PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Übungen für Ischias Schmerzen?



Sportsman2015
04.09.2015, 18:58
Ich hab leider seit einem Jahr ein Problem mit meinem Ischias Nerv. Das resulitert (angeblich man weiß es auch nicht genau...) daraus, dass meine zwei Lendenwirbeln fusioniert sind und dadurch NErvenwasser ausgetreten ist und dieses auf den Nerv drückt. Zusätzlich hat man mir gsagt, dass ich anscheinend eine sehr schwache Beckenmuksulatur habe, weshalb ich auch Schmerzen hab, da es nicht gut stabilisieren kann oder so..

Kennt jemand echt gute Übungen die ich zu Hause dafür machen kann?

Querfeldein65
04.09.2015, 21:08
Hallo

na hoffentlich ist das kein Liqour, der da aus getreten ist.
Du warst doch mit der Diagnose bestimmt beim Orthopäden.
Ich gehe mal davon aus, dass Du auch Physiotherapie empfohlen/verordnet bekommen hast. Alles andere wäre grober Unfug.
hat man Dir keine Übungen gezeigt?
Für normale Rückenbeschwerden gibt es viel gute Übungen. Aber bei der speziellen Problematik wie bei Deinen Lendenwirbeln sollte schon ein Fachmann ran. Nicht, dass noch eine Verschlimmerung auf tritt und es zu irreversiblen Komplikationen kommt.
also lieber zu einem guten Orthopäden gehen, der verordnet Dir dann Physiotherapie auf Rezept.

ich wünsche Dir viel Erfolg und gute Besserung.

Sportsman2015
02.10.2015, 22:30
Doch eigentlich glaube ich schon dass es Liqour war, ich war im Ausland beim Arzt weshalb ich die Definition nicht genau genne, aber so viel ich weiß ist Nervenwasser Liquor ( er meinte das geschah durch Verwachsung beider Wirbel)?

Sportsman2015
02.10.2015, 22:34
also er hat mir gesagt dass man da aber in meinem Fall nicht viel machen kann, eine Operation wäre zu gefährlich und würde er wenn es mich nicht ganz im Alltag einschränkt aufjendefall die Finger von lassen, Trainieren könnt ich mein unteres Becken, aber mehr hat er nicht gesagt..hm aber ich sollte wohl doch noch wo anders hinschauen, er meinte ich soll einfach versuchen nicht so viel daran zu denken, dass sich das von selbst wieder legen kann weil meine Wirbelsäule dadurch lernen kann damit umzugehen.. aber hmm

d'Oma joggt
02.10.2015, 23:52
Ich würde an deiner stelle nochmals im Inland zum Arzt gehen.
Mit einem Liquoraustritt ist nicht zu spaßen.

FranziRT
01.03.2016, 13:39
Seit einem Jahr ist ja schon sehr lang... Ich würde da auch erstmal alles mit dem Arzt abklären, damit du Klarheit hast, was du überhaupt noch alles machen darfst.

Es gibt natürlich viele Übungen die man vorbeugend und auch um die Schmerzen wieder loszuwerden, machen kann… Gerade wenn es um den Beckenbereich geht, würde ich schauen was es dort für Kraftübungen gibt, womit man die Muskulatur stärken kann.

Mir fallen da bspw. „Hip Thrusts“ (einbeinig, zweibeinig, mit und ohne Gewichte/Langhantel) ein. Top Hüftübung. Auch diverse Rückenübungen sollten da hilfreich sein: Kreuzheben, Rudern, Kabelzug… Vielleicht mal bei Youtube nach solchne Sachen suchen.

Zudem sollte man nicht zu lange Sitzen und die Haltung im Sitzen muss gerade und nicht steif sein… Wenn du im z.B. Büro arbeitest bewusst zwischen "Katzenbuckel" und aufgerichteter Wirbelsäule abwechseln.

Oder wenn du viel anheben musst wie z.B. schwere Kisten… dann nicht aus dem (runden) Rücken heben, sondern aus den Knien heraus oder/und nicht zu sehr ins Hohlkreuz. Rückenmuskeln mal bewusst wahrnehmen beim Anheben oder beim Training… hilft vielleicht.

Sushione
02.08.2016, 06:04
Hallo, wenn du eine entsprechende Vorschädigung hast, wie du beschreibst, würde ich zunächst (bevor deine Rückenmuskulatur nicht eine gute Grundstabilität aufweist) von Kreuzheben, Rudern o.ä. Dringend abraten, da meist zuviel Gewicht genutzt wird.
Besser ist:
1. Beckenbodenmuskulaturtraining und
2. Z.B. Auf den Bauch legen, Arme und beine strecken, diagonal anheben oder Schwimmbewegung machen. Dabei immer den Po anspannen
3. Bauchmuskeltraining als crunches, nicht ganz hoch!!! Und auf dem Rücken liegend, Beine senkrecht, Hüfte aus dem Bauch heraus anheben.
die Übungen verhelfen mir auch zu einem schmerzfreien dasein ;-)

lass die Ausführung bitte durch einen trainer oder physio kontrollieren.
im Studio hilft mir z.B. nur wirklich die Lower back bank für den unteren Rücken bezüglich dieser Problematik.
du musst mindestens 2-3x in der Woche deine Übungen machen, ansonsten bringt es nichts. Idealerweise immer zum Aufstehen.
gute Besserung!

d'Oma joggt
06.08.2016, 20:17
Hoffen wir mal, dass er nach einem Jahr ohne sich erneut zu melden , nicht einen Querschnitt bekam

karsten.d
27.09.2016, 22:03
Na hoffen wir mal wirklich das er nichts schlimmes hat! Ischias ist ja normalerweise nur eine Erscheinung über einen kurzen Zeitraum.
Wobei ich aktuell selber seit knapp zwei Wochen damit zu leiden habe! Aber da bin ich auch selber Schuld! Mit einem Büro Job und mehr wie 10 Stunden am Tag im Stuhl machen sich halt bemerkbar wenn man nicht aktiv gegen arbeitet. Wenn es um Übungen geht habe ich ganz gute Erfahrungen mit einigen Yoga Übungen [kommerzieller Link entfernt] gemacht die darauf ausgerichtet sind den gesamten Rücken zu dehnen und zu entlasten.

Betroffene sollte sich auf jeden Fall nicht von den Schmerzen unterkriegen lassen und dran bleiben, leichte Bewegungen und Dehnübungen bewirken bei mir immer wieder wunder!