PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dem inneren Schweinehund davon laufen!!!



bussikatzl
27.11.2015, 21:43
Hallo ihr Lieben,

lese schon seit längerem hier mit im Forum und habe auch schon länger den Gedanken eines halben Marathons im Kopf und nun ist es endlich so weit. Aber zuerst einmal ein wenig zu meinem Läufer Leben.

Angefangen zu laufen habe ich 2014 so richtig.. dann an einem 9km, einem 10km und einem 6km Lauf teilgenommen und bei allen auch relativ gut abgeschnitten. So wie das Leben einem spielt gab es danach erst einmal wieder eine Pause.
Heuer im Februar habe ich mich mit dem Umzug in die USA dazu entschieden endlich wieder meinen Hintern in Bewebung zu setzen und somit kam eines zum anderen und ich gehöre wieder zu den regelmäßigen Läufern.

Habe Heuer auch schon einige 5km Läufe hinter mich gebracht, wobei ich hier immer Zeiten zwischen 29 min und 32 min laufe. Leider musste ich im Herbst Verkühlungsbedingt eine Pause von 3 Wochen einlegen (dummer Husten) und seit dieser Woche darf und kann ich endlich wieder laufen. Da der Gedanke von einem Halb Marathon schon seit längerem in meinem Kopf sitzt und nachdem mich ein Freund gefragt hat ob ich gemeinsam mit ihm einen dieser Laufen möchte habe ich mich gleich für 2 angemeldet :D
Naja so wie es nun einmal ist habe ich noch genau 20 Wochen bis zum ersten und ich bin Momentan einfach nur nervös.

Nachdem ich mich mit einem guten Freund von zu Hause unterhalten habe, habe ich mir einen Trainingsplan gemeinsam mit ihm zusammen gestellt und dieser sieht so aus. Ich mache jeweils 2 Wochen lange den selben Plan.

MO: Langsamer Dauerlauf + Läufer Yoga
MI: Krafttraining Beine
DI: Intervalle + Krafttraining Arme und Bauch
DO: Ruhetag
FR: Krafttraining Ganzkörper
SA: Langer Lauf
SO: Easy Crosstrain (andere Ausdauereinheit wie Schwimmen, Walken, Radfahren, Wandern)

Anfangen werde ich mit 10-15 Meilen die Woche und Höhepunkt werden es 22 - 28 Meilen die Woche sein. Ab Woche 10 kommt dann am Freitag ein kurzer intensiver Berglauf dazu. Ich hab so ähnlich schon einmal trainiert und damit sehr gute Erfolge gehabt. Hab mich ausgeglichen gefühlt und stark. Hatte dabei auch keine Ermüdungserscheinungen :) Dass kommt wahrscheinlich auch davon, dass seit dem ich 14 Jahre alt war immer in der Gastronomie tätig und sobald ich alt genug war, war ich auf Saison arbeiten, wo ich an schlechten Tagen 10km und an guten Tagen 20km am Schrittzähler hatte und dann entweder vor oder nach meiner Schicht mein Krafttraining absolviert habe.

Natürlich weis ich nicht alles besser und bin für Vorschläge und Hinweise immer offen :)

Im Grunde erstelle ich das Tagebuch um mich bei Fragen an euch wenden zu können und um Unterstützung zu bekommen.