Banner

Der Starter-Faden

29226
Kerkermeister hat geschrieben:
me
M Nr. 4 binnen 2 Wochen auch im Sack und mit 3:47h sogar der schnellste von den 4
:daumen:

Knaller!

Meinen herzlichsten Glückwunsch zum M in Hannover gestern und tolles Ergebnis. Freue mich sehr für dich. :daumen:
:respekt2: :party: :party:

Vor allem, dass du nach deiner Seuche an der Hacke wieder so entspannt 4 Marathönchen in 14 Tagen hinkriegst. Alle Achtung. Toll. :nick:
Highlights bisher:
16.+17. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
03.10.2021 SIX STAR Finisher
Bild
Bild
Bild



29227
Slimfit hat geschrieben:Phenix, das klingt richtig gut und sehr umfangreich. Kann man dich dann buchen, auch online?
Ja, das ist der Plan :)
Entweder nur zur Plan Erstellung oder mit Betreuung über Telefon/Skype/FB whatever
Bild
Bild

Mein Laufblog

29228
Danke für Eure Worte. Es ist ja schon fast Tradition, dass ich nach einem Laufwettkampf ein paar Zeilen schreibe. Nur ist es diesmal nicht der Marathon, sondern der Halbmarathonv und ich versuche mal. mich mit dem Drumherum kürzer zu halten.

Wir waren wieder zu viert ( unsere Marathon Combo von September ) unterwegs und haben im Intercity Hotel am Hauptbahnhof genächtigt. Anreise war am Freitag im heillos überfüllten Zug.

Samstags sind gleich recht früh auf die Messe gefahren unsere Unterlagen abholen. Wir haben hier und da auch kurz an den Ständen geschaut, aber diesmal haben wir uns doch tatsächlich ein wenig beeilt. Highlight der Messe waren die zwei Grabbeltische vom SCC. Direkt zu Beginn wurden alte Sachen sehr günstig verkauft. Leider waren hier nur noch interessante Dinge in 2XL oder XS oder so zu haben. Weiter hinten war aber noch ein Stand, der nur Marathonsachen aus den letzten Jahren verkauft hat. Hier haben wir uns nochmal eingedeckt. Die schwarze 2018er Jacke und das Halfzip Oberteil von 2016 für jeweils nen Zehner und ein Shirt aus 2018 für 5€ . Wenn ich daran denke wie die Leute sich auf den Laufmessen in den letzten Jahren immer geprügelt haben. Mein Kumpel hat auch erstmal gemeint, für die Jacke hat er letztes Jahr 70€ bezahlt und nun gibts die hier für 10€.... Naja, er hat nun eine zweite Jacke.
Aufrgund des schönen Wetters haben wir auch noch ein wenig draussen beim Bambinilauf verbracht und haben uns bei den Kinderläufen amüsiert.

Den Rest des Tages sind wir meist zu Fuß durch die Stadt gebummelt, waren in den Berliner Unterwelten unterwegs und haben uns Abends Nudeln bei einem sehr leckeren Italiener gegönnt. Wir sind total platt ins Bett gefallen. Ausruhen vor einem Wettkampf sieht anders aus, mein Schrittzähler hat mir für den Tag mehr als 33k Schritte attestiert.

Sonntag morgens habe ich dann final den Entschluss gefestigt, mit meiner Frau die Strecke zu absolvieren. Sollte es aus körperlichen Gründen nicht sein, würde ich halt aussteigen.
Mein Plan zu Jahresanfang war ehrlicherweise anders, ich wollte so trainieren und PB in Berlin angreifen. Zwei Krankheiten haben mich aber bisher total ausgebremst und ich bin weit weg von der Verfassung, in der ich mich befinden möchte.
Ich war die ganze letzte Woche überhaupt nicht fit und an laufen war die Tage vorher auch gar nicht zu denken. Ohne den Lauf mit meiner Frau hätte ich mich nur als Zuschauer an die Strecke gestellt.

Meine Frau ist keine schnelle Läuferin und so war das Tempo für mich auch an diesem Tag mehr als okay. Wir haben zusammen das schöne Wetter, die Stimmung an der Strecke und einfach den Lauf genoßen. Da es doch schon recht warm war, habe ich dann auch immer einen dieser Gummibecher voll mitgenommen und so hatten wir auch ein wenig Wasser zwischen den VPs.
Das Wetter war echt schön, wenn auch schon ein wenig zu heiß. Da war der Wind hier und da doch recht erfrischend und kühlend.
Sozusagen war es für mich der erste gemütliche Trainings HM des Jahres. Das war tatsächlich der erste Lauf über 20 + X Kilometer.

Alles in allem ein gelungener Tag, wir haben alle mit einem Lächeln im Gesicht den Heimweg angetreten.
Schmunzeln mussten wir, als wir uns am Bahnhof gerade noch was zu essen holen wollten. Wir stellten fest das unser Zug vorverlegt wurde und wir nur noch ein paar Minuten bis zur Abfahrt hatten. Also doch keine Currywurst, sondern schnell noch was am leeren Stand nebenan geholt und zum Gleis gehechtet. Der Zug war auch wieder überfüllt, wir konnten uns aber im Familienabteil zwei Plätze ergattern und wir Männer saßen davor auf dem Boden. Die Bahn hat sich nicht wirklich als Alternative zum Auto aufgedrängt.

Lustigerweise hat die Frau meines Kumpels wieder Blut geleckt. Nach dem Marathon im September hatte sie ja schonmal überlegt, einen Marathon zu laufen. Das hat sie ja doch nochmal revidiert. Nun hat Sie davon wieder gesprochen und es hörte sich schon ganz anders an. Mein Kumpel war auch wieder soweit, dass er den nächsten Marathon nicht ausgeschloßen hat. Er meinte, er würde gerne mal in London mit mir laufen. Nunja, ich gehe fest davon aus das die beiden im nächsten Jahr für Berlin melden werden :D

29229
Glückwunsch allen WKlern, durchgängig saubere Leistungen. Dass dies nicht selbverständlich war, sieht man am 3:20er Faden.
Auch ich hab ja Samstag und teilweise noch gestern beim 135min Lauf nicht besonders frisch gewirkt. Daher waren es gestern auch statt 135min nur 132 min Lauf, allerdings die vollen 20km und 1% über den 70% HF Vorgabe. Aber es war zäh in der Sonne (trotz etwas mäßigeren 13-18 Grad).

Diese Woche noch der Feinschliff für den 10er am Sonntag, da soll es ja kühler sein (hoffentlich dann nicht Sauwetter mit Wind).
Die DR kommt (wenn überhaupt) in der Regi-Woche danach (die aber nochmal Umfang bietet), an Ostern kann ich aber sicher noch einiges abreißen.
Dann muss es beim HM nur noch passables Wetter geben (geht zumindest um 8:30 los, da ist eher das Frühstück fassen das Problem, hab lange Anreise mit Öffentlichen und stehe ungern vor 6 auf), dann geht vielleicht was. PB muss sein :hihi: .
Bild

29230
Ja moin moin meine Lieben und Kerstin und Friemel :zwinker2:
Hier also mein Bericht vom PB-Versuch beim Berliner Halbmarathon: :nick:
Anfang März lief ich unter sehr schlechten Bedingungen und mit wahrhaftig wenig Training, quasi aus dem Stand eine 1:29:29h
bei einem kleinen, aber für die Region schon größereren Halbmarathon. Das machte mich doch leicht otpimistisch und nur einige Tage später sah ich im Netz ein Startplatzangebot für den Berliner Halbmarathon.
Ich überlegte kurz, kommunizierte mit dem Anbieter und schlug dann zu. Alles war auch höchst offiziell und noch am selben Abend stand ich auf der Starterliste. Und ab diesem Moment, sah ich mich natürlich verpflichtet...
Sightseeing? ist nicht ! :D
Also kurz einen Plan geschmiedet und ab dafür.
Den ersten Halbmarathon betrachtete ich als Tempodauerlauf der schon mal einen schönen Schub brachte. Es folgten Wochen mit 76, 80, 63km und schlussendlich die Taperwoche in der ich jeden Tag lief, mit ca 30 km ohne den HM.
Die härtesten Einheiten sind eigentlich schnell erzählt. 4x2000m und 24 km mit 2x5000m in sub 4er Pace. Dazu garniert mit einigen zügigeren Läufen noch einem weiteren 24 er im flotteren Tempo und das übliche Aufstockprogramm.
Die Formentwicklung laut Runalyze sprach eine klare Sprache. Sie sagte: Bestzeit :peinlich:
Dann war auch schon der Renntag, ich war mega aufgeregt. Also mehr als sonst :D
Ich schwankte bezüglich der Rennpace hin und her und beschloss mit 4:00-4:05 zu starten. Am Bahnhof angekommen, hab ich Kirsten verpasst, ich musste nötig pinkeln, also bin schon mal zum Startbereich rüber, Sorry Kirsten :D
Wir verabredeten und bei den Kleiderbeuteln, aber auch dort trafen wir uns nicht.
Ich war dann auch zu hibbelig zu warten und machte mich auf Richtung Block A. Dadurch, dass ich allein war, konnte ich das Feeling so richtig bewusst wahrnehmen. Ich lief mich ein bisschen ein und merkte bereits dort, da geht was :D
Ich strotzte vor Energie und die Startmusik der Skater "Hells Bells" tat ihr übriges. :party4:
Mein Körper kribbelte und ich ertrank beinahe im Adrenalin. Man war das krass, so stark hab ich das noch nicht gespürt.
Als die Skater alle weg waren, durften wir dann auch in den Block und irgendwann ließen sie uns vor bis an die Startlinie und der Countdown lief zusammen mit der Marathonmusik vom Berlin Marathon.
Was für ein Gefühl, in einem halben Jahr stehe ich wieder hier :D
Und los gings Richtung Siegessäule, die angesichts des Kaiserwetetrs in vollem Glanz erstrahlte, dann recht abgebogen und zack war der erste Kilometer durch, natürlich zu schnell mit irgendwas in den 3:50ern. Ich kenn das, der erste Kilometer zu schnell versaut mir noch nicht das Rennen, aber es gings so weiter und ich konnte nichts dagegen tun.
Ok dachte ich, Reisende soll man nicht aufhalten.. :D
Dann eine knifflige Situation, ein Notarzt musste die Strecke queren, ich schlüpfte mit als letzter durch, Schwein gehabt.
Die 5km Marke kontrollierte ich manuell, da ich längst eine Abweichung von 100-200Metern hatte. Dort lag ich bei 19:50,
was etwa 30-40 Sekunden meinem Plan voraus war. Aber alles war ok, ich fühlte mich super, so könnte es gern bleiben.
Aber aus Erfahrung weiß ich mittlerweile, dass dies nicht der Fall sein würde. :D
Und dann wurde es zunehmend warm. Die Windböen die hier und da mal wehten, waren eine willkommene Abkühlung.
So näherten wir uns der 10 km Marke, die ich mit ziemlich exakt 40:00 Minuten durchlief.
Es wurde zunehmend anstrengend, aber machbar und damit im Rahmen.
Zwischendurch hatte man ein oder zwei längere Passagen wo man ganz leicht bergauf lief, dort passte ich das Belastungsgefühl an und bin damit auch gut gefahren.
Wir näherten uns der 15 km Marke und spätestens jetzt war klar: Hier ist Schluss mit lustig mein Freund, jetzt gehts zur Sache. :sabber:
Die 15 km liefen noch bei etwas über eine Stunde durch und ab da musste ich richtig anfangen zu fighten. Ich gab wirklich wieder alles,die Zuschauer waren grandios, die Adidas Runners und die Runpack Cheerzone waren einfach herrlich .
Bei den Adidas Runners lief einer in Schlüpper mit Bier und Megafon neben einem Kollegen her, der dankend einen Schluck nahm und dann weiterlief :D :megafon: :megafon:
Diese kleinen Situationen konnten mich lediglich für Sekunden erheitern. Ich dachte das erste mal übers Aufhören nach, wie eigentlich immer in solchen Situationen, da muss ich mich echt besser in den Griff bekommen.
Am UltraSports-Stand Griff ich gleich 3 Gels, nahm direkt das erste und warf den Rest weg. Man war das widerlich, das brachte mal überhaupt nix :D
Immer wieder reduzierte ich das Tempo, leichte Seitenstiche kündigten sich an, trotzdem gelang es mir den Kilometerschnitt immernoch zwischen 4:10 und 4:20 zu halten. Rechnen konnte ich nicht mehr, GPS stimmte auch nicht, aber mir war klar, dass das eine neue PB wird.
Als es dann in den letzten Zügen Richtung Brandenburger Tor ging,besserte sich auch so langsam meine Laune und ich versuchte noch einmal Fahrt aufzunehmen, da das Ziel doch nochmal einige Meter hinter dem Brandenburger Tor stand.
Bei 1:26:46 oder so, bin ich durchs Ziel und war direkt scheintot :D Die freundlichen Ordner gaben wie immer die Order nicht im Ziel stehen zu bleiben, so schlich ich ein paar Meter weiter, trank 4 Becher Wasser und setzte mich kurz hin.
So langsam kapierte ich, dass dies doch letztendlich ganz gut gelaufen ist.

Die Zuschauer und die Organisation sind wie immer in Berlin große Klasse gewesen. Da kann man echt nix sagen. Ich komme gern wieder, erstmal im September und bestimmt auch wieder im nächsten Frühjahr :D

Ja und was ist diese Zeit nun wert ? Ich tippe, dass bei optimalen ( kühlen ) Bedingungen eine niedrige 1:25h drin gewesen wäre, damit komme ich meinem Wunschziel für den Marathon im Herbst schon deutlich näher, vor allem wenn man bedenkt wie
wenig ich letztendlich investiert habe. Nun gehts weiter, die Messer sind gewetzt. Berlin, ich komme wieder :D

Den Halbmarathon vor 4 Wochen bin ich bei 89% HfMax gelaufen, gestern war ich bei 91% unterwegs. Nur um mal zu verdeutlichen, dass ich mich angestrengt habe :D
Bild
Bild

29231
@Lexy: Glückwunsch, klingt wirklich nach einem harten Stück Arbeit. Mir ging es in vielen Situationen ähnlich wie Dir, alles nur eine Stufe "kleiner" (weniger gequält, weniger gute Zeit, weniger scheintot).
lexy hat geschrieben:Am UltraSports-Stand Griff ich gleich 3 Gels, nahm direkt das erste und warf den Rest weg. Man war das widerlich, das brachte mal überhaupt nix :D
Das Zeug hat einer schräg vor mir genommen. Mir langte schon der Geruch die nächsten 500m, etwa so wie wenn ich als Kind mal eine Dose "Quensch Kirsche" in die Finger bekam. Früher mochte ich das, gestern wurde mir nur vom Geruch übel... :hihi:
Bild

Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

29232
tmo83 hat geschrieben: Mein Kumpel war auch wieder soweit, dass er den nächsten Marathon nicht ausgeschloßen hat. Er meinte, er würde gerne mal in London mit mir laufen. Nunja, ich gehe fest davon aus das die beiden im nächsten Jahr für Berlin melden werden :D
Davon gehe ich auch aus. Geht mal London noch ein Weilchen später an. Im kommenden Jahr will mein Trainer mit mir dorthin. Die Plätze in London kriegen wir. :D
lexy hat geschrieben:Ja moin moin meine Lieben und Kerstin und Friemel :zwinker2:
:D

Da lächeln doch Friemeline und ich milde drüber.
lexy hat geschrieben:
Bei 1:26:46 oder so, bin ich durchs Ziel und war direkt scheintot

Jub, das war aber deine Bruttozeit. Ich jedenfalls kenne deine Nettozeit. :D

Welpi, große Klasse. Und noch schöner finde ich es, dass du diesmal fast alles alleine gefunden hast. Ich musste dich nicht an die Hand nehmen und dich im Startblock abgeben, wie sonst bei den M. :D Im kommenden Jahr bin ich aber wieder mit dabei. Davon gehe ich mal fest aus.

Kirsten ist auch wieder eine richtig schöne Zeit gelaufen. :daumen:
Highlights bisher:
16.+17. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
03.10.2021 SIX STAR Finisher
Bild
Bild
Bild



29234
Isse hat geschrieben:
Da lächeln doch Friemeline und ich mild drüber.
Natürlich tun wir das :D . Außerdem war es eh nur eine Retourkutsche :teufel:

Der Lauf liest sich wirklich toll und auch mega anstrengend :schwitz2: . Die 1:25 ist nur noch eine Frage der Zeit :daumen:


@tmo Das klingt nach einem gelungenen Wochenende mit tollen neuen Ambitionen. Dann werd mal flott wieder fit :nick:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

29235
Phenix hat geschrieben:Ja, das ist der Plan :)
Entweder nur zur Plan Erstellung oder mit Betreuung über Telefon/Skype/FB whatever
Ok, ich melde mich vorab schon mal an- kriegen wir Starter-Prozente?
:D

PS: wenn du Versuchskaninchen, respektive Versuchstiger ;) , suchst...

Oder spezialisiert du dich auf ganz lange Kanten?

Hund mit GPS finde ich auch gut :)

29236
Ich komme nicht hinterher :winken:

Deshalb an alle WKämpfer ein ganz großes Gemeinschafts :party: :pokal: :party4:

Phenix, Glückwunsch und weiteren Erfolg mit dem Trainerschein, habe ja die PN Möglichkeit :D

Isse, danke dass du mich weiterhin jagst! :daumen: :umarm:

Allen ein individuell gutes Laufwetter für Training und Freizeitaktivitäten ohne allergische Reaktionen

Allen noch Kranken :besserng:
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

29238
Tigertier hat geschrieben:Ok, ich melde mich vorab schon mal an- kriegen wir Starter-Prozente?
:D

PS: wenn du Versuchskaninchen, respektive Versuchstiger ;) , suchst...

Oder spezialisiert du dich auf ganz lange Kanten?
Klar würdet ihr sehr gute Konditionen bekommen, ich freue mich ja auch über jeden Praxisfall, gerade am Anfang. Aber jetzt mach ich erstmal meine Prüfung fertig.
Bild
Bild

Mein Laufblog

29240
In erster Linie mein Erfahrungen in Canicross (Laufen mit Hund), dass ist ein noch recht junger Bereich, der aber stark im kommen ist und sich gut mit Traillauf kombiniert, da fast alle Canicross Veranstaltungen in die Rubrik Trail fallen.
Hauptgrund für die Ausbildung ist aber das es mich interessiert und ich mein Hobby etwas professionelle betreiben möchte (und weil ich mit dem "richtigen" Job den ich habe nicht so 100% glücklich bin, auch als Ausgleich). Geht mir also nicht darum damit groß Geld zu verdienen, wenn ich am Ende im Jahr 2 Leute geholfen haben, ist's auch ok.
Bild
Bild

Mein Laufblog

29241
swonsen hat geschrieben: Ich hab das Problem, dass ich noch nicht genau weiß wie ich es zeitlich durchziehen soll, kann und werde. Wenn dann will ich eine gescheite Vorbereitung machen. Ich hab Familie mit drei Kindern und arbeite oft am Wochenende. Wie macht ihr das denn so, ohne die Familie zu vernachlässigen? Wenn dann sollte man doch den Trainingsplan so gut wie möglich einhalten, oder? Bei vier Trainingseinheiten die Woche bin ich mal gespannt wie das funktioniert.
So wie ich es hier so rausgelesen habe ist da Tod der richtige Ansprechpartner.
Genau, das war das Thema meiner Doktorarbeit.
ruca hat geschrieben:Ich habe gut reden, denn wir haben keine Kinder.

Eine Erfahrung habe ich aber gemacht: Am Anfang hatte meine Frau den Ehrgeiz mich zu jeder -auch noch so kleinen- Laufveranstaltung zu begleiten. Parallel ist sie noch in der Kirche engagiert, was überhaupt nicht meine Welt ist.
Wir haben Kinder UND ich bin in unserer Kirchengemeinde engagiert. Und genau das führt dann dazu:
ruca hat geschrieben: Was sich bei vielen auch anbietet ist der Heimweg. Ich nutze ihn für Rad"training", @todmirror hat es kürzer nach hause und macht es öfters als Trainingseinheit, die kostet dann "netto" auch so gut wie keine Zeit....
Ich versuche 2x pro Woche aus dem Büro nach Hause zu laufen. Das sind dann mindestens 7,5km und durch beliebig viele Alsterumrundungen kann ich das nach belieben ausdehnen.
Friemel hat geschrieben: :D Das trifft den Nagel auf den Kopf würde ich sagen.
Genau! Als Negativbeispiel tauge ich allemal.

Ich sitze gerade todmüde mit einem Bier auf dem Frankfurter Flughafen. Aufgestanden bin ich heute morgen zu einer Zeit, in der Isse normalerweise ihre ersten 5km schon absolviert hat, um 4:45 Uhr. Den Tag über haben wir uns dann in einem Konferenzraum des Frankfurter Ablegers einer internationalen Großkanzlei die Köpfe heißgeredet und jetzt freue mich darauf, vielleicht gegen 10 wieder zu Hause zu sein. Vermutlich werde ich heute nicht mehr laufen.

ruca hat es gesagt: In drei Wochen ist Marathon. Es ergibt überhaupt gar keinen Sinn für mich, da zu starten ... aber genau das reizt mich dann doch auch wieder ein bisschen. Am Wochenende habe ich meinen langen Lauf über knapp 12km gemacht und kann mir gerade gar nicht vorstellen, wie ich am nächsten Sonntag bei einem Halbmarathon bis ins Ziel kommen soll. Nun ist das aber die Laufveranstaltung, bei der meine Kinder ihren ersten Bambini-Lauf machen. Da kann ich ja nicht gut kneifen. Das wird was werden.

29242
Isse hat geschrieben:Davon gehe ich auch aus. Geht mal London noch ein Weilchen später an. Im kommenden Jahr will mein Trainer mit mir dorthin. Die Plätze in London kriegen wir. :D
Wie schaut es denn bei den Reiseplätzen aus, sind die so stark überlaufen? Hätte gedacht, wenn man sich frühzeitig um einen Platz bemüht erhält man einen. Oder ist das wie bei Dir mit Tokio auch schon Lotterie?

@ lexy:

Schöner Bericht und ordentlich Gas gegeben, das lob ich mir :daumen:

@ swonsen:

Ich versuche zumindest zwei mal die Woche morgens zur Arbeit zu laufen. Da spare ich mir auch schon ein wenig Zeit am Nachmittag / Abend. Gehe dann auf der Arbeit kurz duschen und starte dann in den Arbeitsalltag. Rückreise dann mit Bus.

29243
Moin,
d'Oma joggt hat geschrieben:
Isse, danke dass du mich weiterhin jagst! :daumen: :umarm:
:) Gern doch. :daumen: Mir war es zuvor noch nicht aufgefallen, aber nun sind meine Sinne geschärft. :nick: Wunderschön, liebe Anke, dass du jetzt wieder gut dabei bist. :daumen: Tolle TE weiterhin und LG.
tmo83 hat geschrieben:Wie schaut es denn bei den Reiseplätzen aus, sind die so stark überlaufen? Hätte gedacht, wenn man sich frühzeitig um einen Platz bemüht erhält man einen. Oder ist das wie bei Dir mit Tokio auch schon Lotterie?
Bisher galt London beim Reiseveranstalter als schwierig, aber durchaus machbar. Kein Vergleich, was beim letzten Tokio M los war. Wenn es euch wirklich nach London zieht, empfehle ich dir, dass du vorab und unverbindlich auf der HP der M-Reiseveranstalter das Programm zum London M bestellst. Du wirst dann kurz vor dem offiziellen Start zum Buchen per Email angeschrieben und kannst dir deinen Platz sichern.

Heute gab es keinen Sport. Ich kann nur zwischen der Arbeit, Ehrenamt und anderen Terminen die Sachen für den Urlaub packen. Aber so jeden Tag ein wenig, das hält bei Laune. Noch 3x schlafen. :D
Highlights bisher:
16.+17. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
03.10.2021 SIX STAR Finisher
Bild
Bild
Bild



29244
Danke für die Info und keine Sorge, mich zieht es im nächsten Jahr ( noch ) nicht nach London. Es sei denn, ich kriege meinen Startplatz über die Lotterie :zwinker2:

Irgendwann werde ich dort auch mal laufen, aber aktuell habe ich andere Schwerpunkte. Ich finde es nur so amüsant, dass mein Kumpel und seine Frau wieder so leidenschaftlich beim Thema sind. Das klang noch vor einiger Zeit etwas verhaltener.

29245
@Isse + Biene, wünsche euch einen sehr erholsamen und tollen Urlaub auf dem Schiff! :daumen: Habt auch den richtigen Zeitpunkt gewählt, hier soll der Winter wieder kommen. :D

@lexy, schöner Bericht, der sehr viele Parallelen zu meinem Berlin HM PB Lauf vor 3 Jahren hat. :) Zeitlich hast du mich nun knapp unterboten, dass muss ich nächstes Jahr korrigieren. :D

@Kerkermeister, Glückwunsch noch zum 4. und schnellsten M.

@spaceman, alles Gute und viel Spaß beim 10er am Sonntag.

@Tod, viel Spaß mit den Kids am Wochenende beim Bambini Lauf und im Anschluss für den HM. :) Den HH M würde ich als Vorbereitung für Delmenhorst sehen und als Genusslauf. Zeiten sollten dort keine Rolle für dich spielen, zumindest nicht die Hauptrolle, genieße es einfach in deiner Heimatstadt.

Bei mir gibt's nichts neues, die geplanten 2x10 Km diese Woche fallen aus, habe es letzte Woche wohl übertrieben. Hatte heute noch schwere Beine, also werde ich wohl bis Sonnabend gar nix mehr machen, bzw. nur noch mal ganz kurz. Zumindest gab es gerade noch mal ein letztes "Treppentraining" ... 4x 225er 17 Zoll Reifen 3 Stockwerke hochwuchten. Die Beine und Koordination war nicht das Problem, eher der Oberkörper, glaub ich hab da morgen Muskelkater. :hihi:

Von den Anfang der Woche angekündigten 15 Grad und Sonnenschein am Wochenende ist leider nichts mehr übrig geblieben ... nun maximal 1-10 Grad und am Sonnabend eventuell Schnee. :tocktock: Na das kann ja was werden ... die Wintersachen waren eigentlich schon eingemottet grrr.

Schöne Restwoche euch.
Bild
Bild

29246
Alcx hat geschrieben:@Isse + Biene, wünsche euch einen sehr erholsamen und tollen Urlaub auf dem Schiff! :daumen: Habt auch den richtigen Zeitpunkt gewählt, hier soll der Winter wieder kommen. :D
Dem schließe ich mich an. Hier in HH ist der Winter (allerdings mit viel Sonne) schon wieder zurück. Ich bin heute nach der Kita noch einmal zurück nach Hause gelaufen, um eine andere, dickere Jacke anzuziehen. Ich hätte vielleicht auch an einen Laufjacke denken sollen.
Alcx hat geschrieben: @spaceman, alles Gute und viel Spaß beim 10er am Sonntag.
Auch von mir alles Gute! Wo läufst Du denn den 10er? Vielleicht laufen wir uns ja über den Weg ...

Alcx hat geschrieben: @Tod, viel Spaß mit den Kids am Wochenende beim Bambini Lauf und im Anschluss für den HM. :) Den HH M würde ich als Vorbereitung für Delmenhorst sehen und als Genusslauf. Zeiten sollten dort keine Rolle für dich spielen, zumindest nicht die Hauptrolle, genieße es einfach in deiner Heimatstadt.
Dank Dir. Heute Nachmittag rief mich meine Frau an und schilderte mir folgendes lustiges Nach-Kita-Erlebnis. Die hatte unsere Jungs gerade abgeholt, als beide vor der Kita, noch auf dem Kita-Gelände verkündeten, es stehe jetzt eine "Trainierung" an. Als sie losjoggten schloß sich ihnen noch ein dritter Junge an und sie umrundeten die Kita (der "Dritte" im Bunde hat nach einer halben Runde die Segel gestrichen). Mein Kleiner hatte nach einer Runde keine Lust mehr - der große ist 6 Runden gelaufen. Weitere vorbeikommende Eltern haben wohl etwas verwundert dreingeschaut, als er da so seine Runden drehte. Inzwischen kenne ich den Hintergrund dieser Trainierung. Er plant für das Wochenende einen Doppeldecker (sein großes Vorbild ist vermutlich Kerkermeister). Am Samstag steht ein Spendenlauf in seinem Hockey-Club an und am Sonntag will er sich dann seine Medaille holen. Er wird schon wissen, was gut für ihn ist.

Zeitziele für den HH-Marathon habe ich natürlich keine. Das wäre auch völlig vermessen. Ich kann mir aber gerade auch gar nicht so recht vorstellen, dass ich bei selbst noch so gemütlichem Tempo da irgendwie halbwegs mit Anstand durchkommen soll. Vielleicht verkleide ich mich irgendwie, so dass mich wenigstens niemand erkennt, wenn ich auf allen vieren durch Eppendorf krieche. Irgendwelche Vorschläge?
Alcx hat geschrieben: Von den Anfang der Woche angekündigten 15 Grad und Sonnenschein am Wochenende ist leider nichts mehr übrig geblieben ... nun maximal 1-10 Grad und am Sonnabend eventuell Schnee. :tocktock: Na das kann ja was werden ... die Wintersachen waren eigentlich schon eingemottet grrr.

Schöne Restwoche euch.
Der Treppenlauf ist an diesem Wochenende? Da wünsche ich Dir alles Gute! Auf den Bericht bin ich wirklich gespannt.

29247
Isse, ich wünsche dir/euch schönes Wetter, gutes Essen und jederzeit eine handbreit Wasser unter dem Kiel
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

29249
Bei den ganzen Meldungen...

... komme ich grad nicht hinterher zu schreiben...

Kerkermeister, ich musste echt zweimal lesen - vier M in zwei Wochen?
Boar ey, DAS ist mal eine Ansage 🤘

Torsten, den Lauf durch unsere Stadt wirst Du meistern 👍 und wenn es hart wird, lässt Du Dich vom Publikum tragen 👉

Alcs, was soll man zum Treppen-König sagen... Hut ab 😎

Bei mir wurde es wieder spääät heute... Konzert im Logo 🤘
RPWL ist auch live eine super Band 🎸
Wie gut, dass heute frei ist ✌

29250
Alcx hat geschrieben: Zeitlich hast du mich nun knapp unterboten, dass muss ich nächstes Jahr korrigieren. :D
Ach ist das so ? Herrlich, hab doch gleich gesagt, dass ich dich zersäge :zwinker2: Und bei mir kommt noch das Fettihandicap dazu :D

Gestern konnte ich die Beine nicht stillhalten und bin dann mal los. Aber die ersten 1-2 km waren in etwa so, als hätte ich hätte ich Pinocchios Beine an meinem Körper hängen und sie wissen nicht was sie tun :D Ging überhaupt nicht, ein Glück gab sich das mit der Zeit und so lief ich entspannte knapp 11 km bei ziemlich perfektem, kühlen Laufwetter, vom Wind mal abgesehen.
Leute, heute ist Bergfest !!!!
Und immer schön an die Trainierung denken :daumen:
Bild
Bild

Zurück zu „Anfänger unter sich“