Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 37
Like Tree13Likes

Thema: Ultra Einstieg

  1. #1
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard Ultra Einstieg

    Hi Ultras,

    da meine verzweifelten Versuche an alte Paces anzuknüpfen kläglich gescheitert sind, weil mein Körper das wohl nicht mehr will, war ich erst mal beleidigt und bin nur noch wenig gelaufen. In der Hoffnung tiefen regeneriert wieder angreifen zu können ist auch diese Hoffnung einfach Hoffnung geblieben.
    Ultras haben mich ja schon immer wieder mal angegrient...., die langen Läufe in der Marathon Vorbereitung schon immer meine Lieblings Einheiten, also probiere ich es mal.
    In zwei Wochen gehts zum Montafon Marathon nach Österreich.
    Bisher bin ich im Pfälzer Wald Einheiten bis 39 km gelaufen.
    Der erste Ultra soll der Saxoprint Pfalztrail werden am 16 September.

    Wer Tipps für mich hat, vielleicht auch dort startet, würde mich echt freuen wenn ihr hier schreibt.
    Denn ich bin ja Neuling auf dieser Distanz und lerne gerne dazu (Ausrüstung, Literatur, (UDOs Seite kenne ich), Pläne...)

    Gruß von Doris

  2. #2
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Gab es keinen schwierigeren Ultra für das erste mal ?!? Mein erster Ultra (WK) war der Rennsteig letzten Monat und das fand ich schon heftig, dein Lauf mit 86 km und 2.440 Hm toppt dieses aber noch mal ein ganzes Stück. In zwei Wochen wirst du ja schon mal einen Vorgeschmack auf die Hm bekommen, dann ist es ja nur noch mal so weit . Alles Gute und bis dahin viele Hm im Training machen.

  3. #3
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    7.906

    Standard

    Guter Punkt, Alcx. Such dir einen einfacheren Ultra zum Einstieg, Doris, z. B. einen halbwegs flachen 50er. Dann erübrigt sich auch die Frage nach der Ausrüstung, da du nichts mitzuschleppen brauchst.

    Anscheinend muss man bei diesen Pfalztrail mit einem Telefon laufen - dann hätte ich schon keine Lust mehr.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    7.661

    Standard

    https://www.laufbuecher.de/lauftrain...uch-ultralauf/

    Der Autor war/ist als User im Forum angemeldet.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    Danke für den Buchtipp bones, werde ich mir kaufen.
    Jaaa, dass ich mir nix einfaches ausgesucht habe ist mir schon bewusst, aber der Pfälzer Wald ist mein Revier. Mit Höhenmetern komme ich besser klar als im Flachland. Am Sonntag waren es gerade 39 km mit knapp 2000 Hm.
    In der Schweiz und in Österreich bin ich auch schon aus dem Marathon Training heraus 50 km gelaufen, ich verlaufe mich ab und an. War schon sehr hart, ja. Und ich wollte dann auch keinen Meter mehr weiter, aber ich war ja auch nicht vorbereitet darauf.
    Und stimmt D-Bus, ein Mobiltelefon muss mitgeführt werden, aber ich laufe meine Trails aus Sicherheitsgründen eh mit Handy. Es gibt etliche Veranstalter die das verlangen.
    Kerkermeister likes this.

  6. #6
    Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    294

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Anscheinend muss man bei diesen Pfalztrail mit einem Telefon laufen - dann hätte ich schon keine Lust mehr.
    Ist doch Standard, egal ob Mauerweg, ttdr etc. Mobiltelefon ist Pflicht und auch gut so.

  7. #7
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.180

    Standard

    Ich verlinke mich mal selbst als Antwort -klick-

    Viel ausführlicher ist wie immer Udo zu dem Thema: Untermenü "Themen Ultralauf" - hier -
    Neue Laufabenteuer im Blog

  8. #8
    Avatar von Snitro
    Im Forum dabei seit
    29.10.2011
    Ort
    Ostschweiz/AR
    Beiträge
    408

    Standard

    Zitat Zitat von lazydaisy Beitrag anzeigen


    In zwei Wochen gehts zum Montafon Marathon nach Österreich.
    Da steh ich auch am Start, der ist aber erst in drei Wochen !

  9. #9
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    7.906

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Ist doch Standard, egal ob Mauerweg, ttdr etc. Mobiltelefon ist Pflicht und auch gut so.
    Standard, wirklich? Gut, ich hab erst 19 Ultras hinter mir, aber von denen war keiner mit Telefonpflicht.

    Egal, ich schrieb ja auch nur " dann hätte ich schon keine Lust mehr", und nicht, dass keiner an so einem Lauf teilnehmen soll.

    So nebenbei sei erwähnt, dass die Mitnahme eines Telefons laut IAAF Competition Rules verboten ist. Das wiederum macht solche Läufe quasi inoffiziell (nicht bestzeitenfähig), was vermutlich die meisten hier nicht interessieren wird.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  10. #10
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    @Jörg:
    Dankeschön für deinen "ICH KLICK",
    sehr schön, kurz und bündig beschrieben, den 6 Stunden Lauf werde ich auf jeden Fall in meinem Training mit aufnehmen. Ich habe eine leicht hügelige 2 km Strecke im Wald und werde das alleine durchziehen. In einer Marathon Vorbereitung habe ich das über vier Stunden auch schon gemacht, auf jeden Fall ein tolles Mental Training.

    ICH BIN MOTIVIERT
    dkf likes this.

  11. #11
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    Zitat Zitat von Snitro Beitrag anzeigen
    Da steh ich auch am Start, der ist aber erst in drei Wochen !
    Klar, du hast Recht. Weißt du, ich werde eine Woche vorher schon da sein daher ist das eine Woche vorher schon in meinem Hirn einprogrammiert. Vielleicht sehen wir uns ja...
    Du kommst aus der Schweiz, du Glückspilz...in diesem herrlichen Land zu laufen ist unbeschreiblich schön.

  12. #12
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    Gestern noch mal im Pfälzer Wald unterwegs gewesen, 34,5 km mit 1500 Höhenmetern, hat gut geklappt. Da ich zum Verlaufen neige, bin ich eine sichere 17 km Runde 2 mal gelaufen, auch nicht schlecht wenn man dann einen direkten Vergleich der Befindlichkeit hat. Die zweite Runde war wider meiner Befürchtung bei einer enormer Temperatur Entwicklung am frühen Nachmittag nicht wesentlich langsamer. Der Flüssigkeitsbedarf war sehr hoch, zum Glück gibt es viele Quellen.
    Ich hatte gestern das zweite mal meine neue Trink Weste von Nathan im Einsatz, bin maximal zufrieden, sehr durchdacht.
    Dann kann Österreich nächste Woche kommen, freue mich schon auf die Trails dort.
    Ich werde den Marathon aus dem Training heraus laufen und habe vor viele viele km und Höhenmeter zu sammeln.
    dicke_Wade and Kerkermeister like this.

  13. #13
    Teuflisch schnell, vor allem wenn's drum geht das was schiefläuft Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    2.736

    Standard

    Hallo,

    beim Pfalztrail bin ich auch dabei, allerdings zu ersten Mal.

    Ich denke das wird ne recht harte Nuß. Trail mit dieser Distanz und Höhenmeter fordern mich ziemlich. Bin zwar schon manches gelaufen aber die flachen Landschaftsultras liegen mir eher. Mein erster Ultra war ein 6 Stunden-Lauf. Würde ich dir als Einstieg empfehlen, da du wohl auch deinen ersten Mara noch vor dir hast , oder. Und glaub mir, das doppelte an Distanz wird dir wie das 2,5 bis 3-fache vorkommen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 167 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, WHEW (100): 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m, 19:08:23 Vertical Marathon 13:57:03

    06.05. WEHW 100 km 09:29:33
    19.05. 24 Std. Wanderung DAV
    10.06. Borderland Ultra Extrem 111 km, 2100 hm 14:39:45
    24/25.06. Fidelitas Nachtlauf 80 km 9:07:45
    9.07. Ermstal Marathon 03:58:22
    15.07/16.07 24 Std. Dettenhausen 102,5 km
    22.07. Schurwaldlauf Kernen HM 1:46:26
    12/13.08 100 Meilen Berlin 20:30:08
    Next
    16.09. Pfalztrail 85,6 km
    15.10. Bottwartal Marathon
    21.10. Albmarathon Schwäbisch Gmünd 50 km

  14. #14
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    beim Pfalztrail bin ich auch dabei, allerdings zu ersten Mal.

    Ich denke das wird ne recht harte Nuß. Trail mit dieser Distanz und Höhenmeter fordern mich ziemlich. Bin zwar schon manches gelaufen aber die flachen Landschaftsultras liegen mir eher. Mein erster Ultra war ein 6 Stunden-Lauf. Würde ich dir als Einstieg empfehlen, da du wohl auch deinen ersten Mara noch vor dir hast , oder. Und glaub mir, das doppelte an Distanz wird dir wie das 2,5 bis 3-fache vorkommen.
    Einfach wird der gewiss nicht. Ich bin übrigens schon so um die 20 Marathons gelaufen, darunter zwei in den Bergen, beide um die 1800 Höhenmeter.
    Mir persönlich fallen lange Strecken auf ebener Strecke deutlich schwerer als Steigungen. Ok, nach fünf Stunden bin ich auch froh, wenn keine Steigung mehr kommt. Aber ich bin ja noch am Anfang, und spüre, wie es von Lauf zu Lauf einfacher wird.
    Was lauft ihr eigentlich als maximale Distanz im Training?
    dkf likes this.

  15. #15
    Teuflisch schnell, vor allem wenn's drum geht das was schiefläuft Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    2.736

    Standard

    Mit den Bergmarathons hast du schon mal eine gute Grundlage geschaffen. Allerdings ist die Distanzsteigerung schon heftig, da heißt es kämpfen.
    Wir sehen uns vielleicht am Start.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 167 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, WHEW (100): 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m, 19:08:23 Vertical Marathon 13:57:03

    06.05. WEHW 100 km 09:29:33
    19.05. 24 Std. Wanderung DAV
    10.06. Borderland Ultra Extrem 111 km, 2100 hm 14:39:45
    24/25.06. Fidelitas Nachtlauf 80 km 9:07:45
    9.07. Ermstal Marathon 03:58:22
    15.07/16.07 24 Std. Dettenhausen 102,5 km
    22.07. Schurwaldlauf Kernen HM 1:46:26
    12/13.08 100 Meilen Berlin 20:30:08
    Next
    16.09. Pfalztrail 85,6 km
    15.10. Bottwartal Marathon
    21.10. Albmarathon Schwäbisch Gmünd 50 km

  16. #16
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    Ja, kämpfen werde ich wohl müssen. Und bei bisher 71 Startern werden wir uns bestimmt begegnen.

    Noch mal eine Frage,
    wann haltet ihr es für sinnvoll den 6 Stunden Lauf zu machen? Mitte August vielleicht? Das wäre dann einen Monat vor dem Ultra. Lauft ihr diesen Lauf in dem Tempo der auch beim Ultra gelaufen werden soll oder schneller? Oder reguliert sich das wohl allein nach so vier Stunden, also wie geht ihr an?

  17. #17
    Mückentaxi Avatar von Runald
    Im Forum dabei seit
    13.05.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    Ich mache gerne den längsten Vorbereitungslauf gemäß den Plänen von Wolfgang Olbrich zwei Wochen vor dem Wettkampf.
    Drei Wochen davor ist sicher auch kein Problem aber vier Wochen wäre zumindest mir zu lang und ich würde noch einen ultralangen Lauf einschieben.

    Ich würde für den Pfalztrail als ersten Ultra keine Zielzeit vorsehen (außer die Cutoffs), sondern nur versuchen mein Ultra-Tempo der langen Vorbereitungsläufe als Richttempo in den flachen Passagen zu halten und den Rest mit Gefühl und vorsichtigem Tempo zu laufen. Dabei auch ruhig Gehpausen an steilen Passagen einplanen.
    Mal abgesehen davon, dass ich mir so ein Brett wie den Pfalztrail keinesfalls als ersten Ultra antun würde

    Aber zumindest hast du ja noch zwei Abkürzungsmöglichkeiten, falls die Augen größer waren als der Bauch

    Eventuell könntest du dir auch anstatt eines flachen 6-Stundenlaufs lieber etwas mit ähnlichem Profil zur Vorbereitung vornehmen.
    Wie zB. den Maintal Ultratrail oder den Hartfüsslertrail.

  18. #18
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.180

    Standard

    Zitat Zitat von Runald Beitrag anzeigen
    Drei Wochen davor ist sicher auch kein Problem aber vier Wochen wäre zumindest mir zu lang und ich würde noch einen ultralangen Lauf einschieben.
    Kommt doch sehr auf die individuelle Regenerationsfähigkeit an.
    Auch ein langsamer 6-Stundenlauf muß erst mal verdaut sein. Ich würde ihn sogar eher noch früher machen.
    Doch ich trau mich eigentlich nicht, Ratschläge zu geben.
    Beim ersten Ultra, den man auf Ankommen laufen will, sind die Monaten und Jahre zuvor wichtiger als die letzten Wochen. In denen kann man mehr kaputt machen als verbessern.
    ultraistgut likes this.
    Neue Laufabenteuer im Blog

  19. #19
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    Auf gehts nach St. Anton,
    morgen früh um 5.30 starten wir, ich möchte noch ein Begrüßung Lauf machen

    ich freu mich wie Bolle, werde fleißig km sammeln.

    Snitro, ich habe ganz extrem kurze braune Haare und laufe mit einer orangen Trinkweste. Wenn du magst kannst du mir ja mal zuwinken.

  20. #20
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    615

    Standard

    Name:  Tarahumara.PNG
Hits: 537
Größe:  129,7 KB
    ...so wirds gemacht

  21. #21
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    7.906

    Standard

    Zitat Zitat von lazydaisy Beitrag anzeigen
    Was lauft ihr eigentlich als maximale Distanz im Training?
    45 km. Man muss das Training ja auch verdauen können.

    Zitat Zitat von lazydaisy Beitrag anzeigen
    wann haltet ihr es für sinnvoll den 6 Stunden Lauf zu machen? Mitte August vielleicht? Das wäre dann einen Monat vor dem Ultra. Lauft ihr diesen Lauf in dem Tempo der auch beim Ultra gelaufen werden soll oder schneller? Oder reguliert sich das wohl allein nach so vier Stunden, also wie geht ihr an?
    4 - 6 Wochen vorher. Locker laufen, also im klassischen Wohlfühltempo; nach einem voll gelaufenen 6h-WK wäre die Regenerationszeit viel zu lang.

    Tapern, frei nach der Faustregel, je länger der WK, desto länger das Tapern: mindestens vier Wochen.
    Tapern im Sinne von Form zuspitzen, nicht ausruhen!
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  22. #22
    Mückentaxi Avatar von Runald
    Im Forum dabei seit
    13.05.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    Da sieht man wieder mal wie unterschiedlich die Wettkampfvorbereitung im Ultralauf sein kann.
    Da das aber dein erster Ultra ist hältst du dich vielleicht besser an die Methoden von Jörg und D-Bus.
    Kerkermeister likes this.

  23. #23
    Avatar von Truman
    Im Forum dabei seit
    14.05.2009
    Ort
    Füssen
    Beiträge
    201
    Blog-Einträge
    63

    Standard

    Sorry aber das ist entgegen aller Studien was du da schreibst. 4 Wochen Tapering und je länger der WK desto Länge das Tapern ist schlicht falsch. Wo hast du das her?

    Empfehle das Buch zum Thema:

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/073607...C5L&ref=plSrch

  24. #24
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    7.906

    Standard

    Schlicht falsch? Beispiel: vier Wochen Tapern für einen 50er; letzter Lala in Woche 12 von 16 Planwochen.

    Dein Buch kann ich nicht so einfach lesen...
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  25. #25
    Avatar von Truman
    Im Forum dabei seit
    14.05.2009
    Ort
    Füssen
    Beiträge
    201
    Blog-Einträge
    63

    Standard

    Wer hat den Plan geschrieben? 3 Rennen in den letzten 3 Wochen vor dem ersten Ultra sind schon sehr riskant, auch wenn sie "kontrolliert" gelaufen werden. Ok ganz ganz grob zusammengefasst:
    Die Art des Taperings (step, exponentiell, asymptoticch etc.) spielt eher eine geringe Rolle. Die größten Verbesserugen zeigten Umfangveringerungen von 50% in den letzten 10 Tagen bei gleicher Intensität. Und eher mehr Tapering bei kürzeren d.h. Intensiveren Läufen. Längeres Tapering oder eine deutlichere Abnahme, wie auch Intensitätsveräbderung (wie in deinem Fall) führten zu schlechteren, Teilweise negativen Ergebnissen.

    Gruß
    Micha

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2016, 14:26
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 19:05
  3. Ultra? Oder nur ultra-bekloppt?
    Von waldmeister76 im Forum Ultralauf
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.04.2014, 08:18
  4. Einstieg in den Ultra - Motive, Bericht usw
    Von Chaos1978 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 14:24
  5. Darmstadt - Ultra und Firmen - Ultra 2009
    Von Chiara03 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 10:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Konstanze Klosterhalfen bricht Rekord
Konstanze Klosterhalfen Deutscher Rekord 3.000 Meter Birmingham

Foto: photorun.net

Beim Diamond-League-Meeting in Birmingham stürmte Konstanze Klosterhalfen hinter Sifan Has... ...mehr

Teilnehmerrekord beim vorletzten Ladies Run 2017
21082017 Ladies Run Leipzig 2017 (2)

Foto: MMP

Angenehme Temperaturen zogen 2.172 Läuferinnen nach Leipzig, die daraufhin ihr Können über... ...mehr

Philipp Pflieger egalisiert Halbmarathon-Bestzeit in Kärnten
20082017 Kärnten läuft - Wörthersee-Halbmarathon 2017 (2)

Foto: Traussning/Raunig/Kärnten Läuft

Drei Tage lang war Kärnten im Lauffieber. Beim Höhenpunkt, dem Halbmarathon, kam Philipp P... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG