PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuanfang nach Herzinfarkt



Seiten : 1 [2]

cristiano
21.11.2016, 08:59
Ich hab richtig mitgefiebert mit euch, meine herzlichsten Glückwünsche zu euren Leistungen!

Schade, dass der Lauf für mich so ungünstig liegt, da waren auch einige von meinem Lauftreff, wäre für mich eine richtig gesellige Veranstaltung geworden.

nachlangerpause
27.11.2016, 19:54
KW 46 - 24 Km

Mi.........4K @ 728

Fr......... 4K @ 653

Sa ........10K @ 737 MIX mit ca 2K Gehanteil

So......... 6K @658

Eine etwas ernüchternde Woche, mit dem Gefühl beim 5er alle Körner bis zum Ende des Jahres verbraucht zu haben. Mein Konzept war ja, wieder längere Läufe anzustreben. Dafür wollte ich zunächst zumindest wieder die sub30/5K und die sub60/10k im WK zu schaffen. Das ist fast gelungen, jetzt sollen die Strecken wieder etwas länger werden. Daran war diese Woche noch nicht zu denken, alles war extrem mühsam, die 10K am Sa immer wieder mit Gehpausen unterbrochen. Das stellt mich nicht zufrieden, aber ich schaffe es derzeit noch nicht anders. Die kurzen Kindergartenrunden machen mir zunehmend weniger Spass, sind aber durch das verringerte Laufvermögen derzeit wohl noch unvermeidlich. Mal sehen wie es nun weitergeht.

Viele Grüße

Ulli

MikeStar
27.11.2016, 20:58
Hallo Ulli,

sieh' es einfach als Regenerationswoche und nimm' die Woche nicht zu tragisch.

Kannst du den Spieß nicht einfach umdrehen und die Gehpausen gezielt ins Training einbauen und gleichzeitig die Distanz verlängern?

Statt 1x 10km könntest du z.B. 2x 6km machen, einandermal dann 8km ohne Pause, danach 3x4km usw...

Du könntest ganz bewußt sozusagen längere Läufe in immer länger werdende Intervalle aufteilen bzw. je nach Befindlichkeit variieren.

Die Pausen kannst du z.B. auch zur Gymnastik, zum lockern oder Lauf-ABC nutzen.

Wäre das ein Ansatz?

MfG
Mike

nachlangerpause
27.11.2016, 22:35
Ja, Mike, danke für die Anregung! :daumen: Beim Neuanfang habe ich das bei den kurzen Strecken ja auch so gemacht. Im Glücksgefühl, die 10K ( eben auch als WK wie du ja weißt) und auch z.t. 10-12 K durchgelaufen zu sein, habe ich solche Pläne wohl nicht mehr in Betracht gezogen, da brauchte es jetzt dann doch mal den externen Anstupser....

Ich werde das mal so versuchen. 3*4K habe ich im HM Training immer schon gerne gemacht, dann jetzt eben angepaßt an die neuen Bedingungen mit Geh- statt mit Trabpause :D

Aber zuerst werde ich mal sehen, ob diese Regenerationswoche etwas verändert hat, und es nächste Woche doch wieder läuft.

Viele Grüße

Ulli

Lilly*
27.11.2016, 22:39
Und wie Tommi immer sagt: Gehpausen sind keine Schande. Und ein Langstreckler muss das ja wissen. :zwinker5:

nachlangerpause
27.11.2016, 22:51
Nee, Schande, davon kann wirklich keine Rede sein. Ich predige das ja auch immer.

Mir gehts wirklich drum, dass es mal wieder zuverlässig funktioniert die 10 oder 15 oder sonstwas durchzulaufen.

Und um die Kälte beim zwischendurch Gehen ....:wink:

RunningPotatoe
28.11.2016, 18:50
Ulli, das wird schon wieder, und da weißt du ja zum Glück.

Ja, trotzdem ärgerlich, wenn man denkt, man hat einen Sack jetzt endlich mal zugemacht und kaum dreht man sich einmal um, liegt er schon wieder offen da.

nachlangerpause
28.11.2016, 22:53
So isses ! :sauer:

real_lucky
29.11.2016, 15:44
moin Ulli,

respekt für die Durchhalte. In 2014 hatte ich (56j) meine große HerzOP mit Voll aufmachen, Herzstillstand und ... Du kennst das Ja. Seit Dem bin ich am rennen. Alles was der KardioDok so sagt. Vorher habe ich nicht gelaufen. Aber dann wollte ich gerne etwas tun, was nicht Zeit, Geräte und Umgebungsabhängig ist. Da bleibt nur Laufen ... also los

Anfangs war ich auch am verzweifeln. Erst ~1.5 Jahre nach der OP ging's aufwärts. Inzwischen bin ich auf 1,25Std. am durchlaufen. Immer so bei 8-10Km. Ich laufe, und trainiere, nach Puls mit Brustgurt. Und das lediglich auf Zeit 1-1,5Std. und nicht auf Srecke. Ich übe dann lieber mehr auf Tempo. Da Das, mit dem Puls, auf'm Laufband praktischer ist, bin ich, bei allen Vorzügen des draussen Laufens, meist auf dem Laufband anzutreffen.

Z.Zt. übe ich mich im Auskurrieren einer kleinen Zerrung ( hoffe ich zumindest) im Sprunggelenk. Nachdem ich's mal wieder, nach Aussagen der weltbesten anderen Hälfte, übertrieben hatte - da ich im Moment die Umstellung auf Vibram FF mache, hat da wohl etwas genortzt....

Was ich doof finde, dass solche Zimperlein mich immer noch so weit zurück werfen. Ich versprüre Zwar den Drang zum Losflitzen, weiß jedoch genau, dass ich jetzt, nach etwa 1 Woche Pause, wieder ziemlich früh das Keuchen anfange und der Puls abgeht ....

Was soll's ... nur die Harten kommen in den Garten... mach' einfach weiter ... nachdenken hilft das sowie so nicht viel :winken:

Gruß

nachlangerpause
30.11.2016, 18:28
Da waren wir ja zumindest beide lucky …

Somit also nochmal kurz zurück zum medizinischen in diesem Faden, was mir ganz gut passt. Es gibt hier also doch inzwischen einige Leidensgenossen.

Gut 1,5 Jahre danach ging es bei dir aufwärts, das macht mir ja Mut! Gerade war ich dabei, mich doch so langsam damit abzufinden, dass keine weitere Entwicklung mehr möglich ist, und besonders das längere Laufen/längere Strecken nicht mehr möglich sein werden. Klar, das muss nicht sein, hat für mich aber immer eine große Faszination gehabt, 20/25Km oder 2,5/3 Stunden unterwegs zu sein, mit dem Gefühl ewig so weiter laufen zu können. Ganz sicher sind deine 1 - 1,5 Stunden eine tolle Leistung, besonders da du ja vorher nicht gelaufen bist.

Danke fürs Mut machen, auch dir weiterhin gute Läufe und einen schnellen Wiedereinstieg nachdem du die Verletzung auskuriert hast.

Viele Grüße

Ulli

nachlangerpause
04.12.2016, 13:12
KW 47 - 15 Km + 8K walk

Di..........4,5K @ 657 Steigerungslauf langsam

Mi........ 4.5K @ 637, dabei 2*1000 @618 608

Sa ........6K @ 703

So.........8,2 Walk Brombeerrunde

Wie ihr sehen könnt bin ich bei den kleinen Runden geblieben. Heute wollte ich eigentlich 4K walk und 4 K Laufen kombinieren, habe jedoch schon beim walken gemerkt, dass das nicht klappt. So bin ich die erste Hälfte der Brombeerrunde in 40 Min gegangen, die zweite Hälfte in 30Minuten ( mit ein paar wenigen Laufmetern bergab) Bei der Kälte scheinen die Herzkranzgefäße einfach nicht mitzumachen - das habe ich so nun auch schon mehrfach von anderen Herzpatienten gehört.Nun bin ich also doch wetterabhängig, das gab es vorher nicht. So werde ich also die Winterwochen ähnlich wie diese Woche gestalten, mal sehen was das mit meiner Kondition so anstellt. Aber es wäre ja nicht der erste Neubeginn dann im Frühjahr :zwinker4:

Viele Grüße

Ulli

real_lucky
04.12.2016, 14:38
Hi,


... Bei der Kälte scheinen die Herzkranzgefäße einfach nicht mitzumachen - das habe ich so nun auch schon mehrfach von anderen Herzpatienten gehört.... Ulli

nun hör aber mal auf mit so'n esotherischen Kram. Wenn jemand echt seine Herzkranzgefäße spürt, dann ist er/sie schon ganz weit unten in der Erde oder in tiefer Meditation. Demnächst erzählen die Leute noch sie würden merken wie sich der Augenlidmuskel anspannt bevor das Lid zuklappt .....

Du bist doch ein man in den besten Jahren:daumen: . Und Du brauchst auch gar nicht mehr so schnell sein ... die Mädels, in unserem angemessenen Alter, können ja auch nicht mehr so schnell vor Dir weglaufen ...

Und natürlich bis Du wetterabhängig ... wen's regnet wirst Du nass. Und wen's kalt ist friert man - das ist aber alles nicht ungewöhnlich. Wohl zitterst Du nicht mehr so doll, weil vielleicht die Muskeln dazu fehlen ...

Manchmal muß ich schon echt grinsen, für was für geile Kerle wir "Best-Ager" uns doch halten ... und dann kommt ein kleiner Stolperstein und flutsch .... keep it easy :traurig:. Macht Nix ... Hauptsache die Damen finden uns toll - meine Beste baut mich dann auch wieder auf :küssen:

Gruß
Gerdi

nachlangerpause
04.12.2016, 22:37
Dein Beitrag ist bestimmt sehr nett gemeint, da bin ich mir sicher.

Ich muss dir aber vehement widersprechen: Die Kälte Erfahrung hat mit Esoterik so viel zu tun, wie Gummistiefel mit Laufschuhen. Meine Erfahrung ist da ganz eindeutig, ich habe auch etliche (nicht laufende) Patienten, die dies aus dem Alltagsleben berichten. Leider.

Nass und frieren und schwitzen, das empfinde ich nicht als wetterabhängig. Nicht vernünftig laufen zu können wegen der Einschränkung der Leistung, das schon. Muskeln zum Zittern habe ich noch reichlich, mache ja jeden Tag mindestens 6-8 Stunden Krafttraining ; )
(Übersetzt: Ich arbeite noch in vollem Umfang körperlich)

Um Schnelligkeit ging es mir beim obigen Lamentieren überhaupt nicht, sondern um den Umstand dass mir meine Zuverlässigkeit, Laufen zu können sehr fehlt.

"Leider" laufe ich zu 95% mit Mädels, die meinem Alter absolut nicht angemessen sind, Da hab' ich schon Bedenken dass sie mir weglaufen. Oder laufen sie vor mir weg? Das wäre bitter ....

"In den besten Jahren" - in diesem Punkt da stimme ich dir dann natürlich zu 100% zu.:D

Viele Grüße

Ulli

real_lucky
05.12.2016, 07:31
Hi,

natürlich ist mein vorgenannter Text nett gemeint. Du hast doch Nichts anderes verdient. Und ausserdem bist Du, genauso wie ich, ein "Wissender". Denn wir gehören zu der Gruppe die weiß wie es ist, wenn das Herz nicht mehr Das macht was es soll.


...Ich muss dir aber vehement widersprechen: Die Kälte Erfahrung hat mit Esoterik so viel zu tun, wie Gummistiefel mit Laufschuhen. Meine Erfahrung ist da ganz eindeutig, ich habe auch etliche (nicht laufende) Patienten, die dies aus dem Alltagsleben berichten. Leider.... Ulli

Das man mal etwas Verknorzung in der Brust verspürt - kann ich ja noch nachvollziehen. Aber diese spezifische Reaktion jetzt den Herzkranzgefäßen zuzuordnen finde ich dennoch etwas gewagt...

Ich will das ja nicht absolut ausschließen. Aber wenn das so ist, bin ich froh das ich mein Herzschlag, und Alles was damit zu tun hat, wirklich nur sehr selten im Alltag spüre. Aber ich werde das einmal im Forum für "Herzkasper" Die Herzklappe - Das Forum (http://www.die-herzklappe.de/forums/index.php?act=idx) diskutieren. Bin selbst gespannt ...

Gruß
Gerdi

nachlangerpause
11.12.2016, 13:48
KW 48 - 25 Km

Di.........5K @ 718

Mi........ 5K @ 657 langsamer Steigerungslauf

Sa .......10K @ 700 , Hügellauf 105 Höhenmeter

So.........5K @ 703 EL, ABC, AL

Die Temperaturen sind deutlich milder, und das Laufen klappte aktuell wieder etwas besser. Die hügeligen 10K waren schon recht fordernd, ich konnte sie aber ohne stops laufen . Langsam, aber immerhin !
Wegen etlicher Termine ist jetzt Pause bis Mittwoch, wenn ich Pech habe sogar bis Freitag.

Viele Grüße

Ulli

Catch-22
11.12.2016, 22:15
Das lies sich doch schon deutlich besser als letzte Woche, war aber auch milder.
Hoffe du kommst nächste Woche auch in der Woche zum Laufen. :)

Ach ja, bei MGM muss du doch selber ran, mein Mann ist inzwischen angemeldet und wird deinen Code nicht brauchen :baeh:

nachlangerpause
18.12.2016, 13:35
Ach ja, bei MGM muss du doch selber ran, mein Mann ist inzwischen angemeldet und wird deinen Code nicht brauchen :baeh:

:daumen:

KW 50 - 20,5 Km

Sa ........13,5K @ 721 , Hügellauf 122 Höhenmeter

So......... 7K @ 721 EL, ABC, 5*250 Meter am Berg, AL


Wie erwartet eine Woche mit sehr wenig Trainingsmöglichkeiten. Ich will nicht behaupten „keine Zeit“ aber wegen etlicher Termine musste ich andere Prioritäten setzen.
Zumindest das Wochenende gehörte dem Laufen, So ein langer ruhiger Lauf durch den Wald mit Höhenmetern und Lilly-Begleitung. Sa mit doch recht schlappen Beinen und ein paar Stehpausen nach dem ABC und den kleinen Strecken am Berg.

Der Silvesterlauf in Neuss wird kein Lauf auf Zeit, sondern nur ein netter Jahresausklang. Mal sehen ob ich auch eine Jahreszusammenfassung schreibe, ich habe etliche hier gelesen. Eine schöne Information finde ich, zumal ich selten die Zeit finde, bei allen die mich interessieren alles zu verfolgen.

Viele Grüße

Ulli

RunningPotatoe
18.12.2016, 14:30
Sa ........13,5K @ 721 , Hügellauf 122 Höhenmeter
Aber hallo ! Hier geht's ja weiter richtig aufwärts !


Mal sehen ob ich auch eine Jahreszusammenfassung schreibe, ich habe etliche hier gelesen. Eine schöne Information finde ich, zumal ich selten die Zeit finde, bei allen die mich interessieren alles zu verfolgen.
Ein schöner Brauch, wie ich finde. Ist ein netter Service für die treuen Leser, aber auch ganz hilfreich für den Autor, sich mal von den vielen berichteten Details zu lösen und sich klar zu werden, was eigentlich wirklich wichtig war. Ich will unbedingt auch versuchen, so etwas noch zusammenzustöpseln.

nachlangerpause
01.01.2017, 17:14
KW 51 - 13 Km + 30Km walk
Di.........6K walk 1h
Mi........ 4,5K @ 703
Fr.........4K @ 647 // und 8K walk
Sa.........8K walk
So.........4,7 @ 632, dabei 2*1000 @617 617 // und 8 K walk

KW 52 - 21 Km + 36 Km walk
Mo.........6K walk 1h
Di......... 5,5K @ 738
Mi.........13,3K walk 2:10 h
Do.........8,2K walk, 1:18 h Brombeerrunde
Fr..........4,5K @ 718
Sa........10 K „WETTKAMPF“ @ 624 = 64:03 plus Einlaufen
So.........8,2 K walk 1:18 h Brombeerrunde



Bilanz 2016
ca 1150 Km gelaufen, ca 450 Km gewalkt
Fünf WK mit NHI PB: 5K 28:56 und 10K 61:12

Viele Grüße, und allen ein gutes Jahr 2017

Ulli

michi1976
01.01.2017, 19:03
Tolle Bilanz für 2016 👍. Ich wünsche dir auch ein frohes und gutes neues Jahr 🍀.
Lg
Ela

Lilly*
02.01.2017, 11:33
Es war mir eine Ehre, dieses durchwachsene Laufjahr 2016 mit dir zusammen beim Silvesterlauf in Neuss beenden zu können! :daumen:
Und auch, wenn dich die Lauferei ziemlich frustet, wenn ich mir mal die KW 52 anschaue... 7 Tage die Woche, also exakt jeden Tag bewegt! Insgesamt 57 WKM, davon 21km gelaufen, finde ich sehr gut! Es läuft vielleicht nicht mehr so gut wie früher, aber für das, was du hinter dir hast, lieferst du echt gut ab!

Pastis
02.01.2017, 15:10
Lieber Uli, ich kann nur staunen, wenn ich deine Entwicklung in diesem Jahr betrachte - eine Zusammenfassung würde mich natürlich auch interessieren und dir vielleicht auch insgesamt zufriedener Stellen, wenn du in wenigen Zeilen zusammengefasst sehe, wo du dich überall durchgebissen hast, du harter Hund! :nick: Ich wünsche dir für das nächste Jahr weitere solche Erfolge und dass du nie die Motivation verlierst, mit der du nicht nur packst, was viele in deiner Situation sicher aufgegeben hätten, sondern auch reichlich um dich herum versprühst!

Auf viele schöne Läufe in 2017! Mit Pizza und Rotwein, bitte :D

dicke_Wade
11.01.2017, 20:45
Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen. Deinen Kampf zurück auf die Straße mitzuverfolgen gibt einem selbst Kraft und erdet, und motiviert, nicht alles so ungemein erst zu sehen und sich gerade an den kleinen Dingen und Erfolgen zu erfreuen. Ich wünsche dir ein erfolgreiches neues Jahr :)

Gruss Tommi

cristiano
12.01.2017, 15:04
Weißt du, was ich beim Lesen hier immer denke?

Nein, nicht das, was alle denken und auch immer wieder schreiben. Wie großartig du gekämpft hast und immer noch kämpfst und so. Das denke ich natürlich auch, aber das beherrscht das Bild nicht mehr. Du bist längst nicht mehr "der Ulli, der den Herzinfarkt hatte", du bist schon längst wieder einfach nur "der Ulli, der sich so gerne und so viel bewegt".

Von mir deshalb anstatt einiger gezogener Hüte einfach nur ein: "Gut gemacht, weitermachen!" von Läufer zu Läufer. Sie zu das du fit genug wirst, um mit mir eine Trainingsrunde zu drehen.
:wink:

Laufmuddi
29.01.2017, 10:16
Ulli??? Alles gut bei dir?

nachlangerpause
05.02.2017, 22:49
Danke an alle für das Lob und die guten Wünsche, danke an Cristiano für die andere Sichtweise, danke an Laufmuddi für die liebe Nachfrage ( dich verfolge ich bei Garmin, deswegen keine Nachfrage von mir in deinem Faden) und danke für mails und PN Anfragen.

Tatsächlich war ich seit dem 1.Januar nicht mehr hier im Forum zu Besuch. Zu viel andere Dinge gab es zu tun, login und PN Probleme (PN funktioniert weiterhin nicht), entscheidend war aber die Tatsache dass es nicht wirklich etwas zu berichten gab.

Wir hatten hier durchgehend Minustemperaturen, und da macht mein Herz wie schon öfter erwähnt, einfach nicht mehr mit – auch wenn das vom Leidenskollegen weiter oben angezweifelt wurde.

So habe ich schon Anfang Januar beschlossen mich hauptsächlich auf das Walken zu konzentrieren. Das geht weitestgehend problemlos, aber selbst dabei hatte ich einen Leistungsabfall bei sehr großer Kälte und an Steigungen.
Walken kann auch schön sein, das wichtigste ist für mich die Bewegung draußen. Es hat den Vorteil dass ich nach dem Frühstück zeitnah loslegen kann - das funktioniert beim Laufen nicht. Die Wahrnehmung der Natur ist bei mir noch intensiver – Rehe, Bussarde und einen wunderschönen Eisvogel hätte ich sonst vielleicht übersehen, und dass es sich prima dabei Quatschen lässt – z.B 2,5 h nonstop beim walk mit Lilly. Kurzum, es war keine Notlösung sondern für mich eine echte und fast vollwertige Alternative. Wenige Male bin ich zusätzlich danach 2-3 Km gelaufen, manchmal an bergab Strecken auch während des walks. Nur 6 langsame Läufe im Januar, seit dem letzeten Wochenende aber drei im Februar



Hier also diesmal als Monatsbericht mein Januar

KW 1 - 10 Km + 27 Km walk
Mi.........5 @653
Fr..........8,2 walk in 1:18
Sa..........5 @ 709 // plus walk 10,5K in 1:41 h
So.......... 8,6 walk in 1:26 h
KW 2 - 5 Km + 17,5 Km walk
Mi.........5 @ 723
Sa..........10K walk in 1:37 h
So..........7,5K walk in 1:05 h
KW 3 - 3 Km + 33,5 Km walk
Mi.........6K walk in 58'
Fr..........7K walk in 1:04 h
Sa..........15,5K walk in 2:41 h
So..........5K walk in 47', dann 3K Lauf @ 643
KW 4 - 13Km + 20,5 Km walk
Di..........7K walk in 61'
Mi.........7K walk in 58'
Fr..........6,5K walk in 1:05 h
Sa..........5,7 @705
So..........7 @656
JANUAR: 31,5 Km Lauf und 107 Km Walk, 19 TE





KW 5 - 21 Km Lauf + 9,5 Km walk

Mi.......... 6K @709

Fr.......... 4,6 @ 637, dabei 4*500 @625,615,603,611

Sa..........walk Brombeerrunde 8,2K in 1:19 h

So..........10,5 @ 654 hügelig, vorher 1,5 walk

Viele Grüße,

Ulli - der sich jetzt hoffentlich wieder öfter blicken läßt

Isse
06.02.2017, 06:44
Lieber Ulli,

schön, dass du dich hier wieder meldest.

Es muss nicht immer die Lauferei sein. Auch Walkingeinheiten sind schön, die Natur erleben und genießen, auf andere Gedanken kommen, einfach mal wieder was anderes erleben und das Seelchen baumeln lassen. Du kämpfst dich wieder hoch, so wie immer.

Ich wünsche dir sehr, dass du die andere Sache auch noch hinbekommst. Ich denke an dich.

Sei lieb gegrüßt.

Lilly*
06.02.2017, 08:07
Huhu Hase!

Mir war gar nicht bewusst, dass der Anteil unserer Runde schon über 10km war! :haeh: :daumen:

Anfangs tendierte ich ja auch noch dazu, etwas beschwichtigend und abwinkend zu reagieren: "Hase, dann mach einfach langsamer. Ist doch nicht schlimm, wenn es nicht in dem Tempo wie vorher geht." Nachdem ich wieder regelmäßig mit Ulli unterwegs war, musste ich aber feststellen, es geht teils wirklich nicht und langsamer ist dann eben nur noch walken. Aber wir haben das genommen, wie es ist und die Walks genossen. So kann man wenigstens mal quatschen unterwegs. Und nun werden die Temperaturen ja bald wieder freundlicher. Ich habe es ja gestern schon bemerkt. 10,5km mit Anstiegen. Und auch ganz passabel hochgelaufen. Da musste ich zusehen, wie ich mit meinen Beinen hinterherkomme. :D Schön war´s! Du wohnst da wirklich in einer tollen Gegend!!! :daumen:

Fred128
06.02.2017, 17:28
... Ulli - der sich jetzt hoffentlich wieder öfter blicken läßt

Halt die Ohren steif, Hase ... der Frühling kommt jetzt ... hoffentlich bald ... :daumen:

real_lucky
06.02.2017, 18:26
Hallo Ulli,

ich bin nach 2 Monaten Zwangspause auch wieder dabei. Meine kleine Zerrung im Nov.2016 entwickelte sich ..... Mit Sprunggelenkschiene, massive Schmerzen etc. .. so'n Mist. Andauernd Deine Kommentare lesen und Beine hoch zum Jahreswechsel. Die einzige Chance die ich hatte. Eine leichte Schmerzirritation bleibt. Aber mein Arzt meint ... das lassen wir so :rolleyes: Ich bin eben auch langsam in einem Alter wo Nix mehr gemacht wird. In die Klinik geht immer ( irgendwie müssen die jungen Studenten ja was lernen) - aber ambulant ..

By the way ... wenn ich so Deine Geschichten und Berichte lese, kann ich mich eines Eindrucks nicht erwehren ... kann es sein das Du es ein wenig übertreibst? Du bist ja nun einmal, genauso wie ich, ein Käptiän Herzkasper ... aber was Du an Strecke abreisst, so "kurz" nach dem "Aha" finde ich schon etwas über-beeindruckend. Klar puschen die Anerkennungen der Anderen ... aber so wirklich gut geht es Dir doch nicht bei dem Leistungsanspruch. Ständig musst Du zurückschrauben. Lege doch einfach mal 1-2 Tage mehr Pause ein. Gib dem Herzen eine Chance sich von den Laufanstrengungen zu regenerieren.

Ich bin zwar, genauso wie Du, auch versuchsweise die Grenzen angegangen. Hab aber auch immer wieder auf die F(r..e) gekriegt. Weiter gebracht hat mich das allerdings nicht. Erst, als ich zwei (2, nicht 1) Gang zurück geschaltet habe, ging's langsam in meinem Sinne aufwärts.

In eben diesem Sinne
Gruß
Gerdi

Lilly*
06.02.2017, 18:52
Ich will nicht für Ulli antworten, aber mal als Kommentar einer Außenstehenden, die ihn sehr gut kennt: Ulli hat ein hervorragendes Körpergefühl, viel Wissen (medizinisch, trainingstechnisch, schon aus Berufswegen). Wenn ich jemanden eine gute Einschätzung, Ruhe, Besonnenheit und Vorsicht zutraue, dann ihm. Bei anderen vielleicht noch besser als bei sich selbst, aber vor Harakiri-Aktionen muss man sich bei ihm wirklich keine Sorgen machen.

cristiano
06.02.2017, 20:17
Ich kenn ihn jetzt eher weniger gut - aber immerhin :wink: - und würde ihn auch als absoluten Fachmann für Körper im Allgemeinen und seinen eigenen im Besonderen ansehen.

Koppentraun
07.02.2017, 16:00
Hallo Gerdi,

dein Fachwissen und deine Empathie sind ja wirklich beeindruckend. Eine Herzkrankheit ist alles mögliche, keinesfalls aber etwas Lustiges.
Also lass bitte solche Bezeichnungen wie "Käptn Herzkasper" oder letztens " Verknorzungen", bei sowas steigt nämlich immer mein Blutdruck- und das ist nicht gesund.

real_lucky
07.02.2017, 16:46
Hi,


... lass bitte solche Bezeichnungen wie "Käptn Herzkasper" oder letztens " Verknorzungen", bei sowas steigt nämlich immer mein Blutdruck- und das ist nicht gesund.

... darf der das? Ja, wer wie ich selbst 7 Std. auf'm OP-Tisch gelegen hat, der darf das. Und der Ulli weiß wie's gemeint ist.

Wenn du zu Denen gehörst die mitleiden mußten (so wie meine Frau auch) kann ich Dir nur etwas mehr Humor wünschen. Weil, ... so Etwas läßt sich eben nur mit ganz viel Humor ertragen.

Gruß
Gerdi

nachlangerpause
12.02.2017, 17:52
Ja Gerdi, ich denke schon dass ich weiß wie du das meinst, deine Wortwahl ist aber doch manchmal etwas unglücklich ; )

Da ich vermute dass jetzt oder in Zukunft Betroffene hier reinschauen, möchte ich aber doch auf deine Bedenken etwas ausführlicher eingehen.
Wie du oben sehen kannst habe ich sehr wohl Laufpausen eingelegt, allein schon zwangsweise wegen der dauerhaft niedrigen Temperaturen bin ich ja fast den ganzen Januar nur gewalkt. Keineswegs überfordere ich mich, es geht mir wirklich gut, und ich habe auch nicht dass Gefühl dass ich ständig zurückschrauben muss, musste oder müsste.........
Im Gegenteil, meine Laufkilometer im gesamten bisherigen Jahr 2017 haben gerade mal den Umfang, den ich früher meist in einer Woche gelaufen bin. Von Strecke abreissen würde ich da mal nicht gerade reden :wink:

Die oft lobenden Worte hier im Faden und live beim Laufen gefallen mir natürlich gut und erfreuen mich, würde aber meine Laufpläne, die ich ja selbst erstelle, keineswegs davon beeinflussen lassen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, läufst du erst seit recht kurzer Zeit, und erst nach deiner Herz OP, oder?
Bei mir stehen inzwischen – natürlich mit einigen kürzeren und einer recht langen Pause dazwischen – 45 Jahre Beschäftigung mit dem Laufsport auf dem Zettel., da hat sich schon ein wenig Grundwissen angesammelt. Viele Trainingskilometer, diverse Marathons und andere WK , da erinnert sich der Körper schon noch, trotz des Zwischenfalls. Zudem habe ich eine recht fundierte medizinische Basis, und – und das ist fürs derzeitige Training sicher ausschlaggebend - alles eher behutsam aufgebaut mit grünem Licht von meinem Kardiologen. Es stimmt natürlich, manchmal ist der Blick auf Andere klarer als auf einen selbst. Ein bisschen weniger Stress, und weniger Arbeit, das stünde mir wohl ganz gut inzwischen. Um mehr Zeit fürs Laufen zu haben ; ) Also du siehst, deine Mitsorge ist wirklich unbegründet



cut
Vergangene Woche war es hier leider wieder kalt, mit den bekannten Auswirkungen für mich.
Mittwoch hatte ich das noch gar nicht realisiert es aber bei den deutlich langsameren IV dann gemerkt.
Gestern Schnee, schön aber auch zu kalt. Dafür stiegen die Temperaturen heute deutlich und ich hatte zudem wieder nette Laufbegleitung durch Lilly.
Ob ich mich wirklich an den HM in Venlo nach heranarbeiten kann, we rde ich erst einschätzen können wenn die Temperaturen dauerhaft oberhalb von 5/6° bleiben



KW 6 - 20 Km Lauf + 8 Km walk

Mi......... 4,75K @ 648, dabei 4*500@ 634/634/633/634

Fr..........4,3K @ 746 MIX aus Laufen/ Gehen ca 500/200

Sa.........7,2 walk in 1:18 h

So..........11,2 @701 flach, vorher 1K walk


Halt die Ohren steif, Hase ... der Frühling kommt jetzt ... hoffentlich bald ..

Viele Grüße

Ulli - der Hase mit den steifen Ohren

real_lucky
12.02.2017, 18:44
Hi @Ulli,

keinewegs will ich Dir Deine Kompetenzen, weder in Sachen Laufen noch in der medizinischen Basis, absprechen.

Und ja, für hiesige Verhältnisse bin ich so Etwas wie ein Voranfänger in Sachen Laufen. Dennoch habe ich inzwischen genug gesehen und erlebt, gerade was die Leute angeht die mit dem Herzen zu tun haben, das hier mitunter durch eine nachgelagerte Euphorie so 'ne Art Betriebsblindheit (Eigenerfahrung) einsetzt. Und dann kann's gefährlich werden. Das sehe ich bei mir ... und da bin ich sensibilisiert auch bei anderen. Ich glaube, das ist doch auch der existenzielle Grund eines Forums ... sich austauschen unter gleichgesinnten Andersdenkenden.

Also verzeih mir bitte wenn ich, bei aller Bergeisterung für die von Dir erbrachten Leistungen, auch einfach mal den Finger in eine Wunde lege. Aber Du hast natürlich Recht ... Was ich da von mir gebe ist weit davon entfernt irgendwie böse (gemeint) zu sein..

Also mach weiter so ... ich lausche (mit den Augen).

Gruß
Gerdi

nachlangerpause
19.02.2017, 19:32
KW 7 - 27 Km Lauf + 9 Km walk

Mi......... 6,11K @701

Fr...........4,65K @642, dabei 3*500 @602/604/602

Sa..........walk 7K in 1:07 h

So..........14 K @701, davor 2k Eingehen, danach 2K Auslaufen

Die Temperaturen steigen – und es klappt zunehmend besser mit dem Laufen:
Der heutige 14K Lauf plus vorher Eingehen und nachher Auslaufen war der längste Lauf seit dem HI.
Ich war danach zwar müde wie früher nach den 30/35 K Läufen in der Marathonvorbereitung. Habe mich aber dennoch gut gefühlt, und werde weiter die Distanz ausbauen.

In Ermangelung von WK gab es dann mal heute trotzdem hinterher die Rotwein/Pizza Einheit :peinlich:

Viele Grüße

Ulli – den Blick fest auf den Venloop gerichtet

RunningPotatoe
19.02.2017, 20:31
Es geht doch nichts über ein klares Ziel. :nick:

Ich wünsche dir in den verbleibenden fünf Wochen allerbeste Trainingsbedingungen, selbst auf die Gefahr hin, dass es mir selbst dann eher zu warm wird. :wink:

Isse
20.02.2017, 06:48
In Ermangelung von WK gab es dann mal heute trotzdem hinterher die Rotwein/Pizza Einheit :peinlich:



Aber sowas von verdient! :D

Welchen Schalter hast du denn umgelegt, dass du jetzt so losdüst? Hammer, deine momentane Entwicklung. :daumen:

nachlangerpause
26.02.2017, 13:26
KW 8 - 28,5 Km Lauf + 10 Km walk

Mi......... 6,46 @ 704

Fr...........5,35 @638, dabei 4*500 559/601/557/604

Sa..........walk 7K in 1:07 h

So..........16,64K @ 715 ,davor 1K Eingehen danach 2K Ausgehen



Danke für die guten Wünsche Christoph. Ich glaube wir können uns auf die angenehme Spanne von10 bis 15 Grad einigen, was meinst du? Nur jetzt bitte nicht mehr unter 5°, das würde meine Laufentwicklung erneut unterbrechen.
Tja, Frau Isse, losdüsen würe ich das mal nicht gerade nennen :D Aber ich rolle so langsam wieder ein, und versuche die Distanz auszuweiten. Es sind tatsächlich die steigenden Temperaturen die das jetzt wieder ermöglichen, das hat sich auch beim heutigen langen Lauf erneut bestätigt. Also mit der Entwicklung bin ich tatsächlich sehr zufrieden.

Diesmal habe ich dafür eine flache Strecke gewählt, die Müdigkeit und die schweren Beine nach dem letzten Sonntag wollte ich mal vermeiden. So bin ich dann im großen Bogen um den Karnevalszug herum von zuhause aus zum manchem hier bekannten Unterbacher See gelaufen ( :hallo: Mike, :hallo:Pastis) dort eine Runde herum, und wieder zurück. Zwei Kilometer mehr, etwas langsamer als vergangenen Sonntag, keine Höhenmeter, außer einer Bahnüberführung auf Hin- und Rükweg. Aber für die geringere Anstrengung gibt’s dann eben heute auch keine Pizza....

Ich bin jetzt zuversichtlich beim Venloop HM Ende März zu starten. Natürlich würde ich den gerne durchlaufen, nehme aber auch ein paar Kilometer Gehen zur Not in Kauf.

Viele Grüße

Ulli – heute weder helau noch alaaf sondern hopphopphopp

RunningPotatoe
26.02.2017, 14:51
Danke für die guten Wünsche Christoph. Ich glaube wir können uns auf die angenehme Spanne von10 bis 15 Grad einigen, was meinst du? Nur jetzt bitte nicht mehr unter 5°, das würde meine Laufentwicklung erneut unterbrechen.
10 bis 15 Grad geht in Ordnung, kannste fest buchen. :wink:

Klasse, wie das mit der Distanz bei dir jetzt läuft. :daumen:

nachlangerpause
05.03.2017, 15:51
Ja Christoph, das hat bisher gut funktioniert, so auch heute. Jetzt reicht es aber, ich fühle mich bzgl Distanz für den HM in Venlo relativ sicher. Das Tempo ist bescheiden, aber darum geht es mir zunächst ja mal nicht. Ich habe also jetzt die „langen“ Läufe ausgebaut von 10,5 → 11,2 → 14 → 16,6 → 19,2 alle in ähnlichem Tempo und bin damit ganz zufrieden . Die letzten drei Läufe alleine, weil Lilly an den WE derzeit nicht hier ist, die langen Sonntagsläufe machen wir sonst ja meist gemeinsam. In Gesellschaft, beim WK, mit Startnr auf der Brust werde ich auch die notwendigen weiteren 2K schaffen, wenn an dem Tag dann alles passt, zur Not walke ich zwischendurch oder am Ende.

Um aber ein wenig frisch zu bleiben habe ich in den letzten Wochen meine 500er beibehalten, und das sah zusammengefasst so aus:

KW5 4*500 625/615/603/611
KW6 4*500 634/634/633/634
KW7 3*500 602/604/602
KW8 4*500 559/601/557/604
KW9 4*500 556/559/540/536
Ab und zu muss ich mal in Erinnerungen schwelgen, daher zum Vergleich meine IV vor dem MGM: 3*4000 @559/ 558/600

Nun ist das aktuell alles andere als eine zielgerichtete Vorbereitung auf einen HM, aber da ich ja im Januar quasi komplett pausieren musste, schien es mir eine Möglichkeit des Vorankommens zu sein.

Nach dem HM möchte ich mich dann mal wieder mit dem Thema 10er sub 60 befassen, und im Spätsommer oder Herbst dann nochmals eine strukturierte Vorbereitung auf einen HM machen.

Das Thema Marathon habe ich für mich zunächst ad acta gelegt, mir fehlt da der entscheidende Biss, und ich weiß auch (noch) nicht ob ich das meinem Herz zumuten kann und soll.


KW 9 - 33,5 Km Lauf + 9 Km walk

Mo.........walk 8,2K Brombeerrunde in 1:21 h

Mi......... 8,2K @656, Brombeerrunde

Fr...........5,3K @634, dabei 4*500 @ 556/559/540/536 plus 1K Auslaufen

So..........19,2@ 700 ,vorher 1K Eingehen

Die kommende Woche ist gespickt mit Terminen, das wird eine Regenerationswoche

Viele Grüße,

Ulli – der gerade das Thema Pizza/Rotwein mit sich ausdiskutiert....

Laufmuddi
06.03.2017, 10:46
Über 19km??? :haeh: Wer hat bitte eine Pizza mit Rotwein verdient, wenn nicht du???? Krass!

Catch-22
06.03.2017, 18:23
Das Thema Marathon habe ich für mich zunächst ad acta gelegt, mir fehlt da der entscheidende Biss, und ich weiß auch (noch) nicht ob ich das meinem Herz zumuten kann und soll.


Sehr schade, wenn auch verständlich, dass du auf den MGM verzichten wirst. Zuschauen wirst du doch sicher trotzdem, oder? Ich werde auf jeden Fall zuschauend unterwegs sein, da wird man sich sicher treffen können :)

nachlangerpause
12.03.2017, 17:18
Sandra, du bist ja auch wieder sehr gut unterwegs, ich verfolge das sehr genau ! :)
Catch wenn du Tipps für gute Zuschauerstandorte benötigst, melde dich bitte. Ich bin mit Sicherheit irgendwo dabei. Und alljährlich gab es auch ein Fori Treffen am Parkplatzautomaten unmittelbar in Startnähe, das werde ich wohl bei Gelegenheit in den MGM Faden posten.

Wie erwartet hatte ich eine sehr anstrengende Woche . Nach der ja geplanten Regeneration sieht es auf den ersten Blick aus, aber die kurzen Läufe am MI und FR hätte ich tatsächlich keinen tic schneller gekonnt. Selbst der walk am SA war extrem mühsam.
Ich habe trotzdem an meinem Plan festgehalten, am heutigen SO eine Art TDL zu laufen, denn es gab den monatlichen Lauftreff vom MGM Team am Rhein. Ich war exakt zwei Jahre nicht mehr dort, und es hat sich auch heute gelohnt. Angetreten bin ich mit dem Vorsatz so lange wie möglich an der langsamsten Gruppe @615 dranzubleiben. Diese läuft eine Wendestrecke am Rhein, und ich war überrascht beim Wendepunkt noch dabei zu sein, eine Gruppe spornt da eben doch ein wenig an. Auf dem Rückweg wußte ich warum es hin ganz gut ging: Jetzt ein fieser Gegenwind, ohje. Aber alleine abreißen lassen wollte ich nicht, habe mich ein wenig in der Gruppe versteckt, und sogar noch die Endbeschleunigung auf dem letzten Kilometer @548 geschafft.




KW 9 - 26 Km Lauf + 7 Km walk

Mi......... 6,43K @708

Fr...........5,22K @704

Sa..........walk Friedhofsrunde 7,2K in 1:09 h

So.......... 10 K@ 615 mit MGM LT , dazu 4,5K EL/AL

Viele Grüße,

Ulli – der sich gerade ganz langsam wieder erholt

RunningPotatoe
12.03.2017, 18:12
Klasse, Ulli, der heutige TDL.:daumen:

Nur die Friedhofsrunde solltest du bleiben lassen - ist definitiv noch lange nichts für Dich. :D

Laufmuddi
12.03.2017, 18:42
Lieber Ulli,
wann ist dein WK? Nächste Woche? Ich wette, du am meisten wirst von deiner Zeit überrascht sein! Alles gute! Toitoitoi! :daumen:

planar
12.03.2017, 20:56
Ich les hier immer mit, toll wie du dich Schritt für Schritt weiter entwickelst. Viel Erfolg weiterhin.

dicke_Wade
13.03.2017, 06:22
Ich les hier immer mit, toll wie du dich Schritt für Schritt weiter entwickelst. Viel Erfolg weiterhin.
Meine Worte! :)

Gruss Tommi

nachlangerpause
19.03.2017, 18:49
Ein Satz mit einem dicken fetten X ... :sauer:

Am 26.3. wäre der Venloop gewesen... Leider habe ich mir ab Mitte der Woche eine ausgeprägte Bronchitis zugezogen. Ich war seit Jahren nicht mal mehr leicht erkältet, und jetzt so heftig zum blödesten Zeitpunkt überhaupt.

An Laufen war und ist nicht zu Denken, gestern und heute bin ich zumindest mal je ca 1 Std gewalkt/spazieren gegangen. Das hat mir gut getan, trotzdem kann und werde ich einen Start wohl nicht wagen.

KW 10 - 0 Km Lauf + 13 Km walk

Sa.......... walk 7,2K in 1:13 h
So...........walk 6K in 56 Min

Viele Grüße

Ulli – der jetzt über ein neues Ziel nachdenkt

dicke_Wade
20.03.2017, 00:58
So ein Dreck aber auch! :frown::sauer: Wünsche dir beste Genesung und Glück, dass du einen schönen Ersatz für Venloop findest.

Gruss Tommi

RunningPotatoe
20.03.2017, 13:33
Saublöd, das.

Gute Besserung, Ulli !

Laufmuddi
20.03.2017, 15:11
Och Menno...du hast dich so darauf gefreut und dich prima darauf vorbereitet und jetzt das. Mist! Ich wünsche dir von Herzen gute und schnelle Besserung!

Liebe Grüße
Sandra

Koppentraun
21.03.2017, 18:56
Ulli,
du suchst ein neues Ziel? Wie wärs mit Rund um die Aggertalsperre am 29.04. ?
Landschaftlich sehr schöne, flache Strecke, für den HM zwei Runden und in jedem Fall mehr Läufer als Zuschauer?
Wir könnten ja zusammen versuchen, das Zeitlimit von 2:30 zu schaffen?

Viele Grüße
Dieter

Catch-22
24.03.2017, 08:55
Hallo Ulli,

das ist sehr, sehr schade. Ich hoffe, du hast inzwischen die Enttäuschung überwunden und auch die Bronchitis. Ein Start in Benrath wird bei uns immer wahrscheinlicher. Mir fehlt es zwar gänzlich an Wettkampfform, aere es wird Zeit für den ersten WK des Jahres! Meinem Mann versuche ich den HM schmackhaft zu machen, aber er wird wohl neben mir laufen.
Ist den Benrath nichts für dich?

nachlangerpause
09.04.2017, 19:30
KW 12 - 13 Km Lauf + 7 Km walk
Fr..........walk 7K in 1:05 h
Sa..........5,1K @705
So..........8,2K @656 , Brombeerrunde
KW 13 - 28 Km Lauf + 8 Km walk
Mi.........4,7K @ 702
Fr..........5K @ 706
Sa.........walk 5K in 47 Min, dann 1 K @ 523 :)
So..........12,3K @ 714 , hügelig 140 HM
KW 14 - 21Km Lauf + 5 Km walk
Fr.......... 8,2K @636 , Brombeerrunden PB
Sa.......... walk 5K in 48 Min, dann 1 K @ 458 :)
So..........10 K@ 616 mit MGM LT , dazu 2K EL



Vielen Dank für alle „gute Besserung“ Wünsche, die Bronchitis hatte sich aber tatsächlich bis zum vorigen WE noch gezogen.
Die Termine für den Benrather Lauf und für den Aggertalsperre Lauf kollidieren leider mit beruflichen Verpflichtungen bei mir

So richtig vorbereitet für einen HM war ich ja ohnehin noch nicht, der Venloop war halt ein Herzenswunsch. Einen HM werde ich dann wohl erst im Spätsommer oder Herbst anstreben.
Zunächst möchte ich versuchen irgend wann mal wieder einen 10er sub60 zu schaffen.

Mein neuer Samstagsspass:geil: ist 5K walk und den 6. Kilometer nach Hause dann rennen. Ich wollte da unbedingt mal wieder eine 4er pace schaffen, ist mir gestern gelungen.

Den monatlichen Lauftreff vom MGM habe ich auch heute mitgemacht, wieder ein TDL für mich (früher war es das laLa Tempo ….) der aber hart an die Grenze ging, das war vor einem Monat noch deutlich leichter.

Es gibt wohl vorerst nichts zu berichten, ich „gehe laufen“ statt zu „trainieren“, deswegen werde ich – wenn überhaupt – in nächster Zeit nur die nackten Zahlen aufschreiben.

Viele Grüße

Ulli – der erstmal wieder abtaucht, bitte keine Sorgen haben !

RunningPotatoe
10.04.2017, 09:12
Fr.......... 8,2K @636 , Brombeerrunden PB
Sa.......... walk 5K in 48 Min, dann 1 K @ 458 :)

:geil: :geil:



Zunächst möchte ich versuchen irgend wann mal wieder einen 10er sub60 zu schaffen.
Pass auf, dass ich dir nicht zuvor komme ! :teufel:

Wenn's passt, dann wird's klappen. Zum Glück haben wir alten Säcke ja noch viel Zeit für die Erreichung unserer Ziele. Nur bei den jungen Hüpfern muss immer alles von jetzt auf gleich passieren. :wink:

KLaus69
22.04.2017, 14:17
Hallo Ulli,
vielen Dank für Dein Lauftagebuch. Nach einem Herzinfarkt/Bypass soll/muß/will ich quasi gezwungermasen aktiver zu werden und habe seit Kurzem zum Laufen gefunden, da motivieren Deine Erfahrungsberichte ungemein.

Allzeit freie Bahn
KLaus69

nachlangerpause
23.04.2017, 16:40
@Christoph, da darfst du mir gerne zuvor kommen, dir gönne ich es von Herzen!
@Klaus, ich freue mich wenn mein Tagebuch ein wenig helfen kann.
Ich wünsche dir dass du den Spass am Laufen dauerhaft behalten wirst. Lass es langsam angehen, dann klappt das.


Wie angekündigt nur kurz die Zahlen der letzten zwei Wochen:
KW 15 - 13Km Lauf
Mi............4,7K @652
So............8,2 K@ 645

KW 16 - 20Km Lauf 21 Km walk
Mo.........7,7 K walk
Di..........7 K walk
Mi..........6,3 K walk
Do.........8,2K @625 = 52:44 , Brombeerrunden PB : )
Sa.........6,4 K @ 718
So..........5,3 K@ 707

Viele Grüße, Ulli - leider nur Zuschauer beim MGM Düsseldorf nächste Woche

RunningPotatoe
23.04.2017, 20:20
@Christoph, da darfst du mir gerne zuvor kommen, dir gönne ich es von Herzen!
Zu spät - ich bin erstmal raus. :weinen:

nachlangerpause
07.05.2017, 22:33
Oh Christoph, das ist aber schade. Da werde ich gleich erstmal nachlesen müssen, warum genau...
Klaus, dein erster WK müßte inzwischen stattgefunden haben, auch da muss ich dann mal suchen.

Meine letzten beiden Wochen:

KW 17 - 15Km Lauf
Mi...........6,8 @ 710
Sa.......... 8,2K @657
So.......... 2 x 200 Meter als MGM Zuschauer ; )

KW 18 - 25Km Lauf 2Km walk
Mo..........9,8 @ 716
Sa..........8,2K @641 Brombeerrunde
So..........7 K @ 712, vorher 2K walk

Viele Grüße

Ulli - nach wie vor im Überlegungsmodus

nachlangerpause
14.05.2017, 22:51
KW 19 - 25Km Lauf 23 Km walk

Mi...........6 @ 646

Fr.......... 8,2K @641 Brombeerrunde

Sa..........22,33K walk @951 = 3h 40 Min

So..........10,5 K @ 710, vorher 1K walk

Viele Grüße

Ulli - der zufällige Schnapszahlen liebt

RunningPotatoe
15.05.2017, 07:20
Och, zur Not lasse ich mir auch gerne mal Schnaps ohne lästiges Zahlen schmecken. :wink:

Lilly*
15.05.2017, 13:27
Yeah, Hase is back on track! :daumen:

Und mir ist lieber, wenn er Schnapszahlen läuft als verschnappst inne Ecke zu hängen. :D
Aber Pizza und Rotwein hast du dir nach dem feinen We doch gegönnt, oder?

nachlangerpause
28.05.2017, 22:38
KW 20 - 8,5Km Lauf 10 Km walk
Di..........10K walk in 1h 48
So..........8,6 K @ 717 hügelig


KW 21 - 21 Km Lauf
Di...........4K @ 711
Sa......... 11,6 @ 744, sehr hügelig, 30 Grad
So..........5,3 K @ 645, dabei 3*800 @619/615/610


Zwei Wochen mit extrem vielen Terminen, ziemlich stressig.
Da blieb das Laufen tatsächlich mal im minimalen Bereich.

Viele Grüße,

Ulli - der unbedingt mal wieder einen WK laufen sollte

dicke_Wade
29.05.2017, 04:01
Ulli - der unbedingt mal wieder einen WK laufen sollte
Ich verstehe dich sehr gut :daumen:

Gruss Tommi

nachlangerpause
02.07.2017, 19:24
Ohje, ich war lange nicht mehr hier, zu viele andere Verpflichtungen.
Aber zumindest meine letzten Wochen trage ich noch nach:

KW 22 - 27,5 Km Lauf
Di..........6,13 K @ 650 , dabei 5*300 am Berg
Fr..........5,15 @ 647
Sa..........8,2@ 652 . Brombeerrunde hügelig,
So..........8,2 K @ 634, flach


KW 23 – 22,5 Km Lauf 27,5 Km walk
Mo........15,5K walk in 2:35 h
Mi..........5,5 K @ 632 , dabei 3*1000 @ 611 606 604
Fr..........8,2 @ 700 Brombeerrunde hügelig,
Sa..........7,9@ 715 Friedhofrunde hügelig
So.......... 12@ walk in 2 h, danach 1K Auslaufen @613


KW 24 – 26 Km Lauf 20,5 Km walk
Mi..........5,5 K @ 632 , dabei 3*1000 @ 604 600 602
Do..........10,3K @ 727, hügelig, Ein- und Ausgehen 3 K
Fr...........8,2 @ 814 WALK Brombeerrunde hügelig,
Sa..........7,25@ 645
So.......... 9@ walk in 1h30,
So............3 @617, Auslaufen n d walk


KW 25 – 20 Km Lauf
Di..........6 K @ 702
Mi..........6 K @ 642
Fr........... 8,2 @ 642 Brombeerrunde hügelig,
So............Wandertag, ca 4 h


KW 26 – 24 Km Lauf 8 Km walk
Di..........6,8 K @ 627 , dabei 4*1000 @ 602 559 557 601
Mi..........6 K @ 711
Fr........... 8,2 @ 627 Brombeerrunde hügelig
Sa.......... 8,2 WALK in 63:32
Sa............3 @6128 Auslaufen n d walk
So............ Zuschauer b. Tour de France durch meine Strasse : )

Um überhaupt mal wieder in die Nähe eines WK zu kommen habe ich IV @ ca 600 wieder ins Programm aufgenommen.
Zwei Wochen 3*1000, zuletzt 4*1000. Ich recht zufrieden, auch wenn sich natürlich immer mal der Gedanke
"das war das fühere Marathontempo" einschleicht. Das läßt sich einfach nicht komplett verhindern.

Viele Grüße und danke an alle die nach so langer Zeit noch hier reinschauen

Ulli - der zumindestmal wieder wöchentlich berichten wird

dicke_Wade
02.07.2017, 21:13
...auch wenn sich natürlich immer mal der Gedanke
"das war das fühere Marathontempo" einschleicht. Das läßt sich einfach nicht komplett verhindern.
Das kenne ich leider derzeit nur zu gut. Und in die Nähe früherer Tempi werde ich wohl nicht mehr kommen, meinen Gelenken zuliebe.


Viele Grüße und danke an alle die nach so langer Zeit noch hier reinschauen
Nüx zu danken :)

Gruss Tommi

Lilly*
04.07.2017, 18:28
Ich recht zufrieden, auch wenn sich natürlich immer mal der Gedanke
"das war das fühere Marathontempo" einschleicht. Das läßt sich einfach nicht komplett verhindern.

Als Rechenaufgabe betrachtet hast du allerdings nicht deine Bestform verloren.
Du hast X Prozent weniger Leistungsfähigkeit nach dem Herzinfarkt. Und dein Tempo und deine Distanzen haben sich um x Prozent verringert. Verhältnismäßig, in Bezug auf deine Leistungsfähigkeit, bist du aber noch top in Form.
Und das ist etwas, was ich an Menschen bewundere. Einfach kann jeder. Aber weiter Leistung zu bringen, obwohl einem Hindernisse in den Weg gelegt werden, ist das große Kino. Da gibt es zig Beispiele von Menschen mit Einschränkungen. Z.B. den chinesischen Schwimmer, dem beide Arme fehlen. Er wird niemals so schnell sein wie andere Profischwimmer, aber er ist schneller als manche Schwimmer mit Armen. Es gibt Armamputierte, die völlig hilflos sind und welche, die Schwimmer, Bogenschütze oder Tischtennisspieler werden - trotz Einschränkung. Du hast nun auch eine körperliche Einschränkung, auch wenn man sie äußerlich nicht sieht. Aber würde man sie sichtbar machen können, wärst du nicht ein langsamer Läufer, der früher mal schneller war, sondern du wärst als Läufer so ein Traininsgwunder wie der Tischtennisspieler oder chinesische Schwimmer.
Es gibt völlig gesunde Menschen, die keine 5-10km am Stück laufen können, aber du kannst das trotz allem noch.

nachlangerpause
16.07.2017, 21:35
Doch doch, lieber Tommi, ich weiß das sehr zu schätzen!

Und dir lieben Dank für deine Überlegungen , Lilly : )


Nochmals nur schnell die letzten zwei Wochen:

KW 27 – 35 Km Lauf 21 Km walk
Di..........8,2 K @ 641 , dabei 5*1000 @ 624 623 624 626 620
Mi..........10,85 K @ 730 sehr hügelig
Fr........... 8,2 WALK in 1h 28, Brombeerrunde sehr gemütlich
Sa.......... 10,27 @ 715, hügelig
So.......... 12,57 WALK in 1h 59
S0............6,35 @657 Auslaufen n d walk



KW 28 – 25 Km Lauf 5 Km walk
Di...........8 K @ 641 , dabei 5*1000 @ 620 610 600 609 607
Mi...........6 K @ 654
Fr........... 8,2 WALK in 1h 28, Brombeerrunde sehr gemütlich
Sa.......... 11,6 @ 657, hügelig, vorher 1,5K walk
So.......... 3,5 WALK in 30 Min

Viele Grüße,

Ulli - der beim nächsten Mal auch wieder etwas mehr Text liefert ....

Malu68
16.07.2017, 22:07
Hallo Ulli,
ich möchte mich hier mal einklinken, ich habe dein TB quer gelesen und habe größten Respekt vor deinem "Comeback". Ich bin selber gesegnet mit einer orthopädischen Großbaustelle, die man auch von außen nicht sieht (Lilli hat das schön ausgedrückt) und die mich immer wieder in meine Schranken weist und oft genug ins "Off " geschossen hat. weil ich meine Grenzen ignoriert habe. Jeder Wiedereinstieg war ein Kraftakt.

Inzwischen sehe ich die Herausforderung nicht mehr darin, an "alte" Zeiten anzuknüpfen ( sooo schnell war ich eh nie), sondern meine körperlichen Grenzen zu akzeptieren( ist echt schwer ! :)) und mir innerhalb dieser Grenzen Ziele zu setzen, für die es sich lohnt, zu trainieren, zu kämpfen, sich zu quälen und sich am Ende über das Erreichen dieser Ziele freuen zu können... ohne Wehmut an Vergangenes.....
wir müssen nicht laufen, wir wollen und wir können ....wir dürfen wieder

Unten zitierter Liedtext ist für mich zum Mantra geworden:

Wir sind vom Leben gezeichnet, in den buntesten Farben
und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben,
wir sind vom Leben gezeichnet, mit Dreck und mit Schmutz
und es glänzt wie Perlmutt,
wir sind so schön kaputt.....
(SDP "So schön kaputt")

nachlangerpause
23.07.2017, 15:46
KW 29 – 29 Km Lauf 16 Km Rad

Di...........11 K @ 642 , dabei 6*1000 @ 616 616 608 604 558 558
Fr........... 7 K @ 709, Wald hügelig
So.......... 10 K @ 613, mit LT, vorher 1K Einlaufen, und 8K Hin + 8K Rückweg mit dem Rad


Hallo Malu
vielen Dank für deinen Besuch in meinem Tagebuch und deine netten Ermunterungen.
Da werde ich in den nächsten Tagen mal einen Gegenbesuch starten! Dass du ein TB führst habe ich eben gesehen, muss aber gestehen dass ich (noch) nichts über dich weiß. Bestimmt steht da ja etwas über deine orthopädische Baustelle.
Gelingt dir das „ohne Wehmut an Vergangenes“ …? Mir zumeist schon, aber immer wieder kommen natürlich Erinnerungen an frühere (Lauf)zeiten auf . Aber ich sehe es auch so, ich darf noch laufen, ich kann noch laufen, ich lebe noch. Alles nicht selbstverständlich, und dafür bin ich wirklich dankbar!

Interessant für mich dass sich also ab und an noch jemand hier neu einfindet, sehr schön.



Wie angekündigt heute mal nicht ausschließlich Statistik

Seit einiger Zeit habe ich also wieder etwas Tempotraining begonnen.
Angefangen mit 3*1000 – dabei 400 Meter Trabpause – bin ich inzwischen bei 6*1000 angelangt.
Zudem hat nach etwas Pause der monatliche Lauftreff des MGM – jetzt als Vorbereitung für den KÖ Lauf – wieder stattgefunden, zuletzt war das im März und April der Fall.

Ich laufe da mit der langsamsten Gruppe = ca @615 die 10K Strecke mit, und das ist für mich eine ziemliche Herausforderung geworden. Da ich, obschon ich das so gerne mache, seit Silvester keine WK gelaufen bin, ist das für mich ein richtiger Ersatz geworden. An der Gruppe dranzubleiben ist mir aber jedes mal gelungen.

Heute bin ich mit dem Rad hin und zurück gefahren, die Gruppe ist punktgenau die angekündigte pace gelaufen, wirklich prima, ich hatte jedenfalls riesige Freude daran. Früher habe ich manchmal das pacen der 600er Gruppe übernommen, naja , Vergangenheit....

Seit dem frühen Sommer habe ich mich Sonntags einer kleinen walk Gruppe angeschlossen. Für mich eine „aktive Erholung“ nach Tempoläufen vom Vortag oder anstrengender Woche, teilweise bin ich da auch im direkten Anschluss noch ein paar Km gelaufen. Einer der mitwalker ist richtig zügig unterwegs, zu zweit sind wir mal meine hügelige Brombeerrunde @ 744 gewalkt. Drei Laufkontakte haben sich daraus auch noch ergeben, es war also ein wirklich guter Entschluss

So oft es geht laufe ich nach wie vor mit Lilly, leider wird die aber NRW den Rücken kehren ….

Als WK peile ich natürlich wieder meinen KÖ Lauf an, der war oft der Neubeginn für mich, und so wird es wohl auch in diesem Jahr wieder sein. Schön wäre es ja die sub60 anpeilen zu können, mal sehen....

Viele Grüße

Ulli – heute nach quasi-WK mit legitimierter Piazza/Rotwein Einheit

RunningPotatoe
23.07.2017, 18:47
Interessant für mich dass sich also ab und an noch jemand hier neu einfindet, sehr schön.
Na, und nicht zu vergessen: ein paar alte Säcke lesen hier hin und wieder auch noch mit. :daumen:

Catch-22
23.07.2017, 20:55
Als WK peile ich natürlich wieder meinen KÖ Lauf an, der war oft der Neubeginn für mich, und so wird es wohl auch in diesem Jahr wieder sein. Schön wäre es ja die sub60 anpeilen zu können, mal sehen....


Hallo Ulli,

freut mich sehr, dass du beim KÖ Lauf an den Start gehst. Vielleicht sehen wir uns dann dort wieder. Wird sich bei uns jedoch erst kurzfristig entscheiden.

Liebe Grüße
Catch-22

KLaus69
28.07.2017, 22:17
Interessant für mich dass sich also ab und an noch jemand hier neu einfindet, sehr schön.


Hallo Ulli,
wie schon geschrieben verfolge ich Deine Einträge seit ich mich hier angemeldet habe. Es hat mich immer wieder motiviert und Mut gemacht mich ans Laufen zu wagen. Inzwischen werden meine Einheiten auch länger und ich fühl mich supi dabei.
Übernächste Woche habe ich meine erste Kardiologische Visite nach der Reha. Vielleicht kann ich auch meine Medikation ein wenig anpassen, wie Du es schon konntest. Mal schaun, man muß aber berücksichtigen, dass ich vor dem Vorfall bei weitem nicht so fit war wie Du.

Grüße Klaus

nachlangerpause
30.07.2017, 22:09
KW 30 – 29,5 Km Lauf 27,5 Km walk

Di...........11 K @ 633 , dabei 6*1000 @ 609 605 600 600 552 554
Fr........... 9K @ 709, Wald hügelig, vorher/nachher 3 K walk
Sa...........8,2K walk in 1h 19, Brombeerrunde
So.......... 16K walk in 2:45, mit Gruppe
So.......... 9K @ 646, flach



@Christoph, da freue ich mich sehr, dass deine Besuche mich hier weiter begleiten.
Ich habe leider so wenig Zeit, hier mal wieder in den Tagebüchern zu lesen, echt blöd.
Aber in den nächsten Tagen nehme ich sie mir dafür einfach mal! Bin ja garnicht mehr richtig informiert
@catch Das wäre wirklich schön, euch hier wieder in Düsseldorf zu sehen. Würdet ihr dann beide laufen? Und geht es um den 10er?
@Klaus, wenn ich ein wenig zur Motivation beitragen kann, dann lohnt sich mein TB ja immernoch.Prima!
Sicher hast du dein Pensum vernünftig langsam ausgebaut? Ich drücke fest die Daumen, dass du genauso wie ich die Medikamente reduzieren/weglassen darfst. Das Laufen hilft ganz eindeutig dabei!
@all Vielen Dank auch für alle likes, ich freue mich über jedes einzelne sehr !:nick:



Das Pensum der Woche sieht auf den ersten Blick garnicht so gewaltig aus. Aber die heutige Doppeleinheit hatte es ganz schön in sich. Das war nicht so geplant, und hatte sich recht kurzfristig so ergeben. Da Lilly ja in absehbarer Zeit nicht mehr hier sein wird, pflege ich gerade einen neuen Laufkontakt, und diese Verabredung wollte ich trotz des walks vom Vormittag dann heute am Abend einhalten. Ist außerdem noch sehr nett, das passt also prima :wink:
Die Intervalle gelingen ganz gut, am Dienstag hatte ich dazu permanente intensive Wasserkühlung

Viele Grüße

Ulli – mit ordentlich Pudding in den Beinen

Catch-22
31.07.2017, 20:40
Wenn dann würden wir den HM laufen. Trainieren tut ich zwar auf einen HM eine Woche später, der KÖ Lauf ist aber noch mit im Rennen. Entscheidung wird wohl Mitte August fallen. Bis zum 20.8. kann man sich anmelden...
Mein Mann wird mich begleiten :)

nachlangerpause
08.08.2017, 19:28
Oh wie schön catch, dann freue ich mich schon mal drauf, euch wiederzusehen.
Da ich ja (hoffentlich, s.u. )den 10er laufen werde, habe ich Zeit euch beim HM anzufeuern

KW 31 – 6 Km Lauf 32 Km walk

Di.............6 K @ 554 , dabei 8*500 @ 544/533/539/533/525/535/527/527
Do........... 8,2K walk in 1h 30
Fr.............2K walk in 19'
Sa............6K walk in 59'
So.......... 16K walk in 2h 30



Ohje... : (

Die Vorwoche habe ich wie schon geschrieben wirklich gut vertragen. Am Dienstag standen wie immer Intervalle an. Um mal ein bisschen Schnelligkeit zu üben hatte ich mir 8 x 500er vorgenommen. Das hat wirklich gut funktioniert bis ich beim Auslaufen einen kleinen Platz überqueren musste. Dort ist eine Bus Endhaltestelle, der Fahrer hatte wohl gepennt, und fuhr just in dem Augenblick an, als ich hinüberlief. Ich musste also eine plötzliche Ausweichbewegung machen, gleichzeitig abbremsen. Zu allem Überfluss bin ich dem noch hinterher gesprintet um wüst zu Schimpfen. Bei der ganzen Aktion habe ich mir den M tensor fascie latae gezerrt/verspannt, auch der Tractus iliotibialis sitzt im Verlauf recht fest.Seit vergangenen Dienstag also mal wieder Laufpause – die erste orthopädisch bedingte seit einer gefühlten Ewigkeit. Und wenn ich nicht laufe, meldet sich – so auch jetzt das ISG und das Knie :sauer:
Ich mache Eigenbehandlung , da kommt man ja ganz gut dran......
Walken und Radfahren verbessert den Zustand, an Laufen war bisher nicht mal zu denken.

Der Zeitpunkt konnte kaum schlechter sein, ich kam ja gerade wieder ganz gut in Form, und just am Montag hatte ich mich und meine Laufpartnerin zum WK am 19.8. angemeldet.


Viele Grüße

Ulli – ITBS und ISG führen zu OMG! und WTF?

Tigertier
08.08.2017, 21:09
N
Der Zeitpunkt konnte kaum schlechter sein, ich kam ja gerade wieder ganz gut in Form, und just am Montag hatte ich mich und meine Laufpartnerin zum WK am 19.8. angemeldet.


Viele Grüße

Ulli – ITBS und ISG führen zu OMG! und WTF?

Irgendwie scheint da oben wirklich jemand zu sitzen, der sich denkt: yo, läuft bei ihm/ihr, hauen wir doch mal auf Pause,"...:motz:

Kenne ich. Daumen sind gedrückt für schnelle Heilung!

Isse
09.08.2017, 09:29
Lieber Ulli, das liest sich nicht gut.

Ich hoffe sehr, dass du bald wieder ok bist und deine orthopädischen Befindlichkeiten verschwinden. Es tut mir leid, dass du immer wieder blockiert wirst in deinem Tatendrang. Ich wünsche dir von Herzen beste Genesung und dann greifst du neu an. LG

Fred128
09.08.2017, 09:52
Ach wie blöd. Drücke dir die Daumen, dass das schnell wieder in Ordnung kommt.

Catch-22
09.08.2017, 12:22
Ach Ulli, was treibst du denn da? Gute Besserung!
19.08. ist dann wohl der Innenhafenlauf, oder? Mit inzwischen großer Wahrscheinlichkeit werden wir auch dort sein. Man sieht sich also wohl schon früher. Schau zu, dass du bis dahin wieder fit bist. :)

nachlangerpause
09.08.2017, 21:57
Vielen Dank für eure liebe Unterstützung und die motivierenden Worte! Zwei sehr nette mails habe ich auch noch bekommen:)

Am Montag bin ich meine 8K Brombeerrunde gegangen, das tat sehr gut, auch hinterher.

Heute die selbe Runde nochmal gegangen mit 5 bis 6 kurzen Laufabschnitten - insgesamt vielleicht 2,5 Km - das fühlte sich zunächst auch gut an.
Jetzt hinterher spüre ich den kritischen Bereich etwas, aber alles im Rahmen.

Mal sehen ob ich beim Innenhafenlauf in Duisburg starten kann, der geplante Test für den KöLauf kann das aber leider nicht werden.
Als Begleiter werde ich aber sicher vor Ort sein.

Viele Grüße

Ulli - leider nach wie vor sehr skeptisch

nachlangerpause
13.08.2017, 15:52
KW 32 – 10 Km Lauf 22 Km walk 25 Km Rad

Mo........... 8,2 K walk in 1h 17 , 7 K Rad
Mi........... 8,2 K walk in 1h 09, kleine Laufanteile
Fr.............5K walk in 48' plus 1K Lauf @647
So...........18K Rad, Hin- u Rückweg
So........... 9,2 K @ 614 mit LT , plus 1K walk

Das komplette rechte Bein ist leider noch vermurkst. Zu den beschriebenen Problemen gesellten sich dann noch Adduktoren- und leichte Knieprobleme. Das führe ich tatsächlich auf das zu wenige Laufen zurück, auch an dieser Muskulatur konnte ich aber selbst arbeiten. Ich bin gewalkt und Rad gefahren, beides wirkte sich positiv aus !
Am Freitag nach dem walk dann ein 1K Testlauf mit eher gutem Ergebnis, so dass ich es gewagt habe, den monatlichen LT des MGM mitzumachen. Mit dem Rad dort hin, und mit – naja eher hinter.... – der langsamsten Gruppe mitgelaufen. Das ging überraschend gut, ohne jegliche gespürte Probleme, bis ca K9. Dort wieder ein einschiessender Schmerz in der Hüftregion – Knie und Adduktoren blieben brav – und ich habe sofort aufgehört, bin bis zum Startpunkt gegangen, es war ja nur noch ein Km


Ich wollte danach entscheiden wie es nun weiter laufen kann. Den Duisburger Innenhafenlauf am 19.8. werde ich wohl canceln. Ich will mir da eher die Option auf den KÖ Lauf, den ich so sehr gerne mag, erhalten.

Viele Grüße

Ulli - mit vorsichtigem Optimismus ….. für September

Catch-22
13.08.2017, 18:58
Hallo Ulli,

wie erwähnt, sehr schade, dass du auf den Innenhafenlauf verzichten wirst, jedoch finde ich die Entscheidung richtig. Der KÖ-Lauf bedeutet dir viel mehr und ist dir wichtiger. Prioritäten richtig gesetzt. Ich drücke ganz fest die Daumen damit du deine Baustellen in den Griff bekommst und Anfang September fit zum Starten bist.

Gute Besserung! :)

Lilly*
15.08.2017, 22:24
Ich weiß, es ist nur ein klitzekleines Trostplästerchen, aber dann können wir zwei Hübschen wenigstens am WE zusammen laufen. Oder spazieren. Oder gleich Kuchen holen. Oder Aulo. Oder alles. :D

Steffen42
15.08.2017, 22:38
Gute Besserung, Ulli!

Wesergebirgsläufer
17.08.2017, 16:39
Hallo Ulli.
Auch von mir erst einmal gute Besserung. Hast ja auch schon viel mitgemacht im Läufer Leben. Aber zum Glück geht es ja immer wieder aufwärts.
Ich bin auch gerade wieder angefangen zu laufen. Nach zwei Herzinfarkten und fünf Stents habe ich mich wieder auf die Strecke begeben.
Es geht zwar alles recht langsam, aber knapp 50 km (http://www.wesergebirgsläufer.de/925845/937024.html)in elf Tagen habe ich mühelos gelaufen. Fühle mich dabei von Tag zu Tag besser. Laufen ist die beste Medizin.

Weiterhin alles Gute

Ganz liebe Grüße
Rainer

nachlangerpause
27.08.2017, 12:24
KW 33 – 19 Km Lauf 8 Km walk
Di........... 8,2 K walk in 1h 17
Mi............6K @627
Fr............5K @702
So............8 K @ 728

KW 34 – 11 Km Lauf 14 Km walk
Mi............6K walk in 57:30
Fr.......... ..6K walk in 52:45
Sa............5,2@ 629
So............6 K @ 640, vorher 2K walk

Danke für alle guten Wünsche, Kuchen, und und und...
@Rainer, ich habe begonnen deine Seite zu lesen, toll!
Hoffentlich hast du jetzt die richtige Medikation gefunden.



Minimale Umfänge , die Hüftumgebung macht weiter Probleme. Muskulär habe ich das jetzt im Griff, es ist aber scheinbar noch eine Schleimbeutelreizung vorhanden. Sowas dauert leider. Beim Laufen geht das inzwischen so einigermaßen, war sogar zweimal quasi schmerzfrei. Hügel und Waldboden scheinen eher kontraproduktiv zu sein, ich muss mich künftig wieder mehr auf Straßen- oder Bahnläufe konzentrieren, prinzipiell mag ich das aber.

Ob ich Sonntag beim KÖ Lauf starten kann/werde , muss ich wohl ganz kurzfristig entscheiden, schade.

Viele Grüße

Ulli – Klappe → Neuaufbau die 125te.....

Malu68
27.08.2017, 12:42
Hallo Ulli,

Ich statte dir hier mal einen Gegenbesuch ab :wink:.
Wir kämpfen ja beide quasi um jeden Kilometer.... dass die jetzt so eine blöde Schleimbeutelgeschichte dazwischen kommt, ist wirklich blöd.
Auch wenn einige das hier anders sehen, aber eine gezielte Cortison-Injektion kann da Wunder bewirken.
Wenn du einen gescheiten Orthopäden hast, wäre das vielleicht einen Versuch wert?

Ich wünsche dir jedenfalls weiter Geduld und gutes Gelingen
malu

nachlangerpause
27.08.2017, 13:18
Hallo Malu

danke für den Besuch!
Ja, ich fürchte auch, das wird die schnellste Lösung sein.
Ich habe zwei Orthopäden mit denen ich auch eng zusammen arbeite. Einer davon ist immer Betreuer bei den Olypischen Spielen, hat also sehr viel Erfahrung mit Sportlern.
Leider waren beide bis gestern in Urlaub, sonst hätte ich mir da sicher bereits zusätzliche Hilfe geholt.

Viele Grüße

Ulli - wieder mit Lust auf die obligatorische Nach-WK-Einheit ; )

Catch-22
02.09.2017, 19:33
Hallo Ulli,

ich hoffe du konntest deine Schleimbeutelreizung in den Griff bekommen, so dass morgen einem Start nichts mehr im Weg steht. Ob dun ein Angriff auf die sub60 oder nur ein schöner Genusslauf auf der KÖ, für beides drücke ich dir die Daumen

Falls du doch nicht startest, so hoffe ich, dass es dich nicht all zu sehr mit nimmt und du schnell ein neues Ziel findest. Bis November und dem Martinslauf ist es gar nicht mal so lang hin.

Wie auch immer deine Entscheidung war/ist, hab einen schönen Sonntag auf der KÖ, ob als Läufer oder Zuschauer :)

Malu68
02.09.2017, 21:47
+1 :daumen:
Besser hätte ich es auch nicht sagen können :winken:

nachlangerpause
03.09.2017, 22:25
Für heute nur ganz kurz

KÖ Lauf 10 K geschafft in 58:45, das ist sogar Nach-HI-PB :nick:
Ein kleiner Bericht folgt wohl Dienstag/Mittwoch

Viele Grüße

Ulli - schon mit Nach WK Einheit im Bauch

Lilly*
03.09.2017, 22:34
:party2::party2::party2::party2::party2: :party2:
Hase aka. THE MACHINE ! ! !

Ein Wahnsinnslauf! Er kann noch so siechend am Boden liegen, wenn du dem ne Startnummer anpinnst, läuft er wie ne Maschine!
:D :daumen: :giveme5: :respekt2::groesste:

Malu68
04.09.2017, 13:16
:headbang::hurra::bounce:

Kurzfristige Entscheidungen sind doch nicht immer die schlechtesten!

Herzlichen Glückwunsch! :pokal::party:

nachlangerpause
05.09.2017, 15:50
Herzlichen Dank fürs Abfeiern, Mädels : )
Und für alle likes!

KW 35 – 21,5 Km Lauf
Mi...........6K @ 650
Fr............4K @ 639
Sa...........10K @ 552 Wettkampf, vorher 1,5 K Einlaufen



Seit der Verletzung am 1. August bin ich exakt 50 KM gelaufen, nicht gerade das was ich mir unter guter Vorbereitung vorstelle...

Freitag habe ich wie üblich meine Standard Vorbereitung vor einem WK gemacht, etwas Einlaufen, 1k schneller, 3 Steigerungen, Auslaufen. Dabei habe ich mich recht gut gefühlt, die Hüfte hat sich nicht beeinflussen lassen dadurch
Am Samstag habe ich meine Startunterlagen abgeholt, realisiert dass Catch sich leider gegen den HM auf der KÖ entschieden hat, und mit Lilly einen Treffpunkt auf der KÖ ausgemacht. Wir Düsseldorfer kennen hier alle die „Banken Seite“ und die „Geschäfts Seite“ vom Kö Graben. Auf der Geschäfts Seite steht immer ein kleiner Pavillon meines Laufteams, da sollte das dann sein.
Am Sonntag keine Lilly weit und breit zu sehen, also habe ich mich zum langsamen Einlaufen begeben, und sie dabei irgendwann auf der Banken Seite gefunden. „Na hier werden doch die Geschäfte gemacht, drüben ist shoppen“ lautete die ja nicht so unlogische Erklärung. Gut dass sie jetzt noch kurz bevor sie Düsseldorf den Rücken kehrt gelerrnt hat, wie und wo die richtigen Seiten sind....

In der Startaufstellung seehr weit am Ende habe ich noch einen Mitläufer aus dem Team getroffen. Ungefähr 65 Minuten lautete sein Ziel, und ich dachte das könnte ja ganz gut passen, wir sind also zusammen los gelaufen. Viel zu schnell für dieses Ziel, habe ich bald gemerkt. Mir wars aber egal, ich wollte die ersten 5 K erspüren ob die Hüfte mitmacht. Von der KÖ ging es zum Hofgarten, viele chillende Menschen auf der Wiese, mit Musik, Bier- und Würstchen Ständen, Liegestühlen, eine schöne Atmosphäre. Auf dem Weg zurück zur Kö, also K3/4/5 habe ich noch versucht auf die Hüfte zu achten, sie dabei dann aber völlig vergessen. Denn inzwischen begannen bei mir dann doch die Gedanken an Tempo und Laufzeit an die Oberfläche zu kommen. Lilly habe ich mindestens 5 Mal ander Strecke entdeckt, hier ist Düsseldorf wie auch beim MGM – catch wird das bestätigen – sehr zuschauerfreundlich, man kann „seine“ Läufer oft sehen. Mein Mitläufer schwächelte schon etwas, ich konnte gut das Tempo halten und ihn damit etwas ziehen. Bei K5 und 29:50 kam parallel der Sieger des Rennens in den Zielkanal, ich wurde also nicht überrundet!

Zu dem Zeitpunkt fühlte ich mich wirklich wohl, nahm aber an, dass wegen der mangelnden Vorbereitung bald ein Einbruch erfolgen würde. Kam aber nicht und so habe ich einfach das Tempo beibehalten. Mein Mitläufer blieb zurück und endete bei einer Zeit von ca 61 - Jahresbestzeit, und er wird bald 70 !

Auf dieser zweiten Runde habe ich immer wieder Läufer eingesammelt, überholt, mich an die nächste Gruppe herangearbeitet. Voll konzentriert, als wollte ich sub 60 laufen :hihi:. K7 bis Ziel hatte ich eine unbekannte Mitläuferin, ich denke wir haben uns gegenseitig etwas gezogen.
Eine Endbeschleunigung habe ich nicht hinbekommen, dafür reichten die Kräfte dann einfach nicht mehr, so kamen dann auf den letzten 200 Metern noch vielleicht 5-10 Läufer im Endspurt an mir vorbei. Und tatsächlich ist das Projekt sub60, an das ich im Vorfeld absolut nicht mehr gedacht hatte damit erreicht: 58.45 ist die offizielle Nettozeit, damit sogar neue 10er PB in der Nachherzinfarktzeit.

Ich hab mich nach dem Rennen wirklich schnell erholt, kundgetan, dass ich sehr zufrieden bin, mit Lilly noch ein wenig beim HM zugeschaut, beim AOK Stand ein kostenloses „Laufliebe“ Foto bekommen, und mich dann langsam auf den Heimweg zur bekannten Nachwettkampfseinheit Pizza und Rotwein gemacht – hab ich mir diesmal redlich verdient.



Fazit:
- Die Hüfte/der Schleimbeutel hat auch MO und DI keine Änderungen gezeigt, keine deutliche Verbesserung, aber auch keinerlei Verschlechterung

- Startnummer im Training anpinnen reicht leider nicht. Aber im WK wirkt das immer

- Training ist bei meinem Tempo offenbar überbewertet, so wenige KM hatte ich noch nie vor einem WK

- und etwas ernsthafter: Ich geh meine WK wohl meist zu defensiv an. Deswegen habe ich wohl im ersten Läuferleben die sub40 und im zweiten Läuferleben die sub50 nicht geknackt. Jetzt im dritten aber zumindest die sub60

Die Kilometerzeiten: 557 600 600 554 550 549 550 547 543 538
Ich hätte nicht erwartet das aktuell so durchgehend laufen zu können.

Viele Grüße

Ulli – ob's nun doch noch mal in Richtung HM geht....?

Laufmuddi
05.09.2017, 16:20
Wie, du hast keine Endbeschleunigung hinbekommen? Ich sehe da ganz eindeutig eine!
Nochmals meinen herzlichsten Glückwunsch, DU hast es sowas von verdient!

Catch-22
06.09.2017, 13:34
Lieber Ulli,

es freut mich sehr, dass es mit dem WK Start geklappt hat und dann auch noch NHIZ PB! Super :daumen: Pizza und Rotwein haben danach sicher besonders gut geschmeckt.




- und etwas ernsthafter: Ich geh meine WK wohl meist zu defensiv an. Deswegen habe ich wohl im ersten Läuferleben die sub40 und im zweiten Läuferleben die sub50 nicht geknackt. Jetzt im dritten aber zumindest die sub60

Die Kilometerzeiten: 557 600 600 554 550 549 550 547 543 538

Da ich letztens ähnliche Splitzeiten beim defensiv Laufen hatte: da geht noch was, wer den letzten KM in 5:38 läuft, könnte wohl auch schneller. Defensives Laufen hat das wohl so an sich. :zwinker2:



Ulli – ob's nun doch noch mal in Richtung HM geht....?
Schöner Gedanke :)
Catch-22

nachlangerpause
10.09.2017, 18:36
KW 36 – 14,5 Km Lauf 10Km walk 18 Km Rad

Di.............10K walk in 1h 39
Sa............4K @ 651
S0............10K @ 616, mit LT, vorher 9K Rad + 0,5K EL, danach 9K Rad

Diese Woche wollte ich nach dem WK der Hüfte Schonung geben – und habe mich tatsächlich dran gehalten. Weiterhin gibt es keine Verschlechterung durch das Laufen, heute eher besser als vorher. Wobei sich das Ganze schon zu lange zieht nach meinem Gefühl...

Der heutige Lauf war für mich ja so ähnlich wie ein WK, auch hier galt es an der Gruppe dran zu bleiben, das ist mir recht gut gelungen

Derzeit werde ich wohl mal so weitermachen ohne intensives Training, jedenfalls bis ich keinerlei Schmerzen verspüre. Wenn ich wirklich nochmal einen HM angehen möchte, sollte der Sonntagslauf aber bald mal wieder etwas verlängert werden.

Viele Grüße,

Ulli - derzeit mit vielen anderen Dingen beschäftigt

nachlangerpause
24.09.2017, 17:08
KW 37 – 21,5 Km Lauf 3Km walk 20 Km Rad
Mi...........4K @ 649
Fr............5,5K @ 626
Sa...........20 Km Rad in 1h 15'
So...........12K @ 644, vorher/nachher 3K walk

KW 38 – 30 Km Lauf 2Km walk
Mi............5K @ 633
Do............6K @ 648
Sa........... 14K @642, vorher 2K walk
So............5K @ 708


Nix Besonderes zu Berichten diese zwei Wochen , die Hüftregion zickt nur noch ganz leicht rum, aber es wird besser. Tempotraining habe ich aber noch nicht wieder aufgenommen, den Wochenendlauf wie geplant zweimal etwas verlängert.

Viele Grüße,

Ulli – im ruhigen Herbstmodus

Malu68
24.09.2017, 21:17
Von den Laufzeiten würden wir hervorragend zusammen passen :zwinker2:

nachlangerpause
01.10.2017, 17:54
Na, deine HM Zeit von heute schaffe ich derzeit aber leider nicht....

KW 39 – 27 Km

Di...............5,5K @ 638, incl 3*1000 @623 619 611
Mi..............8,2K @ 640 Brombeerrunde hügelig
Sa.............7,5K @711
So.............6K @ 629 Fahrtspiel

Diese Woche nur kurze Läufe. Erstmals seit der Hüftverletzung vom 1.August habe ich wieder IV versucht. War ich im September noch bei 6*1000 @ ca. 600 unterwegs, hatte ich jetzt schon arge Mühe bei den 3*1000. Puhhhh...
Aber mit Neuanfängen kenne ich mich ja aus:nick:

Viele Grüße

Ullli - mit Patent auf Schlusssätze ( sorry, ein Insider für einen netten stillen Mitleser bestimmt )

Malu68
01.10.2017, 21:02
Lieber Ulli,
wie du bin ich ja auch ein Meister der Neuanfänge.....
Neuanfänge sind das Salz in der Suppe, denn wir wissen, wo wir hin wollen, was wir können und wie wir es erreichen....
anders ist zu einfach... und einfach ist was für Schwache... :teufel:

Wir sind vom Leben gezeichnet..... du weißt schon....

Mein HM heute war die Krönung meines x-ten Neuanfangs...
Ich habe bei keiner Tätigkeit soviel über mich selbst gelernt wie beim Laufen....

Du wirst die Intervalle schaffen und du wirst auch an deine Zeiten anknüpfen.... wenn nicht heute, dann morgen.. . Es treibt uns ja nix mehr.... wir haben ja Zeit..... und diese Erkenntnis hat mir doch zu deutlich mehr Nachsicht mit mir selbst und meinem Körper verholfen.....
Gerade heute hat er mir doch gezeigt, dass ich mich auf ihn verlassen kann.... das alleine lässt mich dankbar sein....

Koppentraun
08.10.2017, 15:53
Hallo Ulli,

ich habe meine Ärzte- und Gutachtertour beendet, bin -fast- topfit und habe lange genug gejammert. Jetzt werde ich am 22.10. in Köln nochmal einen 10er laufen und dann sehen wir uns im November beim Neusser Erftlauf.
Bis bald, Dieter

nachlangerpause
15.10.2017, 16:34
@ Malu, ein wenig mehr Nachsicht stünde mir auch ganz gut, ich arbeite dran....

@ Dieter, das ist ja wirklich sehr gut zu hören!! Dann freue ich mich auf ein Wiedersehen beim Erftlauf in Neuss. Dort werde ich allerdings nur den 5er laufen - du sicher den 15er?- u.a. da am Sonntag zuvor noch der Martinslauf 10er stattfindet


Ich werde bis auf weiteres meine Laufdetails nicht mehr auflisten, sofern es nicht etwas wirklich erwähnenswertes gibt. Sollte sich dennoch jemand dafür interessieren – in der Laufsportliga stehen schonungslos alle Details und Wahrheiten :wink:

Bei den Sonntagsläufen bin ich jetzt bei ca. 12-14K angekommen, unter der Woche jetzt auch ab und an um die 8-10 K, ich bin nicht unzufrieden!

KW 40 – 31 Km
KW 41 – 34 Km + 12 K walk

Viele Grüße, Ulli - der derzeit einfach zu faul zum Tippen ist

nachlangerpause
30.10.2017, 08:47
KW 42 - 14 Km + 12 Km walk
KW 43 - 25 Km + 9 Km walk

Viele Grüße

Ulli - derzeit Minimalist

nachlangerpause
05.11.2017, 22:27
KW 44 – 31,5 Km Lauf + 12,5 Km Walk + 29,5 Km Wanderung

Durch die beiden Feiertage diese Woche konnte ich fast jeden Tag unterwegs sein, und habe viel Sauerstoff getankt ! Zwei Wanderungen haben ich auf einer Neanderlandsteig Etappe und auf der Wuppertaler Nordbahntrasse gemacht, sehr schön ! Der längste Lauf war ca 15 Km.

Die nächste Woche wird dann etwas ruhiger, ich habe weniger Zeit, und am Sonntag steht der Martinslauf 10er WK an.

Ich war ja nie schnell, jetzt bin ich noch etwas langsamer unterwegs, habe kaum noch Tempo trainiert, meine sub60 habe ich beim KÖ Lauf schon geschafft, am Folgesamstag ist der Erftlauf 5er, das spricht alles für einen eher gemütlichen 10er. Ich kann mich derzeit schlecht einschätzen, so lasse ich mich vom Ergebnis mal überraschen.

Viele Grüße,

Ulli – mit Vorfreude auf Pizza/Rotwein und den Nachtisch-Weckmann

Catch-22
06.11.2017, 08:54
Beim Martinslauf wird schon was gutes bei raus kommen. :)
Ich verfolge dein Training in der Lauufsportliga mit und dort ist mir auch schon aufgefallen, dass dafür das ein WK ansteht du relativ wenig Tempo läufst. Machte mir fast schon sorgen, dass dir das kühle Wetter wie letzten Winter nicht bekommt, aber so kühl ist es ja noch nicht. Drücke dir die Daumen, dass es diesen Winter besser läuft.

Bis Sonntag :)

nachlangerpause
09.11.2017, 17:53
Ja liebe catch, das hast du dann ja schon ganz richtig diagnostiziert.

Hier ist es noch nicht so richtig kühl gewesen, mit Ausnahme der letzten Tage, aber ich komme derzeit einfach nicht auf Touren.
Es mag daran liegen dass ich mein erklärtes Saisonziel schon erreicht habe, und mir etwas Quälbereitschaft fehlt.
Aber ich baue auf den "Startnummer auf der Brust" Effekt, mal sehen was da so geht am Sonntag.
Jedenfalls freue ich mich drauf, euch endlich mal wieder zu sehen!

Auf dem Gelände wird es extrem voll sein. Beliebter und seit Jahren bekannter Treffpunkt für Foris ist rechts - wenn man am Eingangsbereich davor steht - vom großen Zelt auf der Wiese, wo die Unterlagen Ausgabe ist.
Ich bin meist sehr früh vor Ort und werde ab ca 10:00 Uhr zu jeder Viertelstunde dort vorbeischauen, so sollte das mit dem Treffen klappen !

Viele Grüße

Ulli - auch diese Woche etwas lahm unterwegs

Catch-22
09.11.2017, 19:11
Dann hoffen wir mal, dass die Startnummer beflügelt, dich und auch mich :zwinker2:

Wann wir eintrudeln werden, wissen wir noch nicht so genau. Kommt auf die Bahn an. Abfahren werden wir kurz vor 8 Uhr, dann kommt es drauf an welchen Zug/S-Bahn wir in Köln erwischen. Doof ist auch, dass der Bus von der Vennhauser Allee ohne Zwischenstopp fährt, somit wohl nicht in Eller hält, Eller wäre mir zum Umsteigen lieber gewesen. Aber gut, wir werden irgendwie hin gelangen zwischen 10 und 11 werden wir wohl ankommen. Ich werde nach dir ausschau halten.

Bis dann :winken:

nachlangerpause
12.11.2017, 19:01
KW 45 – 26 Km Lauf + 16 Km Rad

Pizza und Rotwein heute! Was sagt das dem aufmerksamen Leser? Ja, der Lauf hat stattgefunden : )



Ich war wie geplant früh auf dem Gelände, Hinfahrt bei zeitweise stärkerem Regen mit dem Rad. Ich habe mir die Augen wund geschaut, aber leider niemanden getroffen, sehr, sehr schade ….

Der Lauf ist schnell erzählt:
Auch die ca 6° und der leichte Nieselregen – angekündigt war weit mehr- haben mir den Spass nicht verdorben. In der Startaufstellung gab es mehrere Schilder mit Zielzeiten, und ich habe mich brav in das Feld hinter dem Schild „über 58 Minuten“ gestellt. Das war diesmal ein Fehler. Auf dem ersten sehr schmalen Stück, gespickt mit vielen Matschlöchern und Pfützen, ging es gefühlt überhaupt nicht voran. Schon da habe/mußte ich recht viele Läufer überholen, um überhaupt ins Rollen zu kommen, so ging der erste Km @623 weg. Kein Drama, aber nervig. Ab Km 2 – 4 ging das dann alles ganz gut @607/556/558. Dort folgt dann für 2Km eine asphaltierter Streckenabschnitt, weg vom See, an der Straße entlang. Genau nach meinem Geschmack!, entsprechend @553 u 549. Danach wieder in den Wald mit einigen Pfützen und Matsch, schon in Richtung zurück zum See.
Diese Km 7-9 waren bei meinen letzten Läufen dort immer etwas schwächer, da wollte ich diesmal aufpassen, und das hat geklappt: @ 551/549/550. Sehr schön gleichmässig, ich habe dabei immer wieder einzelne Läufer und kleine Gruppen überholt, wurde selbst nur einmal eingesammelt.
Beim letzten KM, wieder am See entlang und auch gepflastert, ist mir ein wenig EB @535 gelungen.
Endergebnis 59:21, erneut also eine sub 60 wie beim sommerlichen KÖ Lauf, für diese Streckenverhältnisse und Temperaturen ein Ergebnis mit dem ich sehr zufrieden bin.
Gelaufen bin ich wie fast immer in kurz/kurz, allerdings mit Handschuhen, da bin ich empfindlich
Zwei Becher warmer Tee und ein halber Becher Erdinger alkfrei haben mich dann schnell wieder fit gemacht

Nach dem Lauf habe ich erneut versucht, ob ich catch mit Mann, und Lilly und Anett irgendwo sehe, das ist mir leider nicht gelungen . Auch den alten Sack burny , den sehe ich immer, habe ich nicht entdecken können
Deswegen also schnell noch den Weckmann (köstlich!) abgeholt, und dann mit dem Rad ca 8Km ab nachhause. Nächste Woche geht es schon nach Neuss zum Erftlauf 5er !


10er Martinslauf 623/607/556/558/553/549/551/549/550/535

Vielen Dank fürs Lesen, viele Grüße

Ulli – jetzt mit Vorfreude auf köstlichen Kirschstreusel

Lilly*
12.11.2017, 20:01
Ich habe mir auch die Augen wund geschaut. Zusammen mit Annett und Micha, die haben dich auch nicht entdecken können. Ich bin auch Burny noch kurz über den Weg gelaufen, der sah richtig schön nach Schlammschlacht aus. War ja MEIN LAUFWETTER heute! Richtig toll. Statt zu laufen habe ich aber nur die Kuchentheke geplündert.

Herzlichen Glückwunsch zum guten Finish! Ich sag ja, wenn man dir eine Startnummer anpinnt.. :D

Kurios fand ich übrigens, dass die Zielzeituhr direkt auf den HM umgestellt wurde. Da kamen langsame 10er Läufer bei einer Zielzeit von 36min eingelaufen. Viele haben gelacht und gefeiert und gesagt, bei so einer Zeit sind sie noch nie eingelaufen..:hihi:
Aber irgendwie hat sich mir der Grund nicht erschlossen, warum die Uhr umgestellt wurde. Man hätte doch erst die 10er einlaufen lassen können? Bis der erste Halbmarathoni einläuft, dauert es doch noch lang genug.. Das war doch sonst auch nie so?

Wir treffen uns dann diese Woche nochmal zum gemeinsamen Läufchen oder Walk. Ich freu mich!

dicke_Wade
13.11.2017, 08:18
Große Klasse Ulli! :)

Gruss Tommi

Catch-22
13.11.2017, 11:30
Sehr schade, dass es mit einem Wiedersehen nicht geklappt hat. Wir sind leider auch erst relativ spät angekommen und es lief alles sehr hektisch bis zum Start. Nachdem Lauf konnten wir dich leider auch nicht finden.
Deinem Bericht kann ich entnehmen, dass du ähnlich aufgehalten wurdest wie ich. Super dass es bei dir bei den Verhältnissen noch einmal mit der sub60 in diesem Jahr geklappt hat, freut mich sehr :daumen:

RunningPotatoe
14.11.2017, 21:26
Hallo Ulli,

war länger nicht mehr hier.:peinlich:

Du stehst ja wieder voll im (läuferischen) Saft, klasse gemacht ! :nick:

nachlangerpause
19.11.2017, 15:47
KW 46 – 28 Km Lauf




Wie angekündigt folgte sofort der nächste WK, diesmal am Samstag der 5er beim Neusser Erftlauf.
Ebenfalls ein Traditionslauf hier in unserer Region, und auch für mich die xte Teilnahme.

Er ist jedenfalls meist ein besonderes Ereignis: Vor 7 Jahren der erste gemeinsame Lauf mit Hennes, später mal meine erste sub25, dann mal als Hase für Lilly auf 15K, letztes Jahr nochmals Hase, aber für die 5. Und dieses Jahr der erste gemeinsame Lauf mit Hennes seit den besagten SIEBEN Jahren, ehrenvolle Aufgabe: BREMSE

Hennes musste ja leider viele Jahre mit dem Laufen aussetzen, Potential, Fitness, Kondition sind aber wieder vorhanden. Wichtig war es aber, hier zunächst mal sehr behutsam vorzugehen, erklärtes Ziel war die sub30 – obschon für ihn die 25 ganz sicher heute drin gewesen wären. Aber der Fuss soll ja jetzt endlich halten, und das für möglichst viele Kilometer und viele weitere gemeinsame Läufe.
Ich freute mich jedenfalls schon seit Wochen auf diesen Tag , durfte aber erst am Mittwoch die Starterliste ergänzen.


Wie üblich war ich früh vor Ort und habe meine StartNr abgeholt.


63329





Dann schon die erste freudige Überraschung für mich: Corriere ( auch der wird den alten Foris noch bekannt sein) und seine Frau lauerten mir auf. Viel zu lange nicht gesehen war die Freude groß. Kurz darauf kam Hennes an, bisschen gequatscht, dann haben wir uns umgezogen. Ich bin wie üblich in kurz/kurz gelaufen. Es waren zwar nur 5° aber diesmal kein Nieselregen, zum 15er kam später sogar die Sonne raus
Ich habe mich knapp 4K gut warmgelaufen, in der Startaufstellung kam noch Dieter zum hallo sagen, und Steffen winkte am Rande



Zu viert ging es dann mitten im Rudel los,
63323


das Gedränge bremste schon ein wenig, trotzdem mußte ich Hennes mehrfach zurückpfeifen , der erste K ging mit @601 gut, eine Runde im Stadion, dann hinaus auf die Straße
Ebenso der zweite K, der in den Wald führt, mit @544. Hier war freieres Laufen gut möglich, und schon da haben wir immer wieder einzelne Läufer überholt. Km 3 und 4 – weiter im Wald – gingen mit 539 und 544 auch planmässig, auch dabei war nur Überholen angesagt
Ein wenig EB ist auf dem letzten Km mit @526 gelungen. Beim Einbiegen in das Stadion gab es aber fiesen kalten Gegenwind, damit hatte ich nicht gerechnet.
Die Ziellinie war wie auch die Startlinie leider nicht genau zu erkennen, die eigene abgedrückte Nettozeit lautet 28:51, die Bruttozeit 29:13 Bei Hennes 7 Sekunden weniger obschon wir bei und ab Start bis ins Ziel gemeinsam und nebeneinander gelaufen sind.
Rekonvaleszenten Bonus.... ? ; )
Betrachte ich nur die Nettozeit ist das gegenüber dem Vorjahr also eine NHI PB mit 5 Sekunden Verbesserung. Zählt aber nicht wirklich ...

Nach dem Lauf war es doch arg kalt, also schnell umgezogen und den 15er Start geschaut , dabei noch Christin als weite Fori gesehen, und danach ….. jaaaaaa der berühmte Kirschstreusel !!

63325




Insgesamt ein wirklich schöner Nachmittag mit besser als erwartetem Wetter, freudigem Wiedersehen, gelungenem Neuanfang!

Die Zeiten nochmal: 601/544/539/544/526

Am heutigen Sonntag hatte ich Glück: Beim MGM Lauftreff fand sich eine Gruppe @645 zusammen, so konnte ich gut die Beine nach dem WK freilaufen.



Vielen Dank fürs Lesen.

Ulli – heute rundum zufrieden

Isse
19.11.2017, 16:23
Ach Ulli, meinen herzlichen Glückwunsch euch beiden, auch hier nochmals. Ich finde das so schön, wie beständig und besonnen du den Hasen gibst. Ich kann mir gut vorstellen, dass dem Hennes die Pferdchen durchgehen, jetzt endlich, nach seiner jahrelangen Fersenpest. Ich wünsche euch beiden von Herzen, dass es für beide von euch nur noch vorwärts geht und ihr noch viele schöne gemeinsame WKs erleben dürft. Laufen ist doch das schönste Hobby und immer ein Erlebnis. :nick:

Ich freue mich jedenfalls riesig für euch. LG:daumen::)

Koppentraun
19.11.2017, 16:55
Hallo Ulli,
es war zwar ein kurzes Wiedersehen, aber immerhin. Für mich war Neuss ja Premiere und sowohl Organisation wie vor allem die Strecke waren sehr gut. Die 15 km liefen besser als erwartet, bei km 10 war ich bei 1:05 und konnte dann noch etwas zulegen so dass ich letzlich mit 1:34 ins Ziel kam. Herzfrequenz und Atmung vollständig im grünen Bereich,heute lediglich etwas schwere Beine - es geht langsam wieder aufwärts !
Bis demnächst!

nachlangerpause
19.11.2017, 17:05
Ja Dieter, freut mich dass wir uns zumindest kurz gesehen haben und es dir auch hier gefallen hat. Ist schon eine sehr schöne Strecke dort!
Und dein Ergebnis ist klasse, nix da "mit hochrotem Kopf am Ende des Feldes" ! Bleib gesund!

Danke sehr, Frau Isse. Gestern war ja die BREMSE gefragt, wobei ich hoffe dass ich jetzt nicht diesen neuen Namen verpasst bekomme :wink:
Klar, wenn jemand viel schneller kann und möchte, und nach so langer Pest, da ist das schon verständlich dass man loslegen möchte. Aber es scheint ja alles gut geklappt zu haben

Und nochmals ja: Wenn man nach so vielen Widrigkeiten wild drauf ist, wieder zu Laufen, dann bestätigt das deine Aussage:
Laufen ist doch das schönste Hobby !

Jolly Jumper
19.11.2017, 19:25
Glückwunsch, das habt ihr gut gemacht!

Es freut mich sehr, dass Hennes auch wieder unterwegs ist. Schöne Grüße an ihn!!!

dicke_Wade
19.11.2017, 21:06
Ich freu mich über euren tollen 5er :daumen: Und noch mehr, dass Hennes die Seuche endlich hinter sich hat (alles Schlechte hat mal ein Ende, da nehme ich mir gleich mal ein Beispiel dran :) ) und klasse laufen konnte.

Gruss Tommi

dicke_Wade
19.11.2017, 21:06
Ich freu mich über euren tollen 5er :daumen: Und noch mehr, dass Hennes die Seuche endlich hinter sich hat (alles Schlechte hat mal ein Ende, da nehme ich mir gleich mal ein Beispiel dran :) ) und klasse laufen konnte.

Gruss Tommi

Isse
20.11.2017, 07:02
Gestern war ja die BREMSE gefragt, wobei ich hoffe dass ich jetzt nicht diesen neuen Namen verpasst bekomme

:)

Mein lieber Ulli, niemals nicht. Dich verbinde ich mit ganz anderen Aktivitäten. Weißte noch, in DD unterm Tisch und so? :zwinker2: Das vergesse ich nie und war zu süss. :hihi:

Fred128
20.11.2017, 09:09
... Bei Hennes 7 Sekunden weniger obschon wir bei und ab Start bis ins Ziel gemeinsam und nebeneinander gelaufen sind. Rekonvaleszenten Bonus.... ? ; ) ...

Glückwunsch. :daumen:

Und ja, für jedes Jahr Pause 1 Sekunde, passt doch. Wenn auch hart erkauft. :hallo:

nachlangerpause
21.11.2017, 15:00
Hennes schrieb mir:

Vielen Dank für alle freundlichen Worte und Grüße zurück, ;-)

"Die Seuche hinter sich" hat man wohl niemals so ganz - kleine! Laufanfänge sind mal wieder gemacht, jetzt vorsichtig weiter machen ....

Viele Grüße,

Ulli - vorkleinerpause

Catch-22
21.11.2017, 23:38
Ulli - vorkleinerpause

Ich hoffe doch nichts Ernstes, nur etwas Winterpause...

nachlangerpause
04.02.2018, 15:13
Nach etwas Abwesenheit - keine Verletzung und auch keine Winterpause -heute mal ein kurzer Bericht

In den letzten zwei Monaten bin ich regelmässig gelaufen, habe aber nicht trainiert, keinerlei IV oder TDL. Nahezu alle Läufe in ähnlicher Geschwindigkeit, wohl aber mit vorsichtigem Ausbau der Distanzen. So bin ich mittlerweile wieder bei 15K angelangt

Nun habe ich mich dann ganz mutig zur Duisburger Winterlaufserie - 10 /15/HM – angemeldet. Das ist eine top Veranstaltung bei der ich oft dabei war, die letzten Jahre natürlich leider nicht.
Dabeisein ist alles ist diesmal meine Devise, Zeiten spielen nur eine untergeordnete Rolle. Ich freue mich dran, wieder teilzunehmen

Gestern war also der 10er , erster Lauf der Serie
Ich hatte mir vorgenommen mein Uhr nur mitlaufen zu lassen und zwischendurch keinen Blick drauf zu werfen. Ich wollte mich nicht in Versuchung führen doch die sub 60 anzupeilen. Geplant hatte ich ein relativ konstantes Tempo @630, Endzeit also 65 Minuten.

Auf dem ersten Km ( 621) musste ich mir etwas Platz verschaffen, frei Laufen hat aber gut funktioniert. Am Start stehen ja pace Schilder, und die meisten scheinen sich da wirklich dran zu halten.
Km 2 u 3 u 4 (634/627/624)liefen locker, nichts spektakuläres. Auf dem Km 5 (612) hing ich irgendwie zwischen zwei Läufergruppen, konnte mich also zurück fallen lassen oder etwas beschleunigen, dazu habe ich mich dann entschieden.
Km 6 u 7 ( 617/620) waren dann natürlich einen tic schneller als geplant, ich wollte da aber bei der Gruppe bleiben, gemeinsam wurden etliche überholt die nun langsamer wurden.
Eine Läuferin aus der Gruppe drohte rauszufallen, da habe ich dann auf den Km 8 + 9 ( 629/628) den ganz leicht ziehenden Hasen ( ist halt noch so drin …..:peinlich:) gespielt, zumal ich gefühlt mein geplantes Tempo lief. Das stimmte ja auch wie ich hinterher gesehen habe.
Minimal beschleunigen wollte ich dann aber doch auf dem letzten Kilometer ( 614)

Die Zeit am Ende war dann 64:03 , in etwa also so wie geplant.

Ohne Uhr : 621/634/627/624/612/617/620/629/628/614 = 64:03
Jetzt werde ich mal zusehen ob ich die @630 auch beim 15er so gut treffen werde

Viele Grüße
Ulli – endlich mal wieder mit Pizza/Rotwein Einheit

Catch-22
04.02.2018, 17:17
Hallo Ulli,

wie schön, dass du wieder hier bist. Ich hab dein Training in der Laufsportliga verfolgt und mir schon gedacht, dass du sicher bald was läufst. Dass du gleich eine Serie angehst finde ich klasse. Eine Winterserie muss man auch nicht auf letzter Rille laufen.

Die 6:30 auf 15km sollten doch keine große Herausforderung sein für dich sein!
Pizza und Rotwein hast du die gestern bei den kühlen Temperaturen redlich verdient :daumen: Freut mich sehr, dass Kälte nun wohl auch kein großes Thema mehr ist.

19Markus66
04.02.2018, 17:21
In Duisburg zur WLS zu starten ist immer eine gute Idee. Dein Bericht gefällt mir gut. Ich wünsche Dir, daß die weiteren Läufe über 15km und HM genau so viel Spaß machen wie der 10er. :daumen:

RunningPotatoe
04.02.2018, 18:36
Hallo Ulli,

ich bin erleichtert, dass alles klar ist bei dir. Dachte schon mal dran, zaghaft nachzufragen, weil es hier so verdächtig ruhig war.

64:xx war doch ein schönes zügiges Läufchen - Glückwunsch ! Die Daumen sind gedrückt für den Rest der Serie.

nachlangerpause
08.02.2018, 14:52
Vielen Dank !

Markus, evtl sehen wir uns ja beim nächsten Termin. Werde dich beim 5er mal anbrüllen : )

Christoph , eine kurze Pause im Forum hatte ich ja angekündigt, die wurde leider etwas länger als beabsichtig :peinlich:

Catch, jetzt ist es auch bei uns richtig kalt, und leider merke ich zumindest, dass dem Herz das nicht so gut gefällt.
Diese Woche bisher noch keine Laufkilometer
Naja, ich bin selbst gespannt wie der 15er dann klappen wird.
Aber spätestens dann melde ich mich wieder

Zunächst muss ich mich aber mal durch eure Tagebücher lesen

Viele Grüße

Ulli - der sich direkt auch mal für alle mails und PN bedankt

RunningPotatoe
08.02.2018, 18:17
Diese Woche bisher noch keine Laufkilometer


Zunächst muss ich mich aber mal durch eure Tagebücher lesen

:nono:

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Erst laufen, dann lesen ! :D

Catch-22
08.02.2018, 21:33
Das kalte Wetter, Ulli, ist doch nur für die Jecken. Wird nach Karneval sichere wieder milder, bis zum 15er ist ja noch Zeit.
Wie schaut es denn bei dir im April aus? Läufst du in Benrath oder ist es dir zu nah am HM der Serie?

Ich wünsch dir schon mal viel Erfolg für den 15er, falls du dich erst danach wieder melden solltest :)

dicke_Wade
20.02.2018, 06:47
Die Strecke ausgebaut, am Wettkampf teilgenommen, LÄUFT! :daumen: :) Wen interessieren da Zeiten? :wink:

Gruss Tommi

nachlangerpause
04.03.2018, 10:18
Christoph, ich hab mich dran gehalten!
Catch, den 10er in Benrath peile ich mal vorsichtig an.....
Tommi, genau so isses !


Zack, schon ist ein Monat vorbei, und der 15er stand gestern an. Genau wie beim 10er habe ich weiterhin nicht trainiert, zudem wurde das Laufen bei der Kälte doch für mich wegen des Herzens zunehmend schwierig. Wieder wollte ich ohne Blick auf die Uhr laufen, und erneut ein relativ konservatives Ziel anpeilen : ca @630 also eine Zeit von 1:37:30
Pünktlich zum heutigen WK waren die Temperaturen etwas gestiegen, allerdings hatte es in der Nacht erstmalig geschneit, auf dem gefrorenen Boden blieb der Schnee auch liegen.

Wie schon beim 10er haben sich offenbar alle Teilnehmer ganz gut einsortiert, mein geplantes Tempo konnte ich jederzeit gut laufen . Die Km 1+2 klappten mit 628 und 622 ganz gut. Auch die Kilometer 3-5 lagen gut im Soll, waren mit 618/614/614/ einen tic schneller als geplant
(Die ist alles nachträgliche Bewertung, beim Lauf habe ich mich nur auf mein Gefühl verlassen)

KM 6 war bei den vergangenen 15er Läufen immer etwas schwächer, das wollte ich diesmal vermeiden. Der Weg führt dort von der Straße in den Wald und wird schmaler. Heute zudem noch ein Untergrund der mir doch Respekt einflößte. Für Kilometer 7 gilt das gleiche, zudem wartete dort die einzige leichte Steigung. Ich war so bemüht dort nicht langsamer zu werden, dass 612 und 613 dabei rauskamen...Auf immer noch schwierigem Untergrund ging es weiter, die KM 8 bis 10 waren weiter im Soll. Nach K10 habe ich erstmals auf die Uhr geschaut und festgestellt, dass meine heutige Durchgangszeit von 1:02:51 knapp eine Minute schneller als die Endzeit beim 10er Lauf war...
Folge davon: Ich habe mich erst mal etwas ausgeruht ; ) K11-13 @625/611/626.

Der Kilometer 14 bot dann einen wirklich sehr schwierig zu laufenden Untergrund. Mit schon etwas müden Beinen lief ich, so wie alle in meinem Umfeld alle auf einem ganz schmalen Stückchen Weg das offenbar nicht glatt zu sein schien. Aufgereiht wie an der Perlenschnur.
Das hat mich viel Kraft gekostet, eine EB auf dem letzten Kilometer (@623) mit dem Einlauf ins Stadion war mir nicht mehr möglich...


628/622/618/614/614/612/613/614/615/616/625/611/626/620/623

Die Zeit am Ende: 1:35:04. Also wieder recht gut getroffen, sehr gleichmäßig gelaufen, und das „Tempo“ vom 10er gut auf den 15er ausgeweitet. Nach @624 beim 10er jetzt also @620 beim 15er
Ob ich das nun beim HM erneut versuche, oder den dann lieber noch ein wenig konservativer angehe weiß ich heute noch nicht. Sicher werde ich aber auch beim dritten Lauf der Serie meine Taktik , nur nach Gefühl und ohne Blick auf die Uhr zu laufen, beibehalten.

Vielen Dank fürs Lesen, viele Grüße

Ulli - mit nächster Meldung nach dem HM !

Catch-22
04.03.2018, 12:03
Klasse! :daumen:
Ich hatte so gehofft, dass du trotz Wetter startest. Freut mich sehr, dass es so gut lief.

Gut zu wissen mit Benrath. Bei uns wird die Entscheidung wohl sehr kurzfristig fallen. Evtl. laufen wir den HM als Generalprobe, jedoch nur als Langen mit MRT Anteil.

dicke_Wade
04.03.2018, 19:22
Ick froi mir och sehr für dich Uli! :daumen:

Gruss Tommi

nachlangerpause
25.03.2018, 17:50
Danke catch, danke Tommi, und danke für alle likes :nick:



Es war wohl zu viel beim dritten Mal....
Nein ich habe sie nicht bedroht! Und ja ich habe sie ein wenig mit Mißachtung behandelt......

Die Rede ist von meiner Garmin, die sich leider weigert den aufgezeichneten HM auf den PC zu übertragen. Schlimmer noch, alle Daten sind jetzt futsch, ein hard reset war nötig.

So kann ich diesmal nicht mit Zeiten dienen, auch insgesamt ist der HM schnell erzählt, heute also nur ein Kurzbericht.
Die offizielle Endzeit war 2:21:01 . Eine automatische NHI PB denn es war ja der erste seit dem HI

Bei bestem Laufwetter ging es in Duisburg diesmal nicht nur Richtung Seenplatte und Wäldchen, sondern zusätzlich auch die Regattabahn rauf und runter.
Wie immer war freies Laufen von Beginn an möglich, schnell hatte ich mein Tempo gefunden.
Erstmals kontrolliert habe ich das an der 10K Marke, dort stand 1h 5' auf der Uhr, ich bin also wahrscheinlich eine pace von @630 recht konstant durchgelaufen. Das gilt auch für die Marke 15K, dort waren es ca 1h 37 '.

Die restlichen Kilometer waren dann doch etwas zäh, und müssen sich um die pace @700 bewegt haben. Im Training war ich zuvor bis maximal 18KM gelaufen, fühlte mich insgesamt wirklich nicht gut vorbereitet.
Auf den letzten ca 3 Kilometern hatte ich eine Läuferin in meiner Nähe, die immer wieder gehen musste, dann wieder an mich ran lief . Fand ich erst ganz witzig, habe dann irgendwann nochmal ein wenig Gas gegeben und sie dann nicht mehr gesehen.

Mein Plan, diese Strecke zu schaffen ohne Gehen zu müssen ist aufgegangen. Die DUI WLS habe ich sehr langsam in einer Gesamtzeit von 5:00:09 geschafft.

Wie immer war die Organisation vorbildlich, der ASV leistet da gute Arbeit, das zeigen auch die jährlichen Anmeldezahlen

Viele Grüße

Ulli – mit Vorfreude auf einen etwas zügigen 10er

Catch-22
25.03.2018, 18:31
Hallo Ulli,

Gratulation zur NHI PB. Für den ersten HM seit langem und das bei unbeständigem Trainingswetter bist du ihn ganz gut gelaufen. Die Distanz sitzt also. Mit ein paar schönen langen Läufen im Frühjahr wird es dann sicher auch klappen das Tempo über die Distanz zu bringen :daumen:

Gratulation auch zur geschafften Serie. Nun bist du bereit für die Saison!

LG

nachlangerpause
08.04.2018, 18:17
Vielen Dank liebe catch ! Meine Güte jetzt ist schon bald der MGM hier bei uns. Ich weiß noch ganz genau wie wir beide letztes Jahr davon gesprochen haben, und zack ist es schon soweit. Ich bin schon sehr gespannt wie es bei euch laufen wird, und freue mich sehr drauf euch zu sehen. Ich werde mal den berühmten Parkautomaten als Treffpunkt ausrufen : )


Race day heute für mich. Ich hatte die Auswahl zwischen Benrath oder Südpark. Da catch und ihr Mann es nicht nach Benrath schaffen konnten, habe auch ich mich für den mir näherliegenden 10er im Südpark entschieden. Vorab: Ich finde es enorm wichtig solche kleineren Vereine/Veranstaltungen zu unterstützen. Die TG81 leistet hervorragende Arbeit, hat unendlich viele Streckenposten aktiviert, die Strecke ist wirklich schön, mit ein paar sanften Anstiegen, schönen Teichen, einem Streichelzoo, ersten blühenden Bäumen. Und dann noch heute ein Traumwetter.
Und..... Überraschungsgast.

Ich habe nur 6 Km dorthin und bin statt Bus/Bahn mit dem Rad hin.
Kurz ein wenig orientiert, Startnummer abgeholt, ein paar Sätze hier und da mit bekannten Gesichtern gewechselt, und dann ca 10 bis 15 Minuten mit Tina aus meinem Team eingelaufen.
Sie war jetzt länger krank und peilte 48 Min an ( es wurden 47:30) und ich.........?
In Duisburg eher konservativ gelaufen mit 64, letztes Jahr im Sommer eine NHI PB 58:45. Irgendwo dazwischen ? Also eine 63, wenn es gut läuft eine 62 sagte ich in der Startaufstellung zu... HENNES. Ja tatsächlich ist der olle Hennes jetzt mal vernünftig geblieben, hat die Distanz vorsichtig und mit Überlegung ausgebaut, und sich auch von mir immer wieder bequatschen lassen, das Tempo zu reduzieren. Total fit aussehend, sportlich wie selten zuvor, im eleganten „kleinen Schwarzen“ (Renndress) hätte er heute ganz sicher eine tiefe 50er Zeit laufen können. Durfte er aber nicht !
So standen wir denn endlich wieder mal zusammen an der Startlinie, seit dem 5er Erftlauf ist doch schon eine Weile vergangen.

Nach dem Startschuss ging es ganz flott los, der erste K mit 548 ein tic zu schnell, ich fühlte mich aber ganz gut, und dachte so früh schon mal über die sub 60 nach ; ) Km 2 @ 557 und K3 @ 555 -dieser mit zwei leichten Steigungen – und K4 @600 passten dazu auch ganz gut. Vorbei gings an wunderbar weiß blühenden Bäumen ( Kirsche...?) vielen Gänsen und Enten, erstem leichten Grillgeruch von den Wiesen zurück in Richtung Laufbahn ohne dort abzubiegen, sondern dort in die zweite Runde. Nett: Bei K5 stand ein Streckenposten mit Stoppuhr und nannte (fast) jedem seine Zwischenzeit.
Km5 6 und7 gingen exakt mit 608 vorüber, die Steigungen waren geringfügig beschwerlicher als bei der ersten Runde. Ich kann ja selbst extrem gleichmässig laufen, habe ja oft genug den Hasen gegeben, hatte jetzt aber mit Hennes natürlich auch einen sehr gleichmässigen pacer – und er mit mir die dringend notwendige Bremse! Auf K 8 und 9, beide @616 war das sehr hilfreich. Alleine hätte ich da Tempo rausgenommen, und mir wohl gesagt „das Laufjahr ist noch lang genug für eine sub60“ aber so ließ ich mich dann wirklich ziehen. Auch die Endmotivation „wir haben noch knapp 6 Minuten zur sub60“ hat ihre Wirkung nicht verfehlt, der letzte Kilometer war dann sogar eine kleine EB mit @548 drin

Die Zeiten also im Einzelnen : 548/557/555/600/ 608/608/608/616/616/548
Ergebnis (Netto) 59:36

Meine Saisonziele a) Halbmarathon durchlaufen und b) nochmal sub60 habe ich also schon zum frühen Zeitpunkt erreicht. Jetzt muss ich mal in Ruhe überlegen was jetzt passen könnte
Rest der Saison aufs Sofa...? Eher nicht ! Tina schrieb mir: Nach "Sie haben ihr Ziel erreicht" folgt "Die Route wird neu berechnet". Also von wegen Sofa...

Nach diesem wirklich schönen Lauf standen wir noch in kleiner Runde beisammen und es gab natürlich wie immer lecker Kuchen, diesmal mussten wir leider auf den so geschätzten Kirschstreusel verzichten. Aber bald ist ja wieder ERFTLAUF : )
Dafür gab es aber noch ein Alkfreies Bier.

Zufrieden bin ich zurück geradelt, das war mal wieder ein Lauftag sehr nach meinem Geschmack

Mal sehen , eventuell gibt es noch ein Beweisbild später: )

Danke fürs Lesen, viele Grüße

Ulli – wegen der Tageszeit noch ohne Belohnungseinheit. Noch …... ; )

Catch-22
08.04.2018, 21:59
Klasse, Ulli, schon wieder die sub60 :daumen:
Die Aussichten für eine ernste HM Vorbereitung sehen doch gar nicht so schlecht aus. Auf der KÖ soll es einen schönen Halbmarathon im September geben :zwinker2:
Die Belohnung hat dir hoffentlich sehr gemundet.

Ich konnte es nicht abwarten und hab heute nachmittag schon in die Ergebnislisten geschaut und mich sehr für dich gefreut. :)

Ja, der MGM kommt immer näher. Mein Mann ist dieses Jahr deutlich aufgeregter :D Mach das mal mit dem Parkautomaten im MGM Thread, erklär bitte auch wo man den dann findet. Wir werden dort dann sicher erscheinen :)

Malu68
08.04.2018, 22:22
Ist das schön! :hurra::hurra::hurra::hurra:

Ich finde, wenn man sich wieder von hinten an solche Zeiten heranpirscht, bekommt diese Leistung gleich eine ganz andere Qualität....
von mir von ganzem Herzen herzlichen Glückwunsch :daumen:

RunningPotatoe
09.04.2018, 10:18
Klasse gemacht, Ulli - läuft einfach bei dir ! :daumen:

nachlangerpause
10.04.2018, 18:35
Mal wieder herzlichen Dank für Lesen, liken, kommentieren:nick:

Christoph hat mir ja mal verordnet dass ich erst wieder mehr laufen muss, bevor ich nachlese wie es euch so allen geht ; )
Mach ich aber jetzt mal!

nachlangerpause
10.04.2018, 18:41
Fast vergessen, hier noch ein Foto vom 10er
Sogar der schwarze Blitz ist mit drauf : )

66016

dicke_Wade
11.04.2018, 17:06
Dank Ferien/Urlaub war ich etwas weniger in der Tagebuchecke am lesen und so erfahre ich erst heute von deinen Taten Uli :) Den Halben durchgelaufen und den 10er unter 60 Minuten! Da freue ich mich nen Kullerkeks für dich! :) Herzlichen Glückwunsch! :)

Gruss Tommi

nachlangerpause
03.06.2018, 17:04
Es ist mal wieder Zeit für ein kleines Lebenszeichen. So dachte ich letzte Woche.....

Da es aus meinem Training aber nicht wirklich Spannendes zu berichten gibt, muss ich mir ja einen Anlass suchen, Gesagt getan, der Benrather Schloßlauf im Park passte gut in meine Zeitplanung.
Zudem bin ich nur lang und langsam gelaufen, ich wollte mich einfach mal wieder zwingen, naja sagen wir lieber motivieren, etwas zügiger zu Laufen

In den vergangenen Wochen habe ich weiter meine Distanzen ausgebaut, bin fast immer zweistellige Kilometerzahlen gelaufen, und dabei auch nochmal 19K und 21,5 K. Alles sehr langsam, oft aber auch mit reichlich Höhenmetern.
Zusätzlich gab es lange walks , teils alleine, teils mit einer kleinen Gruppe, die sich für den 7.Juli hier in Düsseldorf zum „Megamarsch 50KM“ angemeldet hat. Ich habe mich auch dazu verleiten lassen, merke aber dass 50Km Gehen schon eine ganz eigene Sache ist. Aber dazu demnächst dann mehr.

Zurück zum heutigen Lauf: Beim Aufstehen waren die sehr heftigen Gewitter der letzten Tage endgültig Geschichte, angenehme Luft, angenehme Temperaturen, bestes Laufwetter also.
Da ich gestern noch eine größere Rad Runde gefahren bin, habe ich heute die Anfahrt mit der Straßenbahn vorgezogen

Es stellte sich mal wieder die übliche Frage: Sub 60 versuchen?? Beim letzten langen Lauf sinnierte ich noch so vor mich hin, im Alter von 40 lief ich auf 10K ganz knapp über 40 Minuten, im Alter von 50 etwas über 50 Minuten, alles um die 61:xx Minuten sollten heute also völlig o.k. sein! Ab Herbst dann 62:xx :wink:

Start war unmittelbar vor dem schönen Benrather Schloss, von dort ging es in den weitläufigen Schlosspark, immer wieder von den Außenbereichen zur Mitte hin, das ergab ein nettes Muster.
Das Ganze dann als zwei 5K Runden


66908

Um meine 61:xx zu erreichen, wollte ich möglichst konstant eine pace unter 605 laufen

Auf dem ersten Kilometer ging es recht eng zu, der schmale Weg schlängelte sich zum Park hin, das Feld da natürlich noch sehr geschlossen, mit 607 lag ich ganz knapp über meiner Planung.

Die Wege wurden breiter, das Feld zog sich auseinander, die Kilometer 2 3 und 4 lief ich gleichmässig in 559 559 559. Es ging immer wieder um relativ enge Kurven, nur der Kilometer 5 – in der zweiten Runde also K10 waren eine Ausnahme. Hier ging es am „Spiegelweiher“ entlang erst in die eine Richtung und auf der anderen Seite wieder zurück zum Schloss in 603.

Der etwas beengte Laufkorridor spielte in der zweiten Runde keine Rolle mehr, mehr als genug Platz zum Laufen war vorhanden, wieder mal stand eine 559 auf der Uhr.

Tja was macht der Läufer wenn er so oft die 559 sieht – klar die Gedanken an eine erneute sub60, das wäre das zweite Mal in diesem Jahr, kamen auf. Hier erst habe ich aber realisiert, dass meine Km Angaben leider nicht ganz mit den amtlich vermessenen überein kamen. (Am Ende sollten also noch 110 zu laufen sein.)

So viel Rechnen machte sich mit 603 auf K7 bemerkbar, der K8 mit 555 machte das wieder wett .

Lauf meiner Uhr war ich da noch auf sub60 Kurs, aber das stimmte ja nun leider nicht mehr.
Irgendwie hat mich das wohl etwas ausgebremst – ja, ich weiß dass das blöde ist – und so habe ich statt meiner Endbeschleunigung die Km 9+10 in 609 und 605 etwas vertrödelt.
Tja, und dann eben noch die erwähnten ca 110 Meter , wofür ich 49 Sekunden benötigt habe.

Am Ende stand eine selbst gestoppte Nettozeit von 60:53 auf der Uhr , die offiziellen Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Nun, was soll ich dazu sagen. Gemäss meinen gestrigen Überlegungen alles o.k, aber zwischendurch habe ich schon sehr mit den sub60 geliebäugelt. Ganz zufrieden bin ich also diesmal nicht.
Aber zumindest bin ich mal wieder eine Strecke zügiger gelaufen. Ab und zu Intervalle mache ich im Grunde gerne, und werde die mal wieder ins Training einbauen

Der nächste WK ist aber wieder ein Halbmarathon, der überaus kultige „Himmelgeister Brückenlauf“ am 30.6.. Die Distanz habe ich wieder drauf, mal sehen ob ich da eventuell eine neue NHI PB rauskitzeln kann ! :nick:
Und am Wochenende darauf der erwähnte Megamarsch 50KM

KM Zeiten im Überblick
607 559 559 559 603 559 603 555 609 605 (plus 49 SEkunden)

Vielen Dank fürs Lesen!

Ulli – heute mal statt Pizza/Rotwein mit wetterabhängiger Wettkampfbelohnung aus der Eisdiele

Catch-22
03.06.2018, 17:22
Hallo Ulli,

Mensch bei dir läuft und geht ja richtig viel! Erst mal danke für den Bericht. Auch wenn du die sub60 knapp verpasst hast, so ist das trotzdem eine gute Zeit. :daumen: Was wünscht du dir denn mit der Vorgabe für den Halbmarathon? Der Himmelgeist HM macht mich zwar auch alle Jahre wieder an, ist uns dann aber doch zu früh am Morgen.

50km Gehen? Das ist schon eine Hausnummer! Da hast du ganz schön viel vor dir, aber so in der Gruppe mit netter Begleitung sicher auch spaßig.

Liebe Grüße und lass es dir schmecken :)

nachlangerpause
03.06.2018, 17:32
Danke dir, liebe catch !
Der Mai war tatsächlich mit 173Km Laufen und 73 Km Walken ein guter Monat für mich

Über den HM muss ich dann in der Woche vor dem Start wieder mit mir verhandeln:D

Meine NHI PB habe ich beim HM der Winterlaufserie Duisburg mit 2:21:01 erzielt.
Eine sub 2:21:00 wäre also schon mal ein nettes Ziel

Am Himmelgeister WE ist es sehr oft sehr warm, da ist der Start um 8:00 Uhr schon ganz angeraten.
Dafür liegt das Ziel quasi im Biergarten :geil:

Bis hoffentlich bald mal wieder!

Liebe Grüße,

Ulli - der zum Abend hin über eine zweite Belohnung nachdenkt

Edit: Gerade kommen die offiziellen Zeiten: 60:51
Wenn man jetzt die o.g. 49 Sekunden betrachtet, sieht man wie nah ich gemäss meiner Uhr an der sub60 war.
Anfängerfehler ! :klatsch:

Fred128
03.06.2018, 18:20
Klasse Uli und die Strecke, supi, fällt ja fast in die Kategorie GPS-Malerei ... Läufer-Mandala. :D

RunningPotatoe
03.06.2018, 18:20
Glückwunsch, Ulli, zum Erreichen deines primären Ziels 61:xx. War doch ein schön gleichmäßiger Lauf. :daumen:

Totall, was du schon wieder für ein Programm auf dem Schirm hast.

Aber deine Altersregel für die 10k macht mir Angst - werde dieses Jahr 69. :peinlich:

RunningPotatoe
03.06.2018, 18:22
die Strecke, supi, fällt ja fast in die Kategorie GPS-Malerei ... Läufer-Mandala. :D
In der Mitte kann man bestimmt schön abkürzen … :D

dicke_Wade
04.06.2018, 04:32
Ich freu mich sehr für dich Uli! Klasse Läufchen! :) Schmier die die Füße gut ein für die 50 km :daumen:

Gruss Tommi

Catch-22
29.06.2018, 09:10
Hallo Ulli,

morgen wird es bei dir wieder ernst. Die Woche Pause bei Recent Runs war hoffentlich nichts wildes, so dass du morgen gut vorbereitet im Start stehen kannst. Drücke dir die Daumen und wünsche viel Erfolg beim Himmelgeister Brückenlauf! :daumen:

nachlangerpause
01.07.2018, 17:57
Liebe catch, da habe ich vorher völlig übersehen dass du mir hier etwas geschrieben hattest, mich aber jetzt auch noch drüber gefreut : )

Leider lief das gestern gar nicht gut. Ich hatte die letzten zwei Wochen größere ISG und dadurch auch Hüftprobleme , mit denen ich nur sehr wenig Laufen konnte, dazu dann noch eine gute Woche mit einer inneren Entzündung wegen der ich Cortison nehmen muss.
Die große Hitze am Samstag kam noch hinzu, wobei ich die gar nicht so sehr verantwortlich mache.

Trotzdem war es mal wieder sehr nett beim HM in Himmelgeist !
Das liegt an der schönen Strecke, fast ausschließlich am Rhein entlang, und dan den vielen netten Menschen
Vorher habe ich den lieben Fori Marcel getroffen, ab der ersten Brücke (K4 ) bis dorthin zurück (K 16) hat mich Hennes begleitet. Wir hatten viel Spaß mit einigen anderen Läufern. Und er hält sich brav weiter an meine Vorgaben: Nur langsam laufen, und die Distanz weiter vorsichtig ausbauen.
Jetzt geht das schon fast ein Jahr so, und der Fuß hält!!
Und nach dem Rennen dann noch Mik mit Schwester, also eine kleine Runde der ganz langjährigen Foris hier. Von meinem Running Team waren ebenfalls sehr viele am Start , alles extrem schön.
Nur dass meine Vorfreude auf ein kühles Erdinger alkoholfrei am Ende enttäuscht wurde, alles war schon weg, war diesmal schade. Und das bei der Hitze.....

Die ersten 8K liefen noch nach Plan mein sub 2:21 Ziel schien realistisch! Aber ab da ging mein Puls durch die Decke, besonders aber spürte ich Hüfte und Waden. Ich habe immer wieder Gehen müssen, bin zeitweise mal 300 Meter gesprintet, weil das orthopädisch geholfen hat.
Letztendlich bin ich mit einer Zeit von 2:28:12 immerhin im Ziel angekommen.

Nach dem WK habe ich mit Hennes noch ein Stündchen am Sandstrand am Rhein gesessen. Urlaubsfeeling!

Heute fühle ich mich überhaupt nicht so, als ob ich gestern gelaufen wäre ( oooookay, war ja auch teilweise nur eine Wanderung ; ) ) , habe mich dann heute mit der walk Gruppe für gemütliche 15 Km getroffen

Kommende Woche habe ich arbeitsbedingt viele Termine, Laufen nur auf Sparflamme, und am Samstag steht dann mit dem MegaMarsch DUS 50/12 eine neue Erfahrung an.
Bin ja mal gespannt.
Die Strecke führt bei ca 26K fast an meiner Haustüre vorbei.
Konditionell sind die 50K kein Problem, aber wenn mir Blasen an den Füßen( gabs noch nie beim Laufen, aber beim Wandern schon) oder das Wetter nicht gefallen, dann gehe ich 500 Meter geradeaus, und höre auf.

Viele Grüße

Ulli - auf der Suche nach dem nächsten HM- da ist jetzt 'ne Rechnung offen!

nachlangerpause
11.07.2018, 19:56
Obschon es ja keine Laufveranstaltung und explizit auch kein Wettbewerb war, hier der Vollständigkeit halber noch mein Bericht vom MegaMarsch Dus 50/12

Der gehört zu einer Vorbereitungsserie für die 100KM Touren, und fand erstmals vor meiner Haustüre in Düsseldorf statt. Teilnehmer ca 1000, von denen ca 750 das 50 KM Ziel erreicht haben, das finde ich schon beachtlich bei nahezu 30 Grad über den Tag.
Es wurde ein Halbkreis um Düsseldorf , der „Düsseldorfer Weg“ gewandert, zu 90% eine sehr schöne Strecke, zu 50% aktuelle oder ehemalige Laufstrecken von mir
Es gab alle 10 Km eine Versorgungsstelle, an der ich jeweils nur meine Trinkflasche gefüllt und etwas Obst eingesteckt habe.

Losgegangen bin ich mit 3 Mädels aus der walk Gruppe, nach 1 K war mir das zu langsam, und ich habe mich verabschiedet.
Ab da nur noch Männer als Begleitung 😐 Auf den ersten 10 mit einem aus Düsseldorf ins Gespräch gekommen, der machte am VP 1 ( da gab es reichlich Versorgung) Pause. Die zweiten 10Km mit einem Marathonläufer aus Dortmund , mit sehr netten Gesprächen, am VP2 habe ich ihn leider verloren Irgendwann dann hat mich ein Freund auf der Strecke abgefangen und mich über VP3( auch der war schattig schön gelegen und reich bestückt) bis zum Unterbacher See, also ca 15Km begleitet. Das war mein schnellster Abschnitt. Zwischendurch hat er sogar mal meine Kappe in die kühle Düssel getaucht, toller Service
VP 4 war mehr als dürftig, war aber gerade erst geöffnet. Dort hatte ich mal Cola/ Iso erwartet, aber so was gab es nicht. Erwartungen wie an eine Laufveranstaltung darf man bei der MegaMarsch Serie nicht haben. Von da die letzten 10KIlometer wieder mit einem einsamer Mitgänger bis zum Ziel.
Es war Vorgabe maximal 6 Km/h , ich habe 8h 26 Min (darin enthalten die jeweils 2-3 Min Pause an den VP)benötigt, also hätte theoretisch keiner vor mir ein dürfen, es waren aber ca 15(?) schon im Ziel. Das hatte auch soeben erst auf, ein lauwarmes Warsteiner gab es , sonst NIX dort...

Es war eine durchaus interessante Erfahrung. Trotzdem meine ich jetzt spontan, das nun nicht andauernd machen zu müssen.
50K Laufen oder überwiegend Laufen, das wäre schon eher etwas, das mir gefallen würde. Mache ich vielleicht mal auf dieser Strecke demnächst. Zum Vergleich :P

Viele Grüße

Ulli - jetzt also Ultra Geher ; )

DrProf
12.07.2018, 07:40
Sorry OT

Ulli weisst du was mit dem "Apollotraing" los ist?

Findet das nicht mehr statt?

Danke.

DrProf
18.08.2018, 14:10
Frage: Ist am Sonntag wieder der Lauftreff Düsseldorf Marathon in Oberkassel?

Vielen Dank vorab.:hallo:

nachlangerpause
09.07.2019, 22:05
Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, ob mich hier überhaupt noch jemand kennt...?
Bevor mein Faden jedoch in den Abgründen des Forums versinkt – für mich war es ganz interessant einige eigene Berichte nochmal durchzulesen - wollte ich nochmal ein paar Zeilen schreiben, und ein Lebenszeichen geben

Die Zeit von Juli 2018 bis Juli 2019 ist recht schnell erzählt: Es gab noch einen Wettkampf im November 2018, den Neusser Erftlauf, ein 5er .
Wie immer hatte ich mich frühzeitig angemeldet, jedoch kaum trainieren können
Hingefahren eigentlich nur zum obligatorischen Kirschstreusel essen, habe ich dann doch meine StartNr abgeholt. Beim Startschuss bin ich dann wie ferngesteuert losgelaufen um mal „2-3 Kilometer“ zu versuchen. Natürlich bin ich dann die 5K durchgelaufen, mit unterirdischer Zeit von 33:36, aber dennoch mit viel Spaß

In der Folgezeit hat mich dann u.a. eine alte Autoimmunerkrankung völlig aus der Bahn geworfen.
Trotzdem war ich regelmässig draußen, und bin viel gewalkt

In diesem Frühjahr war das dann alles etwas besser, ich habe mit sehr kurzen Distanzen das Laufen wieder begonnen. WOW, macht das Spaß! Nach wie vor kann ich einfach nicht verstehen dass man immer mal wieder von fehlender Motivation liest. Leute, seid froh und dankbar, dass ihr Laufen dürft!

Leider habe ich seit ein paar Wochen recht ausgeprägte Kniebeschwerden, die sogar das walken fast unmöglich machen.

Aber im wieder-heran-kämpfen bin ich ja inzwischen Profi, das wird gelingen. Ich werde berichten – ansonsten wieder im Juli 2020

Viele Grüße

Ulli – und immer wieder, und immer immer wieder...

P.S. Der Apollo Lauftreff vom MGM startet nach wie vor monatlich, jetzt ab Jugendherberge auf der anderen Rheinseite

Fred128
09.07.2019, 22:30
Schön von dir zu lesen. Ja, “WOW, macht das Spaß! Nach wie vor kann ich einfach nicht verstehen dass man immer mal wieder von fehlender Motivation liest. Leute, seid froh und dankbar, dass ihr Laufen dürft!“ Ja. Ja. Ja. :daumen:

dicke_Wade
10.07.2019, 09:24
Ich werde ja auch mehr und mehr Meister im Neu-Anfangen. Und ich freue mich riesig, dass du immer wieder auch diese Freude beim Laufen hast. Ich hätte früher auch von mir nicht geglaubt, dass etwas mehr als einen Kilometer zu joggen so schön sein kann. In diesem Sinne, weiter so und schön, dass du endlich wieder was von dir hast lesen lassen :)

Gruss Tommi

Catch-22
10.07.2019, 12:58
Hallo Ulli,

wie schön wieder von dir zu lesen! Es freut mich sehr, dass dir die Motivation für das Laufen nicht fehlt und du den Widrigkeiten immer wieder und wieder trotz.
Ich drücke dir die Daumen, dass es mit dem Knie nicht all zu ernst ist und du bald wieder sowohl regelmäßig walken als auch laufen kannst.

LG

Lilly*
11.07.2019, 10:27
Hase macht endlich mal Piep hier. :daumen:

Und als ob man dich vergessen könnte!!! Pfff... Du bist doch Bundeshasenverdienstkreuzträger! :pokal:

Gott sei Dank hast du einen starken Willen und eine gewisse Sturheit. Das stetige erneute Herankämpfen benötigt solche Eigenschaften! Du kannst nur als Vorbild gelten, mit welchen Rückschlägen und Beeinträchtigungen man dennoch am Ball bleiben kann. Das gepaart mit Motivation und Dankbarkeit ist ein gutes Rezept für alle Lebenslagen. Auch wenn wir natürlich wissen, dass es auch Momente gibt, in denen man einfach nur komplett frustriert ist.
Aber sich da wieder rausboxen ist eben was für Profis. :D :nick:

Sieh mal zu, dass dein Knie bis Silvester aufhört zu zicken, dann komm ich zum Silvesterlauf vorbei. :hallo:

RunningPotatoe
11.07.2019, 10:38
Mensch Ulli, altes Haus - toll, von dir zu hören! :hurra:

Lilly hat's auf den Punkt gebracht - einfach bewundernswert, deine ganze Einstellung. Ich drücke dir die Daumen. :daumen: