PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auf zu alten Ufern...



Sommerregen
17.11.2015, 14:26
Hallo!

Ich bin es, Sommerregen, vielleicht erinnern sich noch ein paar Forenmitglieder an mich, ich war vor ein paar Jahren sehr aktiv hier und hatte mit Keks2010 und PinaColada89 einen Faden für die langsameren Mädels. Ich bin zehn Jahre lang 50km und mehr in der Woche gelaufen, keine Anfängerin und mittlerweile laufe ich auch viel effizienter als früher, bin außerdem noch etwas leichter geworden.

Lange habe ich hier nicht mehr geschrieben, das Leben ist in der Tat dazwischen gekommen, mit Abschluss des Studiums, erste Arbeitsstelle, Kind... Aber jetzt möchte ich endlich wieder loslegen. Und zwar ist mein Ziel für 2016 auf der 5 und 10km Strecke wieder in die Nähe meiner alten Bestzeiten zu kommen. Ich habe lange nicht mehr soviel Zeit wie früher und werde also versuchen mit deutlich weniger Wochenkilometern eine Sub22 auf 5km und eine Sub46 auf 10km zu erreichen.

Ich trainiere seit August (da ist meine Tochter vier Monate alt geworden) wieder regelmäßig mit 20-30 Wochenkilometern und möchte dies auf etwa 40-50 Wochenkilometer ausbauen. Davon laufe ich 2-3 Einheiten notgedrungen auf dem Laufband, da die Kleine nicht im Kinderwagen sitzt, sodass wir auch keinen Babyjogger haben.

Letzte Woche bin ich bei der Winterlaufserie in Bramfeld das erste Mal seit 1,5 Jahren wieder einen Wettkampf gelaufen, 5km in 24:24, gar keine üble Zeit für die "Vorbereitung", die darin bestand, überhaupt mal wieder zu laufen. Wobei ich auch grandiose 2x Intervalle gelaufen bin und auch mal versucht habe etwas schneller zu laufen. :wink:

Ich plane am 20.3. meinen nächsten Wettkampf zu bestreiten und möchte dort die 10km sub49, besser noch sub48 laufen.

Liebe Grüße, eure Sommerregen!

Steffen42
17.11.2015, 19:23
Kann mich gut erinnern! Willkommen zurück und Glückwunsch zum Nachwuchs! :daumen:

Unmoegliche
17.11.2015, 22:05
Willkommen zurück und alles Gute beim Verfolgen deiner Ziele!!!

D-Bus
17.11.2015, 23:53
Willkommen zurück!


Lange habe ich hier nicht mehr geschrieben, das Leben ist in der Tat dazwischen gekommen, mit Abschluss des Studiums, erste Arbeitsstelle, Kind...

Aufregende Zeit!


Aber jetzt möchte ich endlich wieder loslegen. Und zwar ist mein Ziel für 2016 auf der 5 und 10km Strecke wieder in die Nähe meiner alten Bestzeiten zu kommen. Ich habe lange nicht mehr soviel Zeit wie früher und werde also versuchen mit deutlich weniger Wochenkilometern eine Sub22 auf 5km und eine Sub46 auf 10km zu erreichen.

Was ist denn eigentlich damals aus deinem 5k-PB-Versuch geworden?

Antracis
18.11.2015, 08:36
Na dann hau mal rein. :)

Mein erster 5er bei meinem Wiedereinstieg war übrigens etwas langsamer. :D

Sommerregen
18.11.2015, 09:03
Danke!

@D-Bus
Ich habe dann nicht mehr spezifisch auf 5km trainiert. Bin bei einem Vereinssportfest dann noch mal irgendwie 22:23 gelaufen, aber das war so nach der Arbeit bei 30°C und nicht mein Tag. Das geht eindeutig besser.

@Anti
Echt? Na ja, dafür bist du jetzt schnell und dir liegen die langen Sachen auch besser. :-)

So, zum Training - ich bin Montag 5 schnellere Kilometer auf dem Laufband gelaufen, war dann so 5:25min/km, länger hat das Töchterlein nicht geschlafen. Gestern habe ich eine halbe Stunde Stabi/Kraft gemacht, das bringt mir extrem viel. Früher habe ich sehr viel Energie verschwendet, da ich mit dem Oberkörper so sehr gewackelt habe, das mache ich jetzt weniger. Und heute stehen noch mal 5-6km an, wollte 3 oder 4 800er laufen, die dann eher so in 4:40min/km.

Mein genereller Plan ist es, erstmal wirklich jede Woche 4-5x zu laufen, wenn auch nur kurz und so auf erstmal 35km in der Woche zu kommen. Am Wochenende laufe ich hier hügelig und länger und unter der Woche gehe ich aufs Laufband. Ich versuche mich erstmal so grob daran zu halten, dass ich:
1xIntervalle
1xTDL, oder längere Intervalle laufe
1-2x locker unterwegs bin
und einmal "lange" mit Endbeschleunigung laufe.

Lange bedeutet für mich erstmal so 10km, was ich im Laufe des Winters auf 15km ausbauen möchte, sodass ich auch einmal in der Woche eine geeignete Distanz laufe, um auch mal einen 10km Wettkampf zu laufen.

:-)

LG!

Antracis
18.11.2015, 11:22
@Anti
Echt? Na ja, dafür bist du jetzt schnell und dir liegen die langen Sachen auch besser. :-)

Ja, war in einer 5 x 5km Staffel und handgestoppt ca. 27min...da hatte ich aber wirklich 10km mehr und bin nur 1-2 mal die Woche gelaufen 40-60min. Der 10er 3 Monate später ging in 47 min weg. Wenn ich also irgendeine Begabung beim Laufen habe, ist es sicher nicht der Speed. :D



Gestern habe ich eine halbe Stunde Stabi/Kraft gemacht, das bringt mir extrem viel. Früher habe ich sehr viel Energie verschwendet, da ich mit dem Oberkörper so sehr gewackelt habe, das mache ich jetzt weniger.

+ 1 :daumen:

Ich merke auch jetzt gerade wieder, wie sehr ich von Krafttraining + Stabi profitiere. Alles geht leichter und ich bin weniger verletzungsanfällig. Da können sich aus meiner Sicht viele Läufer einiges bei den Triathleten abschauen.


Schön, dass wir uns jetzt auch hier virtuell über den Weg laufen. :)

Sommerregen
18.11.2015, 14:35
. Wenn ich also irgendeine Begabung beim Laufen habe, ist es sicher nicht der Speed.


Nee, dir liegen doch die langen Kanten besser. Wobei du nach der Sub3 mal auf die 10km spezifisch trainieren könntest, ich spekuliere dann auf die 38:xx. Ich glaube, dass das auch echt Kopfsache ist, denn 10km sind eine richtig harte Distanz, du bist da eben auch total am Limit. Bei mir ist da immer der Magen der limitierende Faktor.

Ja, ich habe ja nach der Schwangerschaft notgedrungen viel Rückbildungsgymnastik gemacht, und jetzt sind meine Bauchmuskeln stärker als sie es je waren. ;-) Gerade die schrägen Bauchmuskeln stabilisieren da doch ganz gut.

Ja, freut mich auch, dich hier zu lesen. :-)