PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuanfang nach Herzinfarkt



Seiten : [1] 2

nachlangerpause
01.11.2015, 12:37
Ich habe lange mit mir gerungen, ob es sinnvoll ist, dieses sehr spezielle Problem hier im Forum anzusprechen , aber ein Versuch kann ja nicht schaden.

Viele die mich kennen wissen es, einige vielleicht noch nicht: Im Juli hatte ich einen schweren Herzinfarkt.

Angekündigt hatte sich der nicht, kurz zuvor bin ich noch zwei HM problemlos gelaufen. Risikofaktoren waren nur Stress und erbliche Vorbelastung. Es ist so gerade nochmal gutgegangen, der gute Trainingszustand hat beim Überleben geholfen.

Die Versorgung erfolgte mit zwei stents, sechs Wochen später noch eine vorher geplante weitere stent Versorgung. Medikamente wie üblich danach, diverse Blutdrucksenker (alle Gruppen), Betablocker, Cholesterinsenker, Blutverdünner.
Die haben mich völlig ausgebremst, aktuell muss ich aber nur noch die Blutverdünner und einen Blutdrucksenker ( a d Sartane Gruppe) nehmen, das fühlt sich schon alles viel besser an. Besonders der Wegfall der Betablocker hat einen Schalter zum Positiven umgelegt. Die Statine haben mir nach kurzer Zeit Muskelschmerzen bereitet, da meine Cholesterinwerte aber schon immer hervorragend sind, konnte ich auch diese sofort wieder absetzen.
Im Belastungs EKG zeigten sich vor einiger Zeit noch Rhythmusstörungen, dies ist aber kurz nach den Herzkatheter Behandlungen aber wohl erklärlich, die nächste Untersuchung erfolgt in Kürze

Ich konnte aus beruflichen Gründen( Selbständigkeit) keine Reha Pause machen, bin aber sofort nach der KH Entlassung fast täglich eine 8 Km Runde gewalkt, Mitte/Ende September an den Wochenenden bis zu 12/14/18 Km.
Seit Ende Sept/Anfang Oktober dann Lauf/walk mix beginnend mit 5 Laufminuten, gesteigert zu inzwischen 10 Laufminuten, meist 3-5 Mal. Zwischendurch gab es mal zwei Tage, an denen ich ca 45 Minuten = 6-7 Km langsam durchgelaufen bin, das waren aber eher Eintagsfliegen.

So richtig komme ich aktuell nicht weiter. Ja, ich bin da Mr.Ungeduld, vom Kopf her weiß ich dass das alles weiter hin viel Zeit benötigt. Aber diese extrem wechselhafte „Form“ geht mir schon mächtig auf den Geist: Manchmal laufe ich langsam los, und dann ist schon nach 500 Metern einfach Schluss.

Klar spielt der Kopf eine sehr große Rolle. Gedanken wie „ das wird nix mehr mit dem Laufen“ schleichen sich natürlich immer wieder an …..

Gibt es hier vielleicht Leidensgenossen die auch einen so schweren Zwischenfall überwunden haben? Gibt es Erfahrungsberichte, irgendwelche schlauen Ideen zum besseren vorankommen?
Mir ist dabei völlig klar, dass sich solche Fälle nicht vergleichen lassen

Vielen Dank.

Ulli

Steffen42
01.11.2015, 12:46
Ulli, ich finde das sehr schön, dass Du wieder dabei bist!
Inhaltlich kann ich nichts beitragen. Viel Erfolg und bis demnächst!

Plattfuß
01.11.2015, 12:51
Ich wünsche Dir zunächst für Deine Gesundheit alles Gute.

Ich kann keine Erfahrungswerte vorweisen sondern weiss nur, dass Infarktpatienten zum moderaten Ausdauersport geraten wird. Zudem hat ein schlanker, sportlicher Patient bessere Heilungschancen als Jemand mit Übergewicht, Exraucher etc.

Andererseits regeneriert sich abgestorbenes Herzgewebe nicht mehr.
Du wirst nie mehr ganz "der Alte" und mußt regelmäßig Medikamente einnehmen, sowie Blutwerte kontrollieren etc.

Reha- und Cardiosport dürften Dich eher unterfordern.
Am Besten sprichst Du mit einem erfahrenen Kardiologen über Deine sportliche Zukunft.

Isse
01.11.2015, 13:05
Lieber Ulli,

schön wieder hier von dir zu lesen. Ich wünsche dir weiterhin beste Genesung und Fortschritte.

Ich habe zwei Menschen in meiner Familie, die Herzkrankheiten durchlebt und überlebt haben. Sie stimmen jedoch nicht mit deiner Krankheit überein. Du weißt hiervon. Deshalb kann und will ich keine klugen Ratschläge geben. Vl. nur soviel: Einer von beiden benötigte Jahre und es hing auch mit der Einstellung der Medikamente zusammen, dass er wieder am Leben teilnehmen konnte. Die Sorge bleibt.

Du bist wieder auf gutem Wege, viel Erfolg dir weiterhin und LG

Leissprecher
01.11.2015, 13:10
Hallo Ulli

Respekt.
Nach so einem, wie sagst Du verniedlichend, Zwischenfall, wieder die Laufschuhe zu schnüren ist aller Ehren wert. Da ist ja meine Hueft-OP Spielekram dagegen.
Ich schätze mal, hier im Forum wirst Du nur sehr wenige Menschen mit auch nur annähernd aehnlichen Erfahrungen finden.
Bleib dran und alles alles alles Gute weiterhin.

Gruss Stefan

Foto
01.11.2015, 13:32
Oh mein Gott, alles Gute wünsche ich dir.

Du musst doch am Sonntag den Unterbachersee Lauf mitmachen.

Ich drück die Daumen.

dicke_Wade
01.11.2015, 15:14
Lieber Ulli, ich bin zwar auch kein selbst Betroffener und daher kann ich nicht mit Erfahrungen aufwarten. Ich kann dir aber Mut zusprechen und dir alles Gute auf deinem weiteren Weg zurück wünschen und hoffen, dass du dich so weit wie nur irgend möglich erholst. Das mit der Ungeduld kann ich sehr gut nachfühlen, ich denke aber du hörst gut in dich rein und wirst es sicher nicht übertreiben :daumen: Weiter so!

Gruss Tommi

U_d_o
01.11.2015, 15:54
Hallo Ulli,

wenn ich so was lese, dann kommt mir meine Laufverletzung lächerlich vor. Ich wünsche dir Gesundheit und eine beständige Laufform.

Ich gebe für gewöhnlich gerne Anleitungen zum Lauftraining, werde aber bei dir passen. Hätte einfach Schiss mich unqualifiziert einzumischen und dir zu schaden.

Gruß Udo

Laufmuddi
01.11.2015, 18:40
Lieber Ulli,
ich freue mich einfach, dass ich von dir hier was lese!!!!
Alles weitere hab ich dir vorhin schon per Mail geschrieben :nick:

Holger801
01.11.2015, 20:54
Hallo Ulli,

durch den Herzinfarkt meines Vaters (in der Zwischenzeit 3 Stents und 1 Schrittmacher) kann ich nur empfehlen: lass dir Zeit.
Er hat 2 Jahre nach der OP mit 77 eine Alpen-Überquerung gemacht und einige jüngeren Teilnehmer in Grund und Boden gelaufen. Er ist war nie Läufer ist aber schon immer in den Bergen unterwegs.

Rede mit deinem Kardiologen (steht schon weiter oben). Er kann es am Besten beurteilen wie weit dein Herz in Mitleidenschaft gezogen wurde. Im Zweifel hol dir eine Zweitmeinung.

Das wichtigste zum Schluss: Alles Gute, gute Besserung und Geduld mit dir selbst.
Holger801

Lauf Bubi lauf!
02.11.2015, 14:35
Hallo Ulli,

um Gottes Willen!

Ich weiss gar nicht, wie ich mich ausdrücken soll......

Mir geht es da wie Udo, die eigenen gesundheitlichen Problemchen, die hier und da auftreten, treten angesichts Deines Schicksals völlig in den Hintergrund.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiter gute Besserung und einen guten und sanften Wiedereinstieg unter ärztlicher Betreuung.

Viele Grüsse

Bubi.

farhadsun
02.11.2015, 14:59
Ulli, ich finde das sehr schön, dass Du wieder dabei bist!
Inhaltlich kann ich nichts beitragen. Viel Erfolg und bis demnächst!

Ich kann dir auch nur Geduld und weitere Fortschritte wünschen, toll, dass du dich hast nicht unterkriegen lassen.

3fach
02.11.2015, 16:33
Hallo Ulli,

ich kann mich den anderen nur anschließen. Schön, dass du auch den Mut hast, das hier anzusprechen, vielleicht können andere mal von dir und deinen Erfahrungen profitieren.

Ich glaube, mit viel Geduld und in Begleitung eines guten Docs geht einiges, dafür alles Gute auf Brombeer- oder Birkenrunde oder wo auch immer! Genieße es.

Grüße,
3fach

dmorgen08
02.11.2015, 17:55
Erstmal gute Besserung!

Geh es langsam an. Ich arbeite mit kardiologischen und herzchirugischen Patienten und kann dir nur sagen,dass es von Patient zu Patient sehr individuell ist wie die Genesung voran geht. Aber ich kann dir wirklich nur ans Herz legen, eine Reha zu machen und in eine Koronarsportgruppe ein zutreten. Dort wird mit schonend wieder fit gemacht

Koppentraun
02.11.2015, 19:12
Ich habe lange mit mir gerungen, ob es sinnvoll ist, dieses sehr spezielle Problem hier im Forum anzusprechen , aber ein Versuch kann ja nicht schaden.

Viele die mich kennen wissen es, einige vielleicht noch nicht: Im Juli hatte ich einen schweren Herzinfarkt.

Angekündigt hatte sich der nicht, kurz zuvor bin ich noch zwei HM problemlos gelaufen. Risikofaktoren waren nur Stress und erbliche Vorbelastung. Es ist so gerade nochmal gutgegangen, der gute Trainingszustand hat beim Überleben geholfen.

Die Versorgung erfolgte mit zwei stents, sechs Wochen später noch eine vorher geplante weitere stent Versorgung. Medikamente wie üblich danach, diverse Blutdrucksenker (alle Gruppen), Betablocker, Cholesterinsenker, Blutverdünner.
Die haben mich völlig ausgebremst, aktuell muss ich aber nur noch die Blutverdünner und einen Blutdrucksenker ( a d Sartane Gruppe) nehmen, das fühlt sich schon alles viel besser an. Besonders der Wegfall der Betablocker hat einen Schalter zum Positiven umgelegt. Die Statine haben mir nach kurzer Zeit Muskelschmerzen bereitet, da meine Cholesterinwerte aber schon immer hervorragend sind, konnte ich auch diese sofort wieder absetzen.
Im Belastungs EKG zeigten sich vor einiger Zeit noch Rhythmusstörungen, dies ist aber kurz nach den Herzkatheter Behandlungen aber wohl erklärlich, die nächste Untersuchung erfolgt in Kürze

Ich konnte aus beruflichen Gründen( Selbständigkeit) keine Reha Pause machen, bin aber sofort nach der KH Entlassung fast täglich eine 8 Km Runde gewalkt, Mitte/Ende September an den Wochenenden bis zu 12/14/18 Km.
Seit Ende Sept/Anfang Oktober dann Lauf/walk mix beginnend mit 5 Laufminuten, gesteigert zu inzwischen 10 Laufminuten, meist 3-5 Mal. Zwischendurch gab es mal zwei Tage, an denen ich ca 45 Minuten = 6-7 Km langsam durchgelaufen bin, das waren aber eher Eintagsfliegen.

So richtig komme ich aktuell nicht weiter. Ja, ich bin da Mr.Ungeduld, vom Kopf her weiß ich dass das alles weiter hin viel Zeit benötigt. Aber diese extrem wechselhafte „Form“ geht mir schon mächtig auf den Geist: Manchmal laufe ich langsam los, und dann ist schon nach 500 Metern einfach Schluss.

Klar spielt der Kopf eine sehr große Rolle. Gedanken wie „ das wird nix mehr mit dem Laufen“ schleichen sich natürlich immer wieder an …..

Gibt es hier vielleicht Leidensgenossen die auch einen so schweren Zwischenfall überwunden haben? Gibt es Erfahrungsberichte, irgendwelche schlauen Ideen zum besseren vorankommen?
Mir ist dabei völlig klar, dass sich solche Fälle nicht vergleichen lassen

Vielen Dank.

Ulli

Hallo Ulli, kommt mir bekannt vor, ich konnte zwar den Infarkt verhindern, hatte aber eine 3 Fach Bypass Operation und hab lange gesucht um einen Weg zwischen herzsportgruppe und Lauftraining zu finden. Weiteres gerne via PN.

nachlangerpause
02.11.2015, 20:12
Ganz herzlichen Dank an alle für die guten Wünsche und aufbauenden Worte
hier, per mail, per PN. :daumen:

Damit muss ich mich jetzt erstmal in Ruhe befassen.

Mein nächster Schritt ist jetzt ein weiteres Belastungs EKG bei einem Kardiologen
den ich schon lange kenne, und dem ich sehr vertraue.

Ich werde berichten

Viele Grüße

Ulli

Jolly Jumper
02.11.2015, 22:23
Hallo Uli,
gute Besserung und alles Gute auf deinem weiteren Genesungsweg. Es freut mich sehr, hier mal wieder von dir zu lesen und ich bin mir sicher, das wird noch besser, braucht aber Geduld.

Ich schicke dir mal noch ne PN.

Raffi
02.11.2015, 22:53
Ganz herzlichen Dank an alle für die guten Wünsche und aufbauenden Worte
hier, per mail, per PN. :daumen:

Damit muss ich mich jetzt erstmal in Ruhe befassen.

Mein nächster Schritt ist jetzt ein weiteres Belastungs EKG bei einem Kardiologen
den ich schon lange kenne, und dem ich sehr vertraue.

Ich werde berichten

Viele Grüße

Ulli

Ist meiner Meinung nach einen sehr guten Weg.
Erstmal GUTE BESSERUNG auch von mir. Kenne auch einige Infark-Patienten, die durchaus wieder Sport betrieben haben. Einer davon fährt mit dem Rennrad Pässe hoch, da bleibt mir der Mund offen.
Also nicht den Kopf hängen lassen. Drück dir die Daumen.
Grüße Raffi

nachlangerpause
07.11.2015, 13:14
Und zum wiederholten Male bedanke ich mich für alle Berichte und Empfehlungen, die vielen PN und mails,
ich bin überwältigt :peinlich:

Ich schreibe nun vielleicht hier ab und an wie es weitergeht, kann ja sein, dass es aktuell oder später jemanden interessiert.

Laufgruppen, Coronarsport, Ärzte, Medikamente alles sicher hilfreich und teilweise absolut notwendig. Das eigene Körperfühl scheint mir jedoch auch eine große Rolle zu spielen. Von außen kann niemand reinschauen - jedenfalls nicht andauernd ; ) - und so sollte dieses Körpergefühl zumindest mit in die Entscheidungen einfließen

Obschon ich es bereits zweimal "geschafft" habe 40 - 45 Minuten durchzulaufen ohne mich dabei überanstrengt zu fühlen, hat mich das nicht wirklich zufrieden gestellt. Es waren eher Eintagsfliegen, bei den Folgeläufen klappte das nicht mehr: Mir fehlte die aufbauende Struktur.

Ich habe aus diesem Grunde beschlossen nochmals ein Lauf/Gehtraining (immer mit 1 Gehminute) zu beginnen, und werde das auch noch eine zeitlang fortführen. Dazwischen immer mal Tage mit einem 8-10K walk, und ein Tag mit einem kurzen 3-4 K Lauf. Wöchentlich bin ich - nachdem ich unmitelbar nach der Entlassung aus dem Krankenhaus täglich 8 K walkend unterwegs war - 4 bis 5 Mal draußen.
Interessant in diesem Zusammenhang für mich: Konnte ich an einigen WE bis zu 15/18 KM zügig gehen, war trotzdem beim langsamen Laufen oft nach 1K mein Limit erreicht.

In der Laufliga stehen jeweils die genauen Daten

Morgen ist hier in Düsseldorf der Martinslauf. Leider ohne mich. Wobei es einen walk WK gibt, das wäre eine Premiere für mich ....

Viele Grüße

Ulli

U_d_o
08.11.2015, 18:28
Ich habe aus diesem Grunde beschlossen nochmals ein Lauf/Gehtraining (immer mit 1 Gehminute) zu beginnen, und werde das auch noch eine zeitlang fortführen. Dazwischen immer mal Tage mit einem 8-10K walk, und ein Tag mit einem kurzen 3-4 K Lauf. Wöchentlich bin ich - nachdem ich unmitelbar nach der Entlassung aus dem Krankenhaus täglich 8 K walkend unterwegs war - 4 bis 5 Mal draußenHallo Ulli,

wie schwierig auch immer sich dein Comeback gestalten möge: Hauptsache du bleibst gesund und kommst dann tatsächlich zurück ...

Gruß Udo

freshlady
10.11.2015, 23:13
hallo ulli,

ich habe erst jetzt gesehen, dass du hier deinen eigenen blog eröffnet hast. daher hier auch erst eine etwas verspätete nachricht von mir. normalerweise kommunizieren wir ja eher per email, aber jetzt möchte ich dir hier dann auch eine kurze nachricht schreiben.

ich wünsche dir weiterhin gute besserung!!!

das es für dich schwierig ist, geduldig zu bleiben kann ich sehr gut nachvollziehen. ich schicke dir eine extra grosse portion geduld, die du sicherlich für dein lauftraining noch gut gebrauchen kannst.

ich drücke dir ganz fest die daumen dafür, dass du deine persönlichen laufziele (die du jetzt nach dem herzinfarkt hast) auch verwirklichen kannst. aber das auch mit der bitte, dass du dich nicht überforderst.

bitte bleib gesund!!!

viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
11.11.2015, 19:49
Danke Udo, JA das zurückkommen ist schwierig, zumal ja jetzt auch die AK60 vor der Türe steht .....
Aber ich brauche jetzt einfach ein Ziel auf das ich - mit aller gebotenen Vernunft - hinarbeiten kann.

Danke Katrin, ich bräuchte dann aber wohl noch ab und zu eine weitere Portion !

Kurzes update:
Am Samstag habe ich auf topfebener Strecke am Unterbacher See eine 5 K Runde ohne Unterbrechung
und ohne große Mühe geschafft. Zu Beginn der Woche dann wieder die Lauf/Geh Intervalle in leicht
hügeligem Gelände. Das war mal wieder so ein Tag, an dem ich froh war zwischendurch gehen zu "dürfen"
Insgesamt werde ich das leichte Training so fortführen wie weiter oben beschrieben

Heute Belastungs EKG beim Kardiologen meines Vertrauens:
Weiterhin Rhythmusstörungen, die aber bei steigender Belastung deutlich weniger werden !!!
Insgesamt ein schönes Ergebnis, keine bösen anderen Anzeichen, weiter grünes Licht fürs Laufen :daumen: ,
mit der Einschränkung "bitte vorerst noch kein Wettkampf" und "Uhr mitnehmen zum Aufzeichnen aber
beim Lauf nicht sehr beachten". Außerdem sehr viel Zeit für viele kleine und große Fragen, so
stelle ich mir eine tolle Betreuung vor . Die geringe Anzahl der Medikamente bleibt, hinzu kommt bis
zum nächsten Belastungs EKG kurz vor Weihnachten nur noch 400mg Magnesium.

Viele Grüße

Ulli

Laufmuddi
11.11.2015, 19:54
Das hört sich toll an!!!
Ich drücke dir weiterhin die Daumen, dass es stetig so weiter bergauf geht!

nachlangerpause
11.11.2015, 20:00
Danke Sandra. Dennoch muss ich wohl lernen, ich Monaten statt in Wochen zu denken :nick:

Biene77
11.11.2015, 20:25
Hallo Ulli, freue mich ebenfalls für dich.
Mach langsam und höre auf dein Körper.
:daumen:

Raffi
11.11.2015, 20:25
Danke Sandra. Dennoch muss ich wohl lernen, ich Monaten statt in Wochen zu denken :nick:

Auch wenn du in Monaten denken musst, bleiben dir dafür wenn alles passt noch viele Jahre zum Laufen. Sieh es auch von dieser Seite, wenn es wieder mal schwerer ist.
Grüße Raffi

dicke_Wade
11.11.2015, 20:48
Es geht weiter aufwärts und das finde ich ganz toll :)

Gruss Tommi

MikeStar
11.11.2015, 21:59
Hallo Ulli,

erstmal natürlich schön zu lesen, dass es aufwärts geht.
Genieß jeden Lauf und mach dir keinen Stress, dass es nicht schnell genug gehen könnte.
Dann kommst du mit Sicherheit auch langsam aber stetig wieder dorthin wo du willst.

LG Mike

freshlady
11.11.2015, 23:55
hallo ulli,

das ist kein problem, melde dich einfach, wenn du eine weitere portion brauchst ... schicke dir dann gerne nochmal eine grosse portion bestehend aus geduld, durchhaltevermögen und mentaler ausgeglichenheit und stärke. :wink:

es freut mich sehr für dich, dass deine untersuchung beim kardiologen so positiv verlaufen ist!

viele grüsse,
katrin

crsieben
12.11.2015, 10:25
5 km ohne Pause durchlaufen: Das klingt doch schon wieder richtig gut!

Noch besser klingen in meinen Augen ein kleines Wörtchen in deinem Gespräch mit dem Arzt: vorerst kein Wettkampf.

Du darfst weiter laufen, deine Werte scheinen sich Schritt für Schritt zu verbessern. Vorerst keine Wettkämpfe zu laufen klingt sehr sinnvoll, im Wort "vorerst" ist ja aber schon enthalten, dass auch das sich ändern kann und wird.

Ich glaube, du brauchst beides: Geduld und ein Ziel vor Augen. Das Ziel, irgendwann dich mal wieder im Wettkampf zu messen und die Geduld, dir bis zum Erreichen dieses Ziels ein bisschen mehr Zeit zu geben. Der kürzeste Weg zu deinem Ziel führt über einen ruhigen, behutsamen Wiedereinstieg - genau so, wie du es gerade machst.

Ich bin tief beeindruckt von deinem Kampfgeist und wünsch dir alles erdenklich Gute.

barefooter
12.11.2015, 16:01
5 km ohne Pause durchlaufen: Das klingt doch schon wieder richtig gut!

Das finde ich auch und nicht nur als Zwischenziel.


Vorerst keine Wettkämpfe zu laufen klingt sehr sinnvoll, im Wort "vorerst" ist ja aber schon enthalten, dass auch das sich ändern kann und wird.

Das würde ich als Betroffener noch überdenken. Mich beeindruckt die Geschichte eines Nachbarn, der vor kurzem mit seiner Frau - beide Ü80 und Diamant-Hochzeit - neu zugezogen ist. Es ist keine Krankengeschichte, denn krank war er noch nie, sondern die eines Sportlers durch und durch - vom Klettern (Alpen und Himalaya), Tauchen, Wildwasser-Kajak, MTB und vieles mehr. Heute sei ihm das alles zu gefährlich geworden, geblieben ist das Laufen. Noch vor zwei Jahren lief er die 10 km Straße in 57 Minuten. Heute begnügt er sich mit einer lockeren 10,5 km Runde um unseren Haus-See alle zwei Tage und Kraftsport zuhause.

Um zum Punkt zu kommen: Ich fragte ihn, warum er denn nicht mehr an Wettkämpfen teilnehme, er würde doch sogar eingeladen und in seiner Altersklasse immer ganz vorne landen. Die verblüffende Antwort war, dass er sich da nicht zügeln könne, leichtsinnig mitreißen lassen würde und das könne ihm in seinem Alter schaden.

So sehr ich jedem Betroffenen nach langer Pause wünsche, wieder auf die Beine zu kommen, so sehr beeindruckt mich diese selbst auferlegte Beschränkung.

nachlangerpause
15.11.2015, 12:34
Auch die letzten Anmerkungen nehme ich gerne an.


Wettkampf definiert vielleicht jeder für sich anders. Bei mir wäre es dann gleichzusetzen mit gemeinsamem Laufen, Treffen von alten und neuen Laufbekanntschaften, nette Ablenkung vom immer noch stressigen Alltag. Sicherlich noch kein Laufen gegen die Uhr. Und der schnellste war ich ja ohnehin nicht mehr.


Die Gattung Schweinehund ist mir nach wie vor übrigens völlig unbekannt. Ich hatte nie ein Problem mit der Motivation, es gab nie ein zu kalt, zu warm, zu hell, zu dunkel, zu nass, zu trocken ….

Dennoch sind natürlich Tage wie heute, an denen ich schon beim loszuckeln merke, da geht nicht viel, etwas schwieriger. Ich hadere dann so ungefähr einen Km lang mit meinem Schicksal :wink:, und dann erfreue ich mich daran, weiter in der Natur unterwegs sein zu dürfen. Auch wenn ich nach 4-5 Km durchlaufen nicht mehr weiter komme und dann daran denke, dass ich diese Strecke meist erstmal brauchte um mich vor einem HM warmzulaufen ist das leicht frustrierend. Letztendlich aber alles wohl typische „das Glas ist halb voll/ das Glas ist halb leer“ Betrachtungen


Meine Woche


Di 10 * 3‘ Laufen/ 1‘ Gehen
Mi EKG
Fr 10* 4' Laufen /1' Gehen
Sa 4,5 Km durchlaufen
So 10 Km Mix Laufen/Gehen in 1h 18‘

Und noch was zum gesundheitlichen Aspekt:
Hat jemand von euch schon mal seinen Blutdruck unmittelbar nach dem Laufen gemessen?
Ich habe das heute aus Neugier gemacht, hatte auch ganz leichten Schwindel, und siehe da:
Der Wert war 110 / 55 , einordnen kann ich das leider nicht.
Meine Hf sinkt innerhalb von zwei Minuten nach dem Lauf auf unter 100, das ist ein gutes Zeichen.


Viele Grüße


Ulli

Unheard
15.11.2015, 12:43
Hat jemand von euch schon mal seinen Blutdruck unmittelbar nach dem Laufen gemessen?
Na klar. Systole ist deutlich erhöht (zuletzt 110 auf 140), Diastole nur leicht.

Du bist vermutlich mit Betablockern auf einen weniger variablen Blutdruck eingestellt?

Gruß & viele Wünsche für eine gute Erholung!

Unheard (nicht vergleichbar, aber Herz ebenfalls nicht völlig gesund durch Doxorubicin)

nachlangerpause
15.11.2015, 14:44
Nein, kein Betablocker mehr ( auch keine Calciumantagonisten, keine ACE-Hemmer) nur noch 1 Med aus der
Gruppe der AT1-Rezeptorantagonisten

Die niedrigen Werte nach dem Lauf irritieren mich etwas.

Ich wurde noch nach meinen allgemeinen Daten gefragt:
Meine normalen Werte liegen bei 140/80 Hf 50. Bin 59, 171cm , 72 kg

Viele Grüße

Ulli

Lilly*
15.11.2015, 14:51
Also warst du heute in Neuss dabei? Und es wurden 10km statt nur - wie geplant - 5km? Das ist doch schön!
Und wenn es ein Mix aus Gehen und Laufen war, immerhin draußen an der frischen Luft!
Und bei dem Wind heute ging es eh nicht schneller. Ich bin teils auf der Stelle gelaufen. :zwinker5:

nachlangerpause
22.11.2015, 12:35
Nein, Lilly, kein WK wie du inzwischen aber schon weißt.



In aller Kürze meine Woche:


Di.....5 * 5' Laufen/ 1' Gehen
Mi..... eine Art Treppe: 3 4 5 6 3 4 5 3 Min Laufen mit je 1 Min Gehen
Fr..... 5Km durchlaufen, flache Strecke
Sa..... 45 Minuten durchlaufen, leicht hügelige Strecke , an 2 von 5 Hügel gegangen
So..... 10,5 Km , Mixtur aus Laufen und Gehen in 1h 15‘


Das Laufen an Steigungen macht mir noch leichte Probleme
Details wie immer in der Laufsportliga

Da das Thema inzwischen eine Mixtur aus „Gesundheit“ und „Lauftagebuch“ – vielleicht ja für spätere Leser interessant – ist, werde ich Tim bitten den Faden in den Tagebücher/Blog Bereich zu schieben.

Viele Grüße
Ulli

Lilly*
22.11.2015, 12:47
Ein Lauftagebuch von Hase!!! Ich freu mich! :bounce:

Du wurdest gestern übrigens schmerzlich vermisst! :zwinker5:

Gute Woche übrigens! Da kommt ja schon wieder einiges zusammen! :daumen:

Leissprecher
23.11.2015, 20:18
Hallo Ulli

Ich hab mal ein bisschen in deinem Trainingstagebuch gelesen. Junge, Junge du bist ja schon wieder sehr gut dabei.
R E S P E K T !!!
Mach langsam, aber bleib dabei.
Alles, alles Gute weiterhin.

Gruss Stefan

Unmoegliche
23.11.2015, 20:52
Auch von mir weiterhin gute Genesung, stetige Fortschritte und die richtige Mischung aus Geduld, Dankbarkeit noch am Leben zu sein und GESUNDEM Ehrgeiz der Dich Dein Leben so gestalten lässt wie Du es Dir wünschst.

Viele Grüße
Susanne

dicke_Wade
24.11.2015, 06:24
Nun willkommen hier bei uns bekloppten Tagebuchschreiberlingen :hallo:

Gruss Tommi

nachlangerpause
29.11.2015, 22:29
Ja, ich danke euch allen wieder mal fürs Lesen :nick: Es wird wohl mehr ein Wochenbuch als ein Tagebuch..

Hier wieder kurz meine Woche

Di..... 5 * 6 Laufen/ 1 Gehen
MI..... Treppe 3 4 5 6 6 5 4 3 Laufen mit je 1 Min Gehen
Fr..... 5,5 Km durchlaufen, flache Strecke
Sa ....45 Minuten durchlaufen, leicht hügelige Strecke, Hügel No 4 und 5 gegangen = ca 200 Meter
So..... 8 Km Mix aus Laufen und Gehen nach Gefühl, in 61 Min.

Im November bin ich insgesamt 130 Km gelaufen

Interessant für mich der Vergleich der Fr + Sa Einheit: Bei beiden war ich geringfügig
schneller unterwegs., die HF lag aber jeweils ein paar Punkte niedriger .
Der heutige Sonntag war zwar leider ernüchternd: Von Beginn an schwerfällig, schnell Seitenstiche, etwas Magengrummeln, leichte Schnappatmung – alles keine guten Begleiterscheinungen. Ich bin wohl auch etwas zu früh nach dem Frühstück losgezogen. Insgeamt aber trotzdem weiter ein leichter Aufwärtstrend.


Viele Grüße


Ulli

freshlady
30.11.2015, 23:38
hallo @ulli,

es freut mich zu lesen, dass es bei dir weiterhin einen aufwärtstrend gibt!

deine "steh-auf-männchen" qualitäten nach dem schweren herzinfarkt sind vorbildlich! da kannst du stolz auf dich selbst sein!

viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
06.12.2015, 22:36
KW 49


Di 6* 6 Laufen / 1 Gehen - interessant: ohne Blick auf die Uhr alle Laufabschnitte exakt gleich gelaufen
Mi Treppe 4 5 6 7 6 5 4 Laufen mit je 1Min Gehen
Fr 6 Km durchlaufen, flache Strecke
Sa 1 h / 8 Km MIX aus Laufen/ Gehen. Durchgelaufen nur 3 KM, dann im Wechsel
So 1 h / 8 Km MIX aus Laufen/ Gehen , etwas hügeliger


Ein wenig schade ist die Tatsache, dass ich es wohl nicht bis zum 31.12 schaffen werde, die für den Silvesterlauf notwendigen 10 Km durchzulaufen. Ich würde es nicht als Wettkampf betrachten wollen, aber doch zumindest eine Laufzeit um die 65/70 Minuten sollte dabei herauskommen. Tja, allerletzte Gelegenheit für einen Lauf in der AK 55 …..
Ich bin nicht zufrieden mit der Entwicklung, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, als ob überall eine Verbesserung vorhanden wäre. Um es aber auf den Punkt zu bringen: Schon Anfang Oktober bin ich gute 6Km durchgelaufen. Nur weil ich das Ganze dann nochmal strukturiert aufbauen wollte, und wieder mit kleinen Lauf/Geh Einheiten angefangen habe, sieht es eben so nach Verbesserung aus. Mehr als die 6 K schaffe ich aber aktuell nicht. Und das, obschon ich konsequent 4 -5 Mal in der Woche draußen bin, mir viel Zeit eingeräumt habe. Außerdem sehe ich keinerlei Verbesserungen besonders an Steigungen – die ich vor 5 Monaten mal gerade als Hubbel wahrgenommen habe. Jetzt nimmt mein Frust doch gewaltig zu, ich weiß noch nicht genau wie ich weitermachen werde. Nächste Woche mit vielen Terminkollisionen wird ohnehin reduziert sein.

MikeStar
06.12.2015, 22:57
Hallo Ulli,

gib dem Frust keine Chance.

Vielleicht kannst du ein paar Genussläufe einbauen, bei denen du einfach nur im "Wohlfühltempo" läufst? Ohne Blick auf die Uhr und Distanz sondern einfach laufen, solange es sich gut anfühlt und Spaß macht.

Oder wenn du Läufe machst, welche du durchläufst einfach am Ende nicht auf die Uhr schauen und bei KM X aufhören, sondern ruhig aber gemäßigt weiterlaufen und wenn es bloß 200 oder 300m sind.

Und immer positiv bleiben, auch wenn es schwer fällt. Mach' dir bewußt, was du jedes Mal leistest, egal wie wenig auch für dich der Fortschritt erscheinen mag.

Kopf hoch.

LG
Mike

Biene77
07.12.2015, 06:45
Mensch Ulli,

gib nicht auf! Du hast es bis hier her geschaftt und du schaffst es auch weiter.
Kopf hoch!

farhadsun
07.12.2015, 07:32
Wenn ich dein Lauftagebuch lese, kann ich nur sagen Respekt. Du hast große Fortschritte gemacht und so soll es und wird es weiter gehen.
Viele Grüße
Farhad

divy2
07.12.2015, 08:47
Ich kann Dir leider nicht helfen. Ich kann jemandem mit schwerem Herfinfarkt aber weder sagen, "lauf weiter", noch würde ich sagen "lass es bleiben, viel zu gefährlich". Die einzige Empfehlung wäre, höre auf Deinen Kardiologen. Was sagt der denn? "Rhythmusstörungen" hört sich nicht so gut an. Hier wurde gesagt, dass sich zerstörtes Herzgeweben nicht erholt. Das mag stimmen, ich habe aber auch gelesen, dass sich Kapilargefäße auch nach einem Infarkt neu bilden können und so zu einer besseren Durchblutung des gesunden Teils des Muskels führen.

Ich habe aber vor allem eine Frage: Ich bin fast zehn Jahre jünger als Du, aber ebenfalls erblich vorbelastet (mein Vater hatte einen schweren Schlaganfall mit 49) und habe als Selbstständiger auch einen recht stressigen Job, der mir aber viel Spaß macht. In den letzten beiden Jahren hat mir der Körper ein paar Warnungen geschickt, ungewöhnliche Infektionskrankheiten, dann Bluthochdruck. Der Blutdruck wird mit Ramilich kontrolliert, ansonsten mache ich jährlich ein Belastungs-EKG. Die Sportärztin sagt, Leistungssport stehe nichts im Wege. Das Laufen hilft wohl, den Blutdruck unter Kontrolle zu halten. Derzeit kann ich wegen einer Knieverletzung nicht laufen, da ist er auch schon wieder ein bisschen erhöht.

Wie war das bei Dir vor dem Infarkt? Der scheint Dich ja völlig unerwartet getroffen zu haben. Hattest Du damals schon Bluthochdruck, oder hattest Du da gar nicht drauf geachtet? Ich bin nach Deinem Erlebnis völlig verunsichert, ich dachte, Laufen ist fast so etwas wie meine Lebensversicherung gegen Kreislauferkrankungen, darum interessiert mich Deine Vorgeschichte.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Gute, viel Glück, insbesondere Laufglück, dass sich vielleicht aber jetzt für Dich anders definieren wird als vor dem Infarkt.

crsieben
07.12.2015, 09:08
Schwieriger Spagat.

Klar, jeder wird dir jetzt schreiben, dass du stolz sein sollst auf das, was du schon wieder erreicht hast. Und das stimmt ja auch: Du kannst stolz sein, und natürlich in all dem Stolz auch ein klein bisschen dankbar und demütig.

Aber auch du bist Sportler und willst Sportler sein und nicht mehr auf immer und ewig Herzinfarktspatient - und hast alles Recht der Welt, mit deinen Leistungen zu hadern. Tu das. Das ist Teil der Rückkehr zur Normalität.

Vielleicht ist so ein "Tief" (in ganz, ganz vielen Anführungsstrichen) auch normal, wenn man sich so hat zurückkämpfen müssen? Zu jeder Leistungsentwicklung zählen doch auch Plateauphasen.

Ich würde, wenn ich du wäre, die nun kommenden Weihnachtstage nutzen, um ein wenig Ruhe reinzubringen, um Kraft zu schöpfen für den nächsten Angriff. Vielleicht mal ein ruhiger, entspannter Saunaabend, an dem du das in letzter Zeit Erreichte Revue passieren lässt? Ich mach das in gewissen Abständen, und meist verdrängt danach der Stolz wieder den sich ab und zu einstellenden Frust über ausbleibende Erfolge.

Wie auch immer du es machts: Alles Gute! Und: weiterlaufen!

dicke_Wade
07.12.2015, 12:04
Einmal Sportler - immer Sportler. Du kannst nicht aus deiner Haut und ich bin mir sicher, mir würde es ähnlich gehen. Und dennoch kann ich dir da nur raten: Ruuuhig Brauner! Ich denke, du wirst schon gut auf dich aufpassen und dich nicht überfordern. Und es ist sehr schwer, die alte Einstellung, dass Training in Erfolge münden muss erst einmal beiseite zu lassen. Lass dich nicht runter ziehen, wie MikeStar schon schrub, mache einfach Genussläufe ohne Uhr und ohne Entfernungsmessung. Kannst du die Erfolge nicht kontrollieren, dann haste auch nichts zu meckern. Das wird schon wieder :daumen:

Gruss Tommi

nachlangerpause
07.12.2015, 22:58
Danke an alle Frustgedanken-Jäger, es hilft : )

Während der Läufe – ausgenommen die definierten Minutenintervalle – beachte ich die Uhr übrigens nicht, schaue mir hinterher aber doch gerne die Aufzeichnung an. Nach wie vor überwiegen auch Dankbarkeit und die echte Freude, noch laufend unterwegs sein zu dürfen. Tja aber manchmal gibt es dann eben so ein paar Frust Tage ….

Ganz kurz möchte ich auf die medizinische Frage @divy antworten:
Ich habe es leider versäumt, zuvor den Blutdruck zu prüfen, denke jedoch, dass der sicher nur minimal erhöht war. Denn auch jetzt, trotz des geringen Laufens, ist er mit einem gering dosierten Medikament im guten Bereich. Cholesterin, Lipoprotein, Homocystein übrigens auch alles bestens. Der Infarkt kam für mich wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Es war wohl wirklich die bestehende genetische Disposition, und der massive Stress. Mir wäre auch wohler, eine bessere Erklärung bekommen zu haben.


Ausdauersport ist keine absolute Lebensversicherung, hilft aber ganz sicher mit. Die Aussagen des operierenden Kardiologen „ ohne die Kollateralen ( bilden sich vermehr beim Sport) wäre es heute wohl sehr eng geworden“ ist ja recht eindeutig.
Hier ist ein interessanter Spiegel Artikel, ganz am Ende steht da auch ein sehr bemerkenswertes Ergebnis aus einer Untersuchung Läufergruppe vs. träge Menschen:

http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/84339520

d'Oma joggt
08.12.2015, 13:40
Einen Glückwunsch zum Überleben und wieder Laufen auch von mir!
Hast du mal daran gedacht, Alles, (also vom HI bis heute) mit jemandem vom Fach wie @Kobold zu bequatschen?

So ein einschneidendes Ereignis hinterlässt doch meist mehr Gedanken, als nur die Gedanken an die Laufqualität.

Weiter gute Genesung, Gute Läufe und eine schöne Adventszeit.

LG Anke

freshlady
09.12.2015, 00:12
hallo @ulli,

ich kann mich meinen vor-rednern bzw. hier besser vor-schreibern nur anschliessen.

einerseits kann ich dich gut verstehen, dass du ab und zu frust hast. ich kann dich gut verstehen, denn ich bin selbst ja eher ungeduldig und auch eher ziemlich schnell gefrustet, wenn es nicht so läuft wie ich möchte.

aber andererseits bin ich auch der meinung, dass du nach dem herzinfarkt läuferisch schon wieder viel erreicht hast. daher kann ich dir auch nur sagen, bitte lass den frust keinen grossen raum einnehmen. kopf hoch!

und zum silvesterlauf: wenn du den lauf relativ locker -eben nicht als wk, sondern als ein gutes training- sehen kannst, dann starte da doch einfach so zum spass. vielleicht ist das ja eine willkommende abwechslung für dich?

wünsche dir eine schöne adventszeit,
viele grüsse,
katrin

divy2
09.12.2015, 07:47
Hallo!

Schade, hatte Dir jetzt einen längeren Text geschrieben, aber das System hat mich wieder rausgeschmissen, Text weg.

Vielen Dank für den interessanten Artikel im Spiegel!

Ansonsten hatte ich geschrieben, dass ich es für fast norrmal halte, dass es doch noch recht lange dauert, bis Du wieder längere Strecken laufen kannst. Dein Körper stand unter enormen Stress, hat ums Überleben gekämpft, er ist einfach sehr erschöpft. Es scheint bei Dir ein wenig schneller zu gehen, da Du ja schon auf viele Medikamente verzichten kannst. Aber die Selbstregulierung aller biochemischen Vorgänge dauert sicher ein Jahr, bis Du sagen kannst, es ist ok.

Ich wollte noch kurz auf den Stress eingehen. Ich bin auch selbsttständig, habe auch einen stressigen Job. Ich war eigentlich immer der, der Unmögliches möglich macht. Bis ich im Sommer plötzlich mitten im Einsatz kalte Schweißausbrüche, den Eindruck von Herzrasen und objektiv sehr hohen Blutdruck bekam. Seither mache ich nur noch Mögliches, versuche Stresssituationen durch eine bessere Planung zu verrmeiden und sage Kunden auch eher ab als früher. Ich dachte bislang, das gefährde meine wirtschaftliche Existenz. Aber jetzt stelle ich fest, so ist es gar nicht.

Es ist auch leicht, den Stress ins Laufen mitzunehmen. Der Kampf um mehr Kilometer oderr schnellere Zeiten setzt uns zusätzlich unter Stress, stattt welchen abzubauen . Seit ich verstärkt das von Steffny das propagierte langsame Laufen betreibe und dabei darauf achte, im Puls nicht über 75% zu kommen, stellt sich auch das Wohlfühlgefühl wieder stärker ein.

Ok, ich kenne Dich gar nicht, insofern, sollen das keine Tipps sein, eher eigene Erfahrungen, auch wenn ich natürlich keinen Infarkt hatte. Ich denke aber, Du solltest Dir und Deinem Körper mehr Zeit geben und sehr, sehr, sehr geduldig sein. Das dauert, aber am Ende wird es gut!

nachlangerpause
13.12.2015, 14:09
Danke, Anke auch für diese Anregung! Natürlich gibt es viele Gedanken/Probleme abseits vom Laufen, ich bin im Bereich Psychologie aber sehr gut vernetzt.
Katrin, ich hatte ja vor, beim Lauf ganz locker teilzunehmen, aber grundsätzlich scheint es mir noch nicht machbar.
Divy, es sind ja die jeweiligen Erfahrungen, die mich interessieren. Natürlich sind diese Dinge nicht übertragbar. Als Stress empfinde ich meine Läufe auch dann nicht , wen ich ein bißchen kämpfen muß. Noch nicht gegen die Uhr, aber ein wenig mehr Km hätte ich gerne. Geduld....ohja.... ( btw: lange Texte immer erst kurz kopieren vor dem Absenden, dann passiert nix)





KW 50 - 31 Km


Di ....... 7* 6 Laufen / 1 Gehen - erneut eine ganz kleine Steigerung

Mi....... Terminkollisionen, dafür aber Saunaabend ! ( :hallo: crsieben)

Fr .......4 Km durchlaufen, flache Strecke, dabei 2K zügig, 1K langsam, 1K zügig

Sa....... 8,5 Km 3* 15/1 „Training“ und 4* 3/1 Auslaufen, flache Strecke

So....... 1 h 20 ' / 10 Km MIX aus Laufen/ Gehen , hügelig


Am Freitag war das Programm „durchlaufen“ mal ein wenig anders. Obschon das Tempo mir grundlegend nach wie vor egal ist, wollte ich ein paar Meter zügiger laufen, den Unterschied von „ich geh laufen“ und „ich geh trainieren“ mal wieder ein wenig spüren. Naja die zügigen KM waren im Bereich @620 und 610. : ( Aber immerhin......
Das MIX Training am SO war diesmal etwas mehr Gehen, dafür bin ich aber an fast allen Hügeln gelaufen.

Viele Grüße

Ulli

farhadsun
13.12.2015, 15:04
Ich finde deine Fortschritte vorbildlich, so manch anderer träumt als ``gesunder`` Mensch von solchen Trainingsleistungen.

nachlangerpause
20.12.2015, 14:29
Ja, farhadsun, das hast du ganz sicher Recht. Ich versuche ja im Grunde, mich als „Gesunden“ zu sehen, aber natürlich stimmt das so leider nicht mehr. Nach dreißig Jahren ohne Medikamente, jetzt bald 60 werdend, fällt mir der Gedanke, dass ich nun doch etwas angezählt wurde, aber auch nicht so ganz leicht …...



KW 51 - 29 Km + 7K walk

Di ….... 4 Km durchlaufen, flache Strecke, 1K langsam, 1K zügig, 1K l. ,1K z. , + 1K Austraben

Mi....... Terminkollisionen, Schwesterlein Geburtstag 6* 4/1 + 6', vorher 3 K walk

Fr ....... 4 Km walk, ca 40 ' , leider extrem schlechtes Herz-Gefühl, deswegen kein Lauf

Sa ….... 8,4 K Training : 25/1 17/1 Auslaufen : 4*3/1 , flache Strecke

So ….... 77 Minuten 10,5 KM MIX aus Laufen/Gehen, hügelig, Hügel gelaufen, Berg gegangen




Freitag hatte ich erstmals seit dem Infarkt einen wirklich miserablen Tag, mit erneuter Brustenge. Sowas steigert sich dann natürlich leicht zur Angst , auf das Laufen habe ich leise weinend verzichtet. Ein Spaziergang/walk an der Luft hat mit gut getan. Keine Ahnung was los war, die ungewohnten 16° zu dieser Jahreszeit mögen eine Rolle gespielt haben. Samstag alles wieder gut, besonders nach dem Training ! Sonntag wieder etwas schlechter. Jetzt ist Pause incl. Dienstag, da findet der nächste intensive Kontrolltermin mit Belastungs EKG und Herzultraschall beim Kardiologen statt. Sicher also wieder eine Woche mit etwas weniger KM. Ich finde übrigens ich bin fleissig:nick: . Setze auch unterschiedliche Trainingsreize, deshalb suche ich nach wie vor nach einer Erklärung für die langsame Entwicklung .

Isse
20.12.2015, 15:10
Lieber Ulli,

die "langsame" Entwicklung kommt dir nur so vor, wenn ich sehe, was du schon wieder wuppen kannst. Sicherlich ist nicht jeder Tag wie der andere und auch der Freitag tragen weiterhin zur Sorge bei.

Mal schauen, was der Kardiologe am Dienstag zu deiner Entwicklung sagt. Ich denke, du bist auf dem richtigen Wege, auch wenn dieser immer mal wieder ein wenig rückwärts zu drängen scheint. Aber so ist es nicht. Sei lieb gegrüßt.

freshlady
21.12.2015, 00:57
hallo @ulli,

auch ich finde deine entwicklung für die umstände nicht zu langsam. bitte bleibe weiterhin geduldig und denke positiv.

für deinen termin beim kardiologen wünsche ich dir alles gute!

viele grüsse,
katrin

dicke_Wade
21.12.2015, 01:50
Ich will dir auch beste Grüße schicken und dich etwas aufmuntern. Unmöglich, sich in deine Situation hinein zu versetzen, aber ein paar nette Worte will ich dir schicken. Ich drücke dir weiterhin feste die Daumen, dass du die nötige Geduld hast und deine Gesundung weiter voranschreitet. Und wenn du mal einen schlechten Tag hast, dann lass den Frust raus. Es ist nur natürlich, dass du hin und wieder gefrustet bist, erinnerst du dich noch, wie leistungsfähig du früher warst. Ist völlig normal und dann kommen wieder bessere Tage und du wirst die genießen. Und die besseren Tage werden immer mehr werden. :)

Gruss Tommi

Koppentraun
21.12.2015, 07:11
Auch von mir alle guten Wünsche und viel Geduld.
Drei Jahre nach meinem Bypass und nach zwei ( folgenlosen) Notfalleinlieferungen kann ich feststellen: Ich laufe immer noch und ich werde auch 2016 weiter laufen.
Es ist leider so, dass auch Laufen keine Garantie gegen Krankheit ist, aber das ist nur eine Tatsache und kein Grund nicht weiter zu laufen. Weiter nicht mehr in der Liga der " Gesunden" und zum Glück auch weit entfernt vom Leistungstand des durchschnittlichen KHK Patienten, weiter in meiner eigenen Liga und auch weiter mit Spaß und Ehrgeiz.
Frohe Weihnachten und noch viele schöne Läufe!

nachlangerpause
27.12.2015, 23:42
Diesen Bericht hatte ich ja im Bereich „Gesundheit und Medizin“ begonnen, deswegen...
Dienstag Termin beim Kardiologen. Wegen meiner Beschwerden der letzten Tage zunächst nochmal ein Bluttest und Ruhe EKG, alles gut. Belastungs EKG dann ebenso, jetzt endlich auch keine Rhythmusstörungen mehr! Im Ultraschall dann leider noch der Zustand wie er schon nach der ersten (Not)OP Anfang August war, Teile des Herzens wollen noch nicht so richtig mitarbeiten, da hat sich nichts geändert.
Laufen soll ich durchaus ein paar KM mehr, dafür aber überwiegend langsamer. Schau'n mer mal....



KW 52 - 35 Km

Di....... Belastungs EKG

Mi....... 5K durchlaufen, langsam, flache Strecke

Do....... 6 Km 3Km /1min GP /2Km/1Min GP/ 1Km

Fr....... 8 Km 8*6 Min /1 Min

Sa....... 10 Km 8* 800Meter/200Meter + Auslaufen

So....... 6 K MIX, hügelig, etwas mehr Gehanteil als sonst



Geduld ist wohl das Zauberwort und DAS Motto für 2016. Neben viel Unterstützung im privaten Umfeld durch Familie, Freunde, Patienten, habe ich auch hier im Forum durch Menschen die mich nur ein wenig oder teilweise garnicht kennen lieben Zuspruch, Aufmunterung und tröstende Worte erhalten, was mich sehr berührt hat. Vielen Dank euch allen! Leider gab es aber auch zwei sehr herbe menschliche Enttäuschungen, da bin ich wohl auch etwas dünnhäutiger geworden.

Viel mache ich nicht mehr an den letzten Tagen des Jahres. Silvesterlauf nur ein paar Kilometer alleine, keine Veranstaltung.
Jahresfazit: ca 1500 K // vorher: 1100 Km Laufen // nachher: ca 400 Km Laufen + 380 Km Walking
Leider nur sieben Wettkämpfe dieses Jahr, dabei aber eine 15er PB Ende Februar.

Angemeldet bin ich für den Venloop, den Düsseldorf Marathon und den Himmelgeister HM, mal sehen was daraus wird ….... Immerhin wird jeder WK jetzt eine neue PB darstellen, auch in der „eigenen Liga“ der Nachinfarktzeit

Ich wünsche allen einen guten Rutsch in ein sportlich gesundes und erfolgreiches Jahr 2016

Ulli

dicke_Wade
28.12.2015, 01:33
Ich wünsche allen einen guten Rutsch in ein sportlich gesundes und erfolgreiches Jahr 2016

Ulli
Dankeschön Uli.

Du hast ein Jahr hinter dir, das für uns alle, die wir so etwas nicht durchmachen mussten, unvorstellbar ist. Das neue Jahr wird für dich weiter bergauf gehen, deine Geduld ist gut und wichtig und wird dich, Schritt für Schritt, weiter voran bringen. Dazu wünsche ich dir alles Gute, keinerlei Rückschläge und weitere beste Genesung.

Gruss Tommi

Biene77
28.12.2015, 05:48
Hallo Ulli,

dein Geduld und deine Ausdauer finde ich super. Weiter so!!
Da könnte sich manch einer ein Stück abschneiden.

Isse
28.12.2015, 05:59
Dass du keine Rhythmusstörungen mehr hast, ist ein großer und vor allem wichtiger Fortschritt. :daumen:

Ich wünsche dir zum Jahreswechsel von Herzen beste Genesung, Genesung und Geduld. Alles andere findet sich. Du bist auf dem richtigen Weg. Sei lieb gegrüßt.

michi1976
28.12.2015, 08:53
Hallo Ulli,
ich finde es auch klasse, wie du dich so motivierst und dein Programm durchziehst. Wenn man vorher so fit war, ist es jetzt unheimlich schwer Geduld zu haben. Das zeigt richtig Stärke. 1500 km sind ja eine super Jahresbilanz. Ich hoffe, wir sehen uns in Venloop.
Ich wünsche dir für das neue Jahr alles Liebe und Gute und das deine Geduld und dein Fleiß belohnt wird. Du hast es wirklich verdient.
Lg Ela

Lauf Bubi lauf!
29.12.2015, 13:29
Hallo Ulli,

es freut mich, dass Deine Untersuchung vorwiegend positiv verlaufen ist und dass Du vom Arzt das Ok für Deinen Sport bekommen hast, wenn auch nur für "langsamen" Sport. Aber immer noch besser, als gar nichts tun zu können.

Wie wichtig Gesundheit ist, merkt man erst, wenn sie fehlt. Ich wünsche Dir daher weiterhin gute Besserung, übertreibe es nicht, auch langsame Läufe machen Spass. Hauptsache, man kann raus an die frische Luft und den Elementen trotzen.

Und auch Dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Viele Grüsse, Bubi

d'Oma joggt
29.12.2015, 14:32
Ulli,
genieße einfach dein Laufen - ich habe beruflich schon so viele herzkranke Menschen kennengelernt die kaum noch gehen können.
Ich arbeite nur in einem Krankenhaus der Grundversorgung.
Genieße deine Resourcen, freue dich, sage deinem Herz ein Danke für seine Arbeit und das du es noch immer lieb hast - es ist das einzige was du hast.
Einen guten weiteren Genesungsverlauf wünsche ich dir
und das du es schaffst dein Herz so wie es ist in deine Lebensakzeptans zu integrieren

LG Anke

freshlady
29.12.2015, 23:57
hallo @ulli,

schön zu lesen, dass deine untersuchung soweit positiv war und sehr schön zu lesen, dass du keine rhythmusstörungen mehr hast.

ich wünsche dir einen guten rutsch ins neue jahr 2016! ich wünsche dir weiterhin gute besserung und viel geduld! und ich wünsche dir viele schöne laufmomente!

und dann wünsche ich dir natürlich, dass deine geduld, deine ausdauer und dein ehrgeiz im neuen jahr mit neuen nach dem herzinfarkt pb`s belohnt werden. :)

liebe grüsse,
katrin

A. B.
30.12.2015, 10:02
Hallo Ulli, ich habe in den letzten Monaten immer nur gelesen und nie was geschrieben. Kurz vor dem Jahresende möchte ich dir jetzt aber endlich auch noch alles Gute wünschen, weiterhin gute Genesung, und mach so weiter wie bisher, so vernünftig und geduldig (auch wenn du dir manchmal wünschst, dass es schneller gehen würde).
Liebe Grüße
Annett

MikeStar
01.01.2016, 18:34
Hallo Ulli,

erstmal frohes neues Jahr. Ich hoffe du findest dieses Jahr die Geduld damit du deine Fortschritte würdigen und das Laufen wieder richitg genießen kannst.


LG
Mike

Martin-13
02.01.2016, 19:14
Ulli,

dir ein frohes, vor allem gesundes und glückliches neues Jahr. Deine Gesundheit sollte nun obere Priorität haben. Ich wünsche dir auch viel Geduld. Du hast mich bei meiner Laufentwicklung so gut beraten, jetzt bin ich überzeugt, dass du bei dir alles richtig machst! Ich werde deine Fortschritte / Entwicklung hier beobachten und dir die Daumen drücken.

Liebe Grüße,
Martin

nachlangerpause
03.01.2016, 22:35
Vielen Dank an euch alle, Anke, Annett, Biene, Bubi, Ela, Katrin, Kerstin, Manfred, Mike und Tommi, für den Besuch hier, gute Wünsche, eure Anregungen, ich freue mich wirklich sehr darüber! :)


Kurz die Woche:

KW 53 - 34 Km plus 23 Km walk

Mo.......8 Km walk, hügelig

Di.......6 Km durchgelaufen, langsam, flache Strecke

Mi.......6 km durchgelaufen, langsam, flache Strecke

Do.......Nach 15Km walk EINEN Km als Ultimativerjahres- und AK Abschlusskilometer genossen : )

Fr.......6,5 Km 8*5 Min / 1 Min = erster Lauf AK 60 : )

Sa.......8Km 20Min Laufen, 4Min Gehen(Berg), 15 L ,1 G 15L 2G. 4L , sehr hügelige Strecke

So....... 6 K MIX, flach, wenig Gehanteil, HF dafür viel zu hoch

Nun wurde es doch ein wenig öfter als geplant. Aber wenn ich schon mal Zeit habe, will und muß ich einfach raus, da geht’s mir dann wirklich gut, und ich kann das wirklich genießen.
Derzeit muß ich leider eine recht hohe Dosis Cortison nehmen, die HF scheint dadurch relativ hoch zu steigen, besonders heute mußte ich umdisponieren und aus dem ursprünglich geplanten „mal etwas länger durchlaufen“ ein n kurzen Mix machen.

Etwas unsicher bin ich mir, ob ich die Taktik Laufen/Gehen so beibehalten möchte, Es wird jetzt kälter, da sehe ich die Gefahr der Auskühlung. Wobei es meist ja nur 1 Minute ist. Es stellt sich aber auch die Frage ob der Körper sich auf diese Gehpausen einstellt, und das dann weiterhin so haben möchte.Mal sehen ….

Viele Grüße
Ulli

nachlangerpause
05.01.2016, 16:04
:peinlich: Martin meinte ich weiter oben, nicht Manfred :peinlich:

freshlady
09.01.2016, 00:02
hallo @ulli,

da hast du aber eine sehr fleissige woche hinter dir ... glückwunsch zu deiner leistung!

zu deiner taktik laufen / gehen:

ich glaube nicht, dass die gefahr der auskühlung gross ist. solange du irgendwie -wenn auch "nur" mit schnellem gehen und nicht laufen- in bewegung bleibst, wirst du sicherlich nicht so schnell -wie du selbst schreibst, sind deine gehpausen ja auch nur kurz- auskühlen.

einerseits denke ich schon, dass der körper sich etwas auf die gehpausen einstellt und die dann auch eine zeitlang so haben möchte. aber andererseits ist es dann ja auch ein trainingserfolg, wenn der körper nach einer zeitlang immer weniger und kürzere gehpausen einfordert. ich denke mit deinem derzeitigen training bist du auf einem guten weg. also mach weiter so ... viel erfolg!

schönes wochenende,
viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
10.01.2016, 22:06
Ja Katrin, so kalt ist es ja bisher auch noch nicht geworden, ich werde wohl meine Lauf/Gehintervalle zunächst so weiter führen. Jetzt ist ja wieder Arbeitszeit, da bin ich nur 3-4 Mal unterwegs. Einmal durchlaufen 4-5-6 Km, je nachdem wie gut es klappt, und eben zwei- bis dreimal die 5/1 oder 4/1 etwas ausbauen. Dazu, wenn die Zeit mal reicht, ein längerer walk, so werden die nächsten Wochen aussehen. In dieser Woche hatten andere Verpflichtungen Priorität

KW 1 - 22 Km

Mi.......4,5 km durchgelaufen, langsam, flache Strecke

Sa.......8 Km 6* 5/1 und 5* 4/1, flach

So.......9,5Km 12* 4/1 plus 1 Km Austraben/Gehen, flach

Viele Grüße

Ulli

Fred128
13.01.2016, 15:38
:peinlich: Martin meinte ich weiter oben, nicht Manfred :peinlich:

Hatte mich da schon angesprochen gefühlt und mich gewundert, wo ich denn Spuren beim Mitlesen hinterlassen habe ... ;-)


... Leider gab es aber auch zwei sehr herbe menschliche Enttäuschungen, da bin ich wohl auch etwas dünnhäutiger geworden. ...

Aus eigener Erfahrung würde ich dir den Tipp geben, versuch einfach nochmal auf diese Menschen zuzugehen, vielleicht war es ja tatsächlich "etwas Dünnhäutigkeit" gepaart mit "unglücklichen Bemerkungen/Handlungen" vom anderen. Warum sollten Menschen, denen du bislang etwas bedeutet hast, plötzlich anders empfinden?

LG Manfred

nachlangerpause
17.01.2016, 22:17
Danke dir Manfred, für deine Anregung . Hatte ich auch so gemacht – ich bin ja auch lebenserfahren ; ) - aber leider erfolglos. Nun warte ich ab.

Wieder zum medizinischen: Durch die Medikamente – 2 Thrombozytenaggregatioshemmer - empfinde ich zunehmend Einschränkung und Atemnot, und habe sehr häufig Magen/Darmblutungen, teils stark. Wogegen wieder nur hoch dosiert Cortison ein wenig hilft. Alles keine Voraussetzungen mehr für ein vernünftiges Lauftraining. Ich werde daher voraussichtlich zunächst wieder zunehmend walken – und selbst das fällt schwer. Es ist erneut ein Rückschritt ( die 12* 4/1 IV am So vor einer Woche waren ganz nett) aber bis Juli/August könnte das wohl so bleiben. Ich lasse mich nicht unterkriegen, behalte aber den Blick für die Realität und das was (derzeit) machbar ist. Bin mir nicht ganz sicher ob meine Laufschuhe dafür dauerhaft richtig sind, oder ob ich mir endlich mal wieder ein neus Paar (spez. walking? ) leisten darf ; )

KW 2 - 11 Km Laufen 18 Km Walken

Di.......4,5 Km nicht ganz durchgelaufen, langsam, flache Strecke
Mi.......6 Km 8* 4/1 , flach
Sa.......8 Km 70 Minuten MIX Walk > Laufen
So.......9,5 Km 1h 26 Min. Walk sehr hügelig, glatt, matschig

Viele Grüße

Ulli

Biene77
17.01.2016, 22:23
Hallo Ulli,

es tut mir wirklich Leid, dass es nicht so läuft wie du dir das vorstellst und erhofft hast.
Kann nur sagen Kopf hoch und mach weiter so wie du kannst.
Gib nicht auf! Ich hoffe für dich und wünsche dir sehr, dass es wieder bessere Zeiten gibt.
Alles Liebe und Gute
Biene

freshlady
18.01.2016, 23:46
hallo @ulli,

es tut mir sehr leid für dich, dass du durch die medikamente z.zt. so stark eingeschränkt bist. ich wünsche dir weiterhin gute besserung!

sehr schön zu lesen, dass du schreibst "... ich lasse mich nicht unterkriegen ..." es freut mich sehr für dich, dass du weiterhin diese einstellung hast. und auch auf die gefahr hin, dass ich mich wiederhole: ich bewundere deinen durchhaltewillen und deinen optimismus.

ja, ich denke du darfst dir ein neues paar schuhe leisten. ein neues paar schuhe ist ja auch immer ein wenig ein motivations-kick. und diese belohnung hast du dir ganz sicher verdient :)

liebe grüsse,
katrin

nachlangerpause
24.01.2016, 18:39
Danke euch beiden für den Besuch in meinem Tagebuch !

Wenn ich hier auch die miesen Dinge erwähne, dann liegt das in erster Linie daran, dass ich möglichst ehrlich über den „schweren Weg zurück“ berichten möchte. Vielleicht gibt es ja aktuell stille Mitleser, oder später Betroffene ( hoffentlich nicht..) die davon etwas profitieren können.

Wie geplant walke ich jetzt mehr, neue Schuhe habe ich mir gegönnt – New Balance 980 – die scheinen prima geeignet.


KW 3 - 11 Km Laufen 18 Km Walken

Di.......Walk 7,5 Km 1h 09' , flach
Mi.......5,5 Km 8* 4/1 , flach
Sa.......5,5 Km 8 * 4/1 , flach
So.......Walk 10,5Km 1h 38' hügelig

Viele Grüße
Ulli

nachlangerpause
31.01.2016, 23:45
KW 4 - 4 Km Laufen 28,5 Km Walken

Di.......4 Km 7* 2,5'-4' L / 1' G

Mi.......6 Km walk flach , 1 h

Sa......12,5 Km walk hügelig, 2h

So......10 Km walk hügelig, 1,5 h

Nächste Woche stehen etliche andere Dinge an. Da es ohnehin derzeit nicht viel zu berichten gibt, schreibe ich erst wieder in zwei Wochen, oder stelle auf Monatstagebuch um.

Randnotiz: Gestern ist die Duisburger WLS gestartet, ich bin zum ersten Mal - seit 5 Jahren in Folge - nicht dabei.

Viele Grüße
Ulli

nachlangerpause
14.02.2016, 18:39
KW 5 - 4 Km Laufen 17 Km Walken

Di........4 Km 10/1 10/1 10

Sa.......7 Km walk hügelig, langsam 1h 14'

So.......10 Km walk hügelig, zügiger, 1h 30'


KW 6 - 8 Km Laufen 30,5 Km Walken

Mo.......4 Km 6 * 4/1 flach + danach 3 Km walk

Di.........6 Km walk, hügelig, 56 Min

Mi........ 4 Km 6* 4/1 , flach

Sa....... 13 Km walk hügelig, 1h 52', incl (am Ende) 8* 200 Meter Laufen/ 300 Meter Gehen

So....... 8,5 Km walk hügelig, 1h 18'


Nach der üblichen ca 8K walk Runde habe ich also auf meiner kleinen 500 Meter Runde eine Art IV gemacht: Acht mal 200 Meter @ ca 500 gelaufen, 300 Meter gegangen.

Ob das was bringt? Keine Ahnung, hat aber Spass gemacht, es war mal eine Abwechslung, und hat sich fast wie Training angefühlt …... ;)

Viele Grüße

Ulli

freshlady
15.02.2016, 00:35
hallo @ulli,

schön von dir zu lesen ...

toll, dass du mal wieder eine 5:00 pace -egal, wenn auch erstmal nur als intervall über 200m- laufen konntest ... das ist ja schon wieder richtig schnell. aber noch toller ist, dass du spass dabei gehabt hast.

viele grüsse,
katrin

crsieben
15.02.2016, 07:40
Ob das was bringt? Keine Ahnung, hat aber Spass gemacht, es war mal eine Abwechslung, und hat sich fast wie Training angefühlt …... ;)

Wenn es Spaß gemacht hat und sich wie Training angefühlt hat, dann hat es ja doch schon etwas gebracht :)

dicke_Wade
15.02.2016, 08:47
Wenn es Spaß gemacht hat und sich wie Training angefühlt hat, dann hat es ja doch schon etwas gebracht :)
He, das waren exakt meine Gedanken beim Lesen! Ulli, dass du Spaß und Freude dabei hast freut mich sehr :) Alles andere wird sich ergeben.

Gruss Tommi

nachlangerpause
28.02.2016, 19:33
Danke euch! Ja stimmt, der Spass war da und ist wichtig, deswegen habe ich meine „Intervalle“ jeweils nach dem Samstag walk zunächst auch beibehalten, weiterhin 8 Mal, mit geringfügig zunehmender Distanz. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.... ; )

Dann nochmal etwas medizinisches: Letzte Woche habe ich die sehr erfreuliche Nachricht bekommen, dass ich das verhasste Medikament mit den extremen Nebenwirkungen und der schönen Bezeichnung „ Thrombozytenaggregatioshemmer“ - vulgo „Blutverdünner“ - per sofort absetzen darf. Nun habe ich die Hoffnung, dass sich doch alles etwas schneller normalisiert !



KW 7 - 12 Km Laufen 22,5 Km Walken

Di........ 4,5 Km 4*6/1 flach

Mi........ 6,5 Km walk hügelig, 1h

Sa....... 6,2 Km walk hügelig 1h, danach 8* 300 M Laufen / 200 M Gehen

So.......10 Km walk sehr langsam, danach 3,3K @ 625 Laufen ( aber komplett bergab)


KW 8 - 10 Km Laufen 25 Km Walken

Di.........5 Km 4*6/1 flach

Mi....... 7 Km walk hügelig, langsam

Sa....... 7 Km walk hügelig 1h 7'' , danach Laufen 4* 500 M/200M und 4*300M/200M

So.......10 Km walk flach mit 1 Berg, 1h 37',

Viele Grüße

Ulli

A. B.
28.02.2016, 22:16
Super!!!!

nachlangerpause
13.03.2016, 18:56
KW 9 - 6,5 Km Laufen 28 Km Walken

Di.......2,5 Km Laufen 5/1 5/1 4/1 und 2K walk
Mi.......6,5 Km walk hügelig, 1h
Sa......6 Km walk hügelig 56' , danach 8* 300 M Laufen / 200 M Gehen
So.......13,5 Km walk hügelig mit 1 Berg, 2h 05'



KW 10 - 8 Km Laufen 23,5 Km Walken

Di........ 6.5 K Mix, 55' . nur ein paar Laufmeter dabei
Mi........ 6,5 K walk, 62' , ohne Laufmeter
Sa …....3K durchlaufen, danach 5 K 10* 300 M L / 200 M G
So....... 10,5 Km walk, hügelig, 1h 30'

Mein nächster Plan ist zu versuchen, mal wieder 5K vorsichtig und langsam durchzulaufen.

Viel Grüße

Ulli

Leissprecher
13.03.2016, 19:21
Hallo Ulli

Mach langsam und bedächtig.
Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
(von mir 10 € ins Phrasenschwein)
Alles alles Gute weiterhin und viel Erfolg.
Bleib dran!

Gruss Stefan

RunningPotatoe
13.03.2016, 20:17
Lieber Ulli,

dein Tagebuch ist mir schon vor Monaten aufgefallen. Irgendwie hatte ich es aber versäumt, einen Beitrag abzusetzen oder den Faden sonstwie zu abonnieren - bis ich heute erneut drüber stolperte und das Versäumte nun ganz schnell nachholen will.

Ich bin ziemlich betroffen von dem, was dir da widerfahren ist und wie hartnäckig dich das ausbremst. Gleichzeitig bin ich enorm beeindruckt von deiner Kämpfernatur und deiner trotz vieler Rückschläge positiven Grundeinstellung. Da werden einem die eigenen kleinen Wehwehchen doch ganz schnell geerdet.

Ganz besonders erfreulich finde ich, dass du deine Medikamente schon weitgehend absetzen konntest - jawoll, nix wie weg mit dem Dreck ! :nick:

Auf jeden Fall ist es herzerfrischend zu lesen, dass schon wieder Elemente von Spaß und Wohlbefinden im Spiel sind. Versuche dir das zu bewahren, zu fördern und nicht durch übertriebenen Ehrgeiz wieder kaputt zu knüppeln. Dann wird das immer öfter kommen und immer nachhaltiger bleiben.

Ich wünsche dir weiterhin eine gute Genesung und die notwendige Geduld, das Genesungstempo so zu akzeptieren, wie dein Körper es dir vorgibt. Er hat dir viele Jahre beim Verfolgen deiner läuferischen Ziele treu gedient und hat es jetzt verdient, von dir pfleglich behandelt zu werden. Aber "pfleglich behandeln" heißt ja zum Glück nicht, auf der Couch versauern bei Chips und Cola.:)

Das wird schon wieder. Und auch wenn es nachher anders sein sollte als vorher - auch das wird ein Kämpfer wie du wegstecken. An die M60 hast du dich inzwischen ja wohl gewöhnt und bis zur M65 hast du jetzt 5 Jahre Zeit, langsam aber stetig aufzudrehen. Motto: "Je oller, je doller." :daumen:

nachlangerpause
20.03.2016, 18:15
Vielen Dank für eure netten Beiträge Annett, Stefan und Christoph ! @Running potatoe: Du bist mir ja in der AK voraus, und erläufst schöne Distanzen und Zeiten, das macht mir Hoffnung. Dein Lauftagebuch kannte ich leider bisher nicht, es hat nun einen neuen Leser und ich drücke die Daumen für dein sub60 Ziel! Meine Güte, wenn ich dran denke, dass ich zuletzt mehrfach als Hase für sub60 und dann sub55 gelaufen bin, werde ich schon etwas wehmütig...

Die Gefahr der Überforderung sehe ich bei mir ja nicht so sehr, mein Laufen ist sehr limitiert. Ich werde das diszipliniert und sorgsam wieder Aufbauen.

Nochmal kurz medi-zynisch ; ) Im Grunde müßte ich das Tagebuch umbenennen: Neuanfang nach Absetzen der Medikamente. Denn: Bereits im Herbst bin ja schon wieder 6-7 langsam (@ca700 ) durchgelaufen. Der Rückschritt mit notwendigem Lauf/Geh-Wechsel bzw nur noch walken kam dann erst so langsam. Nun will ich die Meds nicht nur verteufeln, sie waren wichtig und lebensnotwendig. Jetzt bin ich aber sehr froh, die meisten los zu sein.

Inzwischen rückt das Laufen wieder vorsichtig in den Vordergrund, das walken – bevorzugt am Sonntag – werde ich aber wohl zunächst beibehalten.Wie schon geschrieben möchte ich doch sehr gerne mal wieder 5K am Stück durchlaufen, 10K ist ein etwas entferntes Ziel für den KÖ Lauf hier im Spätsommer und ich denke ich bin auf gutem Wege. Zunächst letzte Woche 3K, Anfang und Ende dieser Woche ca 4 K. Die kommenden Woche ist mit allerlei Dingen gefüllt, die 5K sollten aber zu Ostern oder in der Woche danach machbar sein.
Bei uns gibt es in den nächsten Wochen eine ganze Reihe von WK, eben auch für die 5K Distanz. Es juckt natürlich, mal wieder an der Startstelle zu stehen. Ganz entspannt, ganz locker....

Ich habe dazu immer mal wieder die 300M/200M Einheiten an den kleinen Lauf oder den mittellangen walk drangehängt. Stichwort Spass ! Gefällt mir einfach und fühlt sich weitehin so an, als würde ich „richtig“ trainieren.

Viele Grüße

Ulli

KW 11 - 14,5 Km Laufen 11 Km Walken

Di........ Sauna, Meditieren, Entspannen …. : )

Mi.........4 K durchlaufen, flach, 26'

Sa ….....4K durchlaufen, wellig, 28' , danach 6,5 K → 10* 300 M / 200M und 2* 600M/200M

So....... 11 Km walk, hügelig, 1h 46'

Laufmuddi
20.03.2016, 20:15
Lieber Ulli,
das hört sich aber sehr positiv an! Ich freue mich sehr mit dir!!!

Liebe Grüße
Sandra

dicke_Wade
20.03.2016, 21:01
Ich freue mich mit, es geht pö a pö weiterhin bergauf :)

Gruss Tommi

freshlady
21.03.2016, 00:44
hallo @ulli,

ganz offensichtlich bist du auf dem richtigen weg ... das freut mich für dich ... ich drücke dir die daumen, dass es jetzt für dich weiterhin bergauf geht!

und ich wünsche dir schöne ostern mit einem erfolgreichen 5km lauf! viel spass!

viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
27.03.2016, 19:21
Danke euch fürs Mitfreuen : )

mit einem erfolgreichen 5km lauf!

Ja, das mit dem "5 K durchlaufen" hat dann tatsächlich am Osterwochenende geklappt.
Naja nennen wir es mal durchschleichen. Ziel bleibt jetzt, das weiter etwas auszubauen,
irgendwann sollte also mal wieder 10K möglich sein.


KW 12 - 17,5 Km Laufen 8 Km Walken

Mi....... 4,2K durchlaufen, flach, 29'

Fr.........5 K durchlaufen, langsam, flach 36'

Sa …... 2K EL, 5 K → 10* 300/200 , 1K AL

So....... 8 Km walk, hügelig, 1h 16'

Viele Grüße

Ulli

Leissprecher
27.03.2016, 19:42
Hallo Ulli

Sowas lese ich sehr gerne.

Es geht, nein es läuft wieder, wenn auch langsam, aber stetig in die richtige Richtung, quasi wie ein Diesel. Irgendwann hast du auch den Turbo in dir repariert und dann ...
Klasse, weiter so.
Schönen zweiten Feiertag wünsche ich.

Gruss Stefan

PS: Wäre denn Fahrradfahren oder Schwimmen als Nebensport möglich?

nachlangerpause
27.03.2016, 19:59
Hallo Stefan

ja, ein Diesel war ich auch schon vorher, selbst beim HM habe ich mich erstmal 5K einlaufen müssen ....

Beides ist nicht wirklich etwas für mich, aber ich habe ja mit dem walken eine Bewegungsmöglichkeit,

bei der ich draußen sein kann, und Sauerstoff tanke, gefunden. Das wird allerdings gerade zugunsten von

ein paar Laufmetern etwas reduziert.

Viele Grüße

Ulli

MikeStar
28.03.2016, 00:28
Hallo Ulli,

schön zu lesen, dass es für dich bergauf geht. :daumen:
Radfahren als Ergänzung kann ich dir nur empfehlen.

LG
Mike

freshlady
28.03.2016, 00:46
hallo ulli,

das freut mich für dich, dass es mit den 5km durchlaufen geklappt hat ... glückwunsch!!!

super zu lesen, dass es bei dir jetzt stetig weiter bergauf geht. dann drücke ich dir die daumen für dein nächstes ziel, bald auch mal wieder 10km durchlaufen zu können. ich wünsche dir viel erfolg auf dem weg dorthin.

viele grüsse,
katrin

dicke_Wade
28.03.2016, 01:10
Ja, das mit dem "5 K durchlaufen" hat dann tatsächlich am Osterwochenende geklappt.
Naja nennen wir es mal durchschleichen. Ziel bleibt jetzt, das weiter etwas auszubauen,
irgendwann sollte also mal wieder 10K möglich sein.
Rumschlappen oder schleichen ist ja keine Schande, mache ich auch immer wieder ganz gerne :wink: Ich freue mich sehr über deine Fortschritte und bin mir sicher, dass du auch die 10 Kilometer packen wirst :)

Gruss Tommi

farhadsun
28.03.2016, 15:22
Danke euch fürs Mitfreuen : )


Ja, das mit dem "5 K durchlaufen" hat dann tatsächlich am Osterwochenende geklappt.
Naja nennen wir es mal durchschleichen. Ziel bleibt jetzt, das weiter etwas auszubauen,
irgendwann sollte also mal wieder 10K möglich sein.


KW 12 - 17,5 Km Laufen 8 Km Walken

Mi....... 4,2K durchlaufen, flach, 29'

Fr.........5 K durchlaufen, langsam, flach 36'

Sa …... 2K EL, 5 K → 10* 300/200 , 1K AL

So....... 8 Km walk, hügelig, 1h 16'

Viele Grüße

Ulli

Das sind doch tolle Fortschritte, so kann es langsam aber stetig weitergehen.
Grüße
Farhad

cappucino15
28.03.2016, 16:57
Ulli, ich freu mich auch für Dich!!! Geduld ist ja nun auch nicht gerade mein zweiter Vorname, aber was hilfts.

Tigertier
28.03.2016, 18:07
Das sieht doch gut aus diese Woche! Freue mich mit :daumen:

nachlangerpause
28.03.2016, 19:36
Oh, so viele Besucher, vielen Dank euch allen:daumen:

Am heutigen Ostermontag musste ich ein Ersatzteil für meinen Oldtimer abholen, just in der Nähe war der
Lenneper Osterlauf.

So habe ich zumindest passiv mal wieder ein wenig WK Luft geschnuppert, hach was wäre ich gerne mit auf
die offenbar sehr schöne Strecke gehüpft.

Am Abend gab es dann heute mal Rotwein und Pizza..... ( kleiner Insidergag für die Leser meiner alten Laufberichte :hihi:)

crsieben
29.03.2016, 08:48
Dann merk dir die Veranstaltung mal für nächstes Jahr vor :wink:

Ich werde wieder da sein, der Lauf war ja wundervoll, wenn auch alles andere als einfach. Da war schon der eine oder andere Anstieg dabei.

Gestern wusste ich noch gar nicht, dass du die 5-km-Schallmauer wieder durchbrochen hast, sonst hätte ich dir natürlich sofort gratuliert. Ganz große Klasse!


...was wäre ich gerne mit auf die offenbar sehr schöne Strecke gehüpft.

Sei dir sicher: Einige der Läufer hingegen wären zwischendurch liebend gerne zu den Zuschauern am Rand gewechselt. Gerade am Schlussanstieg sah man da mitreißende Bilder.

:zwinker2:

RunningPotatoe
29.03.2016, 10:04
Ja, das mit dem "5 K durchlaufen" hat dann tatsächlich am Osterwochenende geklappt.
Super, Ulli ! :daumen:

Immer schön am Ball bleiben, dann wird's auch ganz langsam wieder.

dicke_Wade
29.03.2016, 20:52
Find ich gut Ulli :daumen: bin auch trotz Verletzung am Sonntag zu nem Osterlauf an die Strecke :)

Gruss Tommi

nachlangerpause
03.04.2016, 19:40
Wenn ich dann mal Zeit habe ( Osterfeiertage, Folgewoche nur halbtags Arbeit) ..... dann muss ich einfach raus : )
Das waren dann 10 Tage in Folge Aktivitäten Laufen oder Laufen/Gehen oder Gehen.

Die WKM Laufen stimmen so nicht ganz, weil ich ja die Mix Einheiten als Laufen speichere, es sind tatsächlich also etwas weniger Km.

Die nächsten zwei Wochen sind wieder gespickt mit Terminen, das wird wohl eine Zeit mit wenig Aktivität, wenn sich nicht noch was ändert. Entlastungswochen sozusagen ; )

Weil ich gefragt wurde:
Hier http://forum.runnersworld.de/forum/anfaenger-unter-sich/59873-von-10km-zum-hm-tempohaerte-113.html#post2061871 ist „mein“ alter Heimatfaden mit einigen Laufberichten.


KW 13 - 29 Km Laufen 37 Km Walken

Mo....... 5,5K walk wellig 50', danach 6*300/200 Laufen

Di........ 30' durchlaufen, flach, 4,5 K, danach walk 8,2K hügelig, 1h 14'

Mi....... MIX aus Laufen/Gehen 8,2K hügelig, 1h 2'

Do........Wanderung 12,5K 2h 8'

Fr........ 6 K durchlaufen, langsam, flach 42'

Sa ….... 6,5 K → 8* 500/300

So....... 10 Km walk, hügelig, 1h 33' , danach 1 K Lauf/Trab/Geh Wechsel am Berg

Viele Grüße

Ulli

nachlangerpause
10.04.2016, 22:53
KW 14 - 23 Km Laufen 6 Km Walken

Mi....... 5,5 K flach , 5*5Min/1Min und 2*3/1

Sa …....5 K durchlaufen flach, 35' // danach 5 K 10* 300/200 38'

So....... 8,2 K MIX aus Laufen/Gehen hügelig , 1h 0' 41'' // später walk 6K 1h 02'


Tja, die sub 60 für meine 8,2 K „Brombeerrunde“ die ich früher gelaufen, seit dem Herzinfarkt unzählige Male gegangen und
gelaufwalked bin, habe ich ganz knapp verpasst. Noch ….

Auch nächste Woche wird wohl gering vom Umfang. Wieder viele Termine, am SA dann Startunterlagen für den MGM Düsseldorf
vorbereiten, SO beim Düsseldorfer Brückenlauf zuschauen.

Viele Grüße

Ulli

RunningPotatoe
11.04.2016, 08:11
KW 13 - 29 Km Laufen 37 Km Walken

KW 14 - 23 Km Laufen 6 Km Walken

Tja, die sub 60 für meine 8,2 K „Brombeerrunde“ die ich früher gelaufen, seit dem Herzinfarkt unzählige Male gegangen und
gelaufwalked bin, habe ich ganz knapp verpasst. Noch ….


Na, jetzt geht der Teig !

Klasse Entwicklung, Ulli. Wünsche dir, dass das noch lange so weiter geht. :daumen:

nachlangerpause
17.04.2016, 18:38
KW 15 - 18,5 Km Laufen

Mi …....5 K , EL, 5* 250 M bergauf Laufen/ 250 M bergab Traben, AL

Fr …....5 K 5*5'/1' + AL

So.......8,2 K MIX aus Laufen/Gehen hügelig, 57:30

Die sub60 der Brombeerrunde ist gefallen. Das ist zwar zeitlich völlig unwichtig, ist aber durch ein erhöhen
des Laufanteils gelungen, das ist das Gute daran.

Weitere Strategie
a) die 5 K zuverlässig durchlaufen
b) die MIX Strecke auf 10K erweitern
c) weiter ein wenig Training am Hügel

Das Durchlaufen ist für mich leider nach wie vor ein großes Problem, ab K3/4 immer eine Leistung des Willens.
Ob ich zu oft meine Lauf/Geh Intervalle gemacht habe, so dass der Kopf UND der Köper drauf eingestellt sind?
Ich weiß es nicht, habe aber u.a. deswegen am DI das Training etwas geändert.
Wechsel zwischen Laufen und Traben, und das Ganze an „meinem“ Trainingsberg – allerdings nur am unteren Teil ; )
Das war fordernd, hat aber mal wieder viel Spass gemacht, und den habe ich derzeit dringend nötig.

Am Samstag den ganzen Tag dann Hilfe beim Packen der Startunterlagen für den MGM, das ist unglaublich viel Arbeit,
und war mega anstrengend

Viele Grüße

Ulli

Andi_Fant
21.04.2016, 22:17
Hallo Ulli,
weiß gar nicht, was ich schreiben soll, nur so viel: :daumen::daumen::daumen:

Und ich wünsche Dir, dass es weiter bergauf geht!

:hallo:LG Andreas

freshlady
22.04.2016, 00:38
hallo ulli,

es freut mich sehr für dich, dass es bei dir jetzt wieder aufwärts geht!!!

also keep on running ... :)

viele grüsse,
katrin

andreah48
22.04.2016, 09:13
Wie schön zu lesen das es wieder aufwärts geht. :daumen:

RunningPotatoe
22.04.2016, 12:51
Ulli, halt die Ohren steif - es wird doch gaaaanz langsam wieder. :daumen:

nachlangerpause
24.04.2016, 22:34
Vielen Dank für die motivierenden Worte, ich freue mich nach wie vor darüber !

KW 16 - 22 Km Laufen

MI.......7 K , EL 6* 250 M bergauf Laufen/ 250 M bergab Traben, AL

Fr.......5 K davon 3,5K durchlaufen, Austraben/gehen

Sa......10 K MIX aus Laufen/Gehen hügelig, Einwalken, Brombeerunde 56:38, Austraben

So...... Marathon Düsseldorf …. in diesem Jahr leider nur als Zuschauer



Am Ziel , die 5K zuverlässig durchlaufen zu können arbeite ich noch, bin leider in dieser Woche kläglich gescheitert..
Für das Ziel 10 K MIX aus Laufen/Gehen mit möglichst großem Laufanteil ist die erste Marke nun mit 1:12:25 gesetzt.
Beim KÖ Lauf im Sommer hätte ich damit sogar 2 Männer und 11 Frauen hinter mir gelassen, jetzt gilt es also die Form zu halten :hihi:

Aber ernsthaft: Der Kö Lauf war für mich 2010 nach jahrelanger Lauf/WK Abstinenz der Einstieg in das WK Geschehen mit 62:08,
das wäre doch ein schönes Ziel. Vorrangig ist aber natürlich, die 10K überhaupt wieder laufen zu können.

Viele Grüße

Ulli

RunningPotatoe
25.04.2016, 08:21
Für das Ziel 10 K MIX aus Laufen/Gehen mit möglichst großem Laufanteil ist die erste Marke nun mit 1:12:25 gesetzt.
[...]
Der Kö Lauf war für mich 2010 nach jahrelanger Lauf/WK Abstinenz der Einstieg in das WK Geschehen mit 62:08,
das wäre doch ein schönes Ziel. Vorrangig ist aber natürlich, die 10K überhaupt wieder laufen zu können.

Mensch Ulli, dieser Lauf bedeutet dir doch anscheinend einiges - dann ist jetzt der nächste logische Schritt doch ganz klar, das "wäre" durch ein "ist" zu ersetzen. Knöpfe dir dieses Ziel ganz fest vor und verfolge es mit der dir eigenen Beharrlichkeit. Und selbst wenn dann am Tag X noch die eine oder andere Gehpause fällig werden sollte - Sieger der Herzen wirst du sowieso. Aber das Ziel wird auch deinem Training neuen Schwung verleihen. Immer nur Brombeeren zählen ist doch auf Dauer nix für dich. :D

Wird höchste Zeit, dass mal wieder andere einen Lauf für dich organisieren, statt immer nur du für sie !

crsieben
25.04.2016, 08:39
Solltest du dich für den Kö-Lauf fit fühlen, dann werde ich alles geben, um mir den Termin freizukämpfen, um dich in der einen oder anderen Weise zu unterstützen. Die "eine Weise" wäre, dich am Rand stehend anzufeuern, die "andere Weise" wäre, dich laufend zu begleiten.

Die Entscheidung liegt bei dir, du kennst dich und deinen Körper. Ein gewisses Maß an Spontaneität bringe ich mit, das ginge alles auch kurzfristig.

nachlangerpause
28.04.2016, 22:19
Tja, dann werde ich mal zusehen ob ich aus dem „wäre“ ein „wird“ machen kann, Christoph!
Gehpausen sind wahrlich keine Schande, aber die 10K laufend zu absolvieren , das sollte schon möglich sein bis dahin.
Und Zielschluß ist erst nach 80 Minuten :D

Christian, danke sehr für dieses nette Angebot, von dem ich aber wirklich nicht weiß ob ich es annehmen kann.
Ich meine, du liebst mehr die kleinen und landschaftlich schönen Läufe. Und dann eine Großveranstaltung auf der KÖ.....?
Na schauen wir mal, es ist ja noch wirklich lange hin. Und Zielschluss ist erst nach 80 Minuten :D

Jedenfalls....


Wir haben Ihre Anmeldung erhalten





Teilnahme:
Lauf 5: Lauf über 10 km (Bestzeit bis 80 Minuten)
Preis der Sportstadt Düsseldorf


Viele Grüße
Ulli

crsieben
28.04.2016, 23:04
Ich mag aber durchaus auch mal was Größeres, hab z.B. auch die 25 km von Berlin letztes Jahr sehr genossen.

Keine Sorge, ich biete so etwas nicht an, wenn ich es nicht auch gerne tun würde. Wenn du nicht magst, ist das auch gar kein Problem.

freshlady
29.04.2016, 00:47
hallo @all,

schön, dass du jetzt mit dem kö-lauf wieder ein konkretes läuferisches ziel hast. :)

ich drücke dir die daumen für ein erfolgreiches training auf dem weg zum kölauf!!!

und auch ich biete dir gerne meine hilfe an. aber, ob du das überhaupt möchtest, kannst natürlich nur du selbst entscheiden.

viele grüsse,
katrin

RunningPotatoe
29.04.2016, 07:01
Tja, dann werde ich mal zusehen ob ich aus dem „wäre“ ein „wird“ machen kann, Christoph!
Ich will dich dazu ermutigen, nicht drängen. Wie Christian schon schrieb, kennst du deinen Körper am besten. Aber ich spüre zwischen deinen Zeilen, dass es dir mächtig in den Füßen kribbelt. Wenn's klappt, wäre das halt absolut super und genau die richtige Kulisse für ein großartiges Comeback. Und wenn ich deine Fortschritte der letzten Zeit anschaue, dann wird es einfach klappen.

Lilly*
29.04.2016, 07:37
Hase ist aus hartem Holz geschnitzt! Sicher packt er das. Ich vermisse übrigens bei den letzten Wochenberichten den Rotwein und die Pizza. Einmal wöchentlich sollte das doch drinsitzen als Recom-Einheit. ;-)

crsieben
29.04.2016, 09:17
Was mir noch wichtig ist: Es ginge darum, einen netten Lauf miteiander zu verbringen, und dabei die Drei-Minuten-"Bekanntschaft" aus Lennep zu vertiefen. Dass du einen schweres gesundheitliches Problem hinter dir hast, ist dabei nebensächlich bis gleichgültig. Du bräuchtest niemanden um dich, könntest das ganz alleine.

Ich bin mit Sicherheit ein guter Begleiter und amüsanter Mitläufer, mit Sicherheit keine Krankenschwester und kein Beschützer. Nur damit sofort klar ist, dass das auf Augenhöhe von Sportler zu Sportler stattfindet und keinen Touch von "Hilfestellung" bekommt. Dass du langsamer bist als ich: Piepegal, das sind die meisten.
:D

Und jetzt bitte weitertrainieren.

Isse
29.04.2016, 09:33
... Dass du langsamer bist als ich: Piepegal, das sind die meisten...

:hihi:

Herrlich!

Ulli, ich freue mich riesig über deine Erfolge und ein Stück weit Normalität. Geschenkt wird nix im Leben, alles ist hart erkämpft. Deine Mühe und Entschlossenheit wird sich jedoch auszahlen.

Ich werde dich auf deinem Wege weiterhin begleiten. Sei lieb gegrüßt. :winken:

RunningPotatoe
29.04.2016, 14:10
Christian, danke sehr für dieses nette Angebot, von dem ich aber wirklich nicht weiß ob ich es annehmen kann. [...] Und Zielschluss ist erst nach 80 Minuten :DIch bin sicher, dass Christian in sein Angebot schon eingepreist hat, dass er sich als Ultima Ratio auch todesmutig vor den Besenwagen wird werfen müssen, um ein lethales Überholmanöver zu unterbinden. Aber ich kann ihn beruhigen, er wird nicht müssen. :daumen:

nachlangerpause
01.05.2016, 17:34
@Christoph Nee, das braucht er wohl wirklich nicht, ich bin ja auf Kurs sub70 unterwegs.
@Christian Mit deinen weiteren Erklärungen ist mir schon etwas wohler, dann freue ich mich auf die nette Begleitung.
Und vorher sehen wir uns ja im neuen Laufgebiet !
@Katrin Ich weiß doch wie schweeeer es dir fällt langsam zu laufen. Aber du könntest mich ja dann überrunden und dabei kurz anfeuern ; )
@Frau Isse Ja es ist in der Tat ein harter Kampf. Dir noch ziemlich verspätete Glückwünsche zur PB!
@Lillylein Nee, du weißt doch dass ich mir meine klassische Kombi nur nach WK erlaube...

Jetzt fehlen mir nur noch meine Lieblingseinlaufbegleiterin MIK und meine Lieblingskummerkastentante Klummi , dann ist das WK Team komplett : )

KW 17 - 17 Km Laufen 5 Km walken

MI.......5,5 K , walk flach

Sa.......10K MIX aus Laufen/Gehen flach 70' 20''

So.......7,5K EL, Pause, 10*300L/200G, AL


Der DI war ein gebrauchter Tag . Ich habe sofort gemerkt dass nichts geht und den geplanten Lauf in einen walk umgewandelt. Dafür am SA das Projekt 10K sub70 gestartet, dieses Ziel sollte bald erreicht sein, ich war ja nur 20 Sekunden drüber. In der Vorwoche waren das noch gut 2 Minuten. Erreicht über ein weiteres Verringern des Gehanteils.
Von Januar bis März bin ich ja mehr gewalkt, das hat sich im April endlich wieder gedreht.

Trotzdem hadere ich weiter mit der fehlenden Fähigkeit durchzulaufen – zieht sich ja als roter Faden durch meine letzten posts. In meinen letzten zwei Läuferjahren habe ich ja doch die ein oder andere Hilfe geben können, bin jetzt aber für mich selbst etwas ratlos. Es scheint – obschon das unglaubwürdig klingt – vom "Tempo" :hihi: unabhängig zu sein. Ich habe es mit extrem langsamem Beginn, oder mit etwas zügigerem Laufen versucht, das Ergebnis bleibt, dass ich nach viel zu kurzer Zeit erst mal wieder Gehen muss. Früher habe ich viele Km Einlaufzeit benötigt, das schaffe ich derzeit natürlich noch nicht, vielleicht ist das eine Begründung. Mal sehen wie das sich weiter entwickelt.

Viele Grüße

Ulli

RunningPotatoe
01.05.2016, 19:11
Sa.......10K MIX aus Laufen/Gehen flach 70' 20''

So.......7,5K EL, Pause, 10*300L/200G, AL

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen beiden Einheiten ? Erfolgt am Sa der Wechsel zwischen Laufen und Gehen frei nach Schnauze (ähnlich einem Fahrtspiel) und am So streng nach Intervalltimer der Laufuhr ? Wenn ja, könntest du am So einzelne Intervalle auch mal verlängern (z.B. anfangs nur 2 von 10 und die dann z.B. auf 400m oder 350m ?) Oder gibt's zwischen Sa und So auch noch Unterschiede im Tempo ?

Ich weiß ja nicht, wie du mental gestrickt bist, aber ich tue mich mit Trainingselementen "frei nach Schnauze" oft etwas schwer - das lässt dem inneren Schweinehund für meinen Geschmack zu viel Freiraum. Ich fühle mich mit festen Vorgaben (auch wenn sie von mir selbst stammen) oft wohler. Wobei natürlich Kategorien wie "inneren Schweinehund überwinden" für deine Situation auch völlig daneben sein können, aber das kannst letztlich nur du selbst entscheiden.

Lilly*
01.05.2016, 21:17
Vielleicht muss dich beim Laufen nur mal wieder jemand zuquatschen, dann klappt's auch mit dem Durchlaufen. ;-)

freshlady
02.05.2016, 00:25
hallo @ulli,

du weisst doch, dass ich z.zt. gar nicht laufen kann. und wenn ich in einigen tagen wieder mit dem training anfangen kann, dann wäre ich erstmal schon froh, wenn ich 5km -und die auch nur langsam @6:00 - 6:30 pace- durchlaufen könnte. von einem 10km lauf bin ich z.zt. "lichtjahre" entfernt.

sicherlich hast du recht, dass ich bis zum kölauf wieder eine 10km distanz laufen kann. hoffentlich hast du recht?!? allerdings werde ich sicherlich nicht "schnell" laufen können.

sorry, aber das mit dem anfeuern beim überrunden wird nicht klappen ... ich werde dich dann lieber als zuschauerin vom strassenrand aus anfeuern ... :)

ich könnte auch "langsam" laufen, aber ich weiss auch, dass du den lauf sicherlich lieber für dich alleine läufst.

glückwunsch zu deinem erfolg, dass du am samstag die 10km in 70:20min. geschafft hast! und ich bin mir sicher, dass du jetzt die kleinen 20sek. schon ganz bald auch noch schaffen wirst!

liebe grüsse,
katrin

Fred128
02.05.2016, 08:27
... ich könnte auch "langsam" laufen ...

Nee, kannst du nicht. Du bist die typissche Schnelläuferin. Aber ärgere dich nicht, es gibt viele, die liebend gerne mit dir tauschen würden. :teufel:

Lilly*
02.05.2016, 08:31
Also, wenn jemand 'ne Bremse braucht, ich bin darin super! :-p

Hase, wir binden dir einfach eine Startnummer um und bestellen ein paar Groupies, dann klappt's auch mit Rotwein & Pizza. ;-)

dicke_Wade
02.05.2016, 10:35
Ich bin derzeit auch sehr langsam unterwegs. Außerdem war ich lange nicht mehr in Düsseldorf :D

Gruss Tommi

nachlangerpause
05.05.2016, 18:20
JA Christoph es ist genauso wie du vermutet hast. Ich komme mit beidem – streng nach Plan, oder frei Schnauze – gut klar. Die längere TE mal Sa, mal So, ist immer ein Mix nach Gefühl, ohne auf die Uhr zu schauen. Die kürzere TE orientiert sich an einer 500 Meter Runde die ich hier habe, die Laufanteile sind da etwas schneller, auf die Uhr achte ich da auch nicht.Die 300/200 Meter Einteilung erkenne ich an einem markanten Baum. Die dritte TE, das Durchlaufen klappt vorerst noch nicht. Vielleicht setze ich deinen Vorschlag um, und plane da mal eine 500/300 TE

Heute habe ich aber mal wieder etwas längere Laufanteile geschafft, nicht zuletzt dank des zufälligen Treffens mit einer Laufgruppe aus meiner unmittelbaren Nähe. Zweimal haben mich da zwei Leute ein kleines Stück begleitet. Vorher bin ich 20 Min gewalkt, das scheint für mich derzeit eine gute Vorbereitung zu sein.Mehrfach habe ich jetzt 10K als MIX absolviert, der Anteil des Laufens daran steigert sich, ich bin recht zufrieden mit mir. Von allen Dingen wohl das Wichtigste, fernab von Zeiten, Strecken, etc: Die Angst läuft schon geraume Zeit NICHT mehr mit. Ich verschwende keinen Gedanken an das was letztes Jahr passiert ist.Nach wie vor ist die Bewegung, letztendlich egal ob Schleichen, Laufen oder Gehen, an der Luft für mich enorm aufbauend. Motivationsprobleme - so wie man es manchmal im Forum liest - habe ich keinerlei.

Lilly: Yes, mich mal wieder begleiten und etwas zu quatschen lassen wäre nicht verkehrt. Ab Bauernladen? Wann ? :-) Deine weiteren Ideen sind ja auch nicht schlecht....:nick:

Tja, Katrin, da hast du nun die passende Antwort schon von Manfred bekommen :wink:

Tommi, wann bist du denn mal wieder in der Region? Bist ja jetzt auch eher anderweitig beschäftigt.:teufel:

Viele Grüße

Ulli

crsieben
06.05.2016, 08:04
Die Angst läuft schon geraume Zeit NICHT mehr mit.

Du hast sie abgehängt. Woran wir erkennen: Angst ist scheiße, aber sie ist anscheinend nicht allzu schnell.

Wenn du sie auf der Runde überrundest, guck nicht weg, wink ihr stattdessen zu.

Lilly*
06.05.2016, 08:25
Dass die Angst nicht mehr mitläuft, ist die schönste Nachricht des Tages!

Dass du in deiner Situation mit all den Hürden nicht mit Motivationsproblemen zu kämpfen hast, sondern die Bewegung an der frischen Luft draußen sowohl laufend oder gehend genießen kannst, die zweitschönste!

Und die drittschönste wäre ein Date am Bauernladen. ;-)

Dieses We weile ich noch im schönen Rheinhessen in den Weinbergen (ohne Wein trinken zu dürfen *buuuhuu*), aber wir könnten nächstes We mal ins Auge fassen (oder auch innerhalb der Woche). Wobei ich jetzt auch so ein Unsicherheitsfaktor bin. Weiß momentan nie so recht, ob ich mich am nächsten Tag bewegen kann oder nicht. Naja, sonst Spiele ich einfach Groupie am Streckenrand und empfange dich im Ziel mit einem Stück Kuchen aus dem Bauernladen. ;-)

nachlangerpause
08.05.2016, 13:36
KW 18 - 27 Km Laufen 4 Km walken

Mi.......5,5K 6*5'/1' + AL

Do.......5K Laufen: 2@555 2@641 1@ 618 und 4K Gehen: vorher, dazwischen, danach

Sa.......10 K MIX aus Laufen/Gehen flach 69' 59''

So....... 7K EL, 4*500/300, AL



Die sub70 ist Geschichte : ) Es war eine Punktlandung mit 69:59.:geil: Das ganze wieder ohne auf die Uhr zu schauen. Der Geh-Anteil war geringfügig größer, die Laufabschnitte geringfügig schneller als in der Vorwoche.
Heute dann – Christophs Anregung folgend – die etwas veränderten geplanten Lauf/Geh Intervalle. Auch dabei schaue ich erst hinterher auf die Uhr, die Streckenabschnitte kann ich gut auf meiner Runde erkennen. Die 500er waren dabei @ 624,620,621,619.

Nächste Woche stehen einige Termine an, das Training wird wohl nur 3 x klappen. Ich werde mal wieder einen Versuch „durchlaufen“ machen – vielleicht mit Lilly Begleitung, die dann ihren Ex-Hasen jagen darf.

Viele Grüße

Ulli

dicke_Wade
08.05.2016, 15:07
Auf zur Hasenjagd! :hihi:

Viele schöne Neuigkeiten hier im Fred :)

Wann ich wieder mal in Düsseldorf bin, weiß ich derzeit noch nicht. Und ja, meine neue "Beschäftigung" beschäftigt mich schon etwas und muss in meinen Planungen berücksichtigt werden. :love: Aber wenn das mal wieder klappt, melde ich mich rechtzeitig. Und wenn es denn auch zum Kö-Lauf sein sollte :wink:

Gruss Tommi

RunningPotatoe
08.05.2016, 17:57
[B]Die sub70 ist Geschichte : ) Es war eine Punktlandung mit 69:59.:geil:

Na also, geht doch ! :daumen:

Ich freue mich für dich. Bis zum Kö-Lauf liegt noch einiges drin.

Lilly*
08.05.2016, 19:23
Yeah, Glückwunsch!! Mission schon erfüllt! Und das mal eben so ohne auf die Uhr zu schauen! Manchmal läuft's, gell?

Und ich soll dich jagen? Pff... Höchstens, wenn ich einen geländegängigen Rollator besorgen kann. Wahrscheinlich musst du mich eher ziehen. ;-)

freshlady
12.05.2016, 00:35
hallo @ulli,

es freut mich für dich, dass es bei dir gut läuft. und besonders schön finde ich, dass du mittlerweile ohne angst laufen kannst.

bewunderswert finde ich, dass du -trotz aller schwierigkeiten, die du überwinden musstest- keine motivationsprobleme hast.

hallo @ulli,
hallo @fred,

von der "schnellen" läuferin -zumindest nach eurer meinung war das ja so- bin ich z.zt. zur nur noch sporadisch laufenden läuferin geworden.

seit meiner laufpause wegen der rippenprellung komme ich irgendwie nicht mehr richtig ins training rein. nachdem ich eine erneute 14tägige komplette laufpause gemacht hatte, bin ich letzte woche immerhin dreimal 7-8km gelaufen. aber diese woche bin ich schon wieder mal noch gar nicht gelaufen. der grund: ich habe eine starke pollenallergie (ich gehe stark davon aus, dass es eine allergie und keine erkältung ist) und fühle mich daher andauernd schlapp und antriebslos.

allerdings muss ich ehrlichweise auch zugeben, dass ich (ganz unabhängig von einer allergie) mittlerweile totale motivationsprobleme zum laufen habe. eigentlich kenne ich das so (nach verletzungen bzw. krankheiten in der vergangenheit war das nicht so) nicht von mir, aber dieses mal hat mich der "innere schweinehund" voll erwischt. seufz.

viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
16.05.2016, 18:01
KW 19 - 22 Km Laufen 3 Km walken

Di....... 4K 4*6'/1'

Mi.......2K Laufen wow.... / vorher 3 K Gehen

Sa.......10 K MIX aus Laufen/Gehen flach, 66'09'' 1K Auslaufen

So....... 6 K, 6* 500/200 , EL/ AL


Kleine Zusammenfassung meiner wöchentlichen „10er WK gegen mich selbst“ :wink:

1----23.4. erstmals 10Kilometer im Mix absolviert, hügelig, ca 73 Minuten
2----30.4. ab jetzt auf flacher Strecke, gut 70 Minuten sind eine Standortbestimmung
3----7.5. beim zweiten Versuch schon die 70 Minuten Grenze geknackt
4----14.5. diesmal bin ich tatsächlich die ersten 5 K durchgelaufen, 66 Minuten

Am Sonntag dann nur kurzes EL zu meiner 500 Meter Strecke, dort angekommen, wusste ich nicht mehr was ich in der Vorwoche gemacht hatte..Ich erinnerte mich nur, das ich Christophs Anregung umgesetzt hatte, jetzt 500er Runden zu laufen. Aber wieviele? Ich nahm an 5 ( es waren 4 ) und machte folgerichtig 6. Und die Gehpausen? Ich meinte 200 Meter ( es waren 300) und absolvierte also 6*500/200. Anzahl also erhöht, und Gehpausen verkürzt, nicht so ganz clever. Aber es hat ja funktioniert

Endlich habe ich jetzt auch mehr Jahreskilometer beim Laufen als beim Walken auf der Uhr !

RunningPotatoe
16.05.2016, 18:19
Jetzt aber: beinhart geht das ab hier !

Meine Anregung war ja eigentlich nur, einzelne Laufphasen zu verlängern. Von "alle" war nicht die Rede und von "Pausen verkürzen" gleich gar nicht. Aber wenn's geholfen hat, hefte ich mir die Feder natürlich gerne an den Hut ... :wink:

Toll wie's jetzt vorwärts geht bei dir. :daumen:

Kannst du ungefähr sagen, wie deine Pace während der Lauf- und der Gehphasen ist ? Da ich davon ausgehe, dass du die 10k durchgehend noch schaffen wirst, hätte man damit doch schon mal einen Anhaltspunkt für deine Zielzeit. Ich tippe mal so auf Sub 60 mindestens.

Lilly*
16.05.2016, 18:22
1----23.4. erstmals 10Kilometer im Mix absolviert, hügelig, ca 73 Minuten
2----30.4. ab jetzt auf flacher Strecke, gut 70 Minuten sind eine Standortbestimmung
3----7.5. beim zweiten Versuch schon die 70 Minuten Grenze geknackt
4----14.5. diesmal bin ich tatsächlich die ersten 5 K durchgelaufen, 66 Minuten

Endlich habe ich jetzt auch mehr Jahreskilometer beim Laufen als beim Walken auf der Uhr !Mühsam ernährt sich das Eich... der Hase! Dennoch Erfolge über Erfolge! Das sollte positiv stimmen!

Du bist aber auch ein zäher Hund, verdammt! *thumbsup*

MikeStar
16.05.2016, 18:28
Ulli, freut mich zu lesen, dass es weiter bergauf geht! :daumen:

Laufmuddi
16.05.2016, 18:38
Lieber Ulli,
das liest sich richtig gut! Ich freue mich seh für dich!!!

Liebe Grüße
Sandra

nachlangerpause
16.05.2016, 19:17
Danke euch allen :daumen:

Ja Christoph, das war ja auch so nicht geplant, ich konnte mich einfach nicht erinnern was ich in der Vorwoche gemacht hatte:klatsch:

Zum 10erMIX: Ich bin die ersten 5K durchgelaufen in 33:43, die zweiten 5K mit ein paar Geheinlagen in 32:23
Dabei habe ich ein wenig Gas gegeben bei den Laufabschnitten. Und es liegt daran, dass ich endlich mal warm geworden bin.
Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich auch früher mindestens 5 K zum Einlaufen benötigt habe.

Sport tracks sagt, dass ich ( immer zusammenrechnet) 5,5K @554 , 3,5@654 und 1K @ 9:55 unterwegs war.

Beim KÖ Lauf wir mein Anspruch sein, durchzulaufen. Christian wird mich ja begleiten.
Sub60 ist ein feines Ziel, auf das ich hinarbeiten werde. Wenn es knapp drüber wird, auch egal...

dicke_Wade
16.05.2016, 21:07
Zäher Hund mit viel Geduld. Für mich ein Vorbild. Weiterhin toi toi toi :daumen:

Gruss Tommi

michi1976
17.05.2016, 14:39
Mach weiter so. Einfach spitze, wie du das durch ziehst.

Vg
Michaela

freshlady
18.05.2016, 00:44
hallo @ulli,

schön, dass es bei dir stetig weiter bergauf geht.

ich wünsche dir weiterhin viel erfolg beim training für den kö-lauf.

liebe grüsse,
katrin

nachlangerpause
22.05.2016, 22:50
Erneut vielen Dank !

KW 20 - 23 Km Laufen 13 Km walken

Mo.......8,2 Km walk, hügelig ( Brombeerrunde), 1h 19'

Mi.......5,5 Km = 4K durchlaufen @625 und 1,5K Auslaufen

Sa.......10K 14*500/200, danach 5K walk

So.......7K MIX aus Laufen/Gehen hügelig

Da ich Sa noch nicht wusste ob ich So Zeit haben würde, habe ich die üblichen Merkmale ( 10K Sa, 500/200 IV So) mal am Samstag kombiniert, das ergab dann eben 14 Mal ….:klatsch:
Nächste Woche ist zeitlich alles problematisch, evtl Laufpause bis SA, aber da kann ich mich dann eben erholen.....

Viele Grüße

Ulli

RunningPotatoe
23.05.2016, 08:22
Tolle Idee, muss ich auch mal ausprobieren - bei Zeitnot einfach das gesamte Wochenprogramm in einen einzigen Lauf packen. :nick: Spart zumindest 'ne Menge Duschzeit. :D

Aber im Ernst: 14 x 500 - alle Achtung ! Wie wär's mit 12x 600 ?

Lilly*
23.05.2016, 09:22
Hätt ich sowas gemacht, hättest du mit mir geschimpft, Hase. ;-)

Und wieder fleißig, fleißig! Aber das warst du ja schon immer.

crsieben
23.05.2016, 10:58
Äußerst sympathisch, der Anspruch bei Zeitmangel einfach alle in einen Lauf zu stecken. Das mag trainingswissenschaftlich vielleicht nicht ganz optimal sein :wink:, fühlt sich aber auf jeden Fall besser an, alles irgendwas ausfallen zu lassen.

Bei mir stehen demnächst auch ein paar lange Läufe mit letztem Drittel als Tempodauerlauf an, weil einfach für vier Einheiten ein paar Wochen lang die Zeit fehlen wird.

14 x 500 klingt aber dann doch nach nichts, was ich in mein Repertoie aufnehmen möchte.
:D

nachlangerpause
29.05.2016, 23:01
KW 21 - 24 Km Laufen 4 Km walken


Wechsel der Taktik , erstmals am Do praktiziert: Ich beginne mit einem walk, und strebe dann an, ein paar Km durchzulaufen. Beim IV soll das Gehen auch künftig, wie erstmalig am Samstag, durch langsames Traben ersetzt werden. Deswegen die Anzahl der 500er wieder reduziert.

Di.......5 K 5*5'/2' ( = ca 700-800M/200M)

Do.......6K durchlaufen, teils bergab. Vorher 2K Einwalken

Sa.......6 K 5*500L/250Tr , Auslaufen. Vorher 2K Einwalken

So.......7K MIX aus Laufen/Gehen, hügelig

RunningPotatoe
30.05.2016, 08:30
Es wird ! :daumen:

crsieben
30.05.2016, 10:38
Ich bin begeistert von deinen Fortschritten. Bleib geduldig, aber bleib auch weiter so zielstrebig, dann seh ich dich auf einem sehr guten Weg.

nachlangerpause
13.06.2016, 07:57
KW 22 - 17 Km Laufen

Mi.......4 K 3K Durchlaufen 1K Auslaufen , vorher 2K walk

Sa.......6,5 K 6*500L/250-300Tr , Auslaufen, vorher 3K walk

So.......6,5K Durchlaufen, teils bergab, vorher 2K bergauf walk


KW 23 - 26,5 Km Laufen

Mi.......6K durchlaufen, flach

Fr....... 7K Mix aus Laufen/wenig Gehen hügelig

Sa.......6 K 6*500L/200-300Tr , Auslaufen, vorher 1K walk

So.......7,5K Durchlaufen, teils bergab, vorher 2K bergauf walk

crsieben
13.06.2016, 08:25
Die drei Tage in Folge von Freitag bis Sonntag klingen aber wirklich richtig gut. Das sind ja schon wieder beachtliche Umfänge, ich hab das Gefühl, du triffst genau die für dich richtige Belastungsintensität.

RunningPotatoe
13.06.2016, 09:00
Klasse, Ulli ! :daumen:

nachlangerpause
19.06.2016, 17:09
KW 24 - 26 Km Laufen

Mi.......4K 2*1000 @ 555 mit 500 Trabpause

Fr....... 8K wellig

Sa.......4K mit Berg

So.......10K flach


Danke an meine beiden treuen Unterstützer : )

Drei Tage in Folge habe ich früher nie gut vertragen, das war immer die Ausnahme. Aber da ich ja nur geringe Umfänge laufe, und es zeitlich meist gar nicht mehr anders funktioniert, mache ich das jetzt hin und wieder.

Meine Trainings Struktur habe ich beibehalten: Kaum noch Lauf/Geh Wechsel – ich finde ich war da immerhin fast 6 Monate sehr geduldig – walke höchstens mal zu Beginn ein. Bei den 500er Intervallen habe ich das Gehen durch Traben ersetzt. Das Ausbauen des Durchlaufens funktioniert. Von zunächst ca 5 K habe ich mich auf 7,5K gesteigert, dies allerdings auf einer Strecke die überwiegend bergab führte. Am Freitag dann erstmals 8K auf einer flachen/welligen Strecke, heute - tata!!- 10K am Stück . Interessant, dass ich vor vier Wochen beim Mix auf gleicher Strecke fast die identische Zeit benötigt habe. Auf dem niedrigen Niveau derzeit scheint Laufen/Gehen fast sinnvoller zu sein – ich habe aber einfach keine Lust mehr drauf. Am Mittwoch seit Ewigkeiten mal vorsichtig so etwas wie Tempotraining, zwei 1000er Intervalle. Fazit: Ich bin endlich mal zufrieden. Also für den Moment jedenfalls ...…. :wink:

Die heute gelaufenen 10K in knapp 67 Minuten stimmen mich zuversichtlich. KÖ Lauf durchlaufen ist also möglich. Als Zeitziel scheint mir aus heutiger Sicht sub65 realistisch.

Viele Grüße, Ulli

RunningPotatoe
19.06.2016, 20:54
Hey Ulli, du Teufelskerl ! Das sind ja super Nachrichten !

Wenn das kein Fortschritt ist, dann weiß ich nicht - meinen herzlichen Glückwunsch ! :daumen:

Drinchen
19.06.2016, 21:36
Fazit: Ich bin endlich mal zufrieden. Also für den Moment jedenfalls ...…. :wink:

Ich hoffe, der Moment hält noch an! :wink: Weiter so! :daumen:

freshlady
20.06.2016, 00:49
hallo @ulli,

das freut mich, dass es von dir so positive news gibt.

toll, dass du die 10km jetzt durchlaufen kannst! herzlichen glückwunsch!

und besonders freut es mich für dich, dass du jetzt endlich auch mal selbst mit dir und deiner leistung zufrieden bist ... :)

viele grüsse,
katrin

crsieben
20.06.2016, 08:44
Als Zeitziel scheint mir aus heutiger Sicht sub65 realistisch.

Das wäre großartig! Aber wenn's ein Minütchen mehr wird, wirst du hoffentlich auch nicht unzufrieden sein. Die Frage ist ja auch, wie das Wetter so wird... Übrigens werd ich dich gar nicht alleine begleiten. Meine Frau begleitet wiederum mich und läuft da zum ersten Mal 10 km. Das wird ein toller Lauftag.

Pastis
20.06.2016, 09:58
Ach Hase und Planschmied! Nachdem du ja bei Garmin gesehen hast, dass ich wieder da bin, habe ich dich hier nun auch gefunden. Ich freue mich so, dass es für dich so toll weitergeht! :nick:

planar
20.06.2016, 09:59
Es ist erstaunlich wie du kämpfst und nicht locker lässt.
Viel Geduld und Erfolg weiterhin.

Lilly*
20.06.2016, 21:44
Ich MUSS zusehen, dass ich an dem We in Düsseldorf bin! Will mir das nicht nehmen lassen, Hase mal vom Rand aus anzubrüllen. :-)))

Laufmuddi
21.06.2016, 14:16
Lieber Ulli,
das liest sich richtig, richtig gut!
Ich freue mich total für dich und drücke ganz kräftig die Daumen, dass es so bleibt! :daumen::nick:

dicke_Wade
22.06.2016, 07:19
Auch für mich ist es immer wieder eine Freude, hier reinzuschauen und von deinen Fortschritten zu lesen :)

Gruss Tommi

Pastis
04.07.2016, 09:51
Lieber Uli,

wie geht es dir so? Ich habe gesehen, dass gestern ziemlich weit gelaufen bist und die Anzahl deiner Einheiten in Juni waren ja auch nicht ohne - teils 3 Tage infolge gelaufen? Das ist ja enorm, oder?

Liebe Grüße und auf dass es in Juli weiter so voran geht für dich :nick:

nachlangerpause
06.07.2016, 08:19
Oh, so viele Besucher, wie nett ! Das festigt immer wieder die Motivation :nick:

Pastis, mein Zustand ist immernoch schwankend, zuverlässig sagen "ich laufe jetzt 10K" ist noch nicht drin.
Erinnerst du dich an unseren allerersten Lauf am Unterbacher See? Davon bin ich noch meilenweit entfernt : (

Ich bin etwas überfällig mit meiner Wochenstatistik. Ausführlicheres dann beim nächsten Wochenpost

KW 25 - 21 Km Laufen

Mi.......6K 2*1000 @ 554/558 mit 500 TrP, 2*500@ mit TrP
Sa.......8K MIX, Brombeerrunde , 55:47
So.......7K flach, 5K plus 2K Auslaufen

KW 26 - 27Km Laufen
Di........7K flach
Mi.......3K flach, sehr langsam
Fr....... 5K flach
So.......12K flach/teils aber bergab, vorher 2K bergauf walk

Lilly*
06.07.2016, 08:36
Oh, so viele Besucher, wie nett ! Das festigt immer wieder die Motivation :nick:
Wir können dich also doch dazu bringen, ein Lebenszeichen zu setzen? Fein, von dir zu lesen! :daumen:



Pastis, mein Zustand ist immernoch schwankend, zuverlässig sagen "ich laufe jetzt 10K" ist noch nicht drin.
Erinnerst du dich an unseren allerersten Lauf am Unterbacher See? Davon bin ich noch meilenweit entfernt : (
Auch, wenn der Zustand leider noch nicht so stabil ist, dass du den Status hast "ich kann die 10k zuverlässig an Tag X laufen", so würde ich dennoch einen Hasenbraten samt Flasche Rotwein drauf verwetten, dass wir dich um den Unterbacher See durchquatschen könnten. :D



Ich bin etwas überfällig mit meiner Wochenstatistik. Ausführlicheres dann beim nächsten Wochenpost

KW 25 - 21 Km Laufen

Mi.......6K 2*1000 @ 554/558 mit 500 TrP, 2*500@ mit TrP
Sa.......8K MIX, Brombeerrunde , 55:47
So.......7K flach, 5K plus 2K Auslaufen

KW 26 - 27Km Laufen
Di........7K flach
Mi.......3K flach, sehr langsam
Fr....... 5K flach
So.......12K flach/teils aber bergab, vorher 2K bergauf walk

Vielleicht noch keine zuverlässig abrufbare Leistung drin, aber konstantes, regelmäßiges Laufen! :daumen:
Sogar ein längerer Lauf und ein IV-Training.

Mein Fazit: Sieht gut aus! Ob es sich auch gut angefühlt hat, kannst nur du wissen und wir können es dir nur weiterhin wünschen! :hallo:

Pastis
06.07.2016, 14:27
Lieber Uli,

schön, dass du schreibst :nick:

Ja, ich erinnere mich sehr gut an unseren Lauf am Unterbacher See! Du warst der Duracell-Hase und Lovely-Lilly und du hattet noch Luft für ein Endsprint, was bei mir leider nicht mehr drin war - das habe ich wohl nicht vergessen :P

Ich finde dein sehr stabiles Wochenprogramm mit 3-4 Einheiten konsequent sehr sehr gut und bewundere auch dein Disziplin dabei, gerade deswegen, weil du dir nichts vornehmen kann und dann auch sicher "abspulen". Das Risiko, dass "es nicht klappt" - also nicht so wie du wolltest, jede Woche 3-4 Mal einzugehen, hätte es dem einen oder anderen schon längst das ganze Unterfangen madig gemacht.

dicke_Wade
06.07.2016, 23:35
Oh, so viele Besucher, wie nett ! Das festigt immer wieder die Motivation :nick:
Natürlich sind wir hier immer wieder zu Besuch und wenn wir dich damit motivieren können, dann fetzt das noch mehr :) Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und die nötige Geduld. Ich weiß derzeit auch mal wieder, wie wichtig diese ist :wink:

Gruss Tommi

nachlangerpause
17.07.2016, 18:43
KW 27 - 19 Km

Mi.......7K flach
Fr........6K flach
So.......6,5 flach


KW 28 - 26Km

Mi.......6K flach
Fr........6K flach
Sa.......8K hügelig Brombeerrunde, durchgelaufen 55:43
So...... 6K sehr hügelig, Mix



Am gestrigen Samstag bin ich meine Brombeerrunde erstmalig seit dem Herzinfarkt komplett mit allen vorhandenen Steigungen durchgelaufen.
Der Tag schien mir dafür richtig, denn es war gestern exakt ein Jahr her..... !

Hätte man mir vor einem Jahr gesagt dass das wieder klappen wird, hätte ich das erfreut zur Kenntnis genommen. Hätte man mir verraten , dass das ein komplettes Jahr dauern wird – ich weiß nicht ob ich trotz allem Durchhaltevermögen das Laufen nicht doch zwischenzeitlich dran gegeben hätte.

Großes Dilemma ; ) ist jetzt natürlich dass die Brombeeren so langsam reif werden . Ich bin letztes Jahr in den ersten Wochen ja nur langsam gegangen und konnte ausgiebig pflücken. Und jetzt? Um diesem Dilemma zu entkommen, bin ich dann gestern Abend die Strecke nochmals mit Lilly gemütlich gegangen, und wir haben die erste Ernte eingefahren ….


Ein paar Erkenntnisse der letzten Wochen:

Nix ist mehr wie früher.... Ich war nie wetterabhängig, jetzt merke ich dass mir das oft schwüle Wetter sehr zu schaffen macht. Meine Form war sehr stabil, jetzt schwankt sie enorm. Die Wochentage spielten keine große Rolle, jetzt geht es an den Wochenenden viel besser als an Arbeitstagen. Die Sache mit den IV lasse ich erstmal wieder sein, bringt auf diesem Niveau nicht wirklich was. Den KÖ Lauf werde ich laufen, an eine sub65 denke ich aber nicht mehr wirklich, sub70 ist auch nett.
Dieses erste Jahr ist nun also vorbei. Am Dienstag stand ein großer Check beim Kardiologen an. Beruhigendes aber gemischtes Ergebnis, das ich hier aber nicht ausführlich diskutieren möchte. Übernächste Woche dann noch ergänzend eine Myocardszintigraphie. Die Entwicklung von Dezember bis jetzt war sehr gut, ob da noch was kommt ist fraglich.

Auflisten werde ich meine Wochen aber wohl weiterhin hier, auch wenn die Entwicklung nun stagniert und es etwas langweilig wird.

Viele Grüße, und nochmals Danke an alle Begleiter im schwierigen „Jahr 1“

Ulli

dicke_Wade
18.07.2016, 05:09
Um diesem Dilemma zu entkommen, bin ich dann gestern Abend die Strecke nochmals mit Lilly gemütlich gegangen, und wir haben die erste Ernte eingefahren ….
Ganz tolle Idee! :daumen:

Lilly*
18.07.2016, 06:53
Huhu Hase! :hallo:

Am gestrigen Samstag bin ich meine Brombeerrunde erstmalig seit dem Herzinfarkt komplett mit allen vorhandenen Steigungen durchgelaufen.

Ganz großes Kino und ein toller Erfolg! Und das an diesem besonderen Tag! Und ich erinnere mich noch, wie du im Januar auf der Runde gekämpft hast und da waren wir "nur" spazieren. Nochmals herzlichen Glückwunsch!



Hätte man mir vor einem Jahr gesagt dass das wieder klappen wird, hätte ich das erfreut zur Kenntnis genommen. Hätte man mir verraten , dass das ein komplettes Jahr dauern wird – ich weiß nicht ob ich trotz allem Durchhaltevermögen das Laufen nicht doch zwischenzeitlich dran gegeben hätte.
Manche Dinge hätte man gerne vorher gewusst oder kommen sehen, aber manchmal ist es auch ganz gut so, dass man gewisse Dinge vorher nicht weiß. Bin immer wieder erstaunt, wie sehr wir Menschen, die doch so zum Planen, Durchorganisieren und Grübeln, Nachdenken, Abwiegen neigen, doch mit überraschenden und schwierigen Situationen, die einen aus heiterem Himmel treffen, klar kommen.
Und du zählst für mich zu den besonders zähen Hunden. :daumen:



Großes Dilemma ; ) ist jetzt natürlich dass die Brombeeren so langsam reif werden . Ich bin letztes Jahr in den ersten Wochen ja nur langsam gegangen und konnte ausgiebig pflücken. Und jetzt? Um diesem Dilemma zu entkommen, bin ich dann gestern Abend die Strecke nochmals mit Lilly gemütlich gegangen, und wir haben die erste Ernte eingefahren ….
Cool, du brauchtest mich als Bremse! :D
Es war herrlich! Und gemütlich gegangen ist untertrieben, wahrscheinlich hätte mich ne Oma mit Rollator überholt.
Aber macht ja nüscht. Hatte die Hoffnung, dass die restlichen Brombeeren in dem Spaziertempo noch eben reifen. :teufel:



Ein paar Erkenntnisse der letzten Wochen:

Nix ist mehr wie früher.... Ich war nie wetterabhängig, jetzt merke ich dass mir das oft schwüle Wetter sehr zu schaffen macht. Meine Form war sehr stabil, jetzt schwankt sie enorm. Die Wochentage spielten keine große Rolle, jetzt geht es an den Wochenenden viel besser als an Arbeitstagen. Die Sache mit den IV lasse ich erstmal wieder sein, bringt auf diesem Niveau nicht wirklich was. Den KÖ Lauf werde ich laufen, an eine sub65 denke ich aber nicht mehr wirklich, sub70 ist auch nett.
Ja, einiges verändert sich und man muss dann wohl einfach mit dem "arbeiten", was man hat. Und was du bisher geschafft hast, finde ich ausgezeichnet und beeindruckend!!! Und ich denke, man darf sich nicht entmutigen lassen von den Leistungen, die man mal gebracht hat und vielleicht nicht mehr erreichen wird, sondern froh sein, um den Fitnessstand, den man hatte! Ich denke, vieles hätte der Körper nicht so weggesteckt oder gar überlebt, wäre man nicht so fit gewesen.



Dieses erste Jahr ist nun also vorbei. Am Dienstag stand ein großer Check beim Kardiologen an. Beruhigendes aber gemischtes Ergebnis, das ich hier aber nicht ausführlich diskutieren möchte. Übernächste Woche dann noch ergänzend eine Myocardszintigraphie. Die Entwicklung von Dezember bis jetzt war sehr gut, ob da noch was kommt ist fraglich.
Ich drücke fest die Daumen für übernächste Woche.


Viele Grüße, und nochmals Danke an alle Begleiter im schwierigen „Jahr 1“
Danke, dass ich an diesem besonderen Tag mit von der Partie sein durfte! :umarm:
Du hast dich hervorragend geschlagen, sollte dich umbenennen von Hase in Terrier oder so.
Manfred hat mir Samstagmorgen übrigens mein Horoskop geschickt und da stand: "Heute kommt das Glück auf leisen Sohlen."
WIr dachten erst an eine Katze statt an einen Hasen.. :wink:

nachlangerpause
03.08.2016, 22:42
KW 29 - 21Km
Mi.......3,5K flach (5*500/200 )
Fr........4K flach
Sa.......2,5K flach
So......11K MIX sehr hügelig, mit viel Geh-Anteilen

KW 30 - 34Km
Di....... 7,7 @ 656 leicht hügelig
Mi.......6K @ 652 incl Berg, (plus am Abend 12,5K walk )
Fr........5,5K @ 640
Sa.......8,5 K @ 706
So...... 6K MIX @ 715 incl Berg

KW 31 - 10 Km
Di....... 4K @ 613 flach
Mi....... 6K @ 652 flach


Da war ein wenig nachzutragen ....

Leider ist jetzt eine - hoffentlich nur kurze - Laufpause angesagt.
Wegen aktueller Auffälligkeiten darf ich nochmals den Ort meines letztjährigen Jahresurlaubes aufsuchen.....

Am Freitag also erneut Herzkatheter, mal sehen was dabei nun rauskommt.
Sollte alles normal verlaufen, dann werde ich wohl am Samstag wieder freigelassen.
Werde den Prof mal fragen ob ich dann direkt eine Runde tschoggen darf :D
Drückt mir mal die Daumen !

Viele Grüße

Ulli

dicke_Wade
04.08.2016, 04:39
Die Daumen sind feste gedrückt :daumen:

Isse
04.08.2016, 05:40
Ulli, auch von mir sind die Daumen gedrückt und ich hoffe, dass sich die Auffälligkeiten als harmlos erweisen. Ich denke an dich. LG

Biene77
04.08.2016, 06:42
Schließe mich Tommy und Isse an und drücke ebenfalls meine Daumen!:daumen:

taeve
04.08.2016, 06:52
Auch von mir *daumendrück*! :daumen:

Lilly*
04.08.2016, 07:51
Hase-Schatz,

auch meine Gedanken sind bei dir und wie bereits gesagt.... du weißt schon. :wink:


Werde den Prof mal fragen ob ich dann direkt eine Runde tschoggen darf :D
Mach das! Der Clown ist ja die wichtigste Mahlzeit am Tag! :D

crsieben
04.08.2016, 07:57
Auch ich hab dir das, was zu schreiben war, schon auf anderem Wege geschrieben.


Werde den Prof mal fragen ob ich dann direkt eine Runde tschoggen darf :D

Mach das. Jammer dann aber nicht rum, wenn das mit dem


am Samstag wieder freigelassen

durch eine Verlegung in eine ganz andere Abteilung ersetzt wird.

Lilly*
04.08.2016, 08:13
[...] durch eine Verlegung in eine ganz andere Abteilung ersetzt wird.
Wie das geht, hat er sich dieses Jahr ja schon bei mir abschauen dürfen.
Raus, ne halbe Stunde nach Entlassung direkt Laufschuhe an und dann wieder rein... :peinlich:
Aber was mir an Ruhe und Geduld fehlt, hat dieser Mann doppelt und dreifach. :nick:

Drinchen
04.08.2016, 08:31
:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: Da bin ich dabei! :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:

nachlangerpause
04.08.2016, 11:55
Danke für alle gedrückten Daumen ! Morgen, so um diese Zeit rum ....:frown:

RunningPotatoe
04.08.2016, 12:33
Ulli, dir bleibt ja wohl auch kaum etwas erspart (hätte glatt das Wort "nix" verwendet, wenn ich Lillys Geschichte nicht kennen würde).

Toi, toi, toi für deine Untersuchung. Unkraut wie du vergeht einfach nicht. :daumen:

Laufmuddi
04.08.2016, 14:54
Örgs, über meinen eigenen Scheiss das ganze hier fast verpasst! Drücke kräftig die Daumen!!!

Pastis
04.08.2016, 15:00
Meine Daumen hast du und meine Gedanken morgen auch :nick:

schmittipaldi
04.08.2016, 15:47
Alle Gute, Ulli!
Wir sehen uns dann (hoffentlich) spätestens beim Kö-Lauf.

Andi_Fant
04.08.2016, 22:14
... drück' Dir auch die Daumen!

nachlangerpause
07.08.2016, 19:59
Unkraut vergeht nicht .....

So.......5K @ 724 ( 5* 5Min Laufen/2Min Gehen)

Ich hatte die Erlaubnis euer Ehren, ich schwöre es! :nick:


KW 31 - 21,5 Km

Di....... 4K @ 613 flach
Mi.......6K @ 652 flach
Do.......6K @ 646 flach
Fr und Sa KH
So.......5K @ 724 ( 5* 5Min Laufen/2Min Gehen)

Alle gedrückten Daumen und die guten begleitenden Gedanken haben sehr geholfen, herzlichen Dank! Einen ausführlichen Bericht habe ich noch nicht, aber die mündliche Auskunft, dass das Ergebnis der Katheter Untersuchung sehr positiv ist. Ich habe tatsächlich schon grünes Licht für den heutigen kleinen Lauf bekommen . Wobei ich dabei dann doch noch gemerkt habe, dass da am Vortag mit nem Draht im Herz rumgefuchtelt wurde ; ) . Teils aus Vorsicht, aber hauptsächlich weil ich doch etwas schlapp war, habe ich nochmal meine alte Lauf/ Geh Einheit gemacht.

Nun hoffe ich, in den nächsten Tagen den schriftlichen Bericht zu bekommen, und dann schnell wieder ohne Kopfbelastung trainieren zu können. Der KÖ Lauf rückt näher, Minimalziel wäre jetzt mal sub70, mit möglichst viel Laufen, möglichst wenig Gehen.

Viele Grüße

Ulli

Laufmuddi
07.08.2016, 20:40
Juhu!!!! Ich freue mich total für dich! :bounce:

Fred128
07.08.2016, 22:59
Schön zu lesen. :daumen:

dicke_Wade
08.08.2016, 05:19
Juhu!!!! Ich freue mich total für dich! :bounce:
Ich auch! :)

taeve
08.08.2016, 07:59
Na das sind doch mal gute Nachrichten! Freut mich für Dich! :daumen:

crsieben
08.08.2016, 08:03
Ich habe tatsächlich schon grünes Licht für den heutigen kleinen Lauf bekommen .

Ulli: Herr Doktor, meinen Sie, ich könnte morgen vielleicht ein kleines Läufchen...?

Doktor: Ja sind Sie denn wahnsinnig???

Ulli: Er hat Ja gesagt!

:D

Ich freu mich riesig für dich!

RunningPotatoe
08.08.2016, 10:15
Good News, Ulli, ich drücke weiterhin die Daumen ! :daumen:

nachlangerpause
14.08.2016, 19:47
KW 32 - 28 Km

Di....... 10K @ 659 flach

Mi....... 6 K @ 645 mit Berg

Fr....... 5,5K flach 3*1000 @617 607 606

Sa.......4,5K @ 706 , flach, EL- 15 Min Lauf ABC- AL

So.......2K @ 706, flach, davor 1 Std walk hügelig

nachlangerpause
21.08.2016, 18:36
KW 33 - 21 Km

Di....... 40 Min walk

Mi.......5K @ 710, flach

Sa......10,5K @ 656 flach

So.......5,5 K flach 3*1000 @617 602 556



Tja mal wieder Zeit für Analyse, in 14 Tagen steht ja der "WK" an.
Nachdem ich das Projekt KÖ Lauf beschlossen habe bin ich also nur 4 Mal 10K unterwegs gewesen :daumenr2:

21. Mai: Ein Mix aus Laufen/Gehen in 70:56
19.Juni: Erstmalig die 10 durchgelaufen in 66:30 ( was zu der törichten Annahme führte sub65 könnte möglich werden.....)
3. Juli: Durchgelaufen in 71:01
19. August: Durchgelaufen in 69:36 , das war gestern

Es ist alles nach wie vor recht mühsam, das ging gestern schon bei K3 los, das Weiterlaufen war mal wieder eine Angelegenheit des Willens ...Am Ende ging es aber dann doch. Ich fürchte , dass mich der neuerliche Krankenhausaufenthalt doch wieder etwas zurückgeworfen hat, warum auch immer. Vom Kardiologen habe ich die eindeutige Aussage bekommen, dass derzeit nichts gegen ein durchaus auch ambitionierteres Training spricht. Ambitionierteres Training, ha! Können vor Lachen...Rein zeitlich betrachtet denke ich, dass ich wohl mit einem Wechsel aus Laufen/Gehen einen tic schneller unterwegs wäre. Vielleicht teste ich das noch mal im Laufe der nächsten Woche, mal sehen.Aber ich will ja Laufen ! Somit würde ich das am 4.9. auf der Kö nur ungern praktizieren. Unter Strich bin ich nach wie vor nicht zufrieden. Ich würde so gerne mal wieder 15 20 25 Kilometer laufen, aber daran ist im entferntesten nicht zu denken.

Viele Grüße

Ulli

Laufmuddi
21.08.2016, 19:03
Ach Ulli...ich bewundere dich wirklich für dein Durchhaltevermögen! Du machst das wirklich toll und ich denke, dass du dann in 2 Wochen auch mit einer für dich zufriedenstellenden Zeit belohnt wirst! :nick:

MikeStar
21.08.2016, 19:38
Ulli,

erstmal - auch wenn du es vielleicht anders siehst - Daumen hoch dafür, dass es voran geht.
Mach' bitte nicht den Fehler zu schnell zu viel zu wollen. Bewahre dir die Lockerheit, dann kommen die Fortschritte (beinahe) von alleine.

LG
Mike

planar
21.08.2016, 20:26
Du bist für mich der größte Kämpfer der sich in diesem Forum tummelt.
Ich wünsche dir das du dich stetig verbesserst, halte uns auf dem laufenden.

taeve
22.08.2016, 10:36
Du bist für mich der größte Kämpfer der sich in diesem Forum tummelt.
Ich wünsche dir das du dich stetig verbesserst, halte uns auf dem laufenden.

+1!

farhadsun
22.08.2016, 11:21
+1!
+2

Pastis
22.08.2016, 11:33
Lieber Ulli! Erstmal freue ich mich einfach, dass du die Untersuchung so erfolgreich hinter dir bringen konntest - ein Hoch darauf!

Und an die 15 und 20 darfst du schon denken, aber eben erstmal nur das - und deine gar nicht so schlechte 10er-Traniningsläufe lassen doch hoffen, dass du da wieder hinkommst. Nur nicht so schnell wie gewohnt. Bei deinen körperlichen Strapazen ziehe ich aber nicht nur den Hut dafür, was du an Durchhaltevermögen zeigst, sondern bitte dich mal, den Blick auch mal darauf zu richten, dass du mehrfach einfach so 10km aus dem Stand läufst! Das finde ich schon so ambitioniert und wünsche dir für den Kö-Lauf viel Erfolg. Da ich an dem Tag in Süddeutschland unterwegs bin, werde ich dich leider nicht anfeuern können; auf den Bericht freue ich mich aber schon :nick:

nachlangerpause
28.08.2016, 14:18
KW 34 - 29 Km

Di....... 7 K 10*300/200 ( 300er @ 512-602 )

Mi.......6 K @ 710

Sa......5K @ 659 + 3,5 K AL @ 727

So......7,5 K 1 Stunde, MIX mit vielen Geh-Anteilen



Danke für alle eure netten Beiträge, wie schön dass auch immer mal neue Schreiber dazukommen, vielen Dank !

Die Vorbereitung auf den KÖ Lauf hätte diese Woche kaum schlechter sein können, und ich bin richtig sauer! Ich habe es kaum mal geschaft ein längeres Stück durchzulaufen. Am Dienstag die alte 300/200 Einheit. Meine Güte, früher wären das mit diesen Zeiten 1000er Intervalle gewesen. Nun ja, nächste Woche bleibt wohl nur ein kleines Programm – sozusagen tapern. Für 10K in angestrebten sub 70 muahahahahahaha :hihi:. CR7 habe ich übrigens ehrenhaft aus der Rolle „Begleitung“ entlassen, das wäre wirklich der absolute Unsinn gewesen. Die einzige Hoffnung die ich noch habe: Wenn ich eine Startnummer am Bauch habe, und von netten Läufer/innen umgeben bin, dann klappts meist ein wenig besser. Und eine neue PB wird das ja ohnehin, ich werde künftig die Zeitrechnung "davor" und "danach" führen.

Eine Hitzewoche , das hat mir früher nicht das geringste ausgemacht. Wie schon mal geschrieben gab es für mich nie ein zu heiß, zu kalt, zu nass, zu …. Aber nachdem das Schicksal mir den Herzinfarkt beschert hat ….:

Zu heiß – Laufen funktioniert nicht
Zu kalt – Laufen funktioniert nicht
Schön mittelmässig, dann klappt es so einigermassen

Schicksal, du bist ein Arsch.... und kannst mich mal an selbigem lecken!

Zuweit rechts geht aber nicht
Zuweit links geht aber auch nicht
Bitte schön mittelmässig ! :teufel:

RunningPotatoe
28.08.2016, 21:03
Ulli, lass den Kopf nicht hängen ! Die Hitze macht uns doch allen zu schaffen, warum sollte sie ausgerechnet dich verschonen.

Und nächste Woche lässt du es einfach rocken, egal ob nun Sub 70 oder Sub 6x. Der größte Held von uns allen bleibst du doch sowieso, wie planar oben schon richtig anmerkte. :daumen:

Pastis
29.08.2016, 09:36
Ulli, nicht sauer sein; es haben doch gerade diese heiße Wochen viele Läufer ihre Probleme mit der Vorbereitung. Gut, für dich vielleicht schwierig, weil Hitze für dich nie ein Thema war - sehr schön - für viele andere sind hohe Temperaturen einen Ausschlussfaktor.

Ich finde die Idee, in vorher und nachher zu trennen sehr gut. Für den Kölauf könntest du dir aber auch andere Ziele setzen? Durchlaufen ist vielleicht noch keine Option? Bei dem Druck, den dir deine Gesundheit in den letzten 12 Monaten gemacht hat, musst du aber nicht mehr Druck erzeugen - ankommen reicht und einen schönen Tag haben, dabei gewesen zu sein, ein paar andere Läufer treffen? Wäre das nicht auch okay fürs erste?

Laufmuddi
29.08.2016, 13:36
Lieber Ulli,
ich schließe mich da den beiden Vorrednern an. Du machst das großartig und wirst sicherlich am Sonntag einen schönen Tag haben!
Viel Spaß, ich gehe ja selber an den Start und denke dabei an dich!

nachlangerpause
02.09.2016, 21:03
Ich hab mich ja schon wieder beruhigt .....:peinlich:

Diese Woche habe ich so gestaltet

Di.....5K @ 654 mit ein wenig EB

Mi.....6K dabei 3*1000 mit 400m TP

Fr..... 4K dabei 2*1000 im 10er Tempo = ca@ 645

Ich denke ich werde am Sonntag so lange laufen wie es geht
und dann gehen bis es wieder läuft:D

PB wird es wie gesagt auf jeden Fall, Rotwein und Pizza gönne ich mir
dann auch.

Schau'n mer mal ....

RunningPotatoe
02.09.2016, 21:42
Ulli, ich wünsch dir viel Erfolg am Sonntag. Setz dich nicht unter Druck, sondern genieße es einfach.

:daumen::daumen::daumen:

Fred128
02.09.2016, 21:53
Ulli, wenn es dir unterwegs beim Lauf mal gut gehen sollte, nicht wundern, das ändert sich wieder ... in dem Sinne, viel Spaß, gutes Durchkommen. :daumen:

Isse
03.09.2016, 04:47
Ulli, meine Däumchen sind natürlich auch gedrückt. Und nach dem WK erwartet dich dann Pizza und Rotwein. Traditionen sollte man pflegen. :D

Komm gut durch und viel Erfolg! :daumen::winken:

Laufmuddi
04.09.2016, 16:18
Lieber Ulli!!! Ganz großes Kino!!! Herzlichen Glückwunsch, genieße deine Pizza und den Rotwein! :daumen:

nachlangerpause
04.09.2016, 19:47
Danke sehr Sandra! Ich meine aber dass auch du gut abgeliefert hast, auch wenn ich sehe dass du mit deinem Ergebnis nicht zufrieden bist.



Gegangen? Keinen Schritt Euer Ehren, ich schwöre es !

Das war mal die Einleitung zu einem Marathon Laufbericht von mir. Dass dies bei einem kleinen 10er Erwähnung finden würde, war damals nicht zu ahnen. Diesmal war es aber ein Vorhaben dass ich – nach nun 14 Monaten WK Abstinenz und 13 Monate nach dem Herzinfarkt – sehr gerne umsetzen wollte, und es ist gelungen. Zweitziel war die sub70, auch das hat geklappt, und die minimale Hoffnung auf sub65 an die ich selbst aber nicht wirklich geglaubt habe , wurde dann auch noch erfüllt.

Offizielles Ergebnis, identisch mit meiner eigenen Messung: 63:24, yessssss!

Meine Startnummer hatte ich schon am Vortag bei idealem Sommerwetter auf der Kö abgeholt, heute dann trotzdem recht zeitig mit der Bahn in die Innenstadt. Am ausgerufenen Treffpunkt war niemand der hier im Forum im WK Faden gelistet war, dort habe ich aber MIK mit Schwester und später noch Corriere mit Frau getroffen. Dunkle Wolken kündigten aufziehenden Regen an, der auch beim 5er WK und später auch bei meinem Rennen teils sehr heftig war.

Ein bißchen Einlaufen mußte heute reichen, schließlich bin ich seit langem kaum mal an die 10K heran gelaufen. 5 K zum Aufwärmen wie früher selbst beim HM sind aktuell noch nicht wieder drin.

In der Startaufstellung habe ich dann Sandrina nebst Fanclub getroffen. Nach eigenen Angaben gut drauf, aber nervös. Davon war nicht wirklich was zu merken. Ihr Ziel sub60 (hat prima geklappt) bedeutete dass wir uns nur kurz zu Beginn sehen würden.

Ich habe mein Rennen mit KM Zeiten um die 620 herum begonnen. Die neue Strecke begann schon nach K1, denn dort ging es in den schönen Hofgarten. Schön war die Strecke – aber nicht so schnell wie in den ersten 28 Jahren, das wurde hier schon klar. Viele Kurven, durch den Regen Matschlöcher und Pfützen galt es zu überwinden. Bis K5 lief ich recht gleichmässig, die Zwischenzeit von 31:45 war ja im Grunde etwas zu schnell, aber die ersten Rechenspiele im Kopf begannen. …
Nach K6 ging es wieder in den Hofgarten, dazu musste eine Straße unterquert werden. War diese Rampe auch schon bei der ersten Runde vorhanden?? Die ersten kleinen Ermüdungserscheinungen machten sich also bemerkbar. Der Unterschied zum Training/alleine laufen sind aber die vielen anderen Läufer auf der Strecke, die sollten mir heute helfen, die 10K gut durchzustehen, ohne dass der Kopf sich zu sehr einmischen würde. Ca 10 Meter vor mir lief eine Läuferin mit guter Figur, muskulös, gleichmässig laufend.: Triathletin habe ich sofort diagnostiziert. An sie wollte ich mich so langsam heranziehen, das Tempo passte. Gesagt getan, das klappte wunderbar über 500 Meter, da bleibt die Dame plötzlich stehen und im Vorbeilaufen höre ich ein „nähh, ich kann nicht mehr“. Also zunächst wieder alleine weiter, ich überhole jetzt weiterhin etliche, die das Rennen wohl zu schnell begonnen haben. Eine weitere Läuferin passt offenbar gut zu meinem Tempo – letztendlich laufen wir auch fast gemeinsam ins Ziel – sie läuft aber recht ungleichmässig mal vor, mal hinter mir. Inzwischen bei K7 angelangt entdecke ich wieder jemanden, diesmal ein Mann, gute Figur, muskulös, gleich mässig laufend: Triathlet?? Hatten wir doch schon..... aber dieser hier läuft weiter, beschleunigt sogar minimal. Holt sich dann aber an der Verpflegungsstelle bei ca K8,5 Wasser , ich brauche das nicht und ziehe vorbei. Jetzt sind wir fast wieder auf der Kö, die oben erwähnte jüngere Läuferin jetzt ständig kurz vor oder hinter mir. Meine Güte, wie viele Läufe habe ich als Hase zur sub 60 und sub55 gemacht, daran ist kaum noch zu denken derzeit. Ein Blick auf die Uhr zeigt aber, dass die sub65 in greifbarer Nähe ist. Auf der Kö gibt es keine Regen- und Matschlöcher mehr, wir signalisieren uns gegenseitig dass das Ziel nah ist, sie setzt zu einem Endspurt an, da
kann ich alter Sack nicht mithalten, aber der letzte Kilometer läuft mit 615 ganz gut.

Fazit: 10K durchlaufen fällt mir im WK deutlich leichter als im Training. Die Zeit ist ausbaufähig, ähnelt meinem allerersten KÖ Lauf. Gegenüber dem 2014er Lauf habe ich ca 6 Kg mehr über die KÖ gewuchtet, da ist noch Luft vorhanden. Und ich wünsche mir für nächstes Jahr die 5*2 Km Strecke zurück, durch den Hofgarten dann lieben zum vergnüglichen Joggen ; )

Mir hat es riesigen Spass gemacht, und ich werde mal nach weiteren WK in der nächsten Zeit Ausschau halten !
Ich bin zufrieden. Ja wirklich. Trotzdem denke ich natürlich etwas wehmütig an meine Zeiten aus dem dritten Läuferleben zurück – aber jetzt hat eben das vierte begonnen !



Ergänzend habe ich dann mindesten genauso viel Spass daran gehabt, die HM Läufer ausgiebig zu beklatschen. Ich kannte so ungefähr 25 davon persönlich. War nicht immer ganz einfach zu erkennen wer sich jetzt in welcher Runde befand, 4 davon wurden ja für den HM benötigt. Von den im Forum gelisteten habe ich Bernd und Heiko gesehen und angebrüllt, Uli leider nicht. Außerdem die Gallenkamp Brüder mal wieder mit tollen Zeiten . Die restlichen kenne ich von außerhalb.

So, nun wartet aber meine obligatorische Nachwettkampfeinheit : Rotwein und Pizza

Danke fürs Daumendrücken und fürs Lesen

Ulli



KW 35 - 26 Km

Di.....5K @ 654 mit ein wenig EB

Mi.....6K dabei 3*1000 mit 400m TP

Fr..... 4K dabei 2*1000 im 10er Tempo = ca. @ 645

So......10 K Wettkampf @ 620

MikeStar
04.09.2016, 19:55
Glückwunsch :daumen:

Finny
04.09.2016, 20:43
Herzlichen Glückwunsch Uli!
Es ist wirklich schön, hier so eine hoffnungsvolle und freudige Meldung von Dir zu lesen!

Weiterhin alles Gute für Dich und Deine Gesundheit und viel Freude am Laufen mit Bedacht und der gebotenen Vorsicht!

LG,
Finny

RunningPotatoe
04.09.2016, 21:04
Hey, Ulli - Klasse, ganz großes Kino. Alle Ziele übererfüllt. Herzlichen Glückwunsch ! :daumen:

Es ist eine Freude, diesen Bericht zu lesen und noch viel mehr, ihn mit den Berichten von vor wenigen Monaten zu vergleichen. Endlich warst du wieder mitten drin im Geschehen und nicht nur zum Wasserausteilen verurteilt. Ich sehe da so viel wiedererwachten Elan, Ehrgeiz und Freude am Laufen und Racen - das spornt uns alle an. Nicht nur so Matschkartoffeln wie mich, sondern auch diejenigen, die 10k in 63nochwas als müden Erholungslauf runterjoggen.

Ich freue mich riesig für dich ! Aber jetzt lass es dir erst mal gutgehen, hast es dir redlich verdient. :nick:

Alderamin
04.09.2016, 21:16
Gratuliere auch zur tollen Leistung, und danke für den spannenden Bericht! :daumen:

planar
04.09.2016, 21:17
Wunderbar, so soll es sein.

Viel Erfolg weiterhin.

michi1976
04.09.2016, 21:34
Ganz große Klasse. Ich freue mich für dich mit. Das hast du dir auch wirklich verdient. Herzlichen Glückwunsch. Ein toller Bericht.

Fred128
05.09.2016, 00:58
Ja, herzlichen Glückwunsch. <3

Lilly*
05.09.2016, 07:45
Herzlichen Glückwunsch Hase!!!!

Klasse gelaufen! Doch den 10er gepackt und in einer Zeit, die du wohl selbst erst nicht geglaubt hättest! Tolle Sache!

Und das vierte Läuferleben lässt sich auch mit Erfolgen und schönen Events spicken! Und Hase sein kannst du noch immer! ;-)

LG Lilly

taeve
05.09.2016, 07:54
Hey, Ulli - Klasse, ganz großes Kino. Alle Ziele übererfüllt. Herzlichen Glückwunsch ! :daumen:

Es ist eine Freude, diesen Bericht zu lesen und noch viel mehr, ihn mit den Berichten von vor wenigen Monaten zu vergleichen. Endlich warst du wieder mitten drin im Geschehen und nicht nur zum Wasserausteilen verurteilt. Ich sehe da so viel wiedererwachten Elan, Ehrgeiz und Freude am Laufen und Racen - das spornt uns alle an. Nicht nur so Matschkartoffeln wie mich, sondern auch diejenigen, die 10k in 63nochwas als müden Erholungslauf runterjoggen.

Ich freue mich riesig für dich ! Aber jetzt lass es dir erst mal gutgehen, hast es dir redlich verdient. :nick:

Dem schließe ich mich aus vollem Herzen an! Einfach Klasse! :daumen:

Drinchen
05.09.2016, 10:58
Ha, von wegen "nach 5 km steige ich aus"! Ich wusste, es konnte nicht sein! :D

Haste super gemacht, bin mega stolz auf dich!!! :giveme5:

Isse
05.09.2016, 11:06
Super schön Ulli, ich freue mich richtig dolle für dich mit. :daumen: Meinen herzlichsten Glückwunsch! :winken:

Lucky
05.09.2016, 15:06
Gratulation zum SUB65 !!!!

Und viiielen Dank für das TB hier. Hab's voller Interesse, Respekt, Bewunderung und Neid gelesen.

Interesse, weil Du, quasie wie ich, auch Laufanfänger mit einem Handicap warst (ich noch bin), nur, daß Dein Handicap (Infarkt) unverschuldet, meins (Fett) selbstverschuldet ist
Respekt, weil Du den Mut hast, trotz einer so glanzvollen "Vergangenheit" wieder fast bei Null zu beginnen.
Bewunderung, weil Du Dich trotz Schmerzen, körperlichen Einschränkungen und Motivationstiefs durch Dein Training "quälst" und verdientermaßen Erfolg hast.
Neid - richtig viel Neid! - weil Du in unter 65 min 10 km AM STÜCK laufen kannst.

Freue mich auf die nächsten Seiten Deines TBs,

:hallo: Lucky

RunningPotatoe
05.09.2016, 15:37
Interesse, weil Du, quasie wie ich, auch Laufanfänger mit einem Handicap warst (ich noch bin), nur, daß Dein Handicap (Infarkt) unverschuldet, meins (Fett) selbstverschuldet ist.
Na, in diese Hall of Fame gehöre ich dann aber auch - mit 56 durch ein Übermaß an idiotischer Übertreibung die Achillessehne geschrottet, 9 Jahre pausiert, 16h täglich sitzend gearbeitet, 15 kg oder so draufgefressen und vor zwei Jahren mit 65 zerknirscht wieder ganz bei Null angefangen. Ach was, Null - bei minus 100 !
:klatsch:

Aber Ulli bleibt der Allergrößte ... :nick:

kobold
05.09.2016, 15:48
Klasse, Uli, meine allerherzlichsten Glückwünsche! :hallo:

Ich kommentier hier ja sonst nicht, lese aber ziemlich regelmäßig mit. Und ziehe meinen Hut vor deinem Kampfgeist und Durchhaltevermögen! :daumen:

Jolly Jumper
05.09.2016, 20:19
Ich kann mich da der Frau Kobold anschließen. Gratulation und Respekt! Es freut mich sehr, sowas zu lesen!

Lucky
06.09.2016, 12:42
Na, in diese Hall of Fame gehöre ich dann aber auch - mit 56 durch ein Übermaß an idiotischer Übertreibung die Achillessehne geschrottet, 9 Jahre pausiert, 16h täglich sitzend gearbeitet, 15 kg oder so draufgefressen und vor zwei Jahren mit 65 zerknirscht wieder ganz bei Null angefangen. Ach was, Null - bei minus 100 !
:klatsch:


Uii - das liest sich so, als könne mich Dein TB auch ordentlich motivieren ... gleich mal schauen, ob Du überhaupt eins hast ...

:hallo: Lucky

RunningPotatoe
06.09.2016, 13:10
Uii - das liest sich so, als könne mich Dein TB auch ordentlich motivieren ... gleich mal schauen, ob Du überhaupt eins hast ...
Siehe meine Signaturzeile. Allerdings gibt's mein TB erst seit Anfang diesen Jahres, als ich mir nach endlosem Rumschlurfen das Ziel setzte, 10 km unter 60 min. zu schaffen, was mir seit dem Wiedereinstieg bis jetzt aber nicht gelungen ist. Die ersten 17 Monate davor verliefen heimlich und unkommentiert. :wink:

Jenze
06.09.2016, 13:24
Hallo Ulli,

erstmal auch von mit herzlichen Glückwunsch.

Ich hatte im Juni 2015 auch völlig unerwartet einen schweren Herzinfarkt und habe jetzt zusätzlich zum Rehasport mit dem Laufen angefangen.

Beschwerden wegen dem Herz habe ich so gut wie keine, lediglich vertrage ich die Hitze nicht mehr und bei starker Anstrengung hab ich manchmal das Gefühl ich komm mit dem Atmen nicht mehr nach. Mein Kardiologe hat mir auch geraten nicht zu übertreiben sondern langsam das Laufpensum zu steigern.

Also immer schön aufs Herz hören und nicht nur nach den Zeiten schauen.

Gruß Jens

nachlangerpause
11.09.2016, 16:40
Ich danke euch allen ganz herzlich, ich habe mich riesig über jeden einzelnen Glückwunsch und die vielen lieben und lobenden Worte gefreut !

Die Woche war etwas ernüchternd: Wieder sehr warm, das vertrage ich also offenbar wirklich nicht mehr. Ich hatte keinerlei muskuläre Nachwirkungen des 10er WK, wollte aber trotzdem die Umfänge der einzelnen Läufe zunächst gering halten. Dafür dann aber fast jeden Tag an der Luft, herrlich !!!

@Jens: als Schicksalsgenose habe ich natürlich sofort mal geschaut, was du bisher so geschrieben hast. Liest sich ja klasse ! Du bist ja um einiges jünger, da wünsche ich dir dass du gesundheitlich wieder 100% in Ordnung kommst, und weiterhin viel Freude am Laufen behältst - es lohnt sich !


KW 36 - 32 Km


Di.....5K MIX @ 732

Mi.....4K @ 700

Do.....3K @ 645 , vorher 3K walk

Fr..... 5K @ 726 jeweils 800 M Laufen/ 200 M Gehen

Sa......4K EL ABC AL

So......11K @712, leicht wellige Strecke

nachlangerpause
18.09.2016, 18:15
KW 37 - 33 Km

Di..... 4K MIX @ 719 , sehr warm

Mi.....10,5K @ 729, dabei 4*800L/200G

Fr..... 4,5K @ 629

Sa......4K EL ABC AL

So......10,5K @ 651

Besonderheit heute: Die 10K bin ich auf der original Strecke der Tour de France 2017, die durch meinen Ortsteil führt , gelaufen.
Da dort später ein Proberennen abgehalten wurde, waren schon reichlich Zuschauer an der Strecke : )

Pastis
18.09.2016, 18:38
Du kommst mit deinem Lauffleiß auf ziemliche Umfänge :daumen:

nachlangerpause
18.09.2016, 18:49
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen : )
Naja immerhin so viel Kilometer wie früher beim langen Sonntagslauf

Bist du auch mit dem Rad hier bei mir vorbeigeflitzt?
Steffen habe ich sogar gesehen !

Pastis
18.09.2016, 18:53
Nein, ich war gestern Rad fahren. Ich fahre nicht gerne unter vielen (zu unsicher)

Fred128
18.09.2016, 21:27
... Besonderheit heute: Die 10K bin ich auf der original Strecke der Tour de France 2017, die durch meinen Ortsteil führt , gelaufen.
Da dort später ein Proberennen abgehalten wurde, waren schon reichlich Zuschauer an der Strecke : )
Klasse. ... Da habe ich mich vor ein paar Tagen noch gefragt, muss man bei einem Radrennen tatsächlich auch mit Rad starten? ... Die Strecke hätte mich auch interessiert. :D

RunningPotatoe
20.09.2016, 11:02
Mensch Ulli,

langsam aber sicher kommst du ja richtig in Fahrt und findest die Freude am puren Laufen wieder. Macht ganz viel Spaß, das zu lesen. :nick:

Ich wünsche dir, dass das noch lange so anhält ! :daumen:

nachlangerpause
21.09.2016, 15:44
Ja, Christoph, die Lust ist schon eine Weile wieder vorhanden, aber das Können ......naja...

Manfred, als ich auf der Strecke war habe ich tatsächlich an dich gedacht! Das wäre bestimmt was für dich.
Es ist ein Rundkurs von ca 48 Km. Wenn du mal Lust drauf hast die laufend zu erkunden,
begleite ich dich mit dem Rad :nick:

RunningPotatoe
22.09.2016, 19:09
Ja, Christoph, die Lust ist schon eine Weile wieder vorhanden, aber das Können ......naja...
"Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut." :hihi:

Fred128
22.09.2016, 23:12
... Manfred, als ich auf der Strecke war habe ich tatsächlich an dich gedacht! Das wäre bestimmt was für dich.
Es ist ein Rundkurs von ca 48 Km. Wenn du mal Lust drauf hast die laufend zu erkunden,
begleite ich dich mit dem Rad :nick:

Das ist witzig, irgendwie ticken wir offenbar ein bisschen gleich. Bevor du das Grafenberger Wald Dings Lauf gepostet, war der mir auch ins Auge gesprungen und ich schau mich normalerweise nicht speziell nach Läufen in Düsseldorf um. Ich habe da leider schon was anderes. Und die Tour de France Etappe hatte ich mir direkt nach der Bekanntgabe "Düsseldorf ist Tour de France Ort" angeschaut, als potentielle Laufstrecke. Von dem Radevent in Düsseldorf jetzt, hatte ich allerdings erst ein paar Tage vorher etwas mitbekommen ... Vielleicht sollten wir zusammen mal ne Radtour da machen, muss ja nicht immer Laufen sein ... oder ne Run & Bike Sache ... ist ja noch ein Jahr bis zum Tour-Start. :daumen:

Pastis
23.09.2016, 09:42
Oh, das muss aber nicht Düsseldorf sein! Da könnten wir nach Wuppertal, oder? Zum Run&Bike Schon leider so lange nicht mehr da gewesen!

:bounce::bounce::bounce:

nachlangerpause
25.09.2016, 19:16
Oh, mit einem Läufer kann ich so gerade noch mithalten auf dem Rad, aber mit einer dänischen Renngranate auf dem Rad ganz sicher nicht ; )


KW 37 - 24 Km

Mi...... 7K @ 654

Fr....... 4 K @ 625 als Steigerungslauf

Sa.......8K @ 659 hügelig Brombeerrunde, durchgelaufen in 57:10

( So....... 5K @ 657 gesammelte KM, z. Laufveranstaltung hin u zurück, plus 2K walk, zählt nicht wirklich als TE )



Diese Woche hatte ich vor, nur drei TE und weniger K einzuplanen, erholungs- und zeitlich bedingt. Da passte es gerade, dass ich ein paar Tage mit einer leichten Bronchitis zu kämpfen hatte.

Im Faden „ Grafenberger Waldlauf“ hatte ich zu Wochenbeginn geschrieben, dass derzeit die Bordsteinkante eine Steigung für mich darstellt. Ob mein Herz, bei dem ja ca 20% unwiederruflich zerstört ist, mit seiner geringeren Pumpfunktion daran Schuld ist, wollte ich mit meinem Kardiologen klären. Da der noch kranker war als ich, muß das warten, so habe ich dann mal wieder einen Selbstversuch gestartet: Brombeerrunde mit 70 HM stand am SA an. Die Uhr habe ich nur auf Pulsanzeige gestellt, damit ich meine HfMax nicht überschreite.....:hihi:. Ich wollte meine pace nicht sehen, gerade nicht an den Hügeln/Steigungen. Nun, das Ergebnis war klasse, ich bin die gesamte Strecke mit allen Steigungen durchgelaufen, dabei sogar wieder unter 1 Stunde geblieben, und bin mal wieder sehr zufrieden. Da hätte ich ja glatt den WK heute mitnehmen können, dort sind es 115HM auf 6,5 Km Strecke.

Ich bin aber in der glücklichen Lage, dass in meinen üblichen Trainingsgebieten tatsächlich 4 Wettkämpfe stattfinden !, alle in ca 2 Km Entfernung von zuhause, da kommt schon bald der nächste auf ganz flacher Strecke, der Ostparklauf( 5 u 10K). Dann im November der schöne Martinslauf(10K u HM) , für den sogar manch Fori eine weite Anreise in Kauf nimmt … ( :winken: Mike)

Deswegen heute nur zum Waldlauf hin, da ein wenig rumgelaufen um an verschiedenen Stellen einer Laufbekannten klatschen zu können ( gutes Ergebnis, hat sich gelohnt), teilweise die enormen Steigungen dort gegangen, und einen Teil des Rückweges gegangen und gelaufen. Das hat bei wunderbarem Wetter auch mal wieder viel Spaß gemacht. Meine Waden spüre ich als Reaktion auf gestern und heute aber ganz ordentlich.

Nächste Woche müßte ich wieder etwas fleißiger sein, das wird zeitlich leider recht schwierig.

Viele Grüße

Ulli

MikeStar
25.09.2016, 19:26
Hallo Ulli,

liest sich doch sehr gut, deine Fortschritte. Weitermachen! ;-)

Mein Geständnis: Ich komme nicht nur wegen dem Lauf und den Leuten nach DüDo, sondern vor allem wegen der leckeren Folienkartoffel in der kleinen Strandkneipe am Unterbacher See :-D

LG
Mike

Laufmuddi
25.09.2016, 21:14
Ulli, das war doch eine wunderbare Woche! Alle Trainingseinheiten durchgelaufen! Ich bin echt stolz auf dich! :daumen:

Pastis
25.09.2016, 21:57
Ulli, bist echt der Hammer! Guckst du nicht auf die Uhr und läufst einfach so durch. Einmal Hase, immer Hase - hast wohl Duracell gefrühstückt, wa?

Auf der Nordbahntrasse hätte ich mir das eigentlich so gedacht, dass du durchgehend Rad fährst und Fred und ich uns abwechseln mit einem Rad und laufen...heißt wahrscheinlich: Wir radeln und quatschen und er läuft und läuft und läuft - ist ja bei ihm kaum aufzuhalten...leider gibt es um die Jahreszeit vermutlich keine Pizza mehr, oder?

Ostparklauf! Das sagst du was? Soll ich auch? Hmmmmmm.....machst du?

RunningPotatoe
25.09.2016, 22:26
Klasse Ulli, ich bin sprachlos. :daumen:

Muss selbst wohl auch mal wieder eine Schippe drauflegen, sonst lassen mich alle hier im Regen stehen.:peinlich:

Lilly*
28.09.2016, 15:15
Ok, wie ich sehe, müssen wir Montag mal genauer miteinander sprechen, hier scheint es schon ein ganzen Tour-de-France-Trüppchen zu geben... :zwinker2:

nachlangerpause
02.10.2016, 19:51
W 38 - 27 Km

Di...... 5K @ 653, dabei 3*500 @ 607 605 605
Mi...... 6K @ 716., dabei 5*300 am Berg
Fr........4 K @ 716
Sa.......6K @ 700 EL ABC AL
So.......6K @ 713 , mit ein paar Höhenmetern

Diesmal nur sehr kurze Strecken und dazu noch sehr langsam diese Woche , ansonsten wirklich nichts Erwähnenswertes.

nachlangerpause
09.10.2016, 14:41
KW 39 - 39 Km

Mo...... 7,5K @ 704 ( 5,5K See-Runde plus 2K AL)

Di.........6K @ 653, dabei 3*300 am Berg

Mi........4K @ 622

Sa.......13K @706, flach

So.......8,5K @ 704, sehr hügelig



Eine Woche in der ich fleißig war und mit der ich recht zufrieden bin. Am Mittwoch zumindest über die kurze Distanz das WK Tempo vom 10er geschafft, im Training heißt das schon was bei mir. Und am Samstag dann der längste nonstop Lauf der Nach-HI Zeit. Der hat ja schon fast die Bezeichnung laLa verdient.

Übernächsten Samstag ist wieder ein WK in meinem Trainingsrevier. Der Start ist exakt 3Km von meiner Haustüre entfernt, ideal zum Einlaufen! Ich werde wohl den 5er dort mitnehmen da kann ich dann wieder eine PB vermelden ; )

Die nächste Trainingswoche wird wieder schwierig wegen einiger Terminkollisionen.

Viele Grüße
Ulli

nachlangerpause
16.10.2016, 22:37
KW 40- 15 Km

Di..........5K @ 648

Sa........10K @715, hügelig ( 2+4+3+1 )

So......... WANDERUNG 22,5 K / 4h 17 '

nachlangerpause
23.10.2016, 16:44
Das Ende der Woche vorweggenommen: Rotwein und Pizza .:bounce:

Wer mich also schon länger kennt weiß, es war WK Zeit. Diesmal der Ostparklauf, ein in meinem Trainingsgebiet stattfindender Lauf, den ich schon oft als Teil meiner „Herbstlaufserie“ - 5K dort, 10K Martinslauf, 15K Erftlauf - mitgelaufen bin. Der veranstaltenden Verein ist ein Hockey- und Tennisverein, alles ist ein wenig chaotisch, aber liebevoll organisiert. Hoffentlich sterben solche Läufe nicht ganz aus !

Aus dem Forum hatte sich noch Pastis angekündigt, dazu eine junge Laufbekannte von mir. Beide mit sub25 Ziel und um das vorwegzunehmen, beide haben eine sub24(!) geschafft. Dazu kam noch völlig überraschend Dieter aus dem Forum, der den 10er in toller Zeit deutlich sub60 gelaufen ist. Leider hatte ich keine Zeit da noch zuzuschauen.

Bei mir war die Überlegung, eine sub32 anzugehen gereift. Kölauf mit 63:24 passte dazu bzw hätte ein etwas niedrigeres Ziel erlaubt, aber im Training habe ich ja nicht mehr so viel Tempoarbeit gemacht.

Am Samstagmorgen wachte ich dann mit fiesen Rückenschmerzen auf. Die wollten sich überhaupt nicht verziehen. Ein paar Besorgungen habe ich mit dem Rad gemacht. Wieder zuhause fühlte ich mich wirklich nicht gut, kaum noch Lust auf den WK. Hätte ich nicht die Garmin Uhr im Gepäck gehabt, die ich extra für Pastis, deren Uhr defekt ist, bei einem Freund geliehen hatte, wäre ich wohl zuhause geblieben.

Obschon nur drei Km entfernt bin ich nicht zum Start gelaufen, sondern habe das Rad genommen. Kaum dort, schon Pastis mit Freund getroffen, bißchen Bambini Läufe geschaut, dann umgezogen – kurz/kurz trotz aufkommender Kälte - mit Pastis eingelaufen, ihr mein Rückenleid geklagt und die sub32 als kaum machbar bezeichnet. Kurz vor dem Start haben wir noch meine Laufbekannte getroffen, die beiden sind vom Start weg bis ins Ziel zusammen gelaufen.

Ich bin vom Start weg etwas zügig angelaufen, es war mir in den hinteren Regionen des Feldes etwas zu wuselig. Schon auf dem ersten Kilometer fiel mir eine parallel laufende Läuferin auf, die so wie ich sehr gleichmässig, und sie dazu auch noch sehr locker lief. Ich hörte mit, dass sie sich nur für den morgigen HM ( den ist sie in 1h40 gelaufen) ganz ganz locker Einlaufen wollte, so um die 30 Minuten. Kam mit wenigen Worten mit ihr ins Gespräch und ließ mich dann von ihr begleiten. Ich wollte es nun einfach riskieren auf sub30 zu laufen, zur Not eben am Ende einbrechen. Vom Rücken spürte ich vom Start weg nichts mehr ( seit heute früh aber doch wieder)

Das klappte auf den ersten 3 K ganz hervorragend @ 553, 554, 550 Der Kilometer 4 war einen tic schwächer mit @600 . Auf dem letzten Kilometer war meine Begleitung wieder sehr wertvoll, sehr dezent hat sie ein wenig das Tempo angezogen, immer mal gesagt wie weit es noch ist, und mich bis zum Einlauf ins Stadion begleitet. Da brüllten mich schon die anderen an, die mich ja erst später erwartet hatten, ich konnte nochmal ein wenig zulegen dank dieser Unterstützung, der letzt K ging dann mit @541 ganz flott. Insgesamt also ein 29:18 auf der Uhr, damit bin ich als NHI-PB (so lautet jetzt meine offizielle Bezeichnung dafür) zunächst mal zufrieden.

Viele Grüße

Ulli

KW 41 - 32 Km

Di.........5,5K @ 701

Mi........ 7K, dabei 3*1000 @ 615 606 606

Fr..........5,5K @ 657

Sa.........5K Wettkampf @551= 29:18 plus EL 2K

So......... 7K @ 647

RunningPotatoe
23.10.2016, 18:09
Mensch Ulli, du bist schon ein harter Hund - Glückwunsch ! :D :daumen: :pokal: :party: :party4:

michi1976
23.10.2016, 19:11
Wow, klasse. Herzlichen Glückwunsch

Koppentraun
23.10.2016, 19:38
Samstag morgen hatte ich spontan beschlossen den 10er in D'dorf zu laufen und nach einigen Problemen bei der Anfahrt (Navi vs. gesperrte Strasse) bin ich auch tatsächlich angekommen.
Bei den 10 km war ich zwar aufgrund der geringen Teilnehmerzahl so nach drei Kilometern ziemlich alleine, konnte dafür aber mein Tempo von 5:30 ziemlich gleichmäßig durchlaufen und am Ende hatte ich mit 55:40 tatsächlich eine neue Saisonbestleistung erreicht.
Fazit, ein schöner Lauf, hat Spaß gemacht und auch ich hoffe, dass Läufe dieser Art nicht aussterben. Einer der Organisatoren hatte mir nach dem Lauf erklärt, dass das Grundproblem darin besteht, dass keiner der freiwilligen Helfer jünger als 70 ist und jugendliche Unterstützung fehlt.
Jetzt fehlt dieses Jahr noch ein HM, den werde ich entweder in Porz oder in Essen laufen.
Viele Grüße, Dieter

Pastis
23.10.2016, 20:17
Ulli, schön den Bericht von dir zu lesen! Es hat mich gestern sehr gefreut, dich wieder zu sehen! Danke für deine Mühen nochmal, mir eine Uhr zu besorgen und gleich auch eine schnellle Häsin :)) Hat mir enorm geholfen!

Ich ich war von deiner Leistung arg beeindruckt, wie du weißt! Wir standen hinter dem Ziel, Häsin, Freund und ich und meinten, wir könnten ja schon mal rübergehen und anfeuern, wenn Ulli kommt. Wird ja zwar noch ein bißchen dauern, wenn er läuft wie er meinte. Tja, am Ende musste wir mit unseren müden Beinen richtig sputen, damit wir nicht zu spät zum anfeuern kommen! :hihi: Harter Hund trifft es gut! Ganz herzlichen Glückwunsch! Und bis bald am See :nick:

planar
23.10.2016, 21:25
Schöner Bericht und Klasse Leistung.

Glückwunsch

MikeStar
23.10.2016, 22:14
Glückwunsch. Freut mich für dich, von solchen Fortschritten zu lesen!!!

Catch-22
23.10.2016, 23:39
Ulli, du kommst so richtig in Fahrt! Glückwunsch zur der Zeit beim 5er!

Fred128
24.10.2016, 00:10
Klasse. Hat Spaß gemacht das zu lesen. Weiter so. :-)

cristiano
24.10.2016, 09:40
Lieber Ulli,

das ist ja großartig. 29:18! Ich hab erst gedacht, ich les nicht richtig...

Die Veranstaltung setz ich für nächste Saison mal in meine Wettkampfplanung, das Am-Leben-Halten kleiner Volksläufe liegt mir auch sehr am Herzen.

Laufmuddi
24.10.2016, 10:14
Lieber Ulli,
herzliche Gratulation zu so einem tollen Ergebnis. Ich sehe eindeutig einen Positiv-Trend bei dir, bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht!

LG
Sandra

nachlangerpause
30.10.2016, 18:12
..uәllәʇsɯn ʇıәzɹɥn әıp ɹnu ɥɔop әʇlloʍ ɥɔı 'әssıәɥɔs :hihi:

Vielen Dank für alle Glückwünsche! Wie schön dass sich so viele von euch mit mir gefreut haben!


KW 42 - 33 Km

Di.........6K @ 722 , dabei ABC

Mi........ 5,5K @647 als Steigerungslauf

Fr.........10K @724

Sa.........5,5K @ 700 , dabei ABC und 5*300

So.........6K @ 700 , dabei 1K EB



Zu Erzählen gibt es diese Woche nicht viel. Ein wenig Ernüchterung nach dem für meine derzeitigen Verhältnisse ganz gut gelungenen 5er. Ich habe es in der vergangen Zeit oft geschafft, fünfmal pro Woche laufend unterwegs zu sein. Das vertrage ich aber nur mit diesen kurzen Strecken. Mit zunehmender Distanz brauche ich doch etwas mehr Erholung.So werde ich mich demnächst wohl wieder auf 3-4 Mal einpendeln
Meine Monats KM nähern sich so langsam wieder einem vernünftigen Umfang:

52561



Was mache ich nun beim 10er am Sonntag? In der vergangenen Woche war ich ja lahm unterwegs, die Kö-Lauf Zeit war 63:24. Klare Sache, eine sub 63:20 muss her ; ) Obschon im Training ja nichts drauf hindeutet, möchte ich das doch gerne am Sonntag beim Martinslauf versuchen. Ich denke ich werde @615 anlaufen, mal schauen ob und wie lange das klappt.

Viele Grüße

Ulli

nachlangerpause
06.11.2016, 21:02
KW 43 - 23 Km

Di.........8K @ 634 , dabei 4*1000 @ 618 614 610 603

Sa .........4K @ 657 dabei 1K @620 Test für den Fuss

So.........10K WETTKAMPF @607 = 61:12 plus 1K EL



Was für ein Wechselbad der Gefühle diese Woche....
Das Endergebnis vorab: Neue NHI PB von 61:12, bääääm....

Die IV am Dienstag waren gut gelungen, mein Ziel sub62:30 schien mir machbar. Mi dann geplante Pause. Hatte ich im letzten Beitrag von langsam sich einstellender Normalität und vernünftigen Monatsumfängen geschrieben? Sollte ich wohl nicht tun....Donnerstag früh wachte ich mit einem wirklich extrem schmerzhaften Fuss auf, Auftreten quasi unmöglich, die Praxisarbeit ausgerechnet am langen Donnerstag eine Qual, ebenso der Freitag. Erstmals orthopädische Probleme seit gut 18 Monaten, und das drei Tage vor dem 10er WK. An dem Nachmittag war ich dann bei einem Kollegen – im Grunde der einzige in der Gegend der so (gut) arbeitet wie ich :D Der hat mich ordentlich gequält, der Fuss war blockiert, tat Samstag dann prima weh, aber Auftreten ging wieder. Meine Startnummer habe ich dann bei Runners Point abgeholt und direkt den 25% Rabatt für den längst überfälligen Kauf von zwei Paar Laufschuhen genutzt. Ein kurze r Probelauf Samstagabend funktionierte gut.

Heute früh war soweit alles gut, zum Unterbacher See bin ich dann die 7K bis zur Startstelle mit dem Rad gefahren. Wieder mal ein bisschen wehmütig, denn früher war das eine beliebte Trainingsrunde, 7K zum See, 6K drumrum, 7K zurück. Am Treffpunkt fand sich nur Pastis ein, durchs Gewühl haben wir uns zu einem ruhigen Waldweg gekämpft, dabei noch meine junge Laufbekannte getroffen ( die auch ihr Ziel sub47 grandios erfüllt hat) dort dann noch Mike eingefangen und uns ein wenig eingelaufen. Für mich etwas wenig, aber es war nicht mehr viel Zeit bis zum Start. Eigentlich.... Denn auf dem Weg dorthin hörten wir, dass der Start sich um 15 Minuten verschieben würde. Wie in den Vorjahren zu viele Schnarchnasen die den Stau auf dem Anfahrtsweg nicht eingeplant hatten. Schön war, dass wir dadurch Lilly und Freund und A.B. noch getroffen haben, schlecht dass ich doch ziemlich aus der Spur war dadurch.

Irgendwann ging es dann aber los. Das Startfeld war in drei Blöcke aufgeteilt, ich glaube die meisten haben sich ganz gut aufgestellt.
Dadurch war immer genügend Platz, auch auf den ersten 2K wo es in den Vorjahren meist etwa eng war. Ich bin mal wieder sehr gleichmässig gelaufen, immer irgendwas um @610 rum, da der Fuss sich doch gut anfühlte. Vor zwei Jahren war das mein erster Hasenlauf für Lilly zur sub60, habe dabei Entertainer gespielt, erzählt, bin locker gelaufen. Heute natürlich ganz andere Vorzeichen, trotzdem waren mir unterwegs auf der Strecke immer wieder Erinnerungen sehr präsent, ich glaube 2/3 Mal musste ich laut lachen.... Interessant: Ab Km 4 bis 6 geht es vom See weg an der Straße entlang, ab da hat mich kein einziger Läufer mehr überholt !! Ich habe diesmal aber auch nur sehr wenige einsammeln können, eine Endbeschleunigung ist mir nicht gelungen. Ich denke das liegt an der geringen Vorbereitung in der Woche, dem etwas zu lange geratenen Probelauf noch am späten Samstagabend, und am Laufen am derzeitigen Limit. Macht nix, es ist eine neue NHI PB, die Zeit vom KÖ Lauf im September habe ich um gut 2 Minuten unterboten !

Insgesamt war die Strecke gut präpariert, alle KM schilder bis auf eins lt meiner Uhr korrekt. Auf dem Hinweg mit dem Rad hatte ich noch gesehen, wie Helfer das Laub auf dem Asphaltstück entlang der Straße zur Seite geschoben haben. Trotz der Vielzahl der Teilnehmer, gut 1200 für einen 10er ist schon viel, hat das alles sehr gut funktioniert. Organisiert wird der Lauf vom SfD ein Club mit extrem guten Läufern in ihren Reihen, die wissen, worauf es ankommt.

Im Ziel empfingen mich wieder sehr nett die anderen, Pastis ist ja auch ein tolles Rennen zur sub50 gelaufen. Warmer süßer Tee, ein arg kaltes Erdinger, und der berühmte Weckmann der lokalen Bäckerei Pass waren die weiteren Belohnungen. Mike habe wir leider nicht mehr gesehen, er lief eine tolle niedrige 47 habe ich gelesen

Wie geht’s nun weiter? Der Erftlauf am 19.11.ist traditionell der dritte Lauf meiner Herbstserie. Ich denke statt einen zügigen 5er zu laufen, hole ich mir lieber eine weiter PB beim sehr gemütlich 15er. Mal sehen.

Und wie immer: P&R hat für mich an WK Tagen eine ganz andere Bedeutung als für Autofahrer ….

Viele Grüße

Ulli

cristiano
06.11.2016, 21:42
Unglaublich, Ulli! Dann ist die sub60 ja für nächstes Jahr ein naheliegendes Ziel, denke ich.

Heute aber genießt du erstmal deinen Erfolg! Da hast du etliche aus unserem Lauftreff weit hinter dir gelassen.

Wenn man am Ende nicht mehr schneller werden kann, dann hat man wohl von Anfang an der perfekte Tempo getroffen.
:wink:

Rein instinktiv: Wenn ich du wäre, würde ich beim Erftlauf zu den 15 km tendieren. Länger ist immer gemütlicher...

nachlangerpause
06.11.2016, 21:46
Danke Cristiano. Es gibt ja auch noch den Neusser Lauf 10K am 31.12. .... :nick:

Ja ich tendiere auch zu gemütlichen 15 mit PB Garantie !

RunningPotatoe
06.11.2016, 22:14
Klasse, Ulli, herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung ! :daumen:

Es geht kontinuierlich aufwärts und ich glaube auch, dass die 60 min. bald fallen werden. Aber erstmal dem Fuß etwas Ruhe gönnen !

Biene77
06.11.2016, 22:18
Glückwunsch zur neuen PB nach Krankheit!

Lilly*
06.11.2016, 22:20
Jetzt darf ich das auch endlich mal sagen: Hase, ich bin verdammt stolz auf dich! Das heute war herausfordernder als jeder Hasenjob und anstrengender als alle Läufe mit mir je sein könnten! ;-) Ich sag ja immer: Harter Hund! Und heute konnte ich das live erleben! Werde mir ein Beispiel nehmen. Saugut gemacht!

Pastis
07.11.2016, 09:47
Einen sehr schönen Bericht hast du verfasst! Ich fand deine Leistung gestern echt beträchlich und habe mich riesig für dich gefreut!! Nächstes Mal fangen wir noch früher an zu jammern!! :hihi:

Catch-22
07.11.2016, 17:21
Super Ulli und danke für den tollen Bericht. :)
Den Erftlauf hatten wir auch in der engeren Wahl, jedoch wird es leider zeitlich nichts.

Isse
07.11.2016, 17:38
Das Endergebnis vorab: Neue NHI PB von 61:12, bääääm....



Und da isser wieder, unser bescheidener Ulli. Gratuliert mir nur fürs finishen mit unterirdischer Zeit und knallt gleichfalls die 61:12 PB nach HI hin. Eine PB, die noch dazu deutlich höher zu werten ist, als bei gesünderen Läufern. Eine Zeit, die viele nicht erreichen können, die deutlich weniger hinter sich haben als du. Hierbei sollte auch nicht deine Orthopädie vergessen werden, die gleichfalls im Mom. geschädigt ist. Ich bin froh und glücklich mit dir.

:respekt2::respekt2::respekt2: Doch, du kannst sehr stolz auf deinen Lauf sein und ich weiß ganz sicher, welche Anstrengung und welchen Kampf es erfordert, mit solch einer Herzgeschichte ein so wunderschönes Ergebnis zu erzielen.

Ich freue mich ganz doll mit dir. Sei lieb gegrüßt. Herzlichst Kerstin

Steffen42
07.11.2016, 18:03
Herzlichen Glückwunsch!
Wenn Du so weitermachst, bist Du beim Erftlauf mein Pacer! :D

nachlangerpause
13.11.2016, 13:50
Vielen Dank für alle lieben Kommentare und likes : )

Klar Steffen, ich laufe einfach die 10er Zeit dann beim 15er, das müsste doch für dich passen.....

Schade catch dass es bei euch nicht klappt, die Veranstaltung ist immer sehr nett!

Aber irgendwann treffen wir uns bestimmt auch mal : )


KW 44 - 23 Km

Di.........5K @ 712

Sa ........10K @ 714

So.........8,2 @ 643 = Brombeerrunde 70 HM



Erneut nur drei TE diese Woche, und das wird leider auch nächste Woche so sein. Auf meiner Brombeerrunde habe ich ohne das zu Planen eine neue NHI PB im Training erlaufen.

Völlig unschlüssig bin ich mit meiner Planung für den Erftlauf, bisher kann ich mich einfach nicht zwischen 5er und 15er entscheiden, blöde.....

15 ist im Grunde noch etwas zu viel, und ich müsste wirklich betont langsam laufen, Zielschluss ist nach 105 Minuten. Einfach um endlich mal wieder diese Distanz zu bewältigen. Obschon ich ja sehr gerne alleine laufe, würde da aber wohl die Gesellschaft hilfreich sein. Könnte ich aber auch im Training machen, und versuchen in Neuss die 5er Zeit nochmal zu verbessern.

Viele Grüße

Ulli

nachlangerpause
15.11.2016, 15:12
Die Entscheidung ist endlich gefallen: Ich habe mich doch für den 5er angemeldet.
Gemütliche 15K - das wird dann im Training Ende der nächsten Woche mal versucht

Mein Training heute unter live Erftlaufwetter Bedingungen 6° und Nieselregen:

Knapp 6K @ 632, dabei 3*1000 @ 557 551 554

Den immerhin 1000. Jahreskilometer im Jahr 1 nach HI habe ich mir für die kurze
Vorbereitung am Freitag aufgehoben

Beim Ostparklauf habe ich mit 29:18 die sub30 schon geknackt, mein Jahresziel also erreicht.
Entweder ich versuche da noch ein paar Sekunden schneller zu sein, oder mache nach ewiger Zeit
mal wieder den Hasen für Lilly zur sub35 . Immer diese Entscheidungen.... ; )

Pastis
15.11.2016, 15:22
1000km?! Glückwunsch, du Superhase! :):daumen:

RunningPotatoe
15.11.2016, 19:42
oder mache nach ewiger Zeit mal wieder den Hasen für Lilly zur sub35.

Was für ein Bild - zwei angeschossene, rekonvaleszente Hasen hoppeln gemeinsam in den Sonnenuntergang. :love: :D

Lilly*
15.11.2016, 21:17
Was für ein Bild - zwei angeschossene, rekonvaleszente Hasen hoppeln gemeinsam in den Sonnenuntergang. :love: :D

Ich lieg grad hier... :hihi::hihi::hihi:

Ma guckn, ob wir noch vor Sonnenuntergang ankommen... :zwinker4:

cristiano
16.11.2016, 11:00
Einerseits startet der Lauf ja recht früh. Andererseits geht auch die Sonne recht früh unter. Das könnte also eine enge Sache werden.
:zwinker2:

Jammerschade, dass ich keine Zeit hab, sonst hätte ich mich da bis zum bitteren Ende an die Strecke gestellt und euch angefeuert.

nachlangerpause
19.11.2016, 17:47
Immer diese Entscheidungen ....

Was macht man, wenn man sich bei der Entscheidung Hase zur sub 35 (Lillys Zeitwunsch) und Lauf zur eigenen PB absolut nicht entscheiden kann? Richtig, einfach beides...

Das Ergebnis wieder vorab. Neue NHI PB auf 5K 28:56, yessssssss !

Im Vorfeld das hin und her ob 15 oder 5 hatte sich ja als Entscheidung zum 5er ergeben. Lilly wollte sub35 laufen :hihi:, und ich eine neue PB , also sub 29:18 vom Ostparklauf.Vor Ort habe ich mindestens zehnmal nachgefragt, ob ich nun als Hase engagiert war oder nicht. Mir war nämlich statt gemütlichem 15er oder schnellem 5er mehr nach gemütlichem 5er :peinlich:. Die perfekte Kombination. Lilly hat aber ständig verneint – ob es daran lag, dass ich ihr eine sub30 vorausgesagt hatte? So habe ich mir im Stillen vorgenommen, sie trotzdem schön zu Begleiten und vielleicht durch eine sehr regelmässige pace meiner Vorhersage eine Chance zu geben.

Vom Start weg liefen wir gemeinsam – burny haben wir nur kurz an der Startlinie von hinten gesehen, auch Drinchen spurtete vehement los und ward nicht mehr gesehen – mein Plan funktionierte also gut. Die ersten beiden Km gingen in 543 und 543 weg. Wenn ich was kann dann bremsen ( das hat bestimmt einen späteren Einbuch verhindert) und schön gleichmässig laufen. Irgendwo im Waldstück kam auf K3 ( @550) die Abzweigung, bei der die 5er vor zwei Jahren fehlgeleitet wurden, diesmal ging alles glatt. Mehr als die Hälfte geschafft – so ein 5er ist schon was nettes. Wie von mir eingeschätzt konnte Lilly die pace gut mitgehen – obschon wir beide mal wieder im Chor schnauften. Wie war das noch mal mit der Audioaufzeichung die wir mal geplant hatten.... Auf K4 ( @ 547) musste ich sie noch dezent zurückhalten, ab dieser Marke habe ich sie dann freigelassen. Ich kann derzeit noch keine EB herauskitzeln, habe aber gemerkt dass bei ihr da noch Reserven waren. So ging mein letzter K @ 539 moderat weiter, plus dann ein paar Sekunden Überhang weil meine Uhr etwas mehr als 5K ergab, lief ich mit NHI PB 28:56 doch recht geschafft, aber auch recht zufrieden durchs Ziel. Sandrina mit einer tollen sub27 und Lilly noch in Sichtweite mit 28:36. Haben wir alle drei toll gemacht finde ich.

Wie immer beim Erftlauf war der Kirschstreusel natürlich schon aus, dafür gab es aber noch die Variante KirschRiemchen, auch keine schlechte Belohnung.
Den Start des 15er haben wir uns vor der Heimfahrt noch kurz angeschaut, und Steffen ein wenig zugebrüllt. Ich war froh, heute die richtige Entscheidung gefällt zu haben.

An Christophs und Christians Kommentare hier im Faden mussten wir übrigens beide denken heute auf dem letzten Kilometer !

Was esse und trinke ich bloß heute Abend ?

Immer diese Entscheidungen …..

RunningPotatoe
19.11.2016, 17:54
Ja seid ihr den des Wahnsinns fette Beute ? Oder verarscht ihr uns nur mit Eurer Vorfeld-Panikmache, nur um dann am Tag X umso heftiger aufzutrumpfen ?

Auf jeden Fall ganz großes Kino, was ihr da abgeliefert habt. Herzlichen Glückwunsch !:pokal:

Catch-22
19.11.2016, 18:03
Wie geil ist das denn?! Ihr habt es so richtig krachen lassen :daumen:
Gratulation an den flotten Dreier :party::party2::pokal:

Steffen42
19.11.2016, 18:08
Super, Ulli!!!! Und danke fürs Anfeuern!

Fred128
19.11.2016, 18:41
Klasse. :daumen:

Leissprecher
19.11.2016, 19:03
Hallo

:daumen::pokal::daumen:

Den habt ihr euch erlaufen.

Alles alles Gute weiterhin.

Gruss Stefan

nachlangerpause
19.11.2016, 19:32
Danke danke danke : )

Christoph, bei mir war es ja die angekündigte bzw erhoffte PB Verbesserung. Um 22 Sekunden, naja....

Und Lilly konnte ich bisher definitiv immer besser einschätzen als sie sich selbst, insofern also keine gezielte Vorfeld-Panikmache....

Hier noch ein Foto des erfolgreichenTriumvirates - in diesem Fall eindeutig nicht abgeleitet von tres viri :wink: :

53423

Pastis
19.11.2016, 21:24
Herzlichen Glückwunsch!!! Lilly ist halt ein Tiefstapler und du hast alles richtig gemacht :daumen:

Ich hoffe, dass die wohlverdiente Pizza wieder gemundet hat :)

michi1976
19.11.2016, 21:43
Total klasse. Herzlichen Glückwunsch.

Isse
19.11.2016, 22:02
Das Ergebnis wieder vorab. Neue NHI PB auf 5K 28:56, yessssssss !..

Abeeer, Respekt! :daumen: Herzlichsten Glückwunsch zur NHI PB, lieber Ulli. Fantastisch, wie du nach deinem Ereignis wieder da bist. Ich freue mich unheimlich, für beide von euch. Klasse Lilly und Ulli. :daumen:




Was esse und trinke ich bloß heute Abend ?
…..

Lass mich raten, Pizza und Rotwein. :zwinker2: Wohlverdient. LG

Lilly*
20.11.2016, 05:05
Boah Hase!!! :umarm::giveme5:

Das lief ja gestern wie in "alten" Zeiten! :daumen:

Gllückwunsch zur NHI PB und ja, letztendlich war es dann doch ein Hasenjob.
Durch dein "neues Läuferleben" kannst du jetzt selber wieder PBs sammeln, so wollte ich dich da nicht aufhalten, indem du für mich Hase spielen musst. Daher hatte ich 10x verneint. Mein Plan war, einfach an dir dranzubleiben, solange ich kann. So kannst du ganz auf eigene Rechnung laufen und ziehst mich dennoch. :D
Dass das so klappt, damit hätte ich NIEMALS gerechnet!!! Aber stimmt schon, du konntest mich schon immer besser einschätzen als ich mich selbst. :D :daumen:

Zu Christophs Spruch mit den rekonvaleszenten Hasen.... Wir atmeten beide recht hörbar vor uns hin (die ganzen Leute ,die wir eingesammelt haben, vor allem auf dem letzten km schnauften allerdings viel ärger) und ich musste den gesamten Lauf lang immer an diesen Spruch denken, neben Hase herhoppelnd und mich echt zusammenreißen! Ich gluckste fast die gesamte Strecke innerlich vor mich hin..und dabei soll man dann noch ruhig atmen.. :hihi:

Auf jeden Fall ein wunderbarer Tag voller Überraschungen! Einziger Wehrmutstropfen: Kein Regen. Aber dieser Umstand war doch sehr leicht zu verkraften. :nick:

nachlangerpause
20.11.2016, 13:03
Boah, wie seid ihr denn bloß drauf gekommen, dass es Pizza und Rotwein gab....:wink:

Nochmals danke für die vielen Glückwünsche und Mitfreude, sehr lieb !


Ja Lilly, fast wie in alten Zeiten. Das Entertainment Programm konnte ich allerdings nicht bieten, weil ich ja selbst kämpfen musste. Auf 10 dann demnächst nochmal die sub60, und dann wird der Hasenjob schon wieder vorbei sein, du wirst deine alten Tempobereiche viel schneller wieder erreichen, glaube mir.
Hat vielleicht noch jemand Verwendung für einen allein hoppelnden Hasen :D ?
Aber die Distanzverlängerung im Training gehen wir ja dann zumindest gemeinsam an.

Hier noch die Zahlen der Woche:

KW 45 - 20 Km

Di.........5,5K @ 632, dabei 3*1000@557 551 554

Fr.........4 K @ 635, dabei 1K @ 554

Sa .......5K WETTKAMPF @547 = 28:56 plus 1,5 Einlaufen

So.........4K @ 722

cappucino15
20.11.2016, 16:01
Ja, ich, ich !!!! Wenn ich denn jemals wieder in Wettkampfform kommen sollte....Spaß macht es ja aber es fällt mir soooo schwer...

planar
20.11.2016, 16:09
Schön zu lesen, das es Stück für Stück vorwärts geht. Glückwunsch

RunningPotatoe
20.11.2016, 16:21
Christoph, bei mir war es ja die angekündigte bzw erhoffte PB Verbesserung. Um 22 Sekunden, naja....

[...]

Hier noch ein Foto des erfolgreichenTriumvirates - in diesem Fall eindeutig nicht abgeleitet von tres viri :wink: :

53423



Also, Ulli ... mit der Startnummer könnte ich auch PB. Aber sag mal, steht sowas nicht neuerdings auf der Liste der verbotenen Dopingsubstanzen ? :D

Laufmuddi
20.11.2016, 17:25
Lieber Ulli, auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch zur neuen PB! Ich freue mich wirklich sehr für dich und Pizza und Rotwein hast du dir wirklich verdient!