Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 55
Like Tree9Likes

Thema: Mein erster Wettkampf - Firmenlauf 5,3 km

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    93

    Standard Mein erster Wettkampf - Firmenlauf 5,3 km

    Eigentlich wollte ich ja noch mindestens eine Nacht drüber schlafen und nachdenken und analysieren... aber ich kann eh nicht schlafen, daher schreib ich jetzt mal.

    Vorneweg: das ganze Event samt Vorbereitung war einfach nur megagut. Selten so viel Spaß gehabt.

    Meine Zeit heute war genau 5 Minuten schlechter als meine PB im Training.
    Sehr Enttäuschend für mich, auch wenn ich das irgendwie schon geahnt hatte. Auf all die Ansagen im RL und hier, im WK sei man immer besser als im Training, wollte ich nicht so recht vertrauen.

    Natürlich suche ich nach Gründen, aber da ich so neu bin in der ganzen Materie fällt mir das schwer (ich mache eine ganz komplett andere Sportart wettkampfmäßig seit Jahrzehnten, aber das ist schwer übertragbar).

    Es gibt so externe Gründe, die ich nicht gelten lasse, weil sie für alle Beteiligten gleich sind:

    Das ist erstmal das Wetter. Es war heiß, es hatte angeblich 33 Grad (wahrscheinlich waren es 30), aber mich hat das subjektiv nicht belastet und in den Schattenbereichen - gefühlt 80% der Strecke empfand ichs nicht übermäßig heiß.

    Dann die Menschenmasse.
    Ich war damit komplett überfordert und kam in keinerlei Rhythmus.
    Ich glaube, ich hatte mich auch zu weit hinten einsortiert beim Start - aber das war alles so voll, man hätte eigentlich eh nicht die Wahl. Die ersten 2 km war es nur voll, ich musste nur schauen, wo ich Lücken finde, dann entzerrte es sich für einen Moment, bevor auf dem letzten km schon wieder alles voll war. Eigentlich war fast das gesamte Rennen gedanklich davon beherrscht, wo ich da laufen kann, wo vorbei, usw.
    Andererseits - auch das ist für alle gleich, taugt also nicht als Entschuldigung.
    Für mich aber eine wichtige Erfahrung

    Jetzt noch die individuellen Gründe:

    Heute früh bin ich mit Bindehautentzündung und Schnupfen aufgewacht, aber auch das gilt nicht - ich bin schon unfitter schneller gelaufen.

    Ich hatte keine Möglichkeit, mich vor dem Wettkampf zu focussieren. Hatte mein Kleinkind dabei, das von seiner großen Schwester betreut wurde (war alles anders geplant) und ich musste die beiden bis 15 Min vor dem Start noch "betreuen". Dann kam ich kaum mehr in die Startaufstellung rein, weil es so voll war und konnte nicht wirklich entscheiden, wo ich stehen will.

    Und zuletzt: vielleicht bin ich einfach so langsam, wie ich heut gelaufen bin. Die Trainings PB hab ich ja auch nicht immer geschafft.
    Irgendwie fehlt mir dann vielleicht doch immer noch die Ausdauer. Ich war heut im Ziel echt ko, hab mich aber schnell erholt.

    Insgesamt also ein tolles Erlebnis, aber auch frustrierend.
    ich würd gern draus lernen, denn ich lauf weiter und hab schon den nächsten WK mit 8 km im Visier.

    LG
    Sopherl
    Zuletzt überarbeitet von Sopherl (07.07.2017 um 00:18 Uhr)

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.606

    Standard

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum ersten absolvierten WK!

    Und dann: Mach dir keine Gedanken über die Zeit. Du hast genug Gründe genannt, wieso es nicht so gut klappen wollte wie du erhofft hast. Allein einer von diesen reicht schon. Dass alles so voll war und du nicht vorwärts kamst - klar, gilt für alle anderen auch, aber die mögen auch ihre PBs nicht erreicht haben. Und wenn man dann seinen Rhythmus nicht finden kann, ist es halt kein PB-Tag.

    Bei meinem letzten 5km-Lauf (Sylvesterlauf) hatte ich ähnliche Erfahrungen: Zu voll, zu weit hinten, oft konnte man nicht überholen, schlechte Linie (lief da über weite strecken auf den Straßenbahnschienen!), Leute, die stehen blieben... Das hat mich auch sicher einige Minuten gekostet.

    Du wirst sehen, bei Läufen mit weniger Leuten und mehr Platz schaut es anders aus.

    Vollsten Respekt auch von mir, dass du das mit den Kindern hast so gut meistern können. War sicher auch nicht einfach!


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    10.10.2016
    Beiträge
    209

    Standard

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem ersten absolvierten Wettkampf!

    Für mich wäre es eher die Wärme, aber ich denke auch: Du hattest mehrere Gründe, die Dich von einer persönlichen Bestzeit abgehalten haben. Und ein nicht perfektes Rennen beim ersten Mal erhöht die Chance auf eine Bestzeit beim nächsten Versuch. Mit den Kids ist es bestimmt auch nicht die optimale Situation gewesen. Dass Du Spaß hattest, ist doch eigentlich die Hauptsache und damit die Voraussetzung dafür, dass Du Lust hast, weitere Wettkämpfe zu absolvieren.

    Also schön weiter trainieren, bei kontinuierlichem Training und guter Gesundheit geht es noch eine ganze Zeit aufwärts!

  4. #4
    Avatar von KaBa_74
    Im Forum dabei seit
    23.06.2017
    Ort
    Pfullendorf
    Beiträge
    22

    Standard

    Auch von mir Glückwunsch zum ersten Wettkampf!

    Ich kann dir aus meinen Erfahrungen sagen, dass normal die Rechnung, unter gleichen Bedingungen im WK schneller zu laufen, fast immer aufgeht. Wer weiß, was es war. Vielleicht das Zusammenspiel vieler Dinge. Würde mein Mann mir nicht immer den Rücken an und vor WK freihalten, dann könnte ich auch nicht richtig gut laufen. Mental noch an die Beaufsichtigung zweier Kinder gebunden zu sein, ist nicht zu unterschätzen und auch wenn du die Hitze als nicht schlimm empfunden hast, so kann es dein Körper doch anders wahrgenommen haben. Suche nicht nach dem WARUM, sondern konzentriere ich auf die nächsten Herausforderung. Melde dich nochmal in Bälde zu einem kleinen Lauf an, vielleicht einen 8er bei einem Womens Run oder einem 10er. Dann kannst du einfach nochmal und vielleicht unter besseren Bedingungen, Wettkampfluft schnuppern.

  5. #5
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    109

    Standard

    Hallo Sopherl,
    gratuliere zu Deinem Lauf.

    Ärger Dich nicht um die Umstände, dass bringt jetzt nichts mehr.

    Du hattest Spass gehabt und das ist die Hauptsache.
    Wenn man bei so großen Massenstarts in den hinteren Startblöcken losläuft, dann hat man oft das Problem nicht zu wissen wo man denn jetzt seine Schritte setzen soll.
    Das ging mir bei meinem ersten WK ähnlich, zu dem hatte ich mich bereits angemeldet als ich mit dem Lauftraining begonnen hatte und mich damals als viel zu schwach eingeschätzt. Als der Lauf war, war ich im Training bereits viel schneller als in meinem Startblock vorgesehen.
    Ich musste damals über Fuß- und Radfahrwege ausweichen um an die langsameren Läufer vorbei nach vorne zu kommen.
    Am Ende reichte es immerhin an meiner Trainingsbestzeit herran.

    Wie gesagt für den organisatorischen Ablauf kannst Du nichts, Du hast Dein bestes gegeben und bist durch gerannt.
    Alles prima!

    Jetzt bereite Dich auf Deinen 8Km Wettkampf vor, nach den Erfahrungen vom ersten WK, kann es nur noch besser werden.

    Weiterhin viel Spass am Laufen und ich hoffe Du bleibst vom Verletzungspech verschont und berichtest uns auch von Deinem 2. WK.

    Beste Grüße
    Markus

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    09.06.2017
    Ort
    bei Frankfurt/M
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo Sopherl,

    erst mal Glückwunsch zum ersten Wettkampf und auch zu deiner Entscheidung es wieder tun zu wollen.

    Ansonsten ärger dich nicht. So große Laufveranstaltungen sind selten dazu geeignet, sein bestes geben zu können.
    Ich lauf da aber auch sehr gerne mit, weil einfach die Stimmung toll ist, hab mir aber für Oktober zum ersten Mal noch einen schnellen Lauf ausgesucht, wo man sich nicht an Tratschgrüppchen vorbeikämpfen muss.

    Meine beste Zeit auf 5 km hatte ich übrigens letztes Jahr mit unter 32 Minuten. Ein Tag vorher war ich noch den ganzen Tag in einem Freizeitpark, incl. langer Autofahrt und einer Gehörgangsentzündung als Souvenir vom vorherigen Tauchurlaub. Aber ich hatte mega Lust auf die Veranstaltung und freie Bahn beim Laufen und so bin ich ganz unerwartet weit über mich hinausgewachsen.
    likes this.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    93

    Standard

    So, der Ärger ist verraucht und ich hab heute das erste Mal die 8 km geschafft. Momentan machts Spaß, weil quasi jedes Training einen kleinen Erfolg bringt (erst wieder an die alte PB auf den 5 km angeknüpft, war wichtig zu sehen, dass das doch geht) und jetzt die Laufstrecke erweitert....

    Aber noch glaub ichs nicht, dass es mir beim nächsten Wettkampf besser geht. Gut ist, dass ich ein wenig weiß, was auf mich zukommt und entsprechend reagieren kann.

  8. #8
    Avatar von MarkyMcFly
    Im Forum dabei seit
    13.06.2017
    Ort
    aus der Mitte Schleswig-Holsteins
    Beiträge
    197

    Standard

    Glückwunsch...

    Ich verstehe nur nicht, warum du die ganzen guten Gründe nicht gelten lassen willst ;) ... sicher hatten alle diese Bedingungen (bis auf das Beaufsichtigend er Kinder), aber das interessiert ja nicht, wenn wir über deine persönliche Zeit reden. Dann müssten wir über Platzierungen reden.
    Also, entspann dich, lerne draus, nächstes malw irste da schon routinierter.

    Ich wage übrigens zu behaupten, dass es unmöglich ist, sich bei Firmenläufen richtig einzuordnen. Es sind einfach zu viele Gelegenheitsläufer oder gar Einmal-Läufer dabei, die keine Ahnung haben, wo sie Leistungsmäßig ungefähr hingehören und auch wie das Niveau der Veranstaltung insgesamt ist.
    Ich erinner mich da in den letzten Firmenlauf. Da haben sich auch irgendwelches "Lauchs" (Sorry) in die erste Reihe gestellt. Wie ich erkannt habe, dass sie da nicht hingehören? Dicke Kopfhörer auf, alle das gleich Firmenshirt... Dabei waren die ersten dieses Laufs in Hamburg Landesspitze. Und so waren die Kopfhörerträger nur lästige Hindernisse.
    Titania_1987 likes this.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    93

    Standard

    [QUOTE=MarkyMcFly;2396991 Und so waren die Kopfhörerträger nur lästige Hindernisse.[/QUOTE]

    Ein Hindernis war ich zum Glück nicht....aber ich musste viele umlaufen.

    Hab mich jetzt spontan für einen Stadtlauf am Wochenende hier in der Nähe angemeldet. Erfahrungen sammeln.
    Ich werd jedenfalls versuchen, mich da von Anfang an richtig einzusortieren und ohne Kinder anreisen. Heiss wirds vermutlich schon...
    Durchbeißerin and Soli like this.

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    93

    Standard

    Ach so, noch eine Frage:
    Mir fiel bei dem Lauf auf, dass unheimlich viele Kopfhörer/Stöpsel trugen. Hören die Musik? Haben die eine Zeitansage? Dient das der Konzentration?

  11. #11
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.623

    Standard

    Bei den meisten Laufveranstaltungen sind Kopfhörer offiziell verboten (bei Läufen gemäß DLV-Regeln muss es sogar so sein), das wird aber nicht durchgesetzt, weil es ansonsten einen Shitstorm ohne Ende gäbe...

    Die meisten hören Musik, teilweise kombiniert mit Ansagen von Runalyze oder einer ähnlichen App, die einem die Zeiten ansagt.

    Gewöhn Dir so einen Mist bitte gar nicht erst an.

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.606

    Standard

    Ach Gott, jetzt fängt wieder das Gebashe gegen Kopfhörer-Träger an.

    Die, die mir vor die Füße liefen, mich behinderten, stehen blieben, sich einfach umdrehten und zurückliefen haben das auch geschafft, ohne Kopfhörer. Das hat einfach etwas mit der mangelnden Wahrnehmung zu tun, dass es außer mir auch noch andere Menschen auf der Laufstrecke sind und das Blickfeld mal über die Nasenspitze zu erweitern, ab und an mal nach links und rechts zu schauen, ob wer kommt, v. a. wenn ich überholen will, würde die meisten Vorkommnisse reduzieren.


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    93

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen

    Gewöhn Dir so einen Mist bitte gar nicht erst an.
    Ich hab ein einziges Mal versucht, mit Musik zu laufen. Nicht mein Ding, bringt mich durcheinander, lenkt mich ab, ich hör mich nicht mehr.
    Ab und zu würd ich schon gern auf meine Pace gucken, Handy rausfummeln ist aber unpraktisch und eine gute Uhr hab ich (noch) nicht.

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    93

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Ach Gott, jetzt fängt wieder das Gebashe gegen Kopfhörer-Träger an.
    .
    :-)
    Ich bin neu in dem Sport, ich hab noch gar keine Schubladen und ich amüsier mich nur über die "Glaubenskriege", die mir hier ab und an begegnen.

  15. #15
    Avatar von MarkyMcFly
    Im Forum dabei seit
    13.06.2017
    Ort
    aus der Mitte Schleswig-Holsteins
    Beiträge
    197

    Standard

    Gerade wenn es eng und unübersichtlich sind, sind die Kopfhörer-Träger ein besonderes Ärgernis, denn man muss auf einer Lauftrecke auch hören, zB Kommandos von anderen Läufern etc. Wenn jemand schnelles von hinten kommt, dann muss bei einem "Achtung" auch Platz gemacht werden. So hatte ich es zB beim Flensburgmarathon. Da waren 3 Runden zu laufen, Überholen war also nicht zu vermeiden. Gerade an Wasserstationen muss man dann teils lautstark auf sich aufmerksam machen....
    Zumindest finde ich es respektlos ggüber den Leuten am Streckenrand, die teils Musik machen, sich die Seele aus dem Leib schreien. Alle das sollte man als Läufer aufsaugen und dass bringt einem garantiert mehr Motivation als die eigene Musik...

  16. #16
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.623

    Standard

    Nix mit gebashe.

    1. ist es verboten
    2. habe ich selbst schon die Erfahrung gemacht, dass Läufer mit Kopfhörern deutlich weniger mitbekommen. Dass es wenn es mal enger wird auch zu einem Kontakt z.B. mit einem Ellenbogen kommt, lässt sich nicht 100% vermeiden. Aber dass man das hinterher mit 3 Worten schnell klärt, klappte bei mir bisher immer - es sei denn derjenige hatte Kopfhörer auf, dann lief derjenige einfach mit Tunnelblick weiter - egal ob "Opfer" oder "Täter".
    Oder dass sie schlichtweg nicht mitbekommen, wenn jemand von hinten kommt und einem dann in letzter Sekunde vor die Nase ziehen...

  17. #17
    Avatar von MarkyMcFly
    Im Forum dabei seit
    13.06.2017
    Ort
    aus der Mitte Schleswig-Holsteins
    Beiträge
    197

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Ach Gott, jetzt fängt wieder das Gebashe gegen Kopfhörer-Träger an.
    Völlig zurecht. Denn es ist untersagt. Und das hat gute Gründe, die ich eben genannt habe.

    Sicher, auch andere unaufmerksame Läufer können einen behindern, aber welche mit Kopfhörern eben noch viel mehr, sie haben nun mal einen Sinn weniger zur Verfügung.

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    93

    Standard

    Es ist verboten, aber das Verbot wird nicht durch gesetzt?!
    Sowas verstehe ich ja nicht.

  19. #19
    Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    878

    Standard

    Also um Firmenläufe mach ich einen Bogen. Anscheindend sind die ja gerade total en vogue, aber zum richtigen Laufen sind sie nix. Da gibts hier auch einen recht großen, da geht es nicht um Zeit sondern um größte Gruppe und tollstes Kostüm. Reicht denen der Faschingsumzug nicht mehr?

    Was Kopfhörer angeht, beim Training alleine im Wald gerne, auch wenn ich die Musik gar nicht wirklich höre. Aber bei einem Lauf selbst ist es kontraproduktiv bzw. rücksichtslos den anderen Läufern gegenüber.

  20. #20
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.623

    Standard

    Zitat Zitat von Sopherl Beitrag anzeigen
    Es ist verboten, aber das Verbot wird nicht durch gesetzt?!
    Sowas verstehe ich ja nicht.
    Überleg mal, was passiert, wenn man das durchsetzt:

    - Man benötigt mehr Ordner bzw. Wettkampfrichter (hat mehr Kosten) und hat jede Menge Ärger am Hals
    - Viele Läufer, die meinen ohne sowas nicht auszukommen, kommen nicht wieder - das sind bestimmt mehr als 10%

    ---> Mehr Ausgaben, weniger Einnahmen, viel Ärger.

    Warum sollte ein Veranstalter das also tun?
    JoelH likes this.

  21. #21
    Avatar von MarkyMcFly
    Im Forum dabei seit
    13.06.2017
    Ort
    aus der Mitte Schleswig-Holsteins
    Beiträge
    197

    Standard

    Zitat Zitat von Sopherl Beitrag anzeigen
    Es ist verboten, aber das Verbot wird nicht durch gesetzt?!
    Sowas verstehe ich ja nicht.
    Ja. Sagen wir das Tragen von Kopfhörern wird toleriert, obwohl in jeder Auschreibung bzw den Teilnahmebedingungen steht, dass dies nicht erlaubt ist. Genauso steht da, dass die Nr. vorne auf der Brust getragen werden muss. Machen aber auch längst nicht mehr alle, viele haben diese aufm Arsch hängen oder an der Seite. Disqualifiziert werden sie trotzdem nicht.

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.606

    Standard

    In Österreich ist es nicht verboten. Und ich kann nur sagen, dass ich keine Tendenz sehe, ob die mit oder ohne Kopfhörer weniger mitbekommen. So häufig, wie ich Leute ohne Kopfhörer schon von hinten etwas zurief und sie haben nicht reagiert...

    Wie gesagt, für mich hat es einfach etwas mit Umsichtigkeit zu tun.


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  23. #23
    Avatar von MarkyMcFly
    Im Forum dabei seit
    13.06.2017
    Ort
    aus der Mitte Schleswig-Holsteins
    Beiträge
    197

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Also um Firmenläufe mach ich einen Bogen. Anscheindend sind die ja gerade total en vogue, aber zum richtigen Laufen sind sie nix. Da gibts hier auch einen recht großen, da geht es nicht um Zeit sondern um größte Gruppe und tollstes Kostüm. Reicht denen der Faschingsumzug nicht mehr?
    Ich mach ein paar mit. Aus Liebe zu meinem Arbeitgeber ;). ..
    da ich bei diesen eher vorne mit laufe, ist mit das Chaos hinter mir auch egal. Vorne sind stets gute und erfahrene Läufer... da macht der Wettkampf Spaß.

  24. #24
    Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    878

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyMcFly Beitrag anzeigen
    Ja. Sagen wir das Tragen von Kopfhörern wird toleriert, obwohl in jeder Auschreibung bzw den Teilnahmebedingungen steht, dass dies nicht erlaubt ist. Genauso steht da, dass die Nr. vorne auf der Brust getragen werden muss. Machen aber auch längst nicht mehr alle, viele haben diese aufm Arsch hängen oder an der Seite. Disqualifiziert werden sie trotzdem nicht.
    Na ja, das sind schon zwei paar Schuhe, das eine beeinträchtigt definitiv die Sinne, das andere eher nicht. Es sein denn du fühlst dich plötzlich ertappt, weil du eine Nummer siehst wo du keine vermutest hättest

  25. #25
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.623

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    In Österreich ist es nicht verboten.
    Doch, ist es (zumindest für Wettkämpfe, die als bestzeitentauglich anerkannt werden).

    Österreichischer Leichtathletik-Verband
    --->
    https://www.leichtathletik.de/filead...mpf-Regeln.pdf
    ------> Seite 55

    Punkt 3b.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein erster 5 km Wettkampf
    Von jonny68 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 10:53
  2. mein erster Wettkampf
    Von daniela84 im Forum Laufberichte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 21:33
  3. Morgen mein erster Wettkampf - 6,4 km
    Von danubius im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 00:16
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 07:47
  5. Mein erster Wettkampf - Die 25 km von Brühl
    Von Pit im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Lauf Santa, lauf!
Santa Lauf Dillingen 2017

Foto: Veranstalter

Am 7. Dezember werden Weihnachtsmänner, Engel, Rentiere und Schneemänner in Laufschuhen üb... ...mehr

Drei Rezepte mit Rosenkohl
Läuferküche: Rosenkohl

Foto: Matt Rainey

Sie lieben Gemüse, aber Rosenkohl können Sie nicht leiden? Na, dann helfen wir Ihnen mal a... ...mehr

Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres
Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres

Foto: photorun.net

Der Verbund der deutschen Laufveranstalter, German Road Races (GRR), hat Arne Gabius und A... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG