Top Themen: Nur bis 27.4: 5 Hefte + Überraschung für 9,90 € | Trainingsplanung | Laufschuh-Datenbank | Kraftübungen für Läufer | Laufen

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    15.04.2005
    Beiträge
    8

    Standard BMI und Fettgehalt

    Hallo,
    gibt es, so allgemein betrachtet, einen optimalen BMI, bzw. einen optimalen Körperfettwert, bei dem einem das Laufen am einfachsten fällt?
    Danke.
    Andrea

  2. #2
    Das Leben ist laufenswert Avatar von ultraistgut
    Im Forum dabei seit
    28.01.2005
    Ort
    an der ostsee
    Beiträge
    1.019

    Cool komische frage

    die normal-werte des bmi liegen bei männern zwischen 20 - 25, bei frauen 19 - 24, damit lässt es sich wohl am besten laufen .

    firenza

  3. #3
    Lars
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Wienerin
    Hallo,
    gibt es, so allgemein betrachtet, einen optimalen BMI, bzw. einen optimalen Körperfettwert, bei dem einem das Laufen am einfachsten fällt?
    Danke.
    Andrea
    Hallo Andrea! Willkommen im Forum! Magst du dich nicht mal kurz vorstellen? Was den BMI betrifft: Nein, dazu sind wir alle zu verschieden. Grundsätzlich fällt einem das Laufen bei einem BMI von 22 sicherlich leichter als bei 28, klar. Aber bei welchen Körperfettanteil/BMI es nun pauschal am leichtesten fällt würde ich nicht verallgemeinern wollen.

    Zum Thema Körperfettanteil hab ich grad was gefunden: "Die Grenzen für einen wünschenswerten Körperfettanteil liegen für 30 Jahre und jünger bei 15 - 18 % für Männer (16 - 20 % für Frauen), für 30 bis 49 Jahre bei 18 - 20 % (22 - 26 % für Frauen) und für über 49 Jahre bei 20 - 22 % (28 - 30 % für Frauen).

    Aber das kennst vieleicht schon?

    Viele Grüße, Lars

  4. #4
    Avatar von WinfriedK
    Im Forum dabei seit
    26.11.2004
    Beiträge
    7.017

    Standard

    "Wünschenswert" oder "Normalbereiche" beziehen sich wohl eher auf gesundheitliches Aspekte. Eine Angabe wie BMI 20-25 ist wenig hilfreich, macht bei mir z.B. einen Unterschied von 16 kg zwischen Unter- und Obergrenze.
    Optimal ist eher ein Gewicht am unteren Rand, Leistungssportler liegen meines Wissens nach sogar noch oft darunter, wären also nach der Definition untergewichtig.
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." (Merkel)
    "If I had no sense of humor, I would long ago have committed suicide." (Gandhi)

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    17.11.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    49

    Standard

    Hi -
    mein BMI liegt zwischen 18 und 18,3 - also untererer Bereich der Skala. Doch ich bekomme von den Ärzten stets vermittelt, bloß nicht zunehmen, nicht gut für die Gelenke, den Rücken etc. Bin da jedoch auch sehr vorbelastet.

    Ich glaube jedoch auch, dass sich viele Menschen mit diesen Werten, Tabellen etc. ziemlich verrückt machen. Wohlfühlen - das sollte man sich! Und das tut der eine bei BMI 18 und der andere bei BMI 23.

    Natürlich ist starkes Unter- oder Übergewicht nicht gesund, doch das ist ja wohl nicht das Thema.

    Lina

  6. #6
    Jogger Avatar von brickmaster
    Im Forum dabei seit
    22.10.2003
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.138

    Standard

    Nein, den gibt es nicht. Wenn Du Dir z.B. einen Extrem-Bodybuilder ansiehst, dann hat der so gut wie gar kein Fett - aber schnell laufen kann der nicht (zumindest keine Langstrecken). Das liegt dann wahrscheinlich daran, dass er einen BMI von über 25 hat und danach stark 'übergewichtig' ist. Daran sieht man schon, daß die ganze BMI-Berechnung ziemlicher Quatsch ist. Also, wenig Fett hilft nicht unbedingt...
    Generell ist es natürlich richtig, daß man möglichst wenig unnützes Gewicht loswerden muß, um schnell zu laufen. Allerdings muß der Teil der Muskulatur, die zum Laufen wichtig ist, noch entsprechend ausgeprägt sein - ganz dünn ist also auch nicht gut. Dicke Muskeln an den Armen sind eher unnützes Gewicht - an den Beinen dagegen tendenziell nicht.

    Andreas

  7. #7
    auf Schusters Rappen Avatar von amanda
    Im Forum dabei seit
    04.11.2004
    Ort
    auf dem Land
    Beiträge
    4.557

    Standard

    BMI-Normalbereich ist wie schon erwähnt 20-25.
    Ich denke auch, es ist individuell sehr unterschiedlich, wie man sich mit diesen Werten fühlt. Ich finde, es läuft sich an der unteren Grenze am besten!
    So 18-19 ...da stört der Körper (zumindest mich) am allerwenigsten.
    Aber wie gesagt, das kann für andere ganz anders aussehen.
    Vielleicht sollte man sich ja auch gar nicht darum kümmern!
    Fettgehalt habe ich noch nie messen lassen oder gemessen.

    mandy
    mein Blog: AmandaJanus

  8. #8

  9. #9

  10. #10
    taukaz
    Gast

    Standard Was mach ich falsch

    BMI rund 29
    Körperfett rund 25
    HM-Zeit aus Bonn 2:03:22
    und das als Jahrgang 1953

    Was mach ich bloss fallsch?????

  11. #11
    Training hülfe. Avatar von CarstenS
    Im Forum dabei seit
    20.02.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.310

    Standard

    Zitat Zitat von taukaz
    BMI rund 29
    Körperfett rund 25
    HM-Zeit aus Bonn 2:03:22
    und das als Jahrgang 1953

    Was mach ich bloss fallsch?????
    Wahrscheinlich isst Du zu viel.

    Gruss,

    Carsten

  12. #12
    Training hülfe. Avatar von CarstenS
    Im Forum dabei seit
    20.02.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.310

    Standard

    Hallo Andrea!
    Zitat Zitat von Wienerin
    gibt es, so allgemein betrachtet, einen optimalen BMI, bzw. einen optimalen Körperfettwert, bei dem einem das Laufen am einfachsten fällt?
    Das Optimum ist individuell. Aber es ist fuers Laufen schon hilfreich, leicht zu sein: If you want to win more races, lose some weight

    Gruss,

    Carsten

  13. #13
    Erst einmal nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    30.03.2004
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    580

    Standard

    Zitat Zitat von Wienerin
    Hallo, gibt es, so allgemein betrachtet, einen optimalen BMI, bzw. einen optimalen Körperfettwert, bei dem einem das Laufen am einfachsten fällt? Danke. Andrea
    Hallo Andrea,

    der BMI sagt nur wenig und relativ pauschal was aus. Natürlich laufen die Leute mit dem kleinsten BMI am einfachsten.

    Über dich habe ich kaum Information, aber für dich dürften andere Kriterien interessant und spezifischer sein:

    http://www.zeitschrift-sportmedizin....0305/74-82.pdf

    Dort sind die Kriterien für das metabolische Syndrom aufgeführt und die haben sehr viel mit einfachem Laufen zu tun:

    Tabelle 1: Diagnosekriterien des metabolischen Syndroms Risikofaktor Grenzwert

    I. Abdominelle Adipositas (Bauchumfang) Männer >102 cm Frauen >88 cm [77cm]
    II. Triglyceride >150 mg/dl [40]
    III. HDL-Cholesterin Männer <40 mg/dl Frauen <50 mg/dl [85]
    IV. Blutdruck >130/85 mm Hg [120/70]
    V. Nüchternglukose im Plasma >110 mg/dl [90]

    In eckigen Klammern habe ich meine Werte der letzten Untersuchung angegeben. Diese sind durch jahrzehntelangen Ausdauersport so wie sie sind und mit diesen Werten ist auch in fortgeschritttenem Alter sehr einfach zu laufen.

    Grüsse von Karl (55J, 175cm, 63kg, BMI 20,6)

    http://gallery.verplant.org/albums/a...4536.sized.jpg

  14. #14
    Bis auf weiteres offline Avatar von Toronto21
    Im Forum dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    5.191

    Standard

    Zitat Zitat von taukaz
    BMI rund 29
    Körperfett rund 25
    HM-Zeit aus Bonn 2:03:22
    und das als Jahrgang 1953

    Was mach ich bloss fallsch?????
    "Fishing for compliments" vielleicht? Ach ne, hier heißt das "Extremly Thorsting".

  15. #15
    ZumLachenindenKellergeher Avatar von marathonmann
    Im Forum dabei seit
    23.12.2002
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Ich will auch mal wieder was schreiben, und zwar zum Fettgehalt:
    Es hilft beim Laufen, wenn er möglichst niedrig ist. Ganz fettfrei geht, vor allem bei Frauen, allerdings auch nicht. Deshalb gilt für Leistungssportler: 7 - 10% bei Männern und 17 - 20% bei Frauen als ideal. Es gibt allerdings auch einige Leistungssportler- und sportlerinnen die deutlich unter den empfohlenen Werten liegen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Volker
    Termine:
    Kyffhäuser-Berg-Marathon am 8.4.2006: 3:58:27 (offiziell), 3:59:39 (selbstgestoppt)
    Harzquerung am 29.4.2006: 51 km in 5:17:27 Stunden
    Rennsteiglauf am 20.5.2006 #01114
    Berlin-Marathon am 24.9.2006

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    14.04.2005
    Beiträge
    57

    Standard

    Zitat Zitat von Wienerin
    Hallo,
    gibt es, so allgemein betrachtet, einen optimalen BMI, bzw. einen optimalen Körperfettwert, bei dem einem das Laufen am einfachsten fällt?
    Da haben ja schon einige Zahlen genannt.
    Ich persönlich kenne meinen Körperfettwert nicht, mache aber immer wieder die Erfahrung, daß mir zu niedriges Gewicht beim Laufen nicht gut tut.
    Wahrscheinlich gibt es da wissenschaftliche andere Erkenntnisse, jedoch sollte jeder für sich sein Wohlfühlgewicht finden. Mir gehts z.B. beim Laufen am besten mit BMI 23-24. Darunter wirds für mich kritisch, drüber muß nicht sein.

  17. #17
    Avatar von emma_x
    Im Forum dabei seit
    09.03.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    24

    Standard

    Ich weiß ja nicht, wie leistungsmäßig du das Laufen betreibst. Ich betrachte mich mit meiner knapp unter 4h Stunden Marathon Zeit als Breitensportlerin. In der Liga kann ich nur sagen: Das Laufen fällt mir am leichtesten, wenn ich mich in meinem Körper wohl fühle. Und ob mein BMI mal etwas höher oder etwas niedriger liegt, ist dabei so ziemlich schnuppe.

    gruss

    Emma

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
AUS ANDEREN RUBRIKEN
20-jähriges Jubiläum des Prag-Marathons
Kemboi Prag

Foto: Volkswagen Prague Marathon

Zum 20-jährigen Jubiläum des Prag-Marathons haben die Veranstalter ein hochklassiges Elite... ...mehr

Welche Farben mögen Sie beim Laufen?

Für unsere Rubrik Tacheles (Juli-Ausgabe) wollen wir von Ihnen wissen, wie Sie am liebsten... ...mehr

Wein im Ziel der Mainfranken-Metropole
Würzburg Marathon

Foto: Norbert Wilhelmi

Der Würzburg-Marathon findet am 27. April 2014 zum 14. Mal statt. Zum ersten Mal wird den ... ...mehr

(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG