PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ambit2 vs. Ambit3



Pinke_Socke
13.11.2015, 13:31
Hallo zusammen! :winken:
Ich habe mal wieder eine Spezi-Frage, zu der ich bisher keine Antwort hier gefunden habe (vielleicht bin ich auch bloß zu doof zum Suchen).
Ich möchte mir gern dieses Jahr eine neue Laufuhr zulegen. Bisher laufe ich mit dem ausgemusterten FR60 meines Freundes + Laufsensor am Fuß. Allerdings möchte ich zum Einen echt mal eine Uhr, die wirklich mir gehört, zum Anderen stehen der Laufsensor und ich in letzter Zeit absolut auf dem Kriegsfuß miteinander. Ich kalibiriere ständig neu und trotzdem passt die Messung nicht, vor allem beim Schuhwechsel. Deswegen möchte ich gern etwas mit GPS haben. Ja, ich weiss. Brauchen tut man das nicht, ich möchte aber.
Weil ich von Garmins GPS-Uhren nicht so ganz viel Tolles gehört habe, habe ich mich bei Suunto umgesehen und jetzt die Ambit2 und Ambit3 ins Auge gefasst. Die Frage ist jetzt: Gibt es da einen signifikanten Unterschied, der die 20 Euro mehr, die ich für die Ambit3 hinlegen müsste, rechtfertigt? Dass es eine Art Smart Watch-Feature gibt, habe ich gesehen, allerdings brauche ich das nicht. Wenn ich laufe, laufe ich, da interessieren mich eingehende Anrufe oder Nachrichten nicht. Desweiteren wird damit geworben, dass die Ambit3 ein integriertes Navi hat, aber das hat die Ambit2 doch auch, oder nicht? Gut wäre das schon, mir passiert es nämlich gern mal, dass ich im Tran ein wenig zu weit in eine Richtung laufe und dann gern den kürzesten Rückweg wüsste, ohne mein Handy nutzen zu müssen. :peinlich:
Kann die Ambit3 sonst noch was, was die Zweierversion nicht hat? Besseres GPS, benutzerfreundlicher, etc.?
Vielen Dank im Voraus,
die Socke

Edit gibt's auch noch: Wenn ihr von beiden Uhren nichts haltet, hättet ihr eine Alternative für mich? Im Endeffekt möchte ich folgende Funktionen: GPS, Herzfrequenzmessung (wäre nett, ist aber kein Muss), planbares Training (Intervalle etc), Geschwindigkeitsalarm (ich renne gerne zu schnell los), benutzerfreundliche Oberfläche, Auswertung am PC möglich. Mehr brauche (und will) ich nicht. Ach ja, schnellster Weg zurück zum Start wäre nett.

fiveten
14.11.2015, 10:16
Hi Socke...ich hab außer einem Schuh-Spleen (leider) auch einen Uhrenknall und kann dir zumindest ein bißchen was über die beiden Suunto's sagen.
Zu einem musst du bei den Tickern mal zwischen den Peak/Sport-Varianten bei der Ambit3 und zum anderen zwischen den Run/S/Normal-Varianten bei der Ambit 2 unterscheiden. Dadurch ergeben sich auch größere Preisdifferenzen als die von dir angeführten 20€.
Prinzipiell erfüllen alle Varianten die Anforderung der meisten (Freizeit)-Läufer, aber es gibt teilweise große Abweichungen bei der Featureliste. Die S/Run und Sport-Ableger haben eine deutlich reduzierte Akkulaufzeit, die mit rund 8-10 Std zwar nicht übel, aber für manche Ultra-Spezis zu wenig ist.
Marginaler Unterschied zwischen den 2er und 3er Ambit-Serien ist das SmartWatch-Gedöns (braucht man nicht wirklich). Was wirklich gut an der Ambit 3 ist, ist der Datenaustausch per Bluetooth (sofern man ein Handy hat, dass mit der App kompatibel ist) - das ist auch mittlerweile Standard und ich würde das nicht mehr missen wollen. Als großen Nachteil bei den Suunto's hab ich immer die Abhängigkeit von der Online-Plattform empfunden. Man hat einfach zu wenig Konfigurationsmöglichkeiten auf der Uhr. Und für jede Einstellungsänderung den Rechner anzuschmeißen, nervt auf die Dauer einfach nur. Viele Funktionen werden allerdings nach und nach in die App ausgelagert.
Meine Empfehlung: wenn du keine Ultras läufst reicht die Ambit 3 Sport locker. Die Ambit 2 würde ich nicht mehr nehmen - zu alt und dafür einfach noch zu teuer.
GPS halte ich bei den Sunnto's für eines des besten am Markt - da unterscheiden sich die Versionen gefühlt nicht. Evt. Nachteil für zarte Frauenhandgelenke - die Ambit3/Ambit 2 ist sehr klobig und hat ein starres Armband. Die Ambit 3 Sport baut deutlich flacher und hat das angenehmere Armband. Aber GPS-Uhren sind nicht gerade für grazile Aufmachung bekannt.
Zum Thema "Track-Back" - nett, aber es wird über den kürzesten Weg zurückgeführt, d.h., nie so du gelaufen bist, sondern Luftlinie. Kann mitunter auch zum Problem werden..

Meine Alternative aus eigener Erfahrung: Forerunner 225 (mittlerweile: 235), Polar V800, Fenix 3 - mit allen bekannten Stärken und Schwächen