Banner

2. OG-Mittwinter-Nachts-Lauf

51
RunningMaik hat geschrieben:Cool, hab dein TwittPic auch schon bewundert. Eis im Bart, hatte ich gestern abend auch. :)
Apropos, ich brauche noch einen Tipp von euch. Gestern abend gegen 21:00 Uhr bei -6 Grad Celsius bin ich los und hatte ein Unterhemd, ein Langarm Laufshirt und eine Laufjacke darüber. Geschwitzt habe ich kaum, aber nach einer knappen Stunde waren meine Schultern so ausgekühlt, das ich mich unwohl gefühlt habe. Da es am Samstag noch etwas kälter sein soll, weiß ich nicht, ob ich noch eine vierte Schicht anziehen soll oder etwas dickeres anziehen soll. :nick:
Schneller Laufen, dann kommt das mit dem Schwtzen von ganz allein :teufel:

Ich freu mich auch auf morgen,so richtig schön Winterwunderland
Gruss Bodo

Bild
Bild


"Jeder Lauf ist eine Geschichte! Jeder Lauf ist eine Begegnung mit einer Landschaft und deren Menschen! Jeder Lauf ist ein Treffen von Freunden!" Text auf der Visitenkarte von Horst Preißler

52
Wetterbericht vom Steinhuder Meer:

Zur Zeit schneit es, bei fast -10 °C. Die Straßen von Wunstorf bis Hagenburg sind durchgehend mit einer Schneedecke bedeckt. Der Verkehr kriecht mit max. 50 km/h dahin. Räumfahrzeuge habe ich eben nicht angetroffen. Mal sehen wie es morgen hier aussieht. Ich werde dann nochmal über die Straßenlage berichten, damit ihr euch darauf einstellen könnt.
Läufe 2013
- 11.05. Bödefelder Hollenlauf (geplant)
Bild

53
RunningMaik hat geschrieben: Apropos, ich brauche noch einen Tipp von euch. Gestern abend gegen 21:00 Uhr bei -6 Grad Celsius bin ich los und hatte ein Unterhemd, ein Langarm Laufshirt und eine Laufjacke darüber. Geschwitzt habe ich kaum, aber nach einer knappen Stunde waren meine Schultern so ausgekühlt, das ich mich unwohl gefühlt habe. Da es am Samstag noch etwas kälter sein soll, weiß ich nicht, ob ich noch eine vierte Schicht anziehen soll oder etwas dickeres anziehen soll. :nick:
Mach Dir nichts draus - ich friere immer an den Schenkelchen und grübel darüber, ob ich untenrum eine dritte Schicht anziehe... :confused: :confused: :confused:
:geil: Helden werden bei Sturm am Strand gemacht! :geil:


Bild

54
Bin heute Abend auch testgelaufen. Oben rum 3,5 Lagen und unten rum 2,5 Lagen. Oben rum war ok, für unten rum wäre eine weitere Lage in Form einer 3/4 Tight nicht schlecht...

Anne Füsse hatte ich meine tollen Icebugs - die sind wirklich mollig - gefühlt lief ich wie ein Reh. Allerdings zeigte mir meine Garmin, dass ich mit einer Pace von 7:10 unterwegens war. Eigentlich wollte ich auch nur eine kurze Runde laufen, dann knirschte es aber so schön unter meinen Füßen und die lange Herrenhäuser Allee hatte ich fast ganz für mich allein. Der Schnee lässt alles viel heller erscheinen und überhaupt ist es toll, im Schnee zu laufen!

Es war so schön, dass ich mich schon auf Morgen freue, obwohl ich mich eigentlich drücken wollte. Wegen der Kälte, weil ich so langsam bin... So war ich dann 01:00:32h unterwegs und 8,45k gelaufen...

:winken:
Christel
streaking the long way



Bild

55
Ach was, Schneckentempo, ist doch egal, lass' uns einfach diesen schönen Schnee genießen, den ich auch heute in der Eilenriede testen durfte. War einfach super!

Ich freue mich bei diesem tollen Wetter auch so richtig auf unseren gemeinsamen kleinen Ausflug mit dem Picknickkörbchen auf dem Fahrrad! :zwinker4:

Wettertechnisch ist ja schon alles gesagt, die Devise heißt: warm anziehen. Und warme Wechselklamotten mitbringen.

Schade, Wile E. und Hautlappen sowie Reini, dass ihr nicht dabei sein könnt! Euch schöne Weihnachten, guten Rutsch, Verletzungsfreiheit und Vorfreude auf die Mittsommer- und Mittwinterläufe 2010! :nick:

Beste Grüße,
Holgi
:winken:

Ich bin raus, sorry

56
Hallo allerseits,

auch wenn ich mir nun Todfeinde fürs Leben mache, meine Entscheidung steht fest:

Ich werde morgen NICHT die Fahrrardbegleitung machen.

1. Ich war heute Mittag schon mal auf dem Radl unterwegs und der Untergrund ist tückisch, so dass ich sehr aufpassen musste.

2. Wir haben zur Zeit Temperaturen von -12 Grad, morgen wird es genauso sein, auf dem Fahrrad hat man eben nicht den Stoffwechsel, als wie man laufen würde; ich mag auf dem Fahrrad nicht steiffrieren. (Das hatten wir hier schon einmal, das war nicht lustig!)

3. Im Januar beginne ich eine neue berufliche Tätigkeit, da kann ich mir keine Erkältung oder gebrochene Knochen leisten, klingt egoistisch, aber Geld muss verdient werden...

Es tut mir sehr leid, dass ich diesmal nicht mit euch um den See fahren kann, jedoch zwingen mich die Umstände zu dieser Entscheidung.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine Lösung, die einfach, bestechend und falsch ist.

(Henry L. Mencken)

57
Moin Alex,

ich bedaure es aus persönlichen Gründen, dass du nicht dabei sein kannst, gehörst du doch als absolute Institution einfach dazu! :nick: Aber all deine Beweggründe, die eben dafür sprechen, es diesmal nicht zu riskieren, sind nur allzu nachvollziehbar und somit verständlich! Eigentlich sogar objektiv eine richtige Entscheidung! Dich lyncht keiner, die Institution "Saftschubse" hat eine nicht so schnelle Halbwertzeit! :P

Für dich wird es neue Gelegenheiten geben (Fahrrad begleitend oder selbst laufend), interessiert bin ich natürlich auch an deiner neuen zukünftigen beruflichen Tätigkeit, die dir hoffentlich Millionen bringt! :daumen: Ich werde dich hoffentlich in Cluvenhagen danach fragen können!

Liebe Grüße,
Holgi
:winken:

58
Hallo Lauffreunde,

leider muss ich für heute abend absagen. Ursache ist ein kurzfristiger dringender Krankenhausaufenthalt, den ich am Montag antreten muss. Ich habe es am Donnerstag erst erfahren. Daher muss ich mich am Sonntag noch um ein paar Dinge kümmern und kann nicht bis Mittags im Bett rumliegen. Sorry und euch viel Spaß.
Jens

59
Alex, die Entscheidung geht doch voll in Ordnung. Ich kann mir bei diesem Wetter auch keine Radtour vorstellen. Wir sehen uns dann in Poggenhagen.

Und Jens, dir wünsche ich alles Gute, das du den Krankenhausaufenthalt schnell hinter dir hast.

Zum Wetter: Der Schneefall hat aufgehört, die Temperatur liegt momentan bei -15 °C, soll sich aber im Laufe des Tagen in Richtung -10°C bewegen. der Sraßendienst hat so gut es geht geräumt und gestreut. Die Straßen haben eine feste Schneedecke. Mit Winterreifen sollte das Anreisen also kein Problem darstellen. Später melde ich mich nochmal...
Läufe 2013
- 11.05. Bödefelder Hollenlauf (geplant)
Bild

60
LauerAlexander hat geschrieben:Hallo allerseits,

auch wenn ich mir nun Todfeinde fürs Leben mache, meine Entscheidung steht fest:

Ich werde morgen NICHT die Fahrrardbegleitung machen.

...

Hi Alex,

die Entscheidung nimmt dir sicher NIEMAND krumm. Wenn du uns nur dazu gut genug wärst, die Getränke zu reichen, könntest du uns ohnehin getrost in den Wind schießen. Heute Abend wird sowieso jedes Getränk nach kurzer Zeit einfrieren. Wenn die Straßenverhältnisse nicht zu abenteuerlich werden, bin ich heute dabei. Und dich Alex, sehe ich dann bald in Cluvenhagen.

61
chrypray hat geschrieben:Bin heute Abend auch testgelaufen. Oben rum 3,5 Lagen und unten rum 2,5 Lagen. Oben rum war ok, für unten rum wäre eine weitere Lage in Form einer 3/4 Tight nicht schlecht...

Anne Füsse hatte ich meine tollen Icebugs - die sind wirklich mollig - gefühlt lief ich wie ein Reh. Allerdings zeigte mir meine Garmin, dass ich mit einer Pace von 7:10 unterwegens war. .................

:winken:
Christel
Bin heute um 8 Uhr bei - 13 C. meine StreaK-Erhaltungs-3 k- Strecke getrabt. Hatte Wintertight + Kompressionsstrümpfe an. Oben 4-Lagen. Oben war mir reichlich warm, trotz ca. 7.30- 8.00 pace. Allerdings waren meine Beine kalt. Würde also auch für heute Nacht für die untere Hälfte zusätzliche Kleidung empfehlen.

Reinhard :winken:

@ Sven: Alles Gute
@ Alex: Denke die Entscheidung muss jeder für sich treffen, aber aus meiner Sicht muss Gesundheit/Beruf immer Vorrang haben!
@ Alle Mitternachtsläufer: Werde in Mardorf auf Euch mit etwas warmen Tee warten. Sollte jemand , dann den Rest nach Hagenburg mit dem Auto fahren wollen, würde ich dafür zur Verfügung stehen.
Laufplanung:

Laufen um Fit zu bleiben,
solange es geht.
Bild
Bild

62
@ Holgii: ich hab' doch nur gesagt, dass ich friere - abgesagt habe ich doch gar nicht...

@ Alex: die Entscheidung ist absolut in Ordnung!

@ Sven: alles Gute

@ Reini: geiles Angebot (beide) !!!

@ alle: ich freu' mich :winken:
:geil: Helden werden bei Sturm am Strand gemacht! :geil:


Bild

63
@Alex: Kein Problem. Ich verstehe dich gut. War heute Brötchen holen mit dem Rad. Neben Kälte eben auch die Sturzgefahr.

@Reinhard: Das ist ja toll von Dir. So ein Service. :hug:

Ich freue mich auch auf heute abend. Hatte noch icht das Vegnügen diese Saison im Schnee zu laufen. Donnerstag war es nur ein wenig kalt und dunkel :motz:
Gruss Bodo

Bild
Bild


"Jeder Lauf ist eine Geschichte! Jeder Lauf ist eine Begegnung mit einer Landschaft und deren Menschen! Jeder Lauf ist ein Treffen von Freunden!" Text auf der Visitenkarte von Horst Preißler

64
Wahnsinn. Das wird ja immer besser.
Und die Straßen sind im Moment auch wieder gut befahrbar. Die Hauptstraßen sind sogar, dank Salz, frei. :)
Läufe 2013
- 11.05. Bödefelder Hollenlauf (geplant)
Bild

65
@ Hautlappen: Weiß ich auch nicht, wie ich darauf gekommen bin. Umso schöner, dass du dabei bist!

@Jens/Sven: Dir alles Gute und schnelle Erholung vom hoffentlich erfolgreichen Krankenhaus-Aufenthalt!

@Maik: Danke für die aktuelle Berichterstattung zu den Straßen- und Wetterverhältnissen vor Ort!

@Reini: Das ist ja ein Super-Service! Freue mich, dass du so doch irgendwie dabei bist!

@all: Klamotten liegen bereit. Wetter ist einfach super! Jetzt geht's aber erstmal ins Stadion und dann auf den Weihnachtsmarkt.

Bis nachher,
Holgi
:winken:

66
Hi @ all,

vielen Dank für eure verständnissvolle Reaktion auf meine Absage. Dies ist mir wieder ein Zeichen für die bemerkenswerte sportliche und menschliche Größe der hier anwesenden Menschen. Ihr kennt mich, ich mache so manchen läuferischen Spaß mit, jedoch in diesem Fall sprechen die Sachgründe dagegen...

Ich wünsche euch für heute Abdend auf jeden Fall ruhiges Winterwetter einen schönen Sternenhimmel und einen unfallfrein Lauf. Nehmt bitte einer ein Handy mit und evtl eine Goldfolie, damit im Falle eines Falles erste Hilfe geleistet werden kann.

@Sven 3 Tage vor Weihnachten geht niemand gerne ins Krankenhaus. Ich hoffe, dass du diesen Aufenthalt schnell hinter dich bringen kannst und wünsche dir baldige Genesung und gute Besserung.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine Lösung, die einfach, bestechend und falsch ist.

(Henry L. Mencken)

67
Moin,

auch wenn es etwas kurzfristig ist, sage ich heut abend auch ab.
Ich werde zu Hause benötigt, da unerwartet eine kleine Tragödie aufgetreten ist.
Zudem bin ich seit ein paar Tagen dermaßen unmotiviert, was das Laufen angeht und ich wirklich unter der schrecklichen Kälte leide :steinigen:
Ich wäre unheimlich gern mit dabei gewesen, aber meine Familie geht in diesem Fall vor.(Ich übernehme hiermit offiziell Hautlappens Part des Mädchens...)
Ich wünsche Euch allen heut Abend einen tollen Lauf und bin mir sicher, dass das ein ganz besonderer Lauf wird.

Mit einem weinenden Auge

Lg Chris

Rückmeldung

68
Ich freue mich unseren kleinen Lauf heute Abend.

@ Alexander: Sich bei den Strassenverhältnissen auf zwei Rädern um das Meer zu frieren wäre Wahnsinn gewesen.

@Jens: Ich hoffe du hast am Montag ein wenig von deinem Glück. Gute Besserung.

@all: bis später

P.S.: Wer noch eine Mitfahrgelegenheit braucht, kann mich anmailen. Fahre aus Linden ab.

69
Die Gruppe hat sich ja aus unterschiedlichen, aber immer nachvollziehbaren Gründen dezimiert, das ist voll in Ordnung. :)

Bezüglich des Hinweises von Alexander kann ich nur sagen, dass ich Erste-Hilfe-Ausrüstung und Gold-Silber-Deckchen dabei habe - ebenso das Telefon (denn ich will ja von unterwegs ggfs. mal etwas twittern...). :nick:

So, nur noch ein paar Stunden, dann wärme ich den alkoholfreien Holunder auf, hole noch Holger und Christel ab, dann kann es bald losgehen.

Im Übrigen startet morgen früh auch eine zweite Meute von Läufern um Hansi Köhler ebenso ums Meer, zum so genannten Gänsebraten-Ermöglichungslauf. Wir machen ihnen schon mal nachts die Spur frei... :zwinker2:
Christoph

"Ich bin kein Mensch.
Ich bin eine Maschine.
Ich kenne keinen Schmerz.
Ich laufe rein mechanisch."
(frei nach: Haruki Murakami)


dwarfnebula twittert

70
Ich drücke die Daumen das heute Nacht alle unbeschadet
die Meerrunde schaffen.

Bei aller Eigenverantwortung die jeder für sich selber trägt meine
ich ,das der Initiator dieser nächtlichen Veranstaltung ein besonderes
Maß an Verantwortung für die Teilnehmer hat.

Mit Sport hat das ganze bei diesen Temperaturen sowieso nichts mehr zu tun
sondern es ist mehr eine Prüfung.

Kommt heile an , von Spaß will ich garnicht schreiben.

Gruß Lutz
"Wer eher klein ist, braucht sich nicht so weit zum Schnürsenkel bücken"
aus Sander L. "Große Worte" 1896, Kapitel 3, Seite 531
Bild

71
Ich bin ein Mädchen und ich hab mich nach meinem heutigen Besuch im Niedersachsenstadion, Nordkurve N6, bei gefühlten -96° dazu entschlossen, nicht mitzulaufen. Ich bin zu langsam, was für mich persönlich ok ist, 3k, 10k, 20k - aber 30k bei den Minustemperaturen als Laufschnecke, ich käme bestimmt in's schwitzen, aber meine Mitläufer nicht. Jeder der auf mich warten muss, kühlt aus und wird wohlmöglich krank...

Ich wünsche euch tapferen Laufhelden ein schönes Lauferlebnis! Dank @Reinhi werdet ihr ja in Mardorf mit lecker Tee verköstigt!

Das mit dem Fahrrad fahren ist ja an sich eine gute Sache, @Alex, aber das Risiko wäre auch für mich zu groß, dass man zu sehr auskühlt oder aber sich die Knetzen bricht. Vollkommen richtige Entscheidung.

Mensch, @Jens, das sind ja keine guten Nachrichten, ins Krankenhaus so kurz vor Weihnachten, ich drücke dir die Daumen, das alles gut wird!

Meine Gedanken werden heute abend bei euch sein, habt eine gute Nacht und einen schönen vierten Advent, morgen.

:winken:
Christel
streaking the long way



Bild

Aufhören Sofort!!!!!

72
-14 Grad eben gemessen in Wunstorf; Ich beschwöre euch! Haltet ab! Fahrt nach Hause und freut euch auf Weihnachen...
Für jedes komplexe Problem gibt es eine Lösung, die einfach, bestechend und falsch ist.

(Henry L. Mencken)

73
Der Hiddestorfer hat geschrieben:Ich drücke die Daumen das heute Nacht alle unbeschadet
die Meerrunde schaffen.

Bei aller Eigenverantwortung die jeder für sich selber trägt meine
ich ,das der Initiator dieser nächtlichen Veranstaltung ein besonderes
Maß an Verantwortung für die Teilnehmer hat.

Mit Sport hat das ganze bei diesen Temperaturen sowieso nichts mehr zu tun
sondern es ist mehr eine Prüfung.

Kommt heile an , von Spaß will ich garnicht schreiben.

Gruß Lutz

Der zweite Mittwinter-Nachts-Lauf ist vorbei. Alle (9?) "positiv Bekloppten" sind gesund und munter nach knapp drei Stunden laufen zu einem schönen heißen Holunderpunsch & Schokoladenkuchen (allein dafür hat sich der Lauf gelohnt!) zusammen gekommen. Ich denke, dass ich nicht nur für mich spreche, wenn ich resümiere, dass dieses Ereignis mächtig viel Spaß gemacht hat.

Mein Fazit: auch im Bereich von -15 bis -20 Grad Celsius kann man laufen. Aber es bedarf der richtigen Ausrüstung. Bei mir ("als Mädchen") waren das: GoreTex-Schuhe, dicke Laufsocken, zwei lange Thermo-Unterhosen, eine lange Thermo-Tight, ein Longsleeve, ein langes Thermoshirt, eine genial warme Adidas-Jacke ("gefühlte Daune"), eine Sturmhaube, eine Fleece-Mütze und ein Paar Skihandschuhe... der Antarctis-Marathon kann kommen :hihi:

Danke an alle Beteiligten für den Lauf - und besonderen Dank an Reinii für den Halfway-Imbiß :daumen:

Ich freu' mich auf die Fortsetzungs-Veranstaltung im Sommer :winken:
:geil: Helden werden bei Sturm am Strand gemacht! :geil:


Bild

74
Vielen Dank auch von mir! Es war wirklich ein unvergesslicher Lauf bei sternenklarer Nacht mit äusserst angenehmer Gesellschaft. Christel und Alex haben sich genau richtig entschieden, mit dem Fahrrad hätte man Kopf und Kragen riskiert und wenn wir noch langsamer hätten laufen müssen, wären wir tatsächlich angefroren. (Wobei mit 'ner 6er Pace rumzueiern sowieso kein richtiger Sport mehr ist :-) ).
Um sich bei so grosser Kälte für einen langen Lauf richtig anzuziehen braucht man auch Erfahrung, die mir persönlich bis heute morgen fehlte, ich hatte 'oben rum' das Falsche an und mir war lausig kalt. An den Füssen war mir warnm aber das dicke paar Socken drückte die Zehen unangenehm zusammen. Aber sonst war alles super!
Viele Grüsse an alle die mitgemacht haben, im Geiste dabei waren, danke Reini für die Verpflegungsstation, es war ein einmaliges Naturerlebnis!
Bis zum nächsten Mal
Henry
Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie zu realisieren.

Vielen Dank...

75
...an unsere Versorger auf halbem Weg und im Ziel!

Wenn ich im Ziel nicht kurzzeitig die Handschuhe ausgezogen hätte, hätte ich auch keine Probleme mit der Kälte gehabt (Auch wenn es ca. 50 Grad kälter war als bei meinem letzten Marathon).
Am Start war es ein wenig frisch im Gesicht, aber nach ein paar Kilometern hatte sich die Betriebstemperatur eingeregelt. Beim Anlaufen nach dem Pitstop in Mardorf brauchte der Motor dann allerdings etwas länger, um auf Temperatur zu kommen. Und in Steinhude sorgte der teilweise schneidende Wind für eine Erfrischung, die zu diesem Zeitpunkt keiner brauchte. Ich glaube ich habe beim Laufen noch nie so wenig geschwitzt.

Mein Fazit: Mittwinternachtslauf muss man nicht machen, aber es macht einfach nur Spaß! :daumen:

Jürgen

76
Auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön an alle für den tollen Nachtlauf. Ganz besonders danke ich Reini, der auf halber Strecke mit heissem Tee auf uns gewartet hat. Das hat echt gut getan! :daumen:

Beim Lauf ging es mir erstaunlich gut, auch wenn am Ende bei mir die Luft raus war.
Dank der netten Unterstützung habe ich es aber irgendwie geschafft.
Einzig meine Handschuh haben mich im Stich gelassen. Besonders auf den letzten Kilometern hab ich meinen Finger kaum noch gemerkt.
Die Tasse Holundersaft/punsch zu halten hat mir dann nochmal alles abverlangt. :)

Für mich war es ein unvergessliches Erlebnis, welches ich schwer in Worte fassen kann.
Deshalb will ich unbedingt beim nächsten Sommernachtslauf wieder dabei sein.

lg Maik
Läufe 2013
- 11.05. Bödefelder Hollenlauf (geplant)
Bild

kalt, kälter, Winternachtslauf

77
Es war wieder einmal ein sehr schöner Lauf. Zudem habe ich einiges an Erfahrungen mitgenommen, wie es sich bei strengem Frost läuft. Bei mir sind die neuralgischen Stellen die Finger und der Mund. Die ersten 2 ¼ Stunden waren total unproblematisch – die letzte ¾ Stunde dann aber sehr unangenehm mit klammen Fingern und leichten Zahnschmerzen von der kalten Luft in Kombination mit dem Wind. Dank der vielfach angesprochenen Rundumsorglosverpflegung (besonderer Dank an Reinhard, Christoph und Bodo) hatte das ganze schon Volkslaufniveau. Ein Lauf bei derartigen Bedingungen ist auch nur in einer Gruppe zur Nachahmung empfohlen. Ich freue mich schon auf den Sommernachtslauf bei milden Temperaturen.

P.S.: Wer hat die Zeit gestoppt? Bei mir hat die Technik (Akku) in Steinhude den Geist aufgegeben und ich möchte fürs Trainingstagebuch ungern schätzen.

78
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Das Laufen bei -16°C erfordert klamottentechnisch ein gutes Schichtenmodell und ist natürlich schon irgendwie grenzwertig. Der erste Kälteschock war schonmal da, als ich aus Christoph's warmes Auto in die Nacht auf dem legendären Parkplatz zu Hagenburg ausstieg.

Und die erste Kältewelle hatte ich wie Christel schon im Stadion am Nachmittag hinter mir!

Beim Laufen ging es aber irgendwann, die Hände in den Handschuhen wurden irgendwann warm, einzig das Gesicht war halt ungeschützt und musste erstmal einiges aushalten, obwohl es zum Glück nicht windig war.

Die knapp 10-minütige Pause in Mardorf am "point of no return" mit der genialen Tee-Versorgung durch Reini war Klasse, allerdings kühlten wir stehend trotz Teee schnell aus. Das Loslaufen dort fiel mir schwer, und ich wurde auch bis etwa Steinhude an den Händen bzw. am ganzen Körper nicht mehr richtig warm, was JüP ja ähnlich beschreibt. Im "wärmeren Stadtklima" zu Steinhude waren auch die Hände wieder warm, aber nach Steinhude kam auch etwas Wind auf. Ich war schon sehr froh, als wir nach knapp 3 Stunden das Ziel mit der bestens durch Christoph und Bodo organisierten Versorgungsstelle erreichten.

Da drohten mir dann auch die Finger abzufrieren, nachdem ich meine Handschuhe ausgezogen hatte. Ich kriegte den Reißverschluss meiner Jacke kaum zu und konnte auch den Glühpunsch zunächst kaum halten. Erst im Auto auf der Rückfahrt kam nach einiger Zeit wieder Leben in den Körper zurück (besonders in die Hände) dank Christoph's gut ausgestatteter Limousine, die mich dankenswerterweise bis nach Hause trug.

Heute morgen wollte ich dann zur Winterlaufserie in den Deister fahren, doch in Höhe Benthe verreckte meine alte Karre mit Kühlerschaden. Na prima! Uns schleppte dann ein freundlicher Mensch bis ins Dorf Benthe rein, doch da der Bus nur stündlich fährt, entschieden wir uns für eine Wanderung durch die Kälte bis nach Empelde! Na super!

Ob man bei den Verhältnissen einen Nachtlauf um das Steinhuder Meer machen muss? Ja, es hat Spaß gemacht! Und: 8 Teilnehmer bedeuten Rekordbeteiligung. Aber irgendwie einen an der Waffel haben wir schon!

Übrigens kam uns in Steinhude gegen 00:30 Uhr ein einzelner Läufer fröhlich entgegen. Der sah so aus, als hätte er die volle Runde noch vor sich. Diese Läufer, die spinnen doch! :D

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr,
viel Gesundheit und keine Verletzungen
wünscht euch
Holgi
:winken:

79
Odo hat geschrieben: P.S.: Wer hat die Zeit gestoppt? Bei mir hat die Technik (Akku) in Steinhude den Geist aufgegeben und ich möchte fürs Trainingstagebuch ungern schätzen.[/size][/font]
Moin Odo,

ich habe die Uhr abgedrückt, nachdem das Auto aufgeschlossen war und ich etwas Licht hatte. Die Uhr zeigte da (netto) 3:00:04 an. Ich habe daher mal für mich eine 2:59:00 notiert (übrigens exakt 20 Minuten mehr, als im Juni beim Mittsommer-Nachts-Lauf).

@ Holgii: der Läufer, der uns in Steinhude entgegen kam, war meines Erachtens noch durchgeknallter, als wir! So fix, wie der unterwegs war, sah das schon ein wenig nach "Tempolauf" aus. Und sowas Samstag Nacht um halb eins, auf Eisplatten... :tocktock:
:geil: Helden werden bei Sturm am Strand gemacht! :geil:


Bild

80
Jau schön wars. Das erste Mal nachts ums Meer. Muß man nicht machen, aber in der Gruppe ein schönes Erlebnis. Vielen Dank dem Initiator.

Ich war gut angezogen. Die lange Unterhose, darüber die Wintertight reichte für unten rum. Oben waren es dann 3 Schichten. Witzig war der Schnee unter der Jacke. Die nach vorne getragene Feuchtigkeit fror dann irgendwann.

Ich mußte mich zu Schluß allerdings sehr quälen. Ich bin zu wenig vorbereitet. Vielen Dank an Henry, der sich ein wenig quälen mußte, wegen des langsamen Tempos aber immer auch das Ende der Truppe zusammen mit Christoph im Blick hatte. Natrlich auch an JüP, der die Nachhut sicher zum Parkplatz brachte.

Glückwunsch an Maik die erste echte Umrundung und das bei den Verhältnissen.

Meine Umrundungszeit für Odo 3:01:35. Gefühlt müßte der aber ne halbe Stunde eher angekommen sein.
Gruss Bodo

Bild
Bild


"Jeder Lauf ist eine Geschichte! Jeder Lauf ist eine Begegnung mit einer Landschaft und deren Menschen! Jeder Lauf ist ein Treffen von Freunden!" Text auf der Visitenkarte von Horst Preißler

81
Dank Eurer Berichte und der Pause bei mir heut Nacht habe ich ein wenig das Gefühl Euren Lauf zumindest etwas miterlebt zu haben.
Irgendwann wird es auch bei mir klappen, Euch bei einem nächtlichen Lauf um´s Meer zu begleiten.

Viele Grüße, schöne Weihnachten und falls wir uns nicht mehr sehen sollten, auch einen guten "Rutsch" in ein verletzungsfreies, gesundes neues Jahr.

Reinhard :winken:
Laufplanung:

Laufen um Fit zu bleiben,
solange es geht.
Bild
Bild

82
Hi, HenryIIV :winken:
Wow - Euer Mitternachtslauf bei Minus 15°C ums Meer ist ja ein echter Hammer :klatsch: !!!
Ich bin am Samstag-Nachmitag bei - 12°C ca. 12 km übern Kronsberg gelaufen, nach 5 km war mein mitgeführtes Wasser in der Trinkflasche gefroren!
Da schwitzen bei der Temperatur ausfiel, brauchte ich ja auch nicht trinken.

Starke Nummer die Ihr da abgezogen habt :pokal:

LG Runni
:walker:
:daumen: ... "Wenn Du laufen willst, dann laufe eine Meile. Wenn Du ein neues Leben beginnen willst, dann laufe einen Marathon" ... (E. Zatopek)

83
Einige Stunden her und die Temperaturen sind mittlerweile auch wieder auf läuferischem Normalniveau. :frown:

Aber trotz der widrigen Begleitumstände war es erneut ein ungewöhnliches Erlebnis; eine Herausforderung, bei der jeder für sich selber entscheiden musste und entschieden hat, wann man läuft und wann nicht. Von daher waren wir acht Jungs, die den nächtlichen Widrigkeiten trotzten und das zweite Mal (für einige auch das erste Mal) einen Mitt-Winter-Nachts-Lauf ums Steinhuder Meer mitgemacht haben: Respekt! :winken:

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, auch mal bei diesen Temparaturen einen langen Lauf zu unternehmen, gerade in der Gesellschaft mit ein paar anderen "Kranken" (ihr wisst, was ich meine...) :teufel:

Vor allem vielen Dank an Reinhard, der Tee tat wirklich gut! :daumen:

Ach, als ich Sonntagvormittag den Rest meiner Laufklamotten aus dem Auto nahm, waren diese stocksteif gefroren, ich konnte sie auf den Boden stellen - kein Wunder, dass es mir nach dem Lauf, trotz wärmender Tasse in der Hand fast ähnlich erging.

Falls wir uns nicht mehr sehen: ein paar ruhige Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr [aber rutscht so, dass ihr verletzungfrei bleibt]! :nick:

P.S. Wer hat Lust, am 3. Januar 2010 einen anstrengenden 35'er in den Hildesheimer Bergen zu machen? Ich werde wohl morgens nach Sibbesse fahren und könnte gerne noch jemanden mitnehmen: Klick hier für die Infos :nick:
Christoph

"Ich bin kein Mensch.
Ich bin eine Maschine.
Ich kenne keinen Schmerz.
Ich laufe rein mechanisch."
(frei nach: Haruki Murakami)


dwarfnebula twittert

84
dwarfnebula hat geschrieben:
P.S. Wer hat Lust, am 3. Januar 2010 einen anstrengenden 35'er in den Hildesheimer Bergen zu machen? Ich werde wohl morgens nach Sibbesse fahren und könnte gerne noch jemanden mitnehmen: Klick hier für die Infos :nick:
Um Gottes Willen - morgen um 8.00 Uhr in die Sieben Berge... sowas mach' ich nur im Sommer :wink:

P.s.: um den Saisonhöhepunkt 2010 planen zu können: 19. Juni oder 26. Juni ? :zwinker2:
:geil: Helden werden bei Sturm am Strand gemacht! :geil:


Bild

85
Kinners, Kinners.....nee, aber auch. Wo soll das noch hinführen? Besteht die OG nur noch aus Extremsportlern? Früher ist der Jörg bei null Grad und Schneetreiben fast im Benther Berg erfroren ( :D ) und heutzutage wird arktischen Temperaturen mit einem (eingefrorenen :teufel: ) Lächeln getrotzt. Ihr seid vielleicht 'ne Rasselbande :daumen: . Der Altersvorstand wird die weiteren Aktionen in der warmen Stube gedanklich wohlwollend begleiten.

Gruß Rono

86
Hautlappen hat geschrieben:Um Gottes Willen - morgen um 8.00 Uhr in die Sieben Berge... sowas mach' ich nur im Sommer :wink:

P.s.: um den Saisonhöhepunkt 2010 planen zu können: 19. Juni oder 26. Juni ? :zwinker2:
Aus meiner Sicht der 19. Juni 2010, denn am 26. Juni 2010 sind schon Sommerferien und es könnte ja sein, dass der ein oder andere bereits im Urlaub unterwegs ist... :daumen:
Christoph

"Ich bin kein Mensch.
Ich bin eine Maschine.
Ich kenne keinen Schmerz.
Ich laufe rein mechanisch."
(frei nach: Haruki Murakami)


dwarfnebula twittert

87
dwarfnebula hat geschrieben:Aus meiner Sicht der 19. Juni 2010, denn am 26. Juni 2010 sind schon Sommerferien und es könnte ja sein, dass der ein oder andere bereits im Urlaub unterwegs ist... :daumen:
Das wäre auch mein Favorit! Falls Deutschland in Südafrika die Vorrunde als Gruppenzweiter abschließen wäre, stünde nämlich am 26. Juni (um 20.30 Uhr) das Achtelfinale gegen den Ersten der Gruppe C an... :schwitz2:
:geil: Helden werden bei Sturm am Strand gemacht! :geil:


Bild
Gesperrt

Zurück zu „Foren-Archiv“