Banner

Stirnlampen für den Winter?

501
blende8 hat geschrieben:Es wäre mir auch peinlich und unangenehm mit so einem Flakscheinwerfer andere Passanten zu belästigen.
Ich hab mich letztens geärgert dass mein Akku langsam leer wurde, weil 90% der Autofahrer einfach ignorieren, dass neben der Straße jemand läuft ... mit einer funzeligen Stirnlampe sieht man da erst mal ein paar Sekunden gar nichts mehr :-(

Aber es stimmt schon, >100 EUR braucht man eher für alpines Gelände oder lange Wettkämpfe wo das Teilchen zur Pflichtausrüstung gehört.
mein Sportblog : Endurange | road - trail - bike

WK-Planung Run:

22.03.2015 - 10K - Citylauf Dresden / 12.04.2015 - HM - Obermain Marathon / 03.05.2015 - HM - Weltkulturerbelauf Bamberg / 10.05.2015 - 10,5K - Maisels Fun Run / 20.06.2015 - 36km - Zugspitz Basetrail XL / 27.09.2015 - MRT - Berlin Marathon

WK-Planung Bike:

17.05.2015 - 70km - Rund um die Altstadt Nürnberg / 31.05.2015 - 300km - Mecklenburger Seenrunde / 26.07.2015 - 170km - Arber Radmarathon / 02.08.2015 - 165km - Frankenwald Radmarathon

502
Bei mir ist es eine Zweibrueder LED Lenser H7 geworden, 37 Euro.

Ist zwar nicht der Knaller, aber völlig ausreichend.
Habe ich gestern beim langen Lauf (wenn ich den mal so nennen kann) ausprobiert.

MfG

503
Laufschlaffi hat geschrieben:Bei mir ist es eine Zweibrueder LED Lenser H7 geworden, 37 Euro.

Ist zwar nicht der Knaller, aber völlig ausreichend.
Habe ich gestern beim langen Lauf (wenn ich den mal so nennen kann) ausprobiert.

MfG
Was heisst nicht der Knaller? Die ist doch vollkommen ausreichend. Klar gibts auch noch Teile für 200 Euro und mehr - aber die braucht man ja nur um beim Laufen was zu sehen und nicht um Autofahrern den Kofferraumdeckel zu schmelzen.

505
Sehe ich auch so, für das Preis-Leistungsverhältnis wirklich OK - auch Tragekomfort & Co. ... der nächste Sprung liegt schon wieder bei 100% Preisaufschlag!
mein Sportblog : Endurange | road - trail - bike

WK-Planung Run:

22.03.2015 - 10K - Citylauf Dresden / 12.04.2015 - HM - Obermain Marathon / 03.05.2015 - HM - Weltkulturerbelauf Bamberg / 10.05.2015 - 10,5K - Maisels Fun Run / 20.06.2015 - 36km - Zugspitz Basetrail XL / 27.09.2015 - MRT - Berlin Marathon

WK-Planung Bike:

17.05.2015 - 70km - Rund um die Altstadt Nürnberg / 31.05.2015 - 300km - Mecklenburger Seenrunde / 26.07.2015 - 170km - Arber Radmarathon / 02.08.2015 - 165km - Frankenwald Radmarathon

506
Hatte mir für 5 Euro so eine Lidl-Lampe gekauft, um das mal mit Licht auf dem Kopf auszuprobieren. Das Licht war sicher eher dazu geeignet gesehen zu werden als selbst zu sehen.
Außerdem hat mir die Stirn nach 16 km dolle weh getan.

Gut, haben meine Kinder halt nun eine Spiellampe.

Habe mir die hier viel besungene Lenser H7 geholt und bin sehr angetan. Tragekomfort und Licht sind für meine Bedürfnisse sehr gut. Galaxiengroße Unterschiede zum Lidl-Spielzeug.

Mehr Geld als für den Lenser muss man nicht ausgeben, wenn man nur die eigene Strecke ausleuchten möchte.

507
happel hat geschrieben:Das würde mich auch mal interessieren. das ist doch ein Lichtmonster. :confused:
und @Siegfried:

Vor einigen Wochen hatte ich das Lichtmonster eines anderen Läufers gesehen, ich dachte ich stehe vor einer Flutlichtanlange und mir kam nur ein "Boaaah.." ueber die Lippen, das war wirklich ein Knaller. Keine Ahnung, was fuer ein Modell das war, kenne den Läufer nicht.

Im Preis-Leistungsverhältnis ist meine Stirnlampe (bin ja sehr zufrieden) aber wohl sehr viel besser. :wink:
happel hat geschrieben: Vielleicht war der Dimmer ja auch nicht auf Maximum. :zwinker5:
Welcher Dimmer? Bei mir brennt nur ein kleines, rotes Lämpchen. :D

508
Laufschlaffi hat geschrieben:und @Siegfried:

Vor einigen Wochen hatte ich das Lichtmonster eines anderen Läufers gesehen, ich dachte ich stehe vor einer Flutlichtanlange und mir kam nur ein "Boaaah.." ueber die Lippen, das war wirklich ein Knaller. Keine Ahnung, was fuer ein Modell das war, kenne den Läufer nicht.
Einfach mal fragen, Läufer unterhalten sich doch gerne.
Laufschlaffi hat geschrieben: Im Preis-Leistungsverhältnis ist meine Stirnlampe (bin ja sehr zufrieden) aber wohl sehr viel besser. :wink:
Bist Du dir da wirklich sicher ? :zwinker4: Habe auch die LED Lenser H7 und möchte dieses Lichtquelle beim Laufen nicht mehr missen
Laufschlaffi hat geschrieben: Welcher Dimmer? Bei mir brennt nur ein kleines, rotes Lämpchen. :D
In diesem Fall würde ich das Manual noch einmal durchlesen und im Zweifelsfall den Service kontaktieren.

Gute Nacht

Stefan
Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum......... :zwinker5:

509
Laufschlaffi hat geschrieben:und @Siegfried:

Vor einigen Wochen hatte ich das Lichtmonster eines anderen Läufers gesehen, ich dachte ich stehe vor einer Flutlichtanlange und mir kam nur ein "Boaaah.." ueber die Lippen, das war wirklich ein Knaller. Keine Ahnung, was fuer ein Modell das war, kenne den Läufer nicht.

Im Preis-Leistungsverhältnis ist meine Stirnlampe (bin ja sehr zufrieden) aber wohl sehr viel besser. :wink:
Also wenn ich mit der Magicshine unterwegs bin, fangen nachts die Vögel wieder an zu trällern. Ich wiederhole mich hier gern: Ich habe mich so an "mehr Licht" gewöhnt, daß alles andere für mich zu dunkel ist. Ausnahme: Wir sind vom Lauftreff unterwegs und haben 3-5 Lampen dabei. Aber selbst da wollen mittlerweile die Mitläufer ihre Lampen gar nicht mehr mitnehmen, wenn ich mit dem Strahler dabei bin.
Ich laufe auch sehr viel allein und das auf Strecken, wo schon tagsüber kaum ein Mensch ist - für mich bedeutet das mehr an Licht da auch mehr Sicherheit. Und von der Seite gesehen ist der Preis von knapp 120 Euro für viel viel Licht über einen sehr sehr langen Zeitraum im Verhältnis mehr als ok.
Vielleicht meldet sich ja Frank (moengel) mal, der hat mein Lämplein schon in Aktion erlebt ;).

Happy trails,

Wolfgang
wsabg.de
fitter - further - faster
12-h-Lauf: 80,445 km (Iserlohn 2015) - 6-h-Lauf: 65,4 km (Münster 2016) - 50k: 4:16:18 (Rodgau Ultra 2015)
M: 3:21:36 (Düsseldorf 2014) - HM: 1:34:11 (Dortmund 2013)
Deutscher Staffel-Meister 24-Stunden-Trailrunning (TRA) 2015 und 2016 :) (http://www.traildorado.com)
TorTour de Ruhr 2016 - Bambinilauf über 100 km - 9:57 Stunden

510
wsabg hat geschrieben:Also wenn ich mit der Magicshine unterwegs bin, fangen nachts die Vögel wieder an zu trällern. Ich wiederhole mich hier gern: Ich habe mich so an "mehr Licht" gewöhnt, daß alles andere für mich zu dunkel ist. Ausnahme: Wir sind vom Lauftreff unterwegs und haben 3-5 Lampen dabei. Aber selbst da wollen mittlerweile die Mitläufer ihre Lampen gar nicht mehr mitnehmen, wenn ich mit dem Strahler dabei bin.
Ich laufe auch sehr viel allein und das auf Strecken, wo schon tagsüber kaum ein Mensch ist - für mich bedeutet das mehr an Licht da auch mehr Sicherheit. Und von der Seite gesehen ist der Preis von knapp 120 Euro für viel viel Licht über einen sehr sehr langen Zeitraum im Verhältnis mehr als ok.
Vielleicht meldet sich ja Frank (moengel) mal, der hat mein Lämplein schon in Aktion erlebt ;).

Happy trails,

Wolfgang
Ja genau, kann ich bezeugen. Da wird es Tag hell. Ich dachte schon meine Leuchte (Mammut Lucido TR1, schon 6 Jahre alt :daumen: ) wäre gut. Aber mit dem Ding von Wolfgang, da machst du im unbeleuchteten Trail-Gelände einen Intervall-Lauf. :daumen:

Grüße
Frank
:winken:
meine Laufseite ; aktuelle Trainingsdaten Runalyze
Bild

511
Ich finde es immer klasse, wenn auf Nebenstraßen die Autofahrer fast anhalten, weil sie glauben, dass ihnen ein besoffener Motorradfahrer entgegenkommt :-D Dafür reicht die H7 vollkommen aus :-)
3.000m: 9:38,5 min. (2013)
5.000m 16:36,79 min. (2013)
10.000m: 34:24,5 min. (2013)
Stunde: 17.028m (2014)
10km: 34:27 min. (2014)
HM: 1:15:25 Std. (2014)
25km: 1:32:23 Std. (2014)
Marathon: 2:46:46 Std. (2015)

512
blende8 hat geschrieben:
Es wäre mir auch peinlich und unangenehm mit so einem Flakscheinwerfer andere Passanten zu belästigen.

Leider habe ich den Eindruck,das die Läufer es sehr wichtig finden,jeden Kiesel weiträumig auszuleuchten,das aber der entgegenkommende Läufer fast blind wird wenn ihn der Scheinwerfer blendet,das wird ignoriert .

513
Hab den Lenser H7R zum Laufen, reicht völlig.
Auf dem MTB MJ-816, da wird die Nacht zum Tag, aber im Wald unerlässlich!
-----__o
---_\ <,
--(_)/(_)

klar, das ist unterste schiene - da war aber auch nichts anderes zu erwarten.
mein tip: lesen - abschalten - vergessen
"Vermeiden Sie bei der Kommunikation mit Kindern jegliche Form von Ironie oder Sarkasmus. Kinder können damit nicht nur nicht umgehen, sondern sie verstehen solche Sätze nicht." :rolleyes:

514
severin2 hat geschrieben:Leider habe ich den Eindruck,das die Läufer es sehr wichtig finden,jeden Kiesel weiträumig auszuleuchten,das aber der entgegenkommende Läufer fast blind wird wenn ihn der Scheinwerfer blendet,das wird ignoriert .
Auf der anderen Seite ist es aber genau so nervig, wenn vor dir als hundausführender Hundebesitzer plötzlich aus stockfinsterer Nacht ein Dunkelheitsfetischist mit Lauftight vor dir steht und dich dann noch verseckelt, wieso dein Hund frei läuft und sich erschrocken hat :motz:

Natürlich sollte die Helligkeit an die Situation angepasst werden. Daher halte ich dimmbare Stirnlampen für sehr sinnvoll. Auf der Forstautobahn oder dem asphaltierten Rad-/Wanderweg braucht es keinen Flutlichtmasten auf der Stirn. Wenn ich einen Trail laufe habe ich dagegen schon ganz gerne eine bessere Ausleuchtung.

Ich habe die Black Diamond Spot, die ich sowohl für's Laufen im Winter als auch Hochtouren im Bergsommer sehr gerne habe. Die Leuchtweite und -kraft finde ich vollkommen ausreichend. Und die hat ne Dimmfunktion :daumen:
Ich möchte es mal halten wie Hannibal Lecter: „Okey-dokey. Here we go.”

515
severin2 hat geschrieben:Leider habe ich den Eindruck,das die Läufer es sehr wichtig finden,jeden Kiesel weiträumig auszuleuchten,das aber der entgegenkommende Läufer fast blind wird wenn ihn der Scheinwerfer blendet,das wird ignoriert .
Im Wald auf Trails bleibt da für mich keine Wahl, ist sowieso schon gruselig. :uah: Ansonsten: Zum rechten Laufbanhrand blicken, wie bein Autofahren. :nick:
Lauftagebuch


Bild


"Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

516
Da es sich langsam nicht mehr vermeiden lässt, muss ich mir demnächst auch eine Kopfleuchte besorgen um mein HM Training über den Winter durch zu ziehen. Viele Vorschläge wurden ja schon gemacht, da acker ich mich dann noch durch.
Jedoch stellt sich mir die Frage ob diese Dinger nicht ziemlich stark wackeln beim laufen ? Ich stell mir das ziemlich nervig vor, aber vielleicht hab ich auch falsche Vorstellungen davon.
Kann darüber jemand etwas berichten ?

Gruß Alex

517
lexy hat geschrieben:Da es sich langsam nicht mehr vermeiden lässt, muss ich mir demnächst auch eine Kopfleuchte besorgen um mein HM Training über den Winter durch zu ziehen. Viele Vorschläge wurden ja schon gemacht, da acker ich mich dann noch durch.
Jedoch stellt sich mir die Frage ob diese Dinger nicht ziemlich stark wackeln beim laufen ? Ich stell mir das ziemlich nervig vor, aber vielleicht hab ich auch falsche Vorstellungen davon.
Kann darüber jemand etwas berichten ?

Gruß Alex
Wieso sollten die wackeln? :confused:

518
Habe seit kurzen auch eine Kopflampe.
Der Lichtkegel ist ausreichend.Sogar eine Warnbeleuchtung in Farbe ROT ist vorhanden.

Was ich niemals machen würde mit der Kopflampe einen Trail zu erlaufen.
Dafür ist die Ausleuchtung aus einer Richtung viel zu schwach.

An die totale Dunkelheit Rechts und Links muss man sich erst gewöhnen.

519
Axxel hat geschrieben:
Was ich niemals machen würde mit der Kopflampe einen Trail zu erlaufen.
Dafür ist die Ausleuchtung aus einer Richtung viel zu schwach.
...wenn man sich so eine Billigfunzel kauft! Mit der H7 würd ich auch aufm Trail alles sehen. Ein rotes Warnlicht brauch ich nicht.

520
Siegfried hat geschrieben:Wieso sollten die wackeln? :confused:
Ich zumindest bewege mich beim laufen, weiß ja nicht wie du das machst :D
Wenn ich mir dieses Gummigeschirr so fest an den Kopf zurren muss, dass es hält dann hab ich ja wieder das Problem dass es drückt.
Ich hoffe du verstehst was ich meine :zwinker2:

521
lexy hat geschrieben:Ich zumindest bewege mich beim laufen, weiß ja nicht wie du das machst :D
Wenn ich mir dieses Gummigeschirr so fest an den Kopf zurren muss, dass es hält dann hab ich ja wieder das Problem dass es drückt.
Ich hoffe du verstehst was ich meine :zwinker2:
Tausende laufen mit Stirnlampe ohne das es drückt oder wackelt. Ich denke die Chancen stehen gut das das auch bei dir funktioniert.

522
severin2 hat geschrieben:Leider habe ich den Eindruck,das die Läufer es sehr wichtig finden,jeden Kiesel weiträumig auszuleuchten,das aber der entgegenkommende Läufer fast blind wird wenn ihn der Scheinwerfer blendet,das wird ignoriert .

Lt.meinem Laufbuch sollte die Kopfstellung beim Laufen so gewählt werden das man ca.5-6 Meter den Boden/Strassenbelag betrachten kann.
Und wenn man das vorschriftsmässig macht kann das beim Gegenverkeht gar nicht passieren.
Weil einer von beiden schon vorher Platz macht.

523
Siegfried hat geschrieben:...wenn man sich so eine Billigfunzel kauft! Mit der H7 würd ich auch aufm Trail alles sehen. Ein rotes Warnlicht brauch ich nicht.
Wie kommst du auf Billig und H7??

Warum soll ich darauf beim Laufen verzichten?
Mein Auto hat doch auch Warnblinklicht?

Sehen und gesehen werden.
Eben der Sicherheit.Laufen ist doch auch Strassenverkehr.

Gerade bei uns in der Zechensiedlung gesehen.
Hund mit diesen Leuchthalsbändern.

Siegfried...die mal als Alternative nehmen??


:hihi:

524
Axxel hat geschrieben:Wie kommst du auf Billig und H7??
ICH laufe mit einer H7. Und ich kenne keine der arivierten Lauflampen mit einem roten Warnlicht. Ich will mit dem Licht was sehen und nicht die Lichtorgel spielen. Um gesehen zu werden reicht mir die Lampe selbst und die paar Reflektionsstreifen auf der Laufjacke. Ich lauf ja nicht auf der Fahrbahn rum und die Ohren hab ich auch offen.

525
Siegfried hat geschrieben:ICH laufe mit einer H7. Und ich kenne keine der arivierten Lauflampen mit einem roten Warnlicht. Ich will mit dem Licht was sehen und nicht die Lichtorgel spielen. Um gesehen zu werden reicht mir die Lampe selbst und die paar Reflektionsstreifen auf der Laufjacke. Ich lauf ja nicht auf der Fahrbahn rum und die Ohren hab ich auch offen.
Petzil Tikka xp vom Nachbar habe ich hier liegen.
Die habe ich Leihweise bekommen.Ist recht gut.

Meine billige leuchtet genauso hell.Hat die gleichen Funktionen.Fernlicht und Weitwinkel.
Dazu noch die Warnleuchte.

Hätte ich vier davon könnte im Station das Flutlicht ausgehen.
Das Spiel würde weiter gehen :zwinker4:

526
Siegfried hat geschrieben:...wenn man sich so eine Billigfunzel kauft! Mit der H7 würd ich auch aufm Trail alles sehen. Ein rotes Warnlicht brauch ich nicht.
Da kann ich mich zu 100% anschließen! Ich habe mir auch die H7 zugelegt und ersteTrails damit absolviert. Die Lampe ist top, leuchtet die Trails sehr gut aus und hat einen angenehmen Tragekomfort.

Eine rote Warnlampe habe ich auch nicht daran und ich wüsste auch nicht, wieso. Im Wald ist kein Straßenverkehr und wenn ich doch mal "Straße" laufe, habe ich wie du anderen Klimbim an mir, der mich ausreichend sichtbar macht (und damit du dir, lieber Siegfried, keine Sorgen um mich machen musst: Ich laufe auf der Straße ohne mp3 :nick: ).
Lauftagebuch


Bild


"Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

528
Hallo,
regt euch ab wg. der roten Notbeleuchtung an der Rückseite.
Beim Albrecht-Nord Modell 2010-11 gab es soch ein rückwärtiges Signallicht. Ob man es braucht oder nicht kann man hier diskutieren. Wenn man einen Unfall hat ist es eventuell ausschlaggebend (wg. Schuldfrage und Versicherung) Ich laufe auch mit der H7 und gelegentlich mit einem Albrecht-Süd Modell von 2011.
Die H7 will ich nicht mehr missen, das Albrecht-Süd Modell auch nicht.

Übrigens, habt ihr bemerkt das hier bei jedem Beitrag 2 Bilder (euer eigenes und ein fremdes) angezeigt werden?
Jedenfalls am 04.11. von 22:30- 23:00 Uhr

Gute Nacht,

Stefan
Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum......... :zwinker5:

529
Ich selbst habe eine Lenser H7 und bin sehr zufrieden, nur die "Rastung" lässt mit der Zeit nach, d.h. sie klappt etwas leichter nach vorne runter als am Anfang.

Lenser hat jetzt neu die SEO-Serie
http://www.amazon.de/Zweibr%C3%BCder-LED-LENSER-SEO-red/dp/B00BXMSFME/ref=cts_ap_1_fbt
Mein Laufkollege ist mir der sehr zufrieden, sind halt nicht dimmbar sondern nur in 3 Stufen Helligkeit einstellbar, aber mit guter Rasterung und Batteriefach vorne und leichter als die H7.

531
Habe eine Petzl Tikka XP 2 und finde die sehr bequem zu tragen. Das preisliche Lenser-Pendant fand ich etwas unbequemer, weshalb ich mich dann hauptsächlich für die Petzil entschieden habe. Licht ist aus meiner Sicht völlig ausreichend. Es gibt 2 Leuchtstärken und einen Blink-Modus. Man kann entweder Spot-Modus oder Weit-Streuenden Modus einstellen. Des Weiteren gibt es das ganze auch in Rot. Brauch ich jetzt nicht, aber so als Notfallsignal, sollte man tatsächlich mal irgendwo im dunklen Wald verletzt am Boden liegen bestimmt hilfreich, um Retter zu seiner exakten Stelle zu lotsen. Es gibt am hinteren Ende noch eine in den Verschluss integrierte Signalpfeife, mit der man zusätzlich auf sich aufmerksam machen könnte. Nicht das dies für eine Lauflampe unabdingbare Funktionen sind, diese Features machen mehr für Bergläufe oder richtiges Trekking in den Bergen Sinn. Laut Anleitung sind die Blinkmodi auf mehrere Kilometer sichtbar und die Pfeife ist schon recht laut wenn man ordentlich reinpustet.

Bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit der Lampe

532
ich hab mir ebenfalls wie michi-es die Tikka XP 2 am Wochenende bestellt. Am Montag direkt nach Feierabend das erste mal damit gelaufen.
Von der Leuchtkraft ist diese extrem gut, man erkennt auf eine Entfernung von zirka 50m jedes Schild oder Abzweigung. Für mich ist diese bereits ein wenig zu hell, jedoch lieber zu hell als zu dunkel ;-)
Nach einem gemütlichen 1 Stunden Lauf ist die Lampe noch immer gut zu tragen und man schwitzt nicht wirklich mehr als zuvor. Kann diese Lampe auf alle Fälle weiter empfehlen.
Den "Trick" mit der Pfeife und dem roten Licht habe ich noch nicht herausgefunden... Vielleicht sollte ich mir die Anleitung doch mal ansehen :D
Immerhin den Blink-Modus habe ich bereits entdeckt :)

Zuvor hatte ich eine 15 Euro Lampe von Runnerspoint, welche ich jedoch zurück schicken werde, da mir die Leuchtkraft nicht ausreichend ist. Bereits nach einer Stunde laufen ist das Tragen ziemlich unangenehm und man ist ziemlich am schwitzen im Stirnbereich.

533
Ich war heute das erste Mal nach der Arbeit mit meiner Neuerwerbung Trail Runner II | SILVA unterwegs und bin ebenfalls sehr zufrieden. Angenehm gleichmäßige Ausleuchtung von den Füßen bis ca. 10m voraus, bequem zu tragen (drückt allerdings nach 45 Minuten schon etwa auf die Brillenbügel), wackelt nicht, blendet nicht.

534
Fumachu hat geschrieben:ich hab mir ebenfalls wie michi-es die Tikka XP 2 am Wochenende bestellt.
Ist eine klasse Stirnlampe. Hast Du das zusätzliche Akkupack auch? Kostet zwar ein wenig, lohnt sich aber sehr. Zumal die Lichtstärke dadurch auch noch programmierbar ist. Aber alleine, dass man keine Batterien mehr vorhalten muss, perfekt.
Fumachu hat geschrieben: Den "Trick" mit der Pfeife und dem roten Licht habe ich noch nicht herausgefunden... Vielleicht sollte ich mir die Anleitung doch mal ansehen :D
Immerhin den Blink-Modus habe ich bereits entdeckt :)
Was gibt es denn da für einen Trick mit dem roten Licht? Einfach einschalten? Ist hervorragend zu gebrauchen, wenn man mit mehreren Leuten mal Karten spielt und sich nicht gegenseitig blind machen will oder im Zelt mal lesen mag. Ich hatte die Stirnlampe auf Trekkingtour dabei und der Akku hielt ewig.

Die Pfeife bedient man durch kräftiges Hineinpusten, die funktioniert nicht elektrisch. :D

535
Steffen42 hat geschrieben:Ist eine klasse Stirnlampe. Hast Du das zusätzliche Akkupack auch? Kostet zwar ein wenig, lohnt sich aber sehr. Zumal die Lichtstärke dadurch auch noch programmierbar ist. Aber alleine, dass man keine Batterien mehr vorhalten muss, perfekt.
Nein den Akku habe ich nicht, meine läuft nur mit den 3 Batterien - wo bekomme ich den den Akku, bei Amazon hab ich hier nichts gefunden?

Steffen42 hat geschrieben: Was gibt es denn da für einen Trick mit dem roten Licht? Einfach einschalten? Ist hervorragend zu gebrauchen, wenn man mit mehreren Leuten mal Karten spielt und sich nicht gegenseitig blind machen will oder im Zelt mal lesen mag. Ich hatte die Stirnlampe auf Trekkingtour dabei und der Akku hielt ewig.

Die Pfeife bedient man durch kräftiges Hineinpusten, die funktioniert nicht elektrisch. :D
Tatsache, jetzt hab ich das "Rotlicht" auch entdeckt, ist mir beim ersten Einsatz am Montag gar nicht aufgefallen :)
Nachdem ich versucht habe in die Lampe zu pusten und keinen Ton hörte, hab ich doch mal in die Anleitung geschaut und die Pfeife am Band entdeckt :D :D :D

536
Fumachu hat geschrieben:Nein den Akku habe ich nicht, meine läuft nur mit den 3 Batterien - wo bekomme ich den den Akku, bei Amazon hab ich hier nichts gefunden?
Hab da auch eben nichts gefunden. Ich habe meinen Akku im Set mit der Tikka gekauft, ich glaube bei Globetrotter.

Der Akku ist dieser hier:
Petzl Core

538
Aufziehmann hat geschrieben:Ich war heute das erste Mal nach der Arbeit mit meiner Neuerwerbung Trail Runner II | SILVA unterwegs und bin ebenfalls sehr zufrieden. Angenehm gleichmäßige Ausleuchtung von den Füßen bis ca. 10m voraus, bequem zu tragen (drückt allerdings nach 45 Minuten schon etwa auf die Brillenbügel), wackelt nicht, blendet nicht.
Und wer nicht das ganz neue Modell braucht, der bekommt den Vorgänger gerade sehr günstig! Silva Trail Runner Stirnlampe für 39,95

539
Die Tikka2 habe ich mir vor ein paar Tagen als Nochfolger meiner alten Tikka geholt, die nach 8 Jahren einen Wackler bekommen hat. Fühlt sich vorne ein bisschen schwerer an als die alte Lampe, gibt aber deutlich mehr Licht.
Den Blinkmodus werde ich beim Laufen wohl nicht nutzen, der würde mich kirre machen. Fürs Gesehen-werden trage ich lieber eine Leuchtweste (die Berufsraser fahren einen so oder so übern Haufen, leider).

Mittlerweile findet man an jedem Outdoor-Ausrüstungsfitzel diese Signalpfeifen. Mein Camelbak und der Trekkingrucksack haben auch eine. Da kann ich direkt ein kleines Konzert geben, wenn ich irgendwo in der Pampa mit gebrochenem Bein in einer Felsspalte liege.

541
Nach Betrachtung eines Vergleichstest verschiedener Lampenhabe ich mich für die Ferei HL08 entschieden.
Auf volle Pulle ist die Lampe enorm hell, es gibt ein Programm zur benutzerdefinierten Einstellung und für Hannovers Stadtwald reicht ein ganz niedrig eingestellter Modus.
Den fokussierten Lichtstrahl finde ich persönlich ziemlich angenehm und durch die Streuung wird der periphere Sichtbereich weitesgehend ausreichend abgedeckt.

543
happel hat geschrieben:Ein toller Vergleich der Lichtstärken! :daumen: Die Fenix HP10 finde ich in Preis/Leistung interessant (40 € Amazon), ist allerdings recht schwer (300 g).
Bist du Läufer oder Hoehlenforscher? Vier AA-Batterien? Dann viel Spaß. Am besten vorher ins Fitness Studio und die HWS-Muskulatur etwas stärken. Ich hab drei AAAs drin und die halten den ganzen Winter.

544
Siegfried hat geschrieben:Ich hab drei AAAs drin und die halten den ganzen Winter.
Einmal in der Woche lade ich meine Akkus im Ladegerät.
Muss so sein. Bei 7-9 Std. in der Woche in der Dunkelheit Laufen ist das Nötig.

@ siegfried wieviele Std. halten deine AAAs denn.

Über Winter?

545
Dufte hat geschrieben:Nach Betrachtung eines Vergleichstest verschiedener Lampenhabe ich mich für die Ferei HL08 entschieden.
Auf volle Pulle ist die Lampe enorm hell, es gibt ein Programm zur benutzerdefinierten Einstellung und für Hannovers Stadtwald reicht ein ganz niedrig eingestellter Modus.
Den fokussierten Lichtstrahl finde ich persönlich ziemlich angenehm und durch die Streuung wird der periphere Sichtbereich weitesgehend ausreichend abgedeckt.
:daumen: ist auch meine Erleuchtung :zwinker2: Einziges Manko: Etwas schwer und bei meinem Detz (z.dt. Schädel) drückt sie nach einiger Zeit.
10.02. RUR Ultra 63,3 k, 7:49:14
25.02. RUR Mara
03.03. Neckarufer Mara
23.03. Frühlingsultra 50 k
14.04. LIWA-Mara
05.05. Trollinger Mara
11.05. Albtraum 100, 115 k 3000 hm
28.07. Schönberg Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

546
Axxel hat geschrieben:Einmal in der Woche lade ich meine Akkus im Ladegerät.
Muss so sein. Bei 7-9 Std. in der Woche in der Dunkelheit Laufen ist das Nötig.

@ siegfried wieviele Std. halten deine AAAs denn.

Über Winter?
Sicher. Ich brauch ja nicht durchgehend volle Leuchtkraft über die ganze Dauer. Wenn genug Umgebungshelligkeit vorhanden schalt ichs ganz aus oder Regel das Licht runter. Akkus benutzt ich nicht nicht. Die drei Batteriechen im Jahr machen den Kohl auch nicht fett.

Gestern bin ich 14 km gelaufen. Den Waldanteil hab ich am Anfang gemacht, da ging es noch ohne. Der Rest waren asphaltierte Feldwege, da gehts auch ohne. Hat eh geregnet, da spiegelt sich das Wasser und man erkennt jede Unebenheit. Wenns hoch kommt brauch ich das Licht auf 20% der Strecke.

547
Siegfried hat geschrieben:Bist du L�ufer oder Hoehlenforscher?
Ist doch wie bei den SUVs und den starken Autos: braucht 98% der Besitzer nicht wirklich, beruhigt aber ungemein zu können wenn man wollte :nick:

Im Vergleich mit den Funzeln die manch andere Läufer tragen beruhigt es mich ungemein eine Lampe zu haben, die richtig funktioniert und nicht 80% der Energie durch Strahlung sonstwohin verschwendet.
Der Winkel der Ferei lässt sich mehrstufig im Winkel verstellen, der dritte oder vierte von unten reicht bei meiner Größe vollkommen aus, um den Bereich von etwa 15M vor mir ausreichend zu beleuchten ohne andere zu blenden.

548
Dufte hat geschrieben:Ist doch wie bei den SUVs und den starken Autos: braucht 98% der Besitzer nicht wirklich, beruhigt aber ungemein zu können wenn man wollte :nick:

Im Vergleich mit den Funzeln die manch andere Läufer tragen beruhigt es mich ungemein eine Lampe zu haben, die richtig funktioniert und nicht 80% der Energie durch Strahlung sonstwohin verschwendet.
Der Winkel der Ferei lässt sich mehrstufig im Winkel verstellen, der dritte oder vierte von unten reicht bei meiner Größe vollkommen aus, um den Bereich von etwa 15M vor mir ausreichend zu beleuchten ohne andere zu blenden.
Das stimmt schon. Aber die Kunst besteht darin einen gesunden Mittelweg zu finden. Und da wären mir 300 Gramm am Kopf deutlich zu viel. Da gibts genug Modelle die zwar ein paar lumen weniger haben aber nur die Hälfte auf die Waage bringen.
Antworten

Zurück zu „Anderes Equipment (Kopfhörer, MP3-Player, Laufbänder etc.)“