Banner

Laufen mit den PillePallern 2013

1301
Laufsogern hat geschrieben:Aaaaber....
uiuiuiiu!
Du forderst aber viel! Nach so einem Berglauf auch noch noch Hause laufen, um sozusagen den HM und einen Langen zu kombinieren??
Mich würde das zuviel Kraft kosten.....ich hoffe dass du das gut wegsteckst....na ja du bist ja noch jung.... :nick:
Den HM willst du unbedingt noch reinpacken? Wären nicht 3 "gechillte" Lange mit Hinblick auf den Marathon besser? Tempo hast du doch schon drauf...oder wie??
:winken:
....und schön, dass du wieder da bist!!!
... aber der Marathon ist doch erst im Juni und auch ohne richtige Zeitambitionen (naja, ein bisschen schon :wink: ). Bis dahin kann ich noch ein paar lange machen, 6 Stück, um es genau zu nehmen. Und mit 5 wäre ich schon zufrieden, sofern ich die brauchbar hinbekomme.

Nachhauselaufen mache ich nur, wenn es wirklich noch geht ...

Grüße,
3fach

(Noch 3 ...)
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1302
...ach ich dachte du läufst in Mainz den M und hab mich insgeheim schon gefreut, dass du vorlegst.... :zwinker2: ....aber wer lesen kann ist im Vorteil....wo läufst du denn dann??

Ich werde noch 3-4 Lange machen und wenn das dann nicht reicht, kann ich auch nix machen!

1303
Wieso sollte das nicht reichen, liebe Marga? Ich hab im Moment eher die Befürchtung, dass deine Formkurve wieder absacken könnte ... aber die ist bestimmt totaaal unbegründet!

Genau, Christian, wo wirst du denn deinen M laufen? Vielleicht könntest du deine Sig ausbessern und erweitern, damit wir wissen, wann wir tippen und wann Daumen drücken müssen!

1304
kobold hat geschrieben: Ich hab im Moment eher die Befürchtung, dass deine Formkurve wieder absacken könnte ... aber die ist bestimmt totaaal unbegründet!
Ohhh mal bitte den Teufel nicht an die Wand! :teufel:
Ich habe ja die Hoffnung, dass mir da mein Trääner noch den einen oder anderen Tip geben wird, um das zu vermeiden!
Stimmts, Christian???!!! :nick:

1305
Wer ist dein Trainer? Ich dachte, du traininerst ansatzweise nach Marathon Austria?

Ich gebe nur ab und zu einen Tipp:
Die 12 km MRT waren gut heute. Wie lang wird dein längster Trainingslauf im MRT sein (abgesehen von Freiburg)? Wie ist die Planung bis "Monnem"? Das sind ja noch fast 6 Wochen, manch ein Trainer macht nur 6-Wochen-Pläne für den Marathon (Steffny?).

Anne, was ist denn dein nächstes Ziel, jetzt, wo du die sub2 schon gelaufen bist (Nochmal herzlichen Glückwunsch dazu, ich habe mich sehr für dich gefreut!)?

Marianne, geht es schon wieder aufwärts? Ich drücke die :daumen:

Grüße,
3fach
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1306
3fach hat geschrieben: Anne, was ist denn dein nächstes Ziel, jetzt, wo du die sub2 schon gelaufen bist (Nochmal herzlichen Glückwunsch dazu, ich habe mich sehr für dich gefreut!)?
Dankeschön, Christian! Nächster wirklich wichtiger Lauf ist der HM in Saarlouis am 30.5.. Da möchte ich die sub 2 klar bestätigen; wäre schön, wenn es in Richtung 1:57:30 ginge (1:57:46 ist meine bisherige PB - die steht eigentlich schon viel zu lange! :D ).

Vorher will ich zwei 10er laufen. Den ersten am 17.4. in Saarbrücken, allerdings eher zum Spaß - ein politisch korrekter "Frauenlauf". Der zweite soll als echter Vorbereitungs-WK für den HM dienen und hätte eigentlich am 8.5. sein sollen. Weil ich an dem Termin aber nicht kann, muss ich mir was Neues suchen. Vielleicht lauf ich am 13.5. in Echternach/Luxemburg, wenn ich irgendwie eine Fahrgelegenheit oder eine Verbindung mit Öffis auftun kann.

1307
Hallo ihr Lieben,

Ich staune nur noch ab den Leistungen, die da geboten werden. Wahnsinn. Christian, dir drück ich natürlich ganz speziell die Daumen für deine Ziele.
Und danke dir auch für die Nachfrage. Es ist nicht ganz zufällig, dass ich mich nicht mehr melde hier. Laufen ist leider weiterhin kein Thema, das Bein will einfach nur ganz, ganz langsam gesund werden. Bin schon froh, kann ich unterdessen fast schmerzfrei normal gehen, vom Laufen bin ich noch Wochen entfernt. Das gurkt mich ziemlich an, entsprechend mies ist meine Laune. Drum les ich lieber auch gar nicht mehr mit hier, und schreiben tu ich als Nicht-Läuferin schon gar nichts.
Bis später irgendwann :frown:

Liebe Grüsse, Marianne

1308
kobold hat geschrieben: Den ersten am 17.4. in Saarbrücken.
Tolle Stadt, weil mein Geburtsort (Nein, SB ist wirklich schön.). Da will ich im September mal wieder hin, alte Freunde sehen.
kobold hat geschrieben: Der zweite soll als echter Vorbereitungs-WK für den HM dienen und hätte eigentlich am 8.5. sein sollen. Weil ich an dem Termin aber nicht kann, muss ich mir was Neues suchen. Vielleicht lauf ich am 13.5. in Echternach/Luxemburg, wenn ich irgendwie eine Fahrgelegenheit oder eine Verbindung mit Öffis auftun kann.
Gut! Mit den beiden 10ern und der Leistung aus Freiburg solltest du eine neue PB hinbekommen. Deine Mischung aus Steffny und Eigenem scheint dir zu liegen. Du bist ein Beweis für das Zitat in meiner Sig. :) Das wird ein gutes Jahr. :daumen:

Grüße,
3fach


(Huuups, das war er ja! :party: )
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1309
3fach hat geschrieben:Wer ist dein Trainer? Ich dachte, du traininerst ansatzweise nach Marathon Austria?

Ich gebe nur ab und zu einen Tipp:
Die 12 km MRT waren gut heute. Wie lang wird dein längster Trainingslauf im MRT sein (abgesehen von Freiburg)? Wie ist die Planung bis "Monnem"? Das sind ja noch fast 6 Wochen, manch ein Trainer macht nur 6-Wochen-Pläne für den Marathon (Steffny?).

Anne, was ist denn dein nächstes Ziel, jetzt, wo du die sub2 schon gelaufen bist (Nochmal herzlichen Glückwunsch dazu, ich habe mich sehr für dich gefreut!)?

Marianne, geht es schon wieder aufwärts? Ich drücke die :daumen:

Grüße,
3fach

Lieber AbundzuTippgeber,
die genaue Planung ist auf der HP zu sehen. Extra für dich bis Mannheim... :wink:
Ich werde nun immer Mittwochs (oder Dienstags wenns sichs einrichten läßt) die Tempoeinheiten machen.
Mittw. 7.4. 1x 9 in MRT (wobei ich nach Puls laufen werde...also bei 85 + %)
Mittw. 14.4. Mittellanger Lauf (17km, davon 2 ein und aus) bei 80%-85%
Mittw. 21.4. 3x4000
Mittw. 28.4. Mittellanger ( 20km davon wieder 2km ein und aus) bei 80%-85%
Mittw. 5.5. 1 x 10 in MRT

Wird das so gut sein??
Und warum wird bei dir Party gefeiert und welche 12km MRT waren heute gut???
Iblixnet!

Marianne, lass doch den Kopf nicht hängen!!Vielleicht ein kleines Läufchen in Ehren? Nur so, zum mal wieder ausprobieren?? :streichl: :streichl:

:winken:

1312
kobold hat geschrieben:Herzlichen Glückwunsch zum 4.000sten Beitrag, lieber Christian!!! :D :party: :party4:

Darauf eine Runde Erdinger alk'frei! :hallo:
Danke und Prost! :daumen:
Laufsogern hat geschrieben:Lieber AbundzuTippgeber,
die genaue Planung ist auf der HP zu sehen. Extra für dich bis Mannheim... :wink:
Ich werde nun immer Mittwochs (oder Dienstags wenns sichs einrichten läßt) die Tempoeinheiten machen.
Mittw. 7.4. 1x 9 in MRT (wobei ich nach Puls laufen werde...also bei 85 + %)
Mittw. 14.4. Mittellanger Lauf (17km, davon 2 ein und aus) bei 80%-85%
Mittw. 21.4. 3x4000
Mittw. 28.4. Mittellanger ( 20km davon wieder 2km ein und aus) bei 80%-85%
Mittw. 5.5. 1 x 10 in MRT
Ich schaue es mir an, danke!



Und warum wird bei dir Party gefeiert und welche 12km MRT waren heute gut???
Iblixnet!
Das mit dem MRT war mein Fehler ich hatte mich verlesen in deinem Tagebuch. Sorry.

Den Grund für die Party kennst du jetzt. :teufel:

Grüße,
3fach
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1313
Laufsogern hat geschrieben: Wird das so gut sein??
Ich weiß es nicht. Woher auch?

Letztendlich ist das immer die Frage: Was passiert nach 35km bei einer Geschwindigkeit, die man noch nie zuvor in annähernder Länge gelaufen ist?

Insgesamt läufst du schon seit geraumer Zeit viele km, das meiste davon in sehr ruhigem Tempo und das scheint dir sehr gut zu bekommen. Und der schnelle HM hat dir scheinbar muskulär keine Probleme bereitet. Das sind sehr gute Voraussetzungen.
Darüberhinaus läufst du die langen mit einer leichten Vorermüdung aus den Freitagsläufen, das ist sicherlich auch ein großer Pluspunkt.
Deine Pulswerte sind top.

Das klingt alles sehr gut.

Viele Grüße,
3fach


Edit: Eine kleine Kritik kann ich mir nicht verkneifen: Mir selbst wäre es zu wenig MRT und dieses auch etwas zu langsam. Aber jeder hat seine eigene "magic formula". :zwinker4:
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1314
3fach hat geschrieben: Edit: Eine kleine Kritik kann ich mir nicht verkneifen: Mir selbst wäre es zu wenig MRT und dieses auch etwas zu langsam. Aber jeder hat seine eigene "magic formula". :zwinker4:
Ich gebe dir Recht, was das Tempo angeht. Da sind die Vorgaben des Planes wirklich zu langsam....aaaber ich bin ja auch alle schneller gelaufen, als vorgegeben...Was die Länge angeht, kann ich ja noch mal drüber nachdenken, ob ich ein wenig mehr mache... :zwinker4:

Und ja...Garantie bekommt man nie....

Danke Dir! (den Rest deines Textes nehm ich jetzt einfach mal als Lob, gelle :zwinker2: )
:winken:

1315
Laufsogern hat geschrieben:Ich gebe dir Recht, was das Tempo angeht. Da sind die Vorgaben des Planes wirklich zu langsam....aaaber ich bin ja auch alle schneller gelaufen, als vorgegeben...
Das Problem ist eben, ob man wirklich mit dem realistischen MRT trainineren sollte. Ich glaube nicht. Denn es gibt ein theoretisches MRT, das man im Training laufen sollte und eben nur im Idealfall umsetzen kann. Weil der Idealfall eben nur im Idealfall eintritt :teufel: , gibts ausserdem das langsamere realistische MRT, in dem man dann den WK läuft. Wenn man aber gleich langsamer trainiert, als im Idealfall erreichbar wäre, verschenkt man einiges, weil die Trainingsreize nicht ausreichen.

Ganz hilfreich und erhellend (wenn auch nicht wortwörtlich zu nehmen, ist eben individuell verschieden) finde ich Schoafs Ausführungen hierzu:
schoaf hat geschrieben:wie angekündigt meine paar cents zum thema debut und zielzeit, weil's in die heisse phase geht.
es ist vollkommen normal daran zu zweifeln, dass man eine errechnete marathon-pace, mit der man sich schon im training über deutlich kürzere distanzen teilweise schwer getan hat, auch über 42,2 kilometer bringen kann. allein die zweifel werden nicht grösser, wenn man es dennoch versucht und letztendlich tatsächlich scheitert. dann muss man halt überlegen, was falsch gelaufen ist, und diese erfahrung beim nächsten versuch mit einbeziehen. die zweifel werden aber vor allem nicht kleiner, wenn man erst gar nicht versucht, mit einer adequaten pace ins ziel zu kommen. im gegenteil sie werden wohl noch verstärkt, wenn man zwar 4 stunden, statt möglicher 3:45 gebraucht hat, aber dennoch am ende vollkommen geschlaucht und fertig ist.
soll heissen einfach extrem vorsichtig zu laufen, um nur ja nicht einzubrechen, bringt gar nichts. das macht nur den zweiten marathon wieder zum ersten, weil man eigentlich keinerlei erfahrungswerte aus dem ersten ziehen konnte, ausser dass ein marathon sehr lang und jedenfalls anstrengender ist, als 35 kilometer im training.

ich will euch jetzt dennoch nicht raten, mit jener pace zu starten, die ihr (als im optimalfall erreichbare) im trainingsplan stehen habt. es gibt schon ein paar faktoren, die vollkommen unabhängig davon, ob man debutiert, oder nicht, mit zu bedenken sind. etwa die anzahl der trainingstage. es sollte wohl allen irgendwo klar sein, dass es einen unterschied machen muss, wenn man für ein und dasselbe ziel 7 tage oder nur 4 tage in der woche trainiert. nehmen wir eine der gängigen formeln her, nämlich halbmarathonzeit*2 + 10 minuten. und gehen wir davon aus, dass die bei 6 trainingstagen realisierbar ist. bei jenen, die 4 tage trainieren, fällt in meinem plan (aber auch etwa bei greif) der regenerative lauf nach dem langen lauf weg. kein allzu großer beinbruch, aber doch ein weniger an umfang, das ich durchaus mit 2 sekunden pro kilometer mehr beim marathon beziffern würde. wie bei den 5 tage-plänen fällt dann zusätzlich noch, der fülllauf zwischen den beiden tempoeinheiten weg. und das wiegt schon schwerer, weil neben dem zusätzlichen umfang in den beinen die vorermüdung, die er verstärkt, deutlich mehr sicherheit in hinblick der qualität der zeiten in der darauffolgenden tempoeinheit gibt. 5 sekunden zeitverlust, würde ich meinen.
damit sind wir bei den 4-tage-trainiererInnen schon auf 7 sekunden, bei den 5-tage-trainiererInnen immer noch auf 5 sekunden, die sie auf ihr bestmögliches MRT aufschlagen sollten.
nächster punkt die qualität und die anzahl der langen läufe. wer brav alle langen läufe gelaufen ist, ist schon einmal gut dabei. die sollten jedenfalls ausreichend gewesen sein, um das marathonziel zu erreichen. aber nochmals scharf nachgedacht. die steigerung beim marathon selbst resultiert daraus, dass man zum einen gut vorbereitet ist, zum anderen aber auch bestens ausgeruht in den marathon geht. wer also nicht alle langen läufe durchgezogen hat, beziehungsweise nicht die kombinaton aus vorermüdenden dauerlauf am vortag plus entsprechend gut absolvierten langen lauf in den beinen hat, sollte sich durchaus darüber im klaren sein, dass damit der sprung auf die 42,2 kilometer ein deutlich größerer ist und entsprechende zeiteinbußen zu erwarten sind. solltet ihr also diesbezüglich ein wenig geschlampt haben, und das mag bei der ersten vorbereitung schon vorkommen, könnt ihr euch gut und gerne nochmals zumindest 5 sekunden draufschlagen.
wir sind dann also unter umständen beim MRT+12 sekunden. und jetzt kommt's. das solltet ihr alle bei einem lauf über mindestens 18 kilometer getestet haben und genau dieses tempo ist's auch, dass ich euch empfehle ins auge zu fassen, auf den ersten 15 bis 20 kilometern. danach könnt' ihr immer noch schneller werden, wenn ihr genug reserven habt, oder besser drauf seid, als gedacht. langsamer werdet ihr gegen ende von alleine, wenn's zu hoch gegriffen war.
also mut gefasst und den marathon in angriff genommen., ihr habt prinzipiell gut trainiert, ihr habt's alle drauf. jetzt braucht ihr nur noch den mut, euer training auch sinnvoll umzusetzen! :daumen:
Grüße,
3fach
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1316
Oooops jetzt wirds aber kompliziert.....(Frau Nixblicker winkt schon wieder :nene: )
Den Beitrag kannte ich schon und war eigentlich beruhigt...weil ich mir folgendes ausgerechnet habe:
Um die 4h Grenze zu knacken benötige ich eine 5:39/km.
Wenn ich meine HM Zeit*2 + 10 Minuten rechne, komme ich auf eine Zielzeit von 3:50h, was eine Pace von 5:27 ergibt. Rechne ich da Schoafs 12 Sekunden drauf, bin ich wieder bei 5:39.

Nun habe ich vor die Tempoläufe (sollte ich länger machen, also 18+....ok, mach ich!) bei 85% zu laufen. Dabei müßte eine 5:30 rausspringen...Damit habe ich doch Schoafs Plan erfüllt, oder?

Habe ich einen Denkfehler? Laufe ich die Tempoläufe zu langsam? Oder gar zu schnell?
:winken:

1317
Neinneinnein, kein Denkfehler!

Das passt schon alles gut, ist allenfalls ein bisschen knapp gerechnet. 5´39 reicht, aber halt sehr knapp, völlig ohne Puffer, wie z.B. Hitze (Mitte Mai) etc.. Und warum hältst du so stur an den 85% fest? Ich finde, 85% ist sehr locker. Lauf die MRT-Läufe einen Tick schneller (5-8 sek.), würde ich empfehlen. (Ich will dich jetzt nicht verunsichern, wir sprechen hier über minimale Veränderungen).

Übrigens sind die langen MRT-Läufe auch keine Garantie für die Zielereichung: Ich bin vor Frankfurt 24km (annähernd Ideal-)MRT * gelaufen und konnte den Marathon trotzdem nicht sub4 (also realistisches MRT) finishen. Wer bin ich also, dass ich hier Ratschläge gebe? :hihi:

Grüße,
3fach

*s. Tagebuch 4.10.2009
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1318
Hallo. :hallo:
Marianne, lass dich ganz fest drücken. :streichl: :umarm: :hug: :umarm: :streichl:
3fach: auch von mir Gratulation zum mittlerweilen 4011ten Beitrag :party: . Auf die "Frage" wer du bist, kann ich von mir aus nur antworten, jemand mit dem ich gerne mal laufen möchte, am liebsten mit allen Engelchen zusammen :nick: und dessen Ratschlag ich gerne höre. :daumen: Schön, dass du wieder gesund zurück bist.
Laufsogern: das Einzige, das dir die sub 4:00 zunichte machen kann, ist eine Krankheit oder Verletzung (also du selber). Du hast es drauf und wir glauben an dich :pokal: . Mach dir keinen Kopf deswegen. :meinung:
Anne: du machst das alles richtig. Gönne dir noch ein paar schöne Tage :giveme5: und dann kannst du wieder einsteigen. :walker:
Doris: machst du die nächsten Tage noch Recom oder gehst du auf Ausdauertraining? :giveme5:
Habe meinen 4 x 2000m IV heute durchgezogen, aber es war, wie ich jetzt immer mehr merke, keine so gute Idee :klatsch: . Hoffe, ich bekomme es in den nächsten 2Tagen in den Griff, sonst ist die Sub 2:00 am 1.5.10 nicht zu machen. Donnerstag sollte noch ein TDL am Sa. 10km und am So. 20km gelaufen werden :uah: . War heute nach dem Lauf so geschlaucht, dass ich noch über 3km gegangen bin, aber die Probleme/Beschwerden habe ich nicht beseitigen können :noidea: .
LG Raffi :winken:
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
Ein bisschen TRI schadet nie.
Bild

1319
Raffi hat geschrieben: Habe meinen 4 x 2000m IV heute durchgezogen, aber es war, wie ich jetzt immer mehr merke, keine so gute Idee :klatsch: . Hoffe, ich bekomme es in den nächsten 2Tagen in den Griff, sonst ist die Sub 2:00 am 1.5.10 nicht zu machen. Donnerstag sollte noch ein TDL am Sa. 10km und am So. 20km gelaufen werden :uah: . War heute nach dem Lauf so geschlaucht, dass ich noch über 3km gegangen bin, aber die Probleme/Beschwerden habe ich nicht beseitigen können :noidea: .
LG Raffi :winken:
Lieber Hans Peter, wenn du sowas nochmal machst, kriegst du von mir virtuell ganz kräftig eins hinter die Ohren - und ich werde Dorothea bitten, dir auch real welche zu verpassen. :nene:

Erstens warst du viel zu schnell bei deinen Intervallen. Wenn du sub 2 laufen willst, lauf sie ruhig in 5:25-5:30. Aber doch nicht in 5:05! :tocktock:

Aber vor allem ist zweitens (wie du sicherlich sehr gut weißt) mit Schienbeinbeschwerden absolut nicht zu spaßen. Sie sind halt ein typisches Überlastungszeichen! Dir fehlen ja leider trotz deiner sehr guten Ausdauer die Laufkilometer auf der Straße - da war der HM eigentlich schon Belastung genug, aber indem du das Training gleich wieder aufgenommen hast, hast du den gleichen Fehler gemacht wie ich, nämlich zu wenig regeneriert. Die Steigerung deiner Umfänge ist einfach zu drastisch, unabhängig von deinem Gewicht. :klatsch:

Und jetzt? Erst einmal würde ich ausgiebiges Kühlen der Schienbeine vorschlagen. Und dann das Training auf ein Schmalspurprogramm zurückfahren. Ich denke, die Ausdauer für diese Distanz hast du ja. Also würde ich auf die ganz langen Läufe verzichten und lieber kurze Einheiten machen, in denen du immer mal wieder Abschnitte im realistischen HM-Tempo läufst.

Und wenn du am Do noch Beschwerden hast, die Einheit auf jeden Fall ausfallen lassen! Es bringt nichts, gegen den Schmerz zu laufen. Das habe ich im vergangenen Frühjahr probiert und mir damit ein paar Wochen absolute Laufpause eingehandelt!

Pass bitte auf dich auf, ja!!!! :hallo: Gute Besserung! :hug: :küssen:

LG,
kobold

1320
Da wird Dorothea nicht mitmachen, sie pflegt mich sehr liebevoll :love2: :küssen: . Kann dir aber VERSPRECHEN, dass ich sicher kein Schmerzmittel nehme nur um LAUFEN zu können :nick: . Danke für die Tipps :daumen: , Schmalspur hoffe ich nicht fahren zu müssen.
Laut Plan sind die IV aber in 5:10 zu laufen :vertrag: .
Außerdem ist der Kurs nicht EBEN und letzte Woche bin ich doch schon einen TDL über 7km in 5:10 durchgelaufen, habe noch einige lockere Km drangehängt alles ohne Probleme :peinlich: .
Heute war scheinbar nicht mein Tag :uah: . Soll es geben, aber ich hoffe, es war der letzte von "diesen" bis nach dem HM :motz: . Vom Gletschermarathon verabschiede ich mich geistig schön langsam wieder. :frown:
Die nächsten Einheiten werde ich, wenn es geht auf Wiesen und Feldwege verlegen. Tempo ist zwar nicht so aussagekräftig und die Gelenke gewöhnen sich nicht an die Belastung durch Asphalt, aber so habe ich hoffentlich eine kleine Chance diese Läufe zu machen.
Werde diese Woche noch zu einem Laufschuhexperten gehen, hoffentlich hat er etwas für mich.
Die Schmerzen sind in der Zwischenzeit weg , nur beim Laufen auf Asphalt und Bergab sind sie wieder da :confused: .
Liebe Grüße Raffi :winken:
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
Ein bisschen TRI schadet nie.
Bild

1321
@3fach
Schön, dass du wieder mit heilen Knochen aus dem Osterurlaub zurück bist. :daumen:

@Raffi
Was hast du für einen Plan, der dir 4 x 2000 m in 5:05 min/km vorgibt?
Steffny empfiehlt, nach einem voll gelaufenen HM, 12 Tage lang kein Tempo zu laufen.
Daran halte ich mich zur Zeit, und hätte davon abgesehen noch gar keine Lust Tempo zu bolzen. Deswegen konzentriere ich mich auf ruhige DL.
Ansonsten, sei bitte vorsichtig Hans Peter! Vermutlich wird es schon ausreichen, dass du wieder regelmäßig läufst, damit du unter 2 Std. kommst.

@Marianne
Wird es denn wenigstens besser? Jetzt wird es ja endlich wärmer. Vielleicht hilft das auch deinem Oberschenkel? Ich hoffe es für dich, und schicke dir ein großes Paket Geduld rüber. :umarm: Das wird schon wieder, aber ich weiß ja wie das ist, und fühle mit dir.

LG Doris
Bild
Bild

1322
Raffi hat geschrieben: Laut Plan sind die IV aber in 5:10 zu laufen :vertrag: .
Außerdem ist der Kurs nicht EBEN und letzte Woche bin ich doch schon einen TDL über 7km in 5:10 durchgelaufen, habe noch einige lockere Km drangehängt alles ohne Probleme :peinlich: .
Dann ist das aber kein sub 2-Plan, sondern einer für sub 1:52, oder? :confused:

Vielleicht war es wirklich nur ein mieser Tag. Aber ich fürchte wirklich, du bist im Begriff, dich "abzuschießen". Ich konnte ja letzte Woche auch 3 Einheiten völlig normal laufen, nur mit leichten Ermüdungssymptomen, von denen ich dachte, die legen sich mit der Zeit. Von wegen ... :frown:

Wie auch immer - ich vertraue darauf, dass du vorsichtig bist! Denn selbst wenn liebevolle Pflege manches heilt - auch Dorothea kann nicht hexen! :wink:

1324
kobold hat geschrieben:Dann ist das aber kein sub 2-Plan, sondern einer für sub 1:52, oder? :confused:

Vielleicht war es wirklich nur ein mieser Tag. Aber ich fürchte wirklich, du bist im Begriff, dich "abzuschießen". Ich konnte ja letzte Woche auch 3 Einheiten völlig normal laufen, nur mit leichten Ermüdungssymptomen, von denen ich dachte, die legen sich mit der Zeit. Von wegen ... :frown:

Wie auch immer - ich vertraue darauf, dass du vorsichtig bist! Denn selbst wenn liebevolle Pflege manches heilt - auch Dorothea kann nicht hexen! :wink:


Der Gletscher-M. sollte „knapp drüber, in oder knapp unter 4:00“ sein :zwinker4: , deswegen der etwas abgewandelte Plan. Der HM war im Bereich von 1:58:xx bis1:55:xx geplant.
Da der HM-Kurs hügelig ist, musste ich einige Modifizierungen vornehmen, die eigentlich bisher machbar waren und sein sollten :confused: . Habe mich ja bis auf die letzten 2 Läufe auch noch super gefühlt, aber der harte Untergrund machte mir schon immer etwas Ärger, außerdem war es heute schon wieder warm. Möchte meine Minusgrade zurück haben, da war es leichter :peinlich: .
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
Ein bisschen TRI schadet nie.
Bild

1325
Raffi hat geschrieben: Möchte meine Minusgrade zurück haben, da war es leichter :peinlich: .
Pah! Bei Minusgraden fällt wieder Schnee! Und wohin zieht es dich dann? Auf die Laufstrecke? Nein?! In die Loipe? Ja?! - Siehste! Kälte bringt dir gar nichts für dein Lauftraining! :D

Außerdem sind die höheren Temperaturen nur am Anfang lästig und du gewöhnst dich schnell dran. Musst du auch! Beim HM Anfang Mai hat's sicher keine Minusgrade! :wink:

Ich hab mich grad entschieden, dass ich mir einen weiteren Pausentag gönne. Ein wenig zwickt es noch, nicht nur in der Wade, sondern auch in den hinteren Oberschenkeln, im rechen Schienbein ... diffuse Beanspruchungssymptome halt, nichts Ernstes, aber etwas, das ernst werden könnte (nach der Schienbein-Pause letztes Jahr bin ich da vorsichtig geworden). Außerdem sollte ich auch den Garten nicht ganz vernachlässigen ... morgen wird dann wieder gelaufen, nach 7 Stunden Reisezeit eine echte Wohltat!

LG, schönen Tag allerseits
Anne :hallo:

1326
Hallo Leute....lieber HansPeter.
ich finde deine Idee sehr gut, dass du mal zum Laufschuhberater gehen willst. Mich macht es stutzig, dass du den Asphalt so schlecht verträgst....da die meisten Wettkämpfe auf Asphalt stattfinden, solltest du dir dringend nach Schuhen schauen, die da besser geeignet sind. Mich würde es auch nicht wundern, wenn deine Schienbeinschmerzen da her rühren...
ich als "Langlauffetischistin" würde dir auch davon abraten jetzt Tempo zu bolzen...mach lieber mehr Ausdauer, dann kiommt das Tempo von allein....
Liebe Anne,
mach nicht zu lange Pause.....kleine, feine, nicht anstrengende Läufe....würde ich dir empfehlen. Die Beschreibung deiner Beschwerden hört sich für mich nach posthalbmarathonaler Depression an....(Jürgen nennts so was Phantomschmerzen, aber der hat ja auch keine Ahnung!). Also morgen unbedingt! einen Lauf!
Liebe Marianne..... :traurig:
:streichl: Du hast doch nun bestimmt einen Termin beim Arzt ausgemacht, ja?
Doris,
bei dir alles klar?
:winken:

1327
Hallo Hans Peter,

momentan lese ich in deinem Tagebuch Wettkampf, Intervall, TDL, Langer Lauf, Intervall - das sind 5 Qualitätseinheiten in Folge!
Du merkst, das geht nicht gut. Bitte nimm deutlich Gas raus und laufe nur noch locker und auf gutem Belag, bis die Schmerzen verschwunden sind.

:besserng:
und viele Grüße,
3fach
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1328
Es ist nicht ungewöhnlich, dass das Laufen auf Naturstrassen, und dann noch bei hügeligem Gelände weniger anstrengend ist für die Gelenke als das Laufen auf Asphalt. Aber in einem Punkt gebe ich allen recht, Hans Peter, nimm den Fuss vom Gaspedal. Mehr Grundlage hilft dir, die 2h-Grenze locker zu knacken.

@ kobold:
Och neee, jetzt wo es so gut gelaufen ist. Pass auf dich auf. Ich schicke dir mein Weleda-Öl, wenigstens virtuell. Dazu eine grosse Portion Sonne, von der haben wir grad reichlich.

@ Doris:
Danke für die guten Wünsche, die kann ich gut gebrauchen. Bin sowas von genervt. Gerade bei diesem tollen Wetter würde es mir so gut tun, abends noch eine Runde zu laufen und den Kopf zu lüften. Vermisse das Laufen sehr.

Die Aerztin ist leider die nächsten 2 Wochen im Urlaub, somit hat sich das Thema endgültig erübrigt. Und in die Physio gehen und selbst bezahlen mag ich nicht, ohne Krankenschein zahlt die Kasse ja nix.

Mit vielen Grüssen, Marianne

1329
@Raffi: Habe gerade ein wenig nachgelesen. Pass bloß auf, dass Du Dich nicht überlastest
und damit Deinen Start am 1.5. gefährdest!!! :nick:

Ansonsten, liebe Grüße an die restlichen PillePaller.

Bianca :hallo: (die im Erstkommunionsvorbereitungstreß ist)

1330
Dankeschön, liebe Marianne! Das Öl werd ich heute abend gleich verwenden, gestern hab ich es auch schon getan! Das wird schon wieder. Kein Vergleich zu deinen Problemen ... :hug: :küssen: Menno, warum muss die Ärztin auch gerade jetzt Urlaub machen? Hat sie keine Vertretung, die dir eine Überweisung schreiben könnte? Ich weiß leider gar nicht, wie euer Gesundheitssystem in dieser Hinsicht organisiert ist. :confused:



Und sonst? :party:

Noch 'ne Runde Erdinger für alle! :D

LG,
Anne

1332
Laufsogern hat geschrieben: Doris,
bei dir alles klar?
:winken:
Ja, Danke! Alles bestens bei mir. Ich genieße die erwachende Natur in vollen Zügen, und es hat endlich richtige Wohlfühltemperatur. :bounce: Meine Hüfte freut sich auch über die Wärme, und es wird sicher nicht mehr lange daueren bis ich sie gar nicht mehr spüre. Endlich FRÜHLING!!!

LG Doris
Bild
Bild

1333
Guten Morgen.
Danke euch allen. :umarm:
Eines meiner Probleme dürfte auch mit meinen 5 - 15 kg zu viel :peinlich: zu tun haben. Die Schuhe sind ja sicher in Ordnung.
Leider ist er heute krank und wie es aussieht bekomme ich erst nächste Woche einen Termin auf dem Band. Hoffe aber, er kann mir am Tel. schon eine Auskunft geben, wie ich die nächste Tempoeinheit (TDL am Do) abspulen soll. Habe mir schon überlegt, auf die Finnenbahn zu gehen, auch wenn ich nicht auf die Zielzeit laufen werde.
@3fach: diese Woche ist die intensivste der Planung. Nächste Woche ist nur noch ein IV (5 x 1000m) am Di und am So ein 10km Testrennen gegen die Uhr und mich selber, der Rest ist nur mit einigen lockeren KM belegt. Habe mir dafür einen schönen Waldweg ausgesucht. Heute geht es mir schon bedeutend besser. Werde aber wie oben schon geschrieben morgen auf die Finnenbahn gehen oder einen Waldlauf machen. Wobei ich am liebsten schon wieder loslaufen möchte, aber heute ist lauffrei.
Marianne, versuche es mit leichten Dehnübungen und in der Sonne sitzen. Hat deine Ärztin keinen Vertretungsarzt/in, den du aufsuchen könntest? Schade, dass du nicht in der Nähe wohnst, da könnten wir dir einige Spezialisten empfehlen, die auch eher einen Termin frei haben. Gute BESSERUNG und Kopf hoch.
Schaue auch auf schneebedeckte Gipfel, die von strahlend blauem Himmel umgeben sind und dazu noch leuchtendes Grün der Wiesen. Sieht fast schon kitschig aus, ist aber die Natur. :ichsagnx:
Anne auch von uns Glückwünsche zum 6000-er (du weißt, muss auch als Höhenmeterlauf bewältigt werden. :teufel: ) *duckundweg*
LG Dorothea und Raffi :winken:
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
Ein bisschen TRI schadet nie.
Bild

1334
kobold hat geschrieben:
Und sonst? :party:

Noch 'ne Runde Erdinger für alle! :D

LG,
Anne
Hi Anne,

auch von mir

Glückwunsch :hurra: :party: :hurra:

wo gibt's des Erdinger? :confused:
Servus

Tom
Bild
Fitnessstudio & CrossFit:daumen:

1335
Stellvertretung meiner Aerztin ist ihr holder Gatte.

Blöderweise habe ich aber eine Bekannte, die früher eben in dieser Praxis Arztgehilfin war und ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert hat. Fazit: Sie (die Aerztin) ist wirklich schwer in Ordnung, aber er? Ehrlich gesagt würd ich sogar vom Behandlungstisch aufstehen und behaupten, es gehe mir gut, wenn ein Bein weg wäre, ein Arm auch, und der Kopf nur noch halb dran wäre ---- aber DER fasst mich nicht an! :uah:

1336
WippWupp hat geschrieben:Glückwunsch zum 6.000 Beitrag!!! :party3:
:unterschreib:
Darauf einen alkfreien Sekt aus der Astronautentube! :party: :prost: :beten:

Grüße,
3fach
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

1338
Thx für die Glückwünsche! :hallo:

Erdinger gibt's virtuell natürlich hier, real z.B. beim Trierer Stadtlauf am 27. Juni!

Alk'freien Sekt gab es als Zugabe in der letztjährigen Silvesterlauftüte ... sowas Schauriges kann man nicht mal in die Bowle kippen (find ich ... :kotz: ).

@Doris: Na bitte! Nie mehr Wärmepflaster! Und ab nächste Woche darf wieder schnell gelaufen werden! :daumen:

@Raffi: Finnenbahn klingt gut! Aber nicht übermütig werden bitte. Dass der Schmerz bei Entlastung verschwindet, bedeutet nicht, dass er dich bei erneuter Belastung in Ruhe lässt. :hallo:

@Marianne: Ihhhh ... klingt gar nicht gut! Und mal probieren, ob der dir ohne große Untersuchung eine Überweisung schreibt? Vielleicht steht ja genug in deiner Akte, damit er das irgendwie rechtfertigen kann. :confused:

1339
SchweizerTrinchen hat geschrieben:Stellvertretung meiner Aerztin ist ihr holder Gatte.

Blöderweise habe ich aber eine Bekannte, die früher eben in dieser Praxis Arztgehilfin war und ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert hat. Fazit: Sie (die Aerztin) ist wirklich schwer in Ordnung, aber er? Ehrlich gesagt würd ich sogar vom Behandlungstisch aufstehen und behaupten, es gehe mir gut, wenn ein Bein weg wäre, ein Arm auch, und der Kopf nur noch halb dran wäre ---- aber DER fasst mich nicht an! :uah:
Du bist ja nicht verpflichtet, zum holden Gatten zu gehen. Ist kein anderer Allgemeinmediziner/in in deiner Nähe, bei dem du als (Notfall) Patientin unterkommst? Könntest mir auch die derzeitigen Symptome als PN senden, möglicherweise kann mir einer der Ärzte die ich kenne, Tipps für dich geben.
Trinken wir auf die GESUNDHEIT und noch viele gemeinsame LÄUFE. :prost:
LG Raffi
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
Ein bisschen TRI schadet nie.
Bild

1342
kobold hat geschrieben:Ich war L-A-U-F-E-N heute! Und es hat gar nicht wehgetan! :bounce: Ich hoffe, dass auch unschöne Nachwirkungen ausbleiben. Aber die 10 km fühlten sich nach unsicherem Anfang wirklich gut an!

LG,
kobold
Na prima! :daumen: Hoffentlich bleibt es so. :nick:
Bild
Bild

1344
Jetzt müssen nur noch die dusseligen Brieftauben mit dem roten Moselsandstein bei dir ankommen, damit auch du endlich wieder fit wirst, liebste Marianne! Tut sich schon was? :wink:

Aber wahrscheinlich sind die Armen durch das schwäbische Bachkieselgebirge vor deinem Haus ganz veränstigt ... :nene:

1345
Super Anne. :daumen:
Also vom Wetter hatten es die Brieftauben heute gut. Hoffe, du hast sie nicht ÜBERLADEN. :teufel:
So sieht/sah es heute bei uns aus.
LG Raffi. :winken:
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
Ein bisschen TRI schadet nie.
Bild
Dateianhänge
Frühling 2.JPG Frühling 2.JPG 126 mal betrachtet 234.88 KiB
Frühling 1.JPG Frühling 1.JPG 124 mal betrachtet 187.03 KiB

1346
Schön habt ihr's bei euch daheim!

Verabschiede mich mal in den Familienurlaub ... die nächsten Tage sieht's schlecht aus mit WWW! Wünsch euch eine gute Restwoche, schönes Wochenende, gute Genesung und - wenn möglich - viele tolle Läufe!!!

LG,
kobold

1348
kobold hat geschrieben:Ich war L-A-U-F-E-N heute! Und es hat gar nicht wehgetan! :bounce: Ich hoffe, dass auch unschöne Nachwirkungen ausbleiben. Aber die 10 km fühlten sich nach unsicherem Anfang wirklich gut an!

LG,
kobold

Anne, auch wenn du es nun nicht mehr lesen kannst...ich bin sehr stolz auf dich!Prima gemacht!!! :daumen:

Bei mir liefs gestern gar nicht gut. Ich habe einiges von dem was man falsch machen kann, in die Tat umgesetzt.
Falsche Strecke ausgesucht, zu schnell angegangen, zu warm angezogen, zu spät Tempo rausgenommen.....heute bezahle ich mit schweren Beinen....
Ich habe heute Laufpause, bin aber mit dem Rad zur Arbeit. Vielleicht hilfts ja, um die Beine ein wenig auszuschütteln..
:winken:

1349
Anne, auch von uns einen SCHÖNEN URLAUB, brav sein und nicht ÜBERMÜTIG werden :umarm: .
Laufsogern: Mach keinen Schei*. Werd jetzt bloß nicht leichtsinnig, du hast zu viel und gut auf dein Ziel hingearbeitet, um es jetzt aufs Spiel zu setzen :giveme5: .
Bei mir ist es heute eine Mischung aus Freude und Angst. Zum einen freue ich mich schon aufs Laufen heute, zum anderen habe ich ein wenig Bammel davor, dass die Schmerzen wiederkommen und somit diese, so wichtige Trainingswoche nicht durchgelaufen werden kann. Bin aber derzeit auch übersensibel und höre zu viel in meinen Körper (höre schon die Flöhe husten).
Schönen Tag noch und LG Raffi. :winken:
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
Ein bisschen TRI schadet nie.
Bild

1350
Laufsogern hat geschrieben:Anne, auch wenn du es nun nicht mehr lesen kannst...ich bin sehr stolz auf dich!Prima gemacht!!! :daumen:

Bei mir liefs gestern gar nicht gut. Ich habe einiges von dem was man falsch machen kann, in die Tat umgesetzt.
Falsche Strecke ausgesucht, zu schnell angegangen, zu warm angezogen, zu spät Tempo rausgenommen.....heute bezahle ich mit schweren Beinen....
Ich habe heute Laufpause, bin aber mit dem Rad zur Arbeit. Vielleicht hilfts ja, um die Beine ein wenig auszuschütteln..
:winken:
Klingt exakt nach meinem Desaster am Montag, offensichtlich dauert die Umstellung bei den Temperaturen (in der Sonne, und ohne Bäume gibts hier reichlich) doch einige Zeit ....

Grüße,
3fach
Bild

Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

Zurück zu „Duelle“