Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Like Tree4Likes
  • 4 Post By MichaelB

Thema: 85ter Öjendorfer See Marathon am 9ten 9ten 2017

  1. #1
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    2.497

    Standard 85ter Öjendorfer See Marathon am 9ten 9ten 2017

    Die Öjendorfer See Marathon-Läufe sind eine jährlich mehrfach wiederkehrende Veranstaltung des 100-Marathon-Clubs und finden im Ø sieben mal pro Jahr statt.
    Eine recht kleine Veranstaltung mit niedrigen Teilnehmerzahlen zwischen 30 und 150 Läufern.
    Angeboten wird die klassische Distanz, der Halb-Marathon und ein 11,33Km Lauf um den Öjendorfer See im gleichnamigen Hamburger Stadtteil, der Untergrund ist planierter Fußweg.
    Die Zeitnahme findet über einen Leih-Chip statt wenn man keinen eigenen hat.
    Start ist immer um 9Uhr wobei es die Möglichkeit gibt, um 8 Uhr zu starten wenn man absehbar deutlich länger als fünf Stunden brauchen wird.
    Start/Ziel sowie Verpflegungspunkt und Toiletten sind gleich hinterm Parkplatz am nord-östlichen Seeufer zu finden.
    Die Anfahrt ist einfach und zudem ausgeschildert.
    Ob diese Veranstaltung "bestzeitenfähig" ist oder für irgendwelche "offiziellen" Listen freigegeben weiß ich nicht - mir ist es nicht wichtig.

    Nachdem ich zum Wintermarathon zwischen Weihnachten und Sylvester 2016 schlichtweg einen Tag zu spät dran war - hier beträgt die Meldefrist aufgrund der Feiertage ein paar Tage mehr als sonst - und den Frühjahrsmarathon als Vorbereitung auf meinen Ultra Ende März 2017 doch nicht gelaufen bin, wurde es nun aber Zeit

    Diesmal rechtzeitig angemeldet sollte es für mich ein Teil der Vorbereitung für den Lübeck-Marathon vier Wochen später werden, also ein LaLa mit VP und in Begleitung.
    In Begleitung mehrere Gleichgesinnter sowie Torsten TodMirror aus dem Forum, der den Lauf seinerseits als Vorbereitung auf den Berlin Marathon nutzen wollte: sein Trainingsplan sah 22Km in gemäßigtem 5:50er Tempo und dann 10Km in 5:10er Tempo vor.

    Auf den Lauf selber vorbereitet durch eine Hand voll Läufe knapp unter 20Km sowie einen eher langsamer 25er und einen dafür etwas schnelleren 23er war ich schon gespannt, wie ich nach dem letzten Marathon ein viertel Jahr zuvor wohl drauf sein würde.

    Was erwartete ich sonst von diesem Lauf, bzw. was war mein Ziel?
    Einerseits wie geschrieben sollte er als Vorbereitung dienen, andererseits auch als Form-Check um herauszufinden wo ich stehe und wie ich Lübeck angehen soll/will/kann.

    Gegen 8:30 traf ich bei Nieselregen am Veranstaltungsgelände ein, holte meine Startunterlagen ab und staunte am VP über das dort aufgebaute Buffet
    Neben Apfelschorle, Eistee, Wasser mit und ohne Kohlensäure, Malzbier und Cola gab es Salzstangen und -brezeln sowie Erdnüsse, weiße und braune Schokolade, Lakritzen und Weingummi, Müsliriegel und Haferkekse, Käsewürfel, hartgekochte Eier, saure Gurken, geschmierte/belegte Brote, drei Sorten selbstgebackenen Kuchen und so´ne Art Mini-Pizza... wie man sieht habe ich einen Blick für´s wesentliche und hoffe mal, nix vergessen zu haben
    So kenne ich das bislang nur von Ultraläufen und finde das mal eine glatte 1

    Kurz nachdem ich meine Unterlagen hatte liefen Torsten und ich uns auch schon über den Weg.
    Ganz ehrlich jetzt?
    Wären wir nicht verabredet gewesen, hätte ich es mir ob der Wetterprognose nochmal überlegen können...

    Im Regen umgezogen und zum Start aufgestellt: in Laufrichtung rechts die Marathoni, links die Halb-Marathon- und 11Km Läufer und dann wurde gemeinsam von 10 herunter gezählt nachdem die Debütanten geehrt, d.h. zur Motivation ihren eigenen Beifall erhalten hatten.

    Für den Marathon galt es noch eine kleine Schleife zu laufen um bei 11 Runden auf die volle Distanz zu kommen, bevor es auf die reguläre Strecke ging.
    Gegen den Uhrzeigersinn ging es mal leicht bergab, mal leicht bergauf, teils von beiden Seiten bewaldet, teils nur von einer Seite und zu linken dann Blick auf den See - das kann im Sommer recht angenehm sein weil es Schatten bieten wird, heute hielt es ein wenig den Regen ab.

    Torsten und ich klönten und liefen dabei ein 5:45 - 5:50 Tempo bevor wir nach der dritten Runde den ersten gemütlichen Boxenstop einlegten, d.h. wir hielten an um etwas zu trinken und einen Haps was zu essen und liefen erst danach wieder los - hatten es es halt nicht sooo eilig

    Nächster Stop nach zwei weiteren Runden, das Tempo passte nach wie vor und nun galt es für Torsten, sich zu entscheiden: weiter im Klöntempo oder auf zur 10Km Endbeschleunigung.
    Nicht zuletzt in Anbetracht der Tatsache, dass wir mittlerweile komplett nass waren weil es bis dato keine Minute aufgehört hatte zu regnen und der Lauf auch unter der Disziplin "Pfützen-Slalom" gewertet werden konnte, fiel die Entscheidung recht leicht - wir drehten weiter die Runden im bewährten Tempo.

    Nach der achten Runde stieg Torsten dann wie geplant aus, wir nahmen noch einen kleinen Snack am VP und dann ging ich auf die letzten drei Runden.
    Sind ja nur noch drei... von denen sich die erste aber zog nachdem ich nun auf einmal allein lief und nur dann und wann auf Überrundete traf.

    Am Ende dieser neunten Runde ein weiterer kurzer Stop am VP, der sich auf der Uhr aber in mittlerweile 3min bemerkbar machte und so nahm ich mir vor, die letzten beiden Runden durchzulaufen - nachdem ich mitterweile ~35Km in den Beinen hatte, Blasen an dem einen oder anderen Zeh spürte und seit über drei Stunden einfach komplett nass und vor allem unangenehm kalt an den Schultern war.

    Und dann geschah das Wetterwunder von Öjendorf, wir schrieben 12:45 Uhr... und es hörte auf zu regnen.
    Petrus sei´s gepriesen, es gibt so etwas wie einen Laufgott, ein Einsehen der himmlischen Kräfte, Gerechtigkeit und Glück...
    Immerhin gut zwei Minuten lang, was zu der Zeit bestimmt 350m waren...

    Egal, auch am Ende der zehnten Runde die kleine gemeine und vor allem immer steiler und länger werdende Steigung vorm VP laufend und nicht gehend genommen, ab durch die Pfützen in der Mitte und eben noch die Computerstimme gehört >>Nr14 letzte Runde<<

    Nachdem ich schon in Runde 10 ein paar Läufer kassiert hatte, gab es auch in der letzten Runde noch ein paar Läufer zu überholen.
    Nicht dass ich mich zu einem Endspurt hatte hinreißen lassen können/wollen, ich habe einfach nur mein Tempo beibehalten und hörte dann endlich die sonore Kunststimme >>Nr14 Zieleinlauf - Herzlichen Glückwunsch<<

    Jetzt nochmal der Buffet abgegrast, mich bei den Helfern bedankt und dann schnell umgezogen und im Auto die Sitzheizung angeschaltet.

    Zahlen
    4:17:30
    11. Platz Männer
    14. Platz gesamt
    AK5

    Fazit
    schöner kleiner, fast schon familiärer Lauf, den ich wahrscheinlich nicht zum letzten Mal gemacht habe
    in so netter Begleitung kann man auch bei Hamburger Schietwetter Spaß haben - die letzte drei Runden hingegen waren eher charakterbildend
    Laufen ist geil - und darum habe ich mich am selben Nachmittag noch zum Horizontweg-Marathon am 11.11. angemeldet, eine ebenfalls eher kleine Veranstaltung mit maximal 40 Teilnehmern auf der klassischen und 20 auf der halben Distanz.
    Alcx, farhadsun, Isse and 1 others like this.

  2. #2
    Avatar von michi1976
    Im Forum dabei seit
    05.02.2015
    Beiträge
    98

    Standard

    Danke, für den schönen Bericht und nochmal herzlichen Glückwunsch zum Lauf bei diesem Wetter 👍👍👍

  3. #3
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    7.836

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch zum M WK.

    Schöner Bericht. Freut mich, dass du einen sehr schönen Lauf mit Torsten hattest. Wenngleich das Wetter nicht so toll war. Die Veranstaltung scheint jedoch für beide ein Erlebnis gewesen zu sein.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016: Majors in Boston, Berlin, New York und Chicago





Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Berlin-Marathon 2017 am 24.9.2017
    Von Zak_McKracken im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 594
    Letzter Beitrag: Gestern, 19:42
  2. Vivawest Marathon 2017 - 21.05.2017
    Von Wiwe im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2017, 19:45
  3. Öjendorfer November-Marathon Hamburg
    Von autopost im Forum Leser-Kommentare
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 23:03
  4. Junikäfer Marathon um den Öjendorfer See
    Von Martinwalkt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 18:29
  5. Samstag 28.6 Öjendorfer See
    Von Martinwalkt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 18:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Jody goes Berlin - Vlog 3
Midnight Runners Jody Bragger 3

Foto: Daniel Varga

Die Midnight Runners sind die größte Laufcrew Londons. Nun möchte Jody Bragger einen Ableg... ...mehr

Einmalige Besetzung und Weltrekordjagd
Wilson Kipsang trifft erneut auf Kenenisa Bekele, der vor einem Jahr dieses Duell gewann.

Foto: photorun.net

Eliud Kipchoge, Kenenisa Bekele und Wilson Kipsang sind die drei zurzeit hochkarätigsten M... ...mehr

Lisa Hahner kommt in Kapstadt nicht ins Marathonziel
Lisa Hahner kam in Kapstadt nicht ins Ziel.

Foto: photorun.net

Lisa Hahner ist bei ihrem ersten Marathonrennen seit den Olympischen Spielen 2016 in Rio n... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG