Banner

Der Starter-Faden

29202
Aaaah, Text weg...

Also nochmal.

Erstmal Danke :hallo:

Wir hatten eine entspannte Anreise, einen super Parkplatz, Startnummernausgabe ging fix, Start um 11:53 Uhr. Puls vorher im Sitzen beim Warten schon 111 :klatsch: :D

Bin ein gutes Stück hinter dem 2:15 Pacer los und wollte eigentlich bis km 10 dranbleiben.

Es lief dann aber gut, ich hab zwar permanent gebremst, habe mich aber locker dahinrollen lassen. Immer mit Hineinhorchen in den Fuß. Der hat zwar leicht wehgetan, aber es ging.

Den 2:15 Ballon habe ich bei km 3 etwa hinter mir gelassen. Auf die Uhr habe ich nur nur Tempokontrolle geschaut, ich hatte bis zum Schluss keine Ahnung, wie die Endzeit wird und habe auch nicht gerechnet. Einfach laufen.

Etwa bei km 7 habe ich eine Frau mit NDR Shirt gesehen, die mir bekannt vorkam und siehe da: Laufmuddi hier aus denn Forum.
Ganz kurze Unterhaltung und weiter... kurz darauf hatte sie doch wieder aufgeschlossen und wir sind ein paar Kilometer gemeinsam gelaufen. Das war. toll :daumen:
Kurz hinter km 10 meinte sie, wenn ich Gummi geben will, nur zu ... und ich bin allein weiter, es lief immer noch sehr locker.
Allerdings merkte ich da den Fuß wieder mehr, aber im Rahmen.

Km 11 war mit 6:18 der Langsamste. Warum ich da so gebummelt :hihi: habe, keine Ahnung. Vielleicht etwas getrunken.

Zwischendrin habe ich auf der Uhr gesehen, dass mir Isse eine WhatsApp geschrieben hat, sie kann mich nicht tracken. Ich hab kurz überlegt, ob ich antworten soll, habe es dann aber doch gelassen.

Ab km 16 habe ich dann etwas das Tempo angezogen, aber auch gleich gemerkt, dass das auch mehr zieht im Fuß. Nicht sehr schlau :tocktock: die Beine meckerten auch, aber mit viel Spaß ging es weiter.
Allein dieses Gefühl, Bremse raus, laufen, du kannst noch, immer mehr Läufer überholen zu können, hat gepusht. Auch wenn es anstrengender wurde, aber das darfsollmuss ja anstrengen :nick:
Ab km 18 wollte ich noch etwas schneller, das wurde dann langsam richtig „aua“, allerdings mehr in den Muskeln. Und: es lief :hurra:
das Training und der ruhige Start haben sich sowas von ausgezahlt! Also eigentlich wollte ich zwar nicht mehr, aber irgendwie doch.

Ich habe aber auch ganz schön geschnauft zum Schluss :peinlich: und meine Oberschenkel haben mich sicher verflucht.

Im Ziel habe ich ungläubig auf die Uhr gestarrt. Klar, eigentlich hätte ich es wissen müssen, da die KMzeiten schneller als gedacht waren, aber laufen und denken gleichzeitig geht irgendwie nicht :zwinker2:

(Und direkt nach der Gravur hab ich erstmal Frau Isse geschrieben :hallo: )

Fazit: ohne Druck einer Zielzeit mit richtig guter Tagesform und gut gefüttert sowie mit gutem Heuschnupfenmittel war es ein ganz toller Lauf. Trotz der Schmerzen im Fuß, ich hätte ohnehin nicht viel schneller gekonnt und habe - gerade wegen des Problems- am Anfang schön langsam gemacht.

Jetzt wird der Fuß kuriert, beim Krav Maga muss ich wohl neu „angelernt“ werden :zwinker4: und dann muss ich mal überlegen, ob ich mich an ein Training für eine MarathonPB traue...

Komisch ist die Herzfrequenz.
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

"Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

29203
Gefühlt war der Puls am Ende schneller, aber trotz mehr Tempo sieht es hier fast langsamer aus. :confused:

Das Eis war übrigens gut (Notiz an mich: Namen in Naschkatze ändern und im Zuckerfaden anmelden... :zwinker2: ) und der Fuß hat auch welches bekommen.

PS: das Wetter war prima. Ja, es war ziemlich warm im Gegensatz zu den Vorwochen, aber durch den leichten Wind war es auszuhalten und im Schatten war es angenehm.

29205
Hallo zusammen. Sind wieder in der Heimat gelandet. Nur kurz:

@ lexy, Ruca und Tigertier: Glückwunsch zu den tollen leistungen :)

@ me: Steht ja in GC. Ich bin heute angetreten und bin mit meiner Frau mitgelaufen. Das alles unter der Prämisse, wenn es nicht mehr geht einfach aussteigen. Wir sind aber zusammen durchgekommen und ich hatte auch ehrlicherweise auch ein wenig Spaß auf der Strecke. Ich werde wohl später oder morgen ein paar mehr Sätze dazu schreiben.

29206
Auch von mir ganz herzlichen Glückwunsch @lexy und Tigertier! PB und das bei dem Wetter, das ist einfach toll!!!!

@tigertier: so eine Pulskurve wäre mir in Runalyze nur einen Klick auf „Datenreihe entfernen“ wert. Die passt einfach nicht....

@me: ich sitze noch im Zug, mein ICE (bzw. dessen Ersatz, womit meine Platzreservierung futsch war) wurde wegen Überfüllung teilevakuiert und da ich nicht knapp 2h stehen oder auf dem Koffer hocken wollte nahm ich den 30€-Gutschein und die Aufhebung der zugbindung gerne an... dafür bin ich 2h später zuhause, sitze aber gerade sehr bequem... zum Lauf schreibe ich später noch was, kurz nur soviel: endlich wieder ein Wettkampf über 21 und mehr km ohne müde Beine. Es war einfach super! Dass es keine PB wurde stört mich überhaupt nicht, Ziel war Sub 1:40, mit 1:38:14 hat das mehr als geklappt, zudem habe ich Berlin die Nase gezeigt und war ca 4 Minuten schneller als letztes Jahr...

29207
@Tigertier, Lexy: Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu euren Bestzeiten :daumen:

@Ruca: Herzlichen Glückwunsch zur super Zeit, 4 Min schneller ist ne Menge Holz :)

@Swonsen: Willkommen im Faden!

@Isse: Läuft auch wieder, fein, fein :)

@Me:
Für mich war es eine sehr anstrengende Woche auf der das Laufen etwas kurz gekommen ist. Dafür konnte ich ein paar Aufgaben abschließen: Der Zaun steht, Laufbericht Jokertrail ist auch endlich fertig und der Garten sieht nicht mehr ganz so wild aus. Am Mittwoch hatte ich mein letztes Seminar zur Trainer Ausbildung, jetzt muss ich nur noch die Abschlussarbeit fertig schreiben, was ich in diesem Monat erledigen will.
Donnerstag gab es eine Trainingseinheit der besonderen Art: Bei uns im Dorf konnte man die gesammelten Gartenabfälle abgeben, nicht weit von uns. Da wir wirklich einiges im Garten rumfliegen hatten und wir keinen Hänger haben um das Zeug wegzubringen musste ich die Gelegenheit nutzen. Allerdings waren die nur zwei Stunden da. Also habe ich fleißig Schubkarre um Schubkarre runter gefahren, so fix wie's geht um die Zeit auszunutzen. Es sind 18 Touren geworden, spaßeshalber habe ich die Strecke mal ausgemessen: 190m hin und 190m zurück, also 6,84km, gebraucht habe ich ca. 90 Minuten bis ich fertig war, macht immerhin 4,56 KM/H mit Auf- und Abladen und teilweise Wartezeit am Fahrzeug.. finde ich das gar nicht mal so schlecht :D
Alle drei "echten" Laufeinheiten die es letzte Woche gab haben sich ziemlich zäh angefühlt, am besten lief noch die am Freitag mit Amak. Die 44km Run&Hike von gestern waren eine sehr zähe veranstaltung, da habe ich mich über jeden Berg gefreut bei dem es strategisch korrekt war auf "Hike" umzustellen. Bei KM 32 habe ich mich mit meiner Frau un den Hunden getroffen, von da an war es dann generell mehr "Hike" als "Run", war ich aber absolut nicht böse drum. Eigentlich hätten es 100WKM werden sollen, die letzte volle Trainingswoche vor dem Tapering, das hat jetzt nicht richtig geklappt.
Sonstige Besonderheit: Amak hat jetzt einen GPS Tracker und wir üben wieder das Frei laufen. Wenn er nochmal stiften geht, sehe ich dann wenigsten wohin.

Schönen Start in die Woche euch :hallo:
Bild
Bild

Mein Laufblog

29208
Moin ihrs,

tmo83 hat geschrieben: Wir sind aber zusammen durchgekommen und ich hatte auch ehrlicherweise auch ein wenig Spaß auf der Strecke.

Meine herzlichsten Glückwünsche und ich freue mich sehr, dass du dennoch angetreten bist. :daumen: :winken: Wenn alles wieder läuft bei dir, kannst du bolzen. Manchmal ist es die Leistung, dass man trotz Handicap antritt und nochmehr, ankommt. (Für mich inzwischen schon fast ausschließlich). Es hätte mich jetzt auch sehr verwundert, wenn du bei diesem Lauf keinen Spaß emfpunden hättest. :)
Tigertier hat geschrieben: Zwischendrin habe ich auf der Uhr gesehen, dass mir Isse eine WhatsApp geschrieben hat, sie kann mich nicht tracken. Ich hab kurz überlegt, ob ich antworten soll, habe es dann aber doch gelassen.
:wow: :D

Was wolltest du denn antworten von der Strecke? :hihi: Ich wusste nicht, dass du meine Nachricht überhaupt im WK lesen konntest. Herrlich. :hihi:

@ruca, @welpe, @Tigertier und @tmo, erholt euch nun alle gut. Sicherlich kommt heute der eine oder andere Muskelkater.

@Spaci, dir wünsche ich, dass du deine DR nach Japan gut verkraftest und ausreichend ausgeruht in deinen 10er am WE starten kannst.

So Leute, da ich gestern vor den HM-Läufern im Start/Zielbereich lief, probierte ich es heute nach den HM-Läufern, auch wieder auf dieser Strecke. Es wurden gute 8 km. Die Strecke zwischen Brandenb. Tor und Goldelse war noch gesperrt und es lief sich herrlich auf der Straße. :D Einzig die Leute vom SCC waren zur Abnahme da, zu sehr unchristlichen Zeiten. :D Gg. 6 Uhr sollte die Strecke für Autos wieder freigegeben werden. Ach, als Lerche ist es doch schön. Weit und breit nur Isse unterwegs. :D

Habt alle einen schönen Start in die Woche. Noch 4x arbeiten, dann isse im Urlaub. :hallo:
Highlights bisher:
16.+17. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
03.10.2021 SIX STAR Finisher
Bild
Bild
Bild



29209
Guten Morgen!

@tmo: Ganz herzlichen Glückwunsch zum Durchkämpfen!

@Phenix: Ich glaube man kann sagen Du hast das Tapering einfach eine Woche früher eingeleitet...

@Isse: Da alleine unterwegs zu sein muss toll sein! Hattest du womöglich auch noch den Sonnenaufgang genießen dürfen?

@Me: Dass ich den Gutschein angenommen und den Zug gewechselt habe, war eine sehr schlaue Entscheidung. Die freie Stunde (nach Besuch von Reisezentrum und WC) hatte ich bei Käsekuchen und Cappuccino im Haupbahnhof gemütlich abgewartet und dann einen tollen bequemen Platz im Eurocity, der dann auf die Minute in Hamburg ankam...

Muskelkater hält sich bei mir sehr in Grenzen, muskulär war der Lauf ja (im Gegensatz zu den letzten HM und M) auch nicht hart. Einen nicht zu langen Laufbericht habe ich jetzt in meinen Thread (unten verlinkt) geschrieben. Leider kann ich den Rest heute nicht auf dem Rad rausradeln, da ich nachher noch zur Familie darf und daher mit dem Auto zur Arbeit gefahren bin. Freitag und Montag am Feiertag werde ich auch nicht auf meine 40km kommen, da am Feiertag ja der Arbeitsweg wegfällt. Evtl. aber auch nicht schlecht, weil jetzt an allen Samstagen und Sonntagen Lauf-Einheiten anstehen und ich sonst gar keinen sportfreien Tag mehr hätte...

Ansonsten: Strike. Nur noch weniger als 3 Wochen bis zum Marathon, nur noch zwei harte Einheiten und ich bin sowas von im Plan!!! :headbang:
Bild

Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

29210
Morgen ihr Starter,

herzlichen Glückwunsch allen Läufern vom WE.

Tigertier: woh Klasse durchgekämpt und mit neuer PB belohnt. :daumen: Gute Erholung deinem Fuß!

Lexy: auch dir herzlichen Glückwunsch zur absoluten Hammer Zeit :nick:

Ruca: PB knapp verpasst aber Spaß gehabt. Super!

tmo83: finde ich Klasse, dass du den Wasserträger gespielt hast!

@Swonson: :welcome:

@Spaceman: guten Flut - in Japan würde ich auch gerne mal sein :nick:


So, ich verabschiede mich jetzt in den Urlaub. Heute noch arbeiten und morgen noch Wäsche, Koffer packen, Kosmetik, putzen und dann am späten Mittwoch Nachmittag geht es nach Frankfurt. :winken:

@Isse: ich wünsche dir eine wunderschöne Reise mit erholsamen Seetagen auf hoffentlich nicht zu rauer See und dass das Wetter auf dem Atlantik einigermaßen gut ist.
Viele Grüße Biene

Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

29211
Guten Morgähn,

toll, sich morgens durch die Berichte zu lesen und mit so vielen Erfolgsgeschichten in den Tag zu starten :daumen: Auch wenn mir ein paar weitere Stunden im Bett heute irgendwie lieber wären. Naja, wenn man schon nicht alles haben kann, dann wenigstens das :D .

@swansen - :welcome: 16 km a 5:45h klingt doch schon super. Da würde es mich schwer wundern, wenn Du im Oktober keinen HM laufen kannst

@Spaceman_t - ich finde die Umstellung auf die "Hitze" gerade auch noch recht anstregend und frage mich ernsthaft, warum ich mir einen HM für Juni ausgesucht habe... nächstes Jahr gehe ich auch nach Berlin, so :nick: . Dir einen guten Flug

@Isse - toll, dass es mit Bandage "läuft" und Du den HM auf Deine eigene Art geniesen konntest - heute die Strecke teilweise nur für Dich gesperrt, wer kann sowas schon von sich behaupten :zwinker5: . Bald geht es doch auch aufs Schiff, oder?

@Ruca - herzlichen Glückwunsch zur 1:38:14 - verständlich, dass Du sehr zufrieden mit Dir bist

@Lexy - hier ebenso herzlichen Glückwunsch zur neuen PB - 1:26:20 versuche ich bei einem Drittelmarathon Ende April zu laufen :hihi:

@Tigertier - hier freut es mich tatsächlich besonders zu lesen, dass es so hammermäßig gelaufen ist... kannst sehr stolz auf Dich sein und ich hoffe, Dein Fuß verzeiht jetzt schnell... :respekt2:

@ Phenix - Schubkarrentraining, auch nett - mal was anderes :daumen: Falls Du ein neues Trainingsgebiet suchst; nach unserer Gartenarbeit am WE haben wir noch so einiges wegzubringen und warten auf genau diesen Tag bei uns... Schubkarre stellen wir :nick:

@Biene77 - Dir einen schönen Urlaub, genieße es und hab viel Spaß

@Slimfit - wie geht es denn den Knien?

@me - sitze hier heute mit schweren Beinen, ne eigentlich eher schwerem Körper :zwinker2: ... Samstag früh waren laut Plan 1,5h langsam angesetzt und ich bin 14,4 km weit gekommen. War schon ganz schön warm und ich hatte etwas zu viel an :klatsch: daher recht k.o. Beine fühlten sich noch schwer von den Intervallen Donnerstag und der Stunde Fußball mit Sohnemann Freitag an. Dazu die obligatorische Gartenarbeit Sa und So. So dann mehrere Stunden im Garten gewerkelt und dann die 4km zum Crossfit hin und zurück gejoggt und somit das erste Mal wieder bei 19 Grad nachmittags um halb 5 gelaufen. Toll war, ich kam mit der Kinderschar (alle auf dem Rad) zurück und wir haben uns direkt beim Nachbarn an den gedeckten Tisch gesetzt und Bratwürste verspeist - das ist aber vielleicht eher eine Beichte für den Zuckerfaden und immerhin hat es den Magen gestretcht :nick: . Das wird wieder eine Umstellung mit der Wärme werden... auch wenn es sooooo schön ist, wenn alles grünt und blüht. Wochenkilometer waren es somit 46,irgendwas - Schmerzen keine :daumen:

Aber mal ne Frage. Ich laufe überwiegend Wald-, und Forstwege, Trampelpfade oder auch mal angelegte Parkwege. Würde schätzen 30% Asphalt und 70% andere Wege. Die sind natürlich auch überwiegend uneben, hügelig, manchmal kommt man nur voran, wenn man die Beine direkt voreinander setzt etc. Laufe ich auf Asphalt, merke ich, dass ich im Schnitt schon gut 15 sek schneller bin als im Wald. Forciere Asphalt aber nicht. Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich mir trotzdem die gleiche Kondition und Schnelligkeit antrainiere, als wenn ich nur auf Asphalt trainieren würde, oder sollte ich meine Strecken überdenken? Wenn Intervalle anstehen, versuche ich schon, etwas gehbareres zu finden :nick:

So, habt einen schönen Start in die Woche :winken:

29212
Guten Morgen,

einen herzlichen Glückwunsch allen Wettkämpfern. Wahnsinn was ihr da abspult.

@Tigertier: verletzt und dann PB. Respekt :daumen:

@ ruca: ich hab deinen Thread schon verfolgt und finde es unglaublich mit was für einem Ehrgeiz du das durchziehst.

@ anikub: vielen Dank für die Einschätzung.

Ich hab das Problem, dass ich noch nicht genau weiß wie ich es zeitlich durchziehen soll, kann und werde. Wenn dann will ich eine gescheite Vorbereitung machen. Ich hab Familie mit drei Kindern und arbeite oft am Wochenende. Wie macht ihr das denn so, ohne die Familie zu vernachlässigen? Wenn dann sollte man doch den Trainingsplan so gut wie möglich einhalten, oder? Bei vier Trainingseinheiten die Woche bin ich mal gespannt wie das funktioniert.
So wie ich es hier so rausgelesen habe ist da Tod der richtige Ansprechpartner.

@ Isse und Biene: schönen, erholsamen Urlaub

29213
swonsen hat geschrieben: Ich hab das Problem, dass ich noch nicht genau weiß wie ich es zeitlich durchziehen soll, kann und werde. Wenn dann will ich eine gescheite Vorbereitung machen. Ich hab Familie mit drei Kindern und arbeite oft am Wochenende. Wie macht ihr das denn so, ohne die Familie zu vernachlässigen?
Ich habe gut reden, denn wir haben keine Kinder.

Eine Erfahrung habe ich aber gemacht: Am Anfang hatte meine Frau den Ehrgeiz mich zu jeder -auch noch so kleinen- Laufveranstaltung zu begleiten. Parallel ist sie noch in der Kirche engagiert, was überhaupt nicht meine Welt ist. Resultat war, das ich am Sonntag entweder laufen war oder sie einen Kirchentermin hatte -oder sie eine Freundin traf - so dass wir uns "privat" gerade am Sonntag über Wochen hinweg so gut wie gar nicht mehr sahen (ja, ist ein wenig übertrieben, ging aber in die Richtung).
Dann haben wir die Notbremse gezogen und sie macht ihre eigenen Termine gerade wenn ich zum Laufen weg bin. Zu den Highligts steht sie an der Strecke (dieses Jahr HH-Marathon und Delmenhorst), nach Berlin fahre ich dieses Jahr aber 2x alleine. Und meine langen Läufe am Sonntagvormittag passen exakt zu ihren normalen Kirchenbesuchen...

Was sich bei vielen auch anbietet ist der Heimweg. Ich nutze ihn für Rad"training", @todmirror hat es kürzer nach hause und macht es öfters als Trainingseinheit, die kostet dann "netto" auch so gut wie keine Zeit....
Bild

Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

29214
Moin Ihr Durchgestarteten :hallo:

da haben die WKler ja wieder richtig einen rausgehaun :daumen:

Tja wie macht man das mit Kindern... meine beiden sind "aus dem Gröbsten raus" - studieren im dritten Semester und gehen ihre eigenen Wege :nick:
Als ich vor mittlerweile knapp acht Jahren anfing, regelmäßig zu laufen, war das durchaus gern mal ein Thema... ich sag mal ein gesundes mittleres Maß treffen hilft :wink:
Meine langen Läufe versuche ich nach wie vor so zu legen, dass es mit Terminen meiner Frau zusammen passt; die kurzen Einheiten gehen entweder während sie am Nachmittag arbeitet oder auch mal so zwischendurch.
WK sind halt meist am Wochenende... aber bei mir von der Anzahl sehr überschaubar.
Und nein, ich verfolge keinen Trainingsplan - aber das hat (auch) andere Gründe.

Ach ja, falls wer Lust zu lesen hat drück mal hier

29215
Ich versuche meine Laufeinheiten auch oft in Zeiten zu legen, in denen ich sowieso warten müsste oder keine Familienzeit belege. Die kurze Einheit dienstags laufe ich z.B., während meine Tochter reitet. Da hab ich eine Stunde Zeit. Donnerstags (die längeren Läufe) starte ich vor der Arbeit, heißt dann halt um 6 oder so los. Am Wochenende gehe ich/gehen wir (mein Mann fährt Rennrad) oft auch gleichzeitg frühs aus dem Haus. Die Kinder wissen Bescheid und wenn wir zurück sind gibt es Frühstück mit frischen Brötchen... Wenn absolute Zeitnot herrscht, gehe ich unter der Woche in der Mittagspause. Da ist aber wenig Zeit für und ich bin auch nicht wirklich fit. Nicht meine Zeit... Oder mal Homeoffice...

Ist natürlich aber klar eine Frage des Alters der Kinder. Unsere sind schon so alt (11/7), das man sie auch mal etwas alleine zuhause lassen kann, ohne Bedenken haben zu müssen...

29216
@Anikub: Würde ich differenziert sehen:
Prinzipiell: Je mehr unterschiedliche Laufuntergründe du in deinem Training einbeziehst umso besser.
Ausdauerfähigkeit trainierst du in erster Linie im Grundlagenbereicht (GA1) sowie bis zu einem gewissen Grad im GA2 bereich. Also mäßige Belastung über längere Zeit. Ob nun auf Waldboden oder Straße ist prinzipiell egal, solange du in dem Belastungsbereich bleibst. Wenn du, auf Waldbogen, bei gleicher Belastung langsamer bist, versuche nicht mit der Brechstange nach Pace zu laufen und die "Straßengeschwindigkeit" als Maßstab zu nehmen.
Beim Tempotraining sollst du schnell laufen, du machst hier andere Schritte und Bewegungen als bei den langsamen Läufen, an die muss sich dein Körper gewöhnen/anpassen und das geht nur wenn du eben auch im Training schnell läufst.
Wenn du in der konkreten Wettkampfvorbereitung bist solltest du dich schlau machen was für Untergrund im Wettkampf auf dich wartet. Spätestens im letzten Drittel der Vorbereitung solltest du dann bevorzugt auch auf diesem Untergrund trainieren.
Bild
Bild

Mein Laufblog

29217
Phenix hat geschrieben: Sonstige Besonderheit: Amak hat jetzt einen GPS Tracker und wir üben wieder das Frei laufen. Wenn er nochmal stiften geht, sehe ich dann wenigsten wohin.
:D

Dabei musste ich so an unseren Mähroboter denken. Dem haben wir auch einen GPS-Tracker verpasst. Es kann ja kein anderer was damit anfangen. Aber falls dennoch geklaut, dann mit GPS. :)

Hund mit GPS ist klasse! :daumen:

ruca hat geschrieben:@Isse: Da alleine unterwegs zu sein muss toll sein! Hattest du womöglich auch noch den Sonnenaufgang genießen dürfen?
Durch die Sommerzeit im Mom. wieder nicht. Aber das dauert nicht mehr lange. :daumen: Und dann laufe ich dem Sonnenaufgang entgegen.

Biene77 hat geschrieben:
@Isse: ich wünsche dir eine wunderschöne Reise mit erholsamen Seetagen auf hoffentlich nicht zu rauer See und dass das Wetter auf dem Atlantik einigermaßen gut ist.
Das Wetter ist im Mom. prima. Gestern geschaut, die Inseln die wir dort anlaufen, haben momentan Sonne satt und um die 30°. Die Transfahrt war bisher auch immer klasse. Vl. ein wenig höhere Wellen aber höchstens mal ne Minihusche bei anderen Fahrten. War immer bestens und wird es sicherlich wieder.

Liebe Biene, ich wünsche euch einen wunderschönen und erholsamen Urlaub. Genießt ihn, habt unterwegs tolle Eindrücke, tolles Wetter und kommt erholt wieder. :winken:

Thema Familie und Lauferei:
Mein Sohn ist inzwischen eigenständig und lebt nicht mehr zu Hause. Zuvor und auch jetzt ist es aber so, dass ich morgens früher aufstand und meine Läufe immer fertig waren, wenn sich die Familie regte. Am WE stehe ich auch zu den LaLas entsprechend früher auf (brauche ja immer etwas länger als andere bei Läufen) :D und bringe frische Schrippen und Einkäufe gleich mit. Mein Mann ist hierfür so dankbar. :D :nick:

Grad gesehen:
@Anikub: Jub, Freitag. Haben wieder den gesamten Tag Anreise und am Abend geht's los mit dem Schiff. So alles klappt. :winken:
Highlights bisher:
16.+17. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
03.10.2021 SIX STAR Finisher
Bild
Bild
Bild



29218
swonsen hat geschrieben:
So wie ich es hier so rausgelesen habe ist da Tod der richtige Ansprechpartner.
:D Das trifft den Nagel auf den Kopf würde ich sagen.

Aber die meisten von uns, die noch Rücksicht auf Familienmitglieder nehmen müssen oder wollen, basteln ihre Pläne drumherum oder lassen in der Tat auch mal alle Fünfe gerade sein.

@Biene Dir wünsche ich einen ganz tollen Urlaub mit viel Sonne und Erholung und ohne "Aua"! :nick:

@Phenix GPS am Hund, das ist mal eine schlaue Idee. Hab gestern gleich auch Deinen Bericht gelesen und eure schönen Tiere bewundert. Freu mich schon die Hunde in Horstland live zu sehen.

@Tigertier Hab Dir ja schon auf GC geschrieben. Echt ein toller Lauf von Dir gewesen :daumen: Bleibt wirklich zu hoffen, dass der Schmerz jetzt schnell vergeht. Was steht denn als nächstes bei Dir an?

Ich war gestern noch mal 10 km mit ein paar Steigerungen laufen und habe somit meine Faulenzerwoche abgeschlossen. Ich hoffe jetzt wirklich, dass ich ohne Unterbrechungen oder Ausreden :peinlich: die nächsten Wochen brav 4 Einheiten die Woche absolvieren werde. Mein innerer Schweinehund lacht sich schon kringelig und mein Trainer auch :teufel:

Genießt das schöne Wetter nach Feierabend!
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

29219
Liebe Wettkämpfer,

großartige Läufe habt ihr hingelegt am Sonntag, herzlichen Glückwunsch hierfür. Mich freut es, dass alle starten und finishen konnten.

@Tigertier: Für dich freut es mich besonders, weil es ja doch sehr auf der Kippe stand und nun sogar eine richtig tolle Zeit rausgekommen ist, sogar PB.

@Lexy: Auch dir herzlichen Glückwunsch zur PB. Schade, dass du nicht ganz zufrieden bist. Ich hatte ganz kurz in den Lauf in Hannover hineingeschaltet und auch dort berichteten einige der interviewten Läufer am Ende, dass es an dem Tag extrem hart war.

@Ruca: Läuft bei dir! Deutlich schneller als beim letzten Mal unterwegs und nur 15s unter PB. Top, bin gespannt auf den M.

@Tmo: Sehr schön, dass du auch sowohl antreten als auch den Lauf beenden konntest und es auch noch hier und da Spaß gemacht hat. Das zusammen mit deiner Frau zu machen, war sicher auch toll.


Sonst noch: @Isse hatte die HM-Strecke ganz für sich. Für Lokalprominenz ja wohl auch angebracht! :wink:

@Biene: Schönen Urlaub!

@Phenix: Was für ein Trainer bist du dann, Lauftrainer?

@Anikub: Meine Laufstrecke ist ähnlich beschaffen wie deine und ich mag die Nicht-Asphalt-Abschnitte am liebsten. Phenix hat dazu schon Fundierteres geschrieben als ich könnte; ich nehme zum Laufen mein Atem als Referenz und habe daher das Gefühl, dass der Trainingseffekt auf der schwieriger zu laufenden Strecke genauso gut ist, auch wenn ich langsamer bin. Außerdem mag ich gerne glauben, dass ich weniger schnell umknicke als andere Leute, weil die Füße es gewöhnt sind, unebene Wege auszugleichen. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Für schnelle Einheiten finde ich Asphalt ganz gut, schon weil die Stolpergefahr geringer ist.

@Micha: deinen Bericht sehe ich gerade erst, werde ich mir gleich mal zu Gemüte führen.


@Me: Ich war gestern auch los und dachte mir vorher, ich schaue mal, was so geht - vielleicht die 6,5km-Runde ohne Gehpause. Beim Loslaufen merkte ich schon, dass es sich gut anfühlt und schon während des Einlaufkilometers wurde ich quasi ohne mein Zutun ummer schneller, so dass ich umplante auf eine TDL-Einheit. Am Ende standen 5km in 25:45min und einer Pace von 5:09 auf der Uhr, was für mich mega ist (PB) und meinem Wunsch für den Stadtlauf in acht (?) Wochen entspricht/entsprach.
Die Splits: 5:39 / 5:10 / 5:00 / 4:59 / 4:56

Km1: total entspannt. Km2: hey, das ist ja voll easy! Km3: Oha, ganz schön anstrengend. Km4: Ich werde sterben. Km5: Ich steeerbeeeeee.

Ich hab's knapp überlebt. Das Knie hat das super mitgemacht und ich bin voll happy. Nach einer Gehpause und nachdem ich wieder ruhig atmen konnte, bin ich noch 1km locker nach Hause getrabt (6:05). Jetzt bin ich unsicher, wie ich das Training weiter gestalten soll. Habt ihr da Tipps für mich? Leider sind die meisten kostenfreien Trainingspläne nach Herzfrequenz und nach der laufe ich nicht. Denkt ihr, sub25 könnten in acht Wochen drin sein? Das wären immerhin mehr als 45s und ich war am Sonntag schon echt fertig, andererseits habe ich es nicht von Anfang an darauf angelegt und mir fehlte das Wettkampf-Adrenalin.
www.oddyssee.de - Ich muss verrückt sein, ich jogge

29220
@Slimfit: Dann bin ich erstmal "Fachtrainier für Ausdauersport", im Kurs für die Spezialisierung zum "Lauftrainer" bin ich aber schon, denke Jahresende/Herbst ist realistisch. Insgesamt mache ich den "Ausdauertrainer A-Lizenz", der aus insgesamt 6 Modulen besteht:
Fachtrainer für Ausdauersport, Lauftrainer, Mentraltrainer, Ernährugnsberater (C), Ernährungsberater (Sporternährung) und Kardiotrainer.
Ernährung C habe ich schon, sobald ich den Ausdauertrainer fertig habe, fange ich dann mit der Sporternährung an (also immer zwei Kurse parallel, das ist vom Zeitaufwand noch machbar).
Bild
Bild

Mein Laufblog

29223
Phenix, das klingt richtig gut und sehr umfangreich. Kann man dich dann buchen, auch online? Mein Mann sagt nämlich, mein Trainer sei ein Idiot... (Eigentlich sagt er, wer sich selbst trainiert, hat einen Idioten zum Trainer :D )

Danke, Lexy :)
www.oddyssee.de - Ich muss verrückt sein, ich jogge

29224
Ist das Zitat nicht falsch? Ich habe noch

"Ein Trainer ist nicht ein Idiot! Ein Trainer sehen was passieren in Platz. In diese Spiel es waren zwei, drei oder vier Spieler, die waren schwach wie eine Flasche leer!"

im Ohr. :nick:
Bild

Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Zurück zu „Anfänger unter sich“