Top Themen: Aktionen für Abonnenten | Individuelle Trainingsplanung | Laufschuh-Datenbank | Kraftübungen für Läufer | Einsteiger | Laufen

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    19.03.2004
    Beiträge
    20

    Standard verdrehtes Becken

    Hallo,

    war gestern beim Ostheopathen wegen Rückenschmerzen.
    Er hat ein verdrehtes Becken bei mir festgestellt.( ISG )

    Kann das für meine Knieschmerzen verantwortlich sein?
    Wer hat Erfahrung damit?
    Gibt es Übungen um das Becken gerade zu richten?
    Frage: soll ich damit trotzdem weiterlaufen ?
    Würde mich über Eure Antworten freuen.

    Paul


  2. #2
    Pralinenkönigin Avatar von Regina-Donna
    Im Forum dabei seit
    06.03.2003
    Ort
    Rhede,Westf.
    Beiträge
    2.280

    Standard verdrehtes Becken

    Hallo Paul!

    Am besten, Du wendest Dich mal an Steif, der hat neulich ganz gute Übungen für die Muskulatur rund ums Becken parat gehabt, und auch viel eigene Erfahrungen zum Thema!
    Gute Besserung von mir!

    Regina:rotate:

    ...und der kleine beige Hundhttp://www.gifs-paradies.de/gifs123/hunde/00004419.gif

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    06.03.2004
    Beiträge
    32

    Standard verdrehtes Becken

    Hi Paul!

    ich weiß nicht genau was du mit "verdrehtes Becken" meinst, aber bei ISG und Knieschmerzen hats geklingelt. hatte jahrelang damit zu kämpfen. vor 1 einhalb jahren war ich beim chiropraktiker deswegen und der hat mir helfen können im ggs zu 3 anderen ärzten vorher. ( nichts gegen ärzte, ich studiere selber medizin, aber das dauert noch ) )

    das ISG ( iliosakralgelenk) ist ein wackelgelenk; wenn ich 2-3 tage keinen sport mache bzw. meine Übungen vernachlässige, verzahnt sich das gelenk ineinander und ist nicht mehr beweglich und es strahlen schlimme schmerzen über die hüfte bis ins knie aus.

    das ist mein problem, hab aber gelernt damit gut umzugehen. ich wollte aber jetzt nicht genauer darauf eingehen, weil ich nicht weiß, ob du das gleiche Problem hast wie ich.

    Grüße,
    bertl

  4. #4
    Avatar von funrunner
    Im Forum dabei seit
    05.09.2003
    Beiträge
    1.854

    Standard verdrehtes Becken

    Hallo Paul,

    ich habe auch so ein verdrehtes Becken.
    Bei mir war das linke Hüftgelenk blockiert. Nachdem der Chriotherapeut die Hüfte wieder "eingerenkt" hat, muß ich nun die Muskulatur in dem gesamten Bereich aufbauen, d.h. Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskeln. Dazu kommen Übungen zur Mobilisation der Lendenwirbelsäule, Stärkung der Hüftmuskulatur und Dehnen der Oberschenkelmuskulatur, die bei mir verkürzt ist. Dadurch falle ich leicht ins Hohlkreuz.

    Wie Du siehst, bin ich mehr mit Gymnastik und Dehnen beschäftigt, als mit Laufen. Aber was tut man nicht alles, um wieder richtig laufen zu können ;)

    Das ISG und Knieprobleme zusammenhängen können, habe ich im Kletterforum gelesen.
    Auch bei mir ist es so, dass das rechte Knie manchmal muckt.

    Ob sich das Becken wieder gerade richtet, weiß ich auch nicht, man wird sehen...

    HTH und LG von einer Leidensgenossin
    Doris

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
AUS ANDEREN RUBRIKEN
Zu diesen Tageszeiten trainieren Läufer weltweit
Studie über Trainingszeiten

Foto: RW.com

Lerche oder Eule? Eine Studie gibt Aufschluss über die Trainings-Gewohnheiten von Läufern ... ...mehr

Mein erster Berglauf: Der Schlickeralmlauf 2014 im Stubaital
Leserreporterin Daniela Büchold lief beim Schlickeralmlauf in Telfes im Stubaital ihren ersten Berglauf

Foto: privat

Ein Jahr nach ihrem Laufeinstieg wagte sich unsere Leserreporterin Daniela Büchold an ihre... ...mehr

Ultra im Bergischen Land
Röntgenlauf 2014

Foto: Heinz Schier

Am letzten Sonntag im Oktober findet jedes Jahr der Röntgenlauf in Remscheid statt. Schon ... ...mehr

(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG