Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20
Like Tree9Likes
  • 2 Post By burny
  • 1 Post By Isse
  • 1 Post By Catch-22
  • 1 Post By jenshb
  • 1 Post By Noizy75
  • 3 Post By Multi-Organ-VERSAGER

Thema: Belastungs-EKG

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    01.04.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    131

    Standard Belastungs-EKG

    Ich war beim Kardiologen und habe mich durchchecken lassen. Herz-Ultraschall, Ruhe-EKG und Belastungs-EKG. Alles ohne Befung, bin als Gesund. Bei einer Frage, die ich dem Kardiologen gestellt hatte, hat er keine richtige Antwort gefunden. Mich würde interessieren, was ihr dazu meint: Das Belastungs-EKG (Fahrrad) musste wegen muskulärer Schwäche bei 275 W abgebrochen werden. Mein Puls war jedoch erst bei 158 Schlägen pro Minute. Bei Wettkämpfen war ich auch schon bei 186 Schlägen pro Minute. Kann es nun sein, dass das Herz erst bei Frequenzen oberhalb von 158 Schlägen / min krankhafte Veränderungen zeigt? Diese wären dann bei dem Belastungs-EKG gar nicht aufgefallen. Was meint Ihr?

    Danke und Gruß,
    Multi-Organ-VERSAGER

  2. #2
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.712

    Standard

    Zitat Zitat von Multi-Organ-VERSAGER Beitrag anzeigen
    Herz-Ultraschall, Ruhe-EKG und Belastungs-EKG.
    War das alles? Kein MRT vom Herzen? Da hätte ich keine ruhige Minute mehr. Bevor hier keine Klarheit hergestellt ist, würde ich keinen Fuß mehr vor die Tür setzen.

    Bernd
    jenshb and Schlaks like this.
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh-la.de

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.687

    Standard

    Interessiert dich das wirklich, dann mach ein Belastungs-EKG auf dem Laufband. Auf dem Rad haben bei mir auch die Oberschenkel "zu früh" versagt. Der Dok war trotzdem mit mir und meinem Herzen sehr zufrieden.

    Gruss Tommi

  4. #4
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.496

    Standard

    Zitat Zitat von Multi-Organ-VERSAGER Beitrag anzeigen
    ,,,. Kann es nun sein, dass das Herz erst bei Frequenzen oberhalb von 158 Schlägen / min krankhafte Veränderungen zeigt? Diese wären dann bei dem Belastungs-EKG gar nicht aufgefallen. Was meint Ihr?
    Gib nicht auf.
    Dieser Fori musste 5x zum Arzt, bis ihm endlich die ersehnte Krankheit bescheinigt wurde.

    Im Ernst:
    Du bist gesund, freue dich doch einfach darüber.
    Zuletzt überarbeitet von M.E.D. (13.06.2017 um 23:29 Uhr)

  5. #5
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    3.584

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Kein MRT vom Herzen?
    Bernd
    nein! TEE macht man dann
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  6. #6
    Avatar von frank2015
    Im Forum dabei seit
    23.11.2015
    Beiträge
    314

    Standard

    Hallo,

    die meisten Herzpatienten können keine 250W beim Belastungs-EKG erreichen.

    Sofern du keine Beschwerden hast ist also alles OK.

    Laut meinem Kardiologen kann ein Fast-Verschluß der 3 Hauptkoronararterien zu 90%,
    einer Hauptkoronararterie zu 70% im Belastungs-EKG erkannt werden.

    Ich weiß nicht was TEE ist aber Mittel der Wahl wäre eine Herzkatheteruntersuchung.
    97,00 kg 87kg--84-----> Ziel: 79 kg



  7. #7

    Im Forum dabei seit
    01.04.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    131

    Standard

    Danke für die hilfreichen Antworten, insbesondere die von burny und Oma. Das Forum profitiert davon enorm, bringt es im Niveau nach oben, weiter so!

    Gruss,
    Multi-Organ-VERSAGER

  8. #8
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.712

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    nein! TEE macht man dann
    Wieso nein?
    Was hat der Kardiologe bei mir falsch gemacht?
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh-la.de

  9. #9
    Avatar von FasterRoadRacer
    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Voll verkabelt
    Beiträge
    634

    Standard

    MRT vom Herzen gibt's ja wirklich. Herz-MRT (Kernspintomographie des Herzens) - Kompetenznetz - Franken

    Dachte immer, dass funktioniert nicht so gut bei sich bewegenden Teilen.


  10. #10
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    7.951

    Standard

    Zitat Zitat von frank2015 Beitrag anzeigen

    Ich weiß nicht was TEE ist aber Mittel der Wahl wäre eine Herzkatheteruntersuchung.
    Für Ankes Erläuterung mit dem Tee hätte ich nur den Hinweis auf Sheldon Cooper in The Big Bang Theory und seine mangelnde Sozialkompetenz, zu bieten.

    Anke, meintest du dies?


    Zum TE:
    Belastungs-EKG ist eine Möglichkeit zur Prüfung der Herztätigkeit. Auch ich wurde damals vom Rad gezerrt und wäre nach meinem Empfinden noch in der Lage gewesen, weiter zu strampeln.

    Sollte der Kardiologe Anzeichen auf eine krankhafte Veränderung finden, werden soweit andere Optionen der Untersuchung erfolgen. So, wie dein Herz bei dem Belastungs-EKG gesund sein kann und du dennoch runter musstest vom Rad, so kann das Herz auch Schädigungen aufweisen, die nicht zu erkennen sind, wenn du nicht gerade eine Episode bei der Untersuchung hast und diese glücklicherweise aufgezeichnet wurde.

    Mache dir keine Gedanken. Der Arzt würde suchen, wenn er Auffälligkeiten findet.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016: Majors in Boston, Berlin, New York und Chicago





  11. #11
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.448
    Isse likes this.

  12. #12
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    7.951

    Standard

    Och, da lag ich wohl falsch in meiner Annahme. Danke Catch.

    @Anke, da hätte aber eine kleine Erklärung folgen können.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016: Majors in Boston, Berlin, New York und Chicago





  13. #13

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Ich kann qualitativ nichts dazu beitragen. Aber es interessiert mich auch sehr, da ich ein Belastungs-EKG nachreichen muss. Heißt das, das bei einer Leistungsdiagnostik ist aussagekräftiger als das bei einem Arzt?

    Das hätte ich nämlich .


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  14. #14
    Avatar von FreddyT
    Im Forum dabei seit
    18.09.2015
    Beiträge
    376

    Standard

    Ich sehe das eher als psychologisches Phänomen und werde nie verstehen, warum jemand nach Krankheiten sucht – schlimm genug, wenn man eine hat und darunter auch leidet.

    Im Ernst. Wenn man keine Beschwerden hat, ist es ohnehin fraglich, warum man sich mit aufwendigster Technik untersuchen lässt. Mich würde einmal interessieren, ob es hier auch nur einen einzigen Fori gibt, der sich auf’s Blaue hat am Herzen untersuchen lassen und das überraschende Untersuchungsergebnis bekam: lass das Laufen besser sein, Du hast eine ernsthafte, bisher unerkannte Herzerkrankung, die das Laufen ausschließt. Wer diese Diagnose hatte: bitte melden.
    ______________________________________

    Es ist nicht entscheidend, woher man kommt, sondern wohin man geht.

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Multi hat doch gar keinen Grund gesagt, wieso er beim Kardiologen war...

    Aber ich kenne es aus der umgekehrten Perspektive: Man ist kerngesund und die Ärzte schicken einen dennoch zum MRT, Kardiologen, EEG etc. Am besten im gleichen Haus. Und sobald man fertig ist, alles ohne Befund, die gleiche Runde noch einmal... Wertet natürlich die Statistik auf: "Wir sind so stark frequentiert..."


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  16. #16
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    3.584

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    Och, da lag ich wohl falsch in meiner Annahme. Danke Catch.

    @Anke, da hätte aber eine kleine Erklärung folgen können.
    Ich bin überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass beim googlen -TEE- nur Tee kommt. Ich musste jetzt echt überlegen, für was die einzelnen Buchstaben stehen , Aber es wurde ja noch aufgeklärt
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    933

    Standard

    Die Frage, die Dir der Kardiologe nicht beantworten konnte, kann ich Dir naturgemäß leider auch nicht beantworten. Zumindest bei einer MRT mit medikamentös induzierter Belastungssimulation scheint es aber nicht nötig zu sein, bis zum Anschlag zu gehen, zumindest hatte ich da nicht das Gefühl, daß die Herzfrequenz wirklich auf die Spitze getrieben wurde. Wenn Du nur vorsorglich vor einem Marathon oder sowas einen Check hast machen lassen, würde ich das damit wohl einfach gut sein lassen. Das Restrisiko daß einem trotzdem was passiert was hätte erkannt werden können, wenn die Belastung beim Test noch höher gewesen wäre, wird wohl nicht so groß sein ... Ich hatte das "Vergnügen" einer umfassenden Diagnostik, weil ich in der Osternacht in der Kirche zusammengeklappt bin und sich aus "mal eben nebenan Blutdruck messen lassen" ein Herzinfarktverdacht ergeben hatte und statt meines abschließenden 38km LaLa Intensivstation angesagt war ;-)
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:28:41 (09.10.2016), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  18. #18
    Avatar von Noizy75
    Im Forum dabei seit
    11.11.2012
    Ort
    Paris / Siegen, NRW
    Beiträge
    649

    Standard

    Meine Belastungs EKGs wurden meistens abgebrochen durch muskuläre Erschöpfung da ich am Rad einfach nicht so kann wie zu Fuß. Ich erreichte immerhin Frequenzen von ca. 185. Im Wettkampf kam ich auch mal auf 205. Denke nicht dass das ein größeres Risiko bietet, trotzdem gehe ich in diesen Bereich nur beim Endspurt.

  19. #19
    Joggen is was anderes!
    Im Forum dabei seit
    20.02.2014
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    545

    Standard

    Es gibt einen uralten Spruch dazu:

    "Wer meint gesund zu sein, wurde nicht ausreichend untersucht."

    Dabei hilft, dass der Zustand "gesund" nicht genormt ist. Wenn ich lange genug suche, finde ich eine Abweichung zu irgendeiner Studie, die behauptet, "gesund" definiert zu haben. Am besten einer Studie, die von einem Pharmakonzern finanziert wurde. Honi soit qui mal y pense.
    Denke nicht über die Lösung nach, sondern über das Problem. Die Lösung ergibt sich dann von selbst.

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    01.04.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    131

    Standard

    Danke für die Antworten. Ich habe noch mal bei dem Kardiologen nachgefragt. Er hatte mit Kollegen drüber gesprochen. Es ist wohl ein bekanntes Problem, dass Läufer beim Radfahren kardiopulmonal nicht voll ausgelastet werden, weil eben andere Muskelgruppen beansprucht werden. Er persönlich sieht darin kein Problem. Sollte ich allerletzte Gewissheit haben wollen, möge ich eine Leistungsdiagnostik auf dem Laufband machen. Er hält das jedoch nicht für erforderlich. Ich werde es auch dabei belassen.

    Anderes Thema: gestern klasse Lauf gehabt. Trotz Hitze 10 km bei 5:10. Laufen läuft prächtig und macht glücklich
    jenshb, frank2015 and Titania_1987 like this.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vorbereitung Sportabzeichen + Belastungs-EKG
    Von colbri im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 11:32
  2. Belastungs-EKG
    Von Duffy Raccoon im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 19:45
  3. Belastungs EKG Puls senken
    Von activfrucht im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 20:13
  4. neulich beim Belastungs EKG
    Von Murmler im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 16:27
  5. Belastungs-EKG mit Stufentest
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 12:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Ein ultraleichter Wetterschutz
Speed Jacket Unisex Laufjacke von Thoni Mara

Foto: Heinrich Anders

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung einem Stresstest unterzogen. Redakteur C... ...mehr

7.500 aktive Läufer werden in Dresden erwartet
Dresden-Marathon

Foto: Norbert Wilhelmi

Der Dresden-Marathon 2017 lockt am kommenden Sonntag mit seiner imposanten Sightseeing-Str... ...mehr

Registrierungsphase für den Berlin-Marathon 2018 startet
Berlin Marathon 2018

Foto: Norbert Wilhelmi

Wer beim Berlin Marathon 2018 am 16. September 2018 teilnehmen will, muss sich vom 18. Okt... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG