Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24
Like Tree7Likes
  • 1 Post By Freehy
  • 1 Post By zimbo68
  • 1 Post By AchatSchnecke
  • 1 Post By Vögelchen
  • 1 Post By zimbo68
  • 2 Post By bannh

Thema: Übungen zur Knie-Stärkung

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    05.10.2016
    Beiträge
    9

    Standard Übungen zur Knie-Stärkung

    Hi Leute ,

    hab in letzter Zeit immer mal wieder das Problem, das mein Knie während bzw. nach dem laufen anfängt zu zwicken. Eigentlich ists auch egal wie weit ich laufe. Abbrechen muss ich deshalb nicht, allerdings hab ich natürlich auch keine Lust irgendwann wirklich irgendwelche bleibenden Schäden davonzutragen.

    Hab jetzt gelesen, dass es evtl. an zu wenig Muskeln rund ums Knie liegen könnte, die man vor allem durch Fahrradfahren trainieren kann - Fahrradfahren ist aber mal so garnicht mein Sport...

    Hat vll. jemand noch gute Tipps und Übungen, wie ich meine Kniemuskulatur anderweitig stärken kann?

  2. #2
    Avatar von taste_of_ink
    Im Forum dabei seit
    27.05.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    602

    Standard

    Kniemuskulatur im eigentlichen Sinne gibt es ja nicht, du kannst lediglich die umliegende Muskulatur, vornehmlich die Oberschenkelvorderseite trainieren. Die Rückseite sollte allerdings immer mittrainiert werden. Dazu eignen sind vor allem Squats in allen Varianten (beidbeinig, einbeinig) und Kreuzheben.

  3. #3
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von taste_of_ink Beitrag anzeigen
    Kniemuskulatur im eigentlichen Sinne gibt es ja nicht, du kannst lediglich die umliegende Muskulatur, vornehmlich die Oberschenkelvorderseite trainieren. Die Rückseite sollte allerdings immer mittrainiert werden. Dazu eignen sind vor allem Squats in allen Varianten (beidbeinig, einbeinig) und Kreuzheben.
    Vor dem Kreuzheben habe ich zu großen Respekt...ansonsten benutze ich in der Mucki-Bude in jedem Fall die Beinpresse für die Vorderseite und den Beinstrecker für die Oberschenkelrückseite. Ansonsten würde ich noch den sog. "Aufsteiger" (man steigt abwechselnd mit einem Bein auf eine Erhöhung, beispielsweise einen Hocker oder Bank) erwähnen.

    Desweiteren werden morgens die Zähne aufm Wackelbrett geputzt, einbeinig im Wechsel

    Und bei aller Muskelstärkung sollte natürlich nicht das Dehnen vergessen werden!

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    05.10.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von zimbo68 Beitrag anzeigen
    Desweiteren werden morgens die Zähne aufm Wackelbrett geputzt, einbeinig im Wechsel
    Das ist mal ne super Idee! Hat man die ersten 3 Minuten gleich erledigt
    zimbo68 likes this.

  5. #5
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    ...und wenn man sich Abends auch noch die Zähne putzt (soll ja vorkommen) wird das Knie bzw. werden die Muskel drumherum noch stärker
    Trackpot likes this.

  6. #6
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    375

    Standard

    Zitat Zitat von zimbo68 Beitrag anzeigen
    Vor dem Kreuzheben habe ich zu großen Respekt...ansonsten benutze ich in der Mucki-Bude in jedem Fall die Beinpresse für die Vorderseite und den Beinstrecker für die Oberschenkelrückseite. Ansonsten würde ich noch den sog. "Aufsteiger" (man steigt abwechselnd mit einem Bein auf eine Erhöhung, beispielsweise einen Hocker oder Bank) erwähnen.

    Desweiteren werden morgens die Zähne aufm Wackelbrett geputzt, einbeinig im Wechsel

    Und bei aller Muskelstärkung sollte natürlich nicht das Dehnen vergessen werden!

    Ähm, der Beinstrecker (Quadrizeps) ist vorne der dicke Muskel und sehr gut zu trainieren, um das Knie zu stabilisieren. Aber mit der Bein-STRECK-Maschine.

    Den Beuger hinten sollte man als Ausgleich aber auch trainieren.

    Dann für die mehr funktionelle Stabilität mit einem großen Schritt auf ein Wackelbrett oder großes Kissen zuerst draufsteigen, später springen. Dabei umbedingt darauf achten, das die Beinachse gerade steht und nicht rumwackelt. Am besten vor dem Spiegel kontrollieren.

    Oder auf dem Wackelbret auf einem Bein stehen und einen Ball um das andere Bein herumreichen, das Standbein bleibt gerade ohne zu wackeln!

    Das ist so das was mir die Physios beigebracht haben.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    401

    Standard

    Falls du kein Studio zur Verfügung hast, als Jugendlicher hatte ich mal Schmerzen im Knie, aufgrund der Kombination Knorpelschwund/Wachstumsschub, mir hat der Orthopäde damals die "Knieschule" mitgegeben http://www.xn--orthopdie-am-kartuser...leADK_2016.pdf (müsste dieselbe gewesen sein, wenn ich mich richtig erinnere).
    Die Übungen sind alle recht "soft", aber haben bei mir damals recht gut geholfen, allerdings hab ich parallel auch mit Rudern und gelegentlichem Schwimmen angefangen.
    Morchl likes this.

  8. #8
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Ähm, der Beinstrecker (Quadrizeps) ist vorne der dicke Muskel und sehr gut zu trainieren, um das Knie zu stabilisieren. Aber mit der Bein-STRECK-Maschine....
    Oh, wie peinlich....da hatte ich mich verschrieben, du hast natürlich Recht, zur Stärkung der OberschenkelRÜCKseite benutze ich die Beinbeugemaschine!!!

  9. #9
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    375

    Standard

    Zitat Zitat von zimbo68 Beitrag anzeigen
    Oh, wie peinlich....da hatte ich mich verschrieben, du hast natürlich Recht, zur Stärkung der OberschenkelRÜCKseite benutze ich die Beinbeugemaschine!!!

    Gut so! Ich kann mir auch nicht recht vorstellen, wie du dich sonst verrenken würdest
    likes this.

  10. #10
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Gut so! Ich kann mir auch nicht recht vorstellen, wie du dich sonst verrenken würdest
    Naja, ganz so deppert bin ich ja nicht...hatte mich lediglich verschrieben. Mit der Beinstreckmaschine arbeite ich allerdings nicht, sie bekommt meinem Knie nicht. Stattdessen Beinpresse.

  11. #11
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    375

    Standard

    Geht mir ähnlich. Ich mag auch die Beinstreckmaschine nicht so. Ich hoffe, mit der beinpresse genug getan zu haben.
    Bei mir noch ganz wichtig; Abduktoren am Seilzug. Ich glaube das hat mich vom ITBS geheilt.

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    13.08.2017
    Beiträge
    1

    Standard

    Hab mir mal wegen der Beinstreckmaschine im Gym ein patellaspitzensyndrom zugezogen :(
    Suche neue Laufbekanntschaften aus Köln und Umland

  13. #13
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Geht mir ähnlich. Ich mag auch die Beinstreckmaschine nicht so. Ich hoffe, mit der beinpresse genug getan zu haben.
    Bei mir noch ganz wichtig; Abduktoren am Seilzug. Ich glaube das hat mich vom ITBS geheilt.
    Für die Abduktoren mache ich diese "Muschelübung (Clamshell)", mit nem dicken Theraband um die Oberschenkel...glaub die Übung spricht mehr den Gesäßmuskel an...mit der Abduktorenmaschine (im Sitzen) habe ich mir zuviel Muskeln auf die Oberschenkelaußenseite trainiert, ging dann wieder in Richtung muskuläre Dysbalance zu Lasten der Kniescheibe, welche nicht richtig geführt wird.

  14. #14
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von Runnerslover94 Beitrag anzeigen
    Hab mir mal wegen der Beinstreckmaschine im Gym ein patellaspitzensyndrom zugezogen :(
    Das kann ich mir gut vorstellen. Ich hatte danach immer Schmerzen hinter der Kniescheibe, da habe ich einen leichten Knorpelschaden.

  15. #15
    Avatar von taste_of_ink
    Im Forum dabei seit
    27.05.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    602

    Standard

    Ernste Rückfrage, ohne jedeweden Unterton: Wie trainiert man denn die Abduktoren am Seilzug?

    Mit Beinpresse, Beinstreck- und Beinbeugemaschine habe ich zu Fitnessstudiozeiten auch keine guten Erfahrungen gemacht.

    Beim funktionellen Training der Ab- und Adduktoren geht es letztlich nicht um das Training von Maximalkraft, weshalb z.B. die Clamshell-Übungen und das Beinabspreizen (ggf. mit Theraband) m.E. ausreichen.

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    11.05.2017
    Beiträge
    158

    Standard

    Zitat Zitat von taste_of_ink Beitrag anzeigen
    Ernste Rückfrage, ohne jedeweden Unterton: Wie trainiert man denn die Abduktoren am Seilzug?

    Mit Beinpresse, Beinstreck- und Beinbeugemaschine habe ich zu Fitnessstudiozeiten auch keine guten Erfahrungen gemacht.

    Beim funktionellen Training der Ab- und Adduktoren geht es letztlich nicht um das Training von Maximalkraft, weshalb z.B. die Clamshell-Übungen und das Beinabspreizen (ggf. mit Theraband) m.E. ausreichen.
    Fuß in Schlaufe stecken, ansonsten gar nicht, ein Gummiband geht ebenso.

    Anleitung:
    Ein Ende des Gummibands an Pfosten o.ä. knoten, das andere Ende um Fuß wickeln, Bewegungen ausführen.

  17. #17
    Avatar von taste_of_ink
    Im Forum dabei seit
    27.05.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    602

    Standard

    Achso, also einfach nur die Abspreizbewegung mit Seilzug anstelle eines Therabandes. Hätte ich mir auch denken können... ;)

  18. #18
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von taste_of_ink Beitrag anzeigen
    Mit Beinpresse, Beinstreck- und Beinbeugemaschine habe ich zu Fitnessstudiozeiten auch keine guten Erfahrungen gemacht.
    .
    Mit welchen Übungen hattest du bessere Erfahrungen gemacht ? Mit den einbeinigen Kniebeugen in verschiedensten Varianten?
    mintgruen likes this.

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    11.05.2017
    Beiträge
    158

    Standard

    Kniebeugen setzen eine gewisse Beweglichkeit voraus. Zudem muss die Kniebeuge richtig ausgeführt werden.

    Beides ist meistens nicht der Fall. Steife Hüften, Sprunggelenke usw. verhindern - selbst wenn die Kenntnis einer richtigen Kniebeuge vorhanden wäre - die richtige Ausführung.

    Der Vorteil ist, dass diese Personen meistens auch zu schwach sind, um nennenswerte Gewichte zu beugen, deshalb bleibt es meistens ohne Folgen. Nützlich ist es aber auch nicht.

  20. #20
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von bannh Beitrag anzeigen
    Kniebeugen setzen eine gewisse Beweglichkeit voraus. Zudem muss die Kniebeuge richtig ausgeführt werden.

    Beides ist meistens nicht der Fall. Steife Hüften, Sprunggelenke usw. verhindern - selbst wenn die Kenntnis einer richtigen Kniebeuge vorhanden wäre - die richtige Ausführung.

    Der Vorteil ist, dass diese Personen meistens auch zu schwach sind, um nennenswerte Gewichte zu beugen, deshalb bleibt es meistens ohne Folgen. Nützlich ist es aber auch nicht.
    Ich probiere mich derzeit an den einbeinigen Kniebeugen (erst mal) ohne Zusatzgewichte.....und da gebe ich dir vollständig Recht, es verlangt ein großes Maß an Beweglichkeit und Koordination....mir fällt es schwer das belastete Bein bei der Ausführung gerade zu halten....es hilft wenn ich dabei den Hintern zusammen kneife (Tip vom Physio)

  21. #21
    Avatar von taste_of_ink
    Im Forum dabei seit
    27.05.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    602

    Standard

    Zitat Zitat von zimbo68 Beitrag anzeigen
    Mit welchen Übungen hattest du bessere Erfahrungen gemacht ? Mit den einbeinigen Kniebeugen in verschiedensten Varianten?
    Ja. Das ganze sollte als eine Art Progression aufgebaut sein: Zunächst beidbeinige Kniebeuge ohne alles, um die korrekte Ausführung zu lernen, dann mit Zusatzgewicht und auf instabilem Untergrund. Mobilität sollte immer auf dem Trainingsplan stehen, so dass man nach und nach die erforderliche Beweglichkeit erlangt. Einbeininge Kniebeugen sollten ebenfalls in einer Progression trainiert werden: erst als Ausfallschritt (Lunge) und dann mit hinterem Bein erhöht, instabilem Untergrund und Hanteln als Zusatzgewichten. Gerade bei den einbeinigen Sachen sollte entweder ein Trainer die richtige Fußstellung prüfen, oder man das ganze vor einem Spiegel machen. Auch der Bewegungsumfang kann nach und nach erweitert werden.

    Keine Ahnung, warum es so ist, aber die Geräte im Fitnessstudio haben bei mir immer wieder ein Zwacken hervorgerufen, weshalb ich damit auch aufgehört habe (und damals auch in dem Glauben war, Laufen wäre schon genug Training für die Beine).

  22. #22
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von taste_of_ink Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, warum es so ist, aber die Geräte im Fitnessstudio haben bei mir immer wieder ein Zwacken hervorgerufen, weshalb ich damit auch aufgehört habe (und damals auch in dem Glauben war, Laufen wäre schon genug Training für die Beine).
    Schön dass du das jetzt schreibst, genauso geht es mir meistens auch nach dem Besuch im Fitnessstudio....!

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    11.05.2017
    Beiträge
    158

    Standard

    Also ich beuge pro Woche mindestens 2 Mal schwer und gehe nebenbei ein wenig Laufen.

    Wenn ich meine Muskulatur nicht mindestens 2 Mal pro Woche behandeln würde, wäre nach ein paar Wochen Schluss mit der Beweglichkeit.

    So stelle ich mir dann immer den Zustand der Läufer vor, die alle mehr oder weniger immer "verletzt" sind, allerdings sind das eben meistens nur muskuläre Verhärtungen und daraus resultierenden Fehlstellungen. Am Besten den ganzen Tag im Büro sitzen, dann mit der steifen Muskulatur zum Laufen und am nächsten Tag den Gnadenstoß mit krummen Kniebeugen.
    zimbo68 and Durchbeißerin like this.

  24. #24
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    150

    Standard

    Zitat Zitat von zimbo68 Beitrag anzeigen
    Mit welchen Übungen hattest du bessere Erfahrungen gemacht ? Mit den einbeinigen Kniebeugen in verschiedensten Varianten?
    Ich liebe diese feine Ironie.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eigengewicht-Übungen fürs Knie
    Von teerlunge im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 10:43
  2. Übungen für Fußgelenk-Stärkung?
    Von MyDanny im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 09:38
  3. Welche Übungen für Muskelaufbau Knie?
    Von tomorrow100 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.12.2005, 06:36
  4. Gerät zur Stärkung der Atmung?!
    Von florangensaft im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 04:16
  5. Übungen fürs Knie
    Von anni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2003, 11:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Anna Hahner und Mona Stockhecke starten
Anna Hahner will sich in Berlin zurückmelden.

Foto: photorun.net

Der Berlin-Marathon 2017 soll Anna Hahners erster Start über die 42,195 km nach Olympia in... ...mehr

Die RUNNER'S-WORLD-September-Ausgabe
Extrateaser 09/17

Foto: RUNNER'S WORLD

Die September-Ausgabe von RUNNER'S WORLD ist da. Darin: Drei Läufer die zeigen, dass Laufe... ...mehr

Monster iSport Victory - satter Sound für die Laufstrecke
Monster iSport Victory

Foto: RUNNER'S WORLD

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG