PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen Regenerationsfunktion bei V800



horatio_h
08.09.2015, 17:25
Hallo zusammen

Ich habe seit 2 Wochen die V800 und bin bisher sehr begeistert. Ich brauche sie für Laufen und Wandern. Am Wochenende war ich zwei Tage wandern und war gespannt auf die Empfehlungen bezüglich Regeneration. Am Samstag habe ich 2'620 Höhenmeter in 4:42 gemacht und am Sonntag 1'645 Höhenmeter in 4.09. Am Sonntag hat sie mir dann angezeigt, dass ich bis morgen Mittwoch 05.30 Uhr warten soll. Subjektiv fühlt sich die Empfehlung gut an denn auch heute fühlte ich mich noch etwas müde vom Wochenende. Auch die Beine fühlen sich noch nicht ganz betriebsbereit.

Wie geht euch mit der Regenerationsfunktion? Braucht ihr sie und wie sind eure Erfahrungen damit?

horatio_h
08.09.2015, 21:23
Hat niemand eine V800 und schon Erfahrungen mit der Funktion gemacht?:confused:

nicolas230
09.09.2015, 07:39
Ich schaue oft auf den Erholungsstatus meiner V800 und fühle mich seit ca. 6 Monaten sehr wohl damit. Allerdings frage ich mich wie genau das bei größeren Schwankungen funktioniert. Ich hatte 2-3 Monate mit ca. 40km/ Woche, aktuell 20-30km/ Woche und bin mir nicht sicher, ob die Uhr das im Griff hat. Mein Gefühl sagt mir, dass ein Training (beim Laufen) alle 2 Tage sinnvoll ist und sobald du ein intensiveres Training hast sind 2 Tage Pause empfehlenswert, so macht es die Uhr auch ungefähr. Das verrückte ist allerdings, desto mehr du insgesamt trainierst, desto mehr Zeit benötigt dein Training um in die Bereiche "sehr Belastet" zu kommen. Denn dann werden die Einheiten als immer weniger belastend angerechnet. Bei 17km werden bei einem langsamen Lauf 7min/km aktuell 21h Belastung (Training Load) angegeben.

taeve
09.09.2015, 07:46
Also, wenn ich mich an die Regenerationsempfehlungen meiner Uhr halten würde, würd ich fast gar nich mehr zum Laufen kommen. Jeden längeren Lauf kennzeichnet sie als „extrem“ und bei Läufen > 15 km ermittelt sie mir ne Belastungszeit von mehr als 8 Tagen. Selbst gestern nach 10 km sagt sie: „Training Load: Extrem. Belastung durch diese Einheit: 3 T 16 h“.

Luggage
09.09.2015, 07:50
Ich kenne die Funktion nur von Garmin und da kann ich berichten, dass die Werte ganz gut passen, aber eher zu kurz bemessen sind. Die Uhr kennt ja nur die Herzparameter, weiß aber nichts etwa vom Zustand der Knie uä., da ist Erfahrung und Körpergefühl gefragt.

horatio_h
09.09.2015, 10:08
Ich schaue oft auf den Erholungsstatus meiner V800 und fühle mich seit ca. 6 Monaten sehr wohl damit. Allerdings frage ich mich wie genau das bei größeren Schwankungen funktioniert. Ich hatte 2-3 Monate mit ca. 40km/ Woche, aktuell 20-30km/ Woche und bin mir nicht sicher, ob die Uhr das im Griff hat. Mein Gefühl sagt mir, dass ein Training (beim Laufen) alle 2 Tage sinnvoll ist und sobald du ein intensiveres Training hast sind 2 Tage Pause empfehlenswert, so macht es die Uhr auch ungefähr. Das verrückte ist allerdings, desto mehr du insgesamt trainierst, desto mehr Zeit benötigt dein Training um in die Bereiche "sehr Belastet" zu kommen. Denn dann werden die Einheiten als immer weniger belastend angerechnet. Bei 17km werden bei einem langsamen Lauf 7min/km aktuell 21h Belastung (Training Load) angegeben.


Soweit ich gelesen habe lernt die Uhr im Laufe der Zeit dazu. Offenbar analysiert sie dein Trainingsverhalten und passt die Regenerationszeit dann nach unten oder oben an.

d'Oma joggt
09.09.2015, 13:21
Meine Uhr hat so etwas nicht :daumen:
Ich bin tatsächlich 56 Jahre alt geworden ohne Regenerationscouch, dies habe ich immer selbst festgestellt.
Die Uhr kann schließlich nur Umfang, HM und Puls feststellen, was ist mit den anderen Parametern, wie:
Wegbeschaffenheit, Wetter, Trinkverhalten, vorheriger Schlaf, Reaktionen auf Essen, phsychische Situation wie angenehme Begleitung oder Ehekrach, nörgelnde Kinder. Oder Angstgefühle weil die Kuh dich komisch anschaut, die ausgesetzte Stelle zu ausgesetzt ist, an der Stelle plötzlich ein Hangabrutsch stattgefunden hat etc.
Das sind doch alles Regenerationsbeeinflussende Komponenten.

taeve
09.09.2015, 14:36
Deshalb nehme ich auch die Aussagen der Uhr dazu nich ernst. Selbst wenn man die Parameter wie Gewicht, Trainingsdauer etc. anpasst, passen die Werte einfach nich, jedenfalls bei mir nich.