Banner

Der Starter-Faden

Re: Der Starter-Faden

38101
Nach über 2 Wochen Forumabstinenz melde ich mich auch mal wieder kurz. War im Urlaub und muss jetzt erst mal schauen was so läuft oder auch nicht.

Im Urlaub habe ich an laufen nicht gedacht und alles andere war nur etwas rumgehoppel im Wasser und so - nix weltbewegendes.

Ich hoffe, dass ich diese Woche wieder in das Läuferleben einsteigen kann - und zwar gleich morgen.
Viele Grüße Biene

Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

Re: Der Starter-Faden

38103
Guten Morgen,

[mention]Biene77[/mention] Das klingt nach einem erholsamen Urlaub für Dich, wenn Du den Kopf so ausschalten konntest. :nick:

[mention]todmirror[/mention] Jepp, ohne Worte.. :hihi: :daumen:

[mention]yoshi005[/mention] Du hast damit nun mind. 2 Ziele von der Zeit her. Mal sehen, welche Prognose passen wird. Fast eine halbe Stunde Differenz ist ja doch recht tief gestapelt.

[mention]ruca[/mention] Bei Dir bin ich so gespannt. Bist ja bei solchen Läufen, zu Deinem Leidwesen, eine kleine Wundertüte. Ich würde es Dir so sehr wünschen, dass sich dieses "ich mach das jetzt einfach" so richtig auszahlt oder Du, notfalls, wirklich glücklich damit wirst, falls es doch ein Sightseeinglauf wird. (wird es aber eh nicht :gruebel: )

Ich gebe für mich gar keine Prognosen auf irgendwas ab und guck einfach weiter :abwart:

Letzte Woche Dienstag bin ich mit meinem Mann zur Laufgruppe gestartet und habe nach 1 km die Segel gestrichen, da es einfach nicht ging.
Freitag, nach einem recht beeindruckenden Wetterspektakel, dann für 6km raus. Langsam und schwerfällig, aber ging irgendwie.
Samstag fiel mir dann irgendwann siedenheiß ein, dass Anfang Juni der Megamarsch ist, für den ich mich in einem Anfall von geistiger Umnachtung angemeldet hatte. Also bin ich mal probeweise losmarschiert. 10 km... :schwitz:
Mit Erstaunen stelle ich fest, dass man gehend doch wesentlich langsamer vorankommt :hihi:, auch wenn man zügig ist. Werde mich jetzt langsam bis auf 25-30km rantasten und dann einfach Zähne zusammenbeißen und durch. Irgendwie freu ich mich da auch drauf.

Eigentlich wollen wir zu Zweit starten, aber ich weiß nicht, ob meine Bekannte es wirklich machen wird. Bin mir nicht sicher, welche Variante mir eher zusagt. Allein ist man natürlich in seinem Tempo nicht fremdbestimmt, aber in Gesellschaft geht die Zeit besser rum. Naja, bin ja kein schüchterner Mensch und notfalls quasselt man mit anderen Marschierenden.

Sonntag sind mein Mann und ich dann nochmal los und "HolladieWaldfee", dass war wärmer als gedacht und ich habe nicht nur ordentlich Farbe im Gesicht gehabt, sondern war auch relativ schnell im oberen Pulsbereich. Die ersten km liefen richtig gut, aber dann :help:
Durch mein, seit einiger Zeit, unterirdisches Pensum war ich den restlichen Tag platt und am Montag hatte ich sogar leichten Muskelkater. :rolleyes:

Montag war ich beim Krafttraining, lief einigermaßen
Gestern dann wieder unser Laufhaufen; der Regen hatte sich gnädig verzogen und ich hechelte mit den 3 Musketieren von unserem Laufhaufen mit. Zu meiner Ehrenrettung kann ich nur sagen, dass zumindest ein Musketier sich auch anstrengen musste, um mitzuhalten, da er auch wenig trainiert hatte. Ging aber eigentlich alles erstaunlich gut. Freue mich doch immer wieder diesen Treff initiert zu haben. :nick:

Heute wird vermutlich ein Pausentag, Donnerstag laufen und Freitag wieder Bouldern mit der Familie! :bounce:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38104
Friemel hat geschrieben: 10.04.2024, 09:08
@todmirror Jepp, ohne Worte.. :hihi: :daumen:
Ich habe den Schreibtisch voller Arbeit, daher nur ganz kurz.

Nun lasst mal die Kirche im Dorf. Ich laufe doch nur ca. 11,5 km. Als ich erstmals vor ein paar Jahren hier im Forum aufgeschlagen bin, bin ich 6 Monate (oder so) später ohne jegliche Lauferfahrung einen ganzen Marathon gelaufen. DAS war wirklich eher bescheuert.

Im Februar bin ich 12km im 6er Schnitt gelaufen. Auf das Niveau sollte ich mich in den verbleibenden 2 1/2 Wochen vermutlich wieder bringen können.

Sonntag und Montag bin ich je ca. 6km in 5:46min/km und 5:33min/km gelaufen. Heute morgen noch einmal 4km in 6min/km. Letztere pace fühlt sich sehr entspannt an. Ich bin guter Dinge, dass ich das auch 12kim mit ein bisschen Kampf hinbekommen kann.

Um das zu testen habe ich mich gestern Abend spontan für einen 10er am Sonntag quasi bei mir vor der Haustür angemeldet. Der Lauf startet in der Kreisel-Arena. Anschließend bin ich schlauer.

Re: Der Starter-Faden

38105
[mention]todmirror[/mention] Das hast Du falsch verstanden. Wir trauen Dir die Distanz sicher alle zu. Die Umstände, die zu der Teilnahme führen, sind wohl eher das was uns schmunzeln lässt, da Deine Vita immer wieder gerne so kleine Schmankerl hervorbringt. :zwinker5:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38106
Friemel hat geschrieben: 10.04.2024, 10:35 @todmirror Das hast Du falsch verstanden. Wir trauen Dir die Distanz sicher alle zu. Die Umstände, die zu der Teilnahme führen, sind wohl eher das was uns schmunzeln lässt, da Deine Vita immer wieder gerne so kleine Schmankerl hervorbringt. :zwinker5:
Das hatte ich tatsächlich falsch verstanden, was wohl damit zu tun hat, dass ICH mir selbst gar nicht so sicher bin, ob und was ich mir zutrauen darf. Wenn. ich daran denke, dass ich im Januar auf 2,5km mehrere Gehpausen brauchte …

Aber wenn Frauen bei mir um Hilfe nachsuchen, kann ich halt nicht nein sagen.

Re: Der Starter-Faden

38107
todmirror hat geschrieben: 10.04.2024, 11:13 Aber wenn Frauen bei mir um Hilfe nachsuchen, kann ich halt nicht nein sagen.
Das lieben wir Frauen... :hug:
5 km - 21:44 (09.09.2023 - Tierparklauf)
10 km - 44:40 (16.10.2022 - The Great 10K)
HM - 1:39:18 (28.08.2022 - Die Generalprobe)
25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25)
M - 03:38:13 (25.09.2022 - BM)
50 km - 04:32:07 (17.03.2024 - Werderseelauf)

Re: Der Starter-Faden

38108
[mention]Friemel[/mention] Danke für die wohlwollende Erwähnung! :-) Mir geht es mit dem Training wie dem Menschen im Parallelfaden, der einen HM unter 4:45Min/km erreichen wollte und im Wettkampf bei über 5:00 gelandet ist: Mir fehlen pro Woche 10-20 Laufkilometer zu einer guten Marathonzeit, was daran liegt, dass ich aus Angst vor Verletzungen (und weil mir das Zwiften so Spaß macht) nur drei Einheiten in der Woche laufe. 50-55 WKM maximal sind für eine gute Marathonzeit einfach zu wenig, um bei schnellen Zeiten nicht nach hinten hin einzubrechen... Insofern wird's bei mir wieder Wundertüte.

Re: Der Starter-Faden

38109
[mention]Friemel[/mention] : Ja, das triffst Du den Nagel auf den Kopf. Bei mir ist immer wieder absolute Wundertüte. Ich wäre froh, wenn endlich die 3:30 fällt, so dass ich wieder etwas entspannter an die Marathons rangehen kann. Die 1:35 im Halbmarathon fiel gefühlt ja auch aus heiterem Himmel.
Meine letzten 4 Marathons sind auf jeden Fall ein positiver Trend:
HH 2021: Vollkatastrophe, es ging gar nichts, ich bin nach 4:40h ins Ziel gehumpelt, musste den Berlin-Marathon danach verletzungsbedingt absagen.
HH 2022: DNF. Ich war auf eindeutigem PB-Kurs aber bei KM 25 fing der Oberschenkelmuskel an, dichtzumachen nach der Erfahrung aus dem Vorjahr habe ich abgebrochen
Berlin 2022: 3:42 - nach den beiden Erfahrungen davor habe ich etwas Druck rausgenommen. Nach der Hälfte auf Sightseeing umgestellt, da ab hier keine PB mehr drin war und entspannt wie nie ins Ziel gekommen
HH 2023: 3:38 - eindeutiger PB-Kurs, viel zu schnell angegangen (Erste Hälfte in 1:40) und dann haben mich die Mini-Anstiege bei KM 25 so zerlegt, dass ich Gehpausen benötigte. Wenn ich lief, dann schnell genug für die PB - ich lief auf der zweiten Hälfte aber zu selten. Voraussetzungen 2023 waren aber auch echt komisch. Erst der grandiose Halbmarathon, eine Woche später beim wichtigesten LaLa ging hingegen nichts mehr und ich musste abbrechen und mich mit dem Auto abholen lassen. Ob es dann schlau war, das zumindest teilweise beim LaLa eine Woche vor dem Marathon (25km) wieder "aufzuholen" lasse ich mal dahingestellt. :peinlich:
[mention]yoshi005[/mention]
Lustigerweise habe ich genau die Anzahl Läufe und die Wochendistanz, die Du auch läufst. Bei mir war das eine bewusste Entscheidung, weil ich mit dem Wiedereinstieg gemerkt habe, dass mir 2 Tage hintereinander noch nicht guttaten und dann gleich eine Pause fällig war. Zudem war mein Schwachpunkt immer zu müde Beine beim Marathon, in einem Vorbereitungsplan wird ja auch das Radfahren (egal ob Zwift, Rennrad und/oder Arbeitsweg) nicht berücksichtigt, daher kann man so auch den einen oder anderen Laufkilometer ausgleichen. Daher (und auch wegen des schiefgegangenen 24km-Laufs am Anfang) habe ich meinen Plan bewusst abgespeckt. 10km-Testlauf durch einen weiteren LaLa ersetzt und die Intervalleinheiten meist durch TDL ersetzt, da mir auch das ganz schnelle Tempo nicht so guttut.
Der Test-HM lief trotzdem gut, daher bin ich ganz guter Dinge. Ob es für die 3:30 reicht - keine Ahnung. Die sind diesmal aber auch nur eine Chance, kein "Muss".

[mention]Friemel[/mention] Für Deinen Plan mit dem Marsch großen Respekt, als Läufer unterschätzt man sowas ganz schnell. Schön, dass Du beim Laufen wieder in Tritt kommst.

[mention]todmirror[/mention] Schön zu sehen, dass Du durch die Anmeldung wieder motiviert läufst - und das Tempo kehrt auch langsam zurück. Aber irgendwie wurdest Du reingelegt. Der 11km-Abschnitt der Staffel ist doch der streckenmäßig langweiligste. :hihi: Kein Stimmungsnest und mit Alster und Stadtpark Abschnitte, die man als Hamburger "eh läuft". :hallo:
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38110
[mention]ruca[/mention] Ich glaube, dass ich auf den Distanzen bis HM (lange nicht getestet) auch annähernd die gleichen Zeiten erreichen würde wie du. Allerdings bin ich auf den letzten Marathons, die ich mit Zielzeit um 3:30 angegangen bin, regelmäßig eingebrochen, der gemütliche 3:50 er an der Sülldorfer Feldmark im November war dagegen kein bisschen anstrengend und hat viel Spaß gemacht. Die Wahrheit liegt vermutlich dazwischen. Da ich sowieso keine tollen Zeiten mehr laufe, kommt es mir auf fünf oder zehn Minuten mehr auch nicht unbedingt an.

Ich bin nach meinen Knieverletzungen der letzten beiden Jahre auch etwas zurückhaltend geworden, was die Trainingsbelastung angeht. Andere Beschwerden haben sich immer im Vorfeld angekündigt, die Knieschmerzen kamen aber jeweils aus heiterem Himmel und sind auch nur mit strikter mehrmonatiger Laufpause weggegangen. Ich mache ein paar Mehr Kraft- und Stabiübungen für Hüfte und Beine, aber ob das wirklich hilft - keine Ahnung.

Re: Der Starter-Faden

38111
Friemel hat geschrieben: 10.04.2024, 09:08
Samstag fiel mir dann irgendwann siedenheiß ein, dass Anfang Juni der Megamarsch ist, für den ich mich in einem Anfall von geistiger Umnachtung angemeldet hatte. Also bin ich mal probeweise losmarschiert. 10 km... :schwitz:
Mit Erstaunen stelle ich fest, dass man gehend doch wesentlich langsamer vorankommt :hihi:, auch wenn man zügig ist. Werde mich jetzt langsam bis auf 25-30km rantasten und dann einfach Zähne zusammenbeißen und durch. Irgendwie freu ich mich da auch drauf.

Eigentlich wollen wir zu Zweit starten, aber ich weiß nicht, ob meine Bekannte es wirklich machen wird. Bin mir nicht sicher, welche Variante mir eher zusagt. Allein ist man natürlich in seinem Tempo nicht fremdbestimmt, aber in Gesellschaft geht die Zeit besser rum. Naja, bin ja kein schüchterner Mensch und notfalls quasselt man mit anderen Marschierenden.
Mit sowas spekuliere ich ja auch immer, bin aber ein zu grosser Schisser.
Vor allem auch deswegen, weil ich ja ab und zu normale Wanderungen mit Mann und Freunden mache und meist nach 15/18/20 km die Beine richtig lahm werden und schmerzen.
Wenn ich mir dann vorstelle, ich muss nochmal 30 km... :motz:
Ich kann auch nicht begreifen, dass ich 20 km in 2 Stunden plus laufen kann und nach 20 km wandern tut mir alles weh. Klar, man ist ja die doppelte Zeit unterwegs, aber das Tempo ist viel niedriger.
Andererseits hab ich bei 24-Stunden-Veranstaltungen jahrelang über 100 km geschafft, dann müsste doch so ein 50-km-Marsch auch drin sein.
Es gibt ja um Stuttgart den Rössle-Weg, ein Rundwanderweg um Stuttgart, sogar erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln, aber selbst bis dahin habe ich es noch nicht geschafft.
Von daher freue ich mich auf deinen Marsch und bin im Geiste dabei, bin auch gespannt auf deine Erfahrungen.
Gurß RS

Re: Der Starter-Faden

38112
Gestern sollten lockere 16km gelaufen werden. Locker war ich auch unterwegs, statt 5:50er Pace war es aber 5:04... :peinlich:
Puls war brav bei 75%, beide Alsterrunden waren nahezu zeitgleich (37:18 / 37:10, sowohl Einzel- als auch Doppelrunden-SB für 2024) und es war einfach nur ein Traum. Ich würde sagen der Trainingseffekt vom HM ist voll durchgeschlagen. Diesmal keine "beängstigende Frühform", wie ich sie oft vorm Marathon hatte sondern genau zum richtigen Zeitpunk, das werde ich hoffentlich noch 16 Tage (*schluck*) konservieren können. Mit einem bin ich mir sicher: Es wird ein sehr hartes Stück Arbeit, mich auf der ersten Hälfte zu bremsen.
Jetzt noch 1-2 ernste Einheiten (Sonntag >32km mit EB, ob ich danach nochmal 3x5k Intervalle im MT mache, bin ich mir derzeit nicht sicher), dann ist nur noch Tapering angesagt. :hurra:
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38113
Am Sonntag will ich in Hannover den Halbmarathon laufen. Morgen wird es richtig heiß, übermorgen weiß man es nicht.
Der Kachelmann zeigt einen Temperatursturz auf max 13 Grad zur Mittagszeit leichten Regen zur Startzeit, unser hessischer Wetterbericht hier spricht aber noch von 19°, und soweit ist Nordhessen auch nicht weg von Hannover.

Was für Klamotten nehme ich mit, werde ich gegrillt oder durch Windböen schockgefrostet?

Außerdem wäre das die erste Strecke länger als 18 km seit über einem halben Jahr.

Hilfe! Taper Madness :frown:

Re: Der Starter-Faden

38114
Eine "blöde" Frage an die auch Rad fahrenden.
Ich soll nach meiner Innenmeniskusentfernung viel radeln. Das ging auch sehr gut - bis ich mir wieder die Klickschuhe anzog. Danach hatte ich wieder Schmerzen. Liegt das an den Schuhen, die ja das Knie auch in die Zugarbeit holen?
Ich kann meine Physio nicht danach fragen, die Physiotherapie ist abgeschlossen
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Re: Der Starter-Faden

38115
Rauchzeichen hat geschrieben: 12.04.2024, 09:47 Am Sonntag will ich in Hannover den Halbmarathon laufen. Morgen wird es richtig heiß, übermorgen weiß man es nicht.
Der Kachelmann zeigt einen Temperatursturz auf max 13 Grad zur Mittagszeit leichten Regen zur Startzeit, unser hessischer Wetterbericht hier spricht aber noch von 19°, und soweit ist Nordhessen auch nicht weg von Hannover.

Was für Klamotten nehme ich mit, werde ich gegrillt oder durch Windböen schockgefrostet?

Außerdem wäre das die erste Strecke länger als 18 km seit über einem halben Jahr.

Hilfe! Taper Madness :frown:
Mein Wetterhoroskop sagt für Sonntag 15 Grad in Hannover. Mit Wind musst Du hier gefühlt zur Zeit permanent rechnen, aber Regen scheint es ja nicht zu geben.
Und 22 Grad am Samstag sind doch nicht richtig heiß. :teufel:
Aber solange sich bei Dir die Tapermadness nur aufs Wetter beschränkt, ist doch alles schick. :gruebel:

Und die 3,xx km oben druff machst Du schon. :daumen:

Es läuft da ja doch der eine oder andere, den ich kenne in Hannover. Fast wäre ich versucht zum Anfeuern zu kommen, aber halt nur fast. :zwinker2:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38116
[mention]d'Oma joggt[/mention]:

Ob Du in Klickpedalen ziehst oder nicht, ist ja Deine eigene Entscheidung (ich vergesse meist, dass ich diese Option noch habe) und der Körper merkt selbst vor Dir, wenn ihm sowas nicht guttut, daher glaube ich nicht daran.
Was Klickpedale aber auch machen: Sie zwingen Deinem Fuß eine ganz bestimmte Richtung auf. Das kann durchaus die Ursache sein. Auf einem Platformpedal positioniert sich der Fuß regelmäßig um und passt sich automatisch an die richtige Achse an. Das geht bei Klickpedalen nur in ganz engen Grenzen. Wenn die Ausrichtung nicht 99-100% richtig ist, dann hat der Fu´ß keine Chance, das zu korrigieren. Genauso wenn irgendeine Überlast entsteht und eine kleine Korrektur wieder für Entlastung sorgen würde.

Ich würde als ersten Versuch mal schauen, in welche Richtung Deine Füße "automatisch" wollen also nicht eingeklickt (oder auf normalem Rad) schauen, wie sich Deine Füße ausrichten und das mit den Cleats nachbilden. Oder tatsächlich auf Platformpedale wechseln.
Zudem: Welches System fährst Du? SPD-SL ist wohl sehr streng mit der Richtung, bei SPD hat man ein wenig mehr Freiraum...
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38117
Rennschnecke 156 hat geschrieben: 11.04.2024, 18:53 .....
Von daher freue ich mich auf deinen Marsch und bin im Geiste dabei, bin auch gespannt auf deine Erfahrungen.
Gurß RS
Wieso kann ich Deinen Namen nicht verlinken, wie bei den anderen? Bei Oma klappt es auch nicht. Liegt es an Sonder- oder Leerzeichen? Was mach ich denn falsch? :haeh:

Bei dem was Du so abspulst, würde ich auch sagen, dass so ein Marsch für Dich machbarer wäre als für mich.

Bei dem 10km Marsch habe ich jedenfalls schon festgestellt, dass ich an der Innenseite der Oberarme die gleichen Scheuerstellen vom Kurzärmel habe, wie beim Laufen. Also muss da auch Hirschtalgsalbe ran. Erstaunlicherweise funktinieren meine Trackingsandalen wirklich sehr gut und ich habe damit schon meinen Favoriten für die Hauptakteure- meine Füße :D .

Deine Ecke (und damit auch die meiner Schwester) fände ich zum Wandern wesentlich reizvoller, dafür habt ihr dann doch ein paar mehr Höhenmeter und von denen bleibe ich dann vermutlich doch verschont. Unser Pendant ist dann halt der Gegenwind... bin mir nicht sicher, was ich anstrengender finde. :hihi:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38118
@ruca - danke!
Was für ein System ich habe Muss ich meinen Sohn fragen :peinlich: - keine Ahnung. Eine Seite für normale Schuhe und die andere Seite zum Klicken.
Aber mit der Fußstellung hast du auf jeden Fall recht, wenn ich mich an die Fahrt erinnere.
Wärend der Fahrt fühlte es sich gut an - aber ungewohnt und etwas komisch.
Ich habe aber etwas Spiel zur seitlichen Bewegung ohne mich auszuklicken.
Nochmals vielen Dank :handshak:
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Re: Der Starter-Faden

38119
[mention]d'Oma joggt[/mention]:
Schau mal hier, welches System Du hast:
https://www.bike-components.de/blog/ver ... vergleich/
Sehr wahrscheinlich SPD-SL oder SPD.

[edit]
Da Du auf der einen Seite normale Schuhe nutzen kannst, ist das alles ja recht einfach testbar. :daumen:


[mention]Friemel[/mention] : Klappt bei mir, ich wähle aber auch sofort per Mausklick aus, sobald der passende Name aufgelistet wird:
rs.png rs.png 63516 mal betrachtet 36.78 KiB
doma.png doma.png 63516 mal betrachtet 3.99 KiB
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38120
[mention]ruca[/mention] Na super, jetzt wollte ich Dir gerade antworten, dass ich das auch immer so mache, mir aber die Beiden nicht angeboten werden. Und bei dem Beweis per Screenshot klappte es dann einwandfrei :klatsch:

Danke für die Chance auf den Vorführeffekt. Bin jetzt hoffentlich geheilt :duden:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38121
@ruca
Laut Sohn: SPD und er hat sie montiert aber sie sind nie eingestellt worden für meine unteren Extemitäten.
Hatte ja auch bisher nie Probleme
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Re: Der Starter-Faden

38123
ruca hat geschrieben: 12.04.2024, 17:26 Am Pedal stellt man nur die Auslösespannung ein. An den Schuhen Position und seitlichen Winkel. Wie gesagt habe ich den Winkel im Verdacht.
Ich wäre nie darauf gekommen an den Schuhen etwas zu ändern!
Danke, das werden wir dann mal in Angriff nehmen
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Re: Der Starter-Faden

38124
Friemel hat geschrieben: 12.04.2024, 10:31
Rennschnecke 156 hat geschrieben: 11.04.2024, 18:53 .....
Von daher freue ich mich auf deinen Marsch und bin im Geiste dabei, bin auch gespannt auf deine Erfahrungen.
Gurß RS
Wieso kann ich Deinen Namen nicht verlinken, wie bei den anderen? Bei Oma klappt es auch nicht. Liegt es an Sonder- oder Leerzeichen? Was mach ich denn falsch? :haeh:
Soll ich mich umnennen?
Bei Strava bin ich ja schon Silberpfeil

Re: Der Starter-Faden

38126
Am WE läuft [mention]Rauchzeichen[/mention] ? Dann mal viel Erfolg und allen anderen die irgendwie einen Wettkampf bestreiten.

Dem Rest wünsche ich schöne Läufchen, gutes Radfahren mit oder ohne Klickschuhen!

Hier wird gerade eine kleines Päuschen gemacht vom Fensterputzen :nein: und diversen anderen Tätigkeiten.

Gelaufen wurde diese Woche auch noch und zwar am Mittwoch: 6 km
und am
Donnerstag. Da war ich wieder beim Laufkurs der jetzt zum Glück nur noch bis nächste Woche geht.
Erst gab es wie immer Lauf ABC etc.
Anschließend ist die Gruppe die Strecke vom offiziellen Stadtlauf gelaufen der morgen in einer Woche stattfindet.

Da ich aber eh nicht mitlaufe und mir z.Z. 10 km echt noch zuviel sind bin ich nach 4 km abgebogen und bin dann noch 2 km nach Hause. Gesamt also 6 km. Hat gelangt :peinlich:

Als Hausaufgabe stehen, wie schon die letzten 2 Wochen auch, 75 Minuten auf dem Plan. Mal schaue was ich morgen mache. Ich denke ich werde so um die 60 laufen.

Schönes WE
Viele Grüße Biene

Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

Re: Der Starter-Faden

38129
[mention]Rauchzeichen[/mention] Auch von mir alles Gute.

Heute hatte ich meinen letzten 35er vor dem HH-Marathon, wieder mit Endbeschleunigung - ich schaffe es nie langsam um die Alster…
Auf dem letzten Kilometer hat das Knie wieder gezickt. Ich nehme das mal nur am Rande zur Kenntnis (trägt natürlich zur Taper-Madness bei) und hoffe, dass sich alles in der Taperingphase beruhigt…

Re: Der Starter-Faden

38130
[mention]yoshi005[/mention], das kenne ich, die Strecke ist für eine langsame, entspannte Runde irgendwie gar nicht geeignet. :daumen:
Ich drücke Dir die Daumen für Dein Knie!

Ich hatte heute lockere 11km und morgen geht es an die >32k mit Endbeschleunigung. Die ersten 2km fühlten sich trotz absurd langsamer Pace gar nicht locker an, danach hatte ich mich aber gut eingegrooved.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38133
Dass ich das noch mal erlebe ... hier kommt mein Laufbericht.

Die Vorgeschichte habe ich ja hier schon einmal zum Besten gegeben. Seit einer Woche weiß ich, dass ich beim in zwei Wochen stattfindenden Hamburg-Marathon in einer Staffel das zweite Segment (11,5km) laufen darf. So lang war ich tatsächlich im Februar schon mal wieder gelaufen. Als ich aber für die Staffel zugesagt habe, war ich gerade drei Wochen ohne jeglichen Lauf.

Am letzten Dienstag habe ich festgestellt, dass heute der Hammer Lauf stattfindet. Das ist quasi bei mir vor der Haustür. Kurzentschlossen (letzter Tag, an dem das ging, war eben jener Dienstag) habe ich mich daher für die 10k-Distanz angemeldet, um mal zu schauen, ob ich das überhaupt durchhalte.

Ich hatte mir vorgenommen die ersten 5km in 6min/km anzulaufen und dann zu schauen, ob entweder noch etwas geht oder mich - hoffentlich - irgendwie durchzubeißen. Unter 60min war mein Ziel. Ich hatte meinen mir unbekannten Staffel-Mitläuferinnen gegenüber behauptet, einen 6er-Schnitt werde ich irgendwie hinbekommen.

Der Lauf sollte um 11.10 Uhr losfahren. Um 11 Uhr ist mir in den Sinn gekommen, dass ich irgendwann kurz bevor ich mit dem Laufen quasi aufgehört habe, so Carbon-Treter gekauft hatte, sie aber nur ein einziges Mal im Training testweise gelaufen bin. So richtig gut konnte ich mich aber nicht mehr erinnern, was das für Schuhe waren. Ich meine, sie waren rot und von Nike. Ich habe dann in meinem Laufschuh-Lager neu ausschauende rote Nike-Schuhe entdeckt. Ob das aber die Carbon-Treter sind, weiß ich bis jetzt nicht sicher. Haben die nicht alle so komisch dicke Sohlen? Das haben die Schuhe, mit denen ich dann heute gelaufen bin, nicht. Ich habe mir allerdings nach dem Lauf die Sohlen angeschaut. Das lässt mich glauben, dass es doch die "richtigen" Schuhe waren. Erstaunlich wie angeditscht die Sohle nach einem 10km-Lauf ausschaut.

Aber zurück zum Lauf. Ich kam so gegen 11.30 im Stadion an (das ist das Stadion, in dem wir mal mit Farhad kreiseln waren) und musste mich erst einmal für die Startunterlagen anstellen. Das ging aber super schnell. Ich hatte einen Leih-Chip geordert, weil ich zu Hause meinen BMS-Chip nicht mehr finden konnte (@ruca das ist doch das Ding von der Alsterrunde, oder?). Also habe ich mich auf die Tribüne gesetzt, um den Chip in die Schuhschnürung einzufädeln. Dabei wäre ich fast verzweifelt, weil die blöden Schnürsenkel nicht zurück in die Ösen dieser vermeintlichen Racing-Schuhe eingefädelt bekommen habe. Erschwerend kam hinzu, dass neben mir ein Mann mit seiner Tochter saß, die sich als Mitschülerin meines Sohnes herausstellte. Er hat gesagt, er habe mich an meinem Bart erkannt. Ich habe ihn gar nicht erkannt. Er hatte aber auch keinen Bart. Jedenfalls hat der so auf mich eingequasselt, dass ich mich nicht auf die herausfordernde Schnürsenkel-Herausforderung einlassen konnte. Irgendwann klappte es dann doch(inzwischen war es 11 Uhr) und ich musste noch meinen Klamottenbeutel abgeben. Da war die nächste lange Schlange und ich befürchtete schon, den Start zu verpassen. Aber auch hier war alles perfekt organisiert und ging rasend schnell. um 5 nach 11 war ich am Start. Ich ordnete mich meinem - fehlenden - Leistungsvermögen entsprechend weit hinten ein.

Ich habe noch was vergessen: Vor der Abgabe meines Klamottenbeutels habe ich etwas umständlich meine lange Trainingshose ausgezogen, indem ich mit dem einen Fuß auf das Hosenbein des anderen Beins getreten bin. Ich bekam mit, wie eine Frau mit einem jungen Mann diskutierte. Auf seinem Trikot stand "Downlaufen". Am Lauf nahm eine große Mannschaft von Sportlern mit Down-Syndrom teil. Ich habe als Zivi zwei kleine Mädchen mit Down-Syndrom im Schulalltag einer Integrationsklasse betreut und fühle mich seitdem diesen Menschen schnell sehr nah. Ich dachte die Frau hätte dem jungen Mann erläutert, dass man so nun wirklich seine Hose nicht ausziehen müsse. Tatsächlich war aber das Gegenteil der Fall. Sie hat ihm wohl gesagt, so könne er das auch machen. Ich traf die beiden kurz darauf nach der Abgabe meines Klamottenbeutels wieder. Er strahlte mich an, klatschte mit mir ab und sagte: Hej, Du bist mein großes Vorbild. In dem Moment war das für mich eine endgültig gute Veranstaltung. Ich habe auf der Strecke jedesmal, wenn ich einen der Downlaufen-Sportler traf (und das waren einige) aufmunternd angefeuert.

Schnell ging es dann los. Ich hatte völlig vergessen, wie wuselig es nach dem Start eines Laufs so ist. Ich konnte kaum vernünftig laufen. Erschwerend kam hinzu, dass nach dem Start die Strecke sehr, sehr ent war und wir auch ins HM-Feld hinein liefen. Ich hatte das Gefühl, mit ca. 7min/km unterwegs zu sein. Vermutlich hat (auch) das mich dazu verleitet, viel zu schnell zu starten. Ich war eigentlich den ganzen Lauf über nur am Überholen. Der erste Kilometer war dann nach 5:50min/km vorbei. Komisch.

Ab Kilometer.3 habe ich überlegt, wann ich mir eine Gehpause erlaube. Bei Kilometer 4 kam mir in den Sinn, dass ein zügiger 5km-Lauf (also ein Aussteigen nach der ersten von zwei Runden) ja auch ein cooler Trainingsreiz bin.

Ich mach es kurz: Ich habe mich irgendwie durchgekämpft und bin die letzten 9km halbwegs konstant zwischen 5:11min/km und 5:27min/km (nach GPS) gelaufen. Am Ende wurde es eine 54:44 (genau 10min langsamer als meine 10k-PB). Auf meiner Uhr waren es komischerweise 11s weniger. Ich weiß gar nicht, wie und warum ich zu spät oder zu früh gedrückt haben sollte. Aber das ist mir auch völlig egal. Ich hätte nicht im Traum gedacht, dass ich heute unter 55min rauskommen würde. Ich habe mich echt durchgebissen und bin total stolz auf mich.

Das hat soooo gut getan!

Re: Der Starter-Faden

38134
todmirror hat geschrieben: 14.04.2024, 14:31 weil ich zu Hause meinen BMS-Chip nicht mehr finden konnte (@ruca das ist doch das Ding von der Alsterrunde, oder?)
Jupp. Für die Alsterrunde kann man allerdings noch einen "Zweitchip" ordern, den kann man dann aber nicht bei BMS-Läufen einsetzen.
dass nach dem Start die Strecke sehr, sehr ent war und wir auch ins HM-Feld hinein liefen. Ich hatte das Gefühl, mit ca. 7min/km unterwegs zu sein. Vermutlich hat (auch) das mich dazu verleitet, viel zu schnell zu starten. Ich war eigentlich den ganzen Lauf über nur am Überholen. Der erste Kilometer war dann nach 5:50min/km vorbei. Komisch.
Kommt mir sehr bekannt vor, was Ähnliches hatte ich ja letzte Woche in Wilhelmsburg - beim selben Veranstalter, nur waren es da ausgerechnet die letzten KM, auf denen es extrem eng wurde und es große Paceunterschiede gab. Irgendwie alles sehr unglücklich gelöst. Hat mich so gefrustet, dass ich mich für das nächste Jahr beim Berliner HM angemeldet habe, da kann man "einfach so" laufen - auch wenn es am Ende etwa das 10-fache kostet.
Ab Kilometer.3 habe ich überlegt, wann ich mir eine Gehpause erlaube. Bei Kilometer 4 kam mir in den Sinn, dass ein zügiger 5km-Lauf (also ein Aussteigen nach der ersten von zwei Runden) ja auch ein cooler Trainingsreiz bin.
Klingt so, als hätte Dein Tempo für einen 10k-Lauf gut gepasst, ohne diese Gedanken ist man eher zu langsam. :hihi:
Auf meiner Uhr waren es komischerweise 11s weniger. Ich weiß gar nicht, wie und warum ich zu spät oder zu früh gedrückt haben sollte.
In der Ergebnisliste gibt es keinen Unterschied zwischen Brutto- und Nettozeit. Hast Du beim Startschuss oder beim Überqueren der Startlinie abgedrückt?
Ich hätte nicht im Traum gedacht, dass ich heute unter 55min rauskommen würde. Ich habe mich echt durchgebissen und bin total stolz auf mich.
Zu Recht! Ganz herzlichen Glückwunsch! Auch dazu, dass Du (mal wieder) auf bzw. an der Laufstrecke zum Helden wurdest. :daumen:
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38135
ruca hat geschrieben: 14.04.2024, 15:31 Jupp. Für die Alsterrunde kann man allerdings noch einen "Zweitchip" ordern, den kann man dann aber nicht bei BMS-Läufen einsetzen.

Ich bin nicht so ein Riesenfreund von der Alsterrunde. Aber vermutlich finde ich den Chip auch noch wieder, wenn ich ein bisschen länger suche.
ruca hat geschrieben: 14.04.2024, 15:31
Kommt mir sehr bekannt vor, was Ähnliches hatte ich ja letzte Woche in Wilhelmsburg - beim selben Veranstalter, nur waren es da ausgerechnet die letzten KM, auf denen es extrem eng wurde und es große Paceunterschiede gab. Irgendwie alles sehr unglücklich gelöst. Hat mich so gefrustet, dass ich mich für das nächste Jahr beim Berliner HM angemeldet habe, da kann man "einfach so" laufen - auch wenn es am Ende etwa das 10-fache kostet.
Das Problem auf der Strecke ist, dass man dauernd auf eh schon relativ engen Wegen Gegenverkehr von anderen Läufen hat. Und wenn dann noch lustige 3er Trüppchen die ganze Breite des Weges blockieren und von hinten die Führenden aus dem HM angeflogen kommen, wird es schwierig. Ich habe heute ca. 7x laut gerufen: Achtung, schnelle Läufer von hinten. Macht Platz. Das hat mir das eine oder andere freundliche Danke der Schnellen Läufer eingebracht.

Ich habe jetzt 25 EUR Startgebühr (plus Leihchip) bezahlt. Musst du wirklich 250 EUR für den Berlin HM zahlen? Ich habe mit etwas Verwunderung gesehen, dass die Staffel beim HH-Marathon auch 180 EUR gekostet hat. Was kostet denn da inzwischen ein Einzelstart?
ruca hat geschrieben: 14.04.2024, 15:31 Klingt so, als hätte Dein Tempo für einen 10k-Lauf gut gepasst, ohne diese Gedanken ist man eher zu langsam. :hihi:

Re: Der Starter-Faden

38137
[mention]todmirror[/mention] Sauber - das ist das Muskelgedächnis, Training wird massiv überbewertet.

Ich war dann heute auch mal in Hannover unterwegs. Es wurde eine entspannte 2:23h. Das Wetter war super, es war zwar windig, aber davon hat man nur wenig gemerkt, denn an den ausgesetzten Stellen kam er eher von hinten. An der Strecke war vermutlich wegen des sonnigen Wetters auch eine Super-Stimmung und es gab wirklich viele Zuschauer.
Meine Frau ist doch nicht gestartet und ich bin dann nur mit einer guten Bekannten los. Die hab ich aber nach 4km ziehen lassen, weil ich kurz ins Gebüsch musste.
Ansonsten lief es ziemlich easy, ich konnte auf den letzten 3 km sogar noch ein bisschen beschleunigen.

Ich war beim Lauf leicht zu erkennen, denn ich war der einzige Mensch, der statt mit einem Funktionsshirt in einem Polohemd aus Baumwolle (in hellgrün) gelaufen ist. Ich hatte vergessen, ein Shirt einzupacken und es erst heute morgen gemerkt.
(Meine Frau weist mich grad darauf hin, dass ich normalerweise jede Menge Laufshirts in den Urlaub mitschleppe und gerne auch zu unpassenden Gelegenheiten Finisher-Shirts trage und fragt sich, was beim Packen schiefgegangen ist.)

Re: Der Starter-Faden

38139
[mention]todmirror[/mention] :hihi: Alleine schon wegen Deiner Laufberichte solltest Du wieder vermehrt ins Wettkampfgeschäft einsteigen. :daumen: Und nicht zu vergessen das klasse Ergebnis :pokal: Gratulation! Die Staffel kann kommen!

[mention]Rauchzeichen[/mention] Und bei Dir ist es auch super gelaufen. Freut mich sehr! :party: Es wird ja immer gesagt, dass Hannover sehr langweilig ist und irgendwie stimme ich dem auch zu, aber ich sah bei Garmin und Strava heute einige glückliche Gesichter, also kann unsere Landeshauptstadt anscheinend auch anders. :teufel:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38140
Rauchzeichen hat geschrieben: 14.04.2024, 19:30 Ich war beim Lauf leicht zu erkennen, denn ich war der einzige Mensch, der statt mit einem Funktionsshirt in einem Polohemd aus Baumwolle (in hellgrün) gelaufen ist. Ich hatte vergessen, ein Shirt einzupacken und es erst heute morgen gemerkt.
(Meine Frau weist mich grad darauf hin, dass ich normalerweise jede Menge Laufshirts in den Urlaub mitschleppe und gerne auch zu unpassenden Gelegenheiten Finisher-Shirts trage und fragt sich, was beim Packen schiefgegangen ist.)
Ganz großes Dankeschön :motz: . Ich habe immer Riesenpanik, irgendwas wichtiges beim Wettkampf zu vergessen und manches wirklich doppelt und dreifach mit. Jetzt werde ich 13 Tage vor dem Marathon noch panischer. :help:

Dabei ist das noch nie passiert. Doch, mit einer kleinen Ausnahme: Bei meinem ersten 24h-Lauf hatte ich tatsächlich das Startnummernband vergessen - schon blöd, wenn man öfters mal das Shirt wechseln will. Jetzt weiß ich, dass ein Brustgurt + Sicherheitsnadeln genausogut funktioniert (den hatte ich doppelt dabei). :hihi:

Im Ernst: Ganz herzlichen Glückwunsch, klingt nach einem tollen Lauf!
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38141
[mention]ruca[/mention] Zumindest hättest Du noch leichte Chancen, dass Dir Vergessenes nachgereicht wird, da die Anfahrt nicht so weit ist. :zwinker2:

Mein Kollege kam heute auch sehr zufrieden zur Arbeit. Er hatte den Halben in 1:40 absolviert und das ohne großartig trainiert zu haben. (Bestärkt mich wieder mal in meinem derzeitigem Pensum :steinigen: ) Er hat den Wind auch nicht als Problem empfunden und hat auf den ersten 2 km noch einer Marathonläuferin dabei geholfen ihre Pace zu finden, bevor er von dannen zog. Also wirklich viele glückliche Gesicher. :)

Meine geringe km-Zahl beim Laufen ist zur Zeit zumindest schnell erklärt. Ich habe einfach zu viele Interessen zu der Jahreszeit :bounce: In 2 Wochen die Radtour, für die ich meine Sitzmuskeln trainieren muss und in 7 Wochen der Marsch, für den ich meine Leidensfähigkeit auf lang andauerende Bewegung ausreize und erst Ende Juli Horstland der 24 Std. Lauf. Da hab ich ja noch Zeit, um mich wieder dem hier eigentlich vorherrschenden Thema zu widmen. :gruebel:

Jedenfalls:

Montag: Krafttraining
Dienstag: Lauftreff 10 km in 6:04min/im
Donnerstag: 6,1km in 6:09 min/km
Freitag: Bouldern (stimmt, das mach ich jetzt ja auch noch :peinlich: )
Samstag: 53 km Radtour
Sonntag: 16 km Wanderung in in 2Std. 41 Min.

Heute: Platt und irgendwie Krafttraining bewältigen
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38142
[mention]todmirror[/mention] Glückwunsch und super Zeit wie Isse schon bei GC geschrieben hat!

[mention]Rauchzeichen[/mention] auch dir herzlichen Glückwunsch zum Halben!

[mention]Friemel[/mention] du hast auch ein straffes Programm was du absolvierst - Hut ab!

me: am Sonntag gab es noch ein kurzes Läufchen von 6,x km mit vielen Gehpausen. Von der Uhrzeit war es mir schon wieder zu spät und es war hier irgendwie schwül.
Immerhin war ich seit Monaten mal wieder 4x in der Woche unterwegs.


Da das Wetter heute unberechenbar ist und Tochter heute Abend auch nicht zum Laufkurs geht bin ich heute morgen schon laufen gegangen. Kalt und windig aber immerhin 7,3 langsame Kilometer ohne Pause. Habe mich gefreut wie ein Schneekönig. (Ja man wird bescheiden und kann sich auch über sowas freuen). :nick:

Anschließend ging es eine Stunde zur Thai-Massage war schön aber auch nicht ohne, ui ui ui :wink:

Ansonsten hoffe ich, dass das Wetter bald wieder besser wird - ich mag keine Kälte mehr!!!
Viele Grüße Biene

Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

Re: Der Starter-Faden

38143
Heute Mittag gab‘s nochmal locker 20,5km im 5:30min/km. War etwas eirig, weil ich permanent in mein Knie gehört habe. Ich merke von dort auch ein Rumoren, blieb während der Strecke aber nahezu schmerzfrei. Die letzten 3km wollte ich eigentlich austraben, bemerkte aber kurz vorher hinter mir einen Läufer, der nahezu mein Tempo lief und konnte es dann nicht übers Herz bringen, meine Geschwindigkeit zu verringern und ihn vorbeiziehen zu lassen…

Nun noch zweimal 5km und einmal 3km, dazwischen ein wenig radeln und dann soll es an den Start gehen. Mein Plan wäre aktuell, mich der 3:45er Gruppe anzuschließen und dann mal zu schauen, wie nach 30k der Zustand ist. Hauptsache, mein Knie zwingt mich nicht zur Aufgabe…

Allen anderen hier weiterhin gutes Gelingen!

Re: Der Starter-Faden

38144
Bei mir gab es heute 2h@5:38.
Komplett entspannt, Durchschnittspuls 70%.

Jetzt noch 2 Mini-Einheiten (Dienstag 30 Minuten, Mittwoch dann 3x1000@MT, die 30 Minuten im Samstag streiche ich inzwischen "traditionell") und der Marathon ist da. :hurra:

Mein Plan für den M ist tatsächlich auf 3:30 anzugehen. Ich hoffe, es wird klappen, den beiden 3:30-Pacegruppen aus dem Weg zu gehen, ich habe wenig Lust auf Chaos bei der Verpflegung.

Etwas Sorgen macht mir derzeit das Wetter. "Meine Vorhersage" sagt Sonne und bis zu 17°, das wäre gerade noch ok. Es gibt allerdings auch welche, die von 21° ausgehen. Letzteres ist definitiv nicht mein Wetter und die Chancen auf eine gute Zeit schmelzen dahin...
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38145
So, bevor das WE zu Ende ist und die neue Woche beginnt noch eine kurze Zusammenfassung.

Dienstag: am Dienstag habe ich Abends den Laufkurs geschwänzt. Tochter war in Saarbrücken bei den 3 Fragezeichen und alleine bei dem schlechten Wetter hatte ich keine Lust. Daher war ich morgens 7,3 km

Donnerstag: da war letzter Kurstag. Zuerst gab es wieder Lauf ABC, etc. und anschließend 3x 1000 mit 400 Trabpause

Sonntag: Wettkampftag - ohne mich
Gelaufen bin ich aber trotzdem und zwar gleich heute Morgen 6 km. Anschließend schnell duschen und fertigmachen und Töchterchen an verschiedenen Stellen anfeuern und Fotos machen. Da sind dann nochmal 4,7 km zusammenkommen.

Ansonsten muss ich sagen, dass die IVs meinem operierten Fuß nicht ganz so gut bekommen sind. Egal wird wieder.

So, jetzt bin ich wieder für mich alleine verantwortlich und kann wieder in aller Ruhe morgens laufen gehen was mir viel besser passt.


Wer läuft jetzt eigentlich in nächster Zeit aus dem Faden noch einen Wettkampf:
todmirror: 1/4M
ruca: m

Auf jedenfall wünsche ich euch noch eine gute Woche. Genießt - besonders ruca - das Tapering!

Guten Wochenstart!

Was macht eigentlich Frau [mention]Isse[/mention] ?
Viele Grüße Biene

Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

Re: Der Starter-Faden

38146
[mention]ruca[/mention] und [mention]yoshi005[/mention] Der Countdown läuft :bounce: Nach [mention]todmirror[/mention] s Laufbericht bin ich angefixt und möchte weitere Wettkampfberichte lesen.:nick:
Jepp, das Wetter ist eine sehr aprilige Angelegenheit. Wir sind an eurem großen Tag ja auch grob in der Nähe und gefühlt spuckt der Wetterbericht alle 3 Stunden neue Prognosen aus. Hauptsache kein starker Wind (da sind wir uns vermutlich alle einig. Etwas Wärme fände ich persönlich schön, aber dass es für den Haspa eher Grütze wäre, ist mir auch klar. Ich tippe mal so auf 15 Grad.

Wettkampfprognose bei euch? Tjaa, wie bereits geschrieben ist [mention]ruca[/mention] ja eine Wundertüte, aber ich tippe mal auf 3:31, um das Ego etwas zu pushen :teufel: und bei [mention]yoshi005[/mention] ist es noch schwerer, da ich da noch weniger im Thema bin. 3:44 (3:45 kann ja jeder schätzen :D ) sag ich mal und hoffe, dass das Knie ruhig bleibt!

[mention]Biene77[/mention] Glückwunsch auch hier erst mal an Töchterchen und dann mal gucken, ob sie dauerhaft Blut geleckt hat. Und Dir drücke ich die Däumchen, dass der Fuß sich beruhigt. Ist vielleicht wirklich nur die wieder ungewohnte Belastung, quasi wie Muskelkater. :noidea:

[mention]Rauchzeichen[/mention] Gut erholt? Und was steht dann als Nächstes an? :gruebel:

Meine Woche sah wie folgt aus:

Montag: Krafttraining

Dienstag: erzwungene Pause - beim Umziehen in die Lauklamotten schoss mir die Hexe in den Rücken und ich lag wie ein fetter Maikäfer darnieder :frown: Zum Glück weiß ich inwzischen ja, dass ich sofort wieder in Bewegung kommen muss, aber an Laufen war nicht zu denken und so bin ich erst im Wohnzimmer jammernd auf und ab gegangen, habe mehrfach aus therapeutischen Gründen laut geflucht und mich dann sehr rückenfreundlich an den Laptop gesetzt und gearbeitet :nene:

Mittwoch: wieder gelaufen, wäre doch gelacht. Langsame 6,4 km in 6:35 min/km
Donnerstag: Wanderung mit meiner Tochter. Diese hatte sich aber mal so richtig darauf gefreut und war mega euphorisch. (nein, das ist nicht ironisch gemeint) und auf meine Frage hin, was sie sich denn so vorstellt, kam die Antwort: Ich bin für alles offen. 4 Stunden, 5 Stunden, ich mach alles mit!
Oooookayyyyy....... Hab dann, nur so halb gemein, eine Strecke über 20 km rausgesucht und dann ging es los. Es war sehr kurzweilig, da wir uns sehr gut unterhalten können und unseren Spass unterwegs hatten. Die letzten km waren schon knackig und nur noch das Mantra: "Wir fahren danach zum Türken und holen uns unsere Belohnung" hat uns vorwärtgetrieben. :hihi:
Die Nacht war entsprechend nicht so toll. Bin ständig wach geworden, weil der Hüftbereich schmerzte und dachte dann daran, dass es ja noch nicht mal die Hälfte vom Megamarsch war. :help:

Freitag: mit einem Körper, der mich abgrundtief verachtete, aufgewacht. Nach einiger Zeit stellte er das Schmollen ein und dann ließ er sich abends noch zu einer flotten Runde von 5,3km in 5:48 min/km überreden.

Samstag: Fressgelage mit anschließendem Spaziergang

Sonntag: 14km langsamer DL in 6:50 min/km bei kühlem, aber sonnigen Wetter.

Danach war dann nur noch Couching angesagt.

-Reicht- :meinung:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38147
[mention]Friemel[/mention] Danke für den Zuspruch. Schön, von deinen Wandertrainings zu lesen - wünsche gute Genesung und möchte daran erinnern, dass Trainingskilometer keine Wettkampfkilometer sind und der Adrenalinschub Euch bei Eurem Megamarsch sicher weit nach vorne pushen wird...

Ansonsten nehme ich deine 3:44er Prognose gerne an - 5-10min schneller wäre schön, aber kein Muss.

[mention]ruca[/mention] Ich fände es prima, wenn es etwas wärmer würde. Ist zwar nicht unbedingt gut fürs Tempo, aber gut fürs Gemüt. Mit wetterbedingt etwas mehr Zuschauer geht es auch leichter über die Strecke...

Re: Der Starter-Faden

38148
yoshi005 hat geschrieben: 22.04.2024, 14:57 Mit wetterbedingt etwas mehr Zuschauer geht es auch leichter über die Strecke...
Meine Marathon-Bestzeit war bei 8° und strömendem Regen :hihi:

Und wehe man spricht mit jemandem in Hamburg über den Marathon. Dann kommt das Gespräch sehr schnell auf den Lauf von 2017.
Ich glaube, ein Bild sagt mehr als tausend Worte:
https://haspa-marathon-hamburg.de/wp-co ... 527917.jpg
Währenddessen war es sehr blöd, hinterher war man um so stolzer. :hihi:

Aber -nein- muss ich alles nicht wieder haben, nasse Füße beim Marathon sind sehr doof.

Zuschauer wird eh eine Riesenparty. Soviele Läufer wie zuletzt beim Jubiliäum 2015 und entsprechend viele Zuschauer - und auch 2023 mit recht wenigen Teilnehmern war extrem viel los.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38149
[mention]Friemel[/mention] Danke, ich bin wieder frisch wie der Frühling.
Als nächstes ist bis jetzt nur die City Night in Berlin (10km) geplant. Die ist aber erst Ende Juli, außerdem vielleicht noch der HM in Marburg Anfang Juli, das mache ich aber davon abhängig wie warm es ist.
Ich versuch jetzt erst mal, wieder bis zum Urlaub in Juni zu streaken und langsam die Kilometer hochzufahren.

[mention]ruca[/mention] [mention]yoshi005[/mention]
Viel Spaß beim Tapern!

Re: Der Starter-Faden

38150
Melde mich auch mal wieder. :hallo: Nach dem Dresden Marathon 2023 gab es meinerseits einige Versuche wieder mit dem Laufen anzufangen, über den Winter ... wurde nix. Die Ausreden waren schlichtweg zu zahlreich, mag eh keinen Winter. :zwinker2: Nun musste ich ja irgendwann, vor ~2 Monaten, zwangsweise mit hohem Puls und langsamen Laufen wieder anfangen. Der Rennsteig ist dieses Jahr noch einmal mein zweites Hauptziel und der ist nun schon in 5 Wochen. Somit hat sich das Training die letzten Wochen stark gesteigert. Es ging hauptsächlich die Weinberge hoch und runter und nun geht es zusätzlich noch auf die langen Kanten. Der "Beginn" war gestern der Leipzig M, der als "Trainingslauf" mehr als anstrengend war. Hatte schon nach der Hälfte keinerlei Bock mehr und mich zwischenzeitlich mehrfach gefragt, warum ich mir das überhaupt antue. Aber von nix kommt nix, es muss sein! Nächsten Sonntag steht der OEM auf dem Plan und die Wochenenden danach werden nicht kürzer.

@Friemel, gute Besserung!
@Tod, Rauchzeichen, Glückwunsch zu euren Läufen. :-)
@Tod, hatte bei deinem Bericht ein dickes Grinsen auf dem Gesicht ... "Er hatte aber auch keinen Bart ...", top geschrieben, wie immer. :hihi:

KW16:
109 km / 10:22h / 5:42 / 1.195 Hm

PS: Habe nun seit einer Woche eine nagelneue Garmin 265s ... mit OLED Display. Echt krass, was sich da die letzten Jahre so getan hat. Bin hellauf begeistert von dem Teil. Hat genau das was ich brauche und den Rest kann man deaktivieren. Kapazität 22+ Stunden mit GPS, echt krass. :daumenup:

Zurück zu „Anfänger unter sich“