PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bodenständiges Schuhwerk



sunday
27.10.2015, 00:55
"Barfuß-Schuhe" sind in der Realität ausschließlich nur die eingebildeten Schuhe, die der Herrgott dem Bettelmönch gegeben hat :) (oder der Bettelnonne :klatsch:)

Barfuß-Sohlen gibt es allerdings auch ganz real zum anfassen: Die Hornhaut-Sohlen vorwiegend barfuß laufender Menschen etwa in Afrika, oder mancher Asphalt-Barfüßer-Heroen, die sich hier bisweilen zu Worte melden :hallo:

Als "Barfuß-Schuhe" vermarktetes Zeugs hat idealerweise eine dünne Sohle, z.B eine 2-3mm dicke Kautschuk-Sohle. Werden eigentlich Hornhautsohlen auch so dick, wie die Kautschuk-Sohlen dünn sind? Letztere erinnern an Fahrradreifen-Mäntel. Schuhe aus abgefahrenen Reifen - auch eine afrikanische Spezialität :wink:

Nun fehlt noch ein geeigneter Begriff, denn "Barfuß-Schuhe" können in Wahrheit nur Schuhe mit Absatz sein, mit hölzernen Absätzen aus den abgesägten Füßen von Barhockern :hihi:

Nehmen wir nun einmal die Schuhe her, denen die hier in diesem Unterforum diskutierten Nichtbarfußschuhe stets gegenübergestellt werden, die Schuhe mit dicker Sohle und "Sprengung", d.h. erhöhtem Absatz oder Keilsohle. Gerade hier im Läufer-Forum sind das v.a. die "Jogging-Schuhe" mit dämpfender Sohle. Zu recht sagen einige hier, das solche Laufschuhe auch ihre Berechtigung haben: In solchen kann man up-tempo laufen, wie man letztlich das Laufen gelernt hat, den ganzen Fuß ganz abrollend. Die Ballengangart ist aber niemandem fremd: Trepp ab steigen, auf Zehenspitzen aus einem Schlafzimmer schleichen, und last not least Fahrrad fahren, da hat der Auftritt mit den Ballen seinen großen Auftritt, intakte Füße vorausgesetzt :nick:

Nach meinen ersten drei Tagen mit Vibram fivefingers, die durch ihre flexiblen Zehentaschen ganz gut ermöglichen, sich auch nichtbarfuß zu Fuß fortzubewegen, wie einem die Füße gewachsen sind, und das mit dem Schutz, den ein Fahrradreifen-Mantel bietet, kann ich nur denjenigen beipflichten, die den Begriff "Barfußschuhe" für sowas ablehnen - für Firma Vibram kein Problem, denn ihre Produkte werden ja auch "Zehenschuhe" genannt.:prof:

So ganz ohne Absatz/Keil/Sprengung und dem durch die Gummisohle doch gefühlt an der Fußsohle schon ziemlich präsenten Untergrund sind solche Dünnsohlschuhe, ob mit oder ohne Zehenabteile, betrachtet man sie als Laufschuhe, das Gegenteil der Wunderdämpfungs-Joggingschuh-Modelle, dem anderen Extrem! Statt wie auf Wolken fühlt man sich in den Nichtbarfußschuhen mit der dünnen Sohle doch ganz gegenteilig, nämlich ganz und gar bodenständig. Und diesen Begriff möchte ich hier einführen für die Diskussion um die RICHTIGE Bezeichnung für all dasjenige dünnsohlige sprengungsfreie nicht einengende hochflexible Schuhwerk, das irrtümlich "Barfußschuhe" genannt wird.

Mein Vorschlag: nennen wir es BODENSTÄNDIGES SCHUHWERK. :idee:

bones
27.10.2015, 07:23
Bodenständigkeit für einem Läufer?

Deco
27.10.2015, 08:12
Mein Vorschlag: nennen wir es BODENSTÄNDIGES SCHUHWERK. :idee:

Die richtige Erdung ist das A und O beim Yoga.

geebee
27.10.2015, 08:19
[...] nennen wir es BODENSTÄNDIGES SCHUHWERK. :idee:

Dabei denke ich erst einmal an ein ausgelatschtes Fußbekleidungsexponat aus einem dörflichen Heimatmuseum.

Nein, die Begriffsdefinition solltest Du denjenigen überlassen, die das Zeug nachher verkaufen müssen. Die kommen dann auf viel coolere Ideen wie z.B. No-Shoe-Schuh, ThinSoles oder OnlySoles. Hier gleich noch der Spruch dazu: Running: With heart and ThinSoles. :wink:

Gee

hardlooper
27.10.2015, 10:23
Mein Vorschlag: nennen wir es BODENSTÄNDIGES SCHUHWERK. :idee:

Wir? Nee!
Barfußschuh 0 (erklärt sich selbst) bis 12 (frisch beschlagenes Brauereipferd).

Knippi

Gueng
27.10.2015, 10:34
Nike hat mit dem ersten "Free"-Modell die Skala von 0 bis 10 (barfuß ... Stütz-/Dämpfungspanzer) eingeführt.
Deswegen sage ich gerne, dass ich mit Nike Free 0.0 laufe.

Eindeutig "minimalistisch" ist sowieso nur barfuß. Schließlich wird wohl niemand ernsthaft behaupten wollen, dass ein Paar Schuhe, bei dem jeder Zeh ein einzelnes Fach bekommt und das > 100 EUR kostet, die Bezeichnung "minimalistisch" verdient.

sunday
27.10.2015, 11:56
Nike hat mit dem ersten "Free"-Modell die Skala von 0 bis 10 (barfuß ... Stütz-/Dämpfungspanzer) eingeführt.
Deswegen sage ich gerne, dass ich mit Nike Free 0.0 laufe.

Eindeutig "minimalistisch" ist sowieso nur barfuß.

Na gut, reißfeste Malerplane unter die Füße tapen ist dann der Nike Free ½ oder doch schon ein erheblicher Unterschied zu barfuß? Also nix Barfuß-Skala. Schuh und Schutz sind nicht umsonst klangverwandte Worte, was ausdrückt Schuhe tragen und barfuß gehen "sind zwei Paar Schuhe" :prof:, die man auch ineinander tragen kann :) (siehe auch Ötzis Schuhe ) (http://www.iceman.it/de/node/40)

hardlooper
27.10.2015, 12:34
Schuh und Schutz sind nicht umsonst klangverwandte Worte

Das ist interessant - echt? (dein Einverständnis vorausgesetzt, den Rest des Satzes etwas beiseite geschoben zu haben).

Knippi



, was ausdrückt Schuhe tragen und barfuß gehen "sind zwei Paar Schuhe" :prof:, die man auch ineinander tragen kann :) (siehe auch Ötzis Schuhe ) (http://www.iceman.it/de/node/40)

sunday
27.10.2015, 12:42
Eindeutig "minimalistisch" ist sowieso nur barfuß. Schließlich wird wohl niemand ernsthaft behaupten wollen, dass ein Paar Schuhe, bei dem jeder Zeh ein einzelnes Fach bekommt und das > 100 EUR kostet, die Bezeichnung "minimalistisch" verdient.

Meine fivefingers Classics hab ich als Restexemplare erworben inklusive Versand unter dem regulären Preis 79,90€, das gescheiterte Nachfolgemodell EL-X kostet auch 79,90€. Gescheitert, weil die Nachfrage den Hersteller zur Wiederaufnahme der Classic-Produktion ab 2016 zwingt! Die hochgelobten Justiermöglichkeiten von Classic und dem 95€ teuren KSO, der mehr Schuhgefühl vermittelnden Classic-Variante, hat man beim EL-X eingespart. Ergebnis: Die Kundschaft will ihre 79,90 lieber wieder in Classics anlegen als in die wie Badeschuhe wirkenden EL-X mit der besonders dünnen Sohle, die das "Barfußerlebnis" auch nicht mehr wesentlich steigert, aber erheblich Materialkosten einspart.

Also hat hier die Kundschaft Einfluss auf die Qualität selbst der FF-Schuhe unter 100 € !!!

Und gerade ist ein Paar Surf-Schuhe für 11,99€ - so teuer nur wegen meiner Größe - zu mir unterwegs um sie als alternative Minimalschuhe zu testen.

Gueng
27.10.2015, 12:49
Na gut, reißfeste Malerplane unter die Füße tapen ist dann der Nike Free ½ oder doch schon ein erheblicher Unterschied zu barfuß? Also nix Barfuß-Skala.
Die Barfuß-Skala muss nicht zwingend linear sein :) .

sunday
27.10.2015, 22:15
Die Barfuß-Skala gibt es nicht. Basta.

sunday
27.10.2015, 22:50
Hier geht es nicht um barfuß.sondern um bodenständiges Schuhwerk, im Runner's World Forum natürlich insbesonders um solches für sportliche Zeitgenossen mit Hang zum bodennahen Laufgefühl. Aber ich will an dieser Stelle mal darauf hinweisen, dass die Idee keineswegs neu ist. Aus der Völkerwanderungszeit stammt die Idee zum Wendeschuh aus Leder (http://de.mittelalter.wikia.com/wiki/Wendeschuh). Auch im Jahr 1200 waren Wendeschuhe noch angesagt (http://de.mittelalter.wikia.com/wiki/Schuhmode_anno_1200). Und der sogenannte Schnabelschuh (http://de.mittelalter.wikia.com/wiki/Schnabelschuh) war ein echter Kämpferschuh wegen vermeintlicher Vorteile, wenn unter der Rüstung getragen, und vielleicht deshalb regelrecht in Mode, ja noch heute Inbegriff des Mittelalterschuhes. Bei schlechtem Wetter wurde eine Art grobschlächtige Sandale mit dicker Holzsohle oder gar Stelzen unter die dünnsohligen nicht lange haltbaren Schuhe geschnallt, ähnlich den japanischen Holzsandalen.

Nordamerika hatte auch eine Tradition bodenständiger Schuhe: Mokassins. Dazu hat jemand schon fleißig Quellen für Schnittmuster gesammelt., und zwar ==>hier<== (http://www.schnittmuster.co/mokassins-schnittmuster/) .

Also, der November droht, vertreibt euch die Tristesse und macht euch selbst den nächsten Minimalschuh, der mit Liebe und Gespür für weiche anschmiegsame und doch haltbare Gestaltung gemacht das Zeug haben wird, euer absoluter Maximalschuh zu werden!

hardlooper
28.10.2015, 09:06
Also, der November droht, vertreibt euch die Tristesse und macht euch selbst den nächsten Minimalschuh, der mit Liebe und Gespür für weiche anschmiegsame und doch haltbare Gestaltung gemacht das Zeug haben wird, euer absoluter Maximalschuh zu werden!

Schade, unsere weihnachtliche Kaffeetafel ist immer sehr spät im November. Der Günter P. hat im November immer geklagt, wie depressiv ihn alles macht.

Knippi