PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : dicke Össischnecke startet bei null



Matthias1986
28.07.2015, 13:04
Hallo Zusammen,

ich lese nun schon seit einigen Monaten hier im Forum „heimlich“ mit u. hole mir Motivation u. Tipps.


An dieser Stelle bedanke ich mich gleich für den ganzen Input den ich erhalten konnte u. hier scheinen wirklich sehr viele hilfsbereite Läufer unterwegs zu sein.



Was mir aufgefallen ist -sind viele neue Themen mit Leuten die unbedingt was erreichen wollten u. gefragt haben kann ich in so u. so vielen Monaten diese u. diese Strecke laufen – meist verlaufen diese Themen aber im Sand u. der Ersteller meldet sich nicht mehr mit seinen Fortschritten.



Ich hätte gerne den Bericht eines Laufanfängers gelesen der wirklich bei Null angefangen hat u. sich stetig gesteigert hat – vielleicht habt ihr mir die Ein oder andere Leseempfehlung?



So jetzt kurz zu mir.

Ich würde hier gerne gelegentlich meine persönlichen Fortschritte dokumentieren. Einerseits natürlich für meine eigene Motivation anderererseits um weiterhin wertvolle Tipps zu erhalten u. nicht zuletzt um vielleicht den ein oder andern mit meinen Worten zu motivieren, mit dem Laufen anzufangen ;)



Ich bin Matthias u. 29 Jahre alt u. aus Österreich. Ich habe eigentlich schon früh mit dem Sport angefangen u. habe dann knapp 20 Jahre lang Badminton gespielt. Nebenbei immer etwas Volleyball u. Beachvolleyball (aber nur Hobbymässig mit Freunden)


Ich habe mich eigentlich immer „fit“ gefühlt u. mich sicherlich jahrelang selbst etwas vorgelogen. Seit ich vor einigen Jahren mit dem Badminton aufgehört habe, habe ich eigentlich kontinuierlich zugenommen. Ich war damals schon mit knapp 90 Kilo kein Fliegengewicht :D – aber es hat irgendwie gut zu mir gepasst – ich bin eher massiv gebaut.


2014 ist dann auch noch meine langjährige Beziehung zerbrochen u. ich bin erstmals in ein tiefes Loch gefallen – zum Glück hat mich dann eine neue Frau die in mein Leben getreten ist wieder aufgerichtet.



Sie hat gespürt, dass ich mich in meinem Körper nicht wohl fühle u. hat mir vorgeschlagen mit mir „Joggen“ zu gehen…



Ich weiß nicht ob ihr das Gefühl kennt wenn ihr seit langem wieder einmal auf die Waage steht… u. eigentlich wisst, es sieht schlecht aus… gut … 115,5 Kilo – Körpergröße 184 – immerhin hab ich es nun verstanden – ich bin Fett – Veränderung beginnt im Kopf

BMI: 34


Bewertung: Sie sind sehr übergewichtig


Gut das war ein Schlag ins Gesicht – aber vielleicht genau das was ich brauchte – weil irgendwie habe ich mir immer eingeredet … eigentlich bin ich gar nicht sooo unfit…


Es war Februar 201 5


Turnschuhe angezogen – hoch motiviert – mit der Freundin losgelaufen….

Schatz ich kann nicht mehr… können wir Pause machen?

Wie weit sind wir gekommen Schatz?

750 Meter – da ist mir erstmal die Kinnlade runter geklappt…

Toll … ich schaffe nicht mal 1 km am Stück sehr sehr langsam zu joggen…


Wir sind dann wirklich regelmäßig 2-3 x die Woche trainieren gegangen. Die Verbesserungen haben sich nur langsam eingestellt u. Teilweise war es wirklich demotivierend. Nach ein paar Wochen habe ich mir dann richtige Laufschuhe gekauft. Kann ich jedem Laufanfänger zur empfehlen es war himmlisch – als ob ich auf Federn laufe.

Irgendwie habe ich es dann geschafft die komplette Runde 2,4 km am Stück zu rennen. Ein Kumpel von mir (Michael) wollte dann mit mir mal joggen gehen. Er hat dass zuvor eigentlich nicht gemacht war aber halbwegs fit u. wollte bei einem Firmenlauf teilnehmen.

Gut hab ich mir gedacht, nehm ich ihn mit u. zeig im mal wie „gut“ ich bin. Micha ist dann meine Runde von 2,4 km gleich 3 mal gelaufen… toll … u. ich bin nach 1 Runde am Boden – war dann schon wieder bissl frustrierend.



Ich habe dann vermutlich den gleichen Fehler wie jeder ehrgeizige Anfänger gemacht u. wollte zu viel zu schnell u. am besten gleich u. sofort! Ich hab mich selbst 3 x die Woche hochgerafft u. bin raus u. wollte Laufen. Irgendwie hat es Spaß gemacht nach 8 Stunden im Büro die Laufschuhe anzuziehen u. einfach raus in die Natur… noch nie habe ich so Bewusst die schöne Landschaft genossen.


Vermutlich ist auch dass der Schlüssel zum erfolg – Spaß an der Bewegung u. an der Natur.



Habe dann bei einem Spaßturnier im Faustball in der Schweiz zugesagt u. mich leider übel am Rücken verletzt… konnte mich einen knappen Monat kaum Bewegen – selbst liegen war eine Qual… auch die Spritzen haben nur wenig geholfen.


Nachdem ich dann wieder Fit war musste ich sofort wieder mit dem Laufen anfangen – hatte erst angst, dass ich wieder bei Null anfangen muss… die Angst ist dann schnell verflogen.


Weite „Erfolge“ haben sich eingestellt – ich weiß… was ich hier als Erfolg bezeichne ist für viele hier im Forum ein schlechter Witz… u. ich habe einige Anfänger gesehen die hier von erfahrenen u. meiner Meinung nach schlecht gelaunten „guten“ Läufern niedergemacht wurden.



Ich bin dann vor kurzem die Strecke von mir Zuhause in den Stall meiner Freundin (Pferdebesitzerin) gerannt. Das sind immerhin 5,4 km u. Anfangs bin ich eher schlecht als recht angekommen. Also mit einigen Gehpausen dazwischen. Trotzdem ist das Gefühl irgendwo angekommen zu sein … ei wunderschönes Gefühl. Zuletzt habe ich dann die Strecke wirklich mit einer kurzen Gehpause bewältigen können.

Letzen Samstag 25.07.2015 habe ich mir eine Pulsuhr gekauft. Ich weiß der Aufschrei wird hier im Forum wieder groß sein. Ich kann euch beruhigen, ich brauche die Uhr derzeit nur für die Zeit u. die gelaufene Distanz. Den Pulsmesser habe ich derzeit noch nicht in gebrauch.



Die neue Superuhr am Handgelenk bin ich dann gleich top motiviert morgens um 9 (SAMSTAG!!!!) gestartet. Für mich vor wenigen Monaten noch undenkbar gewesen.


Ergebnis 20 min joggen – 2 min gehen – 20 min joggen



Gestern war ich dann erneut unterwegs. Erst bin ich 18 min gelaufen … u. dachte komm… matze die 20 min die schaffst du noch… irgendwie war ich dann knapp über 20 min u. hab mir gesagt.. hey warum versuchst du nicht die 30 min durchzulaufen – gesagt getan… bei 31 angekommen… ich war schon arg am schnaufen … komm die paar min schaffst du auch noch – im Kopfhörer kommt gerade TNT von ACDC (ich habe den Mp3player von meinem Vater ausgeliehen) … irgendwie habe ich es dann Tatsächlich auf 40 min geschafft. Das war ein Gefühl sag ich euch :D – gut .. die Distanz sollte ich nicht erwähnen sonst lock ich die Hetzer an, die einem empfehlen zu gehen…. Hmm ich mach es trotzdem 5,4 km – 7,41 pro km – ihr habt da so einen speziellen Ausdruck dafür … fällt mir aber grade nicht ein. Beim restlichen Heimweg habe ich dann immer zwischen 2 min laufen u. 2 min gehen gewechselt – war schon recht kaputt muss ich gestehen. Trotzdem 8 km standen am Schluss auf der Uhr – längste Distanz – najo auch erst die zweite ;) trotzdem motivierend.



Viele Fragen immer… kann ich mit Laufen abnehmen? Viele hier sagen nein, auch die Ernährung muss umgestellt werden – dem will ich natürlich nicht wiedersprechen – aber ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass das Laufen u. das „gesund“ Essen Hand in Hand geht.


Wenn ich mich 1 Stunde Bewege u. zum Beispiel 650 Kalorien verbrenne – dann will ich nicht danach 1 Glas Cola trinken u. damit alles zunichte machen. So geht es zumindest mir. Bei mir sind jetzt 6 Kilo weg u. ich weiß natürlich, dass es noch deutlich mehr werden müssen.


Ich bin ehrgeizig u. versuche mir meine Ziele nicht zu hoch zu stecken. Ich würde dieses Jahr gerne noch die 10 km schaffen. Ich weiß aber, dass ich dafür noch sehr oft meine Laufschuhe schnüren muss. Aber wie gesagt, derzeit Laufe ich, weil es mir Spaß macht u. nicht weil ich so u. so viele Kalorien verbrennen will.



Ich hoffe es geht so bei mir weiter u. ich kann hier bald wieder über weitere Fortschritte berichten.



BMI: 32



Bewertung: Sie sind sehr übergewichtig

Ihr seht also ich habe noch einiges vor mir!







Über Ratschläge oder positive Kritik freu ich mich natürlich u. bedanke mich schon jetzt für euer Feedback. Sry falls der Text zu lang u. die Interesse nicht gegeben ist. Hat aber irgendwie trotzdem für mich selbst Spaß gemacht.




Lg matthias (die Schnecke aus Österreich)

Leissprecher
28.07.2015, 13:20
Hallo und herzlich Willkommen

Die Kilometer sollten dir im Moment egal sein, die Zeit in Bewegung ist viel wichtiger. Nicht jeden Tag laufen wegen der Orthopädie. Vielleicht noch anderen Sport ( Fahrradfahren, Schwimmen usw. ) Ernährung umstellen, dann werden die Pfunde schmelzen.
Gaaaaaaaaanz wichtig: DRANBLEIBEN.
Gruss Stefan

Carotty
28.07.2015, 13:22
Hallo Matthias!:hallo:

Lustig, die Österreich-Schnecken fangen an sich hier zu versammeln.
Woher biste denn?:zwinker4:

Also ich bin für die Foris hier wohl auch noch ne Schnecke. Bin Mitte April einfach spontan ins Laufen eingestiegen. Die erste Runde waren gigantische 6km mit der Wahnsinns-Pace von 7:45 oder so:geil: Aber ich war schon irgendwie stolz drauf - zu recht - später habe ich erfahren, dass viele Anfangs kaum 2 Minuten durchlaufen können und von dem war ich immerhin weit entfernt. (Habe aber nen Läufer-freundlicheren BMI von ca 20 und die letzten 4 Jahre bin ich brav im Fitness Studio gewesen und da auch brav am Crosstrainer, also hab ich wohl nicht ganz bei Null angefangen)
Am 21. Juni bin ich dann auch gleich mal meinen ersten Wettkampf gelaufen. 7km in 42:59,6 Minuten :D Was einer Pace von 6:08 entspricht. Immerhin ne sehr schöne Steigerung in knapp 2 Monaten!

Jetzt trainiere ich gerade für die Wachau, da möchte ich die 11 km mitlaufen. Tempomäßig hab ich mich glaub ich nicht so sehr verbessert, mein Wohlfühltempo liegt nach wie vor bei ca 6:45 bzw bei ca 7:00 bei Strecken über 9km. Aber ich hab mal die Länge der Läufe ausgedehnt und fürs Tempo mach ich einmal die Woche Intervalle...

Du siehst, einfach dran bleiben, dann wird auch besser! Mir is es wichtig, dass ich zumindest 3x die Woche laufe, ich denke, das sollte man schon einhalten. Und wenn du dann mal ne Stunde durchlaufen kannst, würde ich diese 3 Einheiten die Woche variieren. Einmal möglichst lange im Wohlfühltempo, einmal kurz und schnell oder Intervalle und einmal mittellang etwas schneller als Wohlfühltempo.

Und das wichtigste ist, wurde mir hier gesagt, einfach dabei bleiben und Kontinuität reinbringen!:nick:

Lilly*
28.07.2015, 14:13
Über Ratschläge oder positive Kritik freu ich mich natürlich u. bedanke mich schon jetzt für euer Feedback. Sry falls der Text zu lang u. die Interesse nicht gegeben ist. Hat aber irgendwie trotzdem für mich selbst Spaß gemacht.


Die Hauptsache ist doch, dass es dir Spaß macht und nicht, ob es uns gefällt. Aber es hat gefallen. :nick: So einen netten Einstieg liest man nicht oft. Willkommen! :hallo:

Matthias1986
28.07.2015, 14:53
hoi Zusammen,

danke für die freundliche Aufnahme u. die lieben Worte (hab ich wohl nochmal Glück gehabt :))
@Leissprecher - so ist es wohl bei allem dranbleiben dranbleiben dranbleiben - u. das habe ich vor!
Zum Joggen habe ich seit einiger Zeit noch angefangen zu "Wandern" - wobei das auch eher nur Hügelchen sind ;) - trotzdem
macht Spaß oben anzukommen auch wenn ich Teilweise nur 1 Stunde unterwegs bin - Österreich hat ja genug Berge!



Zudem war es vor einigen Tagen so heiß, dass ich auf Schwimmen ausweichen musste... sry bei gefühlten 40 Grad kann ich nicht laufen - da schmelze ich

ich bin jemand der in der Freizeit auch im Winter in kurzen Hosen durch die gegen Läuft ... Jacken kenne ich nicht :D - war dementsprechend auch im Februar beim Start nur mit T-Shirt u. kurzer Hose unterwegs - dementsprechend ist jetzt die Umstellung bei der Hitze extrem... egal schwitzen soll gesund sein - auch wenn mein T-shirt jedes mal ausschaut als hätte ich an einem Wet t-shirt contest teilgenommen


@ Carotty - Respekt du bewegst dich natürlich schon in einer ganz andern Liga! Damit wir beide uns einmal zufällig über den Weg laufen, dafür müssen wir wohl beide noch etwas mit dem Training anziehen :D Ich hab mal geschaut - Luftlinie über 500 km :D
ich komm aus Vorarlberg - kennt man das in Wien? Ganz unmöglich ist es natürlich nicht, meine Schwester studiert in Wien u. ich geh sie alle paar Monate mal besuchen :D - dir auf jeden Fall danke für die lieben Worte!



@ Lilly - auch dir vielen Dank für die freundliche Aufnahme ;D ich habe ja schon einiges über dich hier im Forum gelesen u. einen entpsrechend sympatischen Eindruck von dir erhalten!!!
Ich habe hier nicht vor täglich meine Leistungen zu dokumentieren - dafür habe ich meine super coole Polar 400 in weiß ;) - trotzdem hab ich mir vorgenommen regelmäßig über Fortschritte zu berichen u. vielleicht will mich der eine oder andere auf meinem noch langen weg zu den 10 km begleiten :D
Natürlich zählt für mich in erster Linie das Laufen an sich ... die Leute die Unterhaltungen ... aber auch einfach mal ganz alleine im nirgendwo zu stehen u. die Landschaft zu genießen - trotzdem will Mann natürlich immer schauen das es etwas vorwärts geht!



Vielleicht zum Schluss noch eine Frage - gestern war ich Joggen - heute würde ich einen kleinen Berg mit Freunden besteigen - angeblich nix großes der Weg nach oben ca. 1 Stunde aber doch eher steil - kann ich das Wandern an "Ruhetagen" problemlos durchführen oder sollte ich an Ruhetagen generell darauf schauen, die Füße nicht zu bewegen?
merci für eure Hilfe - euer Feedback hat definitiv noch weiter motiviert!
lg Matthias

andreah48
28.07.2015, 16:05
Herzlich Willkommen hier in dem wilden irren Haufen.
Ich habe im Januar "richtig" mit dem Laufen angefangen. Bin aber auch sehr langsam unterwegs.
Vorrangig ist bei mir erstmal der Spaß an der Bewegung. Endlich habe ich einen Sport gefunden der mir Freude macht.

Edd Laddix
28.07.2015, 16:15
Hi Matthias, :handshak:

ich wünsche dir alles Gute hier im Forum, mit deinem Lauftagebuch und vorallem natürlich bei der Lauferei an sich. Du scheinst hoch motiviert, zugleich aber auch vernünftig genug, um es nicht zu übertreiben. Mach dein Ding! Viel Spaß!

Grüße
Sascha

Anneke93
28.07.2015, 16:26
Das klingt doch als seist du auf dem richtigen Weg.
Ich weiß wie schwer es ist sich das Übergewicht einzugestehen. (Hab selbst seit Januar 22kg abgenommen). Als ich es mir eingestanden und angefangen hatte, entwickelten Sport und gesunde Ernährung ein Eigenleben.
Respekt also schonmal dafür, bleib am Ball!

Auch ich freue mich darauf hier weiterhin zu lesen und hoffe selbiges.. Liebe Grüße aus dem Norden..

Anneke

gecko
28.07.2015, 16:40
Hi Matthias,

mal etwas Grundsätzliches: Laufen ist SUPER, aber für den Wunsch abzunehmen nur unterstützend zu betrachten.
Ganz wichtig, gerade weil du übergewichtig bist: Steigere Deine Laufleistung nur ganz moderat am Anfang, damit du Verletzungsfrei bleibst!!!
Deine Puste wird sich tendenziell schneller verbessern als die Stabilität Deiner Sehnen und Gelenke
Und weil das so ist, kommen wir zum Hauptaugenmerk fürs Abnehmen:

Eine Ernährungsumstellung !! Darum wirst du nicht herum kommen
Die Gute Nachricht ist, dass das nichts mit einer Diät in dem Sinne zu tun hat, sondern damit, dass Du dir bewusst machst was Du isst und Deine Mahlzeiten einfach mit etwas mehr Hintergrundwissen zusammen stellst.

Ein paar "Einsteigertipps", die aber schon grundlegend etwas zum Besseren wenden werden:

1) Vermeide Fruchtsäfte, Limonaden und Kaffee mit Milch und Zucker und so Zeugs
Stattdessen versuche Dich an Wasser/MIneralwasser zu gewöhnen und/oder dünne Apfelschorle. Nicht Lift oder ähnlicher Fertiggetränke, sondern kauf Dir z.B. bei Aldi den naturtrüben Direktsaft und mische dir denn im Verhältnis 1:3 mit Selter. Schmekt besser, ist gesünder und sogar günstiger :)

2) Versuche weniger Alkohol zu trinken
Ich will Dir nix unterstellen, ist nur ein Schuss ins Blaue, aber Alkohol hat folgenden Effekt auf den Körper: Der soll da wieder raus !
Der Körper kann mit Alk nix anfangen und setzt den Abbau auf Prio EINS ! Während dessen wird der Stoffwechsel stark runter gefahren.
Um ein Promille abzubauen braucht der Körper 10 Stunden. Das macht der auch nachts (Darum ist ein Schlaf im Rausch nicht etwa erholsam, sondern man wacht verkatert und gerädert auf, weil zusätzlich zu dem Alarm im Körper auch noch Mineraliennotstand herrscht)
Ich mach es so, dass ich am Wochenende sehr wohl meinen Wein, mein Hefeweizen oder meinen Gin Tonic genieße, aber unter der Woche die Finger davon lasse und zwar zu 100% (Es sei denn es ist eine Ausnahme, die den Namen auch verdient... Sommerfest, schön Essen gehen mit der Freundin oder so was, da muss man sich nicht geißeln finde ich)

3) Vermeide schlechte Fette
Fett ist gesund und wird vom Körper auch gebraucht, dumm nur dass es so viel schlechte Fette gibt, sprich gesättigte Fettsäuren. "Gesättigt" heißt vereinfacht, dass sie im Körper nicht erst umgewandelt werden müssen, sondern direkt eingelagert werden können.
Schlechte Fette findest du in Chips, Pommes, billigem Aufschnitt (Mortadella, Salami, kurz dieser ganze zusammengemanschte Kram), Süßigkeiten usw.
Wenn Du also mal Fleisch als Aufschnitt willst, dann gönne Dir z.B. mageres Roastbeef. Dafür eben seltener ;)
Gute Fette sind in Nüssen, Olivenöl... ach da reicht einfaches Googeln, um sich etwas reinzulesen.

4) Viel Gemüse, zumindest so viel, dass es fester Bestandteil wird und regelmäßig auch mal Obst
Reis und Kartoffeln haben viele Kohlenhydrate. Das ist nichts Böses, sondern gut, Du brauchst ja auch Power. Nudeln hingegen haben ZU VIELE Kohlenhydrate (Wenn man abnehmen möchte) wenn du 300g Nudeln ist, müsstest du 900g Kartoffeln essen! Oder anders herum, wenn Du dich an Kartoffeln satt isst, hast Du nur ein Drittel so viel Kohlenhydrate zu Dir genommen, als wenn Du die gleiche Menge an Nudeln gegessen hättest.

5) Wenig Industriezucker
Lieber Ahornsirup und Honig zum Süßen nehmen

6) Tendenziell eher weißes Fleisch
Nichts gegen lecker Nackensteak beim Grillen, aber im normalen Alltag eher auf Huhn/Pute/Fisch setzten, als auf Schwein oder rotes Fleisch.

Hat alles nix mit Diät zu tun, hilft Dir aber dabei die Kalorienbilanz ins Negative zu bekommen (In Verbindung mit zusätzlicher Bewegung durch Laufen)
Du musst nicht hungern und auch keine Kalorien zählen, einfach aufmerksamer werden beim Essen (und Laufen).

Das ist das ganze Geheimnis :)

Viel Erfolg hier und Herzlich Wilkommen !

andreah48
28.07.2015, 16:50
Ich habe 30 kg mit fettem Fleisch und Kräuterbutter abgenommen :D
Dafür habe ich die Kohlenhydrate weggelassen. Auch heute ernähre ich mich weitgehend Low Carb.
Jeder muss für sich die richtige Ernährung zum abnehmen finden.
Vom Laufen selbst habe ich kein Gramm abgenommen. :nene:

gecko
28.07.2015, 16:57
Ja das ist alles sehr individuell, aber grundsätzlich ist es sicher hilfreich gewisse Big Points zu beachten.
Bei Dir ist das eh alles anders, Du trägst Dein Gewicht ja in den Knochen :D

bones
28.07.2015, 17:36
Vom Laufen selbst habe ich kein Gramm abgenommen. :nene:

Wenn Du erst schneller und länger läufst.......aber jetzt ist es eh zu spät:D

Pinke_Socke
28.07.2015, 18:40
Hi!
Ich finde, du fängst das schon ganz richtig an. Ich laufe seit etwa einem Jahr "ernsthaft" und meine Anfänge sahen ähnlich aus. Was die Ernährung betrifft, wirst du mit der Zeit schon von selbst ein Gefühl entwickeln, was dir taugt. Stumpf gesagt ist das nicht mehr als eine gehörige Portion gesunder Menschenverstand. Ich habe ganz von selbst angefangen, abzunehmen, als ich bewusster auf meinen Körper gehört habe. Wonach verlangt der gerade? Süß? Muss es da Schoki sein oder geht da Obst? Habe ich wirklich Hunger? Oder nur Appetit? Bin ich nicht eigentlich schon satt?
Mit der Zeit werden dann die Portionen von selbst kleiner, und wenn man dann noch den kulinarischen Horizont erweitert, steht einem ein Paradies offen.

Was die Wanderung betrifft: Mach! Wenn du merkst, dass es doch anstrengender wird, nimmst du halt am nächsten Tag beim Laufen etwas raus oder legst da dann deinen Ruhetag hin. So flexibel ist ein Trainingsplan schon.

Matthias1986
29.07.2015, 08:32
Morgän,

das ich es hier teilweise mit ein paar verrückten zu tun habe, habe ich schon mitbekommen. Da passe ich glaube ich sehr gut dazu :)


@andreah48 - hoffentlich haben wir beide noch viel Spaß an der Bewegung - PS dein Alter sowie der Nick 48 haben wohl nichts miteinander zu tun ;)


@ Sascha - ich halte euch auf dem laufenden!


@ Gecko - wow vielen vielen Dank für die vielen Hilfreichen Tips. Hier war wirklich viel nützliches dabei. Das mit der Limonade habe ich schon seit Februar berücksichtigt. Neben meinem Schreibtisch steht ein 2 Liter Krug Wasser mit ein paar Zitronenscheiben drin :D - u. meinen Kaffee trinke ich schwarz (wie meine Seele).

Das mit dem Alkohol ist so eine Sache - ich trinke unter der Woche keinen Schluck - auch nicht jedes Wochenende - aber wir in Österreich wissen wie man feiert :D - u. ich kann schonmal an einem Wochenende 10 Bier mit nem halben Liter Jägermeister runterspülen :( - hier muss ich mich sicher noch versuchen etwas einzuschränken - macht ja auch keinen Spaß den Fortschritt in der Woche am Wochenende wieder zu zerstören!

Ich werde es mir zu Herzen nehmen u. über den weiteren Verlauf berichten.


@andreah - ich hatte vor 2 Jahren ebenfalls unter der Woche auf Kohlenhydrate verzichtet - hab damit auch kurzzeitig 15 Kilo verloren - irgendwie bin ich nicht dran geblieben u. ärgere mich heute noch darüber - aber damals hat einfach der Sport als ausgleich gefehlt.

@Pinke_Socke - ja, sehe ich genauso - wer sich wirklich mit etwas Hirn mit der Ernährung beschäftigt kommt von selbst auf die wichtigsten Dinge - ich war einfach Faul u. zu Bequem in der hinsicht - Ich habe mir fest vorgenommen das zu ändern u. bin seit einigen Monaten auch auf einem guten Weg.

 
Wandern war ich gestern - es war toll - ich u. 5 Freunde die mich gepusht haben!!

Bilanz: 1 Stunde 1 min - Bergauf 3,5 km - 580 Höhenmeter - 1 Stunde Bergab 4,4 km -Toll war, dass ich die ganze Strecke durchlaufen konnte ohne wirklich eine Pause zu brauchen - das sah im Feb. noch ganz anders aus - da habe ich keine 20 min. am Stück wandern können.

Teilweise war die Strecke wirklich steil (für meine bescheidenen Verhältnisse) u. daheim war ich dann schon K.O. - heute morgen hab ich mich aber wieder fit gefühlt!
Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für die tolle Aufnahme hier im Forum.


lg Matthias

taeve
29.07.2015, 09:34
Ein herzliches Willkommen auch von mir hier im Forum!
Hab ähnlich wie Du mit reichlich Übergewicht angefangen. Is bei mir jetzt 1,5 Jahre her. Am Anfang stand die Ernährungsumstellung, nachdem mir meine Hausärztin bescheinigt hatte, ich begehe Selbstmord mit Messer und Gabel (hab von da hauptsächlich den Löffel genommen – grins) . Hat Gecko ja eigentlich schon alles zu gesagt. Nach den ersten anfänglichen Abnehmerfolgen ging es dann nich mehr ganz so rasch weiter, also musste ich die nächste Stufe zünden. Hab dann angefangen mit „sanftem“ Sport – Wandern und dabei die Strecken allmählich immer weiter ausgedehnt, bis ich schließlich bei Tagestouren zwischen 30 und 40 km war. Als sich der Abnehmprozess dann wieder verlangsamte, fing ich mit dem Laufen an – zu früh und zu ambitioniert, wie sich bald herausstellte: Wollte gleich 30 min am Stück durchlaufen und wog damals noch bei 1,72 m Größe über 100 Kg!. Schon beim 2. Versuch dann Wadenkrämpfe und heftige Rückenbeschwerden. Hab dann nach Konsultation mit meiner Hausärztin das Laufen erstmal wieder sein gelassen und mein Wandern intensiviert. Und kurz nachdem ich die Schallmauer von 100 kg Gewicht nach unten durchbrochen hatte, fing ich wieder mit dem laufen an, ganz vorsichtig und behutsam, eine Runde ums Karree – 600 m. Das ne Woche lang und die darauf folgende Woche dann 2 Runden. In der 3. Woche dann ne Runde durch die Siedlung (1,4 km) und jede Woche ne Runde drauf gepackt, bis ich irgendwann bei 14 km angekommen war. Und erst dann habbich allmählich angefangen, am Tempo zu feilen. Das Ganze ging nich so komplikationslos vonstatten, wie sich das jetzt hier liest; zu Beginn oft noch Wadenkrämpfe und daraus resultierend Trainingsabbrüche und –pausen. Und auch später dann und wann Überlastungserscheinungen, die mich gezwungen haben/ zwingen, ab und an die Intensität meines Trainings zu reduzieren. Wenn mich aber Eines auszeichnet, dann isses Hartnäckigkeit. Bin trotz gelegentlicher Rückschläge dabei geblieben. Und das Wichtigste ist: Hab ich das Laufen zunächst nur als Mittel zum Zwecke (Abnehmen) gesehen, habbich mittlerweile richtig Spaß am Laufen gefunden und kann mir ein Leben ohne Laufen heut gar nich mehr vorstellen.

Warum schreibe ich das Alles und so umfangreich? Hoffe, dass Du einen ähnlichen Zugang zum gesunden Leben/ zum Sport im Allgemeinen und zum Laufen im Besonderen findest. Viel Glück und Gesundheit und möglichst keine/ wenig Verletzungen auf Deinem Weg!

andreah48
29.07.2015, 09:47
@andreah48 - hoffentlich haben wir beide noch viel Spaß an der Bewegung - PS dein Alter sowie der Nick 48 haben wohl nichts miteinander zu tun ;)


Nicht wirklich. Das ist eigentlich mein Geburtsdatum. Keine Ahnung warum ich damals auf diesen bescheuerten Nickname gekommen bin. :klatsch:
Ich bin so gut wie fast 40.

gecko
29.07.2015, 10:04
DEIN GEBURTSTATUM ????? :haeh:

Bist du da zufällig mit drauf?
https://teresabrucebooks.files.wordpress.com/2014/04/woman-bathing-a-baby-1948-007.jpg

Carotty
29.07.2015, 19:44
@ Carotty - Respekt du bewegst dich natürlich schon in einer ganz andern Liga! Damit wir beide uns einmal zufällig über den Weg laufen, dafür müssen wir wohl beide noch etwas mit dem Training anziehen :D Ich hab mal geschaut - Luftlinie über 500 km :D
ich komm aus Vorarlberg - kennt man das in Wien? Ganz unmöglich ist es natürlich nicht, meine Schwester studiert in Wien u. ich geh sie alle paar Monate mal besuchen :D - dir auf jeden Fall danke für die lieben Worte!




Haha klar kennt man Vorarlberg hier, die Frage ist eher ob man 'vorarlbergerisch' versteht. :teufel: Super, ich studiere auch in Wien, ist sie an der Hauptuni?

Matthias1986
30.07.2015, 10:14
Hey Taeve,



vielen Dank dass du dir die Zeit genommen hast u. so ausführlich berichtet hast. Hilft mir auf jeden Fall weiter u. du bist sicherlich das beste Beispiel für jemanden der es richtig gemacht hat.

Ich empfinde tiefen Respekt u. Ehrfurcht vor dir :) Gewichtstechnisch hast du dich ja fast halbiert!!

Auch dir viel Glück/Gesundheit auf deinem weiteren Weg.


@ Carotty jo des mit dem vorarlbergisch isch scho so a sach - aber da da di meischta lüt hochdütsch redan hob i ma gedacht es hot wenig sinn do in meiner sproch was zum besta zum geba


das mit meiner Schwester ist so eine Sache - irgendwie ist das ganze Studium sehr undurchsichtig :D - zuerst in Innsbruck dann nach Wien gewechselt (ich glaube Hauptuni) - aber irgendwie lässt sie sich sehr viel Zeit ^^ vermutlich bin ich in Pension bevor mein Schwesterherz in der Arbeitswelt angekommen ist :)

gruß an alle


PS: gestern war Regenerationstag - halben Liter Blut beim spenden hab ich auch verloren - aber heute wird definitiv wieder durchgestartet :)

Carotty
30.07.2015, 11:32
@ Carotty jo des mit dem vorarlbergisch isch scho so a sach - aber da da di meischta lüt hochdütsch redan hob i ma gedacht es hot wenig sinn do in meiner sproch was zum besta zum geba


das mit meiner Schwester ist so eine Sache - irgendwie ist das ganze Studium sehr undurchsichtig :D - zuerst in Innsbruck dann nach Wien gewechselt (ich glaube Hauptuni) - aber irgendwie lässt sie sich sehr viel Zeit ^^ vermutlich bin ich in Pension bevor mein Schwesterherz in der Arbeitswelt angekommen ist :)

Haha dann gehört sie definitiv zum österreichischen Durchschnitts-Studenten! Bei mir startet aber zum Glück im Oktober das hoffentlich letzte Studiensemester, ich freu mich nämlich schon sehr aufs Fertigwerden und endlich Arbeiten.:zwinker5:


PS: gestern war Regenerationstag - halben Liter Blut beim spenden hab ich auch verloren - aber heute wird definitiv wieder durchgestartet :)


Super! nur nicht übertreiben, nen halben Liter zu verlieren ist nicht so ohne! Und anschließend bitte berichten!:daumen:

dicke_Wade
30.07.2015, 13:37
Super! nur nicht übertreiben, nen halben Liter zu verlieren ist nicht so ohne! Und anschließend bitte berichten!:daumen:
:daumen: Und vor allem nicht wundern, wenn du schneller als sonst außer Puste kommst :wink:

Gruss Tommi

Matthias1986
31.07.2015, 09:27
Liebes Tagebuch,


gestern war ein durchwachsener Tag...

Schon zwei Tage juckt es mich in den Füßen weil ich endlich wieder laufen möchte. Die Motivation ist extrem hoch.

Ich habe mir viel vorgenommen aber die Ausgangssituation war nicht gerade günstig.

Um halb 16:30 musste ich noch auf eine Abschiedsfeier - Gut ich hab irgendwo oben geschrieben, dass ich unter der Woche nichts trinke - aber es passiert natürlich nicht alle Tage, das eine Kollege in die Pension verschwindet.

An den leckeren Häppchen u. Cocktails konnte ich mich gekonnt vorbeischlängeln - um einen Radler (kennt man den Ausdruck in Deutschland??) - zum anstoßen bin ich dann aber doch nicht herum gekommen.

Trotzdem habe ich mich dann um Punkt 17:00 heimlich nach Hause geschlichen - ich wollte ja noch joggen :)

 
Zuhause noch Wasser getrunken u. mich lauffertig gemacht! Irgendwie hatte ich schon den ganzen Tag leichten Muskelkater vom Wandern in den Beinen.

Zudem ist noch knapp 5 min. bevor ich gestartet bin mein Erzfeind die Sonne raus gekommen ;) was solls...

Musik ins Ohr - u. top motiviert los...

 
Die ersten beiden Kilometer hatte ich ständig das Gefühl meine Beine wollen heute nicht laufen - der Muskelkater hat wirklich unangenehm gezogen...

Danach waren die Beine gut, aber irgendwie die Luft raus.... hab mich dann noch weitere 2 Kilometer geschleppt aber nach 30 Min u. 4 Km ging nichts mehr...

Ich musste dann an die Worte im Forum denken - dass mir die Luft schneller ausgehen wird -.- meint ihr, das Blutspenden hat 24 Stunden danach noch Auswirkungen??

Da ich die ersten 4 km in nur eine Richtung gelaufen bin musste ich natürlich wieder zurück :D "clever matze"

Ich habe dann begonnen 2 min. zu gehen u. 2 min zu laufen - 2 min gehen 3 min laufen 2 min gehen 4 min laufen - zum Schluss bin ich dann nochmal richtig gut in Fahr gekommen u. war eigentlich mit der Leistung zufrieden.

Endergebnis - 8,45 km (die Gehpausen sind da auch dabei)

 
Für das Wochenende habe ich zwei kürzere Läufe geplant 4-5 km


Das Wochenende ist dieses mal voller Gefahren -
Freitag Poolparty

Samstag Geburtstagsparty inkl. grillen -
Sonntag - Einladung zum Brunch bei den Eltern

Ich schaue, dass ich den Alkohol zurückschraube u. mich speziell bei den Beilagen etwas zurückhalte! -

So - eins noch - mir ist aufgefallen, dass ich gestern beim Laufen ca. 1,5 kilo an Flüssigkeit verloren hab - ist das bei euch ähnlich? Ab welchen Laufstrecken nehmt ihr Wasser mit?

Eventuell muss ich meine Freundin sonst wieder mit dem Beifahrzeug (Fahrrad) wieder neben mir hier fahren lassen :D
 
schöne Grüße

Wochenende steht vor der Tür

lg Matthias

taeve
31.07.2015, 10:28
„Da ich die ersten 4 km in nur eine Richtung gelaufen bin musste ich natürlich wieder zurück "clever matze"

Aus dem Grund bin ich die ersten Wochen und Monate immer in nem 1,4 km-Rundkurs um meine Basisstaion gelaufen. So hätte ich im Komplikationsfall immer auf kürzestem Weg wieder zurück können.

Zum Wasser fassen: Ist, denk ich mal auch individuell seeeehr verschieden. Ich brauch auch bei Wärme auf meinen „langen“ Kanten (z. Zt. bis 22 km) kein Wasser unterwegens. Ausnahme war da mein bisher einziger WK über 15 km bei subtropischen Temperaturen (4.7. 5-Seen-Lauf Schwerin). Da habbich aber auch den ersten VP nach 4 km ausgelassen und erst die nächsten VP angesteuert. Hab beim Laufen eher Probleme, wenn ich zu viel und zu kurz vorher getrunken hab, das gluckert dann immer so beim Laufen und es besteht die Gefahr einer „durchschlagenden“ Wirkung.

dicke_Wade
01.08.2015, 14:06
Haste prima gemacht :daumen: Trotz Feier dich zurück gehalten und das Training nicht vergessen.

Na klar merkt man nach 24 Stunden noch viel vom Blutspenden :nick: Das Volumen ist schnell ausgeglichen aber die Blutplättchen brauchen* länger um ersetzt zu werden. Die fehlen eben zum Sauerstofftransport. Ist mir auch schon passiert, ich laufe und laufe und fühle mich mies und wundere mich und erst sehr spät fällt mir ein: Du warst doch gestern Blutspenden!* :klatsch:

Gruss Tommi

Matthias1986
04.08.2015, 10:34
hey zusammen,


Wochenende habe ich überlebt u. gedacht ich geb euch mal nen Statusupdate

Bei Essen u. Alkohol habe ich mich auch an diesem Wochenende gut einschränken können - meinen gemütlichen 5 km Lauf habe ich auch absolviert.


Sonntag dann mit Freunden Beachvolleyball gespielt - es war wirklich warm aber ich habe sofort gemerkt, dass meine Kondition in den letzen Monaten gestiegen ist.

Ich konnte eigentlich den ganzen Nachmittag fast durchgehend spielen u. hat auch richtig spaß gemacht.

Gut um halb 6 war ich dann wirklich erschöpft u. konnte kaum noch gehen :)

---

Bin dann motiviert gestern in die neue Woche gestartet - es war den ganzen Tag über extrem warm bei uns im Össiland u. ich habe mich dann erst um halb 9 Abends aus meinem Versteck gewagt.

Ich bin aber nicht wirklich gut gelaufen - Anfangs habe ich keinen Rhythmus gefunden u. war deutlich zu schnell unterwegs .. die drückende Hitze hat dann ihr übrigens getan...


Am Schluss waren dann enttäuschende 4 km auf der Uhr... - gut, jeder schritt ist ein schritt in die richtige Richtung...

ich mache heute Laufpause u. freu mich auf Mittwoch :)



Bei uns hat es die ganze Woche über 33 Grad "grml" warum hab ich nicht Urlaub!!!!!!!
gruß an alle :D
Matthias

Lilly*
04.08.2015, 12:00
Bei der Ernährung aufgepasst, ein tolles WE gehabt, den ganzen Nachmittag Fun beim Beachvolleyball, 4km bei 33 Grad Hitze gelaufen. Was will man mehr? Klingt doch alles hervorragend! Weiter so!

d'Oma joggt
04.08.2015, 23:22
Bei uns hat es die ganze Woche über 33 Grad "grml" warum hab ich nicht Urlaub!!!!!!!
gruß an alle :D
Matthias



Weil ich schon Urlaub im Ösiland mache bei über 30° :geil:
Aber es ist auf 1000m Höhe nicht so schlimm zu ertragen wie in den Niederungen des Münsterlandes und die Seen sind badbar!
:winken:

Matthias1986
05.08.2015, 09:01
hey Oma,

dann wünsche ich dir einen schönen Aufenthalt bei uns!!!

eventuell schwimme ich heute ... oder ich laufe zum see :D

warme Grüße
Matthias

gecko
05.08.2015, 09:17
Bist ja am Ball bis jetzt :)
Alles richtig gemacht! Ich bete nochmal mein Mantra: Nicht die Intensität/Dauer/Anstrenung, zählt am Anfang, sondern die Konstanz! Regelmäßig kürzere Strecken laufen, oder eben etwas längere mit Gehpause ist genau der richtige Weg, wenn Du das 3 bis 4 mal die Woche beibehältst!
So bleibt auch der Spaß erhalten (Und die Gesundheit)

Chris2015
05.08.2015, 09:24
Hey Matthias, hab den Weg nun auch zu dir gefunden! Tolle Erfolge, bleib weiter am Ball. Läufst du eigentlich strikt nach Plan oder einfach drauf los? Mir hat es am Anfang sehr geholfen und hilft es auch jetzt noch strukturiert nach Trainingsplan zu trainieren.

Grüße
Chris

Matthias1986
05.08.2015, 12:05
hey :D

gecko - du hast natürlich vollkommen recht - derzeit zählt nur die Konstanz - hier hat es mir in den Jahren zuvor einfach gefehlt - ich glaube, dass Umdenken im Kopf hat stattgefunden u. auch mein Körper schreit derzeit von alleine nach Bewegung :)


Chris- ich bin richtig gierig nach deinem Blog u. bin sehr gespannt wie es bei dir weitergeht - hoff du erichtest weiterhin regelmäßig - denke wir können uns auch gegenseitig etwas pushen :D


Bezüglich Plan - hier hatte ich mir bis dato keine konkreten Vorstellungen gemacht - ich bin einfach gelaufen u. habe für mich geschaut das die Ergebnisse u. die leichten Steigerungen passen.



Irgendwie hatte ich aber schon einmal vor etwas Struktur in meine Läufe zu bekommen.
Ich habe mir diesen Plan aus dem Forum rausgesucht:


Trainingsplan 10 km am Stück in 12 Wochen: 10 km Laufen ohne Pause für Quereinsteiger - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-10-km-in-12-wochen-fuer-quereinsteiger.264733.htm)


Ich glaube dieser Plan wäre etwas für mich - eventuell auch für dich chris?
Bei den ersten Wochen fühle mich mich zwar schon fast etwas "unterfordert" aber spätestens bei der Woche 5/6 zieht es dann etwas an.



Mir gefällt, dass der Plan auf 3 Monate ausgelegt ist u. keine Hauruck-Aktion.
Sollte ich dann wirklich im Nov 2015 - 10 km am Stück rennen können .... gebe ich dem Planersteller nen Kasten Bier aus!


Ich starte diese Woche mit dem Plan - habe ich gerade für mich beschlossen :D
gruß
Matthias

andreah48
05.08.2015, 14:06
Cool. Ich bewundere die Planläufer. Bin ja jemand ohne Plan. In allen Lebenslagen :D

gecko
05.08.2015, 14:34
Ich ja auch, um so erstaunlicher ist gerade die Erfahrung für mich, mal strikt nach einem Plan zu laufen. Das hat auch etwas für sich. man geht ganz anders an die Einheiten heran, wenn man schon weiß was kommt und wo man hin will.
Gerade um ein Ziel zu erreichen ist das bestimmt ein guter Weg. Man hat halt bei jeder Einheit die Kontrolle, ob man im Soll ist.

Chris2015
06.08.2015, 14:01
Chris- ich bin richtig gierig nach deinem Blog u. bin sehr gespannt wie es bei dir weitergeht - hoff du erichtest weiterhin regelmäßig - denke wir können uns auch gegenseitig etwas pushen :D


Bezüglich Plan - hier hatte ich mir bis dato keine konkreten Vorstellungen gemacht - ich bin einfach gelaufen u. habe für mich geschaut das die Ergebnisse u. die leichten Steigerungen passen.



Irgendwie hatte ich aber schon einmal vor etwas Struktur in meine Läufe zu bekommen.
Ich habe mir diesen Plan aus dem Forum rausgesucht:


Trainingsplan 10 km am Stück in 12 Wochen: 10 km Laufen ohne Pause für Quereinsteiger - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-10-km-in-12-wochen-fuer-quereinsteiger.264733.htm)


Ich glaube dieser Plan wäre etwas für mich - eventuell auch für dich chris?
Bei den ersten Wochen fühle mich mich zwar schon fast etwas "unterfordert" aber spätestens bei der Woche 5/6 zieht es dann etwas an.



Mir gefällt, dass der Plan auf 3 Monate ausgelegt ist u. keine Hauruck-Aktion.
Sollte ich dann wirklich im Nov 2015 - 10 km am Stück rennen können .... gebe ich dem Planersteller nen Kasten Bier aus!


Ich starte diese Woche mit dem Plan - habe ich gerade für mich beschlossen :D
gruß
Matthias



Die 10km sind für mich aber noch etwas zu früh, ich laufe erstmal die 5km im September bei meinem ersten Volkslauf. Das ist mein primäres Ziel aktuell. Was dann kommt mal sehen, ich weiß da noch nicht so Recht wo die Reise hingehen soll. Mir macht das Laufen schon sehr viel Spaß, jedoch auch das Radfahren. Mal sehen, kombinieren kann man ja gut. Vielleicht starte ich dann doch noch vorm Winter den 10km Plan mal sehen :)


Ich ja auch, um so erstaunlicher ist gerade die Erfahrung für mich, mal strikt nach einem Plan zu laufen. Das hat auch etwas für sich. man geht ganz anders an die Einheiten heran, wenn man schon weiß was kommt und wo man hin will.
Gerade um ein Ziel zu erreichen ist das bestimmt ein guter Weg. Man hat halt bei jeder Einheit die Kontrolle, ob man im Soll ist.

Der Plan hilft mir echt ungemein weiter, so sehe ich im Kalender ok heute steht die Einheit an und dann kann ich mich schonmal mental drauf vorbereiten und komme damit auch gut zurecht. Der erste Plan von mir hatte das Ziel 30 Minuten am Stück zu laufen. Der Plan hat mir extremst geholfen und es hat voll und ganz geklappt :D

Chris2015
10.08.2015, 08:41
Hey Matthias, wie schauts aus? Ich hab mein Pensum am Wochenende gemacht und war heute Morgen schon fleißig :P

Matthias1986
10.08.2015, 10:50
Hallo Zusammen,


Chris - natürlich bin ich am Wochenende gelaufen - ich muss ja an dir dranbleiben :D


Bin gleich Freitag nach der Arbeit los... draußen waren gefühlte 40 Grad u. meine Freundin hat mich nur ungläubig angeschaut...


Ich wollte noch eine Trainingseinheit für den 10 km Plan laufen

Die ersten Kilometer gemütlich im Schatten auf dem Waldweg liefen gut - als ich dann praktisch ohne Sonnenschutz auf dem Rückweg war, bin ich ziemlich eingegangen...


Najo 4 km bei der Hitze sind in Ordnung für mich - Samstag/Sonntag dann baden gewesen u. viel geschwommen.

Diese Woche bleiben die Temperaturen endlich wieder unter 30 Grad u. ich bin motiviert da ich heute mit dem 10 km Plan anfange!


Hatte am Freitag den Plan auf dem Küchentisch liegen gelassen - meine Freundin (neugierig wie alle Frauen nun mal sind) hat in die ganze Zeit angeschaut.


Was ist das?

Mein Laufplan für die nächsten Monate

Ah...

Jo damit kann ich eventuell in 3 Monaten 10km laufen

Oha das wäre schon interessant

ja, willst du mitmachen?

(Frau studiert den Plan) hmm die Tage passen mir nicht

kein Problem - die Tage können wir jeweils um eins verschieben

mal sehen..


- der Wortlaut stimmt nicht exakt zudem musste ich das österreichische Kauderwelsch in eine für euch verständliche Sprache übersetzen! :)


Ich bin mal gespannt ob ich meine Freundin animieren kann. Ich werde berichten.


Sonnige Grüße

Matthias

dicke_Wade
10.08.2015, 13:06
Ich bin mal gespannt ob ich meine Freundin animieren kann. Ich werde berichten.
Na das wäre doch toll :daumen:

Gruss Tommi

d'Oma joggt
10.08.2015, 20:42
Hallo Zusammen,


Ich bin mal gespannt ob ich meine Freundin animieren kann. Ich werde berichten.


Sonnige Grüße

Matthias



aber besser nicht zusammenlaufen, das kann jede Beziehung killen

Matthias1986
11.08.2015, 07:07
Schönen Morgen,



so gestern war ich Joggen - mit Freundin :) (die Warnung von Oma ist leider etwas zu spät gekommen :D)

Nachdem meine Angebetete die Tage 5 mal verschoben hat, dass es irgendwie mit ihren Reitstunden kombiniert werden konnte, sind wir uns dann einig geworden.


Ich hab ihr aber dann gleich gesagt, dass ich die Tage nur verschiebe wenn Sie auch die nächsten 3 Monate durchhält. Mal sehen ob das etwas wird ^^

Gut, Frau dabei u. gleich wird alles etwas stressiger - u. dann vergesse ich bei dem ganzen Hickhack auch noch vor dem Lauf ein Glas Wasser zu trinken :(


Der Plan fängt eigentlich in der 1. Woche sehr sehr sehr human an - der Plan ist aber vermutlich auch nicht für diese Hitze erstellt worden :)

Egal 10 min Joggen - 1,5 Min gehen 10 min Joggen - 1,5 min gehen - 10 min Laufen - danach noch 20 min gemütlich nach Hause spaziert!


Ganz am Anfang hatte ich ja geschrieben, dass meine Freundin mich im Feb. das erste mal zum Joggen überredet hat - die letzen Monate war ich dann eigentlich immer alleine unterwegs. War sie am Anfang noch deutlich stärker als ich, hatte ich gestern das Gefühl ich musste mich teilweise etwas vom Tempo zurücknehmen damit sie mitkommt :D eine Klasse Gefühl wenn ich Sie Fragen muss ob es noch geht :D - das habe ich dann auch gefühlte 132 mal ausgekostet!


Gegen Schluss der 10 min - hatte ich jeweils noch etwas Reserven u. bin dann die Letze min. immer mit etwas Power gerannt - dadurch auch mein bester Kilometer in 4:25 min.


So heute ist Laufpause - aber es steht etwas Krafttraining an - nicht viel 20 min.
lg matthias
PS: der Mann im Radio zerstört gerade wieder meine Träume - morgen sonnig trocken u. heiß - Temperaturen über 30 grad .... das wird ein toller Dauerlauf :)

Biene77
11.08.2015, 08:18
PS: der Mann im Radio zerstört gerade wieder meine Träume - morgen sonnig trocken u. heiß - Temperaturen über 30 grad .... das wird ein toller Dauerlauf :)



Ja das sagst Du was. Und morgen steht Intervall auf dem Plan:geil:

Aber egal selber schuld wenn man über den Sommer auf einen HM trainiert.

Dir Matthias wünsche ich weiterhin alles gute bei deinem Lauf. Das packst du und wenn deine Freundin mitläuft dann könnt ihr euch gegenseitig ermuntern wobei gemeinsam laufen schon anstrengend sein kann (spreche da aus eigener Erfahrung):D

dicke_Wade
11.08.2015, 10:33
aber besser nicht zusammenlaufen, das kann jede Beziehung killen
Sie müssen ja nicht reden unterwegs :hihi:

Und mal im Ernst, ist doch schön, wenn man das schönste Hobby miteinander teilen kann. Ich kenne mehrere Laufpaare (eines davon hat dieses Jahr geheiratet) gut und die trainieren viel zusammen und laufen auch Wettkämpfe mal zusammen, mal getrennt und sind das pure Glück miteinander :wink:

Gruss Tommi

Matthias1986
11.08.2015, 11:09
das tolle ist, Sie kann beim Joggen nicht reden weil sie sonst Seitenstechen bekommt - ein echter Traum wenn die Frau keine Wiederworte geben kann :) ich könnte mich daran gewöhnen!


gestern war also praktisch ein Selbstgespräch u. ab u. an ein böser Blick in meine richtung (oh wenn Blicke töten könnten :D)


wir werden jetzt definitv mal die 3 Monate den Plan zusammen durchziehen - was danach passiert müssen wir noch schauen - ich finde es schön ab u. an mal zusammen zu laufen habe aber auch gemerkt, dass ich alleine noch ein Stück entspannter bin u. mich mehr auf mich u. die Natur um mich herum konzentrieren kann :) so muss ich ihr immer auf den Popo schauen hihi (nein nein scherz...das mach ich doch nicht)

dicke_Wade
11.08.2015, 11:16
gestern war also praktisch ein Selbstgespräch u. ab u. an ein böser Blick in meine richtung (oh wenn Blicke töten könnten :D)
Es gab schon Läufe, da hätte ich den jeweiligen Mitläufer in der Tat töten können, weil der mich voll quatschte während meine Zunge schon auf dem Boden schliff. Pass uff, dass das nur bei Blicken bleibt :hihi: Oder anders: Reize deine Liebste nich zu sehr :teufel:

Gruss Tommi

Matthias1986
12.08.2015, 16:18
sodala lt. Plan steht heute ein gemütlicher 20 min Lauf an.


Freundin will brav mitlaufen - die habe ich gut erzogen :)))

da ich auch schon 40 min am Stück gelaufen bin, schrecken mich die 20 min eigentlich gar nicht...

Derzeit hat es aber 31 Grad u. ihr wisst ja was ich für ein Hitzefan bin -.-


auf morgen verschieben ist auch nicht ... da bringt er doch glatt 32 Grad oO


verschwitze Grüße - bei uns im Büro ist die Klimaanlage ausgefallen hmm... ich kann im forum leider keine Smileys posten ... immer wenn ich drauf drücke klappt es nicht... ansonsten würde hier jetzt ein extrem wütender Smiley stehen...

Matthias

:sauer:

todmirror
12.08.2015, 16:34
Hergefunden! Hier lese ich in der nächsten Zeit gern mit und beobachte Deine läuferische Entwicklung, Matthias!

Matthias1986
13.08.2015, 08:19
Schönen Morgen Zusammen,


gut gestern hatte ich tagsüber wirklich etwas bammel vor dem Laufen - es war mir einfach zu heiß...

Kurzzeitig hat eine Stimme in mir drin gesagt .... geh an den See mit den andern grillen - verschieb das Laufen auf Freitag dort ist es wieder fein kühl.


Trotzdem haben wir dann um 8 Abends die Laufschuhe angezogen u. sind raus - u. ich muss wirklich zugeben es war klasse :-)

leichtes Lüftchen angenehme Temperatur - eine Freunde zum Laufen.

Auf den Plan standen 20 min. langsamer Dauerlauf (gut ob es bei 20 min ein Dauerlauf ist sei mal dahingestellt) - beide gestartet - beide 20 min am Stück in gutem Tempo gerannt - ohne Probleme.


Mein Schatzi hat dann bei 20 min aufgehört u. ich hab noch kurz 3 min. in etwas schnellerem Tempo rausgehauen damit ich auch ordentlich ins schwitzen kommen :)

schönen Tag wünsch ich euch!


lg matze

PS: ich freu mich auf die Einheit am Wochenende! :winken:

Chris2015
13.08.2015, 08:43
Hey Matze :D ich war gestern auch 20min laufen. Reinste Qual irgendwie. Lag aber auch dran das ich Abends bei der Hitze war, das vertrag ich irgendwie noch nicht so richtig. Man wird ja nicht jünger :zwinker5:

todmirror
13.08.2015, 08:51
Läufe, bei denen man vorher darüber nachdenkt, ob man nicht lieber Grillen oder in den Biergarten gehen soll, mache ich bevorzugt an gut frequentierten Grillplätzen vorbei und fühle mich dann gleich noch einmal etwas "sportlicher" ;-)

Biene77
13.08.2015, 09:09
Super Matthias! 23 Minuten sind 23 Minuten. Das muss einer der im Biergarten sitzt erst mal nachmachen

Lilly*
13.08.2015, 09:41
gut gestern hatte ich tagsüber wirklich etwas bammel vor dem Laufen - es war mir einfach zu heiß...

Kurzzeitig hat eine Stimme in mir drin gesagt .... geh an den See mit den andern grillen - verschieb das Laufen auf Freitag dort ist es wieder fein kühl.



Bei mir ist es auch so. Nur gebe ich dem Schweinehund nach und quäl mich nicht weiter. :peinlich:
Daher respektable Leistung! Hier kann man sich noch was abschauen! :daumen:

dicke_Wade
13.08.2015, 10:22
Super Matthias! 23 Minuten sind 23 Minuten. Das muss einer der im Biergarten sitzt erst mal nachmachen
Noch besser ist es, erst Laufen und dann in den Biergarten setzen :teufel: Weiter so Matthias! :daumen:

Gruss Tommi

Laufschlaffi
13.08.2015, 11:05
Ich habe 30 kg mit fettem Fleisch und Kräuterbutter abgenommen :D
Dafür habe ich die Kohlenhydrate weggelassen. Auch heute ernähre ich mich weitgehend Low Carb.
Jeder muss für sich die richtige Ernährung zum abnehmen finden.
Vom Laufen selbst habe ich kein Gramm abgenommen. :nene:

Wenn man 3x/Woche 20 Minuten läuft, passiert garnichts.

Macht man aber einen langen LaLa von >16km, dann werden einem umgehend die Suenden (Kalorien) erlassen, dann noch ein intensives Intervalltraining und einen Tempolauf und der Zeiger neigt sich langsam, aber sicher nach unten.

Ich: 82,2 kg (April), jetzt 77,2 kg, nicht sensationell, aber ich laufe schneller, was wiederum mehr Kalorien verbrennt..

Esse und drinke normal, vermeide lediglich Chips, Erdnussflips und Twix, Alpia Schockolade und Ferrero Rocher. Und Rotwein statt Bier. Ersatzweise Whisky.

Unmoegliche
13.08.2015, 11:13
Macht Spaß hier mit zu lesen. Werde Dich weiter "verfolgen" ;o) Bleib dran!

Liebe Grüße
Susanne

Matthias1986
13.08.2015, 15:27
vielen vielen Dank für das liebe Feedback u. eure netten aufbauenden Kommentare!!!


Ihr seit wirklich ein netter wenn auch verrückter Haufen :)

:nick:

 

Chris2015
13.08.2015, 15:37
Noch besser ist es, erst Laufen und dann in den Biergarten setzen :teufel: Weiter so Matthias! :daumen:

Gruss Tommi

Hey hab ich auch schon gemacht :teufel:
Aber habe dann Sprudel getrunken :geil:

dicke_Wade
13.08.2015, 16:39
Hey hab ich auch schon gemacht :teufel:
Aber habe dann Sprudel getrunken :geil:

Ja so hab ich auch mal angefangen. Jetzt bin ich erwachsen :hihi: :wink:

Gruss Tommi

Matthias1986
14.08.2015, 17:22
schönes Wochenende zusammen!

eigentlich habe ich lt. Plan Lauffrei - es ha aber gerade so schon abgekühlt u. darum werde ich ein kleines Läufchen wagen.

Erholt euch gut

Matthias

Jolly Jumper
14.08.2015, 18:45
Weiter so, das klingt gut.:daumen:

Mein Partner und ich laufen meistens unter der Woche getrennt wegen unterschiedlicher Arbeitszeiten und am Wochenende zusammen. Er ist eigentlich etwas schneller als ich, aber am Wochenende bei den langen langsamen Läufen ist das ziemlich egal. Und so machen wir das auch nach über 5 Jahren noch und haben uns noch lieb. :zwinker2:

Matthias1986
17.08.2015, 08:57
Hallo Jumper - danke für die Info. - ich wünsche euch auch weitere 5 schöne Jahre!


hier noch ein kurzer Rückblick aufs leider viel zu schnell vergangene Wochenende!!!
Da bei uns am Freitag das Wetter so schön abgekühlt hatte, bin ich dann am Abend noch in den Wald - es stand zwar nicht auf den Plan aber etwas zusätzliches Training schadet mir sicherlich nicht :D

Geworden sind es dann 6 km wobei ich 2 kurze Gehpausen eingelegt hatte. Zum Schluss habe ich es mir dann aufwärts nochmal nen richtig im Sprint gegeben nur 300 m - Klasse Gefühl!


Am Samstag stand dann noch die letze Einheit des Wochenplans an. Gut, ich gebe es zu... ich war mässig motiviert :) - aber da lohnt es sich, eine strenge Freundin zu haben - alles Winseln u. Flehen half nichts u. bevor ich begreifen konnte was hier passiert, hatte ich meine Laufschuhe an.

Als wir dann bei leichtem Nieselregen im Wald gestartet sind, bereute ich nichts!

Auf den Plan stand 3 x 10 min mit jeweils 1,5 min Gehpause

Die ersten 10 min waren gut aber ich spürte etwas den Lauf von gestern - dann nach der ersten Gehpause bin ich einfach nicht mehr reingekommen u. als meine Freundin dann auch noch auf einen kleinen Hügel zusteuerte, dachte ich jetzt ist es vorbei :D - aber auch die zweiten 10 min gingen vorbei - ich muss aber gestehen, es war wirklich ein Kampf... die letzen 10 min. waren dann auf einmal wieder besser - fragt mich nicht warum, ich weiß es nicht :)))

Sodala Woche 1 ist abgeschlossen.

Kurzes Zusammenfassung

alle 3 Einheiten erfüllt

Zustand Geist sehr gut
Zustand Körper sehr gut
Gesamtkilometer 20


Ich freu mich auf die neue Woche u. auf neue Herausforderungen u wünsche euch eine verletzungsfreie Woche.



So jetzt muss ich nachlesen wie es Timmi beim Mauerlauf gegangen ist :)

lg matthias

Biene77
17.08.2015, 12:14
Das wünsche ich dir und deiner freundin auch😀

Und gell, es ist gut wenn jemand da ist der einem einen Tritt in den Hintern gibt😜

gecko
17.08.2015, 12:23
Ich sehe, hier wird immer noch gelaufen.
Das freut mich :)
Dranbleiben, dann kannst Du nicht verlieren

Lilly*
17.08.2015, 12:30
die letzen 10 min. waren dann auf einmal wieder besser - fragt mich nicht warum, ich weiß es nicht :)))

Das meiste macht der Kopf. Und der weiß, dass es dem Ende entgegen geht. :D
Deshalb klappt ein Endspurt ja auch immer so gut, obwohl man 3km vorher schon am liebsten ins Gras gebissen hätte.



Zustand Geist sehr gut
Zustand Körper sehr gut
Gesamtkilometer 20

:daumen:

Chris2015
17.08.2015, 14:54
Sehr fleißig Matthias, weiter so :)

Matthias1986
18.08.2015, 09:53
ich gestehe, ich bekomme gerne hin u. wieder einen Tritt in den Popo :) - brauch ich einfach manchmal


@gecko - ich bleib dran - u. freue mich über deine regelmäßigen gutgemeinten kleinen Kontrollen :) - danke dafür!

@lilly - du bist wirklich ein Sonnenschein - danke für deine Beiträge!


schön wenn hier auch Interesse an den totalen Anfängern herrscht :)


heute stehen 2 x 15 min auf den Plan - da lach ich doch drüber :hihi:

ich freu mich auf den Abend - wetter ist perfekt zum laufen!

lg Matthias

Biene77
18.08.2015, 09:58
heute stehen 2 x 15 min auf den Plan - da lach ich doch drüber :hihi:




:daumen::D:

dicke_Wade
18.08.2015, 14:49
Wir "alten Hasen" haben auch mal angefangen :wink: Mich voll Geckos Worten anschließe :)

Gruss Tommi

Matthias1986
19.08.2015, 08:38
schönen guten Morgen,


so kurzer Bericht von gestern.


Zuanfang sollte ich erwähnen, dass sich bereits die ersten Tücken vom gemeinsamen Laufen eingeschlichen haben :hihi:

Angefangen hat es damit, dass wir die Laufeinheit wegen FRAU von Montag auf Dienstag verschoben haben - gut kann ich damit leben. Was jedoch wirklich störend aufgefallen ist.

Wenn ich alleine trainiere komme ich von der Arbeit heim u. schwinge mich sofort in die Laufschuhe u. fang an.

Das konnte ich gestern nicht, weil FRAU erst um halb 8 bei mir war. Ich habe also 1 Stunde damit verbracht meine alten T-shirts (die mir hoffentlich alle bald wieder passen) zu sortieren. Dann die Wohnung geputzt u. schlußendlich noch paar min. vor die Glotze gesetzt. Hmm u. irgendwie ist es danach deutlich schwerer sich wieder aufzuraffen u. Laufen zu gehen.


Macht nix... ich war noch ausreichend motiviert u. wir sind losgefahren - in dem Moment hat es wirklich stark zu regnen begonnen. Macht mir nix ich laufe gerne bei regen - ganz im Gegensatz zu FRAU


Kennt ihr die Situation, dass FRAU angefressen ist u ihr nicht wisst warum? - u. dann wisst ihr eh, dass es ein Fehler ist zu Fragen was los ist - gut trotzdem machen wir es... großer Fehler!!!!! :nick:


So wir haben also nicht beim Laufen gestritten sondern schon davor - immerhin war nicht das Laufen schuld :hihi:
Gut FRAU dann dann endlich eingepackt wie bei einer Nordpolmission - ich stand in kurzer Hose u. T-Shirt neben ihr.

Wir sind dann gegen halb 9 endlich bei strömendem Regen los.Ich mag keine Nacktschnecken - da graus ich mich total vor.... ihhhhhhhh - auf jeden Fall haben die geschätzten 500.000,-- grausigen Nacktschnecken die Laufstrecke in einen Hindernislauf verwandelt!
Ansonsten war es natürlich wirklich toll - ich laufe gerne bei regen :) - was mir dann noch aufgefallen ist, FRAU lief gestern deutlich langsamer als ich... hab Sie dann vorgeschickt u. versucht mich ihrem Tempo anzupassen - irgendwie lief ich dann etwas unrund zumindest hat es sich so angefühlt.

Langes Gerede - null Sinn - ach wenn ihr wissen würdet, wie mein Nachname lautet - ihr würdet jetzt Lachen :hihi:

2 x 15 min Laufen mit 1,5 min Gehpause stand auf dem Plan - keine Probleme
lg Matthias

Carotty
19.08.2015, 10:39
Haha Nacktschnecken-Hindernis Lauf :D :D Geil!

Das mit dem Partner laufen is so ne Sache... Bei uns hat das nie geklappt, anfangs war ich gefrustet weil es ihm viel leichter fiel obwohl ich viel mehr gelaufen bin und dann konnte er bei den distanzen plötzlich nicht mehr mithalten. Jetzt in der Antibiotika Phase geht's bei den kurzen Läufen wieder halbwegs und bei langen begleitet er mich manchmal am Rad weil ich einmal 6 km in eine Richtung gelaufen bin, dann nix mehr ging und ich leicht verzweifelt war... Nicht zu empfehlen ;)

Ansonsten super zu sehen wie viel da bei dir weiter geht!! Super klasse, bitte so weiter machen. :)

Pinke_Socke
19.08.2015, 10:49
Bei uns war es immer so, dass er gefrustet war, weil er langsam machen musste und ihm dadurch kalt wurde (ist auf'm Rennrad auch blöd), dann war ich gefrustet, weil er gefrustet war und jetzt hat er 'ne Weile nichts mehr gemacht und kommt bei mir nicht mehr hinterher.
Fazit: Sport jeder für sich und dann zusammen über's Essen herfallen. :D

todmirror
19.08.2015, 11:17
Wir sind dann gegen halb 9 endlich bei strömendem Regen los.Ich mag keine Nacktschnecken - da graus ich mich total vor.... ihhhhhhhh - auf jeden Fall haben die geschätzten 500.000,-- grausigen Nacktschnecken die Laufstrecke in einen Hindernislauf verwandelt!





Einen derartigen Zickzack-Lauf habe ich gestern abend auch gemacht - um die gefühlt knietiefen Pfützen herum. Meine Trainingsläufe mache ich leiber allein. In der letzten Woche (bei mir eine Regenerationswoche) bin ich aber am Wochenende ganz gemütlich mit meiner Frau ein wenig gelaufen. Das hat richtig Spaß gemacht und war sehr schön.

Carotty
19.08.2015, 13:10
Schau mal Matthias, aus Geckos Laufnasen-Tagebuch. ;)


@Karotti:

Liegestütze mache ich eh fast jeden Morgen. Nicht exzessiv, aber eben regelmäßig. Die gute Nachricht ist, dass man da schnell weiter kommt, wenn man das 3-4 Mal die Woche macht. die Schlechte ist, dass das genau so schnell wieder weg ist, wenn man nicht bei der Stange bleibt.
Ich bin auch vor dem Buch, was ich oben erwähnt habe, ein Freund von "motorisch sauberen" Liegestützen gewesen, also nicht mit ausgestellten Ellenbogen, sondern eher dicht am Körper, so dass die Ellenbogen nach hinten zeigen. Das ist zunächst schwerer, weil mehr Last auf dem Trizeps liegt und der -weil im Alltag unterfordert- zunächst schwächer ist, aber es ist die einzige Position, in der das Schultergelenk sauber und stabil in der Gelenkpfanne geführt wird. Wenn die die Ellenbogen nach außen drehst, liegen auch die Kugeln nicht mehr sauber in der Pfanne und damit wird die ganze Schulter viel mehr belastet, damit auch instabil und hat kein "Drehmoment" mehr, wie der Autor des Buches das so schön sagt.

Also:
die Hände auf den Boden setzten und zwar etwas breiter als Schulterbreit. Wenn Du in den Stütz gehst, achte darauf, dass die Schultern über den Händen sind, das ist wichtig! Die Hände zeigen nach VORNE. Je mehr du sie zur Seite drehst (Also so dass die Finger nach außen zeigen), desto weniger Kraftschluss hast Du. Probier das gerne mal aus.
Jetzt kommt der "Trick" aus dem Buch: Ähnlich wie ich es oben für die Kniebeuge beschrieben habe, versuchst Du nun mit den Händen "den Boden auseinander zu ziehen" Also mit der rechten Hand im Uhrzeigersinn Spannung aufzubauen und mit der linken Hand gegen den Uhrzeigersinn. Anders gesagt: erzeuge Spannung, in dem du die Hände in der Position lässt, aber sie versuchst nach außen zu drehen.
dabei drauf achten, dass Du die Schultern nicht durchsacken lässt. Jetzt hast Du erstens die Schultern in der richtigen Position und zweitens auch eine stabile Führung für die Ellenbogen, die auf diese Weise daran gehindert werden, nach außen zu driften.
der letzte Punkt ist die Wirbelsäule! Um die stabil zu führen ist es am einfachsten die Beine eng zusammen zu haben und den Hintern anzuspannen.
KEIN Hohlkreuz, KEIN Katzenbuckel. Mit dem angespannten Poo zwingst Du Dich eine neutrale Lage und mit den Bauchmuskeln kannst Du das jetzt "festhalten".
Kopfhaltung ist dabei so, dass Du zu Boden blickst und nicht etwa nach vorne. Denn wenn Du nach vorne blickst, überstreckst Du den Nacken und hältst die Wirbelsäule in dem Bereich nicht mehr stabil.
Jetzt lässt Du dich ab, mit völlig geradem Körper, im Grunde bis die Stirn den Boden berührt (Bei mir die Nase :D)

Im Wesentlichen ist es das. Das alles zu kontrollieren und zu halten ist anspruchsvoller als man glauben mag, aber wenn Du das so machst, garantiere ich Dir bereits nach 3 Wochen 20-30 Liegestütze :)

Einen Nachtrag noch: Natürlich gibt es Varianten, die ganz bewusst aus diesem Bewegungsschema ausbrechen. Hände eng zusammen unter dem Körper, Beine auseinander stellen, einarmig usw. Aber das sind speziell abgewandelte Übungen für Fortgeschritte, die ganz gezielt bestimmte Reize setzten wollen. Wer schon eine starke Muskulatur hat, kann natürlich aus dem Normalen ausbrechen.
Was ich da beschreibe ist ein einfacher, sauber ausgeführter Liegstütz, mit der geringsten Belastung für die Gelenke, bei gleichzeitig maximaler Effektivität.
So und nicht anders!

Matthias1986
19.08.2015, 13:52
vielen Dank für die vielen Tips u. Anregungen zum Partnerlauf
wir werden jetzt einmal den 3 Monatsplan zusammen durchziehen u. danach weiterschauen. Ich glaube langfristig sind ihre Pläne bezüglich des Laufens nicht mit meinen kombinierbar.
Ja, gemeinsam übers Essen herfallen hört sich klasse an :)



Danke fürs raussuchen der Liegestützbeschreibung (bist ein Schatz)- scheinbar habe ich die jahrelang falsch gemacht :hihi:


kann sein, dass ich mich wiederhole - Nacktschnecken sind grausig :D


lg Matthias

d'Oma joggt
19.08.2015, 14:32
aber besser nicht zusammenlaufen, das kann jede Beziehung killen


schönen guten Morgen,


so kurzer Bericht von gestern.


Zuanfang sollte ich erwähnen, dass sich bereits die ersten Tücken vom gemeinsamen Laufen eingeschlichen haben :hihi:

Angefangen hat es damit, dass wir die Laufeinheit wegen FRAU von Montag auf Dienstag verschoben haben - gut kann ich damit leben. Was jedoch wirklich störend aufgefallen ist.

Wenn ich alleine trainiere komme ich von der Arbeit heim u. schwinge mich sofort in die Laufschuhe u. fang an.

Das konnte ich gestern nicht, weil FRAU erst um halb 8 bei mir war. Ich habe also 1 Stunde damit verbracht meine alten T-shirts (die mir hoffentlich alle bald wieder passen) zu sortieren. Dann die Wohnung geputzt u. schlußendlich noch paar min. vor die Glotze gesetzt. Hmm u. irgendwie ist es danach deutlich schwerer sich wieder aufzuraffen u. Laufen zu gehen.


Macht nix... ich war noch ausreichend motiviert u. wir sind losgefahren - in dem Moment hat es wirklich stark zu regnen begonnen. Macht mir nix ich laufe gerne bei regen - ganz im Gegensatz zu FRAU


Kennt ihr die Situation, dass FRAU angefressen ist u ihr nicht wisst warum? - u. dann wisst ihr eh, dass es ein Fehler ist zu Fragen was los ist - gut trotzdem machen wir es... großer Fehler!!!!! :nick:


So wir haben also nicht beim Laufen gestritten sondern schon davor - immerhin war nicht das Laufen schuld :hihi:
Gut FRAU dann dann endlich eingepackt wie bei einer Nordpolmission - ich stand in kurzer Hose u. T-Shirt neben ihr.

Wir sind dann gegen halb 9 endlich bei strömendem Regen los.Ich mag keine Nacktschnecken - da graus ich mich total vor.... ihhhhhhhh - auf jeden Fall haben die geschätzten 500.000,-- grausigen Nacktschnecken die Laufstrecke in einen Hindernislauf verwandelt!
Ansonsten war es natürlich wirklich toll - ich laufe gerne bei regen :) - was mir dann noch aufgefallen ist, FRAU lief gestern deutlich langsamer als ich... hab Sie dann vorgeschickt u. versucht mich ihrem Tempo anzupassen - irgendwie lief ich dann etwas unrund zumindest hat es sich so angefühlt.

Langes Gerede - null Sinn - ach wenn ihr wissen würdet, wie mein Nachname lautet - ihr würdet jetzt Lachen :hihi:

2 x 15 min Laufen mit 1,5 min Gehpause stand auf dem Plan - keine Probleme
lg Matthias



:teufel:

Matthias1986
19.08.2015, 15:11
Oma deine Weisheit wird nur noch von deiner Böshaftigkeit übertrumpft!

:hug:

MarkusM.
19.08.2015, 15:42
Hallo Matthias, jetzt geb ich hier auch mal meinen Senf dazu.

Also ich laufe auch hin und wieder mit meiner Frau, allerdings ist das auch jedesmal ein Tanz auf der Rasierklinge. Deshalb laufen wir meist getrennt oder wir starten gemeinsam und trennen uns dann unterwegs. Wir haben aber auch unterschiedliche Ansprüche ans Laufen, meine Frau möchte einfach nur etwas laufen Zeit und Strecke sind ihr egal, ich dagegen möchte im Dezember einen HM laufen und versuche deshalb natürlich mich zu verbessern.

cappucino15
19.08.2015, 17:31
Ich wollte mal nur so hinzufügen, dass es genauso schwierig ist, mit übermotivierten Männern zu laufen :teufel:. Wenn frau doch einfach bloß laufen will und nicht für die nächste Olympiade trainieren....:zwinker5:

Ich finde es unabhängig vom Geschlecht schwierig, meine Bedürfnisse auf Dauer denen eines Laufgefährten (geschlechtsneutral) oder sogar einer Laufgruppe anzupassen. Deswegen laufe ich alleine. Bis auf Ausnahmen, bei denen dann langsamer gelaufen und schneller gequasselt wird und was dann auch richtig Spaß macht!:D

d'Oma joggt
19.08.2015, 22:40
Ich benötige beides und praktiziere es auch

dicke_Wade
20.08.2015, 11:17
Das konnte ich gestern nicht, weil FRAU erst um halb 8 bei mir war. Ich habe also 1 Stunde damit verbracht meine alten T-shirts (die mir hoffentlich alle bald wieder passen) zu sortieren. Dann die Wohnung geputzt
Deine Frau ist sooo clever! :hihi:

Auch wenn ich keinen Lebenspartner habe, mit dem ich laufen könnte (kamma damit auch anderes machen? :gruebel: :D), mal meine Gedanken dazu. Man sollte nicht jeden Lauf gemeinsam machen. Entweder ist das Leistungsvermögen zu unterschiedlich oder der eine hat Trainingsziele, der andere aber nicht. Wie schon oben beschrieben. Das sollte man dann schon etwas planen. Die "richtigen" Trainingsläufe allein machen und für den gemeinsamen Lauf sich nichts vornehmen. Sich eventuell vorher noch absprechen, wo man lang läuft, wie weit und in welchem Tempo. Das natürlich der langsamere vorgibt. Und es stört meiner Meinung auch überhaupt nicht, wenn man einen Lauf in der Woche in 7:30er Tempo schlurft :wink: Wenn man sich von vornherein darauf einlässt, dann ist einem das dann auch nicht "zu langsam" :)

Natürlich sollte man sich nicht schon vorher im Auto streiten :P

Gruss Tommi

Matthias1986
20.08.2015, 11:47
danke für die vielen Meinungen


ja, cappucino auch motivierte Männer (rotwerd) können nerven :))


wir machen es derzeit so, dass wir ihr Tempo laufen u. ich einfach gegen Schluss noch ein paar Meter alleine mache - einfach damit ich noch ein bisschen Energie umgesetzt habe!!!

ja, meine Frau ist natürlich clever - sonst hätte ich sie mir nicht ausgesucht :) ich dagegen bin berechenbar u. leicht zu durchschauen ... ein Mann halt :hihi:

 
weil mich tod auf die Idee mit dem Büro gebracht hat... bin ich gestern mal vom Büro nach Hause gelaufen - halt spaziert nicht gelaufen. Irgendwie hat es mich nicht überzeugt - knapp 30 min benötige ich für den Heimweg aber der ist an der Hauptstraße u. macht irgendwie gar keine Laune... also auf dem Heimweg joggen habe ich abgehackt.


Heute stehen lt. Plan 25 min Dauerlauf an - durchaus machbar - allerdings habe ich schon gemerkt, dass jeder Lauf bei Null beginnt u. für mich sind auch 25 min. nicht zu unterschätzen.

Dann wollte ich auch noch sagen, dass die Waage heute sehr nett zu mir war. Es geht zwar langsam aber stetig nach unten - genau das was ich wollte!


lg matthias


PS: also gestern beim Heimlaufen wieder das gleiche Probleme - Nacktschnecken Nacktschnecken Nacktschnecken - teilweise wirkliche "Haufen" am Gehsteig!!!!!

ich weiß nicht, ob ihr es wusstet aber die Nacktschnecke ist einer der natürlichen Feinde der dicken Össischnecke :nick:

Matthias1986
21.08.2015, 08:13
Schönen guten Morgen,


hier noch der kurze Bericht für den Lauf gestern.
25 min. bei dem bestem Laufwetter das es gibt - nicht zu warm, trotzdem hat sich die Sonne gezeigt - wirklich toll zum laufen!


lg Matthias

Biene77
21.08.2015, 08:43
Super freut mich, weiter so!:daumen:

Chris2015
27.08.2015, 13:39
Hey Matthias, was macht die Laufkarriere? :daumen:

Matthias1986
30.09.2015, 11:51
hey zusammen,


lange ist es her - aber irgendwie meint es das Schicksal nicht so gut mit mir - immer wenn ich dran bin u. es läuft passiert irgend ein Dreck...


Ich will nicht lange darüber reden aber mitten in meinem Laufprogramm hat der Gesundheitszustand meiner Oma sich stark verschlechtert... es folgten dann 2 intensive Wochen in denen ich u. der Rest der großen Familie jeden Tag mehrfach dort waren ... es musste praktisch 24 Stunden am Tag jemand dort sein....

In den zwei Wochen bin ich nicht gelaufen - eigentlich konnte ich gar nichts machen - bin nach hause gekommen u. in Bett gefallen - mein eigener Gesundheitszustand hat sich ebenfalls deutlich verschlechtert u. ich musste mich dann knappe 15 Tage selbst mit Fieber herumschlagen. In der Zeit habe ich versucht 2 x zu Joggen u. bin jedes mal nach weniger Metern am Ende gewesen.


Pünktlich zum Urlaub war ich dann aber wieder halbwegs fit u. haber mich mit meiner Freundin nach Spanien verabschiedet - dort gab es neben sehr viel Sonne auch leichte Sporteinheiten aber die Joggingschuhe haben wir zuhause gelassen.


So u. so schnell vergehen die Wochen ohne Training - es ärgert mich wirklich extrem u. der Anfang fällt mir jetzt wieder deutlich schwerer.


Es ist wie es ist ... u. es hilft nichts zu jammern


Mein Schatz u. ich haben gestern den Laufplan (12 Wochen) wieder angefangen u. haben die erste Einheit erfolgreich beendet können - zäh war es trotzdem
Wenn ich etwas Zeit finde würde ich gerne auch eure Entwicklung lesen kann jetzt aber noch ein paar Tage dauern bis ich wieder auf dem neusten Stand bin.


Sodala


ich freu mich wieder hier zu sein :D - Berichte folgen


lg matthias
ps:
meiner oma gehts immer noch nicht besser.... u. es wird auch nicht mehr :(

Biene77
30.09.2015, 12:04
Hallo Matthias, schön wieder von dir zu lesen:hallo:

Bleib am Ball das wird wieder mit dem Laufen nicht aufgeben und das schöne ist ihr seit zu zweit und könnt euch motivieren!

Deine Omi alles Gute!

todmirror
30.09.2015, 12:43
Tut mir leid zu hören, dass es Deiner Oma nicht gutgeht. Es ist doch völlig klar, dass es Angelegenheiten gibt, die (viel) wichtiger sind als Hobbies wie das Laufen. Mir persönlich hat es früher allerdings gerade zu Zeiten, in denen es mir emotional nicht gut ging, gut getan, rauszugehen und allen Stress "weglaufen" zu können (seit ich jetzt seit dem Sommer wieder laufe, war das - zum Glück - noch nicht wieder notwendig). Vielleicht ist das ja auch für Dich ein gangbarer Weg.

Schön, jedenfalls, wieder etwas von Dir hier zu lesen!

Beste Grüße

Torsten

dicke_Wade
02.10.2015, 07:52
Jau die Familie ist dann doch wichtiger und schön, wenn ihr euch umeinander kümmert. Ich hoffe, der Omi geht es wieder besser :) Als es meienr Mutti schlecht ging, konnte ich allerdings durchs Laufen auch mal etwas abschalten und für kurze Zeit mal an was anderes Denken.

Nun seid ihr wieder am Laufen und da wünsch ich viel Erfolg. Das wird wieder :nick:

Gruss Tommi

Matthias1986
02.10.2015, 10:38
hallo zusammen.


meno wie habe ich euch vermisst :D - danke für eure Nachrichten.


Ich bin wieder Top motiviert u. vermutlich bald wieder auf dem alten Stand.

Trainingstag gestern verlief gut - allerdings hab ich schon gemerkt, dass ich mich jetzt länger nicht mehr bewegt habe.

Freu mich jetzt aufs Wochenende u. hoffe ihr könnt auch bald alle Feierabend machen.


lg Matthias

Matthias1986
06.10.2015, 09:43
So Jungs u. Mädels,


hier ein kurzer Statusbericht.
Letze Woche standen 3 Einheiten auf dem Plan u. wurden ordnungsgemäß von mir u. meinem Schatzi erfüllt.

Wirklich tolles Wetter u. es war richtig schön zu Laufen.

Durch die länger Zwangspause habe ich natürlich gleich gemerkt, dass es wieder etwas ansträngender geworden ist. Besonders bemerkbar hat sich das beim Luftholen gemacht - könnte aber auch daran liegen, dass ich noch leicht erkältet bin.


Krass war die Steigerung zwischen Montag u. Samstag bei der ich eigentlich in der gleichen Zeit fast 1 km mehr gerannt bin. Gut liegt vermutlich daran, dass ich mich einfach mal wieder gefreut habe durch den Wald zu rennen... gute Musik im Ohr... Top motiviert... geiles Wetter - bin dann auch den schnellsten Kilometer zum Schluss auch in 4:02 gerannt was mir auch zeigt, dass die Schnecke auch etwas schneller rennen kann - allerdings natürlich nur über ganz kurze Strecken!


Gestern haben wir dann mit Woche zwei gestartet. Sind erst um 7 losgelaufen u. es war dort schon extrem dunkel - hat mich schon etwas Überwindung gekostet bis ich mir die Laufschuhe angezogen habe. Der Lauf selbst war gut.

Natürlich bin ich jetzt erst in Woche zwei - u. die harten Wochen kommen dann erst noch so ab 4-5 ... meine Motivation ist aber ungebremst u. ich freue mich darauf das es weitergeht.

Heute geh ich zusätzlich noch Badminton spielen - ich war ja am Jahresanfang mal u. habe da eine eher schlechte Figur gemacht - jetzt freue ich mich richtig mit meiner neuen Kondition zu überraschen u. zusätzliche Bewegung kann sicherlich nicht schaden.

Was ich noch zusätzlich bemerken möchte, mein Gewicht geht langsam aber konstant nach unten - genau so wie ich es wollte u. durch die Bessere Ernährung habe ich jetzt auch ohne Traininig nicht wirklich wieder zugenommen.

Ich spreche hier zwar nicht von Gewichtsverlusten wie bei Chris aber ich bin dennoch zufrieden. In Kürze erreiche ich mein erstes Ziel u. wäre dann 10 Kilo leichter. Das macht sich natürlich auch beim Joggen bemerkbar u. auch sonst überall.

wünsche euch eine schöne Woche.


lg Matthias

Matthias1986
12.10.2015, 07:08
Hallo Montag - Hallo Sorgen,


so die zweite Woche vom Laufplan ist erledigt.
Mo Mi u. Sonntag wurde brav gelaufen - gut der Plan ist noch recht nett zu uns u. die Zeit überschaubar - zieht jetzt aber die nächsten 1-2 Wochen schon etwas an u. wir sind gespannt ob wir das jeweilige Tagessold erfüllen können.


Zusätzlich war ich am Di noch Badminton spielen - hatte ich ja schon vor ein paar Monaten versucht mit mäßigem erfolgt - letze Woche lief besser... der Gewichtsverlust macht sich gerade bei so einer Sportart sehr bemerkbar - aber da geht noch mehr ... richtig nervig war nur der extreme Muskelkater - kommt wohl davon, dass bestimmte Muskelgruppen beim Joggen irgendwie nicht so massiv in gebrauch sind -.-

nicht so angenehm war das Joggen am Mittwoch mit dem Muskelkater in den Pobäckchen ^^ der irgendwie auch bis zum Schluss nicht ganz verschwinden wollte.


Hoffe bei euch ist alles gut.

lg u. schönen Wochenstart

Matthias

Matthias1986
13.10.2015, 10:03
Hallo Zusammen,


gestern war ich tagsüber bissl im Forum unterwegs u. hatte mich dann voll auf den Lauf am Abend gefreut.

Als es dann aber soweit war musste ich mich wirklich aufraffen - es war schon dunkel um 7 u. auch dementsprechend kalt.
Freundin wollte auch nicht die musste ich fast zwingen :)

Nach den ersten paar Meter war alles anders - es lief (oder ich lief) super :D - keine Probleme es war wirklich geschmeidig :)

Diese Geschmeidigkeit hat sich dann eigentlich die ganzen 40 min gehalten!
schön war es - dunkel aber irgendwie total schön zum Laufen!
heute Badminton - ich hoffe der Muskelkater wird übermorgen nicht ganz so arg sein ^^


hoffe bei euch läuft es auch gut.


lg Matthias

Matthias1986
16.10.2015, 09:17
Hallo Zusammen,


das Wochenende steht vor der Tür. Zeit für einen gleichen Zwischenbericht.

Montag war Joggen - Ziel lt. Plan erfüllt

Dienstag - knapp 2 Stunden Badminton

Mittwoch - Ruhepause inkl. 2 Cocktails


Donnserstag - gestern war dann laut Plan ein langsamer Dauerlauf mit 30 min angesagt. Während des Laufes hatte ich kleinere Problemchen aber alles in allen habe ich die 30. min gut geschafft. Mein Schatz hatte zwischendurch etwas Seitenstechen - hat sich dann aber auch nach wenigen Minuten wieder gelegt.

Ich finde ich bin kein blutiger Anfänger mehr - stehe aber trotzdem noch ziemlich am anfang - nächste Woche wird der Lauf dann auf 40 min ausgedehnt - hier bin ich auch noch zuversichtlich weil ich gestern noch Reserven hatte - wie es dann in den kommenden Wochen mit 50 min u. 60 min pro Dauerlauf ausschaut weis ich nicht. Etwas angst hab ich schon davor.


Wirklich schnell bin ich auch noch nicht gestern war die Gesamtstrecke etwas über 4 km u. eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 7:20 pro Kilometer. Die Zeit spielt derzeit keine Rolle ich möchte ja sowieso derzeit nur die Distanz ausbauen :).


Samstag haben wir so ein Spaßturnier wo wir mitmachen. Wir sicher auch ein Spaß u. das ein oder andere Bier wird auch in den Matze passen. Sonntag dann die letze Joggingeinheit für die Woche.

Wünsche euch ein schönes Wochenende.


PS: jetzt wo es so kalt u. dunkel ist stellen sich mir neue Fragen - habt ihr eine Stirnlampe dabei (lässt sich vermutlich nicht vermeiden) - so Reflektoren sollte ich mir auch anschaffen genauso wie Funktionsoberbekleidung -.- im Tshirt wirds langsam kalt :)))


lg matthias

Unheard
16.10.2015, 09:39
Wirklich schnell bin ich auch noch nicht gestern war die Gesamtstrecke etwas über 4 km u. eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 7:20 pro Kilometer. Die Zeit spielt derzeit keine Rolle ich möchte ja sowieso derzeit nur die Distanz ausbauen :).

Das war für mich leichter mit mehr Speed auf der kurzen Runde. Wenn ich da was reissen konnte, ging's auch über die Distanz leichter.

Ich nehme eine Stirnlampe, einen Reflektorgurt und, weil ich weiß, dass Autofahrer sich davon nicht immer aufhalten lassen, viel Vorsicht mit auf die Strecke.

taeve
16.10.2015, 09:58
Stirnlampe habbich nich, bin gegen jedes zusätzliche Gebamsel am Körper. Lauf bei Dunkelheit nur auf beleuchteten Wegen bei uns inner Siedlung, da sind 80 % der Wege verkehrsberuhigt (Autos müssen Schritt fahren, was se natürlich nur seltenst tun) und die restlichen 20 % Tempo-30-Zone. Und Laufbekleidung für die kalte Jahreszeit: lange Lauftight, Funktionsshirt und Jacke je nach Wetter (eine warme fleece-ähnliche und eine wind- und wasserdichte).

Biene77
16.10.2015, 10:33
Super Matthias dass du so am Ball bleibst.

Das mit der Zeit pendelt sich auch noch ein. Du wirst sehen auf einmal gehen 60 Minuten rum wie nix.

Ein Stirnlampe habe ich. Hab sie aber noch nicht rausgeholt. War jetzt schon knapp 1,5 Wochen nicht laufen. Mein Knie spielt irgendwie nicht mit. Aber ich versuche jetzt regelmäßig 2- 3x ins Studio zu gehen. Milonzirkel und was mir super gut gefällt Übungen am TRX Band. Erst gestern habe ich wieder festgestellt dass ich überhaupt keine aber wirklich keine Muskeln am Bauch habe.
Das Laufen fehlt mir schon sehr. Vor allem bleibt immer gleich die Angst wieder zuzunehmen. Aber spätestens am Montag will ich es mit der Gruppe wieder versuchen.

Matthias1986
20.10.2015, 07:57
Schönen guten Morgen zusammen,


so Wochenende sowie der stressige Montag sind vorbei - Zeit für einen kurze Rückblick.


Last euch von mir an der Hand nehmen u. in die Vergangenheit entführen - wir Schreiben das Jahr 2015 um genau zu sein den 17.10.2015 - Samstag


Nachdem ich mich die Woche über strikt an den Laufplan gehalten habe klingelt am Samstag um 9 Uhr der verhasste Wecker - aber ich bin ausnahmsweise sofort wach u. auch total aufgeregt. Ich war jetzt ja 3 x am Dienstag auf den Badmintontraining u. Freunde von mir haben sich bei einem Badminton Hobbycup angemeldet. Da ich derzeit in keiner Liga spiele u. ich auch ca. 8 Jahre nicht mehr trainiert hatte war die Teilname für mich kein Problem.

Meine Freunde u. ich stehen sehr auf so Hobbyturniere - Volleyball, Faustball, Völkerball, Eishockey - überall mischen wir im Hobbybereich mit - u. das auch noch recht erfolgreich wie zahlreiche schlecht gearbeitete Pokale beweisen können.

Bei diesen Veranstaltungen geht es uns in erster Linie um den Spaß u. das Dabei sein. Wir sind allerdings eine recht ehrgeizige Truppe u. hergeschenkt wird nichts :)))


Um die Mittagszeit hat meine Freundin einen Teil meiner Mannschaft sowie zwei "Fans" abgeholt u. prompt wurde auch das erste Motivationsbier geöffnet. Gut... ich gebe es zu es wurde auch schon kurz an dem in Flachmänner verpacken Schnaps genippt.

Kurz zum Veranstaltung - gemeldet waren 18 Mannschaften u. die Stadt Hohenems hat sogar das Startgeld für 2 Mannschaften bestehend aus Asylanten bezahlt - was ich echt toll fand.

Gespielt wurden pro Begegnung jeweils 2 Einzel u. ein Doppel + 2 Spaßspiele (Klopapierstapeln + Domino + Bierdart) - also auch Mannschaften die im Badminton nicht so begabt waren konnten mit diesen Spielen nochmal ein paar Punkte gutmachten. :D das Prinzip hat mir gefallen.


Die spannende Gruppenphase konnten wir dann auch mithilfe der Spaßspiele als Gruppensieger beenden. 50 % unser Mannschaft stand zum 1 Mal auf dem Badmintonfeld :D - aber es soll ja einfach Spaß machen. Im Halbfinale war dann auch endlich mal der erste Gegner im Badminton für mich gefunden. Der beste Spieler der "Galgenbrüder" musste von mir bezwungen werden. Im Vergleich zur Gruppenphase hatte der Schwierigkeitsgrad deutlich angezogen. Den Galgenvogel schickte ich dann aber trotzdem schnell vom Platz! Das Ergebnis 3 zu 2 sowie der Finaleinzug.


Im Finale wartete dann der Turnerverein welcher dieses Veranstaltung die letzen 4 Jahre gewonnen hatte ... mhm tolle Aussichten - ihr Topspieler hatte sich die letzen Jahre mit seiner Überheblichkeit u. Arroganz recht unbeliebt gemacht u. die Zuschauer waren klar auf unserer Seite!

Kurz vor dem Einzel hat er mir dann noch gesagt ich soll mich nicht so anstellen u. mit meiner ersten Niederlage an diesem Tag anfreunden - ich mache es kurz ... ich hab den Idioten mit 21:5 vom Platz gejagen. Gesamt hat es dann leider trotzdem nicht für den Sieg gereicht u. mir mussten uns 3 zu 2 geschlagen geben. Trotzdem ein super 2 Platz welcher noch sehr sehr lange gefeiert wurde. Lt. Aussage meiner Freundin bin ich so gegen halb 6 Zuhause eingetrudelt :D

Die Drinks die mir für meinen Sieg ausgegeben wurden kann ich glaube ich gar nicht an zwei Händen abzählen.

 
Meine körperliche Verfassung hat sich durch das Joggen wirklich merklich verbessert. Gestern waren wir wieder Joggen - wir haben uns aber dafür entschieden die Woche 3 zu wiederholen weil uns die jeweiligen Sprünge im Plan etwas happig vorkommen. Der Plan ist für Quereinsteiger mit guter Grundkondition u. da stehen wir einfach noch nicht - wir sind Anfänger u. ich kann meinen Dauerlauf nicht jede Woche um 10 min. steigern :).

Heute wieder Badminton u. Donnerstag Joggen - ich freu mich darüber, dass der Sport wieder einen großen Platz in meinem Leben gefunden hat.


Gewichtsmäßig würde ich jetzt wirklich gerne mal Richtung 100 gehen ... da fehlt aber trotzdem noch ein gehöriges Stück u. teilweise kommt es mir extrem langsam vor - Gut ich sehe es am Körper das sich einiges verändert - nur wäre es mir recht wenn sich das auch auf der Waage widerspiegelte. Bis Weihnachten wäre ich gerne zweistellig - so ein kleines Weihnachtsgeschenk an mich selbst :D

so genug geplaudert :)


lg Matthias

Matthias1986
06.11.2015, 09:41
Hallo Zusammen,


die dicke Ösischnecke liefert wiedermal ein Update.

Gleich vorweg - meine Oma hat es leider nicht mehr geschafft u. ist vor kurzem verstorben. Trifft mich wirklich schwer weil sie wirklich ein ganz besonderer Mensch war. Aber gut ich will hier nicht zuviele Worte dazu verlieren.

Fakt ist aber, dass solche Dinge extrem auf meine Gesundheit umschlagen - war danach knapp 1,5 Woche wieder mit schwerer Grippe ausser Gefecht u. an Sport war nicht zu denken.

Letzen Sonntag habe ich dann wieder mit einer Wanderung gestartet - Samstag traumhaften Wetter - mit Freunden es hat wirklich extrem viel Spaß gemacht. War auch nicht tragisch, dass ich konditionell mit sicherheit am schlechtesten war :D.

Gut die Uhr hat nur 10 km angezeigt - aber da waren doch einiges an Höhenmeter dabei - Nettolaufzeit knapp 3,5 Stunden.

Dienstag war ich dann Badmintontraining - dort läufts immer besser u. langsam finde ich zu meiner alten Form zurück.

Ihr merkt schon, gelaufen bin ich nicht regelmäßig - was mir im Nachhinein wirklich bissl leid tut aber nutzt jetzt ja nichts.

Gestern wollten wir es dann aber doch wiedermal wissen - Freundin war auch knapp 1 Woche krank u. daher der erste gemeinsame Lauf seit längerem.

Resultat fanden wir beide gut. 40 min durchgerannt - etwas mehr wie 5,7 km - mhm vermutlich für gute Läufer immer noch sehr sehr langsam - aber Schnecken überholen mich auf der Strecke zumindest keine mehr :))

Ab nächster Woche wollen wir wieder in den Laufplan einsteigen - wir starten bei der Woche 3 ... u. zwar zum dritten mal ;) - gut Ding braucht eben seine Zeit.

Wo ist eigentlich der Chris - von dem lese ich ja gar nichts mehr oO


Euch eine schöne Zeit.
lg matthias

Matthias1986
10.11.2015, 10:53
Liebes Tagebuch der 40 min Dauerlauf von letzer Woche hat mich extrem motiviert. Weil wir eigentlich nur 30 min Laufen wollten hat meine Schatzi zum Schluss das Tempo nochmal angehoben u. somit war ich nach dem 40 min auch gut erledigt!


Ich habe mir aber gedacht wenn ich die letzen paar min nicht so anziehe das ich auch eventuell auch die 50 min schaffen könnte. Gut gestern alleine los - es war wirklich dunkel aber fein warm.


die ersten 25 min waren gut u. ich habe beschlossen die 50 min zu versuchen. Nach 40 min habe ich dann aber irgendwie gleich schon darüber nachgedacht wie es wäre 60 min durchlaufen zu könne... u. dann habe ich mich irgendwie auf die Stunde versteift obwohl ich eigentlich schon bei 45 min kräftig am kämpfen war :)) aber so ist das nunmal wenn einen der Ehrgeiz packt!!
Kurz um eine Stunde am Stück gelaufen - Bestmarke um 20 min gesteigert! Strecke 8 km - ich weiß keine Turboschnecke - aber für mich trotzdem ein erfolg!
Viel länger will ich derzeit aber auch nicht laufen ... der Plan wäre soweit aufzubauen, dass ich dann in den 60 min - 10 km schaffe - gut da ist noch ein langer weg dorthin aber ich habe ja Zeit. Gewichtsmäßig schaut es auch gut aus :D vielleicht kommt dann mit dem fehlenden Gewicht noch mehr Tempo in die Sache :D

so
heute Badminton ich freu mich :)
lg matthias

dicke_Wade
11.11.2015, 02:08
Na Prima! :daumen: Die 10 Kilometer kommen dann eher als du jetzt denkst :nick:

Gruss Tommi

Matthias1986
12.11.2015, 10:21
Hallo Tommmi,

danke für deine Worte!