Banner

Der Starter-Faden

Re: Der Starter-Faden

38251
Hallo ruca, dir morgen alles Gute beim Hamburg HM, es ist das perfekte Triathlon Training! Genau deine Temperaturen und Wasser ist auch dabei. Spaß ... mach das Beste daraus, immerhin wirst du wenig schwitzen. Vielleicht liegen dir als Hamburger auch genau diese Bedingungen. :wink: Viel Erfolg!

Meine geplanten Trainingsziele diese Woche habe ich gecancelt. Der lange Lauf am Mittwoch war muskulär arg grenzwertig und auch die letzten beiden Tage hat die Muskulatur einfach nur nach Pause "geschrien". Selbst heute, bei einem kurzen Waldlauf, hatte ich gefühlt noch Muskelkater. Dem habe ich mich gefügt, kein Risiko. Morgen nochmal etwas länger, ansonsten steht dann erst nächstes Wochenende wieder ein sehr langer Lauf auf dem Plan. Dann mit neuer Flasche, testweise LED Beleuchtung vorn / hinten :zwinker2: und der Gewissheit nach dem Lauf, könnte das was mit Horstland werden, oder halt auch nicht.

Ein spannendes Spiel und ein schönes Restwochenende euch. :winken:

Re: Der Starter-Faden

38252
Alcx hat geschrieben: 29.06.2024, 17:06 Hallo ruca, dir morgen alles Gute beim Hamburg HM, es ist das perfekte Triathlon Training! Genau deine Temperaturen und Wasser ist auch dabei. Spaß ... mach das Beste daraus, immerhin wirst du wenig schwitzen. Vielleicht liegen dir als Hamburger auch genau diese Bedingungen. :wink: Viel Erfolg!
:hihi:

Danke. Ich glaube, ich kann da auf Kiemenatmung umstellen. Der Veranstalter hat in weiser Voraussicht wasserfeste Startnummern verteilt. Ich hoffe mal, der Kram findet überhaupt statt. Die Gewitterwarnungen gehen bis 9 Uhr, das ist genau die Startzeit. (Danach "nur" noch viel Regen). Und weiter nach hinten raus kann man das auch nicht schieben, da danach die Strecke schon für die Harley-Days reserviert ist.

Obwohl soviel gebe ich nicht auf die Warnungen. Mich hat am Donnerstag ein unfassbarer Gewitterregen auf der Heimfahrt von der Arbeit erwischt. Die Warnungen kamen erst, also es schon so richtig wütete.
Und als ich dann tropfend zuhause ankam, wurde die Warnstufe noch auf "extremes Unwetter" angehoben, um dann Minuten später wieder aufgehoben zu werden. Achja, nix davon per SMS-Broadcast, das war alles nur die DWD-App.
Hier ein paar Bilder, es war wirklich unfassbar - zum Glück gibt es hier aber keine Tal-lagen, also ist nix Schlimmes passiert.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Nac ... r4152.html
Meine geplanten Trainingsziele diese Woche habe ich gecancelt. Der lange Lauf am Mittwoch war muskulär arg grenzwertig und auch die letzten beiden Tage hat die Muskulatur einfach nur nach Pause "geschrien". Selbst heute, bei einem kurzen Waldlauf, hatte ich gefühlt noch Muskelkater. Dem habe ich mich gefügt, kein Risiko.
Mir ging es ähnlich, die Muskeln und das eine Knie meckerten ein wenig über die Belastung, dazu kamen Terminprobleme und schon habe ich eine Woche mit bis auf den WK exakt 0 Läufen.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38253
Hi Leutz,

dann ich auch nochmal. :hallo:

@Triene, freut mich sehr, dass du die Antib. halbwegs verträgst. Das wäre jetzt furchtbar, wenn die Medis deine wirklich top Vorbereitung durchkreuzen. So gut warst du noch nie auf Horstland vorbereitet. Ich hoffe sehr, ihr zwei könnt eure Leistungen abrufen. Es sei euch von Herzen gegönnt.

Nebenher, wechselt die Batterien an der Waage. Holle tat mir im Herzchen leid.

@Alcx , soweit ich mich erinnern kann, und das sind schon ein paar Jährchen, :nick: hast du nach Befinden trainiert und nicht nach dem, was vll. der Plan hergegeben hat. Ich wünsche dir sehr, dass diesmal die Rechnung in Horstland beglichen wird und du zufrieden bist mit all dem, was du erreichen kannst.

@Rauchzeichen nochmal Majors, 4:30 in Tokyo sind überhaupt kein Ding und gut zu schaffen. Ich lief diesen vor Coronazeiten und es war nahezu aussichtslos, dass man an Startplätze kam. Wie es heute ist, weiß ich nicht. Vll. klappt heute die Anmeldung schneller. Wenn ihr wollt, zieht durch. Diese Six Star Medaille ist der Hammer und hat ein ehrenwertes Plätzchen bei mir gefunden.

@ruca , für den morgigen Tag wünsche ich dir viel Erfolg.

So, zu mir:
Heute waren wir 21 km wandern. Karschdi hatte die Strecke zuvor auf Komoot zusammengestellt und diese lief dann 19 km über Waldwege und 2 km in der Sonne. Wir haben heute 31 Grad, war aber noch etwas kühler, als wir 13:30 Uhr oder so eintrudelten im Garten. Die Mückendrecksvieher haben uns bald aufgefressen, obwohl wir von Hacke bis Nacke eingesprüht waren. Wir waren platt, aber nun hat mich das Leben zurück. Mal schauen, wie es morgen ist.

Kommendes WE wäre nochmal ein Wandern geplant, so es mit den Befindlichkeiten klappen sollte. Das war dann auch meine Vorbereitung zu Horstland. Hatte schon gesehen, dass eine Läuferin in meiner AK in 2024 zw. 110 und 150 km bei 24 h Läufen hinschmetterte. Gut, dass ich durch bin mit allem. :hihi:

Dann freuen wir uns auf das Spiel heute Abend. Möge das Spiel gut laufen.

Allen eine schöne Zeit und bis bald. :hallo:

Re: Der Starter-Faden

38254
@ruca Jetzt bist Du schon unterwegs und die Daumen sind gedrückt!


Ich ziehe alles zurück, wegen des Antibiotikas. :klatsch:
Aber erst einmal: "So gut war ich noch nie vorbereitet auf Horstland???" Hab ich laufend geschlafwandelt? :D
Hab doch kaum km in den Beinen, aber falls bouldern und Radfahren hilft, dann geht's. :zwinker2:
Aber danke für die aufmunternden Worte. :hug:
So, nun zum neuesten Drama :teufel:
Bin vermutlich kurz vor knapp an einer Sonnenallergie (phototoxische Reaktion), ausgelöst durch die Antibiotika, vorbei geschrammt. Meine Haut im Bereich der Hände hat immer mal wieder angefangen zu kribbeln, als ob leichter Regen auf mich fällt und ich hab es als merkwürdige, aber schmerzfreie Nebenwirkung abgetan.
Nachdem der Apotheker, bei dem ich Nachschub besorgen wollte, mich darauf aufmerksam machte, dass ich mit der Sonne aufpassen sollte, wurde ich zumindest hellhörig.
Da es ja gerade auf dem Arzneimittelmarkt Nachschubprobleme gibt, kam ich allerdings etwas in die Bredouille, weil mein Bestand nicht ausreichte. Dumm, wenn man nicht rechnen kann. :rolleyes: So etwas passiert natürlich immer an Wochenenden - ist Gesetz :vertrag: .
Ich hab dann einen ganz lieben fachkompetenten Menschen (die Horstländer wissen wen ich meine) kontaktiert und gefragt, wie ich am Besten vorgehe. Als ich gerade einkaufen war, kam der Rückruf mit richtig guter Hilfe und nachdem ich das Kribbeln (das bei der kurzen Radfahrt wieder da war und zwar auf Armen und Gesicht) erwähnte, kam die recht eindringliche Warnung bloß nicht ungeschützt oder überhaupt länger in der Sonne zu sein, inkl. kurzer Schilderung was passieren kann :uah:.
Naja, habe mich dann nicht mehr aus dem Bioladen getraut und mir für einen Barren Gold Sonnencreme gekauft, bin von Schatten zu Schatten nach Hause und den restlichen Tag drinnen geblieben. Mein Gesicht sah gestern dann auch aus, als ob ich Sonnenbrand bekomme. Heute ist es wieder gut.
(Und nein, ich lese keine Beipackzettel, zumindest nicht die Nebenwirkungen :peinlich: )
Was für ein Glück, dass jetzt wieder Scheißwetter ist. :hihi: So kann ich nachher zumindest mal laufen gehen.

Den Preis für die alljährliche Intelligenzbestie kann ich mir jedenfalls abschminken. :nee:

Läuft hier....
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38255
Isse hat geschrieben: 29.06.2024, 19:01

Nebenher, wechselt die Batterien an der Waage. Holle tat mir im Herzchen leid.
Sind relativ neu. Mir tut es auch leid und wir verstehen es auch so gar nicht.

Isse hat geschrieben: 29.06.2024, 19:01
So, zu mir:
Heute waren wir 21 km wandern. Karschdi hatte die Strecke zuvor auf Komoot zusammengestellt und diese lief dann 19 km über Waldwege und 2 km in der Sonne. Wir haben heute 31 Grad, war aber noch etwas kühler, als wir 13:30 Uhr oder so eintrudelten im Garten. Die Mückendrecksvieher haben uns bald aufgefressen, obwohl wir von Hacke bis Nacke eingesprüht waren. Wir waren platt, aber nun hat mich das Leben zurück. Mal schauen, wie es morgen ist.

Kommendes WE wäre nochmal ein Wandern geplant, so es mit den Befindlichkeiten klappen sollte. Das war dann auch meine Vorbereitung zu Horstland. Hatte schon gesehen, dass eine Läuferin in meiner AK in 2024 zw. 110 und 150 km bei 24 h Läufen hinschmetterte. Gut, dass ich durch bin mit allem. :hihi:
Bin megastolz, wie toll und wacker Du Dich schlägst. Klasse Wanderleistung! :daumen:
Freu mich wie Bolle auf Horstland! :bounce:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38257
Friemel hat geschrieben: 30.06.2024, 09:22
Aber erst einmal: "So gut war ich noch nie vorbereitet auf Horstland???" Hab ich laufend geschlafwandelt? :D
Hab doch kaum km in den Beinen, aber falls bouldern und Radfahren hilft, dann geht's. :zwinker2:
Aber danke für die aufmunternden Worte. :hug:
Echt jetzte? :hihi:

2x je 115 km Ende April mit Rad, dazwischen bis jetzt nochmals 60er und 65er Radrunden und andere Radkm.
Megamarsch 50 km Wandern Anfang Juni mit wochenlanger Vorbereitung auf dieses Event :nick: Jede Woche kontinuierlich aufgebaut bis 25 km, so mich jetzt nicht alles täuscht. Habe nicht mehr alles im Kopf. In Horstland kannst du deine Wander-Km aber sicher abrufen. Rest wird gewandert, kein Problem. Denke an die Geher vor Ort. Deine 100 km kriegst du, so du gut drauf bist. Und ja, ich weiß das. :wink:

Der Rest mit deiner Lauferei stimmt natürlich. Leicht grottig, wie jedes Jahr. Aber der Rest spielt voll mit rein ins Programm.

Tut mir leid mit den Medis. Ich konnte es mir schon fast denken ... Gute Besserung, Liebes, lese Beipackzettel und passe auf dich auf. . :hug: :küssen:


@ruca Kommen noch mehr schlechte Läufe. Ähm, gute Läufe natürlich viel, viel mehr. Deshalb laufen wir ja. Anlauf nehmen und weitermachen.

Re: Der Starter-Faden

38259
Isse hat geschrieben: 29.06.2024, 19:01 So, zu mir: Heute waren wir 21 km wandern.
Hat mich gefreut zu sehen. :daumen:

Friemel hat geschrieben: Bin vermutlich kurz vor knapp an einer Sonnenallergie (phototoxische Reaktion), ausgelöst durch die Antibiotika, vorbei geschrammt.
Was es nicht alles gibt, auch noch nie gehört.

@ruca, Glückwunsch zum Durchziehen. Schon ab Km 3 ist natürlich besch*** ... Das mit den Bechern mache ich öfters auch für mich zum eigenen WK im WK. :D

Zu mir. Wenn der Körper Zeit zum Regenerieren hat, macht er nach einer Weile auch auf andere Problemstellen aufmerksam. So war es heute, Lauf gestrichen. Die kommende Woche wird mir eh viel abverlangen, kein Risiko.

Re: Der Starter-Faden

38260
Wir hatten da mal eine WhatsApp Gruppe, die hieß Apothekenumschau.

Wäre hier vielleicht auch eine Option. :teufel:

@ruca Herzlichen Glückwunsch zum Versenken aller Becher :pokal:
und der Rest wird schon auch noch werden. :zwinker2:

@Alcx Toi, toi, toi für die kommende Woche ohne Baustelle!

@Isse Achja :peinlich: , den Megamarsch hatte ich ernsthaft vergessen :wegroll:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38261
So, jetzt noch meine Woche:

Montag: Kraft/Stabitraining
Dienstag: Lauftreff, statt Platzregen dieses Mal Hitze. Nach 8 km am Treffpunkt wollte ich nach Hause gehen, aber bin dann irgendwie neben meinem Mann gelandet, der immer die 10 mind. vollmachen will. :schwitz:
Mittwoch: Nix
Donnerstag: Nach unfassbarer Hitze und Schwüle, die alles andere außer flach atmen nicht wirklich zulie´ß, bin ich abends nach einer kleinen Abkühlung durch ein Gewitter in der Nähe (bei dem unserer Kreisstadt heftig geflutet wurde :mundauf:) noch 8 km gelaufen. Mehr Hängen und Würgen, aber immerhin.
Freitag: Bouldern und da meine derzeitige "Angst"route, dank meines Antreibers und Sohnes geschafft. (O-Ton: Bist Du jetzt eine Lusche oder was?... :help: )
Samstag: wieder nix (aus o.g. Gründen)
Sonntag: 16,3 km gelaufen. Gar nicht mal so langsam für die Distanz. Um die 6:20 im Schnitt und es lief einfach gut. Hab daher immer weiter verlängert. :bounce:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38262
Hallo zusammen …! :hallo:

Bin ich hier richtig bei den Anfängern?
Seit laaanger Zeit bin ich "immer-wieder-Anfänger", das ist wohl die chronische Form vom Anfänger.

Ich möchte irgendwann demnächst auch mal wieder mit dem Laufen anfangen und hoffe, hier auf Gleichgesinnte zu treffen. Eine Uhr und einen Schuhschrank voll Laufschuhe habe ich auch schon, jetzt muss es nur noch klappen, dass ich sie regelmäßig benutze … der Wille ist da, aaaaber …

Naja, wer im anderen Thema gelesen hat, wird es wohl leider noch ne Weile dauern, bis das bei mir schmerzfrei länger und/oder schneller funktionieren wird, und ehrlich gesagt, fehlt mir das Laufen und der Austausch mit euch sehr.
Meine aktuellen Mini-Läufe sind den Eintrag ins Tagebuch nicht wert, deshalb bin ich jetzt bei euch gelandet.

Re: Der Starter-Faden

38263
deluxe71 hat geschrieben: 02.07.2024, 16:19 Hallo zusammen …! :hallo:

Bin ich hier richtig bei den Anfängern?
Seit laaanger Zeit bin ich "immer-wieder-Anfänger", das ist wohl die chronische Form vom Anfänger.

Meine aktuellen Mini-Läufe sind den Eintrag ins Tagebuch nicht wert, deshalb bin ich jetzt bei euch gelandet.
Doch, das sind sie immer, einfach nur weil sie gelaufen wurden.
Ich versuche seit mehreren Jahren wieder anzufangen. Jetzt nach erfolgreicher OP scheint es zu klappen. Wenn ich es nicht mit Unvernunft vermassel
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Re: Der Starter-Faden

38264
Friemel hat geschrieben: 30.06.2024, 15:02 Wir hatten da mal eine WhatsApp Gruppe, die hieß Apothekenumschau.

...
Oh, Alte-Leute-Themen, genau meine Baustelle.
Ich muss erst mal ein bisschen ausholen:
Meine (in Hannover beheimatete) Krankenkasse hat versucht, mich auf unserem Festnetz-Anschluss zu erreichen.
Da ich nicht zuhause war, haben sie mich angeschrieben.
In dem Brief stand nicht, worum es geht, sondern dass sie mich nicht erreicht haben und ich doch bitte zurückrufen möchte.
Alternativ dazu gab es einen Rückumschlag für einen Vordruck, auf dem ich einen Termin für ein Telefongespräch angeben konnte.
Ich dachte, wenn es so geheim ist, dass sie mich nicht per e-mail kontaktieren können, ruf ich mal an.
Es ging um Online-Kurse zur Arthrose-Vorsorge. Ich hab höflich abgelehnt. Ich fand aber erstaunlich, dass die nette Frau am Telefon sagte, noch niemand vor mir hätte diese Art der Kommunikationsanbahnung als Slapstick bezeichnet.

Training war letzte Woche irgendwie nix.
Am Samstag hat mir jemand 8 Schüttmeter Holz auf den Hof gekippt und das musste ich in diversen Ecken unserer Scheune verbunkern. Deshalb hat es Sonntagmorgen nur für 20 Minuten zum Auflockern gereicht. Sonntagmittag bis Donnerstag war dann Dienstreise über Ungarn nach Rumänien angesagt. In Rumänien war es mir zu warm zum Laufen, dafür hab ich am Donnerstag Nachmittag bei mir zuhause den Ofen wieder angesteckt - Holz ist ja genug vorhanden.

@deluxe71
Versuch mit den kleinen Einheiten mal Streaks zu machen. Mit einer Meile am Tag macht man nix kaputt, aber wenn man 2 Wochen durchhält, fühlt man sich irgendwie verpflichtet und bekommt eine gewisse Regelmäßigkeit ins Training.

@ruca
Glückwünsche zum Finish, der Weg dahin ist doch sekundär 😉

Re: Der Starter-Faden

38265
@Rauchzeichen :hihi: Das ist so typisch deutsch, da fällt einem nix zu ein. Immerhin haben sie Dir keinen Faxvordruck zukommen lassen. :teufel:

Ich weiß gar nicht was Du hast, endlich haben wir mal einen richtig schönen Herbst. Da hier durch Wind und Co. auch diverses Blattzeug rumliegt, warte ich nun gespannt auf den ersten Schnee... :gruebel:

@deluxe71 Ich sehe es auch so, dass es erst einmal unerheblich ist, wieviel man läuft, sondern dass man es weiter versucht, solange man Freude daran hat. Greif vielleicht den Vorschlag von @Rauchzeichen mal auf, damit die Motivation nicht sinkt.
Dieses Jahr stolpert gefühlt so bei einigen vor sich hin. Ständig ist irgendwas und man wird ausgebremst. :nene:
Aber sie haben es in die Lokalpresse geschafft. :pokal: :D

Wir hatten diese Woche den Norovirus zu Besuch und dank vollem Einsatz in Sachen Quarantäne hat es "nur" unsere Tochter erwischt. Die allerdings auch gemeinsam mit 30 anderen Menschen, mit denen Sie auf einer Schifffahrt war. Ihr Erzählungen von dem Ausbruch lassen erahnen wieviel Spass dort alle hatten.... :kotz:

Mal sehen, wieviel Läufe es diese Woche noch werden, aber mind. einer noch. Heute war wieder bouldern angesagt und gestern eine kurze Runde, um die blöde Sonnenallergie nicht zu sehr zu befeuern. Noch 2 Tage, dann bin ich mit dem blöden Antibiotika endlich durch.

Und noch 5 Tage bis Urlaub!!! :bounce:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38266
Beschi**ene Woche, mit positivem Ausgang. Habe die Woche erfahren, dass ich unfreiwillig in ein paar Monaten zwei Vollzeitstellen ausfüllen muss, statt einer. Das wird Spaß machen ... nicht. Am Mittwoch wollte ich eine lange Runde laufen, es ging erst kurz vor Sonnenuntergang los. Ich bin dann ohne Sonnenbrille losgelaufen ... warum ich das erwähne? Ab ~ Km 5,5 bin ich auf dem Elbradweg unterwegs gewesen ... und was kam mir ab da wie ein Sturm entgegen? Tausende kleine, weiße Fliegen. Ich habe es noch 500 Meter versucht und dann entnervt aufgegeben, bin umgedreht. Tag gelaufen. Am Donnerstag dann ein neuer Versuch, wenigstens ein paar Km zusammen zu bekommen. Nach einem Km Dauerregen ... und ich habe dadurch relativ schnell gemerkt, dass ich vergessen hatte abzukleben. Der Lauf war nach Km 3,5 beendet, Tag gelaufen.

Immerhin hatte ich dadurch nur eine minimale Vorbelastung und so ging es heute 3:30 Uhr auf in Richtung Elbsandsteingebirge, bei 16 Grad. War ein sehr schöner Lauf (56 Km). In den 30ern war ich gefühlt muskulär platt, bei Km 40 gab es dann das erste Getränk, aus der nagelneuen 1 Liter Sportflasche. :wink: Danach war die Welt wieder in Ordnung und es lief echt gut. Hätte noch weiter laufen können, aber ich wollte mich nicht nochmal komplett verausgaben. Dazu kam die Sonne voll raus und ich möchte zumindest nächste Woche nochmal was reißen. Also die Treppen zur Zugstation hoch und was kam da ... der Zug. Sollte so sein und nicht anders!

Die neue Flasche (danke für den Tipp Friemel) hat voll überzeugt. Ich hatte wirklich ein explosives Gemisch drin, die Flasche war komplett voll und wurde 40 Km richtig durchgeschüttelt. So war gar nix, nur wenn ich das Rückgrat durchgedrückt hatte, war der Druck in der Flasche wohl zu groß. Dann öffnete sich die Überdruck Deckeldichtung kurz und das war es. Ist vielleicht 10-15 Mal passiert. Somit war die Flasche und der Deckel leicht feucht, aber keinerlei Vergleich zu den vorherigen Versuchen. Bei halber Flasche war gar nix, nur beim Öffnen habe ich diese dann mit Absicht weit weggehalten. Zurecht, wenige Schaumspritzer gingen wohl 3 Meter hoch. :hihi: Drucktest bestanden, ist meine Flasche für die nächsten Jahre!

Re: Der Starter-Faden

38267
@Alcx Das klingt nach kleinem Happy End. :bounce:
Holger hatte Deinen langen Lauf entdeckt und beeindruckt kommentiert. Mit der Vorgeschichte gibt es natürlich noch Extrapunkte :zwinker5:

Ich hab gerade gesehen, dass ich meinen letzten Text etwas gewürfelt habe :klatsch:
In die Lokalpresse hatte es die Truppe um meine Tochter geschafft, nicht die gebeutelten Läufer in diesem Jahr.
:gruebel:
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38268
@d'Oma joggt
Das stimmt natürlich … da schwingt ein bisschen Frust mit, natürlich werden die Läufe getrackt, doch es ist halt anders … einerseits bin ich ja froh, dass ich überhaupt laufen darf, aber andererseits ist mir das viel zu wenig.

Dir wünsche ich aber einen erfolgreichen Wiedereinstieg!
Ich finde es immer wieder toll, was medizinisch inzwischen möglich ist.

@Rauchzeichen
Danke, interessanter Vorschlag, momentan halte ich mich aber an die Vorgabe vom Physio, nur zwei mal pro Woche zu laufen und dazwischen ausreichend Pause. Meine Übungen mit dem Faszienball (ich mag es nicht!) mache ich täglich, dehnen und kräftigen auch mehrmals täglich. Ehrlicherweise muss ich auch zugeben, häufiger laufen würde der Kopf zwar gerne, aber ich benötige tatsächlich (noch) die längeren Pausen dazwischen.
Aber, sobald ich wieder häufiger „darf“ kann ich mal versuchen, ob mir das liegt. Das kann ich nicht einschätzen.
Ab und zu Radfahren und mein „normales“ Kraft- und Mobility-Programm mache ich ja auch noch.


@Friemel
Deine Geschichte erinnert mich an meine Freundin, die neulich über Nacht „mal eben schnell“ ihren Sohn und ein paar seiner Klassenkameraden aus einem Sporthotel in Österreich abholen musste, da 45 von 50 Schülern nebst 5 von 6 Lehrern mit dem Norovirus „flach“ lagen. Auch schön, mehrere Stunden Autofahrt mit den kranken Kids … Alle Eltern haben sich dann sozusagen das Virus nach Hause geholt.

Achja – und das mit dem Antibiotika und Sonne habe ich auch schon mal „geschafft“. Auch gerade nochmal gut gegangen.


@Alcx
Das mit den Fliegen ist dieses Jahr aber auch extrem – ich bin neulich nach dem Regen auch durch dichte Schwärme ohne Brille gelaufen und habe geflucht … irgendwann muss man ja auch mal atmen, aber puuuh …!
Welchen Laufrucksack hast du eigentlich? Da ist deine Getränkeflasche fest „verankert“?


Diese Woche war mein Hüftaußenschmerz irgendwie präsenter, Donnerstag war Mistwetter und da habe ich dann lieber ne Runde Gymnastik gemacht. So war ich dann erst gestern meine erste kleine Runde laufen – Schmerzen wurden zumindest nicht schlimmer. Und heute den ganzen Tag auf den Beinen (Extrem-Gardening) – was soll ich sagen …? Ich mag es nicht beschreien, aber es fühlt sich besser an … Es ist leider ständig dieses Auf und Ab, besser und schlechter, seit Wochen, das lässt mich manchmal verzweifeln …

Mal schauen, ob ich morgen das zweite Mal laufe, oder ne Runde mit dem Rad unterwegs bin … oder einfach faulenze …


Benutzt eigentlich jemand von euch eine Massagepistole?
Die Mitarbeiterin von meinem Physio hält viel davon, aber nachdem ich ein bisschen im Web gesucht habe (eher mehrere Stunden) bin ich etwas überfordert, welches Modell und überhaupt …

Re: Der Starter-Faden

38269
@deluxe71 Um mal kurz auf die Massagepistole zu antworten.

Ich selber habe sie noch nicht benutzt, weiß aber von jemandem, der ganz angetan davon ist. Allerdings ist natürlich auch da sicher wichtig, dass es regelmäßig genutzt wird. :gruebel:

Ich war nicht laufen, nein. Mein Mann übrigens auch nicht. Wollen wir drüber reden? Nein, hab erst einmal die Nase voll von diesen ständigen Stöcken, die einem vor die Füsse geschmissen werden und fahre jetzt in den Urlaub.... also nachher :D
Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

Re: Der Starter-Faden

38270
@Friemel

Schönen Urlaub gewünscht... :hallo:
5 km - 21:44 (09.09.2023 - Tierparklauf)
10 km - 44:40 (16.10.2022 - The Great 10K)
HM - 1:39:18 (28.08.2022 - Die Generalprobe)
25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25)
M - 03:38:13 (25.09.2022 - BM)
50 km - 04:32:07 (17.03.2024 - Werderseelauf)

Re: Der Starter-Faden

38272
@Rauchzeichen :es gibt ja noch die Chance auf ein DNS/DNF, dann ist Dir das Podium sicher. :prof:
@Friemel : Auch von mir Dir einen schönen Urlaub.
@deluxe71 : Meine Erfahrung mit der Massagepistole beschränkt sich darauf, dass ich damit mal auf einer Massageliege beim 24h-Lauf "bearbeitet" wurde, als zwischendurch fast gar nix mehr ging. Es wurde eher schlechter, was aber mehr an dem Typen am Gerät und nicht an der Pistole lag.

@me: Heute geht es mal wieder zum Abholen der Startunterlagen. Der HH-Triathlon steht an. Das wird Sonntag so absurd früh. Mein Start ist um 7:00 - da ist man schon im Wasser im Neo, hat vorher sein Rad eingecheckt, alles aufgebaut und den Starterbeutel abgegeben. Ich bin zwar Frühaufsteher, aber das wird absurd.
Und das Absurdeste: Ich habe es mir selbst ausgesucht uns sogar dafür Aufpreis gezahlt. Nur so habe ich die Chance, noch zu einer Familienfeier zu kommen.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38273
deluxe71 hat geschrieben: Hallo zusammen …! :hallo:
Na, das ist ja super genial:
Seit ich hier bin, ging es mir noch ein paar Tage richtig schlecht und seit knapp einer Woche geht es mir deutlich besser! :hurra:
Und deshalb bin ich am Sonntag tatsächlich noch mal gelaufen und habe damit letzte Woche sagenhafte 9,7 km geschafft.

Und diese Woche gleich am Dienstag habe ich mich bei 31 °C abgequält. Naja, Schmerzen habe ich schon noch, manchmal auch stärker, aber das beste ist einfach, dass es nach dem Laufen nicht mehr schlimmer wird und ab und zu tagsüber vergesse ich sogar den Schmerz (der mein ständiger Begleiter Tag und Nacht seit April ist). Und daran merke ich erst, wie sehr mich das eigentlich "belastet".
Ein Lichtblick, es geht aufwärts – ich darf vorsichtig etwas mehr laufen, sofern es nicht schlimmer wird. Was wohl meine nicht mehr vorhandene Kondition dazu sagt?

Das Thema "Massagepistole" stelle ich jetzt hinten an … der Physio-Chef hat mich derart gequält, ich glaube nicht, dass ich DAS mit einer Pistole hinkriege.

@ruca
Oh ja, das ist zwar sehr früh, andererseits ist es wettermäßig vielleicht besser, etwas früher unterwegs zu sein? Soll ja doch wieder recht warm werden (da wäre es in Roth letzte Woche angenehmer gewesen). Ich drücke die Daumen!

@Friemel
Ich wünsche einen schönen Urlaub – und danach ist alles wieder gut …!


Rauchzeichen hat geschrieben: d.h. es gibt noch nicht mal einen Platz auf dem AK Siegespodest😂.
Ach, und das konntest du nicht vorher herausfinden? Vielleicht sind sie ja alle vieeel langsamer …? :P

Re: Der Starter-Faden

38274
@Ruca: Wünsche dir ganz viel Erfolg beim Triathlon!

@Friemel: Schönen Urlaub dir!

@Rauchzeichen: Und dir viel Spaß beim Dorflauf!



@Me:
Morgen startet der Night52, allerdings ohne mich.

Nach einer Woche Ausbildungs-Camping und entsprechender (geplanter) Trainingspause hat mich Corona niedergestreckt (zum dritten Mal) was nochmal 2 Wochen Zwangspause nach sich gezogen hat.
Ich hab gestern einen Testlauf gestartet um zu schauen ob irgendeine Aussicht auf Erfolg besteht, nach 20km musste ich einsehen: Definitiv nein.
Ist praktisch wie nach dem letzten Corona, der Puls bleibt relativ niedrig, es fühlt sich aber trotzdem schwer an, selbst wenn ich (gefühlt) alles reinlege steigt der Puls kaum in Zone 4, bzw. nur in den untersten Bereich von Zone 4, der Körper macht einfach vorher dicht.
Die ersten 20km gingen so, nicht locker, aber zumindest ohne größere Probleme. Im Bereich 20-25 habe ich es dann ganz direkt gemerkt: Keine Kraft mehr. Eigentlich hätte da der Lauf auch zu Ende sein sollen, dummerweise musste ich wegen einer gesperrten Brücke nochmal 5km Umweg draufpacken, die ich dann großteils marschiert bin. Ich könnte jetzt sagen, zum Schutz von Yuna, weil es in der Zwischenzeit dann auch für sie zu warm geworden ist zum laufen - aber ich habe diese Gehpausen auch sehr dankbar angenommen weil ich schlicht platt war.
Da ist die Lücke zu den 52km einfach zu groß, als das der Start Sinn machen würde. Also werde ich Samstag Abend wohl laufen, aber halt zu Hause statt in Bretten und versuchen schrittweise wieder aus dem Loch herauszukriechen - es soll im Augenblick einfach nicht sein.

Bleibt, für dieses Jahr, der Arberland Marathon mit Yuna, bis dahin ist noch etwas Zeit.

Re: Der Starter-Faden

38275
@Phenix : Schöner Mist. Aber gut, dass Du die Reißleine gezogen hast, es lässt sich ja nichts erzwingen.

@deluxe71: Das klingt doch mal zur Abwechslung richtig gut. Jetzt es aufgrund der Euphorie bloß nicht übertreiben.

@me:
ganz großen Dank an diesen LKW-Fahrer hier:

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... ns116.html
Da wollte ich eigentlich Sonntag auf dem Weg zum Triathlon mit der U-Bahn drüber...

Irgendwie werde ich da schon hinkommen, habe ja ein Rennrad dabei. Aber der Plan, ganz bequem die U-Bahn-Haltestelle um die Ecke zu nehmen und direkt neben der Wechselzone wieder auszusteigen, hat sich damit wohl zerschlagen. Und womöglich wird es noch früher als gedacht.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38276
Ups... der NDR editiert munter am Artikel rum. Zuerst hieß es in beide Richtungen lange gesperrt, dann nur noch eine Richtung. Und jetzt sieht es so aus, als wären beide Richtungen heute noch befahrbar, eine davon zwar nur in Schrittgeschwindigkeit aber das ist direkt an der Haltestelle (fast) egal. :daumen:
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38277
ruca hat geschrieben: 12.07.2024, 14:45 Ups... der NDR editiert munter am Artikel rum. Zuerst hieß es in beide Richtungen lange gesperrt, dann nur noch eine Richtung. Und jetzt sieht es so aus, als wären beide Richtungen heute noch befahrbar, eine davon zwar nur in Schrittgeschwindigkeit aber das ist direkt an der Haltestelle (fast) egal. :daumen:
Hauptsache du kommst gut durch.

Schönen Abend zusammen.
@Friemel : Schönen Urlaub und liebe Grüße an Holle.

@ruca : Daumen sind gedrückt. Bin schon auf deine Splits gespannt.
@Phenix und @deluxe71 : Gute Besserung.
@Rauchzeichen : Keine Sorge, dieses (Luxus) Problem bekommst du geregelt.

Hier gibt es in Punkto laufen nichts neues. Seit über einem Monat geht nichts mehr.

@Delmenhorst: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Motto: wenig laufen viel :prost3:

Liebe Grüße in die Runde Fam. Raffi :umarm:

Re: Der Starter-Faden

38278
@Friemel: Schönen Urlaub euch! :winken:
@ruca: Viel Spaß und Erfolg beim Triathlon morgen, auch wenn die Anreise am frühen Morgen etwas stressig wird. :daumen:
@Phenix: Schade, aber die absolut richtige Entscheidung. Als langjähriger Läufer weiß man einfach, ob es Sinn macht oder nicht.
@Rauchzeichen: Bin gespannt, ob es nicht doch für das Podest reicht. :wink: Viel Spaß morgen und bei regionalen Läufen "sollte" man als Läufer einfach mitmachen.
@Raffi: Drücke die Daumen, dass es in Horstland wenigstens halbwegs geht. Mit Gehen sind auch 100 Km drin. :wink:
@deluxe71: Wird schon wieder. Thema Rucksack, SASMO (6L) Laufrucksack. Bei der dicken 1 Liter Flasche wackelt nichts. Unten habe ich auch noch ein Stück Hartschaum rein gebastelt, damit der Flaschenboden nicht direkt auf den Rücken drückt. Hatte mich von Anfang an gefragt, wozu die beiden kurzen Bändel oben im Flaschen "Kühlfach" sind. Nach deiner Frage macht es Sinn, damit kann mal wohl eine dünnere Flasche befestigen. Somit rutscht diese oben nicht groß hin und her.

Meine letzte Trainingswoche lief bisher mal so richtig schief, nach dem letzten Wochenende war ich einfach nur platt. Am Sonntag gab es zusätzlich zum Lauf am Sonnabend noch eine ganztägige, anstrengende Unternehmung mit der Verwandtschaft. Dazu kam am Mo/Di Abend Fußball und es war die Tage so richtig warm. Am Mittwoch dann "flottere" 13 Km, auch ein paar Km durch den Wald. Da hat sich am Donnerstag gleich das Knie gemeldet, Laufpause. Selbst ohne Knie wäre es nichts geworden, Do/Fr war ich bis Spätabends in Restaurants. Das Sozialleben muss ja auch gepflegt werden, immerhin war das Essen sehr gut und Eiweißreich. :wink:

Eine Chance habe ich noch, die Vorbereitung für mich noch halbwegs gut zu beenden. Heute Nachmittag habe ich mir ein explizites Horstland Training vorgenommen, Ausgang offen. Habe eine Weile überlegt, wie dieses aussehen wird. Letztendlich glaube ich zumindest, dass es genau das Richtige sein wird. :D

Re: Der Starter-Faden

38279
Horstland kann kommen, die Vorbereitung ist abgeschlossen. Mein letzter Lauf sollte ungefähr der Strecke von Horstland entsprechen, mit leicht erschwerten Bedingungen. Somit ging es auf eine ~1 Km Laufrunde und 51 Km sind es insgesamt geworden. Geplant waren eigentlich 60 Km, aber heute Morgen um 4 Uhr hatte ich keinen wirklichen Bock mehr. Dazu ist in dann 2 Wochen reichlich Gelegenheit, dort muss es ja zwangsweise weiter gehen. :) Es war eine kurze Nacht, meine Beine sind platt, aber ansonsten geht es meiner Orthopädie und mir gut. Auch beim Lauf selber keinerlei Probleme, nun muss in zwei Wochen nur noch das Wetter halbwegs passen.

Schönen Sonntag. :winken:

Re: Der Starter-Faden

38280
Dringender Tipp an alle, die mal nen Triathlon machen: unbedingt prüfen, ob die bereitstehenden Laufschuhe nicht evtl. einen Knoten im Schnürsenkel haben. :klatsch:

Das hat mir die Sub 2:45 gekostet - war ganze 12s drüber, aber die bekam ich nicht wieder rein.

Ansonsten war es genial. Wetter wunderschön mit Sonne, nur etwas weniger Wind wäre nett gewesen.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38281
So, 2:20:12h, und den größten Teil des Laufs hatte ich eine exklusive Fahrradbegleitung - genau wie der erste, nur bei mir stand keine Nummer auf dem Schild, sondern irgendwas mit Besen.

Das Elend begann Dienstag mit einer Whatsapp, ob ich nicht vielleicht den HM laufen wollte. Sportkameradin K. schrieb, sie wolle einen Trainingslauf machen, und ihre neue Arbeitskollegin Claudi, mit der ich zusammen in Hannover gelaufen bin, wollte auch mit. Ich schlug Zielzeit 2:20 vor, K. sagte, da es nicht warm wird (es hat sch rausgestellt, das war eine Lüge!!!) gingen auch 2:15.

D.h. Weil ich im Moment nur so 3/4 fit bin, habe ich einen kleinen Test auf dem Laufband gemacht, 45min @6:13min klappte ganz gut, also hab ich mich angemeldet.
Freitag sagte Claudi ab wg Corona, K. schrieb Samstag, dass sie helfen müsse, d.h. ich musste alleine laufen, ganz alleine war ich natürlich nicht - insgesamt waren 39 Leute am Start.
Bei der Startnummernabholung traf ich dann ein paar Bekannte, darunter A., die den HM als langen Lauf mitnehmen und deshalb mit niedrigen Puls unterwegs sein wollte. Ihre Pace deckte sich ungefähr mit mit meiner Zielpace, also bin ich mit ihr und einem aus M70 los und wir haben das Feld nach hinten abgesichert. A. hat sich dann nach dem Wendepunkt verabschiedet, weil sie den angestrebten Pulsbereich nach unten verlassen hat und ein bisschen beschleunigen musste, den Kollegen habe ich bei der vorletzten Verpflegungsstelle ziehen lassen, weil ich noch ein Schwätzchen mit der Standbesatzung gehalten habe. (Garmin sagt: Reine Laufzeit 2:16h, d.h. ich sollte in Zukunft vielleicht weniger reden...) Die Pausen waren aber leider auch nötig, weil mein Puls sich im Gegensatz zu A. nach oben verabschiedet hat und ich mich nicht komplett abschießen wollte.

Nach 2:20:12 trabte ich dann durchs Ziel, anschließend haben mich die beiden Besenradfahrer noch zu einem (alkoholfreien) Bier eingeladen. Mit der Zeit bin ich ganz zufrieden, es war sogar etwas schneller als in Hannover.

Hoffentlich wird Claudi bald wieder fit, nächster Stopp ist nämlich Berlin City Night in 2 Wochen, da will meine Frau dann auch mitlaufen.

Wenn es von euch mal jemand Anfang Juli zu uns verschlägt:
Dorflauf Dodenau, sehr empfehlenswerte Veranstaltung, flache Wendepunktstrecke inkl. einem 300m Tunnel, amtlich vermessen und Bestenlisten-tauglich, barfuß-tauglich (Gueng ist auch jedes Jahr mit seiner Laufgruppe da), und wenn man langsam genug ist, kriegt man auch noch einen ausgegeben😂
Alternativstrecken zum HM sind 10k, 5k, 7.5k Nordic Walking und ein paar Kinderläufe.
Verpflegung: lecker Kuchenbuffet und sehr gute Bratwurst vom lokalen Metzger

@ruca
Glückwunsch zum Finish! Hab gestern den Sprint im Fernsehen geschaut, sehr coole Strecke.

@Alcx
Frohes Kreiseln wünsche ich😉

Re: Der Starter-Faden

38282
@Rauchzeichen

Ganz herzlichen Glückwunsch zum Finish!
Bei 2:20 schon das "Besenfahrrad" hinter sich? Unglaublich, bei uns bricht immer das große Gemecker aus, wenn ein HM ein 2:30-Zeitlimit hat. Und am Ende wird das ignoriert und die letzten sind nach ca. 3h im Ziel und das sind keine Läufer, die nach der ersten Hälfte eingebrochen sind, schon der 5k-Split zeigt, dass die von Anfang an nicht schneller planten. Bei Dir waren da wirklich nur die flotteren Läufer unterwegs, da hat das Besenrad nix zu sagen und man kann ja nix erzwingen, was gerade nicht an Form da ist.

Hier noch ein kurzer Bericht von meinem Triathlon gestern.

Der Wecker klingelte um 3:30 Uhr. Ich war aber schon um 3:27 wach und hatte vorher ziemlich schlecht geschlafen.

Ok, fertig gemacht (Frühstück und Verdauung muss ja durch sein) und dann zur (wieder fahrenden U-Bahn) um 4:44 geschafft. Um 5:45 öffnete die Wechselzone und ich hatte noch genügend Zeit und betrat diese ganz entspannt als einer der ersten...

Beim Aufbau zu lange gedacht, dass ich richtig viel Zeit habe und die diesmal etwas längeren Wege unterschätzt, aber es klappte dann doch und ich war rechtzeitig um kurz vor 7 beim Schwimmstart.
Oh, irgendwann fiel mir auf, dass ich vielleicht noch die Uhr starten solle und ihr die Chance geben sollte, noch GPS zu finden. Dann kam die Ansage: "Es geht gleich los." Trööööt
Häh? War das schon der Start? Da alle anderen losschwammen, muss er es gewesen sein -also los - in die wunderschöne Morgensonne. Mein letztes Schwimmen war 4 Wochen her, zuviel erwartete ich nicht. Die Strecke habe ich ohne große Umwege gut getroffen, die Sicht war exzellent und ich hatte wieder Brustschwimmer neben mit, an denen ich mich gut orientieren konnte.
Nach 37 Minuten war kam ich dann aus dem Wasser (ca. 1 Minute langsamer als sonst).
Wechseln aufs Rad klappte gut und da erste Startgruppe war die Strecke noch traumhaft leer (es gab 3 Runden zu fahren, entsprechend wurde es immer voller).
Kurz nach Beginn der Radstrecke hatte ich eine Athletin vor mir, die mir noch öfters begegnen solle. Sie fuhr etwa mein Tempo aber minimal langsamer - aber nicht langsam genug, um sie regelgemäß in 25s zu überholen. Unter Einhaltung der Windschattenregel blieb ich zunächst hinter ihr, bis ich dann nach vielleicht 5km doch an ihr vorbeizog.
Ich fuhr was ging, war aber auch nicht überaus aggressiv, die Strecke hatte doch einige Kurven und einen nervigen Anstieg, da war das in den Vierlanden vor 4 Wochen deutlich einfacher.
Dann lag 2x Glas auf der Strecke. Das erste Mal in einer schnellen Abfahrtskurve, da konnte ich noch gut ausweichen. Das zweite Mal auf gerader aber enger Strecke. Den großen Splittern bin ich ausgewichen, hatte einen dann aber doch voll unter dem Hinterrad, bei dem ich hörte und merkte, wie er dann seitlich "rausflitschte". Meine Reifen haben an der Stelle jetzt tatsächlich zwei kleine Cuts, es ging aber nicht mal durch und es kam kein Dichtmittel raus. Mit den alten Reifen wäre das vermutlich das Ende gewesen, bin ich froh, dass ich gewechselt habe. (Alte Reifen: Conti GP 5000 mit Schlauch, neue Reifen: Conti GP 5000 AS TR - tubeless aufgezogen) .
Dann kam die letzte Runde in der deutlich mehr Verkehr war. Kurz nach Ausfahrt aus dem Wallringtunnel kam eine holprige enge Kurve in einer Baustelle (wie ich später erfuhr, haben sich dort einige hingelegt...). Dort bremste ich etwas und bekam einen Schlag durch die Bodenwelle. Gleichzeitig wurde ich auch noch von einem sehr Ambitionierten auf seinem Zeitfahrrad überholt.
Tja, plötzlich war die Kette vom vorderen Kettenblatt abgesprungen... vorsichtig habe ich geschaut, ob ich die durch vorsichtiges Treten wieder reinbekomme und es klappte... puh. Der Überholer neben mir hat das mitbekommen und sofort nachgefragt, ob alles ok ist. :daumen: Ich habe mich bedankt und weiter ging es.
Auf dieser Runde kam dann auf einmal wieder die Athletin vom Anfang und hat mich überholt. Tempo war ziemlich ähnlich aber ich kam besser mit Anstiegen klar und wer dann wen überholt hat, lag am ehesten am Streckenprofi. Am vorletzten Anstieg vorm Radziel hatte ich sie dann aber endgültig abgehängt und sie kam 20s nach mir ins Rad-Ziel.
Dann der Wechsel auf Laufen.
Als ich in den rechten Schuh schlüpfen wollte, sah ich, dass es nicht geht, da da ein Knoten in den Schnürsenkeln war. :klatsch:
Also Schuh hoch und mit spitzen Fingern diesen blöden Knoten geöffnet. War zum Glück nicht komplett fest aber auch nicht "eben mal so" zu öffnen - schon gar nicht mit meinem Puls von ca. 145. Jetzt weiß ich, wie sich Biathleten fühlen. Am Ende war der Knoten offen, das hat mich aber locker 30s gekostet.
Auch gut daran zu sehen, dass die andere Athletin (die insgesamt langsamer wechselte) wieder vor mir war. Ich habe sie dann aber noch in der langen Wechselzone überholt und diese 20s vor ihr verlassen. Am war ich 2:30 Minuten vor ihr, wir haben uns im Ziel noch unterhalten und hatten beide Motivation aus dem Radfahrduell gezogen, ist immer eine gute Orientierung, wenn jemand mit ähnlichem Leistungsbereich um einen herum unterwegs ist.
Das Laufen war dann recht ereignislos und (leider) erstaunlich einsam. Ich wäre gerne unter 2:45h geblieben, wusste auch, dass es knapp wird, aber trotz aller Anstrengung am Ende fehlten mir 12s. Laufzeit 48:06 für 10km (laut Uhr 9,8 - auch letztes Jahr schon).
Ich bin aber sehr zufrieden. Alles gegeben, neue Bestzeit (die aber zu einem großen Teil daran liegt, dass die Radstrecke ca. 2km zu kurz war) und ein traumhafter Wettkampf.
Den frühen Startblock hatte ich ja gebucht, weil ich noch zu einer Taufe musste. Eigentlich von der Zeit her nicht zu schaffen, ich wollte aber wenigstens bei der Feier noch dabei sein. Die Taufe hatte sich aber so verzögert, dass ich die tatsächlich auch noch geschafft habe, ich kam in sprichwörtlich letzter Sekunde dazu (ja, ich hatte vor Ort noch geduscht und Klamotten gewechselt). Erst gegen 7 Uhr abends wartete dann die hochverdiente Badewanne auf mich.
Gepennt habe ich danach fast 9 Stunden und jetzt wartet ein normaler Arbeitstag auf mich - und wieder mal meine 40km mit dem Rad.
Rauchzeichen hat geschrieben: 14.07.2024, 15:44 @ruca
Glückwunsch zum Finish! Hab gestern den Sprint im Fernsehen geschaut, sehr coole Strecke.
Danke!

Unsere Strecke war deutlich anders. Die Elite war nur in der engen Innenstadt unterwegs, für uns ging es ein ganzes Stück weiter raus, dafür aber z.B. nicht über die Mönckebergstraße.

https://hamburg.triathlon.org/elite_rennen/strecke/
vs
https://wts-assets.triathlon.org/hambur ... Map_24.png
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Der Starter-Faden

38283
Nochmal zum Besenfahrrad:
Ich sehe das ganz entspannt. Wäre ich am Wochenende vorher in Marburg gestartet, hätte ich bei 1300 Finishern noch gut ein Viertel hinter mir gelassen. Insofern bin ich ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis. Ich war auch nicht, der letzte, der die Ziellinie überquert hat, weil zu dem Zeitpunkt noch die Walker auf der Strecke waren und außerdem der 5km Lauf lief.
Bei den kleinen Dorfläufen bei uns sind wirklich nur die schnelleren Leute unterwegs, selten verirrt sich mal ein eher unambitionierter "Freizeit"läufer so wie ich an den Start. Das ist in großen Städten sicher anders.
Ich glaub, vor ein paar jahren hat es mal Stress mit so einem 3h Starter gegeben, der 40 Minuten nach dem vorletzten ins Ziel kam und sich bitterlich beklagt hat, dass keiner auf ihn im Ziel gewartet hat.

Normalerweise wäre ich beim 5er oder 10er gestartet, und da hätte ich noch ein paar Leute gekriegt. Dieses Jahr war das Niveau aber auch auf den kürzeren Strecken ziemlich hoch.
Der "schlechteste" Mann ist bei 49 Finishern mit 1:01 reingekommen, er war M65.
Beim 5er war der letzte Mann bei 40 Finishern ein M75 mit 31:40.

Re: Der Starter-Faden

38285
ruca hat geschrieben: 15.07.2024, 11:11 Meine Güte, was bei Euch die schlechteste Zeit ist, ist andernorts der Durchschnitt. :hihi:
Da siehst du mal, wie ich leide, wenn ich mit denen beim Lauftreff unterwegs bin.
Außerdem sind das alles alte Bergziegen, und da wird dann regelmäßig bergauf gelaufen, weil man dauernd in Richtung Hochsauerland abbiegt, anstatt schön flach auf dem Ederradweg zu cruisen.

Re: Der Starter-Faden

38286
Rauchzeichen hat geschrieben: 14.07.2024, 15:44 Wenn es von euch mal jemand Anfang Juli zu uns verschlägt:
Dorflauf Dodenau, sehr empfehlenswerte Veranstaltung, flache Wendepunktstrecke inkl. einem 300m Tunnel, amtlich vermessen und Bestenlisten-tauglich, barfuß-tauglich (Gueng ist auch jedes Jahr mit seiner Laufgruppe da), und wenn man langsam genug ist, kriegt man auch noch einen ausgegeben😂
Alternativstrecken zum HM sind 10k, 5k, 7.5k Nordic Walking und ein paar Kinderläufe.
Verpflegung: lecker Kuchenbuffet und sehr gute Bratwurst vom lokalen Metzger
Wir waren gestern im gleich Lauf unterwegs...:-)
Den Kollegen Gueng und seine Barfüssler habe ich auch gesichtet - die waren auf der 5km Strecke unterwegs. Um die ca. 300m Schotterpiste habe ich sie allerdings nicht beneidet...
Ansonsten ist das eine tolle Veranstaltung!

Re: Der Starter-Faden

38288
Rauchzeichen hat geschrieben: 15.07.2024, 10:55 ....Nochmal zum Besenfahrrad:....
Ging mir dieses Jahr auch schon so. Ich war Zweitletzte bei einem Lauf, zwischendurch auch mal Letzte, aber dann konnte ich noch einen jungen Mann überholen.
Waren nur 10 km und ich kam mit 1:07 ins Ziel, waren aber allerdings auch mehr als 250 HM.
Ich hatte von Anfang an keine Lust, weil ich den Lauf kenne und weiß, dass ich da leiden muß, aber es waren nur um die 50 Leute angemeldet und ich dachte, wenn wir da jetzt nicht hingehen, gibts den Lauf auch bald nicht mehr.
War wieder älteste Frau und deshalb auch 1. AK, hab einen Gutschein für ein Essen in einem Ausflugslokal gewonnen, jetzt kann ich meinen Mann zum Essen einladen.

In der Woche drauf war ich in Wiesbaden beim Citylauf, Marathon, HaMa, 10 km, 5 km ,,,,,,,und ich dachte, da ist sicher mehr Konkurrenz da in der Großstadt, aber weit gefehlt, wir waren bei den 10 km auch nur zu zweit.
Auch ein Abendstart, die Zehner um halb 8, und ich bin auch da nur 10 km gelaufen, weil ich meine Leute nicht so lange warten lassen wollte. Ich habe keine Vorstellung, warum da nur 2 Teilnehmerinnen waren, entweder waren die tatsächlich alle beim HaMa oder schon im Urlaub... ?????
Gruß RS

Re: Der Starter-Faden

38289
ruca hat geschrieben: 15.07.2024, 17:19 Wow. 9€ für einen bestenlistenfähigen HM, 6€ für das Gleiche bei 5 und 10km.
Ja, hier ist die Welt noch in Ordnung…
Kleine, sympathische Veranstaltung mit moderaten Preisen.
Bratwurst vom Grill, Kuchen von Oma…

Support your local Volkslauf!

In Dingelstädt gibts btw ne ähnliche Veranstaltung im Frühjahr und im Herbst.
Auch vermessen, auch auf ner ehemaligen Bahntrasse, auch mit Tunnel…

Re: Der Starter-Faden

38290
Auch hier nochmal Glückwunsch an ruca zum Triathlon und Rauchzeichen zum flotten lokalen Lauf, lustig geschrieben. :wink:

Am Sonntag hatte ich schon von der abgeschlossenen Lauf-Vorbereitung berichtet, gestern war dann auch mein letzter Lauf vor Horstland. Es sind nochmal 3x10 Km diese Woche geworden und zumindest der Lauf am Mittwoch lief erstaunlich locker. Einerseits bin ich froh, dass die Vorbereitung endlich vorbei ist. Andererseits fällt es mir nun schwer, noch 8 Tage die Beine ruhig zu halten. Werde mich aber dazu zwingen, weiß ganz genau, das dieses essentiell ist. Mein Lauf Equipment habe ich zusammen und auch mein WK Gewicht habe ich schon eine Weile. Somit gibt es jetzt für mich nichts mehr zu tun / zu beachten. So entspannt war ich noch nie vor so einem Lauf.

Ansonsten kommt schon langsam eine gewisse Vorfreude auf, auch wenn es wieder eine richtig schöne Quälerei wird. :kruecke: Komisches Hobby! :D Freue mich auch sehr einen großen Teil der Horstländer wieder zu sehen, denn diesen Lauf sollte es in dieser Team Kombination ja eigentlich nie wieder so geben. :daumen: Wird so oder so mein Lauf-Jahreshighlight. :winken:

Zurück zu „Anfänger unter sich“