PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hooka Speedgoat



americo
06.12.2015, 10:35
Optisch in blau ein echter Hingucker, vom Laufgefühl her für mich eine 1*, ansonsten leider meiner Ansicht nach zum Großteil am Thema vorbei.

Der Speedgoat hat eine traumhaft griffige Vibram Sohle, egal ob auf Schotter/Kies, Asphalt, Rasen, Lehm, Waldboden bei "Nässe", leichtem Schnee (zu mehr hatte ich bisher keine Gelegenheit), der Hooka klebt am Untergrund ich hatte auch nie annähernd das Gefühl zu rutschen.

Das Laufgefühl ist für mich als Freizeitläufer ohne Wettkampfambitionen ein absoluter Traum.

Vom Gefühl her etwas straffer als beim Clifton, aber immer noch extrem gut dämpfend ohne schwammig zu wirken, eine Wohltat für meine Füße.
Meine Fersenprobleme werden je länger der Lauf dauert weniger, ich fürhle mich rundum wohl damit, wenn da für mich nur nicht das große Manko wäre.

Der Speedgoat ist ein leichter "Schönwetterschuh"- sofern man nur trockenes Wetter als schön empfindet.

So gut wie kein Schutz vor Nässe, relativ dünnes Obermaterial, auch nicht annähernd Wasserabweisend.
Bei trockener Kälte kein Problem, etwas dickere Socken und "es läuft", aber sobald Nässe und Feuchtigkeit ins Spiel kommen dringt Wasser wie in eine Sandale.

Was im Sommer bei 20 Grad + evtl. auch kein Problem ist, sofern man nasse Füße und Schuhe mag, im Herbst und im Winter leider nicht so angenehm.

Ob der Speedgoat als Trailschuh durchgeht darf aufgrund der fehlenden Schutzwirkung für Zehen auch etwas bezweifelt werden.

Aber zumindest am Obermaterial sollte Hooka dringend etwas ändern, den Schuh evtl. in einer Gore Tex Version anbieten, dann hätte ich für mich und auch viele komfortliebende Läufer sicher einen Traumschuh gefunden.