Top Themen: Laufhelden-Aktionen | Individuelle Trainingsplanung | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 1183 123411511015011001 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29567
Like Tree431Likes

Thema: Zielzeit Halbmarathon, pace verschiedener "Läufe"

  1. #1
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Frage Zielzeit Halbmarathon, pace verschiedener "Läufe"

    Hallo Foris: Anfänger, Fortgeschrittene und Profis!

    Ich schreibe mal hier, weil ich mich bei den Anfängern doch noch sehr wohl fühle.

    Mal unabhängig, wie gut oder schlecht meine Zielzeit bewertet wird... ich habe da ein paar Fragen. Oder sagen wir so. In der Vorbereitung auf meinen HM am 21.09.2008 in Ulm, beschäftige ich mich während meiner langen Läufe eigentlich nur mit dem einen Thema: schaffe ich meine sub2, bzw. wie besser als sub2 kann ich laufen.

    Ich trainiere nach Steffny, Woche 3 von 6. Die Vorgaben vom 1:59er Plan schaffe ich locker, der 1:49er Plan ist mir noch zu heftig.
    Hier meine aktuellen Zeiten/paces passend zu den HF-Vorgaben:
    TDL in 5:50
    1000er Intervalle in 5:00
    lockerer Lauf in 6:30
    langer langsamer Lauf in 6:50

    Wenn ich sub2 laufen will, sollte ich mit einer pace von etwa 5:38 unterwegs sein.
    Irgendwie kann ich mir noch gar nicht vorstellen, in knapp 4 Wochen 21,1km in 5:35min/km zu schaffen.

    Mich würde einfach interessieren, was ihr darüber denkt. Vielleicht trainiert jemand gleich und kann bestätigen, dass es mit der Zielzeit klappt.
    Oder welche Zielzeit ist eurer Meinung nach möglich?
    Ich will den Steffny Plan nicht großartig abändern, bin dennoch offen für Anregungen und Tipps...

    Ach ja, wenn jemand mal mein Lauftagebuch anschauen möchte... MarkyB in der Laufsportliga.
    Hoffe auf viiiiiiiiiiiiiiele Antworten!!!!
    Gruß,
    Markus

    PS: Wieviel Erfahrung / wieviel HM's muss ich denn laufen, damit ich mir über so etwas keinen Kopf mehr mache?

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  2. #2
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387

    Standard

    Ich laufe fast exakt die gleichen zeiten und benutze die gleichen Pläne, mein HM endete mit 1:57 und ich war sehr zufrieden Versuch ruhig 1:55! Lg

  3. #3
    Avatar von acaffi
    Im Forum dabei seit
    14.07.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.440

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Hier meine aktuellen Zeiten/paces passend zu den HF-Vorgaben:
    TDL in 5:50
    1000er Intervalle in 5:00
    lockerer Lauf in 6:30
    langer langsamer Lauf in 6:50

    Wenn ich sub2 laufen will, sollte ich mit einer pace von etwa 5:38 unterwegs sein.
    Irgendwie kann ich mir noch gar nicht vorstellen, in knapp 4 Wochen 21,1km in 5:35min/km zu schaffen.

    Hallo Markus,

    ich kann dich ja sooooo gut verstehen. Meine Zeiten sind fast genauso wie deine, mein HM ist am 5.10 in Köln und ich mache mir genausoviele Gedanken darüber, ob es für mich möglich ist, einen HM in 5:38 Tempo zu laufen. Kürzlich einen 10 km Lauf gemacht etwa im HM Renntempo (war etwas schneller), danach war ich überzeugt davon, das ich unmöglich einen HM in diesem Tempo durchhalten kann.
    Was mir Mut macht: Habe vor 10 Monaten meinen ersten HM gelaufen in ziemlich langsamen 6:49 pro km, am letzten WE habe ich die gleiche Entfernung in gleichem Tempo gelaufen, allerdings als langsamen DL in 73 % HF. Daran kann ich für mich ablesen, das mein Trainingszustand besser wird.
    Also nur Mut, Weitertrainineren und optimistisch sein, das wird schon .

    Viel Glück

    Achim
    Man muß das Unmögliche so lange anschauen,
    bis es eine leichte Angelegenheit ist.
    Das Wunder ist eine Frage des Trainings.

    Carl Einstein

  4. #4
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.738

    Standard

    Hallo Markus

    Ich habe mir dein Trainingstagebuch angeschaut, die 4 x 2000m bis Du in 5:22 min/km gelaufen. Das sollte dein HM - Tempo sein! Liegt die Hfmax. im Durchschnitt bei 87-89% ist doch alles klar, dann sind die 5:22 min/km dein HMRT.

    Also, sub 2 solltest Du auf jeden Fall angehen! Du kannst ja mit 5:30 min/km anfangen und dann in der zweiten hälfte erhöhen!

    Du kannst vielleicht auch mal 3 x 3000m laufen mit 6 TP anstatt die 4 x 2000m, wenn Du das Tempo über die 3000m halten kannst solltest Du das auch im Rennen hinbekommen.

    Aber wenn man einen Plan hat sollte man sich eigentlich daran halten, der Ersteller hat sich ja was dabei gedacht, den Plan so zu schreiben!

    Also, ich sehe dein HMRT bei 5:25 min/km das solltest Du dir als Ziel setzen.

    Gruß

    Thorsten

  5. #5
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Ich laufe fast exakt die gleichen zeiten und benutze die gleichen Pläne, mein HM endete mit 1:57 und ich war sehr zufrieden Versuch ruhig 1:55! Lg
    Hallo Pinacolada89,
    mit 1:57 wäre ich auch super zufrieden!
    Ist ja irre, was du diesen Monat schon gelaufen bist!!!
    Wann ist dein nächster Wettkampf?
    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  6. #6
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von acaffi Beitrag anzeigen
    Hallo Markus,

    ich kann dich ja sooooo gut verstehen. Meine Zeiten sind fast genauso wie deine, mein HM ist am 5.10 in Köln und ich mache mir genausoviele Gedanken darüber, ob es für mich möglich ist, einen HM in 5:38 Tempo zu laufen. Kürzlich einen 10 km Lauf gemacht etwa im HM Renntempo (war etwas schneller), danach war ich überzeugt davon, das ich unmöglich einen HM in diesem Tempo durchhalten kann.
    Was mir Mut macht: Habe vor 10 Monaten meinen ersten HM gelaufen in ziemlich langsamen 6:49 pro km, am letzten WE habe ich die gleiche Entfernung in gleichem Tempo gelaufen, allerdings als langsamen DL in 73 % HF. Daran kann ich für mich ablesen, das mein Trainingszustand besser wird.
    Also nur Mut, Weitertrainineren und optimistisch sein, das wird schon .

    Viel Glück

    Achim
    Hi Achim,
    dann sind wir praktisch "Leidensgenossen".
    Genau das denke ich mir auch. Es sind eben doch 21,1km. Und ich empfinde 5:38 als ziemlich schnell
    10km in dem Tempo geht bestimmt. Aber da fehlen noch 11,1km
    Das ist mir auch aufgefallen, wenn ich die langen Läufe vergleiche. Vor Monaten noch ein richtiger Kraftakt, geht es jetzt wie bei dir, als langsamer DL mit ca. 75%.
    Dann kann ich dir das auch mitgeben: nur Mut, Weitertrainieren, optimistisch sein... du hast auch noch 2 Wochen mehr Zeit als ich.
    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  7. #7
    3 Totenköpfe auf einen Streich Avatar von Chip
    Im Forum dabei seit
    19.05.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.460

    Standard

    Eure Sorgen möchte ich haben - ich will in Köln einfach nur ankommen
    Ich laufe nur noch Pulsvorgabe meine Sorgen es könnte nicht klappen sind viel grösser!Wie ist das eigendlich mit diesen Pace-Training, besonders bei Hitze oder wenn man sich körperlich Schlecht fühlt?

  8. #8
    Avatar von acaffi
    Im Forum dabei seit
    14.07.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.440

    Standard

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Eure Sorgen möchte ich haben - ich will in Köln einfach nur ankommen
    Ich laufe nur noch Pulsvorgabe meine Sorgen es könnte nicht klappen sind viel grösser!Wie ist das eigendlich mit diesen Pace-Training, besonders bei Hitze oder wenn man sich körperlich Schlecht fühlt?
    Hi Chip,


    also wenn es zu heiß ist, tausch ich schon mal Trainingseinheiten in der Woche, oder ich laufe früh morgens, wenn es noch nicht so heiß ist.
    Wenn ich mich körperlich schlecht fühle lauf ich trotzdem, meist gehts mit hinterher besser. Wenn die Pace dann nicht gestimmt hat, lauf ich dafür bei einem andern Training schneller. Bei meinem ersten und zweiten HM hab ich mich wirklich sklavisch an meinen Plan gehalten. Diesmal mach ichs flexibler und das bekommt mir deutlich besser.
    Läufst du auch am 5:10. in Köln ? Vielleicht sieht man sich.

    Achim
    Man muß das Unmögliche so lange anschauen,
    bis es eine leichte Angelegenheit ist.
    Das Wunder ist eine Frage des Trainings.

    Carl Einstein

  9. #9
    Avatar von acaffi
    Im Forum dabei seit
    14.07.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.440

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Hi Achim,
    dann sind wir praktisch "Leidensgenossen".
    Scheib doch mal, wie du mit deinem Trainig so vorankommst in den nächsten 2 Wochen (und vor allem, schreib einen Bericht über den HM).



    Achim
    Man muß das Unmögliche so lange anschauen,
    bis es eine leichte Angelegenheit ist.
    Das Wunder ist eine Frage des Trainings.

    Carl Einstein

  10. #10
    3 Totenköpfe auf einen Streich Avatar von Chip
    Im Forum dabei seit
    19.05.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.460

    Standard

    Danke Achim,
    der Vorteil des Pulslaufes ist ja das man unabhängig vom Wetter und körperlichen Einschränkungen immer korrekt laufen kann. Allerdings geht dann die Pace in dieKnie (z.B. mein vorletzter Langer bei 26Grad). Aber man hat so garkein mass wo man im Wettkampf stehen würde.
    Ich dachte mir schon das du als Paceläufer da sehr flexibel mit den Trainingsvorgaben umgehen mußt - nun ja, bist ja auch kein Debütant mehr

    zu Köln - da sehe ich dich wohl eher von hinten

  11. #11
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.738

    Standard

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Eure Sorgen möchte ich haben - ich will in Köln einfach nur ankommen
    Ich laufe nur noch Pulsvorgabe meine Sorgen es könnte nicht klappen sind viel grösser!Wie ist das eigendlich mit diesen Pace-Training, besonders bei Hitze oder wenn man sich körperlich Schlecht fühlt?
    Pace - Training bei Hitze? Da ist wohl jeder anders gelagert der eine kann das gut verpacken und beim Ihm steigt der Puls nur um 5 Schläge der andere kann das nicht so gut verkraften und der Puls seigt schnell um 10 Schläge!

    Wer Probleme bei Hitze hat, sollte dann früh Morgens oder spät Abends laufen

    Körperlich schlecht fühlen ist ein Warnsignal, dann würde ich kein Tempotraining machen, ich würde erst gar nicht laufen, wenn ich mich nicht fit fühlen würde. Bei ersten Anzeigen von Fieber laufe ich auch nicht, es kann nicht dadurch besser werden, wenn ich den Körper dann zusätzlich belaste!

    Wenn Du mit schlecht fühlen, schlapp meinst, dann würde ich nur eine leichte Einheit machen!

    Gruß

    Thorsten
    Zuletzt überarbeitet von Djävul-Löpare (27.08.2008 um 09:30 Uhr)

  12. #12
    Avatar von acaffi
    Im Forum dabei seit
    14.07.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.440

    Standard

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Danke Achim,
    der Vorteil des Pulslaufes ist ja das man unabhängig vom Wetter und körperlichen Einschränkungen immer korrekt laufen kann. Allerdings geht dann die Pace in dieKnie (z.B. mein vorletzter Langer bei 26Grad). Aber man hat so garkein mass wo man im Wettkampf stehen würde.
    Ich dachte mir schon das du als Paceläufer da sehr flexibel mit den Trainingsvorgaben umgehen mußt - nun ja, bist ja auch kein Debütant mehr

    zu Köln - da sehe ich dich wohl eher von hinten
    Hi Chip,

    so wie du hab ich bei meinen ersten beiden HM's auch trainiert und hatte genau die gleichen Probleme wie du (hab ich auch irgendwo hier im Forum gepostet), d.h. wenn ich mich an den Puls halte , schaff ich die Pace nicht. Diesmal mach ich es anderes und trainier nach Pace und irgendwie hat dann erstaunlicherweise der Puls auch gepasst.
    Was ich gegenüber vorher geändert hatte:
    Höhere Wochenumfänge, vorher zwischen 20 und 30 Wochen km, jetzt zwischen 35 und 45 km.
    Immer mal wieder ein 10 km testwettkampf und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem langen, langsamen Lauf und dem Rest (langer Lauf nicht mehr als etwa 50 % der Wochen km).
    Ich hoffe ich seh dich in Köln auch mal von vorne (kann man ja nochmal diskutieren wenn man den Startblock weiß). Ob das mit den sub 2 klappt ? Mal sehen.

    Achim
    Man muß das Unmögliche so lange anschauen,
    bis es eine leichte Angelegenheit ist.
    Das Wunder ist eine Frage des Trainings.

    Carl Einstein

  13. #13
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von Djävul-Löpare Beitrag anzeigen
    Hallo Markus

    Ich habe mir dein Trainingstagebuch angeschaut, die 4 x 2000m bis Du in 5:22 min/km gelaufen. Das sollte dein HM - Tempo sein! Liegt die Hfmax. im Durchschnitt bei 87-89% ist doch alles klar, dann sind die 5:22 min/km dein HMRT.

    Also, sub 2 solltest Du auf jeden Fall angehen! Du kannst ja mit 5:30 min/km anfangen und dann in der zweiten hälfte erhöhen!

    Du kannst vielleicht auch mal 3 x 3000m laufen mit 6 TP anstatt die 4 x 2000m, wenn Du das Tempo über die 3000m halten kannst solltest Du das auch im Rennen hinbekommen.

    Aber wenn man einen Plan hat sollte man sich eigentlich daran halten, der Ersteller hat sich ja was dabei gedacht, den Plan so zu schreiben!

    Also, ich sehe dein HMRT bei 5:25 min/km das solltest Du dir als Ziel setzen.

    Gruß

    Thorsten
    Hallo Thorsten,
    schön von dir zu hören/lesen.

    Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, mein Trainingstagebuch anzuschauen.
    Bei 5:22 sind die Pulswerte zwischen 87-89%. Passt also.
    Dennoch kann ich mir nicht vorstellen diese pace über das komplette Rennen halten zu können.
    Es waren doch "nur" 4x 2000m = 8km und zwischendrin TP. Fehlen also noch 13,1km.
    Aber selbst wenn ich ein RT von etwa 5:35 halten könnte, würde ich sub2h ankommen und das ist es was ich will.
    Zum Plan:
    Eigentlich sieht er nur noch 1x 2000er-Intervalle vor. Direkt am Dienstag vor dem Rennen. Wieder 4x2000m. Macht es Sinn 3x3000m zu laufen oder 4x3000m?
    Weiterhin steht am Sonntag in 1 Woche (07.09.) ein 10km Testrennen an (das ich leider gegen mich selbst laufen muss, weil kein Wettkampf in der Nähe ist). Vor diesem Testrennen sind noch 4x oder 5x 1000er Intervalle dran.

    Denke schon dass Steffny weiß, wie er den Plan gestaltet hat.

    Auf jeden Fall hast du mich mächtig motiviert. DANKE!
    5:25 schaffe ich nicht, aber vielleicht 5:35.
    Vielleicht mit 5:40 anfangen und dann ab der 2.Hälfte auf 5:30 erhöhen.
    Bin gespannt wie morgen der TDL wird.
    Gruß,
    Markus
    honeygrace likes this.

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  14. #14
    Avatar von 3fach
    Im Forum dabei seit
    04.06.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    7.932

    Standard

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Eure Sorgen möchte ich haben - ich will in Köln einfach nur ankommen
    Ich laufe nur noch Pulsvorgabe meine Sorgen es könnte nicht klappen sind viel grösser!Wie ist das eigendlich mit diesen Pace-Training, besonders bei Hitze oder wenn man sich körperlich Schlecht fühlt?

    Hallo Chip,

    wenn es heiß wird, muss man sein Tempo anpassen. Das gilt sowohl für die langen Läufe als auch für das Tempotraining. Dafür gibt es m.E. keine Formel, das kann man nur über Gefühl und Erfahrung steuern. (Böse Frage: Könnte es sein, dass das Laufen nach Pulsuhr verhindert, dass man die Signale des Körpers zu lesen lernt?)

    Grüße,
    3fach


    Rheinhessen, jetzt bist du gefragt: km-Spiel

    Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

  15. #15
    ToMe
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Hi Achim,
    dann sind wir praktisch "Leidensgenossen".
    Genau das denke ich mir auch. Es sind eben doch 21,1km. Und ich empfinde 5:38 als ziemlich schnell
    10km in dem Tempo geht bestimmt. Aber da fehlen noch 11,1km
    Hi,
    nur mal so zur Motivation, da ich das Gefühl habe hier unterhalten sich zwei Trainingsweltmeister. Ich bin schon froh wenn ich im Training 5-6km im HM-Tempo, bzw. etwas genauer im Schwellentempo (das ist etwas schneller als mein HM-Tempo) laufe und habe danach von diesem Tempo absolut die Nase voll. Vor einem HM-WK teste ich das HM Tempo manchmal auch noch mal ca. 7km an und auch dann habe ich davon genug. Im WK laufe ich dann trotzdem meine Zeiten. Ich hoffe das motiviert euch ein wenig. Wobei das bei mir jetzt für die Zeiträume zutrifft in denen ich sehr strukturiert und kontinuierlich trainiere und die Streckenlänge sitzt natürlich, einen lockeren 30er laufe ich da "Out of the Box", darüber muss ich dann nicht mal ansatzweise nachdenken

    OK, ich laufe dieses Tempo (dann meistens HM-Tempo bis HM-Tempo +7 Sekunden) aber z.B. auch nach 26km überwiegend lockerer Vorbelastung (am Anfang ist da auch ein Tempoblock, dann ca. 16km ruhig) noch mal für ca. 4km (und bin dann aber auch völlig platt). Letzteres bezieht sich jetzt aber auch auf eine Phase einer intensiven M-Vorbereitung, in der ich voll im strukturierten Training bin. OK, das war jetzt vielleicht weniger motivierend Gestern wäre das sicherlich nicht gegangen, aber momentan bin ich auch in einer eher sehr dürftiger Form und nicht gut austrainiert.

    Ach ja, vielen Läufern dürfte auch die 15km EB eines langen 35km Laufes im MRT sehr schwer fallen, evtl. klappt es nicht mal ganz. Im M-WK läuft man das Tempo dann 42km am Stück und hat zumindestens auf den ersten 21km das Gefühl man würde "Spazierengehen". Das motiviert jetzt hoffentlich wieder.


    Macht mal, viel Erfolg und geht vor allem erholt in den WK,
    Tor-gestern Abend mal wieder spontan, wenn auch recht langsame, 26km gelaufen-sten

  16. #16
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Eure Sorgen möchte ich haben - ich will in Köln einfach nur ankommen
    Ich laufe nur noch Pulsvorgabe meine Sorgen es könnte nicht klappen sind viel grösser!Wie ist das eigendlich mit diesen Pace-Training, besonders bei Hitze oder wenn man sich körperlich Schlecht fühlt?
    Hi Chip,
    das hab ich glaub im letzten Satz meines 1. Beitrags geschrieben: wieviel HM muss man laufen, um sich über so etwas keinen Kopf mehr zu machen.
    Glaub aber das diese Überlegungen unabhängig von der Zielzeit sind.

    Ich laufe lieber nach pace, nicht nach Puls. Den Puls betrachte ich erst nach dem Lauf um Vergleiche ziehen zu können, wie er sich über die Trainingswochen entwickelt.
    Nur nach Puls laufen mag ich nicht.

    Ich laufe Dienstag und Donnerstag abends, wenn es kühler wird. Samstag unterschiedlich und Sonntag den langen langsamen Lauf meist vormittags gegen 10 Uhr. Weil auch der Wettkampf am Vormittag ist. Mir fällt nur Sonntags das Aufstehen nicht so leicht.
    Gruß Markus

    PS: Viel Erfolg in Köln!

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  17. #17
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von acaffi Beitrag anzeigen
    Scheib doch mal, wie du mit deinem Trainig so vorankommst in den nächsten 2 Wochen (und vor allem, schreib einen Bericht über den HM).



    Achim
    Hi Achim,
    klar mache ich gerne. Wenn ich mich schon so damit beschäftige, lasse ich euch teilhaben

    Und natürlich werde ich mein ganzes Können aufbringen und einen Megabericht vom Einstein-Halbmarathon schreiben!!! Damit verschone ich euch nicht.

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  18. #18
    Avatar von acaffi
    Im Forum dabei seit
    14.07.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.440

    Standard

    Zitat Zitat von ToMe Beitrag anzeigen
    Hi,
    Macht mal, viel Erfolg und geht vor allem erholt in den WK,
    Hi ToMe,

    gutes Stichwort, wollte schon lange mal was fragen: Mein Trainingsplan sieht am letzten WE vor dem HM nochmal 20 km in 6:30 als langsamen DL vor. Ich stelle mir die Frage, ob das nicht ein bißchen viel ist ?

    Übrigens danke für die Motivation.

    Achim
    Man muß das Unmögliche so lange anschauen,
    bis es eine leichte Angelegenheit ist.
    Das Wunder ist eine Frage des Trainings.

    Carl Einstein

  19. #19
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von ToMe Beitrag anzeigen
    Hi,
    nur mal so zur Motivation, da ich das Gefühl habe hier unterhalten sich zwei Trainingsweltmeister....
    Macht mal, viel Erfolg und geht vor allem erholt in den WK,
    Tor-gestern Abend mal wieder spontan, wenn auch recht langsame, 26km gelaufen-sten
    Hi Torsten,
    nett gesagt: Trainingsweltmeister. Glaub wirklich dass ich Ende des Monats meinen Rekord an gelaufenen km haben werde.

    Danke für die Wünsche... werde ich machen. Vorher gut erholen. Das werde ich auch machen.
    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  20. #20
    3 Totenköpfe auf einen Streich Avatar von Chip
    Im Forum dabei seit
    19.05.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.460

    Standard

    Zitat Zitat von 3fach Beitrag anzeigen
    Hallo Chip,

    (Böse Frage: Könnte es sein, dass das Laufen nach Pulsuhr verhindert, dass man die Signale des Körpers zu lesen lernt?)

    Grüße,
    3fach
    Ne nicht unbedingt, eigentlich ist der Puls das Signal meines Körpers. Ich weiss das ist ne Glaubensdiskussion aber ich habe das jetzt mal so angefangen (Laktattest, Trainingspläne Lauftreff usw. ) und ziehe es durch. Wie es später aussieht weiss ich noch nicht

    Markus - ich drück dir die Daumen für Ulm

  21. #21
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Markus - ich drück dir die Daumen für Ulm
    DANKE!
    Werde 1km für dich mitlaufen
    Und anschließend folgt natürlich ein ausführlicher Bericht.

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  22. #22
    ToMe
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von acaffi Beitrag anzeigen
    gutes Stichwort, wollte schon lange mal was fragen: Mein Trainingsplan sieht am letzten WE vor dem HM nochmal 20 km in 6:30 als langsamen DL vor. Ich stelle mir die Frage, ob das nicht ein bißchen viel ist ?
    Hallo Achim,
    aus meiner Sicht nicht, wobei hier auch wieder das "es hängt davon ab" gilt. Ich laufe oft noch einen lockeren 20er eine Woche vor dem HM. Der Punkt bei mir ist hier aber auch der, dass ich eh "jeden" Sonntag einen lockeren hügeligen 21er oder ähnliches (auch längeres) laufe. Das ist also keine Distanz die mich, locker gelaufen, auslaugt und richtig körperlich belastet, sondern absolutes Basistraining für mich.

    Allgemeiner würde ich sagen wer gut für den HM trainiert ist, also nicht nur auf ankommen läuft, für den sollte ein lockerer 20er ein Woche davor kein Problem darstellen. Individuelle Abweichungen und Vorlieben z.B. aufgrund pers. Erfahrungen (ich selbst würde z.B. beim Greif CD den letzten 35er eine Woche vor dem M nur noch als 25-30er laufen) wird es sicherlich geben. Bei "langsameren" Läufern würde ich den Lauf vielleicht auf 2h beschränken, bei dir wären es dann ca. 18,5km. Das hängt halt auch alles ein wenig mit der pers. Regenerationsfähigkeit ab.

    Grundsätzlich gilt hier aber auch die Standardanmerkung. Trainiere ich nach einem vorgegebenen Trainingsplan und möchte diesen fair bewerten, dann sollte ich mich an diesen halten. Abweichungen bzgl. der Tagesform und ähnliches darf man natürlich berücksichtigen.

    Grüße,
    Torsten

  23. #23
    Avatar von cafe
    Im Forum dabei seit
    14.06.2007
    Ort
    16727 Schwante
    Beiträge
    285

    Standard

    Hallo ihr Zweifler,

    ich kann das nur zu gut nachvollziehen. Ich werde wenn nichts dazwischen kommt am 07.09.2008 meinen ersten HM(Mercedes Benz HM in Berlin) laufen. Ich trainiere nach VIC und bereite mich jetzt seit Anfang Juli vor.


    Ich bin Ende Juni mal bei 30° C einen 10er in 54 min gelaufen(aus dem Training heraus). Mittlerweile prognostiziert mir VIC ein HMRT von 5:10! Ich bin mir sehr unsicher ! Letzte Woche bin ich im TDL über 7 km eine Pace von 5:15 bei HF 82% gelaufen und ich habe auch 7 Läufe zwischen 17,5 und 23 km absolviert

    Ich laufe 3 x die Woche zwischen 38 und 45 km. Was meint ihr denn ? Kann ich mich an das Tempo von VIC heranwagen ? Es ist halt so, das ich trotz dem ich den TDL so gut geschafft habe, mir auch nicht so recht vorstellen kann, das Tempo über 21 km zu halten

    Hoffe ihr(insbesondere Marky) habt Verständnis das ich den Faden für meine Zwecke benutze ?

    @MarkyB und acaffi, was ich hier herauslesen kann, läßt nur einen Schluß zu. Sub 2:00 sollte kein Problem sein. Eine genauere Einschätzung kann ich nicht geben, sonst wüßte ich ja was ich selber machen soll

    @chip, viel Spass und Erfolg bei deinem HM


    @alle Ratgeber, toll das ihr so viel Hilfestellung gebt


    schönen Gruß
    Ralf

  24. #24
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.246

    Standard

    Zitat Zitat von cafe Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Zweifler,

    ich kann das nur zu gut nachvollziehen. Ich werde wenn nichts dazwischen kommt am 07.09.2008 meinen ersten HM(Mercedes Benz HM in Berlin) laufen. Ich trainiere nach VIC und bereite mich jetzt seit Anfang Juli vor.

    Ich bin Ende Juni mal bei 30° C einen 10er in 54 min gelaufen(aus dem Training heraus). Mittlerweile prognostiziert mir VIC ein HMRT von 5:10! Ich bin mir sehr unsicher ! Letzte Woche bin ich im TDL über 7 km eine Pace von 5:15 bei HF 82% gelaufen und ich habe auch 7 Läufe zwischen 17,5 und 23 km absolviert

    Ich laufe 3 x die Woche zwischen 38 und 45 km. Was meint ihr denn ? Kann ich mich an das Tempo von VIC heranwagen ? Es ist halt so, das ich trotz dem ich den TDL so gut geschafft habe, mir auch nicht so recht vorstellen kann, das Tempo über 21 km zu halten

    Hoffe ihr(insbesondere Marky) habt Verständnis das ich den Faden für meine Zwecke benutze ?

    @MarkyB und acaffi, was ich hier herauslesen kann, läßt nur einen Schluß zu. Sub 2:00 sollte kein Problem sein. Eine genauere Einschätzung kann ich nicht geben, sonst wüßte ich ja was ich selber machen soll

    @chip, viel Spass und Erfolg bei deinem HM


    @alle Ratgeber, toll das ihr so viel Hilfestellung gebt


    schönen Gruß
    Ralf
    Hi Ralf,
    ist schon okay, missbrauch das nur
    Nee, im Ernst, ist doch okay. Ist gut zu wissen, dass ich nicht der einzige Zweifler bin.

    Wer oder was ist den VIC? Mein Plan ist von Steffny. Kenne ansonsten nur noch Butz.

    Jetzt hab ich aber noch eine Gegenfrage. Du macht einen TDL über 7 km mit einer Pace von 5:15 bei HF 82%. Ist ja genial. Aber passt dann dein HMRT mit 5:10 im Verhältnis zu dem TDL-Tempo? Das müsste eigentlich schneller sein. Sind nur 5 sec. Differenz.
    Zum Vergleich: mein TDL mit pace ca. 5:50 wäre (laut den anderen Foris) das HMRT bei etwa 5:35, also 15 sec. Differenz.

    Danke für die Einschätzung, dass sub2 drin ist.

    Und auch mal danke an alle anderen Ratgeber!

    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  25. #25
    Avatar von cafe
    Im Forum dabei seit
    14.06.2007
    Ort
    16727 Schwante
    Beiträge
    285

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Hi Ralf,
    ist schon okay, missbrauch das nur
    Nee, im Ernst, ist doch okay. Ist gut zu wissen, dass ich nicht der einzige Zweifler bin.

    Wer oder was ist den VIC? Mein Plan ist von Steffny. Kenne ansonsten nur noch Butz.

    Jetzt hab ich aber noch eine Gegenfrage. Du macht einen TDL über 7 km mit einer Pace von 5:15 bei HF 82%. Ist ja genial. Aber passt dann dein HMRT mit 5:10 im Verhältnis zu dem TDL-Tempo? Das müsste eigentlich schneller sein. Sind nur 5 sec. Differenz.
    Zum Vergleich: mein TDL mit pace ca. 5:50 wäre (laut den anderen Foris) das HMRT bei etwa 5:35, also 15 sec. Differenz.

    Danke für die Einschätzung, dass sub2 drin ist.

    Und auch mal danke an alle anderen Ratgeber!

    Gruß,
    Markus
    Hallo Markus,

    das ging ja schnell VIC ist ein Onlinesystem von Viktor Röthlin Trainingsplan von Viktor Rthlin

    Laut dem Trainingsplan sind das meine Vorgaben. Morgen habe ich die letzte Tempoeinheit 3 x 3200m in 5:17 mit 1200 TP. Aber die laufe ich bestimmt wieder in 5:15 (ist ja nicht so einfach 5:17 zu trefrfen)

    Ja das habe ich schon öfter hier gelesen, das die Tempovorgaben von meinen abweichen. Das hat meine Unsicherheit auch nicht gerade gesenkt

    schönen gruß
    Ralf

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 19:51
  2. Halbmarathon Hannover oder: "Was wäre, wenn ...?"
    Von DerSkorpion im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 20:55
  3. "Natur"-Läufe???
    Von Anissa im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 09:33
  4. Die "unmöglichsten" Läufe
    Von Holger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.01.2005, 23:51
  5. "einfacher Halbmarathon" in Stutgart oder Umgebung
    Von ankrebs im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 21:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
AUS ANDEREN RUBRIKEN
Daunenjacke "Cerium LT Hoody" von Arc’teryx
RW_Arcteryx_Adventskalender_2014_Daunenjacke_800x533.jpg

Foto: Arc’teryx

Heute gibt es in unserem Adventskalender eine Daunenjacke "Cerium LT Hoody" von Arc’teryx ... ...mehr

Kinvara 5 von Saucony als Laufschuh des Jahres ausgezeichnet
Schuh-Award-Verleihung

Foto: Runner's World

Der Saucony Kinvara 5 wurde von RUNNER’S WORLD als "Laufschuh des Jahres" 2014 ausgezeichn... ...mehr

Beim 50. Cross läuft der Jubiläums-Jahrgang 1965 ohne Startgebühr
Bergedorf-Cross 2014 Start

Foto: Klaus Tormählen

Am 11. Januar findet die 50. Auflage des Crosslaufs im Bergedorfer Gehölz in Hamburg statt... ...mehr

(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG