PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnellzeit-Trainingsplan



random-name
31.05.2015, 18:23
Liebe Foris,
Ich bin 13 Jahre alt und
laufe bisher auf 10km 44:28 und auf 5km 21:46. woran man natürlich noch feilen kann.:zwinker5:
Ich habe mich hier in den Foren und auch bei JD und anderen nach einem geeigneten Trainingsplan umgesehen, jedoch bis jetzt nicht fündig geworden. Das Problem bei mir ist nicht das Wochenpensum (5-6 mal pro Woche wären schon drin), sondern dass ich nur 4 1/2 Wochen Zeit habe. Ich mache ohne Trainingsplan meistens Maximal oder Tempotraining (zu wenig REKOM und Dauerläufe, ich weiß :peinlich:) bei 94- -angeblich nach Faustregel-bis 101 Prozent, und bräuchte nun einen auf Funktion ausgelegten Trainingsplan, für 10km. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir eure favorisierten Trainingspläne hier empfehlen könntet.
Vielen Dank schon mal im Voraus :)

Rolli
31.05.2015, 18:43
10km mit 13 ist, sollte wenigsten sein, verboten!!!

Das zu laufen als Spaß ist 1x Jahr OK aber ein Training dafür in diesem Alter sollte man beim Jugendamt melden. :zwinker5:

Random, schaue nicht auf JD sondern auf einen Trainer in LA-Verein. JD ist was für alte, gebrechlichen und langsamen Läufer, wie Dein Großvater.

random-name
01.06.2015, 10:47
10km mit 13 ist, sollte wenigsten sein, verboten!!!

Wegen meinen Gelenken oder Knochen oder so?:D Vielleicht genau deshalb JD weil er eben für ältere Leute und vielleicht jüngere Leute ist.

Das zu laufen als Spaß ist 1x Jahr OK aber ein Training dafür in diesem Alter sollte man beim Jugendamt melden. :zwinker5:
Kein Durchkommen,:zwinker5: DLV erlaubt 10km ab demJahr in dem du 14 wirst. Nein ich bin vorher noch niee 10km gelaufen. :P


Random, schaue nicht auf JD sondern auf einen Trainer in LA-Verein. JD ist was für alte, gebrechlichen und langsamen Läufer, wie Dein Großvater. Mit den Trainern im Leichtathletik-Verein ist leider mit Trainingsplänen nicht viel anzufangen, aber vielen Dank, ich glaube ich werde weder JD noch den Runnersworld-Trainingsplan nehmen. :D

Rolli
01.06.2015, 15:39
Warum willst Du nicht auf den Trainer im Verein hören?

random-name
02.06.2015, 16:14
Der gibt keine persönlichen Tipps, macht nur im Training mit allen Aufwärmen, Kraft, Abwärmen etc. Für persönliche Trainingspläne ist der leider nicht zu haben :-(.

NordicNeuling
09.06.2015, 19:23
Du scheinst überehrgeizig zu sein und deshalb Rolli nicht zu verstehen (der trainiert selbst Jugendliche):

TPs für ein 10-km-Rennen sind für 13-jährige nicht geeignet! Teilnahme am Rennen ist nicht erlaubt!

Außerdem gibt es für 13-jährige noch gar keine "Faustformel" ('mal abgesehen von deren Sinnlosigkeit gilt sie sowieso nur für Erwachsene) und Training nach Puls ist für Kinder auch ungeeignet. Vielleicht ist das ja auch der Ansatz Deines (wenn es denn so wäre: sehr vernünftigen) Trainers.

random-name
11.06.2015, 16:19
d.h. ich sollte ab sofort nur für 1500m trainieren??? Meint ihr wegen den Gelenken, Verletzungen, Leistung oder warum? :zwinker5:

oskar999
11.06.2015, 16:33
Hallo,

in deinem Alter sollte ein sehr umfangreiches Grundlagentraining stehen, bei dem in erster Linie umfassend Motorik und Koordination geschult wird. Spezielles Ausdauertraining, Krafttraining oder auch Schnelligkeitstraining sollte da hinten an stehen. Deshalb solltest du in einen vernünftigen LA-Verein gehen der dies auch durchführt und dich nicht schon jetzt auf reines Laufen festlegen.

Dieses Grundlagentraining wird dich dein ganzes Leben lang zu Gute kommen.

oskar999
11.06.2015, 16:45
d.h. ich sollte ab sofort nur für 1500m trainieren??? Meint ihr wegen den Gelenken, Verletzungen, Leistung oder warum? :zwinker5:

Noch ein Hinweis dazu: Du hast als Jugendlicher ein überaus gutes Verhältnis von Herzleistung zu Körpergewicht, dies ermöglicht die relativ schnelle Zeiten auch im Langstreckenbereich, allerdings ist dein Körperbau insbesondere vor und in der Pubertät gar nicht dazu ausgelegt. Hier fehlen die Voraussetzungen. Deshalb besteht gerade bei intensiven Ausdauerbelastungen ein erhöhtes Risik. Langstrecken benötigen viel Zeit für die Anpassung insbesondere des passiven Bewegungsapparats.

random-name
11.06.2015, 17:39
Geht Anpassen dann auch über langsame Dauerläufe?
Vielen Dank für die Antworten werde wohl dies nun etwas mehr berücksichtigen, aber ich will ja nicht nur das LA Training machen. :zwinker5:

random-name
14.06.2015, 11:46
@alle mit dem neuen Runnersworld Magazin:
Vielleicht wäre der Trainingsplan "Schneller werden" auf Seite 73 besser für mein Alter.
(Ausgabe 6/15)

NordicNeuling
14.06.2015, 12:07
@alle mit dem neuen Runnersworld Magazin:
Vielleicht wäre der Trainingsplan "Schneller werden" auf Seite 73 besser für mein Alter.
(Ausgabe 6/15)

Kenne ich nicht (nicht abonniert).

bones
14.06.2015, 12:15
@alle mit dem neuen Runnersworld Magazin:
Vielleicht wäre der Trainingsplan "Schneller werden" auf Seite 73 besser für mein Alter.
(Ausgabe 6/15)

Nein - und ich brauche ihn nichtmal zu lesen.:D

Rolli
14.06.2015, 16:55
Nein - und ich brauche ihn nichtmal zu lesen.:D

So ist das. Die Pläne in RW sind nichts für Jugendlichen.

RW = Rentner walken

Schneller wirst Du mit LA-Training !!!

NordicNeuling
14.06.2015, 19:45
RW = Rentner walken

Schneller wirst Du mit LA-Training !!!
Aber bitte, Rolli, das war jetzt nicht jugendfrei!

(LA = .... tz, tz, tz)

random-name
14.06.2015, 20:38
:D OK, ich geb mich geschlagen. Aber wenn ich mal außerhalb des LA-Vereins trainieren will?

NordicNeuling
14.06.2015, 21:41
:D OK, ich geb mich geschlagen. Aber wenn ich mal außerhalb des LA-Vereins trainieren will?

Ich hoffe für Dich immer noch auf einen Trainer, der Dir da Tips geben kann. Hier von außen und weit weg würde ich Dir ansonsten zu kürzeren Strecken raten. Wenn Du zB. an Deinen Zeiten zwischen 800 m und 1500 m feilst, wird Dir das später auch auf den langen Strecken enorm viel bringen. Denn diese Mittelstrecken für Erwachsene sind für Kinder und Jugendliche schon Langstrecke. Und das Grundtempo von 1000 oder 1500 m ist eine super Ausgangslage, um das mit zunehmendem Alter weiter auszubauen, aber auch für die fälligen Endspurts.

Ich weiß ja auch nicht, ob Du für Deine läuferische Zukunft eher an Bahn oder an Gelände denkst. Für das zweite sind auch Hügeltraining und Treppenlaufen (aufwärts!) ein gutes Training, das man altersmäßig dosieren kann. 200 - 500 Meter aufwärts laufen, dann runter gehen (ist besser für die Knie), das Ganze ein paar Mal hintereinander bringt ganz schön was für die Kondition.

random-name
17.06.2015, 16:42
Dankke an alle die mir in diesem Forum geholfen haben. :D Und ich sollte wohl wirklich an meiner Pace arbeiten, (10km in 44, 5km in 22).

Rolli
17.06.2015, 16:46
Nein...
Du sollst an 200m in 23s und 300m in 39s arbeiten. Der Rest ergibt sich von alleine.

random-name
24.06.2015, 13:56
Ja,:zwinker2: das meinte ich mit Pace weil ich 5km und 10km in der gleichen Pace laufe, aber danke für die genauen Daten:daumen: