PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : User-Bewertung des Laufschuhes BROOKS GHOST 8 HERREN



Alesau
02.05.2016, 10:21
Brooks Ghost 8
Langsam aber stetig arbeite ich mich an immer größere Distanzen heran. Um meine Füße die bestmögliche Vorbereitung auf Langdistanzen zu geben habe ich mich dazu entschieden mehrere Paar Schuhe von verschiedenen Herstellern im Schrank zu haben.
Sehr lange bin ich mit dem Adidas Supernova Sequenz Boost 7 gelaufen. Der Begleiter ist ein echter Allrounder, gerade wenn es OFFroad geht konnte mich der Adidas immer überzeugen. Auch die Haltbarkeit/ Qualität ist unübertroffen.
Ich habe das Glück, dass meine Beine vollkommen gesund sind und dass ich keine Fehlstellungen habe. Einzig mein Senkfuß, antrainiert durch exzessiven Fußball-Genuss in der Jugend, der etwas von der Norm abweicht.
Nun musste der Brooks Ghost 8 sich dann beweisen und musste sich messen lassen an den Adidas (Stabilschuh) und den Nimbus 16 (Neutralschuh). Zugegeben, die Schuhe sind an sich sehr unterschiedlich auch die Systeme im Schuh sind Grundverschieden. Allerdings haben alle Dämpfungssysteme den gleichen Auftrag – Meinen Fuß schützen und das laufen angenehm zu machen.
Heute also der erste Eindruck der Schuhe – Frisch geliefert durch Amazon.de habe ich den Schuh genau gemustert. Ich habe festgestellt, dass der Schuh meinen Erwartungen, die ich an die Verarbeitung hatte, gerecht wurde. Sofort aufgefallen ist die Laufsohle – diese wirkt sehr griffig und sollte sich auch im Praxistest als sehr rutschfest beweisen. Die Farben sind wie immer Geschmackssache, ich habe mich für die Rot-Schwarze-Variante entschieden – die Farben sind kräftig / vergleichsweise sehr dezent wenn ich an die Kollegen von Asics denke.
Nun also der erste Lauf mit den neuen von Brooks. Die Strecke 10 KM, meist Asphalt, mein Gewicht 90 Kg bei einer Größe von 184cm zähle ich wohl zu den schwereren Exemplaren des Laufsports. Also gleich vom Start weg eine echte Belastungsprobe für die Schuhe. Der erste Lauf, die einzige Chance für den Brooks mich zu überzeugen! Er nahm die Herausforderung an – Voller Erwartung vergingen die ersten 5 Km. Ich habe viel darauf geachtet, was meine Füße zu dieser noch ungewohnten Art der Belastung meinen. Klar ist, dass jeder Schuh sich anders läuft und dass man immer eine andere Art der Belastung spürt. Die Dämpfungseigenschaften dieser Treter sind für mein Gewicht und meinem Empfinden genau das richtige. Der Fuß liegt sehr gut im Schuh wird aber nicht in Watte gepackt, sodass man den Untergrund noch merkt. Gerade OFFroad konnte mich der Schuh nun wirklich begeistern. Die Laufsohle ist sehr griffig, durch das gute Profil und die relative Freiheit des Schuhs im gesamten machte selbst matschiger teils sehr nasser Boden dem Schuh nichts aus und ich verlor zu keinem Zeitpunkt das Gefühl einen sicheren Stand zu haben. Einzig negativ aufgefallen war mir, dass der Schuh im Vergleich mit den anderen beiden Lauffreunden sehr warm wurde. Das könnte ein Problem werden bei großen Distanzen. Vielleicht lag das aber auch nur daran das heute Montag ist : ).
Fazit: Der Brooks ist eine echte Bereicherung für meine Füße und hat im ersten Lauf mehr als nur überzeugt. Gerade bei Waldboden macht der Brooks eine Klasse Figur. Durch sein Gewicht eignet sich der Schuh auch gut für Wettkämpfe. Die ausgewogene Dämpfung lässt ihn auch für Langdistanzen auf Asphalt mit besten Voraussetzungen an den Start gehen. Über die Haltbarkeit kann ich im Moment nichts sagen. Ein Nachtrag wird folgen.
Beste Grüße

Alexander