Banner

Der Starter-Faden

37851
Ich dachte, ich sei gegen Covid immun und seit heute weiß ich - falsch gedacht. :motz:

Wir waren auf der Heimfahrt aus Österreich am Samstag noch in einem Outlet Center. Das war wohl suboptimal. Montag fühlte ich schon ein wenig blümerant, hab aber abends noch 4 Schüttmeter Holz in die Scheune gestapelt. Dienstagmorgen bin ich mit Kopfschmerzen aufgewacht und hab deshalb getestet. Da er negativ war und die Kopfschmerzen mit Paracetamol wieder weg gingen, bin ich noch an die Arbeit gefahren, bin aber mittags wieder heim.
Heute Nacht war blöd: Kopfschmerzen, schmerzendes Zahnfleisch, Fieber und die Borussia ist aus dem DfB-Pokal geflogen. Meine Frau hatte zusätzlich noch üble Gliederschmerzen, Test war heute Morgen aber trotzdem negativ.
Heute Abend geht es uns beiden schon wieder besser, aber der Test ist bei beiden jetzt positiv. D.h. ich mach morgen einen PCR-Test und dann erst mal eine Woche blau.
Laufen ist aber erst mal nicht. Ich werde Mitte nächster Woche erst mal vorsichtig mit dem Trim-Rad antesten.

37852
Rauchzeichen hat geschrieben:Ich dachte, ich sei gegen Covid immun und seit heute weiß ich - falsch gedacht. :motz:
Ich fühle mit dir :streichl: :besserng:

Mich hatte es Anfang des Monats erwischt .
Erst 2. Tage Symptome ehe der Schnelltest positiv war und dann hatte es 11Tage gedauert bis ich wieder negativ war .
Am schlimmsten waren die Symptome bei mir zwischen dem 2.und 5.Tag.

Letztlich hatte es fast unsere ganze Familie erwischt - nur unsere Tochter war noch immun, vermutlich aufgrund ihrer Infektion im Mai .

Deiner Frau und dir alles Gute :hallo:


PS
Wir waren alle vollständig geimpft und gebostert - offenbar wird es uns alle früher oder später erwischen.
Bild

37853
Gute Besserung und genieße die unfreiwillige freie Zeit, sofern es Dir und Deiner Frau dauerhaft besser geht.

Mein Sohn und meine Mutter sind bisher auch noch verschont geblieben. Und eine komplette Familie in meinem Bekanntekreis :geil: . Das hat schon Seltenheitswert.
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

37854
Auch von mir Gute Besserung Rauchzeichen!

Meine Frau und ich sind bislang ja sonderbarerweise (trotz mehrfacher Infektionen der Kinder) verschont geblieben. Ich bin inzwischen aber ziemlich gefestigt der Meinung, dass das eher ein Nachweisproblem ist. Aus irgendwelchen Gründen scheinen Tests (einen PCR-Test habe ich noch nicht „erlebt“) bei mir einfach nicht anzuschlagen.

37855
todmirror hat geschrieben:Aus irgendwelchen Gründen scheinen Tests (einen PCR-Test habe ich noch nicht „erlebt“) bei mir einfach nicht anzuschlagen.
Ich glaube ich hatte in einem Faden bereits mal geschrieben, dass ein Nachbar von uns der einzige in seiner Familie war, der sich nicht mit Corona-Infiziert hatte. Er versorgte die zum Teil relativ schwer erkrankten Angehörigen, lebte und wohnte mit ihnen zusammen ohne zu erkranken.
Später machte sein Arzt bei ihm ein Antikörpertest, da er gerne eine Genesen-Bescheinigung haben wollte und dieser viel negativ bei ihm aus.
Er hatte sich trotz aller Bemühungen in den 2 Wochen nicht an seinen leidenden Angehörigen infiziert.
Bis heute hatte er noch keine Infektion mit dem Corona-Virus.
Er hat sich bis heute erfolgreich geweigert sich impfen zu lassen.
:noidea:

Und ein Schnelltest ist nicht immer aussagekräftig.
Ich hatte noch Schnelltests von meiner Arbeit zu Hause, diese haben bis zum Schluss unserer Infektion bei allen bloß ein negatives Ergebnis angezeigt.
Die Schnelltests von Aldi und auch die bestellten aus dem Internet hatten spätestens am 2. Tag nach Symptombeginn ein positives Testergebnis angezeigt, welches dann auch alle durch ein PCR-TEST bestätigt wurden.

Es gibt offenbar auch noch viele Schnelltests auf den Markt, die vermutlich nicht auf alle Subtypen des Corona- Virus reagieren.
Bild

37856
Gute Besserung @Rauchzeichen. Ich liege derzeit auch flach (Los ging es 3 Wochen nach Impfung 4 mit dem Ba4/5-Impfstoff und 1,5 Wochen nach Grippeimpfung).

Tests bleiben alle negativ (bin ich auch nicht böse drum), mir geht es auch nicht ganz so bescheiden wie damals bei Covid aber an Arbeiten - auch aus dem Homeoffice - ist nicht zu denken. Zum Glück habe ich mich dann ja doch nicht für den Lübeck-Marathon gemeldet, der am kommenden Sonntag stattfindet.

Keine Ahnung, was das jetzt ist. "Normale Erkältung" oder wie @Tod bei sich vermutet ein Testproblem. Auf jeden Fall ist es bei mir hartnäckiger als eine normale Erkältung. Kann natürlich auch daran liegen, dass der Körper verlernt hat, mit sowas umzugehen....
klnonni hat geschrieben: Ich hatte noch Schnelltests von meiner Arbeit zu Hause, diese haben bis zum Schluss unserer Infektion bei allen bloß ein negatives Ergebnis angezeigt.
Die Schnelltests von Aldi und auch die bestellten aus dem Internet hatten spätestens am 2. Tag nach Symptombeginn ein positives Testergebnis angezeigt, welches dann auch alle durch ein PCR-TEST bestätigt wurden.
Ich habe 2 unterschiedliche Tests, die beide recht gut sein sollen. Einmal Siemens, einmal Green Spring...
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

37858
@ruca Gute Besserung!

Ich hatte vor drei Wochen ja auch einen ordentlichen Infekt, der mich zwei Tage komplett ins Bett gesteckt hat (das hatte ich schon lange nicht mehr). Von meiner Familie hat sich aber niemand angesteckt, was wohl eher gegen Corona spricht. Getestet habe ich auch mit verschiedenen Tests, darunter auch Siemens. Als meine Kinder infiziert waren, haben bei beiden die Schnelltests konstant und sehr deutlich positive Ergebnisse gezeigt, während bei mir immer nur der eine Strich zu sehen war. Aber wie auch immer.

Wir sind aktuell noch bis morgen früh in Dänemark im Urlaub und ich bin tatsächlich ein paar Mal gelaufen, immer nur kurz (zwischen 4,5 und 7,6km) langsam (zwischen 5:49 und 6:05 min/km), aber dafür konstant (insgesamt 4x). Damit bin ich zufrieden. Außerdem habe ich es nun gestern endlich geschafft, meine Runde um den Ringkobing Fjord zu radeln. Das habe ich mir jetzt den dritten Urlaub in Folge vorgenommen, bisher kam immer irgendwas dazwischen (schlechte Laune, andere Pläne der Familie, unpassendes Wetter, noch schlechtere Laune, etc.). Gestern war der Tag perfekt. Angenehm kühl, kaum Wind. Insgesamt 95,7km. Meine vermutlich mit Abstand bisher längste Radfahrt jemals.

37859
Es gibt auch noch die ganz normale Grippe/Influenza. Die kann verdammt schlimm ausfallen, sogar tödlich. Die zurückliegenden Covidjahre mit den Masken haben auch eine Immunisierung verringert.
"Wir" warten auf eine Grippesaison

PS: Meine Borussia hat überraschender Weise im Pokalwettbewerb überlebt :confused: :haeh: und ich weiß noch nicht, ob ich mich darüber freuen soll
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

37860
@ Toddy,
ich beneide euch und noch eine tolle Restzeit da oben.
März ist schon gebucht, denn der Schnatz wollte mal Richtung Henne Strand.
Mai/Juni streiten sich noch immer die Geister, ob Usedom, Rügen, Fehmarn, Föhr oder Amrum :hihi:
Für September müssen wir noch Lökken buchen (da bin ich der Bestimmer, ohne wenn und aber :D ) und vor Weihnachten geht´s noch ein paar Tage Richtung Lübecker Bucht :nick:
Ich bin momentan so oft abwesend und der Schnatz muss hier alles selbstständig wuppen, da muss sie hier öfter mal 5-7 Tage raus.
Friemel hat geschrieben: @Kerkermeister ist wieder in fernen Landen.... Ganz schön oft unterwegs. Bin recht froh, dass es mich beruflich nicht so durch die Gegend scheucht. Aber ein bisschen Laufen scheint ja noch immer drin zu sein :daumen: .
Da haste wohl wahr, wie man so schön zu sagen pflegt.
Kaum zurück ist schon die nächste Reise ab dem 13. 11. gebucht und daran wird sich auch die nächsten mind. 12 Monate nichts grundlegendes ändern.
Einziger Vorteil, ich laufe dort eigentlich jeden Abend der ersten Woche eine kurze Runde.
Immer schön im Dunkeln die Marmorplatten zählen und der Dauerregen begleitet mich natürlich. Schwitzt Mann nicht so :P
Nach meinem freien Woe in Bangsaray ist mir ja aus ersichtlichen Gründen (GC) keine Lauferei möglich und das Projekt nimmt so langsam immer mehr Form an.

Auch hier habe ich wieder mehr Lust auf Lauferei und der Kopf will ganz langsam auch wieder.
Ziele für nächstes Jahr, Hannover M, HUT, der 2. Besuch beim Medoc steht auf dem Wunschzettel.
Nur leider keine Ahnung wie ich das alles anstellen soll, zumal ein Kollege und ich im April für intensive Projektarbeit noch "Touristenbesuch" aus Bangsaray erwarten. Dann ist mit laufen natürlich voll Essig ...Prioritäten setzten......

37861
d'Oma joggt hat geschrieben:Es gibt auch noch die ganz normale Grippe/Influenza.
Ich war ganz erstaunt, dass beim Corona-PCR-TEST auch gleichzeitig auf Influenza A+ B und RS- Viren getestet wurde.

Wenn man also den Verdacht auf Influenza oder RSV- Infekt hat, braucht man bei zu uns am Markt sich bloß ein kostenlosern Corona PCR-TEST machen zu lassen, dann weiß man auch ob man Grippe oder eine andere Erkältung durch die RS- Viren erkrankt ist. :daumen:

Wird eigentlich bundesweit bei einem Corona PCR-TEST auf Influenza und RSV mit getestet?
Wäre für die Statistiken bestimmt interessant.
Bild

37862
Bei meinem AG, bei dem ich 3x wöchentlich einen PCR machen darf (so ich denn im Dienst bin), ist mir dies nicht bekannt
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

37863
klnonni hat geschrieben:Ich war ganz erstaunt, dass beim Corona-PCR-TEST auch gleichzeitig auf Influenza A+ B und RS- Viren getestet wurde.

Wenn man also den Verdacht auf Influenza oder RSV- Infekt hat, braucht man bei zu uns am Markt sich bloß ein kostenlosern Corona PCR-TEST machen zu lassen, dann weiß man auch ob man Grippe oder eine andere Erkältung durch die RS- Viren erkrankt ist. :daumen:

Wird eigentlich bundesweit bei einem Corona PCR-TEST auf Influenza und RSV mit getestet?
Wäre für die Statistiken bestimmt interessant.

Davon habe ich bislang noch nie was gehört (was aber auch gar nichts heißt).

Aber warum sind bei Euch „am Markt“ die PCR-Tests kostenlos? Ich dachte immer, dafür brauche es aktuell einen positiven (Corona und nicht Influenza) Schnelltest aus einem anerkannten Testzentrum. So jedenfalls habe ich es hier (aktuell da) in Hamburg verstanden.

37864
todmirror hat geschrieben:Davon habe ich bislang noch nie was gehört (was aber auch gar nichts heißt).

Aber warum sind bei Euch „am Markt“ die PCR-Tests kostenlos? Ich dachte immer, dafür brauche es aktuell einen positiven (Corona und nicht Influenza) Schnelltest aus einem anerkannten Testzentrum. So jedenfalls habe ich es hier (aktuell da) in Hamburg verstanden.
Der Trick ist, für Personen die in Kontakt mit Personen der Risikogruppen oder vulnerable Altersklasse stehen, ist der Test weiterhin kostenlos.
Damit der Teststand Betreiber auf sein Geld kommt, fragt er jeden Testinteressenten solange ab, bis er für diesen Kunden einen Grund findet, dass dieser nix bezahlen muss.
:D

Nachweisen muss man sein Grund für den Test nicht.
Bild

37865
todmirror hat geschrieben:Davon habe ich bislang noch nie was gehört (was aber auch gar nichts heißt).

Aber warum sind bei Euch „am Markt“ die PCR-Tests kostenlos? Ich dachte immer, dafür brauche es aktuell einen positiven (Corona und nicht Influenza) Schnelltest aus einem anerkannten Testzentrum. So jedenfalls habe ich es hier (aktuell da) in Hamburg verstanden.
In Hessen musst du nur eine Selbstauskunft machen, dass du einen positiven Schnelltest hattest - dann rammen sie dir den Spatel kostenlos tiefer in den Hals. Scheint auch in NRW zu funktionieren, unsere nächste PCR-Teststelle war nämlich jenseits der Grenze.

Zum Einkaufen hab ich meinen Nachbarn requiriert. Wir haben ihn gebeten, etwas Frucht-Joghurt zu kaufen - er brachte einen Litereimer Stracciadella mit. Der ist auf einem anderen Diät-Plan als wir. :D

Im Moment habe ich Schädelweh wie nach einem ordentlichen Saufgelage und ein bisschen Fieber.

Ich hatte so viele Ansteckungsgelegenheiten schon bei Alpha (damals noch ungeimpft) und Delta (2x Skifahrn) oder jetzt beim Marathon, wo es mich eigentlich hätte erwischen müssen, dass ich auch von einer ordinären Drecksinfluenza ausgegangen bin.
Wir waren übrigens in dem Hotel, wo wir vor 13 Jahren nach unserer Hochzeit waren. Damals hatte uns die Schweinegrippe erwischt. Gefährliches Pflaster... dabei fällt mir auf, wir haben am Sonntag Hochzeitstag. Da wird "Essen gehen" wohl ausfallen. :confused:

37866
Gute und schnelle Besserung Rauchzeichen+Frau und ruca! Bei uns auf Arbeit fehlt auch gefühlt die Hälfte ... geht grad ordentlich einiges rum.

Schönen Resturlaub den Urlaubern. :hallo:
Friemel hat geschrieben:Mein Sohn und meine Mutter sind bisher auch noch verschont geblieben.
Hatte es auch noch nicht, oder habs nicht gemerkt.

Thema Laufen ... nach mehr als 2 Monaten Pause sollte es vorletzten Montag wieder losgehen. Ging es auch (9km), hatte danach aber 3 Tage Muskelkater. :D Da hatte ich dann gleich die restliche Woche keinen Bock mehr. Als ging es nun diesen Montag wieder los, musste es auch, in 10 Tagen ist der Dresden Marathon. :D

@Rauchzeichen, in Spindler Mühle war ich noch nicht. Meine Verwandschaft fährt aber immer dorthin zum Ski fahren, wenn es ordentlich Schnee gibt. Müsste also gut sein. :wink:

Schönes Wochenende. :winken:
Bild
Bild

37867
Gleich gehts in meine Geburtsstadt, zur Family. Heute wird ordentlich gefuttert und morgen geht es mit dem Essen gleich weiter, da steht ein Geburtstag auf dem Plan. Wir haben morgen einen Feiertag. :daumen: 10:30 Uhr ging es dagegen heute in Dresden (Marathon) los, bei strahlendem Sonnenschein (16 Grad). Bloss gut, dass keine Zeitziele auf dem Plan standen ... nach 500 Metern war schon schwitzen angesagt. Somit war das Wetter für mich traumhaft. Es sollte ein langsamer Sightseeing Lauf werden, konnte mich aber wie immer nicht so ganz dran halten. Der Anfang war langsam, aber nach ein paar Kilometern hatte ich mir dann einen 5:15er Gesamt-Schnitt als Ziel gesetzt. Bis Km 32 hat das auch ganz gut funktioniert, dann kam aber der logische muskuläre Einbruch. Somit hatte ich dann etwas mehr Zeit zum Sightseeing, schon allein zur Ablenkung von den großen Schmerzen. :zwinker2:

Egal, geschafft ist geschafft und schön wars! In den letzten 2,5 Monaten bin ich nur 85 Km gelaufen und der längste Lauf davon war 10 Km. Somit bin ich überhaupt froh, im Ziel angekommen zu sein. Momentan hat sich meine Beinmuskulatur wieder beruhigt, morgen werde ich aber wahrscheinlich kaum aus dem Bett kommen. Zum Glück ist eine Dresdner Dampferfahrt, mit musikalischer Unterhaltung, bei top Wetter geplant. Da lässt es sich doch sitzend, mit "einem" Bier, gut aushalten! :D Ergebnis: 3:48:30 (5:25).

Gruß an euch. :winken:
Bild
Bild

37868
@Alcx Feines Läufchen, das in der Form auch wirklich nur die Wenigstens so über die Bühne bekommen würden. :daumen:
Allerdings vermisse ich die, zu einem Sightseeing-Lauf, gehörenden Fotos :teufel: .
Hoffentlich ist der Muskelkater auszuhalten, aber um auf dem Dampfer von Bier zu Bier zu kommen, wird es vermutlich gereicht haben. :zwinker2:

Ich warte ja so langsam auf den ersten Wochenbericht von @tod :abwart: . Ich erkenne da eindeutig einen Trend :nick: .

@ruca war auch mal wieder kurz unterwegs und es geht hoffentlich bald aufwärts.

@Rauchzeichen ist anscheinend wieder gesund. Hoffentlich dauerhaft :dafuer: !

Zum Glück gibt es Garmin, sonst würde man euch alle ja restlos aus den Augen verlieren.

Bei mir startet ab heute wieder offiziell so etwas wie Training... :uah: . Bin ganz aufgeregt- naja, zumindest freu ich mich irgendwie darauf mal wieder ein Ziel zu haben. Mal gucken wie sich die nächsten Wochen so gestalten.

Schöne kurze Woche für die Meisten! :winken:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

37869
Friemel hat geschrieben: Ich warte ja so langsam auf den ersten Wochenbericht von @tod :abwart: . Ich erkenne da eindeutig einen Trend :nick: .
Für das Erkennen eines (stabilen) Trends ist es noch ein bisschen früh, aber so ein bisschen passiert tatsächlich was. Richtig beobachtet.

Meine Wochen gehen jetzt immer von Samstag bis Freitag (weil ich das mit meinem Bruder so besprochen habe - wir legen uns 1x wöchentlich gegenüber Rechenschaft ab).

Demnach berichte ich jetzt über die Woche vom 22. bis 28. Oktober.

Das war die Nach-Urlaubswoche. Geplant waren eigentlich wieder vier Läufe.

Am Samstag habe ich meinen "langen Lauf" auf fast 50min ausgedehnt. Da ist noch einiges an Wegstrecke vor mir.

Sonntag waren es dann noch einmal 30min und am Mittwoch 35min.

Der vierte Lauf war für Freitag geplant. Da war ich im Home Office, so dass es sich eigentlich in der Mittagspause gut angeboten hätte. Auch Home Office ist aber Office und das am Freitag so richtig, so dass es tagsüber nicht geklappt hat rauszukommen. Abends habe ich es dann vorgezogen, Zeit mit der Familie zu verbringen.

Ich laufe weiterhin sehr langsam. Das will ich auch so beibehalten. Dabei hilft mir, dass ich mir Zeitziele (heute laufe ich 50min) und keine KM-Ziele vornehme. Wenn ich eh 50min laufen will, ist es auch erst mal wurscht, wie schnell ich das erledige. Früher zu Hause bin ich ja eh nicht ;-) Die HF ist immer noch wahnsinnig hoch. Aber was will ich nach mehreren Jahren ohne Training auch erwarten.

37870
Friemel hat geschrieben:Allerdings vermisse ich die, zu einem Sightseeing-Lauf, gehörenden Fotos :teufel: .
Hoffentlich ist der Muskelkater auszuhalten, aber um auf dem Dampfer von Bier zu Bier zu kommen, wird es vermutlich gereicht haben. :zwinker2:
Hat es und die Dampferfahrt war auch sitzend super. :D Erstaunlicherweise hatte ich am nächsten Tag nur wenig Muskelkater, dafür aber keinerlei Kraft mehr in den Beinen. Laufe prinzipiell immer ohne Handy. :wink:
Friemel hat geschrieben:Bei mir startet ab heute wieder offiziell so etwas wie Training... :uah: . Bin ganz aufgeregt- naja, zumindest freu ich mich irgendwie darauf mal wieder ein Ziel zu haben. Mal gucken wie sich die nächsten Wochen so gestalten.
:daumen: Na dann viel Spaß dabei!

Werde noch etwas Pause machen und dann wieder ein paar mal die Woche locker laufen gehen. Bei mir gehts erst wieder im Januar los, ich hoffe auf einen milden Winter. Ansonsten habe ich mich am Sonntag mehrfach gefragt, ob ich mir das nächstes Jahr echt noch mal antun will. Also in Berlin auf Bestzeit zu laufen ... :wink:
Bild
Bild

37871
Friemel hat geschrieben:@Alcx Feines Läufchen, das in der Form auch wirklich nur die Wenigstens so über die Bühne bekommen würden. :daumen:
Da kann ich mich nur anschließen. Einfach mal so einen Marathon in der Zeit ist schlichtweg sensationel...
@ruca war auch mal wieder kurz unterwegs und es geht hoffentlich bald aufwärts.
Jupp. So hatte mein Knie immerhin Zeit, restlos auszuheilen.
Ich gehe inzwischen davon aus, dass das meine 2. Covid-Infektion war (3 Wochen nach der 4. Impfung). Warum? Ähnliche Symptome, nur deutlich schwächer (bis auf Hals, der war genauso fies). Und jetzt hinterher wieder immer mal wieder die Geruchsirritationen als ob neben mir kiffen würde - egal wo ich bin.
Die Schnelltests waren zwar negativ, wenn man sie zu lange liegen ließ sah man doch eine schwache 2. Linie. Und nach Ende der Halsschmerzen passierte das nicht mehr.

Im Moment betreibe ich ganz langsamen und vorsichtigen Wiedereinstieg.
Bei mir startet ab heute wieder offiziell so etwas wie Training... :uah: . Bin ganz aufgeregt- naja, zumindest freu ich mich irgendwie darauf mal wieder ein Ziel zu haben. Mal gucken wie sich die nächsten Wochen so gestalten.
:daumen:
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

37872
Friemel hat geschrieben:...
@Rauchzeichen ist anscheinend wieder gesund. Hoffentlich dauerhaft :dafuer: !..
Bin leicht genervt...

Covid ist seit letztem Mittwoch wieder negativ. Ich war nur noch nicht wieder laufen, weil ich ein wenig platt war. Ich dachte mir, schonst dich halt und juckelst nur ein bisschen auf dem Trimrad rum. Da gibt es Kurse namens "Low Impact" oder "Recovery", wo die Belastung ungefähr einer E-Bike Tour im Flachen entspricht. Da sollte eigentlich nix passieren.

Erstaunlicherweise haben diese beiden Einheiten von 20 Minuten am Freitag und 30 Minuten am Sonntag anscheinend dazu geführt, dass seit gestern Morgen mein rechtes Knie (formerly known as "the good knee") schmerzt wie Sau und kaum belastbar ist - könnte von der Position her Schleimbeutel o. Patella-Sehne sein. Vielleicht hab ich auch nur falsch gelegen und dabei das Knie verdreht. Sonst schwillt nach Infekten gerne mal der linke große Zeh an, das ist diesmal aber (bis jetzt) ausgeblieben.

Oktoberlaufleistung: 15km ...Pferden gibt man den Gnadenschuss...

Die Knieschmerzen verschwinden zwar im Moment grad wieder, aber das könnte auch an der Diclo liegen, die ich heute Morgen eingeworfen habe.

@Alcx
Schöner Lauf vor allem für mit ohne Training. Danke für die Info über Tschechien: Es hat sich rausgestellt, dass der Installationstermin leider zu früh ist zum Skilaufen, d.h. mein Kollege muss hinfahren.

37873
Rauchzeichen hat geschrieben:Oktoberlaufleistung: 15km ...Pferden gibt man den Gnadenschuss...
... Menschen dagegen sind in der Lage, sich neu zu orientieren. Was Du da schreibst, klingt in der Tat unerfreulich, doch beim Laufen belasten wir unsere Kniegelenke usw. ja ganz anders als etwa beim Radeln, Walken oder Gehen. Ist wahrlich nix Neues, aber etwas theoretisch zu wissen, ist nun mal etwas Anderes als es am eigenen Leibe zu erfahren. :frown: Ganz allgemein gesprochen: Wenn Orthopädie und Physiotherapie uns nicht entscheidend helfen können, sollten wir wirklich mit dem Umdenken beginnen. Ich hatte mal zumindest einen HM als Ziel; bin derzeit froh über jeden Fünfer, den ich glatt hinbekomme. Zusätzlich versuche ich es derzeit mit Fahrrädern (draußen und im Gym) und Schwimmbädern. Auch für Dich gilt: Du bist kein Gaul. :zwinker5:

37874
Gute Besserung Rauchzeichen, schöner Mist. Kann nicht so recht glauben, dass es am Fahrrad fahren lag, dieses ist im Gegensatz zum Laufen ja regelrecht Knie schonend. Tschechien ist rein kulinarisch schon eine Reise wert. Wir waren am Wochenende beim "Tschechen" (Grenzregion) essen, ich hatte Biergulasch mit Knödel, da hätte ich mich reinlegen können. Auch die gesamte Verwandtschaft war vom Essen hellauf begeistert, fast alles schön Knoblauch-lastig. :D
Bild
Bild

37875
Alcx hat geschrieben: .. Kann nicht so recht glauben, dass es am Fahrrad fahren lag, dieses ist im Gegensatz zum Laufen ja regelrecht Knie schonend...-[\QUOTE]

Es ist schon wieder fast OK. Ich muss mal schauen, ob die Cleats vielleicht verrutscht sind. Wenn die Schuhe schräg auf den Pedalen sitzen, kann das komische Effekte machen.

Diese Dienstreisen nach Tschechien sind bei uns nicht so beliebt - Essen ist super, aber die Arbeit endet oft in überdurchschnittlich chaotischen Zuständen (zumindest für europäische Verhältnisse).
vinchris hat geschrieben:.... Auch für Dich gilt: Du bist kein Gaul. :zwinker5:
Ja, stimmt. Wenn man die Farbe der Haare betrachtet, könnte man eher auf einen alten Esel schließen.
Zum Glück bin ich noch nicht in dem Bereich, wo man über eine sportliche Umorientierung nachdenken müsste, weit weg von chronischen Schmerzen. Vermutlich war es nur eine Reizung im Gelenk.
Die Ironie ist, dass ich extra vorsichtig anfangen wollte, weil ich 4 Wochen fast nix gemacht habe. Wenn ich 10km gejoggt wäre, wär wahrscheinlich nix passiert. :klatsch:

37876
@Rauchzeichen Gute Besserung!

Auf Wunsch einer einzelnen Dame stelle ich hier jetzt wieder regelmäßig Wochenberichte ein (so es denn was zu berichten gibt).

In der Woche vom 29. Oktober bis 4. November war ich 4x laufen.

70min
35min
50min
45min

Insgesamt 33,7km in 3h 20min.

Damit bin ich sehr zufrieden. Soviel Wochenumfang hatte ich schon lange nicht mehr, in diesem Jahr ganz sicher nicht.

Heute war ich auch wieder los. Eigentlich ist das natürlich die neue Woche, so dass ich erst am nächsten Freitag berichten sollte. Aber ich platze gerade vor Freude und so muss ich das hier mal laut herausschreien.

Ich war gerade 90min unterwegs (15,5km). Mein längster Lauf seit dem 3. Januar 2021 (!). Aber viel wichtiger ist: Das fühlte sich gut an und hat riesigen Spaß gemacht.

37877
:hihi: Wenn mal Alle meine Wünsche so ernst nehmen würden....das wäre ein Leben :zwinker2: .

Das klingt doch klasse. Dass Dein letzter langer Lauf in 2021 war, ist schon :geil: . Umso schöner, wenn Dir Dein Neustart bisher Spaß zu machen scheint.

@Rauchzeichen Zum Glück war es anscheinend nur ein kurzer Schreck mit dem Knie. Da will man alles vernünftig und richtig machen und dann sowas. :nene:
Bzgl. der Haarfarbe und eventueller Verwechslungsgefahr :teufel: - ich färbe schon seit Jahrzehnten. Von Luchs bis Braunbär :D war alles dabei.
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

37878
In GC haben es die meisten ja schon mitbekommen, ich melde mich für die nächste Zeit erst mal vom Laufen ab.

Ich bin Mittwoch beim Versuch einen Kantstein zu schräg hoch zu fahren mit dem Rad gestürzt und habe mir ziemlich kompliziert die Schulter gebrochen und wurde am Donnerstag operiert.
Ich bin noch im Krankenhaus, mir gehts recht gut aber um eine längere Pause komme ich nicht herum.

37879
Hallo ruca,

wir haben uns ja vorhin gesprochen, daher weiß ich von den unglückseligen Umständen des Unfalls.

Wir drücken in jedem Fall die Daumen, dass die Genesung ohne Komplikationen abläuft und der Arm bald wieder rund läuft! :hug:

Lass Sir ganz viel Fresspakete ins KH schicken, nicht dass Du bei der schmalen Kost trotz fehlendem Sport noch abnimmst :zwinker2:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

37880
Ohjeee ruca, das ist ja doof... Drücke die Daumen für eine schnelle Heilung der Schulter!
5 km - 22:23 (16.10.2022 - The Great 10K)
10 km - 44:40 (16.10.2022 - The Great 10K)
HM - 1:39:18 (28.08.2022 - Die Generalprobe)
25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25 Berlin)
M - 03:38:13 (25.09.2022 - Berlin Marathon)

37882
Ach Du Sch--das hätte nun wirklich nicht sein müssen, ruca! Auf "Gefällt mir" zu klicken, verbietet sich ja in diesem Kontext :frown: und ich hoffe, dass es Dir bald wieder so gut geht, dass Du fürs erste, sagen wir mal, drinnen strampeln (Spinning) kannst, wenn Dir das zusagt. Von Herzen gute Besserung!

37883
Danke für die lieben Wünsche. Ich habe inzwischen die Diktierfunktion meines Handys für mich entdeckt und kann daher auch ganz gut „schreiben“.
Ich hoffe, ich erfahre heute, wie meine Röntgenbilder nach der OP aussehen.

Ansonsten fühle ich mich hier im Krankenhaus exzellent aufgehoben. Es wird sogar aktiv versucht zu verhindern, dass ich zunehme. mein Frühstück und Mittag als Kassenpatient hat, meist um die zwei drittel in der Kalorien von meinem sehr lieben Bett Nachbarn der Privatpatient ist. Wir haben das mit Belustigung zur Kenntnis genommen. Für den Notfall habe ich ein wenig Schokolade, aber ich komme auch mit erstaunlich wenig essen aus.

37885
Guten Morgen ruca,

auch von dieser Stelle hier nochmals schnelle und gute Besserung!

Hoffe, du musst nicht allzu lange im KH bleiben und kannst dich dann zu Hause verwöhnen lassen!
Viele Grüße Biene

Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

37886
@ruca
Auch von mir gute Besserung und einen möglichst angenehmen Aufenthalt im KH. Ich würde mir Mal den Kuchen in der Cafeteria ansehen. Zwar auch nicht immer lecker, aber besser als nichts.

37887
ruca hat geschrieben:Danke für die lieben Wünsche. Ich habe inzwischen die Diktierfunktion meines Handys für mich entdeckt und kann daher auch ganz gut „schreiben“.
Das ist eine der Funktionen, für die ich meine Apple Watch gern nutze. Wenn mir irgendwas in den Sinn kommt, kann ich es jederzeit und überall „notieren“.

ruca hat geschrieben: Ich hoffe, ich erfahre heute, wie meine Röntgenbilder nach der OP aussehen.
Ich drücke die Daumen, dass das Bild auf einen guten und reibungslosen Heilungsverlauf hindeutet!
ruca hat geschrieben:
Ansonsten fühle ich mich hier im Krankenhaus exzellent aufgehoben. Es wird sogar aktiv versucht zu verhindern, dass ich zunehme. mein Frühstück und Mittag als Kassenpatient hat, meist um die zwei drittel in der Kalorien von meinem sehr lieben Bett Nachbarn der Privatpatient ist. Wir haben das mit Belustigung zur Kenntnis genommen. Für den Notfall habe ich ein wenig Schokolade, aber ich komme auch mit erstaunlich wenig essen aus.
Ich kenne „Dein“ KH ja recht gut. Mein Bruder ist dort geboren und meine beiden Jungs auch. Nach der Geburt unseres Großen war ich dort 8 Wochen lang jeden Abend für 1 bis 2 Stunden. Mein Sohn hat auch stets genug zu Essen bekommen. Er ist aber auch Privatpatient ;-) Aber Spaß beiseite: Wir haben uns dort auch hervorragend aufgehoben gefühlt. Die Ärztin, die unseren Großen als erstes auf dem Arm gehabt hat, ist inzwischen eine gute Freundin meiner Frau geworden (ich nenne das Stockholm-Syndrom, das finden die beiden aber nicht lustig).

Weiterhin gute Besserung, ruca. Wenn Du irgendwas brauchst und ich helfen kann, lass mich das wissen.

37889
ruca hat geschrieben:Kleines Update: die Bilder sehen gut aus, ich komme morgen raus und falle bei der Arbeit auch nicht so lange wie befürchtet aus.
Da steckst Du also. Und was lese ich da? Oh je.

Gute Besserung, ruca! Und baldige Genesung!

37891
ruca hat geschrieben:Kleines Update: die Bilder sehen gut aus, ich komme morgen raus und falle bei der Arbeit auch nicht so lange wie befürchtet aus.
Ach herjeh.....gute Besserung und Ausheilung. Nimm die Sache nicht auf die leichte Schulter. Lieber ein bißchen länger schonen.
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

37892
bones hat geschrieben:Nimm die Sache nicht auf die leichte Schulter.
Bloß keine Schultern in diesem Zusammenhang erwähnen! :zwinker5: @ruca - Prima, dass Du bald da raus kannst. :daumen: Ärztliche Betreuung wirst Du ja vermutlich dennoch brauchen - aber dann eben von zu Hause aus ...

37893
Hallo ruca, dein Post hat mich echt erschreckt! Gute Besserung aus der Ferne, viel Geduld und gutes Heilfleisch! Krass, wie schnell sowas geht!

Und als ich das gelesen habe, hat es mich doch direkt bestärkt: Rennrad ist nix für mich. Da ich ja jetzt seit 2 Monaten Laufpause habe (und ein Ende nicht in Sicht ist) habe ich mit dem Gedanken gespielt, mit ein sportliches Fahrrad zuzulegen. Um das mal zu testen habe ich mir ein Rennrad eines Freundes ausgeliehen. Direkt auf der ersten Fahrt habe ich mir einen platten geholt. und ich hatte jedes Mal schiss, dass ich mich auf die Nase lege (habe mir vor 11 Jahren bei einem Radunfall beide Ellbogen gebrochen - ganz ohne Sportfahrrad...).

Und jetzt deine Horrormeldung - jetzt ist für mich klar: Schuster bleib bei deinen Leisten! Rudern und Laufen reicht aus - da ist die Hinfallgefahr deutlich geringer!

Liebe Grüße,
nachtzeche
"Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

37894
War bei mir auch kein Rennrad (11-Gang-Nabe, normale Reifen) und der Unfall passierte bei deutlich unter 20km/h.
Ich warte jetzt auf meine Entlassung. Bis gestern Abend hatte ich davor Schiss, dann kam nochmal ein richtiger Heilungsschub und ich habe mich sogar alleine komplett anziehen können. Man lernt, sich über kleine Sachen zu freuen.

37895
Bin gerade in Frankreich und musste bei diesem Verkehrszeichen an Dich denken, ruca ... Das ist ein Fuß- und Radweg, der an dieser Stelle (u.a. wegen glitschiger Gitter im Boden) nur für Fußgänger ist. Immerhin heißt es dort nicht "Radfahrer absteigen", sondern "Radfahrer, Fuß auf dem Boden". Ich hoffe, das Krankenhaus wirft Dich nicht raus - das machen die ja auch gern mal - , sondern lässt Dich raus!
RWclip.png RWclip.png 653 mal betrachtet 375 Bytes

Re: Der Starter-Faden

37896
Nochmal danke für die lieben Wünsche an alle. Aus der Armschlinge raus funktioniert wieder das 10-Finger-System... Dann kann ich ja mal ein wenig berichten, was so passiert ist.

Erstmal der Unfall selbst. Ich war auf dem Nachhauseweg von der Arbeit, es begann zu regnen und ich machte den dümmsten, Fehler, den man im Straßenverkehr machen kann: Als eine Ampel rot wurde, entschloss ich mich spontan auf den Bürgersteig hochzufahren, um mir Regenklamotten anzuziehen. An den Sturz selbst erinnere ich mich nicht oder er ging extrem schnell, auf jeden Fall lag ich auf einmal. auf der rechten Seite und gleich 7 Leute waren sofort da, um mir zu helfen.
Nachträglich habe ich mir bei Streetview die Stelle angeschaut und meine zu wissen, was da genau passiert ist. Bisher konnte ich es nämlich nicht erklären. Genau an der Stelle ist ein Gully, der von Laub verdeckt war, zudem ist dort der abgesenkte Kanstein dann doch 2-3cm hoch. In der Kombination eine spiegelglatte Falle...

Ich hielt mich zunächst nicht für einen Notfall, dass ich den rechten Arm nicht bewegen konnte, nahm ich erstmal nicht ernst. Also versuchte ich das Rad zur U-Bahn zu schieben, was aber (aufgrund meiner miesen Orientierung) misslang und dann überzeugte mich ein Freund am Telefon doch davon, direkt ins Krankenhaus zu gehen.

Dort war der Verdacht dann zunächst ausgekugelte Schulter, das stellte sich beim Röntgen aber als falsch aus, es ist ein recht komplizierter Bruch, der eine OP verlangte. Diese war schon für den nächsten Tag angesetzt und ich wurde stationär aufgenommen.

Die OP hat dann 2,5h gedauert, der Bruch wurde mit einer Platte fixiert, mir wurden Sehnen wieder angenhäht und wie es heutzutage üblich ist, ging es direkt am Tag nach der OP mit Physiotherapie los. Unfall war Mittwochabend, OP Donnerstag, Montag wurde ich dann entlassen. Mein Arm steckt in einer Schlinge, die Schmerzen halten sich in Grenzen und ist mein großes Ziel möglichst schnell wieder halbwegs einsatzfähig zu werden. Da es ein langer Weg wird bin ich froh, dass die Anmeldung für den Triathlon noch nicht offen war, denn ob ich im Juli (bzw. rechtzeitig zum Trainig davor) wieder den Arm für das Freistilschwimmen ausreichend bewegen kann, ist noch nicht absehbar.
Lauftechnisch bin ich noch für den Berliner HM und den HH-M angemeldet. Letzterer wird voraussichtlich nichts werden, weil ich die Vorbereitung nicht zusammenbekommen dürfte... bei ersterem könnte es evtl. noch klappen...

Mal schauen, man kann nichts erwzingen.

Re: Der Starter-Faden

37898
Das Ding nutze ich seit Tag 1 nach der OP. Erst im Krankenhaus (Ein Hoch auf den Physio, der extra ein zweites Mal vorbeikam um zu sehen, ob es nicht vielleicht doch noch klappt, ansonsten hätte ich das ganze Wochenende verloren), für Zuhause wurde es sofort rezeptiert und bestellt und morgens am Tag nach meiner Entlassung geliefert.

Re: Der Starter-Faden

37899
ruca hat geschrieben: 20.11.2022, 12:35 Das Ding nutze ich seit Tag 1 nach der OP. Erst im Krankenhaus (Ein Hoch auf den Physio, der extra ein zweites Mal vorbeikam um zu sehen, ob es nicht vielleicht doch noch klappt, ansonsten hätte ich das ganze Wochenende verloren), für Zuhause wurde es sofort rezeptiert und bestellt und morgens am Tag nach meiner Entlassung geliefert.
+1

Re: Der Starter-Faden

37900
ruca hat geschrieben: 20.11.2022, 12:35 Das Ding nutze ich seit Tag 1 nach der OP. Erst im Krankenhaus (Ein Hoch auf den Physio, der extra ein zweites Mal vorbeikam um zu sehen, ob es nicht vielleicht doch noch klappt, ansonsten hätte ich das ganze Wochenende verloren), für Zuhause wurde es sofort rezeptiert und bestellt und morgens am Tag nach meiner Entlassung geliefert.
Wie geht es dir in der Zwischenzeit ?



Hoffen, dass es euch allen soweit gut geht.



Heute kam der NEUE Termin fürs HORSTELN raus: 15. - 16. Juli 2023.

Also einen knappen Monat nach Tromsö............ :gruebel: :gruebel: :gruebel:

Nur aus reiner Neugier, wer ist alles 2023 dabei? Ob Laufend oder noch wichtiger als Begleitung/Betreuung oder Besucher?

Könnte ein interessantes Kopfkino werden die nächsten Tage.

Liebe Grüße in die Runde Fam. Raffi :hallo:

Zurück zu „Anfänger unter sich“