Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    94

    Standard Trainingsumstellung Anfänger, Ziel: intensiver aber trotzdem verletzungsfrei

    Huhu,

    da die Trainingsfrage in meinem Tagebuch etwas untergeht, eröffne ich hier einen kurzen Thread als Zwischenfrage.

    Vorgeschichte:
    Habe 09/2016 zu laufen begonnen, ohne Ahnung natürlich viel zu optimistisch, ehrgeizig und hirnlos losgeballert ... Fazit: ITBS nach 3 Trainingseinheiten ... 4 Wochen Pause .... versucht etwas zurückzuschrauben, aber aufgrund von Fehleinschätzung nach 3 Monaten Training ITBS am anderen Knie ... 9 Wochen Pause

    Nun Laufe ich seit ca 5 Wochen wieder regelmässig und schmerzfrei, habe alle Wettkampfziele für 2017 gestrichen und will wirklich ordentlich und verletzungsfrei aufbauen.

    Mein Leistungsstand sind 5km Sub 27, 10km Sub 58, längster Lauf waren 13km danach hatte ich das 2. ITBS. Konditionell würde mehr gehen, Knie machen da aber nicht mit.

    Seitdem Widereinstieg hab ich 2-3 Einheiten pro Woche gehabt mit immer min. 2 Regenerationstagen dazwischen und bin nur auf Feldwegen bzw Wiesenwegen gelaufen.
    aktuell war ich bei den langen Läufen wieder bei 10km

    Nun möchte ich gerne auf 1 Regenerationstag zwischen den Laufen runter und auf Asphalt laufen (diesen Wechsel hatte ich vor dem 2. ITBS auch .. danach gings schief)

    Meine Frage nun, ist das was ich mir an Trainingseinheiten vorstelle sinnvoll und vorallem nicht "zu hart"?

    Meine Idee wäre:

    Woche mit 3 Laufeinheiten
    1x IVs (1km einlaufen, 3x 0,5km IV mit 2x 0,5km Trab dazwischen, danach 1-2km auslaufen)
    1x lockerer Dauerlauf (Distanz zum Start auf 5km runter und wöchentlich um 0,5km steigern bis zu einem max von 10km)
    1x langsamer langer Lauf (Distanz zum Start auf 7km runter und wöchentlich 0,5-1km steigern)

    Woche mit 4 Laufeinheiten:
    das selbe wie oben jedoch mit einem 2. IV Training das dann in etwa so geplant wäre:
    2km einlaufen, 3x 1km IV (etwas langsamer als die 0,5er IVs) mit 2x 0,5km Trab dazwischen, danach wieder 1-2km auslaufen

    Denkt ihr das das wie gesagt so sinnvoll ist und nicht zu übertrieben oder laufe ich mit diesen Einheiten wohl in die nächste Verletzung weils zu viel/hart ist ?

    Hoffe auf euer Feedback

    cheers
    Dioz
    Mein Lauftagebuch:
    meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart: 09/2016

    PB:
    5km - 26:26 | 10km - 58:57

    Ziele 2017:
    5km < 25:00
    10km < 1:00:00 (done: 09.02.2017) ... neues Ziel (?)
    HM: ankommen


    neues Ziel 2017:
    keine weitere Verletzung

  2. #2
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    190

    Standard

    Hört sich im Prinzip ganz gut an.

    3 Anmerkungen
    - alle 4-5 Woche eine Regenerationswoche mit deutlich reduziertem Umfang einlegen.
    - in der Woche mit 4 Einheiten würde ich die zweite IV Einheit durch einen lockeren DL ersetzen zumindest am Anfang
    - generell nicht nur als Tempoeinheit auf IV setze sondern diese variieren durch TDL oder Fahrtspiel
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  3. #3
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    94

    Standard

    danke für die Tips, werde ich so umsetzen, auch die IVs werde ich variabel gestalten
    Mein Lauftagebuch:
    meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart: 09/2016

    PB:
    5km - 26:26 | 10km - 58:57

    Ziele 2017:
    5km < 25:00
    10km < 1:00:00 (done: 09.02.2017) ... neues Ziel (?)
    HM: ankommen


    neues Ziel 2017:
    keine weitere Verletzung

  4. #4
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    94

    Standard

    kleiner update:

    gleich nach dem ersten training nach nur 1 Tag Regeneration meldete sich sofort wieder leicht mein knie ... hab deshalb nun schon 4 Tage pausiert und bin nicht laufen gegangen um nichts schlimmeres herauszufordern.

    kann also den 1 Tag Regenerationsplan knicken, geht einfach nicht.

    Next Steps:
    warten bis Knie wieder ok ist .. dann weiterhin nur 2-3x/Woche Laufen und eine detailierte Gang & Laufanaylse beim Orthopeden machen
    Gibts ja nicht das die Knie ständig Probleme machen obwohl ich nichtmal 10km laufe :(

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch:
    meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart: 09/2016

    PB:
    5km - 26:26 | 10km - 58:57

    Ziele 2017:
    5km < 25:00
    10km < 1:00:00 (done: 09.02.2017) ... neues Ziel (?)
    HM: ankommen


    neues Ziel 2017:
    keine weitere Verletzung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schneller und weiter - aber verletzungsfrei
    Von rotbaeckchen im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.12.2015, 16:21
  2. Keinen Muskelkater aber schwere Beine. Trotzdem laufen?
    Von Steinberg im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 18:38
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.06.2014, 17:22
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 11:53
  5. 1.Marathon - Ziel verfehlt und trotzdem froh
    Von maratoni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 14:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Beim Chasqui-Marathon auf abenteuerlichen Pfaden durch den Urwald
Chasqui-Marathon

Foto: Jens Georgi

Der Chasqui-Marathon führte unseren Leserreporter Jens Georgi mitten durch den Urwald Boli... ...mehr

Garmin Forerunner 935 - eine Laufuhr mit vielen Stärken und einer Schwäche

Foto: RUNNER'S WORLD

Die Forerunner 935 ist die neueste Multisport-GPS-Uhr von Garmin und richtet sich vor alle... ...mehr

469 Finisher im Parkstadion
34. Abendlauf „Baunatal rennt“

Foto: Heiko Rammenstein

Bei Temperaturen um 25 Grad erreichten 469 Läufer das Ziel im Baunataler Parkstadion. Lies... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG