PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Veranstaltungen, Rennen und Events 2016



frog'n'roll
31.01.2016, 22:26
Hallo,

da es bisher nur den alten Faden aus 2015 gibt, fange ich einmal ganz bescheiden mit 2016 an:

05.06.2016: Europamarathon Görlitz/ (www.europamarathon.de/)
Eine schöne Strecke in einer schönen Stadt! Leider gibt es dieses Mal für uns nur die Halbmarathon-Strecke. Möglicherweise waren es in den letzten Jahren zuwenig Rollerfahrer über die Gesamtdistanz. Strengen wir uns an, dass uns nicht auch noch der Halbmarathon verloren geht!

Gruß, Steffen

GregorPB
01.02.2016, 08:47
21.05.2016 Eurocup Niederlande in Twente
04.06.2016 Eurocup Tschechien in Prag
14.08.2016 Kick The Ring bei Salzburg, 42 km

Die Terminüberschneidung Eurocup mit Görlitz ist wieder ein Klassiker.

JANDE
01.02.2016, 10:20
Die Größte Event 2016 !!!


42929

MrVeloC
01.02.2016, 13:10
Man sieht es :nick:

Da noch unklar ist wie viele Straßenrennen wir zusammen bekommen?

September 2016: Lembergrace in Poppenweiler und gleichzeitig Deutsche Crossmeisterschaft (Termin wie immer noch offen da die Genehmigung noch aussteht)!

Oktober (22. und 23.): Mush Cup NRW auf der Motocrosstrecke in Hürtgenwald (wie auch in 2015 2 Rennen)!

Alle 3 Crossrennen würde ich gerne zu einem Crosscup zusammenfassen!

1. Mai Velotour Eschborn (da sind wir auch wieder eingeladen)

Alles andere offener denn je :noidea:

Da ist dieses Jahr eure Unterstützung gefragt!!!

GregorPB
01.02.2016, 13:27
Sollen wir noch ein DTC Rennen in Finsterau machen ?

MrVeloC
01.02.2016, 13:48
Sollen wir noch ein DTC Rennen in Finsterau machen ?

Frage ist ob sich das Risiko lohnt?

schlichtfraeser
01.02.2016, 17:55
Moin,

erst mal vorweg: Ich finde ihr macht einen tollen Job beim DTRV. Alle.
Ich respektiere was Ihr entscheidet, weiß aber auch, das es mehr als schwierig ist.
Ich würde mich auch gerne mehr einbringen, jedoch bin ich mit einem eigenem Betrieb und einem Führungsposten bei der freiwilligen Feuerwehr zeitlich gut bedient :nick:.

Nun zu einem Eurocup in Finsterau:
Ich fand es dort mehr als gelungen. Super Strecke, technisch anspruchsvoll. Tolle Landschaft:daumen:.
Wenn dort wieder ein Rennen geplant ist, wäre ich dabei. Trotz fast 800Km Anfahrt.....:zwinker5:
Zudem war die Unterstützung durch den örtlichen Verein doch super, oder?

Vielleicht kriegen wir bis dahin auch ein paar Neue mit in die Rennszene geschnackt.
Ich habe Kontakt zu einem Rollerfahrer, der in Finsterau das erste mal war, der kommt bestimmt wieder.

Ich denke man sollte auch herausstellen, das die "Rennszene" nicht vergleichbar mit der jetzigen Radrennszene ist.
Es ist eher eine große internationale Familie. Im Mittelpunkt steht der Kontakt zu anderen und der Wissensaustausch.
Sicherlich gibt es auch definitiv harte Fights, mit sich selber oder anderen. Aber die Mischung ist schon cool:).

Gruß,
Tobi, der bestimmt in Zukunft keine Zusatzgewichte mitnimmt.....:tocktock:

frog'n'roll
02.02.2016, 20:51
Guten Abend!


Die Terminüberschneidung Eurocup mit Görlitz ist wieder ein Klassiker.

Um das zu vermeiden stelle ich hier einmal folgende Fragen in den Raum:
Welche Lauf- oder Radsportveranstalter bieten momentan uns Tretroller-Fahrern die Möglichkeit, bei Ihren Veranstaltungen mitzumachen? Und welche davon bieten sogar eine echte eigene Wertung für uns nebst Siegerehrung? Sicher bleiben da gar nicht so viele übrig. Und: Diese Veranstaltungen haben zumeist fixe Termine (1. Wochenende im Juni usw.).

Da es offensichtlich schwer ist, eigene Rennen auf die Beine zu stellen, sollten wir vielleicht noch mehr solche Angebote nutzen. Nicht nur als Teilnehmer mit dem Tretroller, sondern auch als DTRV. Sicher gibt es im Rahmen der Cups Probleme, da sicher ein Rennen nicht genügt. Bei einigen Veranstaltungen gibt es am Vortrag auch schon kleinere Geschichten, vielleicht lässt sich da auch ein Roller-Sprint oder ähnliches einbauen?

Besteht die Möglichkeit, regelmäßige Termine bei der Planung des EC zu berücksichtigen?

Mit meinen Fragen und Gedanken möchte ich nicht die Arbeit des DTRV kritisieren, ich weiß, was Ehrenamt bedeuten kann, vor allem auch hinsichtlich des Zeit- und Organisationsaufwandes (und der Ergebnisse...).

Gruß, Steffen

peterdestepper
02.02.2016, 21:17
Hallo Tretroller Freunde,

Wir , Step Team Twente organisieren ein kleines Cross Zeitfahren.
Hier mal das Facebook Event .

https://www.facebook.com/events/1093740794010593/

Stepteam Twente – Cross wedstrijd & Toertocht Stepteam Twente 2016 (http://www.stepteamtwente.nl/home/bericht/cross-wedstrijd-toertocht-stepteam-twente-2016/)



Datum : 20 - 2 - 2016 in Oldenzaal (NL )

Wir starten ab 11.00 h und die Strecke ist 6,5 km lang.

Ab 13.00 h fahren wir eine Crosstour so um die 30 km , wobei wir sogar ueber einen Berg fahren den Tankenberg 86 m hoch ja dass gibts bei uns.

Also habt Ihr Zeit und mal Lust auf ein kleines Rennen, Ihr seit alle Herzlich wilkommen mit zu fahren.

Mit Freundlichen Grussen,


Peter(destepper)Groeneveld

jenss
08.02.2016, 23:07
Die Cyclassics in Hamburg sind am 21. August. Seit 2016 sind beim Block "Hamburg Ride" keine 23 km/h Mindestschnitt mehr auf der 55 km-Strecke erforderlich, sondern nur noch 19 km/h. Daher hoffe ich, dass es einige mehr werden, die sich anmelden als 2015. Da war es ganz toll, vor sehr vielen Zuschauern zu fahren :).
Anmeldung (http://www.hamburg-cyclassics.de/index.php/de/teilnehmer/anmeldung)
j.

drlo
10.02.2016, 00:07
Cyclassics 2016:daumen:

jodi2
17.02.2016, 16:49
Was ist mit Langenfeld?

Nochmal (hatte es vor einigen Jahren schonmal erwähnt) ein paar Empfehlungen zur nationalen Eventplanung:

- IKSA Eurocups oder EM/WM gehen immer vor, sollten auch bei uns gepusht werden und auch wenn weit weg/wenig Starter von uns. Andere Events oder Rennen an diesem Tag sind den Ländern nicht komplett verboten, sollten aber untergeordnet oder z.B. regional sein. Eine regionale Tour eines Clubs oder auch ein regionales Rennen (und das ist auch Görlitz zunächst einmal) sind also möglich (wir können einem Veranstalter auch schlecht verbieten, Roller starten zu lassen). Aber einen offiziellen höheren nationalen Status wie DM oder DTC oder auch DTRV Jahrshauptversammlung darf der Event dann nicht haben.

- Generell sind bei uns seit einigen Jahren nicht die Events das Hauptproblem, sondern die Zahl der Aktiven/der Starter pro Event. Immer mehr Rennen an immer mehr und weiter entfernten Orten bringen nur begrenzt etwas. Wenn es dem Veranstalter egal ist, ob 2 oder 20 oder 200 Roller kommen, ok, aber viele Veranstalter vergrault man sich schnell, wenn man ihnen wer weiß was verspricht und dann kommen nur 5 Hanseln, dann waren Roller evtl. zum letzten mal dabei oder man macht evtl. dickes Minus.
Außerdem besteht die Gefahr, dass sich zu viele Events gegenseitig Teilnehmern abziehen. Sprich, besser 5 Events mit je 20-30 Startern als ganz viele Events, aber immer nur 2-5 Roller.

- Für eine größere Teilnehmerzahl spielen mehrere Faktoren ein Rolle: Datum (Jahreszeit, andere Events parallel oder sehr kurz davor/danach), Wochentag (am besten natürlich Sa/So/Feiertag), Ort/Lage (Flensburg wird wenig Bayern und Garmisch wenig Nordlichter anlocken...), Dauer/Länge/Rennanzahl (für ein einziges 5km Rennen fährt keiner durch die halbe Republik), Startgeld u.a. Und bei mehrtägigen Events sollte man was für die ganze Familie/alle Altersgruppen bieten


>Besteht die Möglichkeit, regelmäßige Termine bei der Planung des EC zu berücksichtigen?

Das erfolgt soweit möglich und sinnvoll. Wenn wir selber ausrichten, wird das natürlich berücksichtigt, aber bei Eurocups (nicht "EC", das ist international eine EM) anderer Länder geht das nur eingeschränkt. Zwischen sich rel. nah stehenden Ländern wie D und NED wird ein bißchen mehr an die bekannten Termine des anderen gedacht, aber wenn Tschechien oder Estland einen Eurocup machen, werden sie kaum an unsere nationalen Termine denken und umgekehrt. In der Regel gibt ein ausrichtendes IKSA Land gegen Jahresende den anderen einen Ort und wenn möglich mehrere Termine für einen Eurocup im nächsten Jahr an, dann wird abgestimmt/beraten, ob das bei allen passt. Wirklich schwerwiegende Gründe können da evtl. berücksichtigt werden/noch was ändern, aber ein Rennen wie Görlitz ist kein solcher Grund (sonst würde nicht ein Eurocup je zustande kommen). Ausnahme: Es finden sich Strecken und genug Leute und Helfer für die Orga vor Ort für einen zweitägigen Eurocup dort und man meldet den Termin frühzeitig als erstes bei den anderen Ländern...
Dass Rennen wie Görlitz bei Eurocup/EM/WM hinten anstehen müssen ist aber vertretbar, weil es sich fast immer nur um ein einmaliges "Hintenanstellen" in diesem Jahr handelt, da die Eurocups in der Regel jedes Jahr zu einem anderen Datum stattfinden.

jenss
18.02.2016, 10:17
Was ist mit Langenfeld?


Langenfeld gibt es ab 2016 leider nicht mehr.

Am 17. Juli 2016 gibt es den ersten Mannheim City Biathlon mit Vorläufen aus Tretrollern und Hauptläufen aus Cross Skating Athleten.
MANNHEIM CITY BIATHLON 2016 – Cross Skating Center Mannheim by fit & spin (http://blog.fit-spin.de/mannheim-city-biathlon/)
j.

MrVeloC
31.05.2016, 13:11
Kurze Info nach der Jahreshauptversammlung 2016!

Wir werden die DTRV Hauptseite jetzt überarbeiten und dann werden auch neue Infos zu Rennen und Touren auf der Seite veröffentlicht!

Der nächste lokale Termin nach der WM in Australien ist die Deutsche Crossmeisterschaft am Lemberg (Infos folgen, Anmeldung über den Veranstalter)!

Kruemel-Nicki
06.06.2016, 23:19
Hallo:hallo:
Hat noch jemand Lust und Zeit am 17. Juli in Mannheim beim City-Biathlon mit zu fahren?
Wäre schön wenn noch ein par Leute dazu kommen würden, allein schon wegen der Gaudi:P


Viele Grüße, Nicole

JANDE
08.06.2016, 09:33
Am Sonntag!!!!

www.tour-de-ahrtal.de (http://www.tour-de-ahrtal.de/)

wer Lust hat, willkommen.... wenn das Wetter gut ist mindestens Trocken, bin auch dabei!!!

jenss
15.06.2016, 10:24
Am kommenden Sonntag (19. Juni) ist in Hamburg Fahrradsternfahrt. Ich bin wohl dabei (natürlich mit Roller).
Fahrradsternfahrt 2016 - Fahrradsternfahrt Hamburg (http://www.fahrradsternfahrt.info)
j.

drlo
18.06.2016, 08:53
Moin,
Sternfahrt habe ich zu spät gesehen, klappt bei mir leider nicht.
Grüße

jenss
29.06.2016, 14:50
Ich war wohl der einzige Rollerfahrer da. Ganz wenige Bilder von der Köhlbrandbrücke habe ich auf Instagram abgelegt: https://www.instagram.com/jensseem
j.

mirrg
29.07.2016, 20:57
Ich bin seit heute hier registriert, komme aus dem Ultralaufen, musste aber verletzungsbedingt eine Alternative suchen und meine sie mit dem Tretroller gefunden zu haben. Mir ist es sogar gelungen, gleich einige Freunde ebenfalls zur Anschaffung oder zumindest zu den Überlegungen dazu zu motivieren. Interesse wäre schon da, an Rennen teilzunehmen, aber weder an diesen Spurtgeschichten noch zum Rahmenprogramm eines Marathons. Als Ex-Ultraläufer schweben mir eher längere Geschichten, am besten durch die Landschaft vor. Gibt es da etwas? War da nicht Pfingsten in NL etwas? Ich finde es nicht mehr. Ein Freund und Ultratrailveranstalter würde in seinen Läufen eine Tretrollerwertung aufnehmen, wenn es Interesse gebe. Nun meine Frage: Ist es möglich, mit einem normalen Tretroller einen Wanderweg zu befahren? Logisch müsste man seinen Roller einen Teil schieben und ganz sicher auch manchmal tragen, aber ein wenig unwegsam ist ja ok. Es handelt sich um den "Bergischen Panoramasteig" (245 km), der zu fahren wäre.

GregorPB
30.07.2016, 12:12
Du meinst das Etapak in Tschechien, das einzige fünf Tage Etappenrennen.
Interessant könnte für Euch auch das Alfasee 24 Std. Rennen sein. Ein Einzelstarter und ein Vier Mann Team waren dieses Jahr schon am Start.

Die Idee an sich klingt interessant. Der Hinweis auf den DTRV darf jetzt natürlich nicht fehlen. Immerhin ist ein Verband u.a. dazu da, Sportveranstaltungen zu koordinieren und mit Rat und Tat zu unterstützen. So ließen sich sicher auch internationale Verbindungen knüpfen.

RheinBergRoller
30.07.2016, 12:26
Hallo mirrg,

willkommen im Forum.


Interesse wäre schon da, an Rennen teilzunehmen, aber weder an diesen Spurtgeschichten noch zum Rahmenprogramm eines Marathons. Als Ex-Ultraläufer schweben mir eher längere Geschichten, am besten durch die Landschaft vor. Gibt es da etwas? War da nicht Pfingsten in NL etwas? Ich finde es nicht mehr.
Den Veranstaltungskalender des DTRV findest du hier: Termine 2016 » Deutscher Tretroller Verband e.V. (http://www.deutschertretrollerverband.de/termine-2016/) Nachdem letztes Jahr mehrere Rennen mangels Masse abgesagt werden mussten, ist er dieses Jahr besonders übersichtlich. Die Rennszene war immer klein, jetzt scheint sie fast ganz verschwunden zu sein.
Es gab in diesem Jahr erstmals ein 24h-Crossrennen, ist jedoch schon vorbei.

Die Veranstaltungen in Holland sind hier zu finden: Kalender Archief - Autoped.nl (http://www.autoped.nl/kalender/). Dort gibt es längere Rennen / Touren, jedoch eher on- als offroad.

Wenn es dir nicht um den Wettbewerb sondern nur um lange Strecke (auf Asphalt) geht, könnte das für dich interessant sein: http://forum.runnersworld.de/forum/touren-treffen-reisen/99475-autofreie-sonntage.html.


Ein Freund und Ultratrailveranstalter würde in seinen Läufen eine Tretrollerwertung aufnehmen, wenn es Interesse gebe.
Frag doch mal beim Verband an ob Interesse besteht, die Veranstaltung in den Kalender aufzunehmen.


Nun meine Frage: Ist es möglich, mit einem normalen Tretroller einen Wanderweg zu befahren? Logisch müsste man seinen Roller einen Teil schieben und ganz sicher auch manchmal tragen, aber ein wenig unwegsam ist ja ok. Es handelt sich um den "Bergischen Panoramasteig" (245 km), der zu fahren wäre.
Wald- und Feldwege lassen sich praktisch mit jedem Tourenroller fahren solange es nicht zu grob wird. Reine Wanderwege im Bergischen sind eher schwierig. Da wird man mehr schieben und tragen als rollen.
Von den Rollern, die ich kenne, ist der alte Mibo Express 20/16 der geländetauglichste. Kurzer Radstand, vorne hochgezogener Rahmen, trotzdem nicht zu große Tritthöhe. Leider recht schwer und nicht gut zu tragen. Und es ihn nicht mehr.
Bei den aktuellen Modellen wird der Kickbike Cruiser mit geradem Lenker vielleicht gut geeignet sein. Einigermaßen Bodenfreiheit, relativ leicht und gut zu tragen.

mirrg
05.08.2016, 21:53
Vielen Dank für die Antworten. Eigentlich schade, dass die Gruppe der Rollerfahrer so klein ist. Ich halte es als Ausgleichssport für Läufer ideal, weil die orthopädische Last doch sehr gering ist. Aber eben halt nicht nur für Verletzte und als Trainingsergänzung, sondern durchaus als vollwertigen Sport.
Mein Test auf einem Wanderweg zu fahren, war nicht erfolgreich. Ich bin die ersten 90 km auf dem Naturteig Sieg gefahren. Ich musste mehr schieben, als gedacht und insgesamt deutlich langsamer. Brutto, also mit Pausen bin ich in den ersten 10 Stunden nur 73 km weit gekommen. Ein Versuch war es wert.
Ein Freund von mir möchte in 2 Wochen 100 km auf einer 4,5 km langen Runde drehen - nähe Rust. Sa, 20.8. ab 6 Uhr. Eigentlich wollte er an der DM 100 km in Leipzig teilnehmen, jetzt fährt er ein Fernduell. Wenn jemand Lust hat, ganz oder teilweise mitzufahren, stelle ich gerne einen Kontakt her.

jenss
25.08.2016, 16:48
Derzeit ist iksaworld.com ja im Umbruch, also wird umgeleitet auf News | IKSA (http://www.footbikesport.net) . Dort fehlen aber noch die Termine. Wo kann man denn derzeit alle internationalen Termine im Überblick sehen?
j.

Runningman77
11.09.2016, 20:09
Es ist zwar nur eine "Notlösung" aber immer mehr Veranstalter von RTF oder Radmarathons, bieten Tretrollerfahrern eine Startmöglichkeit an.

So auch heute beim Symbadischen Radmarathon, wo es verschiedene Streckenlängen bis zu 201 KM gibt.

Ich bin über 73KM und 1250HM durch den schönen Schwarzwald gestartet.
Es war wegen der Wärme und den vielen Anstiegen bis 18% sehr anstrengend, aber auch sehr schön, trotz meiner 2 Reifenpannen...

Mal abgesehen von den erstaunten Blicken der anderen Radfahrern..

Vg

jenss
28.04.2017, 10:44
Dieser Thread ist noch angepinnt, könnte getauscht werden gegen die Rennen 2017.
j.