Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    22.06.2017
    Beiträge
    2

    Standard Trainingspläne schrittweise nach 8 Wochen wechseln?

    Hallo liebes Forum

    habe eine Frage
    bin momentan wieder seit zwei Wochen im Training, meine Zeiten dürften bei 5 km 25 Minuten liegen und 12 min 2500 Meter aktuell, diese sind allerdings nicht getestet, werde ich morgen und über morgen nachholen. War auch schonmal besser.
    Ich würde mich gerne so schnell es geht steigern, habe bisher immer mit den Plänen hier aus dem Forum trainiert.
    Mein Ziel ist es die 5 km in 18 Minuten sowie in 12 Minuten 3500 Meter zu schaffen, ideal bis Anfang 2019 oder 2020.
    Soll ich jetzt alle 8 Wochen zum nächsten Trainingsplan wechseln? Würde mich gerne schneller steigern als das, wenn es denn möglich ist. Ich führe zusätzlich 3 x die Woche Kraftsport durch sowie Core Übungen und calisthenics jeden Morgen für Ca 15 Minuten. Steige außerdem bald intensiver im schwimmen ein, sprich schwimme ich an KTT und an Lauftagen gehe ich nur joggen Sodas ich täglich eine Konditionseinheit habe. Werde für das Sport machen bezahlt, also habe ich viel Zeit am Tag dafür.
    Wiege außerdem 94 kg auf 187 cm, werde im Laufe der Zeit mein Gewicht auf etwa 88-90 kg reduzieren

  2. #2
    Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    14.597

    Standard

    Zitat Zitat von Tzainer Beitrag anzeigen
    Soll ich jetzt alle 8 Wochen zum nächsten Trainingsplan wechseln?
    Hallöchen zurück .

    Es kommt darauf an, wie lange ein Trainingsplan dauert. Mein Vorschlag: nach dem Wettkampf legst Du eine "ruhige" Woche ein - muss ja nicht völlig inaktiv sein.

    Right on!

    Knippi

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.786

    Standard

    Warum willst du dich "so schnell es geht" steigern? Darfst/kannst du in ein paar Jahren nicht mehr laufen? Und, wenn du mit Sporttreuben Geld verdienst, warum leistest du dir dann keinen Trainer?

    Gruss Tommi

  4. #4
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.589

    Standard

    Zitat Zitat von Tzainer Beitrag anzeigen
    Werde für das Sport machen bezahlt, also habe ich viel Zeit am Tag dafür.
    Und Du erwartest hier dann kostenlose Tipps?

    Und was ist, wenn unsere Tipps Dich in eine Verletzung treiben? Verdienst Du dann kein Geld mehr?

  5. #5
    Back stronger now Avatar von -Auftrags-Griller-
    Im Forum dabei seit
    03.10.2016
    Beiträge
    228

    Standard

    Da ich da gewichtsmäßig Konfliktpotential bei dir sehe, wirst du dich entscheiden müssen, ob du kraftstrotzender Hüne ODER schneller Läufer sein willst. Ein athletisches Wiesel hab ich noch keines gesehen, denn auch "88-90kg" dürften für 18min auf 5k etwas viel sein.
    Außerdem solltest du vorsichtig sein: sehr viel Zeit fürs Training und noch mehr Ehrgeiz sind eine gefährliche Kombination: sie lassen sehr schnell auf nötige Regenerationszeit vergessen und beschwören mit ziemlicher Sicherheit Verletzungen herauf.
    "Sie laufen aber sehr ordentlich!" 03.10.17, Regen, 9:00 Uhr Mesz

    5k: 3/16 16:52
    HM:4/15 1:25:02 09/15 1:21:31 03/17 1:18:08
    M: 4/16 2:57:44 04/17 2:50:44

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    22.06.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Ich werde in dem Sinne dafür bezahlt, dass uns Zeit für Sport während des Dienstes zur Verfügung gestellt wird. Das sollte lediglich darauf bezogen sein, dass ich es im Prinzip einfacher habe als der Otto normal Bürger mich sportlich zu betätigen.
    Wenn ich mich verletzte ist es einzig und alleine meine eigene Schuld, Geld verdiene ich dann trotzdem noch.
    Die Zeiten sind lediglich anhaltswerte für mich, 5km in 20 Minuten beispielsweise sind auch völlig in Ordnung, will es auf jeden Fall probieren und das beste rausholen. So schnell es geht möchte ich mich steigern um möglichst früh noch leistungsfähiger zu sein.

    vielleicht nochmal die Frage neu:

    Sind die Mustertrainingspläne dafür vorgesehen, dass sie alle 8 Wochen, vorausgesetzt man erreicht wettkampfzeit, zur nächsten Zeit gewechselt werden? Oder mache ich mir da Gedanken über beinahe unnötige Themen?

    weiter hat sich noch eine zweite frage ergeben: Ich laufe auf Asphalt und Cross auf Wiese Beschwerdefrei. Einzig auf einem trampelpfad im Wald bekomme ich Probleme mit den Waden welche sich aufpumpen sodass ich nicht weiter laufen kann. Wenn ich mich vorher aufwärme und dehne passiert dies nicht. Hätte das Problem früher nie, da war ich allerdings auch 2-3 kg leichter. Liegt das schlicht an der quasi wieder ungewohnten Belastung bzw verkürzte Waden? Hab bereits mit regelmäßigen dehnen sowie rollen der Waden bekommen. Könnte es eventuell an etwas anderem liegen? Vor einiger Zeit hat sich noch zusätzlich der vordere Bereich der Wade aufgepumpt was allerdings aktuell nicht mehr passiert sowie Taube Füße am Ende der Session, was seitdem ich meine Schuhe lockerer Binde auch nicht mehr passiert
    Zuletzt überarbeitet von Tzainer (04.07.2017 um 00:02 Uhr)

  7. #7
    Back stronger now Avatar von -Auftrags-Griller-
    Im Forum dabei seit
    03.10.2016
    Beiträge
    228

    Standard

    Zitat Zitat von Tzainer Beitrag anzeigen
    So schnell es geht möchte ich mich steigern um möglichst früh noch leistungsfähiger zu sein.
    An sich ist das nicht verwerflich, sogar verständlich. Trotzdem möchte ich dir folgenden Link ans Herz legen, ein Musterbeispiel von zu schnell zu viel wollen:
    Welchen Muskenanteil als 10k Runner
    Zitat Zitat von Tzainer Beitrag anzeigen
    Sind die Mustertrainingspläne dafür vorgesehen, dass sie alle 8 Wochen, vorausgesetzt man erreicht wettkampfzeit, zur nächsten Zeit gewechselt werden? Oder mache ich mir da Gedanken über beinahe unnötige Themen?
    Du wirst selber merken, wann es Zeit ist, einen schnelleren Plan anzugehen.

    Zitat Zitat von Tzainer Beitrag anzeigen
    Einzig auf einem trampelpfad im Wald bekomme ich Probleme mit den Waden welche sich aufpumpen sodass ich nicht weiter laufen kann. Wenn ich mich vorher aufwärme und dehne passiert dies nicht.
    Dann hast du die Lösung ja schon parat.
    "Sie laufen aber sehr ordentlich!" 03.10.17, Regen, 9:00 Uhr Mesz

    5k: 3/16 16:52
    HM:4/15 1:25:02 09/15 1:21:31 03/17 1:18:08
    M: 4/16 2:57:44 04/17 2:50:44

  8. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.786

    Standard

    Zitat Zitat von Tzainer Beitrag anzeigen
    So schnell es geht möchte ich mich steigern um möglichst früh noch leistungsfähiger zu sein.
    Jo mach mal, dann sehen wir uns entweder bei Olympia oder im Verletzten- und Krankenforum wieder.

    Gruss Tommi
    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Halbmarathon nach 8 Wochen
    Von Runny84 im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 23:37
  2. nach 2 Wochen
    Von Holgi68 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 11:02
  3. Re-Start nach 7 Wochen
    Von Läuftundläuft im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 21:00
  4. Halbmarathon in 2 Wochen nach 6 Wochen Pause?
    Von fisi2000 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 15:24
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 16:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Das Boa-System: Drehverschluss für Laufschuhe
Das Boa-System: Drehverschluss für Laufschuhe

Foto: Hersteller

Es tauchen immer mehr Laufschuhe mit Boa-System auf, also einem Drehknopf an der Lasche, d... ...mehr

Olympiasiegerin Ayana läuft Halbmarathon-Debüt
Neu Delhi

Foto: Procam International

Almaz Ayana, die 10.000-m-Olympiasiegerin von Rio, steht im Blickpunkt, wenn am Sonntag de... ...mehr

Die RUNNER'S-WORLD-Dezember-Ausgabe
Extrateaser 12/17

Foto: Runner's World

Die Dezember-Ausgabe von RUNNER'S WORLD ist da. Darin erfahren Sie, wie Sie die Arme beim ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG