Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32
Like Tree5Likes

Thema: Nach langem Lauf - wie verkatert

  1. #1
    nach Plan.
    Im Forum dabei seit
    09.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.688

    Frage Nach langem Lauf - wie verkatert

    Mahlzeit,

    Frage: Nach dem langen Lauf fühle ich mich fast jedes Mal am nächsten Tag wie verkatert. Ich esse genug (salzig), trinke genug (~3-4l über den Tag verteilt). Es ist draußen nicht unendlich warm (bei ~0°C...), ich schlafe ganz gut. Woran liegt sowas? Was hilft?

    Ich bin jetzt nicht der unerfahrenste Läufer (~3.000km/Jahr, Laufe seit 2004), aber das bekomme ich nicht in den Griff. Ganz krass wieder heute morgen: Normalerweise mache ich vor und nach dem Laufen drei Sätze Klimmzüge - heute ging EINER. Gesicht leicht verquollen und die obligatorischen 1,5kg mehr auf der Waage, was sich im Laufe der Woche wieder ausgleicht. Training am WE: Samstag 12km TDL (17 gesamt), Sonntag: 30km entspannt (ja, Timing unglücklich, ließ sich nicht anders einrichten).

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

  2. #2
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.344

    Standard

    Zitat Zitat von kid-a Beitrag anzeigen
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
    Nö. Andere Frage: Was verstehst du unter verkatert? Ganz allgemein in der Bevölkerung versteht man da eindeutig nur Eins, das Befinden nach einer durchsoffenen Nacht Nach einem LaLa hab ich Tags darauf, je nach Länge und Intensität müde bis leicht schmerzende Beine. Der Rest des Körpers allerdings hat da nichts zu meckern.

    Gruss Tommi
    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. #3
    nach Plan.
    Im Forum dabei seit
    09.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.688

    Standard

    Verkatert = verquollene Augen, leichte Kopfschmerzen, allgemeine "Dizzyness" im Kopf. Schwindlig nicht, aber sehr schlapp

  4. #4
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Rieste
    Beiträge
    4.531

    Standard

    Hallo kid-a,

    die beschriebenen Symptome kenne ich so nicht nach langen Läufen, sondern eher auch was Tommi beschreibt. Weiterhin schlafe ich nach einem langen Lauf oder einer harten und abends zu spät absolvierten Trainingseinheit oft schlecht, und mein Ruhepuls ist dann morgens auch um ein paar Schläge zu hoch.

    Auch das erhöhte Gewicht (1,5 kg?) kann ich morgens nach einem langen Lauf nicht bestätigen. Bei mir ist es eher umgekehrt, d.h. gestern bin ich z. B. den Bienwaldmarathon gelaufen, und heute morgen fehlten mir noch ca. 0,5 kg?
    Zuletzt überarbeitet von Rumlaeufer (13.03.2017 um 17:37 Uhr)
    leviathan likes this.
    Tschüß, sportliche Grüße aus Baden-Baden
    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

    P.S.: Ich laufe auch 2017 in Berlin wieder für die Omas und bitte Euch um Eure Unterstützung - Danke!

  5. #5
    Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    4.831
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    Kenn ich so auch nicht... eher wie Tommi schriebt: Beine Müde bis leicht schmerzend und vielleicht auch mal insgesamt etwas müde.
    Gewicht direkt nach einem 20+ Lauf eher 1-2Kg weniger, das habe ich zwar am nächsten Tag wieder drauf, aber keinesfalls wiege ich am nächsten Morgen mehr als vorher.

  6. #6
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.344

    Standard

    Zitat Zitat von kid-a Beitrag anzeigen
    Verkatert = verquollene Augen, leichte Kopfschmerzen, allgemeine "Dizzyness" im Kopf. Schwindlig nicht, aber sehr schlapp
    Autsch Das liest sich in der Tat nicht angenehm. Nicht einmal nach langen Ultras ging es mir am nächsten Tag so übel.

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Auch das erhöhte Gewicht (1,5 kg?) kann ich morgens nach einem langen Lauf nicht bestätigen. Bei mir ist es eher umgekehrt, d.h. gestern bin ich z. B. den Bienwaldmarathon gelaufen, und heute morgen fehlten mir ca. 0,5 kg?
    Ne auch ich wiege in der Regel am Tag nach einem LaLa weniger als am Vortag. Ich schwitze schon viel und schaffe es oft nicht, das wieder nach zu trinken. Hat aber keinerlei spürbare negativen Auswirkungen auf mich. Außer ich lasse mich mal gehen und hau mir die Plautze so richtig voll, dann wiege ich am nächsten Tag schonmal mehr.

    Du scheinst das ja schon viele Jahre so zu haben. Hast du mal mit einem Sportmediziner darüber gesprochen?

    Gruss Tommi
    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    08.09.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    Nun ja, 47km am Wochende bei 58km pro Woche inklusive Tempolauf, da würd ich mich nicht großartig fragen, woher die Reaktion kommt.

    Reagiert dein Körper denn immer so nach jedem langen Lauf?

  8. #8
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    674

    Standard

    ....müde und ein wenig schmerzende Beine ja, ein Katerle nein. Finde aber auch die Kombination von Tempolauf und laLa zumindest etwas unglücklich, wobei mir trotzdem nicht einleuchten will, warum das zu einem "Kater" führen soll. Wenn ich mich verkatert fühle, ist meist eine ernsthafte Erkältung im Anflug.
    LG Heiko





    Etappen seit 2014
    2014 Firmenstaffel 3km 00:17:22
    2015 Sportschecklauf 5km 00:27:18
    2015
    Silvesterlauf Magdeburg 10km 00:56:33
    2016
    Wolmirstedt Kanal-Ultra 30km 03:47:41
    2016 Magdeburg HM 01:55:56
    2017
    Hamburg-Marathon 04:15:05


    „Stadien sind für Zuschauer. Wir Läufer haben etwas viel Besseres: die Natur.“ (Juha Väätäinen)

    Mein Lauftagebuch - von der Firmenstaffel zum Marathon

  9. #9
    Klein, fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    An der Mosel
    Beiträge
    17.016

    Standard

    Zitat Zitat von kid-a Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,

    Frage: Nach dem langen Lauf fühle ich mich fast jedes Mal am nächsten Tag wie verkatert. Ich esse genug (salzig), trinke genug (~3-4l über den Tag verteilt). Es ist draußen nicht unendlich warm (bei ~0°C...), ich schlafe ganz gut. Woran liegt sowas? Was hilft?
    Hi,

    seit wann tritt das Problem denn auf? Und da die Symptome ja recht massiv scheinen: schon mal beim Arzt gewesen? Angesichts deines Postings über Streakrunning: betreibst du das weiter?

    Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, was das Problem sein könnte. Aber mir geht es wie den anderen hier: Wenn ich nach einem langen Lauf "alle" bin, sieht das anders aus.

    VG,
    kobold

  10. #10
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    7.724

    Standard

    Kenne ich. Geht mir grade genauso, obwohl ich gestern ausgiebig meine KH-Speicher mit Getränken aufgefüllt habe. Anscheinend nicht ausgiebig genug?
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  11. #11
    Planloser Irrläufer Avatar von Udoh
    Im Forum dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    WI
    Beiträge
    922

    Standard

    Könnte ein Mangel an Mineralstoffen sein, hatte ich auch schon mal.

    Grüße
    Udo

  12. #12
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.344

    Standard

    Zitat Zitat von VquadratdurchR Beitrag anzeigen
    Nun ja, 47km am Wochende bei 58km pro Woche inklusive Tempolauf, da würd ich mich nicht großartig fragen, woher die Reaktion kommt.
    Das ist doch für nen trainierten Marathonläufer kein Problem Sollte es zumindest nicht sein.

    Zitat Zitat von heiko1211 Beitrag anzeigen
    Finde aber auch die Kombination von Tempolauf und laLa zumindest etwas unglücklich...
    Sowas ist ein LaLa mit Vorermüdung. Wunderbares Trainingsmittel

    Gruss Tommi
    Rumlaeufer and D-Bus like this.
    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. #13
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Rieste
    Beiträge
    4.531

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das ist doch für nen trainierten Marathonläufer kein Problem Sollte es zumindest nicht sein.


    Sowas ist ein LaLa mit Vorermüdung. Wunderbares Trainingsmittel

    Gruss Tommi
    Tschüß, sportliche Grüße aus Baden-Baden
    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

    P.S.: Ich laufe auch 2017 in Berlin wieder für die Omas und bitte Euch um Eure Unterstützung - Danke!

  14. #14
    nach Plan.
    Im Forum dabei seit
    09.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.688

    Standard

    @VquadratdurchR: ja, gebe ich dir Recht. Ich laufe zwar 3000km/Jahr, allerdings sehr unterschiedlich verteilt. 1-2 Marathons pro Jahr mit 80-90km/Woche in der Woche, dann eine zeitlang wieder sehr wenig.

    @kobold: ja, ich laufe nach wie vor täglich.

    Nein, ich habe noch nie mit einem Mediziner darüber gesprochen, war bislang der Meinung, dass das irgendwo unter "normal" fällt, scheint aber nicht so zu sein. Im Verdacht habe ich ein bisschen während dem Lauf selbst sehr wenig zu trinken, bin allerdings der Meinung im Winter kann man das gut mit vorher trinken und während dem Lauf mit ca. 0,2-0,3l zu kompensieren. Im Sommer schleppe ich den Camelbak mit (jetzt wo ich es schreibe: ich glaube im Sommer habe ich das Problem nicht so massiv...).

    Jetzt mal eine andere Frage: wie ernährt ihr euch nach dem langen? Nehmt ihr Mineralstoffpräparate?

  15. #15
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.344

    Standard

    Nach nem LaLa am liebsten eine große Schüssel mit Nudeln Dazu Hefeweizen. Ich schere mich nicht um irgendwelche Zusammensetzung der Nahrung oder Mineraliengehalt. Essen ist für mich Genuss und satt machend und keine Wissenschaft

    Gruss Tommi

  16. #16
    Back stronger now Avatar von -Auftrags-Griller-
    Im Forum dabei seit
    03.10.2016
    Beiträge
    172

    Standard

    Zitat Zitat von kid-a Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,

    Frage: Nach dem langen Lauf fühle ich mich fast jedes Mal am nächsten Tag wie verkatert. Ich esse genug (salzig), trinke genug (~3-4l über den Tag verteilt). Es ist draußen nicht unendlich warm (bei ~0°C...), ich schlafe ganz gut. Woran liegt sowas? Was hilft?
    Schon mal über eine leichte Pollenallergie nachgedacht? Derzeit sind Erle und Hasel Pollen unterwegs, bei kürzeren Läufen bist du vielleicht zu wenig lange unterwegs, als dass dein Körper auf die Pollenbelastung reagieren könnte. Bei den Lala`s bist du ihnen möglicherweise lange genug ausgesetzt, was dann zu dieser Reaktion am Tag danach führt.

  17. #17
    nach Plan.
    Im Forum dabei seit
    09.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.688

    Standard

    Ich glaube das Thema habe ich abgestellt. Gestern 31km - allerdings mit ausreichend Flüssigkeit. Habe 2l Isostar verdünnt dabei gehabt und auch getrunken, fühle mich heute (abgesehen von Schlafmangel bedingt durch die einjährige Tochter) topp in Ordnung

    Scheinbar war die Flüssigkeitsaufnahme während dem langen Lauf einfach zu gering.

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    20.10.2014
    Beiträge
    617

    Standard

    Gut, dass du dem Problem bereits auf die Schliche gekommen bist und es nur an den fehlenden Elektrolyten lag, was sich ja ausgezeichnet kompensieren lässt.

    Trotzdem aufpassen: Deiner Beschreibung nach klingt das für mich nämlich ein wenig danach, als wäre das Endokrine System noch nicht ganz erholt. Sei es wg. fehlenden Mineralstoffen bzw. Elektrolyten, zu vielen/langen monotone Belastungen o.ä.
    Da muss man dann nämlich aufpassen, dass man mit der Zeit nicht in ein parasympathisches Übertraining hineinschlittert. Hätte von da her nämlich auch gut mit dem langen langsamen Lauf zusammengepasst...
    Ich würde das daher trotzdem weiter im Auge behalten. Wenn es nochmal kommen sollte, würde ich an deiner Stelle, nur zur Vorsicht mal die Androgene checken lassen, ob die evtl. im Keller sind.
    Aber wie gesagt: So würde ich persönlich das handhaben, um auf Nummer sicher zu gehen. Es muss jeder selber wissen, wie vorsichtig er sein will. Was sowas betrifft, bin ich meist eher übervorsichtig

  19. #19
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    723

    Standard

    ich kenne das schon auch so in der Art. Als ich meinen allerersten 35er gelaufen bin, war mir danach richtig kalt und ich bekam Kopfschmerzen für einen Tag lang. Je öfter ich die 35er laufe, desto mehr habe ich mich daran gewöhnt. Allerdings nehme ich nach den Einheiten nun immer ein "Regenerationsturbo" Getränk zu mir. Seitdem plagen mich keine Kopfschmerzen mehr. Mir fehlten ohne das Getränk wohl irgendwelche Mineralien.

  20. #20
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    35

    Standard

    Hey,

    Ich würde mein Gefühl nach einem Longjog auch nicht verkatert nennen, ich kenne eher die normalen Symptome: Müdigkeit, häufigeres Hungergefühl, erhöhter Durst, leichter Muskelkater und vielleicht noch Scheuerstellen. Das einzige, was an einen Kater erinnern könnte, sind leichte Kopfschmerzen, die vereinzelt vorkommen. Diese bekomme ich aber mit ausreichend Flüssigkeitszufuhr innerhalb kürzester Zeit in den Griff.

    Dass du das Problem jetzt mit mehr Elektrolyten einstellen kannst, macht bei deinen Symptomen aber Sinn, ist doch der alkoholbedingte Kater auch nichts anderes, als ein durch die flüssigkeitsentziehende Wirkung des Alkohols bedingter Mineralstoffmangel.

  21. #21
    Ash. Haushaltswaren.
    Im Forum dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    540

    Standard

    Sicherheitshalber vielleicht die Nieren untersuchen lassen. Klingt ja nach Wassereinlagerungen.
    I'm not running away from things. I'm running to them before they flare and fade forever.

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    939

    Standard

    Vllt liegt es auch am Inhalt in der Trinkflasche?
    Steif likes this.


    PBs:
    1km: 4:47.5 min
    5km: 26:53 min
    10 km: 57:10 min
    14km: 1:21:55 h
    HM 02:05:58 h

  23. #23
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    319

    Standard

    Ach jetzt verstehe ich , warum man bei Wettkämpfen eigene Trinkflaschen deponieren kann 🤗

  24. #24
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.344

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Ach jetzt verstehe ich , warum man bei Wettkämpfen eigene Trinkflaschen deponieren kann ��
    Jub, Hefeweizen wird leider bei den wenigsten Marathons angeboten

    Gruss Tommi
    Vögelchen likes this.
    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BNC/FRA
    Beiträge
    311

    Standard

    "Wie Strunz, Flasche leer ?" (sorry, ist nicht böse gemeint. )

    Abgesehen davon, als ich begann, nach Greif zu trainieren mit seinen vielen 35ern ging es mir ähnlich. Inzwischen hat sich mein Organismus halbwegs daran gewohnt. Trinken während des Laufs wirkt sich natürlich positiv aus, auch Isogetränke (ich mixe da immer die Hälfte der empfohlenen Menge rein, werden mir zu süß) , obwohl Du dann Ärger bekommst mit der Fraktion, die vor, während und nach einem Lala gar nichts zu sich nimmt weil deren Effekt sonst unnütz verpufft. Es ist wichtig, in der ersten halben Stunde nach dem Lala schnell etwas zu futtern, ich habe dafür immer einen Proteinriegel dabei. Aber gut, das sind alles Dinge, die Du bei Deiner Lauferfahrung sicher längst beachtest.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sauna nach langem Lauf
    Von DerHesse2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 14:27
  2. Sex nach langem Lauf? Wie lange warten?
    Von NoRunI95 im Forum Trollwiese: Für Threads, die so "speziell" sind, dass sie eigentlich nur noch nerven
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 21:05
  3. Pause nach langem Lauf
    Von Joggerin24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 07:56
  4. Magenkrämpfe nach langem Lauf
    Von Teven im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 01:03
  5. Erschöpfung nach langem Lauf
    Von mika82 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 10:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
321 Teams erlaufen 5,5 Millionen Euro
Roparun 2017 - 5,5 Mio. Euro Spenden erlaufen

Foto: Veranstalter

Beim Roparun liefen 321 Teams von Hamburg bzw. Paris nach Rotterdam. Dabei sammelten sie 5... ...mehr

Kiptis und Degefa holen den Sieg
Olomouc-Halbmarathon 2017

Foto: RunCzech

Nach seinem Sieg in Olomouc im Jahr 2015 konnte der Kenianer Josphat Kiprop Kiptis in der ... ...mehr

Doppel-Favoritensieg in der Landeshauptstadt
Stadtlauf München 2017

Foto: Veranstalter

Ganze 16.500 Starter waren insgesamt dabei beim Stadtlauf München 2017. Im Halbmarathon si... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG