PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Hund zum Laufen?



DAGGI
16.04.2003, 22:24
So, nachdem mein Mann auch dafür ist, dass wir uns in 1 oder 2 Jahren einen Hund zulegen, möchte ich gerne von Euch wissen, welcher Hund geeignet ist.
Er sollte folgende Eigenschaften haben: Kinderlieb, zum laufen geeignet, Wachhund, mich beim laufen beschützen.....

Bei uns hier in der Siedlung gibt es eine Welpenschule und eine Hundeschule. Dorthin würde ich mit ihm oder ihr gehen. Sagt mir mal Eure Meinungen.



Gruß
Daggi :bounce: ;)

Coureur
16.04.2003, 22:50
Hallo Daggi,

wir selber haben einen Beagle.

Beagles sind sehr gute Laufhunde, da sie einst für die Hasenjagd in der Meute gezüchtet wurden. Das heißt sie sind sehr ausdauernd.

Kinderlieb trifft auch zu (wir selbst haben 3 Kinder).


Aber----- sie sind einfach keine guten Wachhunde javascript:void(0);

Ich denke Wachhund (Ist eigentlich ein Hütehund) und Laufen passt eigentlich nicht so gut zusammen.

Laufhunde (Jagdhunde) taugen halt nicht so gut zum beschützen.


Wenn mans gern hektisch möchte, kann ich mir gut einen Setter oder Pointer vorstellen.

Roland

Jeder lange Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Regina-Donna
16.04.2003, 23:22
Original von DAGGI:
So, nachdem mein Mann auch dafür ist, dass wir uns in 1 oder 2 Jahren einen Hund zulegen, möchte ich gerne von Euch wissen, welcher Hund geeignet ist.
Er sollte folgende Eigenschaften haben: Kinderlieb, zum laufen geeignet, Wachhund, mich beim laufen beschützen.....

Bei uns hier in der Siedlung gibt es eine Welpenschule und eine Hundeschule. Dorthin würde ich mit ihm oder ihr gehen. Sagt mir mal Eure Meinungen.

Gruß
Daggi :bounce: ;)


Ja, da muß ich mich als Hundesportlerin doch mal zu Wort melden...
Ihr wollt also gleich vier Dinge auf einmal...also einen sogenannten "Überraschungsei-Hund" mit Zugabe :))
Kinderlieb: ...ist ein Hund, der Kinder positiv kennengelernt hat, also, der vielleicht schon als Welpe mit Kindern in Kontakt kam(beim Züchter) und diese ihn nicht geärgert haben oder so. Kann man aber nicht an der Rasse festmachen.

zum Laufen geeignet:... ist jeder Hund, der nicht allzu weit in Größe und Gewicht vom Wolf abweicht und nicht über körperliche Gebrechen, zB. HD oder andere vornehmlich vererbte Knochenkrankheiten verfügt.

Wachhund: Hunde sind generell wachsam. Es gibt aber immer mal Exemplare, die jeden Einbrecher noch schwanzwedelnd begrüßen. Der Hund an sich ist aber abschreckender als Alarmanlagen.

beim Laufen beschützen:... wer mit Hund läuft, hat den Schutz ganz dicht bei sich. Kein Bösewicht will etwas von einem Läufer mit Hund... jedenfalls rede ich mir das immer ein und es wirkt.

Will also damit sagen, das es nicht eine ideale Rasse gibt, sondern viele Möglichkeiten und bei jeder Rasse gibt es auch schwarze Schafe.
Als Tierschützer würde ich sagen, fahre zum Tierheim und lerne einen Hund kennen, bevor Du ihn mit nach Hause nimmst. Auch ein junger erwachsener Hund hat Vorteile. Donna und Charly kommen auch von Tierschutzvereinen und wir haben sie ganz gut erzogen und sie haben Spaß am Sport. Diesen robusten mittelgroßen Mischlingen sagt man nach, das sie ein langes Leben, selten Erbkrankheiten und wenig Krankheitsanfällig sind. Natürlich gibt es dafür keine Garantie.
Da es Dir anscheinend nicht so wichtig ist, wie der Hund aussieht, sondern mehr, was für Eigenschaften er hat, könntest Du im Tierheim sogar noch besser zurechtkommen, weil man Dir dort u.U. sehr viel zu den Tieren sagen kann.
Hundeschule ist gut, ich würde aber immer einen Hundesportverein vorziehen, dort werden auch Kurse angeboten und die sind meist nicht so unverschämt teuer.
Ich könnte Dir dazu noch so viel schreiben, also, wenn Du noch Fragen hast...Gerne!

Regina:rotate: und Donna (...die Deinem baldigen Zögling gerne ein paar Dummheiten beibringen würde...)

Hajott
17.04.2003, 07:42
Hi, Daggi!

Regina und Roland haben ja schon eine Menge gesagt. Es gibt sowohl für den "Mischling" aus dem Tierheim als auch für den Rassehund eine Menge Argumente.

Ein Argument fällt mir noch ein, das für den Rassehund (aber nicht automatisch gegen den Mischling) spricht: bei einem Rassehund kannst Du in der Regel vorher recht gut in Erfahrung bringen, was Dich erwartet. Du erlebst also in der Regel keine grossen Überraschungen mehr.

Die verschiedenen Charaktere sind nach vielen, vielen Generationen der Zucht sehr gefestigt, wobei es aber sehr, sehr wichtig ist, zu einem anerkannten Züchter zu gehen und nicht in eine Massenproduktion!

Auch ich stelle mich, wenn`s soweit ist, gern zur Verfügung.

Vielleicht schaust Du mal in die Leihbücherei und suchst nach "Knaurs grosses Hundebuch" von Ulrich Klever, darin sind so gut wie alle Rassen beschrieben und auch sonst unheimlich viele Informationen enthalten, auch über "Mischlinge".


Liebe Grüße

H.-J.

Rose-Marathon 2003 -
ich bin dabei!

Ralf-Charly
17.04.2003, 09:16
Original von DAGGI:

Er sollte folgende Eigenschaften haben: Kinderlieb, zum laufen geeignet, Wachhund, mich beim laufen beschützen.....

Gruß
Daggi :bounce: ;)



Hallo Daggi!

Da muß ich meinen Senf auch noch dazu geben, bzw. erst mal nachfragen, wie du "Wachhund" und "mich beim laufen beschützen" definierst?


Gruß Ralf und Charly


Der Weg ist das Ziel.

Berlinerin
17.04.2003, 09:32
Liebe Daggi,

ich kann nur sagen, daß ich die allerbesten Erfahrungen mit Mischlingen und Tierheimhunden gemacht habe.

Bevor Du Dich für einen Welpen / Rassehund entscheidest, geh` doch mal im Tierheim vorbei. Schauen kostet ja nix ;-))

Grüße,

die Berlinerin

DAGGI
17.04.2003, 09:37
Hallo ihr Lieben,
danke für die vielen Tipps. Wir werden uns ganz bestimmt viel Zeit nehmen, um einen geeigneten Hund für uns zu finden. Als erstes werde ich nach den Feiertagen mal nach dem Hundebuch ausschau halten.

Also die Welpenschule etc. gehört einem Hundesportverein an. Somit liege ich da ja nicht verkehrt.
Wachhund und mich beschützen ist eigentlich schon fast das selbe. Er soll Alarm schlagen, wenn jemand versucht bei uns ins Haus einzusteigen. Und wenn jemand versucht mich anzugreifen, dass er mich verteildigt. ;)

Mein Mann steht ja total auf diese Hirtenhunde und ich auf Golden Retriever. Habe aber keine Ahnung ob die zum Laufen geeignet sind.

So, nun muß ich noch ein bischen was tun. Freue mich schon darauf noch mehr von Euch zu erfahren. ;)

Gruß
Daggi :bounce: ;)

Ralf-Charly
17.04.2003, 09:40
Original von DAGGI:

Mein Mann steht ja total auf diese Hirtenhunde und ich auf Golden Retriever. Habe aber keine Ahnung ob die zum Laufen geeignet sind.

Gruß
Daggi :bounce: ;)



Hallo Daggi!

Da gibts sicher geeignetere!

Melde mich dazu aber noch mal, da unsere jetzt raus müssen.


Gruß Ralf und Charly

Der Weg ist das Ziel.

Coureur
17.04.2003, 09:52
Servus Daggi,

was spricht dagegen, wenn ihr -jetzt- zu der Welpenschule/Hundeschule geht. Dort könnt ihr euch vielleicht mit erfahrenen Hundehaltern/trainern
unterhalten. Die können bestimmt ein paar gute Tipps geben.

Liebe Grüße
Roland

Jeder lange Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Lorien
17.04.2003, 12:10
Hallo DAGGI!

Klar ist es gerade bei einer Fam. mit Kindern wichtig, dass der Hund mit Kindern gut kann, aber die Hauptsache ist:

Du musst dich in den Hund verlieben!

Du musst ihn sehen und spüren, dass das mit euch und der restlichen Fam. klappt.
Ich glaube den perfekten Hund gibt es nicht. Gibt ja auch nicht den perfekten Menschen.

Als ich 15 war, habe ich nach ca. zehn Jahren betteln einen Hund bekommen. Bekannte meiner Eltern hatten diesen von einem Bauernhof, wo er nicht gut behandelt wurde,übernommen und wollten ihn aber nicht behalten.
Insgesamt waren wir die fünften Besitzer,was in seiner Hundeseele leider einen großen Schaden angerichtet hat. Cilly konnte nicht alleine bleiben. Sie hat buchstäblich die ganze Wohnung zerfetzt! Tische, Sofa, Sessel, Stühle. Jacken, alles musste dran glauben, wenn wir mal weg waren.
Aber ich habe diesen Hund abgöttisch geliebt. War mein ein und alles. Sie war auch sonst ein klasse Hund. Für mich der Beste, den ich mir vorstellen konnte. Sehr intelligent, ausreichend gehorsam und ein super Freund, der mir durch die schwierige Zeit der Pupertät geholfen hat. Meine Mutter schwört bis heute drauf, dass ich seit ich Cilly bekam mich in der Schule drastisch verbessert habe und viel Selbstbewußter wurde.
Cilly wurde 1996 wegen eines Gehirntumores eingeschläfert. Ich denke heute noch oft an sie.
Leider kann ich aus finanziellen und zeitlichen Gründen momentan keinen Hund halten. Freue mich aber schon auf die Zeit mit einem neuen Hund.

Wollte damit nur sagen, dass Du auch Abstriche in deiner Wunschliste machen kannst, wenn Du dich in einen bestimmten Hund verguckst.
( Muss ja nicht gleich so extrem sein, dass er dir die Wohnung zerlegt...)

Lieben Gruß von Lorien, die jetzt zwei Ratten und eine Katze hat

waldlaufer
17.04.2003, 19:27
Hallo Daggi,
ich finde die Idee gut, da hast du keine probleme mehr früh o. abend allein durch den wald zu laufen. wenn ich meinen 4-beiner nicht hätte würde ich mich nämlich auch nicht allein zum laufen wagen. so ist man in dem punkt unabhängig. mein labrador ist mein 3. hund u. sie schlägt alles was ich hatte um längen, toal kinderlieb diese rasse u. menschen auch. sehr gelehrig u. folgsam, wenn wir laufen ist sie es die auf mich achtet u. so muß es sein.wie gesagt meine anderen waren auch gut ich möchte sie aus meinem leben nicht streichen, aber die retriever sind schon besonders geeignet als familienhund , denke ich. über bücher informieren finde ich auch gut, habe ich auch gemacht um rauszufinden welcher hund am besten zu mir u. dem was ich tu, paßt.
na da bin ich ja gespannt

was uns nicht umbringt ,macht uns nur stärker

flinkfuss
19.04.2003, 21:33
Hallo, Daggi!

Da muß ich ja auch noch schnell was loslassen. Also, ich hatte bis vor 2 Jahren mit Hunden überhaupt nix zu tun. Dann hatte ich die Idee, statt alleine spazieren zu gehen, die Hunde aus dem nahegelegen Tierheim auszuführen. Das hat mir ganz viel gebracht, da ich zig unterschiedliche Hunderassen und - charaktere kennengelernt habe und Zeit hatte, herauszufinden, ob ich überhaupt einen haben möchte oder nicht.
Mittlerweile kann ich mir ohne meine Sunny - Schäferhund/BorderCollie/Husky/und was auch immer noch/Mischlingshündin - mein Leben gar nicht mehr vorstellen.
ich kann Dir nur raten, über mehrere Wochen genau das zu tun. Macht einen Tag am Wochenende einen Familienausflug ins Tierheim und geht mit verschiedenen Hunden spazieren (oder laufen). Die Pfleger dort können Euch prima beraten und sagen Euch schon, welcher Hund geeignet ist. Und dann "probiert" Ihr diesen Hund aus - und noch ein paar andere. Und dann wird`s schon funken - idealerweise auf allen Seiten. Und das ist weniger das Problem. Ein Tierheimhund ist meist anhänglicher und treuer als einer aus" erster Hand" und diese Anhänglichkeit und Dankbarkeit zeigt der Hund durch Wachsamkeit und beschützen wird er oder sie Dich ganz von alleine. Das macht meine Hündin auch und habe das auch bei vielen anderen erlebt. Und wie schon gesagt wurde: wenn Du mit einem selbst nur "mittelgroßen" Hund laufen gehst, überlegt sich ein möglicher "Angreifer" zweimal, ob er Dir zu nahe kommt. Hunde vom Züchter zu kaufen halte ich persönlich für keine gute Idee. Die Tierheime quellen über und da Ihr ja Zeit habt und nicht sofort einen Hund haben möchtet, könntet Ihr ja einen erretten und ein gutes Zuhause geben. Und ein bereits erzogener Hund ist gerade für Anfänger von Vorteil. Ein gutes Tierheim wird Euch aber bestens beraten und mit Rat und auch Tat zur Seite stehen. Bevor und nach dem "Kauf".
Ach, so. Nochwas: Hirtenhunde sind zwar schöne Tiere - aber nicht sehr einfach und sollten in erfahrene Hände. Da gilt es, sich ganz genau und umfassend zu informieren.


Let`s running!
Andrea
Start Nr. 2763 beim RheinRuhrM

Olli
21.04.2003, 21:09
Hallo Ihr,

wir haben auch beschossen, uns einen Hund anzuschaffen. Es wird auch
unser erster Hund sein. Wir haben daher absolut keine Ahnung von der Erziehung und Haltung von Hunden.
Wir wollen uns einen Hund aus dem Tierheim holen.
Der Hund sollte nicht zu gross sein, vor allem Kinderlieb und zum Joggen muss er natürlich auch mit. Allerdings muss der Hund auch ab und zu mal einige Stunden alleine zu Hause bleiben können.

Ich hoffe, wir finden demnächst einen geeigneten Hund im Tierheim.

LG Olli

DAGGI
21.04.2003, 21:21
Hallo Olli,
laß Dir Zeit zum Aussuchen. Ich bin im Netzt auch schon fündig geworden. Gib doch mal im Google "Hunderassen" ein, dann bekommst Du Seiten in denen alle möglichen Hunde aufgelistet werden. Es steht auch immer dabei wozu sie geeignet sind und ob sie Familienanschluß benötigen etc. ;)
Bitte gib doch mal Bescheid, wenn ihr Euch entschlossen habt.

Gruß
Daggi :bounce: ;)

Die sich bekennende Blonde

Olli
21.04.2003, 21:29
Hi Daggi,

wir sind schon einige Zeit am suchen. Im Internet haben wir nicht so die super Tipps gefunden. Ich glaub, wir haben schon so ca. 5-6 Bücher über Hunde, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich der absolute Lesemuffel bin. Deshalb muss meine Frau die alle lesen.
Die beste Beratung haben wir bisher im Tierheim bekommen.

Wir wollen uns (wenn`s klappt) in den nächsten 2 Wochen einen Hund anschaffen.

LG Olli

waldlaufer
21.04.2003, 22:42
Original von Olli:
Hi Daggi,

wir sind schon einige Zeit am suchen. Im Internet haben wir nicht so die super Tipps gefunden. Ich glaub, wir haben schon so ca. 5-6 Bücher über Hunde, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich der absolute Lesemuffel bin. Deshalb muss meine Frau die alle lesen.
Die beste Beratung haben wir bisher im Tierheim bekommen.

Wir wollen uns (wenn`s klappt) in den nächsten 2 Wochen einen Hund anschaffen.

LG Olli



Oh ja Olli ,
ich will es auch unbedingt wissen, wenn ihr dann eien habt u. was es ist
waldi
:dance1:

was uns nicht umbringt ,macht uns nur stärker

Lorien
22.04.2003, 10:15
Hallo!

Kann hier bald vor lauter Neid nicht mehr mitlesen!

Will auch wieder einen Hund!

Werde noch lange warten müssen!

Wünsche euch und dem neuen Familienmitglied ganz viel Spaß miteinander und natürlich will ich auch ein Bild sehen!

Lg Lorien

Regina-Donna
23.04.2003, 22:25
Original von DAGGI:
Hallo Olli,
laß Dir Zeit zum Aussuchen. Ich bin im Netzt auch schon fündig geworden. Gib doch mal im Google "Hunderassen" ein, dann bekommst Du Seiten in denen alle möglichen Hunde aufgelistet werden. Es steht auch immer dabei wozu sie geeignet sind und ob sie Familienanschluß benötigen etc. ;)
Bitte gib doch mal Bescheid, wenn ihr Euch entschlossen habt.

Gruß
Daggi :bounce: ;)

Die sich bekennende Blonde


Hallo, Hundefreunde!
Ich muß mich da doch nochmal zu Wort melden...:rolleyes:
Donna meint, Ihr müsst das gut überlegen mit dem neuen Hausbewohner. Habt Ihr auch alles organisiert? Wollt Ihr auf den sonnigen Süden verzichten, um den Hund vor Leichmaniose zu schützen und seid Ihr sicher, daß Ihr vielleicht fünfzehn Jahre gebunden seid, oder wollt Ihr den Fifi bei jeder Gelegenheit jemand anderem anvertrauen? Denkt daran, daß jede Trennung für ihn Stress bedeuten kann...
Jeder Hund benötigt Familienanschluß, er ist schließlich ein Rudeltier.
Hirtenhunde haben üblicherweise ein Rudel Schafe oder andere Herdentiere, die bis aufs Blut verteidigt werden. Kann sein, daß der Besuch auf den Kontakt mit so einem gerne verzichtet... :D
Retriever sind leider so stark in Mode, das man sie nicht mehr überall kaufen sollte. Schade für diese wirklich tollen Rassen! Aber es gibt wohl noch ein paar gute Züchteradressen.
Und nicht jeder Hund will laufen. Ich würde das auch ausprobieren, wie bereits beschrieben. Das Tierheim ist die beste Möglichkeit und dort gibt es auch Rassehunde.
Und Donna meint auch, das sie viel glücklicher ist, seitdem sie sich ihren Liegeplatz nicht mehr mit 20 anderen Hunden im Auslauf teilen muß, sondern sich aussuchen kann, ob sie lieber auf dem handgeknüpften Teppich oder auf dem Rudelführerplatz :D liegen möchte.

Regina:rolleyes:

...und der kleine beige Hund

waldlaufer
23.04.2003, 22:38
Ja , da hat regina völlig recht, das wollte ich auch noch schreiben, also für uns wr mit anschaffung des hundes klar, keine flugreisen u. nur dahin wo unser goldstück dabei sein kann
waldihttp://www.smiley.de/smileys/music004.gif

Ostern war hart

Regina-Donna
23.04.2003, 22:50
Waldiiiiiiiiiiiii!!!!!!!
Du kannst tolle Bildchen einfügen!
Aber ich verstehe irgendwie den Zusammenhang nicht.....

Reginahttp://www.gif-art.de/gifs2341/hunde/00004375.gif

...und der kleine beige Hund

Nadine mit Perris
24.04.2003, 11:36
Hallo Daggi,

hier muß ich auch etwas sagen.

Als Kind habe ich einen Rauhaardackel gehabt, der für die Jagd abgerichtet war.

Dackel sind keine Kinder-Hunde aber trotzdem waren die gemeinsamen Jahre mit Ihm die schönste Kinder-Zeit.

Nach fast zehn Jahren ohne Hund haben wir (mein Mann und ich) uns vor 1 1/2 Jahren entschlossen unsere Familie durch unseren Perris zu vervollständigen (weißer Schäferhund).

Als Schäferhund ist er natürlich wachsam und beschützt das Haus.
Durch sein Erscheinungsbild würde sich wohl keiner trauen mich zu überfallen. - Obwohl er noch nicht weiß wie er mich verteidigen soll.
Mein Mann macht mit Ihm Schutzdienst, eben weil ich oft im Dunkeln bei uns durch die Felder und Wälder laufe.

Im Gegensatz zu dem Deutschen Schäferhund neigt der weiße Schäferhund nicht zur gefürchteten Hüftdisplasie (HD), somit ist es auch kein Problem mit ihm zu joggen oder Fahrrad zu fahren.

Auch ist der weiße nicht so biß-freudig und ein totaler Kinder-Hund.

Wir haben selber keine Kinder, aber unsere Bekannten und Freunde. Die Kinder sind nicht von im weg zu bekommen, wer wem mehr Küsse gibt ist nicht zu zählen. Das ist wirklich toll.

Ganz wichtig ist ein guter Züchter, wenn Ihr keinen Hund aus dem Tierheim nehmen wollt.

Donna und Charly sind wirklich tolle Hunde, die auch super mitlaufen, wenn Ralf und Regina laufen gehen. Charly paßt auf seinen Ralf auch total auf! Donna ist eher schüchtern aber ich denke, wenn jemand was von Regina wollte, würde auch Donna zum Wolf.

Ich denke jeder Hund spürt, wenn Gefahr für Herrchen oder Frauchen besteht. Zur Abschreckung dienen große Hunde die in Richtung Schäferhund gehen noch am ehesten.

Unser Perris ist lammfromm, jeder Golden-Red macht ihm noch was vor, aber kaum jemand hat Angst vor einem Golden-Red oder Labrador.

Berichte doch weiter, wie Ihr Euch entscheidet!

Viele Grüße

Nadine mit Perris

waldlaufer
24.04.2003, 21:10
Original von Regina-Donna:
Waldiiiiiiiiiiiii!!!!!!!
Du kannst tolle Bildchen einfügen!
Aber ich verstehe irgendwie den Zusammenhang nicht.....

Reginahttp://www.gif-art.de/gifs2341/hunde/00004375.gif

...und der kleine beige Hund


Hallo Regina,
da ist auch keiner da, ich versuche das schon so lange u. freue mich einfach daß es jetzt schon geht. woher hast du den hund, den finde ich ja süß, den will ich auch , solche clip arts suche ich schon lange
?( waldi

Ostern war hart

DAGGI
24.04.2003, 22:17
Hallo Regina und Nadine und Waldi und ...............!
Danke für die tollen Tipps. Mein Mann und ich haben heute beschlossen ersteinmal abzuwarten und zu gucken wie unser Sommerurlaub wird, denn dorthin können wir keinen Hund mitnehmen. :( Außerdem möchten wir auf jedenfall warten bis unser kleiner versteht, dass man mit Hunden vernünftig umgehen muß, d.h. ihn nicht in den Schwanz beißt, den Schwanz nicht in Türen einklemmt und schon gar nicht versucht ihm das Haar mit einer Schere zu schneiden. :P Nein, wirklich wollen wir warten bis er im Kindergarten ist. Und das wäre im nächsten Jahr im Sommer. Also, haben wir noch genügend Zeit einige Hunde zu testen und uns zu informieren. Vielleicht leihe ich mir doch einfach nur den Dalmatiner von unseren Nachbarn aus. Mit Leine wird er mich wohl auf Tempo bringen. :))

Gruß
Daggi :bounce: ;)

Die sich bekennende Blonde

Sam
25.04.2003, 06:36
Oder Du Ihn DAGGI. :))

Tschüß SaM

Sigma
25.04.2003, 11:08
Hi Daggi,

also wenn du für einen Marathon trainieren willst - leg dir einen Dalmatiner zu - das ist geballte Energie auf vier Pfoten.

Ist aber als Familien oder Wachhund nicht unbedingt bestens geeignet.

Sonst hol dir einen Labrador - der müsste einen guten Schnitt hinlegen !

Cu

M 52
25.04.2003, 18:40
Hallo Daggi,

wie wäre es denn mit einem Bernhardiner? Die sind alpinistisch veranlagt (habe ich gehört). Ich denke da halt an Eure Anstiege; z.B. zur Windmühle hoch.:)) :)) :))

Liebe Grüße, Bogi

DAGGI
25.04.2003, 21:30
Original von M 52:
Hallo Daggi,

wie wäre es denn mit einem Bernhardiner? Die sind alpinistisch veranlagt (habe ich gehört). Ich denke da halt an Eure Anstiege; z.B. zur Windmühle hoch.:)) :)) :))

Liebe Grüße, Bogi



Bogi,
ich finde es nicht mehr gut, dass Du ständig unseren mega Anstieg, bei dem immerhin welche anfangen zu gehen, schlecht machst. ;( Du solltest mich besser loben und sagen: "Wenn Du den schaffst, dann kannste nächstes Jahr den Hermann laufen!" :))

Gruß
Daggi :bounce: ;)

Die sich bekennende Blonde

M 52
25.04.2003, 22:58
Oh Daggi,

wollte ich ja sagen. Aber manchmal finde ich einfach nicht die richtigen Worte.

Also ernsthaft; Du kommst einfach hin und wieder ins Lipperland oder Thorsten und ich nach Tecklenburg. Und dann trainieren wir Hügelläufe! Natürlich läufst Du nächstes Jahr den Hermann, ganz klar. Warte erst mal ab, wenn am Sonntag und Montag die begeisterten Rückmeldungen der Forumteilnehmer kommen.:bounce: :bounce:

Liebe Grüße, ein schuldbewußter Bogi http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/massa.gif

runningmanthorsten
25.04.2003, 23:01
Original von M 52:
Oh Daggi,

wollte ich ja sagen. Aber manchmal finde ich einfach nicht die richtigen Worte.

Also ernsthaft; Du kommst einfach hin und wieder ins Lipperland oder Thorsten und ich nach Tecklenburg. Und dann trainieren wir Hügelläufe! Natürlich läufst Du nächstes Jahr den Hermann, ganz klar. Warte erst mal ab, wenn am Sonntag und Montag die begeisterten Rückmeldungen der Forumteilnehmer kommen.:bounce: :bounce:

Liebe Grüße, ein schuldbewußter Bogi http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/massa.gif


Genau, hier gibt es nämlich wirklich Berge... Wenn ich da an den Tönsberg denke und die Kilometer nach den 1. Treppen...

Liebe Grüße!

Thorsten.

PS: Daggi, nächstes Jahr nehmen wir Dich mit! Kannst ja mal zu Bogi und mir kommen und wir laufen mal ein Teil der Strecke zusammen (sozusagen als Vorgeschmack!)

M 52
25.04.2003, 23:22
Nun sind wir mal wieder völlig vom Thread-Thema weg!

Also, wie wäre es mit einem Bogi-Retriever? Ist kinderlieb, ein kilometerfresser, wird nicht all zu groß, im allgemeinen genügsam und läßt sich gerne streicheln. Für ein Leckerli macht er schon mal Männchen und wedelt mit dem ......../ne das schreibe ich lieber nicht! !:) :))

Liebe Grüße, Bogi

Regina-Donna
25.04.2003, 23:25
Sieh mal, wie er sabbert:http://www.gif-art.de/gifs2341/hunde/00004408.gif

von dieser Rasse kann ich nur abraten!

Regina:rotate:

...und der kleine beige Hund

Die sich hiermit bei Bogi-Retriever direkt wieder entschuldigt.
Leckerchen bekommst Du aber nicht...

[ Dieser Beitrag wurde von Regina-Donna am 25.04.2003 editiert. ]

T-Lo
25.04.2003, 23:55
Hihi, ich wollte auch mal mit Hund laufen und mein Freund hatte die geniale Idee, mir den Hund eines Bekannten vorzustellen: Ein Bullmastiff-irgendwas-Gemisch, bestimmt mindestens so schwer wie ich und als wir ihn endlich vom Sofa gelockt haben, hat er sich mir vor die Füsse geschmissen und wollte nur gekrault werden.
Sehr süß und lieb.. aber gelaufen (weil: ich wollte ja laufen :)) )bin ich dann doch lieber allein :rotate:

Liebe Grüße, Tanja

_____________________________

Wenn man im Kopf nicht will, läuft es auch in den Beinen nicht..

waldlaufer
26.04.2003, 15:18
Hallo Daggi,

wenn es dann soweit ist, ich habe da wunderbare Häuschen, an der Nordsee, nicht teuer u. alle mit Vierbeinern. Da bin ich durch die netten Leute hier im Forum draufgestoße:)) ich glaube du kennst sie auch;) :))

waldi

Ostern war hart

DAGGI
26.04.2003, 21:31
Original von runningmanthorsten:


Original von M 52:
Oh Daggi,

wollte ich ja sagen. Aber manchmal finde ich einfach nicht die richtigen Worte.

Also ernsthaft; Du kommst einfach hin und wieder ins Lipperland oder Thorsten und ich nach Tecklenburg. Und dann trainieren wir Hügelläufe! Natürlich läufst Du nächstes Jahr den Hermann, ganz klar. Warte erst mal ab, wenn am Sonntag und Montag die begeisterten Rückmeldungen der Forumteilnehmer kommen.:bounce: :bounce:

Liebe Grüße, ein schuldbewußter Bogi http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/massa.gif


Genau, hier gibt es nämlich wirklich Berge... Wenn ich da an den Tönsberg denke und die Kilometer nach den 1. Treppen...

Liebe Grüße!

Thorsten.

PS: Daggi, nächstes Jahr nehmen wir Dich mit! Kannst ja mal zu Bogi und mir kommen und wir laufen mal ein Teil der Strecke zusammen (sozusagen als Vorgeschmack!)




Das ist ja wirklich nett von euch Beiden, aber ich werde dann lieber ersteinmal noch ein bischen im Berg üben. !:) Habe mir übrigens fest vorgenommen am 18.10. den Teutoburger-Waldlauf mitzumachen. Evtl. sogar die 27,5 km. ;)

Gruß
Daggi :bounce: ;)

Die sich bekennende Blonde