Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 59
  1. #1
    Lizzy
    Gast

    Blinzeln Rennsteig - Mutter und Vater aller Wettläufe. Oder: Einzelschicksale am Wegesrand

    Diesen Weg auf den Höh'n ....

    Warum muss ein jeder Lauf ein - meist umständliches, zeit- und kräfteraubendes - Vorspiel haben? Der Rennsteig ganz besonders: Die Orte verstreut, die Schlafplätze begrenzt, die Anfahrt in Käffergegenden langwierig (zumindest für mich im Grunde überzeugte "ummeEcke-Läuferin".)

    Fehleinweisungen auf Parkplätzen, nicht vorhandene Nachtruhe im Massenquartier mit Geräusch- und Geruchsbelästigungen unterschiedlichster Arten, Busfahrt in gefühlter Nachtmitte, warten, warten, warten auf den Start.


    Zum Trost aber auch unterhaltsame Foren-Vortreffen am Vorabend bzw. vor dem Start. Bekannte und neue Gesichter, Vorfreude, Aufregung bei den meisten oder wie bei mir die übliche leichte Genervtheit angesichts der vergessenen Gründe, mich für diesen Quatsch mal wieder angemeldet zu haben und warum lauf' ich eigentlich nicht gemütlich die Isar lang? Null Aufgeregtheit und die Hoffnung, dass der Spaß an der G'schicht' sich schon einstellen wird. Wie meistens.

    Unter sechs Stunden zu bleiben schien mir ein passendes Ziel angesichts des quasi nicht vorhandenen Trainings, des Körpergewicht-Maximalstandes, der fehlenden Motivation und der offensichtlich nicht ganz einfachen Strecke.

    Unter sechs Stunden (und möglicherweise auch ein halbes Stündchen schneller ....) - das sollte locker auch ohne alles drin sein, so dachte ich mir im nicht mehr ganz jugendlichen Leichtsinn und und stellte mich in der Läuferschar auf. Innerlich etwas überheblich-ironisch der angekündigten Kitschorgien harrend, die in Form von Schneewalzer und Rennsteiglied auf mich zukommen sollten, mußte ich schon während dieser Zeremonien eingestehen, dass sie verflixt gut kamen. Endlich ein vorfreudiges Kribbeln, ein strahlendes Lachen, das innerlich aufkeimte. Vermutlich, weil die meisten Läufer schon wußten, was auf sie zukam, verströmten sie dieses Hufescharren, diese positive Erwartung schon vor dem Start, sangen es in Walzertönen, grölten es im Rennsteiglied und steckten wohl alle Ersttäter gleich mit an.

    So war die Musik, die Leichtigkeit, Farbe, Buntheit, Konfettischnippsel - alles, was ich bei fast allen Läufen unterwegs irgendwann fühle, es war diesmal *peng* von Anfang an vorhanden.

    Schon auf den ersten Kilometern wußte ich wieder, warum ich mich gelegentlich zu so seltsamen Dingen wie Wettläufen, Bergtouren, Kletterkursen etc. anmelde: Weil mir das alles zeigt und mich spüren läßt, wie verdammt gut es mir geht. Weil ich spielen kann und lachen, fliegen und dankbar werden. Weil sich in Bewegung und Gesellschaft besser spüren läßt, dass es 1001 Gründe gibt, das Leben schön zu finden. Zu den Glücklichen dieser Welt zu gehören, bei denen nicht früher alles besser war, sondern scheinbar alles immer besser wird im Lauf der Zeit. Ein Quell der Zufriedenheit eben.

    Wirklich gemütlich walzte ich im gefühlten 3/4 Takt über die Startlinie. Von Anfang an auf Beobachtung, Kommunikation und Genuss gepolt (was hatte ich auch schon für andere Optionen angesichts der misslichen nichtTrainingsAusgangslage ) ließ ich diese wunderwunderschöne Landschaft mich verzaubern, ging auf alle kleineren und größeren Wortwechsel ein, lief mit dem "Zeitziel" angepassten 2:24 h über die Messmatte am 18,8 km-Messpunkt (komischer Ort für die einzige Zwischenzeitmessung eigentlich ) und fühlte mich großartig. Aber obwohl ich meine Diggicam dabeihatte, war mir nur sehr selten nach Fotos. Mir war, als ließe sich das alles ohnehin nicht einfangen. Schmalzbrote hätte ich fotografieren können - aber wie knippst Frau den Schmalz, der aus Herz und Nervenbahnen quillt? Die Gefühlsduselei, die Musik im Blut, den Rhythmus im Körper, die Buntheit der Momente?

    Allerdings: in meine kleine Neoprentasche hatte sich auch eine ganz handfeste Versuchung geschlichen. In Form einer Powergeltüte. Das Ding war in meinem Startpaket gewesen. BigBiggi hatte eine Rennsteig-Anstecknadel in ihrer Tüte. Ich nicht. Dabei wäre mir die wirklich lieber gewesen als dieses blöde PowerGel

    Die innerliche Stimme murmelt (wenig überzeugend): "Sowas wolltest du doch nie nehmen. Sagste ja immer jedem, der das hören oder nicht hören will." Ich entgegne (mit der üblichen Logik): "Andererseits sollte man ja nur Dinge be- oder verurteilen, die man auch kennt. Das wäre die Gelegenheit zum Selbstversuch."

    Am ersten Verpflegungsstand (viel zu spät für mein Gefühl - zumindest bei dieser Affenhitze) bei km 11,?? hole ich es aus dem Täschchen. Will es aufreißen, das Gel. In diesem Moment sagt ein älterer Läufer neben mir: "Das brauchste doch nicht. Nimm lieber den Schleim, der ist besser." Sprach's, machte mir die "Stimme von oben am Wegesrand" und lief weiter. "Jaklar", denke ich mir "der Mann hat Recht! Ich bin hier am Rennsteig, der Schleim hat Tradition und ich will ausgerechnet hier dieses Chemiezeug in mich reinquetschen. Blödsinn!"

    Zurück in die Tasche mit dem Zeug, Schleim getrunken (lecker! ... naja .... sagen wir: nicht schlimm ) und eine Viertelstunde später in den Büschen verschwunden. Eine Premiere. Das hatte ich noch nie. Ob's der Schleim war? (bei den weiteren Verpflegungständen überprüft und zwar nicht mehr in die Büsche gemusst aber nach jedem Schleimbecher fast pünktlich ca. 10 Minuten später Pupsorgien abgehalten. Ist wohl doch nicht so mein Ding, der Haferschleim).

    Herausgegriffen aus den Massen an Einzelepisoden, Einzelschicksalen, Einzelgedanken und Eindrücken am Wegesrand ein, zwei exemplarische Anekdoten:

    Bei ca. ??? km 25 - 28 auf ziemlich ebener Grasstrecke (tatsächlich ging es nur FAST immer bergauf und bergab ;-) höre ich hinter mir die Stimme des männlichen Parts eines schon länger hinter mir laufenden Pärchens: "Komm, jetzt ziehen wir an der vorbei." Dass ich "Die" bin, war mir klar und im Prinzip habe ich an dem Tag so ziemlich jeden vorbeigelassen, der das wollte. Viele waren es ja gar nicht, immerhin bin ich fast ganz hinten gestartet. Aber warum muss der Mann so doof sein, das zu sagen? Sowas weckt doch nur meinen Spieltrieb. Kann er nicht wissen - ist aber so

    Die beiden ziehen an. Ich ebenfalls. Noch ganz locker und scheinbar unverbindlich. Sie ziehen schärfer an. Ich mit. Da sagt er knapp hinter mir: "Na, du hast aber noch Kraft". Antworte ich: "Wär' ja auch schlimm, wenn hier schon nicht mehr ;-)" Er wird noch schneller - ich gehe mit. Von seiner zurückgefallenen Partnerin ein etwas scharfer Bremslaut nach dem Motto: "Jetzt lass ...". Aber er zu mir: "Okay, du willst das wissen, was?" und sprintet wie ein total Bekloppter los wie zum 100-Meter-Bahnlauf. Und ich Bekloppte? Mache mit! Wir donnern im Gewaltsprint an mehreren Läufern vorbei und erst als einer davon trocken fragt: "Sacht ma - was macht'n ihr da. Was wird'n das jetzt?" .... geht beiden - Nase an Nase prustend - die Luft aus und wir torkeln pfeifend, ächzend und nach Luft japsend aus. Lachen. Ich habe ein, zwei Kilometer gebraucht, bis ich mich von dem Blödsinn erholt hatte. Aber mindestens so lange hielt auch das Grinsen darüber an.

    Meinen Sprintduellanten habe ich nicht wieder gesehen. Er hatte sich zu seiner mindestens 50 Meter weit entfernten Partnerin zurückfallen lassen und ich sah beide nicht wieder. Hoffentlich gab's keinen Ärger. Einzelschicksale am Wegesrand, die sich nicht weiterverfolgen lassen.

    Irgendwann dann - es mag in Neustadt bei gut 30 Kilometern gewesen sein? stellte sich erstens eine ziemliche Erschöpfung ein. Andererseits aber auch das Bewußtsein, dass ich mir noch mehr Langsamkeit nicht leisten kann, wenn ich irgendeinen Wert auf die 6 Stunden lege. Versuchte, Gas zu geben - der Gastank war leer. Puh! Die Strecke ist deftig, heftig. Herrlich - aber idiotisch anstrengend. Hitze, Berge ... Mädel! sieh' zu! Bisschen weniger Genuss und bisschen mehr Laufen (Steigungen bin ich prinzipiell hochgewalkt von Anfang an :-) stünde deinem 6-Stunden-Plan gut zu Gesichte.

    Irgendwo bei km 35 der erneute Gedanke ans Geltütchen und die Versuchung. "Weiche von mir " ... wollte ich denken .... da nahte aber wieder ein Getränkestand, das wäre die Gelegenheit und wirken könnte es auch vielleicht noch ... und der wich tatsächlich:

    Ein erschöpfter Läufer saß am Wegesrand. Und weil nicht sicher zu erkennen war, ob er sich nur so ausruhte oder womöglich ernste Probleme hatte, hielt ich an und fragte, ob ich helfen könne. Er schüttelte den Kopf. Sehr trostlos. "Soll ich da vorne jemandem Bescheid sagen?" Er schüttelte wieder mit dem Kopf. "Was isses denn? Kreislauf, Muskeln?" Ich wollte nichts unversucht und ungefragt lassen - auch auf die Gefahr hin, ein wenig zu nerven. Aber wenn jemand so hingesunken im Staub hockt, dann sind Sorgen um dessen Wohlbefinden evtl. angebracht. Fand ich ...

    Letzter Versuch: PowergelTüte aus der Tasche gefriemelt, hingehalten "Das hab' ich zufällig dabei. Brauch' ich aber gar nicht. Wollense das vielleicht haben?" Endlich eine Reaktion. Aufleuchten der Augen und die Gegenfrage: "Broochen se des wirklisch nisch mehr?" "Nö - wirklich nicht. Aber ich glaube, das soll man besser mir Wasser nehmen und wenn man's nicht gewöhnt ist, kann's auf den Magen schlagen, hab' ich gehört ..." Er hatte aber Wasser bzw. ein Eigengetränk dabei, kannte außerdem das Zeug und griff jetzt begierig zu. Erleichtert um weitere Sorgen und um eine Versuchung ließ ich - mich als edle Samariterin fühlend, die ihrer Namenspatronin alle Ehre macht - auch dieses Einzelschicksal zurück am Wegesrand und schaffte es tatsächlich mit Mühe, unter 6 Stunden nach 5:55 Stunden ins Ziel zu laufen.


    Mehr als auf der Strecke habe ich abends im Festzelt geschwitzt - das ist die Hölle, was da abgeht und vermutlich kommt der Muskelkater in meinen Beinen nur vom Geschunkel - stehend auf Biertischen zwischen mitschunkelnden, -singenden, -trinkenden Foris. Leider fühlte sich mein Kopf irgendwann an wie ein Riesenkürbis, der zwischen Eisenzwingen geklemmt wurde und ich mußte das Handtuch werfen.

    Nächstes Jahr - das nehme ich mir fest vor - bin ich in besserer Form: dann wird wieder sub 6 gelaufen, aber anschließend mindestens 4 Stunden gesungen, getanzt und geschunkelt

    Hey - schön, euch alle kennengelernt oder zumindest zu Gesicht bekommen zu haben!!! (wegen der Vielzahl von Namen und Nicks und der damit verbundenen Einzel-vergess-Wahrscheinlichkeit spare ich mir konkrete Nennungen. Sie tauchen ja in den anderen Berichten alle auf).



    P. S. ... und wenn ich dann in ein paar Tagen wieder am heimischen Rechner eintreffe, die Diggicam leerlade und nicht mehr nächtens - weil über Tag die 2 fehlenden Schlafnächte nachgeholt habend - am PC meines Bruders gastschreibe, dann werde ich versuchen, ein paar kleine hoffentlich gelungene Diggicam-Mini-Videoclips in mein Blog zu laden. Statische Fotos habe ich diesmal kaum gemacht. Aber Filmmitschnitte und Tonaufnahmen. Der Rennsteig ist Musik und Bewegung in Reinkultur - hoffentlich habe ich ein bisschen davon einfangen können.
    Zuletzt überarbeitet von Lizzy (21.05.2007 um 04:24 Uhr)

  2. #2
    Neustart Nr. 348! Avatar von ridlberg
    Im Forum dabei seit
    20.03.2005
    Ort
    Entlang des Rheins!
    Beiträge
    1.796

    Standard

    Gänsehaut, da bekomm ich doch glatt Gänsehaut beim Lesen des Berichtes. Ich will auch mal Rennsteig - menno!

    Schöne Annekdötchen - aber ob ich nen Schleim auf der Strecke runterbrächte, weissnich!

    Gute Erholung und ich bin gespannt auf die Filmchen!
    He says things that annoy me. He gives me good advice. (Oscar Wilde)

  3. #3
    diemitHundenläuft Avatar von claudiarun
    Im Forum dabei seit
    03.06.2005
    Ort
    Schoeneiche bei Berlin
    Beiträge
    256

    Standard

    super Lizzy toller Bericht... man liest ihn mit einem Lächeln im Gesicht.
    So langsam will ich auch zum Rennsteig....

    Und die Sache mit dem Schleim, naja der Name Schleim bedeutet ja schon Überwindung
    Gruß Claudia
    Gruß Claudia

    2009
    viel vor

  4. #4
    Avatar von Kylie
    Im Forum dabei seit
    05.08.2004
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    3.580

    Standard

    Hi Lizzy,

    dann warst Du das doch auf dem Foto!

    Ich hatte gestern mal kurz in so ein Album geschaut und auf einem Foto eine Ähnlichseherin entdeckt...hmm...ist sie's oder ist sie's nicht, habe ich mir gedacht.
    Aber ich habe mich also nicht getäuscht, sie war es!

    Ein sehr atmosphärischer Bericht, in Worten ist Dir das Einfangen der Stimmung jedenfalls sehr gut gelungen - trotzdem bin ich gespannt auf den "Film".

    Herzlichen Glückwunsch zur sub 6 am Rennsteig,

    liebe Grüße

    Manu

  5. #5
    Avatar von Big-Biggi
    Im Forum dabei seit
    02.01.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.985

    Standard

    Lizzy, was für ein herrlicher Bericht und deine Samaritertat ist ja wohl die moderne Version von St. Martin :

    "Am Weg saß, am Weg saß,
    am Weg, da saß ein armer Mann,
    hat power nicht, nicht laufen kann,
    oh hilf ihm doch in seiner Not,
    sonst sitzt er da bis zum Abendbrot.

    Die Lizzy, die Lizzy,
    die Lizzy hält die Beine an,
    sie redet mit dem armen Mann.
    Die Lizzy, die gerne teilt,
    gibt ihm das Gel unverweilt."

    Es hat mich sehr gefreut, dich kennen zu lernen Und deine Einstellung zu Laufen ist beneidenswert.
    Liebe Grüße
    Birgit

  6. #6
    Lizzy
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AnjaRennt Beitrag anzeigen
    Ich will auch mal Rennsteig - menno!
    Wenn das bei dir so weiterläuft, dann mach' doch - dann bist du nächstes Jahr dabei ... und läufst mir einfach nach vorne weg ...
    Zitat Zitat von claudiarun Beitrag anzeigen
    Und die Sache mit dem Schleim, naja der Name Schleim bedeutet ja schon Überwindung
    Dazu sollte man vielleicht mal fairerweise sagen, dass der Schleim gar nicht sonderlich schleimig ist. Er hat eine fast flüssige aber zumindest ganz glatt trinkbare Konsistenz. Vielleicht wie dicklicher Fruchtsaft. Im Geschmack ist er weitgehend neutral, nicht klebrig, eklig oder irgendwie störend. Gut trinkbar, eher angenehm schmeckend - wirklich keinerlei Überwindung. Nur eben scheinbar ein bisschen unverträglich für mich. Wobei es auch die viele Zitrone gewesen sein könnte, die mich in die Büsche trieb. An jeder Station habe ich mehrere Zitronenschnitze ausgelutscht, so dass meine Kehle noch jetzt ganz wund ist, ohne dass ich erkältet wäre.

    Zitat Zitat von Kylie Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch zur sub 6 am Rennsteig,
    Ein cooler Glückwunsch - ich nehm' den mit einem glatten "Danke dir" ehrlich freudig an
    Zitat Zitat von Big-Biggi Beitrag anzeigen
    Lizzy, was für ein herrlicher Bericht und deine Samaritertat ist ja wohl die moderne Version von St. Martin :
    St. Martin? Na höremal - dieser alte Geizhals hat doch nur die Hälfte des Mantels rausgerückt Ich beziehe mich auf meine Namenspatronin, die heilige Elisabeth von Thüringen, die - als Königstochter - alles den Bedürftigen gab, bis sie - verstoßen von allen - nicht mehr auf der Wartburg leben durfte, sondern in einem Schweinestall dahinvegetieren mußte.

    Aber schön hast du das Lied gedichtet - ich bin ganz schön gerührt

    Zitat Zitat von Big-Biggi
    Es hat mich sehr gefreut, dich kennen zu lernen ... Und deine Einstellung zu Laufen ist beneidenswert.
    Zu Punkt eins: das ist ganz und gar auch meinerseits.

    Zu Punkt zwei: Vielleicht ist dabei auch ein bisschen aus einer Not eine Tugend gemacht. Weil ich würde auch manchmal gerne bei denen da vorne mitspielen. Das Spiel: "Wer am schnellsten läuft, hat gewonnen" das finde ich auch toll und spannend. Aber diese Spielverderber da vorne lassen mich nie mitspielen und laufen mir einfach immer weg

  7. #7
    vive ut post vivas! Avatar von ottoerich
    Im Forum dabei seit
    28.07.2005
    Ort
    Altona (nicht Hamburg!)
    Beiträge
    3.383

    Standard

    Marathon mit Zwischensprint: das lob ich mir. Toll!

    Wer weiß, vielleicht treffen wir uns im Frühbherbst am Gardasee, es wäre mir eine Ehre :-)

  8. #8
    Avatar von Chrips
    Im Forum dabei seit
    12.10.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    146

    Standard

    Hoi Lizzy! Mensch ist das ein schöner Bericht! Da fühle ich mich ja fast verführt, da auch mal zu starten (ich als WIRKLICH hardcoreummeeckewettkämpfer ).

    Als Du von dem Mann am Wegesrand anfingst, dachte ich: das kenn ich doch! Haargenau die selbe Geschichte hat mir vor einigen Jahren der Gerald vom 60-km-Skitrail in Tannheim bei frühlingshaften Temperaturen erzählt. Er hatte damals auch noch ein Gel übrig und damit einem abgeschlappten Läufer am Loipenrand wieder auf die Beine geholfen. Das Zeugs scheint doch zu wirken.

    Aber ich sollte doch eines Tages mal den Schleim probieren...

    Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zu Deinem Lauf und Deinen schönen Gefühlen dabei

    Liebe Grüße von Christine (die sich schon irre freut, Dir bei unserem nächsten Lauf - wann hast Du regeneriert???? - die restlichen Einzelheiten vom Rennsteig aus der Nase zu ziehen )

  9. #9
    RalfF
    Gast

    Standard

    Lizzy, einen schönen Bericht hast du geschrieben und so ein Bergaufsprint hat doch auch etwas. Hast du denn wenigstens die HFmax gestoppt?

    Ansonsten bin ich ja immer voll des Respekts, wenn es um solche Bergläufe geht. Ich traue mich schon kaum an Strecken mit leichten Erhebungen ran (wenigstens im WK).

  10. #10
    und noch ein wenig weiter Avatar von 42bis100
    Im Forum dabei seit
    15.12.2004
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.206

    Standard

    Die sprintende Samariter-Lizzy...
    Echt köstlich Dein Bericht! Ich kam mir auch vor, als hätte ich ein Rotes Kreuz auf dem Shirt: Zweimal half ich gestürzten Läufern wieder auf die Beine: Krampf beseitigen, gut zureden, Seelentröster spielen. etc, um dann wieder schnell zu Conni aufzuschließen...

    Glückwunsch zum ersten Rennsteig-Marathon!

    Immer gültig: Mitte Mai ist Rennsteiglauf!
    ...hab hier nur meine Meinung formuliert. so what?

  11. #11
    Lizzy
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ottoerich Beitrag anzeigen
    Wer weiß, vielleicht treffen wir uns im Frühbherbst am Gardasee, es wäre mir eine Ehre :-)
    Die Ehre wäre ganz meinerseits *knicksmachend* ;-) Aber wieso "vielleicht"? Ich denke, das ist abgemacht!
    Zitat Zitat von Chrips Beitrag anzeigen
    wann hast Du regeneriert???? -
    Huhu Christine

    eigentlich fühle ich mich heute schon wieder total frisch und könnte laufen - wenn ich wollen würde. Die Beinchen sind fit, der Körperrest auch. Und ab Juni (und im Juli :-) sind auch wieder Wochenenden mit Zeit und Luft - hoffentlich klappt's mit einem gemeinsamen Läufchen. Müssen ja nicht gleich wieder mehr als 20 Kilometer sein
    Zitat Zitat von RalfF Beitrag anzeigen
    Hast du denn wenigstens die HFmax gestoppt?
    Ralf - als ich deine Frage jetzt gelesen habe, wurde ich ehrlich total blass und habe mich sowas von geärgert! NEIN! Natürlich habe ich dummes Huhn an so eine Selbstverständlichkeit nicht gedacht
    Dabei hatte ich sogar meine dieses Jahr erstandene ALDI-Pulmessuhr mit so Fingersensoren dabei, über die man gurtlos den Puls messen kann. Schönes Spielzeug - nur vergesse ich ständig, dass das Ding mehr macht als nur die Uhrzeit anzuzeigen.

    Und das wäre ja wirklich DIE Gelegenheit für eine HFmax-Messung gewesen Da könnte ich mir wirklich mal so richtig gepflegt in den Hintern beißen - wer weiß, wann sowas wiederkommt .... ?
    Zitat Zitat von 42bis100 Beitrag anzeigen
    Ich kam mir auch vor, als hätte ich ein Rotes Kreuz auf dem Shirt
    Der auch real freche Burkhard Ich kann mir das bei dir gut vorstellen. Manche haben den Wolfspelz eben doch hauptsächlich zur Tarnung um - ich glaube dir den Samariter sofort

  12. #12
    Avatar von running-rabbit
    Im Forum dabei seit
    19.02.2004
    Ort
    Strasbourg
    Beiträge
    2.513

    Standard

    Zitat Zitat von Lizzy Beitrag anzeigen
    Schon auf den ersten Kilometern wußte ich wieder, warum ich mich gelegentlich zu so seltsamen Dingen wie Wettläufen, Bergtouren, Kletterkursen etc. anmelde: Weil mir das alles zeigt und mich spüren läßt, wie verdammt gut es mir geht. Weil ich spielen kann und lachen, fliegen und dankbar werden. Weil sich in Bewegung und Gesellschaft besser spüren läßt, dass es 1001 Gründe gibt, das Leben schön zu finden. Zu den Glücklichen dieser Welt zu gehören, bei denen nicht früher alles besser war, sondern scheinbar alles immer besser wird im Lauf der Zeit. Ein Quell der Zufriedenheit eben.
    Ach, was haste das wunderschön geschrieben, Lizzy.
    Dafür muß ich dich jetzt mal !!

    Schön auch deine Ich-lass-mich-doch-nicht-überholen-Anekdote - ich versteh dich. Tss, wenn die das auch noch so plump ankündigen -- das würde auch in mir sämtlichen Ehrgeiz wieder zum Leben erwecken

    Total schöner Bericht. Danke dafür. Und Glückwunsch zum 5:55-Finish

  13. #13
    Das Leben ist laufenswert Avatar von ultraistgut
    Im Forum dabei seit
    28.01.2005
    Ort
    an der ostsee
    Beiträge
    1.044

    Lächeln

    Heya, Lizzy,

    ein wirklich schöner, ans Herz gehender Bericht, ich könnte noch weiter lesen !!

    Am besten gefällt mir dieser Satz:

    " Schon auf den ersten Kilometern wußte ich wieder, warum ich mich gelegentlich zu so seltsamen Dingen wie Wettläufen, Bergtouren, Kletterkursen etc. anmelde: Weil mir das alles zeigt und mich spüren läßt, wie verdammt gut es mir geht. Weil ich spielen kann und lachen, fliegen und dankbar werden. Weil sich in Bewegung und Gesellschaft besser spüren läßt, dass es 1001 Gründe gibt, das Leben schön zu finden. Zu den Glücklichen dieser Welt zu gehören, bei denen nicht früher alles besser war, sondern scheinbar alles immer besser wird im Lauf der Zeit. Ein Quell der Zufriedenheit eben. "

    Du sprichst mir aus der Seele !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Danke !
    firenza

  14. #14
    Avatar von WinfriedK
    Im Forum dabei seit
    26.11.2004
    Beiträge
    7.262

    Standard

    Aber er zu mir: "Okay, du willst das wissen, was?" und sprintet wie ein total Bekloppter los wie zum 100-Meter-Bahnlauf. Und ich Bekloppte? Mache mit!
    Showdown auf dem Rennsteig. Das hätte ich gern gesehen.
    Vielleicht probiere ich das beim nächsten Marathon auch mal aus.
    "If I had no sense of humor, I would long ago have committed suicide." (Gandhi)

  15. #15
    und noch ein wenig weiter Avatar von 42bis100
    Im Forum dabei seit
    15.12.2004
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.206

    Standard

    Zitat Zitat von WinfriedK Beitrag anzeigen
    Showdown auf dem Rennsteig. Das hätte ich gern gesehen.
    Vielleicht probiere ich das beim nächsten Marathon auch mal aus.
    Macht nur auf dem Rennsteig Sinn, diese Taktik, denn nur da lohnt es sich richtig, die so gewonnenen Sekunden dann für den Blick in die wunderbare Natur einzulösen - wir sehen Dich im nächsten Jahr!
    ...hab hier nur meine Meinung formuliert. so what?

  16. #16
    geht doch ! Avatar von Pfälzerwaldläufer:-)
    Im Forum dabei seit
    01.02.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.386

    Standard

    Herrlich geschrieben ! Das macht wirklich Lust darauf. 2008 ? Mmh mal sehen.
    Meine Läufe und mehr :


  17. #17
    Walking on sunshine Avatar von Sumowalker
    Im Forum dabei seit
    24.10.2005
    Ort
    Gladbeck
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Hallo Lizzy,

    herzlichen Dank für den tollen Bericht! Fand ich klasse, Dich auch endlich mal persönlich kennengelernt zu haben.

    Gruß
    Georg

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    07.09.2005
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.504

    Standard

    Lizzy, das hast Du gut hinbekommen, beides, Lauf und Bericht. Glückwunsch!

    Ich finde das ja überhaupt immer herrlich, was die/der eine oder andere so alles neben und auf der Strecke erlebt und auch noch im Gedächtnis behält, selber bekomme ich nämlich irgendwie nix mit oder vergesse gleich alles wieder.

    Schade, dass ich Nachmittag weg musste, hätte gern noch ein wenig gschwätz (und notfalls sogar mit geschunkelt ....), aber die Jungs waren müde und Gundi fix und alle von der vielen Sonne.

    Viele Grüße,

    Roland (der jetzt nach dem Lesemarathon endlich auch mal zum Antworten schreiben kommt ...)

    [

  19. #19
    vive ut post vivas! Avatar von ottoerich
    Im Forum dabei seit
    28.07.2005
    Ort
    Altona (nicht Hamburg!)
    Beiträge
    3.383

    Standard

    Zitat Zitat von Lizzy Beitrag anzeigen
    ... Ich denke, das [Gardaseemarathon] ist abgemacht! ...
    schön wäre es, ich erinnere aber mal: noch stehe ich in der Warteschleife.

    Hudeln hilft gor nix, denn ich bin 1. Greenhorn (längste Strecke 25,9 km) und 2. Kein Krösus - kann sich aber alles noch ändern, der Sommer hat noch gar nicht angefangen, bis zum September ist noch lang hin....

  20. #20
    Mik
    Mik ist offline
    Avatar von Mik
    Im Forum dabei seit
    11.07.2003
    Beiträge
    2.090

    Standard

    Mit dem Spurt hat der Läufer sicher nicht gerechnet , aber selber schuld wenn er von "die" spricht. Herzerfrischender Bericht und wieder mal die Frage, wie Du das hinkriegst ohne spezifisch dafür zu trainieren. Sehr schön auch Deine Erkenntnisse vor dem Lauf
    Mik

  21. #21
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.180

    Standard

    Was ist das wieder für ein schöner Bericht, da bin ich schon das vierte mal af dem Rennsteig und in so einem Bericht findet man die Sachen wieder, die einem gar nicht so auffallen.

    Jörg
    Neue Laufabenteuer im Blog

  22. #22
    Avatar von Pittiplatsch
    Im Forum dabei seit
    22.09.2006
    Ort
    Eisenhüttenstadt
    Beiträge
    406

    Standard

    Hi Lizzy,
    ich schließe mich meinen Vorgängern an und finde deinen Bericht auch richtig toll
    Ja einmal Rennsteig - immer Rennsteig
    Wie war das doch:
    heiheiheiho, der Rennsteiglauf
    heiheiheiho, wir sind gut drauf,
    heiheiheiho, im nächsten Jahr
    SIND WIR ALLE WIEDER DA!

    Scheint sich ja zu bewahrheiten...
    Liebe Grüße Pittiplatsch
    Am Abgrund ist die Aussicht am schönsten!

  23. #23
    laufend leichter :-) Avatar von Tati
    Im Forum dabei seit
    03.08.2004
    Ort
    Mohorn in Sachsen
    Beiträge
    3.553

    Standard

    Zitat Zitat von Lizzy Beitrag anzeigen
    .... Vielleicht ist dabei auch ein bisschen aus einer Not eine Tugend gemacht. Weil ich würde auch manchmal gerne bei denen da vorne mitspielen. Das Spiel: "Wer am schnellsten läuft, hat gewonnen" das finde ich auch toll und spannend. Aber diese Spielverderber da vorne lassen mich nie mitspielen und laufen mir einfach immer weg
    Lizzy, super Worte. Das kommt einem doch so bekannt vor.
    Ich finde deinen Bericht einfach Spitze. Schön dich nun auch kennengelernt zu haben.

  24. #24
    Echte Marathona Avatar von Erdbeerkeks
    Im Forum dabei seit
    14.02.2007
    Ort
    Siehdichum
    Beiträge
    1.908

    Standard

    Ein Superbericht war das und Glückwunsch für das Durchhalten. Schon das ist ja aller Ehren wert .

    Und du scheinst ja sagenhafte Energien und Reserven zu haben, wenn es ans Ego-Spurten geht .
    Kann ich aber irgendwie nachvollziehen .

    Erhole dich gut
    Anett

  25. #25
    laufen-mit-frauschmitt.de Avatar von frauschmitt2004
    Im Forum dabei seit
    31.05.2004
    Beiträge
    2.458

    Standard

    Ach, das hab ich aber wieder mal gern gelesen Muskelkater vom Schunkeln, das ist hübsch

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GuthsMuths über alle Berge oder Die Rennsteig-Schnecke
    Von Renn-Schnecke im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.06.2005, 16:29
  2. Die Mutter aller Marathons
    Von Angie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 19:08
  3. Wenn der Vater mit dem Sohne...
    Von Marc im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2004, 16:13
  4. Mutter-Kind-Kur
    Von MDeus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.10.2003, 10:15
  5. Wech zur Mutter-kind-Kur
    Von Traube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2003, 12:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Die RUNNER'S-WORLD-September-Ausgabe
Extrateaser 09/17

Foto: RUNNER'S WORLD

Die September-Ausgabe von RUNNER'S WORLD ist da. Darin: Drei Läufer die zeigen, dass Laufe... ...mehr

Monster iSport Victory - satter Sound für die Laufstrecke
Monster iSport Victory

Foto: RUNNER'S WORLD

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Tirunesh Dibaba fordert Florence Kiplagat heraus
Bank of America Chicago Marathon

Foto: Bank of America Chicago Marathon

Beim Chicago-Marathon am 8. Oktober strebt Florence Kiplagat einen „Hattrick“ an. Tirunesh... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG