PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wichtigste Eigenschaften beim Laufuhrkauf (Marathon)?



resistenza italiana
20.09.2015, 06:37
Wenn man sie auflisten wurde, welche sind die wichtigste technische Eigenschaften, die eine Laufuhr zwecks Marathonlauf haben sollte? Ich sehe ohne Brillen nichts, daher ist für mich die sichtbarkeit des Displays sehr wichtig:


Vergrösserung im Display


Danke für euren Rat!

anna_r
20.09.2015, 07:43
Wären Kontaktlinsen keine Alternative? Auch was so die Kollisions- und Stolpergefahr angeht...

Bewapo
20.09.2015, 08:09
Hallo resistenza,
ich hatte es in dem Berlin-Kopfhörer-Beitrag schon geschrieben, ist aber scheinbar untergegangen.
Eine "Empfehlung" zum Thema Laufuhr: Die SmartRun von Adidas könnte alle deine Wünsche erfüllen (Pace-Ansagen, Musikhören, GPS-Messung etc.). Bei der Anzeige der Geschwindigkeitszonen arbeitet sie auch mit Farb-Darstellungen, was deiner Kurzsichtigkeit auch entgegen-kommen könnte.
Der Nachteil: die ist sehr teuer in der Anschaffung und kann mW. nicht mit anderen APPs - außer eben der Adidas micoach-App genutzt werden. Dafür ist diese App aber auch umsonst und Du hast Zugriff auf jede Menge Trainingspläne und die Möglichkeit bei Bedarf eigene Trainingspläne anzulegen.
VG Bewapo

kobold
20.09.2015, 08:14
Welche Merkmale eine Uhr haben sollte, hängt von deinen Ansprüchen ab. Und davon, ob du sie nur bei Wettkämpfen tragen willst (was ich mal nicht annehme) oder auch im Training.

Sollte es wirklich nur um den Marathon gehen:
Im Grunde kannst du ohne Uhr und nur nach Körpergefühl laufen (kann man sich heute fast nicht mehr vorstellen, war aber "früher" nicht unüblich und wird auch heute noch von manchen praktiziert).
Wenn du deine Geschwindigkeit anhand Zwischenzeiten an den km-Markierungen kontrollieren willst, reicht eine normale 10 Euro-Stoppuhr.
Wenn du jederzeit deine Geschwindigkeit überprüfen willst, brauchst du GPS.

Ach ja, mit Brille laufen ist gar nicht so schlimm, finde ich. Mache ich seit Jahren, da ich keine Kontaktlinsen vertrage und ohne Brille über meine eigenen Füße fallen würde.

Flashwulf
20.09.2015, 08:20
Die SmartRun von Adidas fällt bei allen Test beim Thema Akku durch.
Nutzt man die eingebauten Funktionen, etwa den MP3-Player und den optischen Herzfrequenzmesser auch beim Sport, ist nach rund drei Stunden Schluss mit dem Akku. Nur schnelle Läufer kriegen in dieser Zeit ihren Marathon über die Bühne.

Bewapo
20.09.2015, 08:37
Ja und Nein - im Trainingsmodus also mit allem (MP3-Player etc) hält sie gut vier Stunden, im Marathon-Modus (ohne MP3-Player) gut 8 Stunden. Und da ja MP3 Player/Kopfhörer im Marathon eh nicht erlaubt sind ;-) sollte die Einstellung gut funktionieren. Unterm Strich heißt das aber auch, daß die Uhr nach fast jeder Benutzung neu geladen werden muss. Ist dann vielleicht auch nicht jedermann's Sache. Die meisten Nutzer die ich kenne sind aber mehr als begeistert.
VG Bewapo

resistenza italiana
20.09.2015, 08:41
Nein Bewapo, sorry, es war keineswegs untergangen, ich glaube aber, dass wir den Thread am besten nicht mehr am Leben halten sollten. Wollte ich heute dich ohnehin bitten, dein Beitrag hier umzuziehen.

Sehr gerne gucke mich die Adidas SmartRun Uhr an.

Also kann ich folgende Eigenschaften hinzufügen:


Vergrösserung im Display
GPS-Messung
Farb-Darstellung

Ehrlich gesagt, wurde ich die Pace-Ansagen nicht unbedingt in der Liste annehmen, weil.... LOL!

resistenza italiana
20.09.2015, 08:49
Welche Merkmale eine Uhr haben sollte, hängt von deinen Ansprüchen ab. Und davon, ob du sie nur bei Wettkämpfen tragen willst (was ich mal nicht annehme) oder auch im Training.

Sollte es wirklich nur um den Marathon gehen:
Im Grunde kannst du ohne Uhr und nur nach Körpergefühl laufen (kann man sich heute fast nicht mehr vorstellen, war aber "früher" nicht unüblich und wird auch heute noch von manchen praktiziert).
Wenn du deine Geschwindigkeit anhand Zwischenzeiten an den km-Markierungen kontrollieren willst, reicht eine normale 10 Euro-Stoppuhr.
Wenn du jederzeit deine Geschwindigkeit überprüfen willst, brauchst du GPS.

Ach ja, mit Brille laufen ist gar nicht so schlimm, finde ich. Mache ich seit Jahren, da ich keine Kontaktlinsen vertrage und ohne Brille über meine eigenen Füße fallen würde.

Ich habe tatsächlich nie mit Brillen zu laufen probiert. Ich sehe fast nichts auf dem linken Auge (Astigmatismus) aber nur ein bisschen schlecht auf dem rechten. @anna_r: habe ich mich Kontaktlinsen überlegt. Es wäre aber nur für die Marathons, sonst bin ich sehr (seit 30 Jahren) mit Brillen zufrieden.
Ja, ich wurde die Uhr nur für offizielle Volksläufe verwenden.
Körpergefühl und Stoppuhr... wenn es geht, greife ich gerne aufs Technik zu, GPS wurde ich vorziehen.

aghamemnun
20.09.2015, 08:51
Vergrösserung im Display
Das dürfte schwierig werden. Aber es werden ja i.d.R. immer mehrere Datenfelder gleichzeitig angezeigt, z.B. Rundentempo, aktuelles Tempo, Stoppuhr und Herzfrequenz. Bei manchen Uhren kann man sehr frei wählen, wie viele und welche Felder angezeigt werden. Je weniger Felder, desto größer dann natürlich die Schrift. Das könnte eine gute Option sein. Für einen Wettkampf reichen ja Stoppuhr und Rundentempo (letzteres setzt natürlich GPS-Fähigkeit voraus).

Außerdem verfügen solche Uhren nicht nur über eine einzige Anzeigeseite, sondern über mehrere, zwischen denen man manuell mit Tastendruck oder auch automatisch hin- und herblättern kann. Wenn man also auch an Herzfrequenz, Temperatur oder aktueller Himmelsrichtung interessiert ist, legt man sich diese Werte eben auf weitere Anzeigeseiten.

Sowas ist natürlich in der Anschaffung etwas teurer als ein einfacheres Modell. Garmin 310xt ist z.Z. so ab 150 € zu haben. Etwas klobig, aber viel graziler als ein Smartphone und gut abzulesen.

kobold
20.09.2015, 08:54
Rundentempo (letzteres setzt natürlich GPS-Fähigkeit voraus).

? bei allen größeren Veranstaltungen gibt es km-Markierungen - dann brauchst du, wie ich oben schrieb, nicht mal gps. Aber r.i. hat ja schon geschrieben, dass sie gps will, insofern wäre eine Diskussion müßig.

aghamemnun
20.09.2015, 09:26
? bei allen größeren Veranstaltungen gibt es km-Markierungen - dann brauchst du, wie ich oben schrieb, nicht mal gps.
Schon richtig. Aber die Anzeige des Rundentempos dient ja dazu, sich zwischen den km-Markierungen das momentane Durchschnittstempo der aktuellen Runde anzeigen zu lassen, um sofort nachkorrigieren zu können und nicht erst an der nächsten km-Markierung zu wissen, wie schnell man war. Sowas kann gerade beim Marathon wichtig sein, damit man nicht dauernd ohne es zu merken sein Tempo variiert. Es sei denn, man hätte ein sehr treffsicheres Tempogefühl. Ich hab leider keins.

Laufschlaffi
20.09.2015, 09:37
Sowas ist natürlich in der Anschaffung etwas teurer als ein einfacheres Modell. Garmin 310xt ist z.Z. so ab 150 € zu haben. Etwas klobig, aber viel graziler als ein Smartphone und gut abzulesen.

Wollte ich auch gerade schreiben.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist noch dazu super.

resistenza italiana
20.09.2015, 09:45
Garmin 310xt ist z.Z. so ab 150 € zu haben. Etwas klobig, aber viel graziler als ein Smartphone und gut abzulesen.

Danke, sie sieht auf jedem Fall sehr mächtig in der Funktionalität aus.

Sergej
20.09.2015, 09:50
einfache Bedienung

resistenza italiana
20.09.2015, 10:01
einfache Bedienung

Wahr.
Aber das sollte nicht die Funktionalität allzu beeinträchtigen. Wenn ich mir so ein Uhr anschaffe, freue ich mich doch auch auf der Vielfältigkeit sehr. Diese Garmin-Uhr ist schon sehr schön...



Vergrösserung im Display
GPS-Messung
Farb-Darstellung
Vielfältigkeit
Bedienunsfreundlichkeit

hardlooper
20.09.2015, 10:11
Rollator-Dany? :D

Knippi

resistenza italiana
20.09.2015, 14:21
Rollator-Dany? :D

Knippi

ROWL... Ja. Rollator-Oma war notwendig. Mein anderen Avatar wurde anscheinend irgendwie als provokativ empfunden.

burny
20.09.2015, 15:24
Aber die Anzeige des Rundentempos dient ja dazu, sich zwischen den km-Markierungen das momentane Durchschnittstempo der aktuellen Runde anzeigen zu lassen, um sofort nachkorrigieren zu können und nicht erst an der nächsten km-Markierung zu wissen, wie schnell man war..
Ich denke, da muss man ein wenig relativieren.

Gurndsätzlich kann die Messung per GPS einen gewissen Anhalt ergeben. Zur genauen Steuerung sind die Werte aber in der Regel nicht geeignet, erst recht nicht bei Stadtmarathons. Dazu sind die systembedingten Abweichungen zu groß, und gerade in größeren Städten käme da oftmals ein reines Stop and Go heraus, würde man sich an der aktuellen Geschwindigkeit laut GPS orientieren.

Wie's in Berlin ist, weiß ich nicht. Aber mal einige Referenzwerte (Ergebnisse meiner Uhr):
Hamburg dieses Jahr: 42,6 km, mit 400 m Abweichung also noch recht gut
Frankfurt (dort bist du ja auch gelaufen): 2011 44,7 km, 2012 43,4 km.
Selbst in Essen, wo die Strecke keine Hochhäuser in der Nähe hat, betrug die Enddistanz 42,7 km.
Was sich bei der Distanz schon nicht schön ausnimmt, ist beim Tempo viel gravierender in der Schwankung.

Da ist die Orientierung an den km-Schildern oder meinetwegen an den per GPS angezeigten Werten für fix eingestellte Rundenabstände (z. B. 1 km oder auch kürzer) schon brauchbarer.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Diese Ungenauigkeiten sind durch das GPS bedingt. Sie treten bei der Uhr zutage, aber selbstverständlich auch bei Apps. Nach Beiträgen von Nutzern hier im Forum scheinen die Apps eher noch ungenauer zu sein.

Bernd

resistenza italiana
20.09.2015, 15:39
Ja, die Apps sind teilweise ungenau, ich habe, glaube ich, alle ausprobiert. Bei meiner aktuellen hält sich in Grenzen (Runmeter):
25 K --> 25,28 K
10 K --> 10,03 K
25 K --> 25,35 K
21,1 K --> 21,41 K ....
usw. wobei meistens am Ziel vergesse ich die App sofort zu stoppen, es sind, k.A, immer einige Meter noch dazu hier.

aghamemnun
20.09.2015, 16:33
Da ist die Orientierung an den km-Schildern oder meinetwegen an den per GPS angezeigten Werten für fix eingestellte Rundenabstände (z. B. 1 km oder auch kürzer) schon brauchbarer.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Diese Ungenauigkeiten sind durch das GPS bedingt. Sie treten bei der Uhr zutage, aber selbstverständlich auch bei Apps. Nach Beiträgen von Nutzern hier im Forum scheinen die Apps eher noch ungenauer zu sein.
Ja. Hätte ich im letzten Beitrag auch noch alles thematisieren können, wollte es aber nicht zu lang werden lassen. Auto-Runde von 1 km hatte ich stillschweigend vorausgesetzt. Außerdem sagte ich ja, daß das in Echtzeit angezeigte Runden-Durchschnittstempo gerade der Info zwischen den km-Markierungen dient. Wenn man so eine Markierung erreicht, hat man wieder einen genauen Abgleich und kann das Tempo nochmals anpassen. Für die Strecke dazwischen funktioniert GPS i.d.R. hinreichend genau. Und je länger man für so einen km braucht, desto mehr Bedeutung dürfte auch die Echtzeit-Info bekommen und desto weniger fallen ein paar Sekunden Abweichung ins Gewicht (die langsameren Läufer sind ja ohnehin meist weiter weg vom Limit als die schnelleren).

1% Abweichung finde ich durchaus tolerierbar, und diese Marge hat mein Gerät auch in den Hochhausschluchten im Frankfurter Bankenviertel nicht überschritten.


Was sich bei der Distanz schon nicht schön ausnimmt, ist beim Tempo viel gravierender in der Schwankung.
Deswegen ja nicht das aktuelle, sondern das durchschnittliche Rundentempo. Da haben sich diese unschönen Ausschläge nach den ersten 150 m jedes Kilometers auf ein erträgliches Maß eingependelt. Vorher guckt man dann eben einfach nicht auf die Uhr.

resistenza italiana
21.09.2015, 07:08
Auto-Runde von 1 km hatte ich stillschweigend vorausgesetzt. Außerdem sagte ich ja, daß das in Echtzeit angezeigte Runden-Durchschnittstempo gerade der Info zwischen den km-Markierungen dient.
Deswegen ja nicht das aktuelle, sondern das durchschnittliche Rundentempo.

Ah, ich hatte den Begriff Autorunde nie verstanden. Wichtig ist, meiner Ansicht nach, das bisherige Gesamttempo vom Start gemessen, ich weiss nicht genau, wie man das nennt. Man kann damit gut die eigene [so weit vorhandene] Reserven einschätzen.
In meiner App lasse ich mir dieses Wert jede 5KM aussagen.


Vergrösserung im Display
GPS-Messung
Durchschnittstempo aktuellen 1km
Bisheriges Gesamt-Durchschnittstempo
Farb-Darstellung
Vielfältigkeit
Bedienunsfreundlichkeit

hardlooper
21.09.2015, 10:47
Wichtig ist, meiner Ansicht nach, das bisherige Gesamttempo vom Start gemessen, ich weiss nicht genau, wie man das nennt.

Gesamt-Durchschnittstempo


Knippi

Catch-22
06.10.2015, 15:18
Sowas ist natürlich in der Anschaffung etwas teurer als ein einfacheres Modell. Garmin 310xt ist z.Z. so ab 150 € zu haben. Etwas klobig, aber viel graziler als ein Smartphone und gut abzulesen.

Würdet ihr den die 310XT immer noch den aktuellen Garmin Geräten aus dem selben Preissegment(bis 200€) vorziehen?
Hintergrund: Ich konnte mich bisher noch nicht für eine Uhr entscheiden. Nun habe ich von einem Freund das Adidas miCoach Pacer Bundle "geerbt", Schrittsensor und Brustgurt verfügen über Ant+ und sind damit mit den Garmin Uhren kompatibel. Eigentlich ging meine Tendenz zu 220, nun scheint mir die 310XT mit dem Schrittsensor und dem sonstigen Funktionsumfang deutlich interessanter als die 220.

ignatov
06.10.2015, 19:19
Würdet ihr den die 310XT immer noch den aktuellen Garmin Geräten aus dem selben Preissegment(bis 200€) vorziehen?
Auf der Messe des Berlin Marathon sagte man mir am GARMIN Stand, dass die Uhr seitens GARMIN nicht mehr angeboten wird. Oben schrieb jemand was von 150 €?! Kennt jemand einen Dealer, der die Uhr aktuell zu diesem Preis anbietet? Da würde ich jetzt glatt zuschlagen. Ich habe ewig recherchiert bezüglich Nachfolgemodell meiner in die Jahre gekommenen FR305 und befürchte nun, tatsächlich zu lange gewartet zu haben.

binoho
06.10.2015, 19:28
Oben schrieb jemand was von 150 €?! Kennt jemand einen Dealer, der die Uhr aktuell zu diesem Preis anbietet?
amazon €185.-inc.Gurt

Catch-22
06.10.2015, 19:44
Bei eBay war sie noch günstig drin, habe da jedoch die letzte bestellt. Aktuell gibt es sie noch auf Garmin Forerunner 310XT günstig kaufen - Allyouneed.com (http://de.allyouneed.com/de/garmin-forerunner-310xt/p837888639/)
Ist der selbe Anbieter wie auf eBay, bei dem ich bestellt habe.

So falsch war die Entscheidung, denke ich, nicht (mein Mann stellt auch schon einen Anspruch auf die Uhr, mal sehen wer sie dann bekommt)

ignatov
06.10.2015, 19:46
amazon €185.-inc.Gurt
Tatsächlich, das ist ja krass. Danke!

Ich hatte die letzten Tage immer mal wieder geschaut und nur Angebote ab 199 € gesehen und die kamen dann auch nur über Drittanbieter aus Italien oder so. Heute nun für 189 mit Verkauf und Versand über Amazon.

ignatov
06.10.2015, 19:55
Aktuell gibt es sie noch auf Garmin Forerunner 310XT günstig kaufen - Allyouneed.com (http://de.allyouneed.com/de/garmin-forerunner-310xt/p837888639/)
Ist der selbe Anbieter wie auf eBay, bei dem ich bestellt habe.
Danke auch dir. Der Preis schaut verlockend aus, allerdings ist das wohl die Variante OHNE Brustgurt.

Steffen42
06.10.2015, 21:50
amazon €185.-inc.Gurt

Oder bei Amazon Warehouse Deals für 157€ mit Gurt. Da steht zwar "gebraucht ", meist ist aber nur die Schachtel unschön geöffnet gewesen. Und falls doch nicht: Rückgaberecht.