Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    31.03.2014
    Beiträge
    17

    Standard Vorfußlaufen - Marathon

    Hallo!
    Ich wollte mal nachfragen, ob es unter euch auch reine Vorfußläufer gibt, welche auch Marathon laufen.

    Ich laufe noch keinen Marathon, habe es im Herbst vor, und bin eben Vorfußläuferin. Anscheinend fällt das bei mir sehr auf (bin schon von einigen Bekannten und auch schon von Wildfremden Läufern angesprochen worden). Immer wieder wird mir erzählt, dass das Vorfußlaufen mit meinen Marathonplänen nicht zusammen passt, meistens werden mir vermehrte Verletzungen vorhergesagt.

    Zu mir: 38 Jahre jung,
    Seit 4 Jahren regelmäßige Läuferin
    Wochenkilometer 40 - 50 auf drei bis vier Läufe aufgeteilt (inkl.langer Lauf um die 20 km), Halbmarathonzeit 2 Stunden 13 Sekunden,
    Eigentlich nicht oft verletzt ( in den 4 Jahren, 3mal)

    Will nun eure Meinung dazu hören, kann man Vorfuß Marathon laufen. Vor allem das Marathontraining verletzungsfrei absolvieren? Soll man sich auf Mittelfuß umgewöhnen?

    Bin gerade ziemlich unsicher bei dem Thema. Umgewöhnen stell ich mir schwierig vor, vor allem laufen meine Beine (?Noch?) sehr gut so wie sie jetzt laufen.

    Also gibt es noch andere Vofußläufer?
    Dankeschön
    LG weinbergschnecke

  2. #2
    Avatar von MarkyMcFly
    Im Forum dabei seit
    13.06.2017
    Ort
    aus der Mitte Schleswig-Holsteins
    Beiträge
    135

    Standard

    Es gibt hier sicher bessere Experten als mich, aber ich versuche mich mal ;)

    Natürlich kannst du einen Marathon auf dem Vorfuss laufen! Wenn das nunmal dein Laufstil ist, warum nicht.

    Was waren denn deine bisherigen Verletzungen? Hatte das was mit Achillessehne oder Wade zu tun?

    Allgemein würde ich sagen, das die Möglichkeit zwischen Laufstilen zu varrieren eine super Fähigkeit für einen Marathonläufer ist. Wenn du beispielsweise ab km 32 Wadenkrämpfe oder -verhärtungen bekommst, wäre es gut, wenn du deine Waden entlasten kannst. In dem fall wäre ein laufen über den Mittelfuss besser!

  3. #3
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    7.889
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    7.889

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyMcFly Beitrag anzeigen
    Wenn du beispielsweise ab km 32 Wadenkrämpfe oder -verhärtungen bekommst, wäre es gut, wenn du deine Waden entlasten kannst. In dem fall wäre ein laufen über den Mittelfuss besser!
    Wenn die Beine bei KM32 hinüber sind, hilft gar nichts mehr. Dann lieber gleich so laufen, dass sie die Strecke durchhalten.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    31.03.2014
    Beiträge
    17

    Standard

    Nein meine Verletzungen waren weder Achillessehne noch Waden. 2 mal Läuferknie einmal etwas Hüfte. Alle drei mal hat kurz pausieren und langsamer km Aufbau gut funktioniert.

    Ich habe schon des öfteren versucht "anders" zu laufen ( mehr Mittelfuß) klappt aber nicht wirklich. Fühlt sich für mich eher als stampfen als als laufen an.

    Waden machen mir eigentlich keine Probleme, anfangs waren sie oft verhärtet, momentan keine Probleme.

    LG
    Weinbergschnecke

  6. #6
    Avatar von Gasolina
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    98

    Standard

    Ja kann man gut. Ich kann nur Vorfusslaufen und habe schon mehrere Marathons gemacht

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    20.03.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    41

    Standard

    Bin auch im Alltag ein Ballengänger - habe seit Kindheitstagen diese Angewohnheit und werde mir das auch niemals abgewöhnen können. Bei den langen Strecken (25+) stelle ich jedoch fest, dass ich irgendwann vom Vorderfußlauf in den Mittelfußlauf übergehe. Passiert quasi unmerklich. Mich würde natürlich auch interessieren, wie das bei anderen ist. Einen Halbmarathon sowie kürzere Strecken laufe ich durchgehend auf dem Vorderfuß. Kann natürlich auch an der Geschwindigkeit liegen..

    Würde Dir auch empfehlen, auf jeden Fall so zu laufen, wie es für Dich natürlich ist. Verletzungen zieht man sich meines Erachtens nicht zu, da man andere Muskeln ausbildet und sich die entsprechenden Sehnen ausbilden. Ich habe als Vorderfußläufer z. B. sehr ausgeprägte Waden.
    Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    31.03.2014
    Beiträge
    17

    Standard

    Schön es gibt sie doch (Vorfußläufer welche Marathon laufen). Danke an alle.

    Heute Abend stehen 10 km am Plan. Werde sicherlich versuchen ab und zu meinen Stil zu verändern, wahrscheinlich werde ich aber kurz darauf wieder in den Vorfußlauf übergehen.
    Mir ist eingefallen dass ich in meinen "Winter- Schneematsch - Laufschuhen" (relativ schwere Asics mit Goretex) auch irgendwie anders laufe. Genau analysiert habe ich das noch nicht, aber vielleicht sollte ich mir steifere Schuhe zulegen um etwas Abwechslung in der Muskelbeanspruchung zu haben??

    Und ja meine Wadln sind schon herzeigbar - schauen aber eher nach Radfahrwadln aus.

    Liebe sonnige Grüße
    Weinbergschnecke

  9. #9
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Rieste
    Beiträge
    4.580

    Standard

    Zitat Zitat von Siddhartha Beitrag anzeigen
    Bei den langen Strecken (25+) stelle ich jedoch fest, dass ich irgendwann vom Vorderfußlauf in den Mittelfußlauf übergehe. Passiert quasi unmerklich.
    Geht mir ähnlich, wenn ich länger als Marathon laufe, aber seit ich vor einigen Jahren umgestellt habe, habe ich keine Probleme. Einzige Ausnahme sind bei längeren Läufen, z.B. Rennsteig-SM, die holprigen Bergab-Passagen wenn ich zu leichte Schuhe trage, weil dann die kleinen Steinchen schon recht schmerzhaft durchschlagen, was dieses Jahr recht unangenehm war.
    Tschüß, sportliche Grüße aus Baden-Baden
    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

    P.S.: Ich laufe auch 2017 in Berlin wieder für die Omas und bitte Euch um Eure Unterstützung - Danke!

  10. #10
    Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    14.467

    Standard

    In den 12 Monaten ab jetzt vorsichtig umstellen und Deinem Gesamtsystem auch hin und wieder lange Läufe über 30 km zumuten. Dann ab Juni/Juli 2018 die spezielle Vorbereitung auf Deinen ersten Marathon-Lauf.

    Right on!

    Knippi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Umstieg auf Vorfußlaufen
    Von Kundalini im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 07:43
  2. Vorfußlaufen schneller?
    Von BananaExpress im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 22:22
  3. Vorfußlaufen
    Von thopas im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 15:28
  4. Risiko Vorfußlaufen
    Von joachim1971 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 12:39
  5. Knochenhautentzündung, Vorfußlaufen
    Von eliza im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 06:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Bart Swings holt fünften Sieg in Serie
Berlin-Marathon 2017 Inlineskate-Marathon

Foto: Norbert Wilhelmi

Am Vortag der Weltrekordjagd beim Berlin-Marathon 2017 erreichten 4.526 Inlineskater das Z... ...mehr

Kipchoge, Bekele, Kipsang bereit für eine große Weltrekordjagd
Kipchoge, Bekele, Kipsang bereit für eine große Weltrekordjagd in Berlin

Foto: photorun.net

Olympiasieger Eliud Kipchoge, Titelverteidiger Kenenisa Bekele und der ehemalige Weltrekor... ...mehr

Gladys Cherono und Anna Hahner wollen sich zurückmelden
Anna Hahner und Gladys Cherono wollen sich in Berlin auf unterschiedlicher Ebene zurückmelden.

Foto: photorun.net

Mit fünf Athletinnen, die Bestzeiten von unter 2:25 Stunden aufweisen, ist das Frauenfeld ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG