PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lemmy Schmidts Trainings-Tagebuch - Lemmy und die 1500m



Seiten : [1] 2

Lemmy66
23.06.2016, 08:02
Masters ticken anders! Mit 50 Jahren ist die Form nicht mehr beliebig abrufbar wie bei einem 20jährigen, die Form will hart erarbeitet sein. Rückschläge gehören dazu, meine Erfahrung.

Warum wohl steigen so viele Masters auf die Langstrecken und Ultra-Langstrecken um? Ich möchte einen anderen Weg gehen und mich auf der Mittelstrecke ausprobieren, mir Tempo holen und später wieder auf die kurze Langstrecke umsteigen. Es ist ein spannendes Projekt.

Der erste Versuch ist auf Grund einer Serie von leichten Muskelverletzungen fehlgeschlagen, gestern dann ein weiterer Versuch über 1500m, ich war das erste mal seit 4 Wochen schmerzfrei. Das Ergebnis: 2 Sekunden über meiner persönlichen Bestzeit, und das ohne Training, Chapeau!

Mein Schlüsselerlebnis gestern, als ich zunächst einen 18-Jährigen überlaufen hatte, der Zuruf seines Freundes: Schnapp Dir den Opa, Felix.

Das saß und motiviert. Es ist Ansporn und Freude zugleich, als Oldie den Kiddies die Zähne zu zeigen.

Felix hatte mich übrigens auf der Zielgeraden abgefangen, mit Ü50 kann man eben nicht mehr so schnell sprinten wie ein 18-Jähriger.

Vieleicht finde ich auf diesem Wege gleichaltrige Mitstreiter. Es macht richtig Laune, etwas Kurzes Schnelles zu versuchen. Die 800m werde ich auch noch ausprobieren, die 3000m sind mir schon fast zu lang!

Also Jungs (und Mädels?), greift zur Feder und legt los, ich weiß, dass es nicht viele gibt, die meinen Weg gehen.

Rolli
23.06.2016, 08:15
Ich kann zwar hier nicht mitreden, weil ich erst 49 bin...
Wie schnell war denn die 1500?

Lemmy66
23.06.2016, 08:44
Die Zeit spielt keine Rolle, aber es war sehr schnell!

Rolli
23.06.2016, 08:54
Die Zeit spielt keine Rolle, aber es war sehr schnell!

Wieso spielt die Zeit keine Rolle? Wolltest Du einfach nur ankommen?

burny
23.06.2016, 09:15
Wieso spielt die Zeit keine Rolle? Wolltest Du einfach nur ankommen?
Ich denke, Martin aka Simba66 will sich (noch?) nicht outen als Re-Fori.

Bernd

Rolli
23.06.2016, 09:40
Ich denke, Martin aka Simba66 will sich (noch?) nicht outen als Re-Fori.

Bernd

Achso. OK...

Lemmy66
23.06.2016, 12:18
...habe ich noch nicht gefunden.

Meine Erfahrung bisher: gehe ich die erste Hälfte des Rennens 2 bis 3 Sekunden zu schnell an, oder verschärfe ich im Mittelteil zu früh das Tempo, breche ich spätestens auf den letzten 400m ein. Ein genaues Feintuning ist erforderlich. Den Dreh habe ich noch nicht raus. Gestern wurde ich wieder in der Schlußrunde von 2 eigentlich gleich schnellen Athleten überlaufen, ich habe also etwas falsch gemacht.


Wieso spielt die Zeit keine Rolle? Wolltest Du einfach nur ankommen?

In meinem Alter ist es wichtiger, ein optimales Rennen anzustreben, es wird immer schwieriger, Bestzeiten anzupeilen. Aber das ist eine Binsenweisheit.

In 10 Tagen folgt das nächste Rennen über 1500m.

Rolli
23.06.2016, 12:22
Wann ist den Garbsen?
Schicke mal Link.

In 8 Tagen laufe ich 1500m Borgholzhausen. Einfach mir an der Ferse so lange wie möglich kleben und dann schauen was passiert.

Lemmy66
23.06.2016, 12:38
Wann ist den Garbsen?
Schicke mal Link.

In 8 Tagen laufe ich 1500m Borgholzhausen. Einfach mir an der Ferse so lange wie möglich kleben und dann schauen was passiert.

Die DM-Quali ist knapp verpasst,Borgholzhausen sehr weit für 5 Minuten Spaß, aber danke für das Angebot. Den Link kann ich Dir schicken, Infos dürftest Du aber auf der Seite LADV.de finden.

Lemmy66
26.06.2016, 10:53
So sind sie, die M50, die ersten Wehwehchen stellen sich ein. Mein Doc vermutet eine Ischialgie als Ursache meiner "muskulären Probleme". Seit dem 17. Mai ist ein gezieltes Training unmöglich. Interessanterweise hatte ich beim Laufen in 3:15min/km weniger Schmerzen, als beim langsamen Schlurfen in 5:00min/km. In der Zeit konnte ich 2 Wettkämpfe über 1500m und einen über 3000m bestreiten - und ich habe in der Zeit nur knapp die Qualifikation für die DM über 1500m verpasst. Eventuell kann ich mich am 2. Juli noch nachqualifizieren. Es fehlen nur 4 Sekunden!!!

Heute dann ein fast schmerzfreier Lauf über 10km in 4:45min/km, das macht Hoffnung. Ein bisschen merke ich noch meine Oberschenkel. Mein für Mai/Juni geplantes Mittelstreckentraining konnte ich nicht durchführen, jetzt trainiere ich für die DM über 10km, ganz konventionell. Meine beiden Mitstreiter stehen bei 33:xxmin und 34:xxmin. Wenn ich wenigstens eine 36:50min schaffen könnte, dann wäre uns ein Medaillenplatz sicher. Welcher Medaillenplatz, kann ich nicht einschätzen. Bei einer Deutschen Meisterschaft auf dem Podium zu stehen und die Nationalhymne zu hören, wäre ein großartiges Gefühl.

Aber ich habe einen großen Trainingsrückstand. Attacke!

Lemmy66
26.06.2016, 23:12
Wieder Schmerzen nach dem Training, vielleicht kann ich mich morgen fit spritzen lassen, denn es steht nach einer gefühlten Ewigkeit die erste harte Einheit am Berg an.

Die Vorstellung ist total schräg, aber ich überlege auch Ibuprofen einzuschmeißen. Nur um trainieren zu können. Jetzt gerade sind die Schmerzen wieder fast weg. Nur schade, dass es hier so wenige Ü50 gibt.

Eine weitere Trainingspause lege ich nur dann ein, wenn ich nur noch humpeln kann.:tocktock:Für diese eine DM werde ich mich quälen und zwar im engsten Wortsinn.

Lemmy66
27.06.2016, 03:10
10 km Mannschaftswertung 1:43:05h, 23.09.01 Troisdorf, TuS Köln rrh.
Winfried Schmidt 33:56min
Orthen 34:27min
F.-J. Schmidt 34:42min

Man könnte sich fragen, warum ich mir die Schinderei antue: weil ich einen Traum habe, (der vielleicht immer ein Traum bleiben wird). Diese 1:43:05h ist eine Fabelzeit, die vielleicht noch 30 Jahre Bestand haben wird.

10 km Mannschaftswertung 1:45:20h, 11.09.2016 Hamburg, Wacken Racing Team
Phil: 33:45min
Eddie: 34:45min
Lemmy: 36:50min

Meine beiden Mannschaftskollegen Phil und Eddie sind gerade in glänzender Verfassung, das haben die beiden letzte Woche bestätigt. Und ich bin komplett außer Form. Sollte ich rechtzeitig gesund werden und in eine einigermaßen passable Form kommen, dann...
...werden wir in Hamburg glänzen, das ist Motivation genug, mich zu quälen. Tempo ist vorhanden, es fehlt die Ausdauer.

Heute heißt es wieder: Zähne zusammenbeißen und Attacke!

Lemmy66
27.06.2016, 07:03
...und am Samstag folgt noch einmal ein kleiner Wettkampf über 1500m - im 1500m-Tempo!

Lemmy66
27.06.2016, 07:25
In 8 Tagen laufe ich 1500m Borgholzhausen. Einfach mir an der Ferse so lange wie möglich kleben und dann schauen was passiert.

Das Problem ist nur: wenn man sich an die Ferse eines Schnelleren klebt, bricht man auf den letzten 400m ein. Ich glaube, man sollte sich eher an die Fersen eines Langsameren kleben und dann eine schnelle Schlußrunde hinlegen. Das werde ich am Samstag ausprobieren, meinen Rollator frisieren und nicht versuchen, mit den vielen 17jährigen mitzuhalten.

Viel Erfolg in Borgholzhausen!

Laufschlaffi
27.06.2016, 08:50
So sind sie, die M50, die ersten Wehwehchen stellen sich ein. Mein Doc vermutet eine Ischialgie als Ursache meiner "muskulären Probleme".

In Deinem (unserem) Alter kann man durchaus beschwerdefrei laufen, aber man muss was dafuer tun. Stabi-/Kraft usw.

Und langsam aufbauen statt hauruck.



Wieder Schmerzen nach dem Training, vielleicht kann ich mich morgen fit spritzen lassen, denn es steht nach einer gefühlten Ewigkeit die erste harte Einheit am Berg an.


Die Vorstellung ist total schräg, aber ich überlege auch Ibuprofen einzuschmeißen. Nur um trainieren zu können. Jetzt gerade sind die Schmerzen wieder fast weg. Nur schade, dass es hier so wenige Ü50 gibt.

Und ich dachte schon, dieser Thread sei ernstgemeint. Reingefallen.

Lemmy66
27.06.2016, 10:32
In Deinem (unserem) Alter kann man durchaus beschwerdefrei laufen.

Mein erstes Wehwehchen!




Und ich dachte schon, dieser Thread sei ernstgemeint. Reingefallen.

Ernst gemeint, wieso?

Lemmy66
27.06.2016, 21:19
:hurra::bounce::party2::pokal:

Da war sie wieder die Angst, dass etwas weh tun könnte, beim Loslaufen fühlten sich meine Beine an, als wären sie aus Blei. Ein leichter Schmerz zog sich vom linken hinteren Oberschenkel bis über beide Pobacken. (Was könnte das nur sein? Deswegen konnte ich 6 Wochen nicht vernünftig trainieren.) Doch nach einem km wurden meine Schritte immer leichtfüßiger. Am Berg angelangt, ging es weiter wie zu meinen besten Zeiten, die 6 km lief ich in 4:34min/km. Beim Auslaufen fühlten sich meine Beine dann wieder wie Blei an, das lag dann aber wohl eher an der fehlenden Ausdauer. Es gibt eine Tendenz zur Besserung, die Schmerzen werden nicht mehr stärker.

Meine beiden Wettkämpfe über 1500m und der 3000er haben dazu beigetragen, dass ich kaum an Tempo eingebüßt habe. Wer braucht überhaupt noch lange Läufe über 37km?

Jetzt werde ich noch schnell meine Endocannabinoide durchziehen, denn es gibt auf Runners World einen neuen Wettbewerb:


Challange: Joint rauchen und anschließend Marathon laufen. Wer ist mit dabei? :geil:

Auch dafür werde ich trainieren!

Jetzt nur nicht übermütig werden!

Sportliche Grüße!

Lemmy66
28.06.2016, 09:56
Das passiert, wenn man zu viele Endokannabinoide konsumiert:

https://de.sports.yahoo.com/news/esp-le-buzz-sigthorsson-isl%C3%A4ndischer-kommentator-%C3%BCberschl%C3%A4gt-erneut-222134252--spt.html

Lemmy66
28.06.2016, 11:04
...die kommen aber wieder, wenn ich nachher meine ersten schnellen Intervalle trainiere, ich riskiere es:

10 x 200m in 36sek.

Das ist schneller als das angepeilte 1500m-Tempo bei meinem Wettkampf am kommenden Samstag, aber hoffentlich keine zu hohe Belastung. No risk, no fun!

Was sind eigentlich Endokannabinoide?

Exploring The Molecular Basis Of (http://cen.acs.org/articles/93/web/2015/10/Exploring-Molecular-Basis-Runners-High.html)

Lemmy66
28.06.2016, 12:18
Drugcom: Drogenlexikon: Endocannabinoid-System (http://www.drugcom.de/drogenlexikon/buchstabe-e/endocannabinoid-system/)

und was sind Endorphine?

Drugcom: Drogenlexikon: Endorphine (http://www.drugcom.de/drogenlexikon/buchstabe-e/endorphine/)

Interessantes Thema!

Lemmy66
28.06.2016, 14:00
Die Gaukler, die Britannien in den Brexit trieben Wie konnten selbst ernstzunehmende Köpfe glauben, die Brexit-Befürworter Johnson und Farage hätten etwas mit dem Erbe Winston Churchills oder Margaret Thatchers zu tun? Sie sind politische Gaukler.


Die Gaukler, die Britannien in den Brexit trieben - DIE WELT (http://www.welt.de/debatte/kommentare/article156623847/Die-Gaukler-die-Britannien-in-den-Brexit-trieben.html)

Rolli
28.06.2016, 16:43
Der Thread driftet...

Lemmy66
28.06.2016, 18:36
Challange: Joint rauchen und anschließend Marathon laufen. Wer ist mit dabei? :geil:

Ich hätte da noch mal einen Änderungsvorschlag: den Joint sollten wir bessen nach dem Marathon rauchen, da wir sonst nicht unsere optimale Leistung im Wettkampf abrufen könnten. Oder täusche ich mich? :confused:

Jetzt stehen sie an, die ersten 200m-Intervalle nach einer gefühlten Ewigkeit. Und ich habe Schiss, dass es wieder zwickt. Eigentlich müsste wegen des anstehenden Wettkampfes am Samstag 1500m-Tempo ausreichen, also 39 Sekunden für die 200m, aber ich werde die Pferde laufen lassen.

Zur passenden Musik für Training und Wettkampf: Ich hieße nicht Lemmy66, wäre für mich nicht auch die geeignete Musik ein Thema. Hier sind ein paar Vorschläge für den MP3-Player:

https://www.youtube.com/watch?v=hF9Gr5waAJg

https://www.youtube.com/watch?v=S1KPqet74EI

https://www.youtube.com/watch?v=bzJBuDiGpLI
Das Gitarrenriff ist gigantisch.

https://www.youtube.com/watch?v=MsG6Rm9CFqk

Die richtige Musik ist der Schlüssel zum sportlichen Erfolg!

Musikalische Grüße!

Rolli
28.06.2016, 18:58
[B]Jetzt stehen sie an, die ersten 200m-Intervalle nach einer gefühlten Ewigkeit. Und ich habe Schiss, dass es wieder zwickt. Eigentlich müsste wegen des anstehenden Wettkampfes am Samstag 1500m-Tempo ausreichen, also 39 Sekunden für die 200m, aber ich werde die Pferde laufen lassen.


Wenn mich nicht irre, musst Du schon 38,5 rennen.

Lemmy66
28.06.2016, 20:56
Ü50 und 1500m-Läufer, geht das gut?
Die Antwort: Nein!
Der passende Song: Death - Painkiller

https://www.youtube.com/watch?v=quPliK3eAy4

Das Trainiung: Zu Beginn schwere Beine wie gewohnt, nach 500m wurde es etwas besser, auf der Rundbahn dann meine ersten

8 x 200m: 37,2/40,3/38,8/40,4/38,7/38,9/40,5/40,2 Sekunden

Das ging schon mal in 32 bis 33 Sekunden, aber es war erst mal ein Anfang. Beim Auslaufen hatte ich wieder meine schweren Beine, ein müdes Training!

https://www.youtube.com/watch?v=I-G2Qt7kP6U
(https://www.youtube.com/watch?v=I-G2Qt7kP6U)https://www.youtube.com/watch?v=k2KBIs__91s
https://www.youtube.com/watch?v=gbSAXwShd1Y (https://www.youtube.com/watch?v=hZNCfJUji44)

Lemmy66
29.06.2016, 17:59
Heute hatte ich Beine wie Blei, der Schmerz zog sich vom linken hinteren Oberschenkel über beide Pobacken bis in den Bauchraum. Darüber hinaus hatte ich beim Krafttraining heute eine Schwäche im linken Bein festgestellt und gewisse Ausfallerscheinungen, hoffentlich ist es kein... Dabei hatte ich in den letzten Tagen Hoffnung geschöpft. Den Faden werde ich vielleicht wieder schließen müssen und mir zumindest für dieses Jahr neue Ziele setzen.


Challange: Joint rauchen und anschließend Marathon laufen. Wer ist mit dabei? :geil:

1500m sub 5
3000m sub 15
5000m sub 25
10000m sub 50
Halbmarathon sub 2
Marathon sub 5

Yeahhhh!

Mal sehen, was der Doc morgen sagt!

https://www.youtube.com/watch?v=5KKYJD09qCk

So eine Sch...!

Hat jemand Erfahrungen mit derartigen Verletzungen? Als Ursache vermute ich falsches Krafttraining mit zu hohen Gewichten.




(https://www.youtube.com/watch?v=5KKYJD09qCk)

Lemmy66
29.06.2016, 21:29
Ich habe gerade diesen Sender entdeckt;

delta radio Livestream-Player (http://livestream.deltaradio.de/)

dkf
01.07.2016, 11:38

auf Grund einer Serie von leichten Muskelverletzungen

So sind sie, die M50, die ersten Wehwehchen stellen sich ein. Mein Doc vermutet eine Ischialgie als Ursache meiner "muskulären Probleme". Seit dem 17. Mai ist ein gezieltes Training unmöglich.

Heute dann ein fast schmerzfreier Lauf über 10km in 4:45min/km, das macht Hoffnung. Ein bisschen merke ich noch meine Oberschenkel.

Aber ich habe einen großen Trainingsrückstand.



Wieder Schmerzen nach dem Training, vielleicht kann ich mich morgen fit spritzen lassen, denn es steht nach einer gefühlten Ewigkeit die erste harte Einheit am Berg an.
Die Vorstellung ist total schräg, aber ich überlege auch Ibuprofen einzuschmeißen. Nur um trainieren zu können. Jetzt gerade sind die Schmerzen wieder fast weg.

Mein erstes Wehwehchen!

Heute früh habe ich das erste Mal keine Schmerzen...
...die kommen aber wieder, wenn ich nachher meine ersten schnellen Intervalle trainiere

Jetzt stehen sie an, die ersten 200m-Intervalle nach einer gefühlten Ewigkeit. Und ich habe Schiss, dass es wieder zwickt.

Heute hatte ich Beine wie Blei, der Schmerz zog sich vom linken hinteren Oberschenkel über beide Pobacken bis in den Bauchraum. Darüber hinaus hatte ich beim Krafttraining heute eine Schwäche im linken Bein festgestellt und gewisse Ausfallerscheinungen, hoffentlich ist es kein...

Hat jemand Erfahrungen mit derartigen Verletzungen?

Jeder darf hier Trainings- und Wettkampfergebnisse posten, wie es ihm beliebt, und natürlich auch über Verletzungsgeschichten schreiben, meine Genesungswünsche an alle Langzeitverletzten und Rekonvaleszenten.

Lieber möchte ich hier über Trainingsfortschritte und Erfolge in Wettkämpfen lesen

Damit der Sport nicht zu kurz kommt

alcano
01.07.2016, 12:04
Mal sehen, was der Doc morgen sagt!
(https://www.youtube.com/watch?v=5KKYJD09qCk)

Was hat er denn gesagt, der Doc?

leviathan
01.07.2016, 16:00
Martin: die Enttäuschung mit der Verletzung kann hier wohl fast jeder nachvollziehen. Es gibt aber überhaupt keinen Grund sich so gehen zu lassen. Nutze die Zeit, um Crosstraining zu machen, an Schwächen zu arbeiten, die sonst hinten runter fallen und lass den Scheiss mit den Schmerzmitteln. Das verlängert das Dilemma oder zieht Dich komplett aus dem Verkehr. Also Kopf hoch. Oder mit Steppi´s Worten: "Lebbe geht weider!"

Lemmy66
01.07.2016, 16:33


:confused:

Lemmy66
01.07.2016, 18:17
Jeder hat mal die erste Sportverletzung seines Lebens und es ist erstmal schwierig, damit umzugehen, besonders, wenn man nicht weiß, was es ist. Blockade eines Wirbels, Iliopsoas-Syndrom oder so ähnlich, später weiß ich mehr, zum Glück ist es kein Bandscheibenvorfall. Wahrscheinlich ist niemand im Forum, der Erfahrung damit hat.

Da die Schmerzen heute wieder etwas abgeklungen sind und ich mit meinem Sohn fast beschwerdefrein 5km Inliner laufen konnte, werde ich gleich 8km im 5er-Schnitt laufen mit 6 Steigerungsläufen, um morgen noch einmal einen Versuch zu unternehmen, die 4:51:00min über 1500m zu schaffen und mich damit für die DM nachzuqualifizieren. Ob ich dann aber die 100€ Nachmeldegebühr für 5min Spaß auf den Tisch lege, ist eine andere Frage.

Nicht zu laufen ist auch keine Lösung, allerdings zögere ich gerade bewußt den nächsten Laufversuch hinaus aus Angst, es könnte wieder zwicken.

Es hilft nichts, Death Metal Song aufgelegt und todesmutig raus! Hier ist ein besonders blutrünstiges Video auf Youtube, ein Ausschnitt aus dem Film 300, glaube ich. Der passende Rahmen für den nächsten Laufversuch!

https://www.youtube.com/watch?v=bzJBuDiGpLI

leviathan
01.07.2016, 19:15
Jeder hat mal die erste Sportverletzung seines Lebens und es ist erstmal schwierig, damit umzugehen, besonders,

So ist das. Und das ist auch bei der zweiten oder dritten Verletzung nicht besser. Und das besonders kannst Du ganz und gar streichen, weil jede Verletzung für den Einzelnen besonders ist.


Wahrscheinlich ist niemand im Forum, der Erfahrung damit hat.


Kleiner Scherz :zwinker5:
Erstens haben damit viele schon Erfahrung gemacht und zweitens wissen es die meisten nicht. Kümmer Dich doch anstatt in YouTube nach Selbstmitleidshymnen zu suchen um Anleitungen wie Du den Psoas und den Illiacus sowohl aufdehnen kannst, als auch die mögliche Verhärtungen rausmassieren kannst. Und dann überlege mal woher das kommt. Vielleicht hast Du die geliebten Situps falsch gemacht und damit nicht die Baumuskulatur bearbeitet, sondern die Hüftbeuger. Oder Du bist durch das viele Rumsitzen im Alltag total verkürzt. Wahrscheinlich ist es eh eine Mischung aus verschiedenen Gründen.


Da die Schmerzen heute wieder etwas abgeklungen sind

Bevor Du einsteigst, sollen die Schmerzen nicht etwas abgeklungen, sondern abgeklungen sein. Ansonsten kommt sicher die nächste Baustelle dazu. Der Körper muß die Probleme ja irgendwie kompensieren. Wenn Du selbst nicht weiter kommst, suche Dir einen vernünftigen Physiotherapeuten. Der kann hier Gold wert sein. Vielleicht brauchst Du den sogar nur ein- oder zweimal und kannst den Rest selbst regeln.

Lemmy66
01.07.2016, 20:02
Kümmer Dich doch anstatt in YouTube nach Selbstmitleidshymnen zu suchen

Das mit dem Videoclip ist nur ein Spass...

Aber was Du schreibst, stimmt schon. Laufen wurde mir zum Glück nicht verboten und das schnelle Laufen fällt mir nicht schwerer als das Langsame. Eine Überweisung für den Physio habe ich und gute Dehnübungen:

1. Der Frosch
2. Ausfallschritt
3. Auf dem Bauch liegend Oberkörper anheben, Beine anwinkeln und anheben und Beine zum Körper ziehen

Ich komme schon irgendwann wieder in Form, nur leider wird für den 11. September, dem wichtigsten Saisonhöhepunkt, der Trainingsrückstand immer größer. Schade eigentlich. Zur Zeit bin ich bei 35km pro Woche und in 2 bis 3 Wochen möchte ich das Trainingspensum auf 70 bis 80km pro Woche hochfahren. Das Tempo ist aufgrund der Mittelstreckenwettkämpfe der vergangenen Wochen noch nicht weg, aber die Ausdauer fehlt.

dkf
01.07.2016, 20:39
...




Jeder hat mal die erste Sportverletzung seines Lebens und es ist erstmal schwierig, damit umzugehen, besonders,
So ist das. Und das ist auch bei der zweiten oder dritten Verletzung nicht besser. Und das besonders kannst Du ganz und gar streichen, weil jede Verletzung für den Einzelnen besonders ist.


Wahrscheinlich ist niemand im Forum, der Erfahrung damit hat.

Kleiner Scherz :zwinker5:
Erstens haben damit viele schon Erfahrung gemacht und zweitens wissen es die meisten nicht. Kümmer Dich doch anstatt in YouTube nach Selbstmitleidshymnen zu suchen um Anleitungen wie Du den Psoas und den Illiacus sowohl aufdehnen kannst, als auch die mögliche Verhärtungen rausmassieren kannst. Und dann überlege mal woher das kommt. Vielleicht hast Du die geliebten Situps falsch gemacht und damit nicht die Baumuskulatur bearbeitet, sondern die Hüftbeuger. Oder Du bist durch das viele Rumsitzen im Alltag total verkürzt. Wahrscheinlich ist es eh eine Mischung aus verschiedenen Gründen.


Da die Schmerzen heute wieder etwas abgeklungen sind
Bevor Du einsteigst, sollen die Schmerzen nicht etwas abgeklungen, sondern abgeklungen sein. Ansonsten kommt sicher die nächste Baustelle dazu. Der Körper muß die Probleme ja irgendwie kompensieren. Wenn Du selbst nicht weiter kommst, suche Dir einen vernünftigen Physiotherapeuten. Der kann hier Gold wert sein. Vielleicht brauchst Du den sogar nur ein- oder zweimal und kannst den Rest selbst regeln.


+4 :unterschreib: :unterschreib: :unterschreib: :unterschreib:

D.edoC
01.07.2016, 21:20
Ich komme schon irgendwann wieder in Form, nur leider wird für den 11. September, dem wichtigsten Saisonhöhepunkt, der Trainingsrückstand immer größer. Schade eigentlich. Zur Zeit bin ich bei 35km pro Woche und in 2 bis 3 Wochen möchte ich das Trainingspensum auf 70 bis 80km pro Woche hochfahren. Das Tempo ist aufgrund der Mittelstreckenwettkämpfe der vergangenen Wochen noch nicht weg, aber die Ausdauer fehlt.Die Ausdauer ist aber das Fundament. Ohne dieses Fundament, was man nicht einfach so schnell aufbauen kann, kannst du den 11. September vergessen. Wenn ich jetzt an deiner Stelle wäre mit einem schlechten Fundament und Wehwehchen die da nach und nach kommen würde ich die Saison beendet und Kraft für die nächste Saison tanken. Daher empfehle ich Dir diesen Weg zu gehen und nicht naiv nach vorne zu schauen und hoffen das es am 11. September klappt, denn Deine Karriere geht sicherlich viel länger als nur bis zum 11. September. Du willst sicherlich nächstes Jahr voll Angreifen? M55 möchtest Du sicherlich auch rocken? Du hast doch schon erkannt, dass deine möglichen individuellen Ziele sich nicht mehr als tragfähig erweisen. Also müsste man quasi zwangsläufig sein bisheriges Verhalten ändern. Meiner Meinung nach wirst Du erfolglos bleiben, wenn Du weiter machst wie bisher. Da hilft Dir wie leviathan schon erwähnt hat auch keine Selbstmitleidshymnen.

Lemmy66
02.07.2016, 08:13
Die Ausdauer ist aber das Fundament. Ohne dieses Fundament, was man nicht einfach so schnell aufbauen kann, kannst du den 11. September vergessen. Wenn ich jetzt an deiner Stelle wäre mit einem schlechten Fundament und Wehwehchen die da nach und nach kommen würde ich die Saison beendet und Kraft für die nächste Saison tanken. Daher empfehle ich Dir diesen Weg zu gehen und nicht naiv nach vorne zu schauen und hoffen das es am 11. September klappt, denn Deine Karriere geht sicherlich viel länger als nur bis zum 11. September. Du willst sicherlich nächstes Jahr voll Angreifen? M55 möchtest Du sicherlich auch rocken? Du hast doch schon erkannt, dass deine möglichen individuellen Ziele sich nicht mehr als tragfähig erweisen. Also müsste man quasi zwangsläufig sein bisheriges Verhalten ändern. Meiner Meinung nach wirst Du erfolglos bleiben, wenn Du weiter machst wie bisher.

Selbstverständlich hast Du recht. Meine Ziele für dieses Jahr habe ich deutlich zurückgeschraubt, eine Topleistung für meine Verhältnisse werde ich nicht mehr abrufen können. Das ist nicht tragisch, sondern passiert jedem mal,der leistungsorientiert trainiert. Man verletzt sich und muss kürzer treten. Wie es aussieht, ist es wohl nichts dramatisches, eine Verletzung eines Muskels oder einer Sehne im Bauchraum, zugezogen wahrscheinlich beim Krafttraining. Jetzt brauche ich Geduld, die ich nicht habe, und einen guten Physio, den ich habe.

Wenn ich rechtzeitig beschwerdefrei bin, werde ich am 11. September immer noch ein brauchbares Resultat für die Mannschaft hinbekommen, eine 37:30min über 10km laufe ich auch ohne Training.


Da hilft Dir wie leviathan schon erwähnt hat auch keine Selbstmitleidshymnen.

Es ist Laufmucke und hat mit Selbstmitleidshymnen nichts zu tun.

Ohne Musik wäre ich gar nicht motiviert, überhaupt zu trainieren. In meinem Laufblog/Lauftagebuch darf es natürlich auch um das Theme Musik gehen und wer mir tolle Musik aus dem Bereich Metal (Death Metal/Gothic Metal, usw.) empfehlen kann, ist eingeladen, das zu tun. Mich interessieren auch neue Bands. Wem die Musik nicht gefällt, der enthält sich einfach der Stimme.

Lemmy66
02.07.2016, 10:47
Heute könnte ich wahrscheinlich eine gute Zeit im Bereich der 4:50min laufen. Die wahrscheinliche Folge wären aber erneute Beschwerden. Den Wettkampf abzusagen, ist eine Entscheidung der Vernunft. Bei normalen Trainingsläufen komme ich zur Zeit gerade mal mit Mühe auf einen Schnitt von 5:00min/km. Bei meinen 200m-Intervallen in der zurückliegenden Woche habe ich gerade mal 1500m-Tempo hinbekommen. Dieses Herumgeeiere ist sinnfrei.

Jetzt gilt es, Prioritäten zu setzen. Ohne mich hat meine Mannschaft in Hamburg keine Medaillenchancen. Vielleicht reicht es aus, noch 2 Wochen zu pausieren, um dann mit Hilfe meines Physios beschwerdefrei zu werden. Dann könnte ich versuchen, so gut wie möglich in Form zu kommen. Meine Mannschaftskollegen Phil und Eddie sind in überragender Verfassung, ich könnte wahrscheinlich schon mit einer 37:xxmin helfen, dass es wenigstens für eine Bronzemedaille reicht. Wieviele Ü50 gibt es zur Zeit in Deutschland, die eine 33 laufen können? Mein Sponsor zahlt alles, vom Startgeld bis zum Zugticket.

Deshalb ist es wichtig, jetzt nicht weiterzuwurschteln, sondern mich zu fokussieren, um nach der Genesung in 6 bis 8 Wochen einigermaßen in Form zu kommen (nicht in Topform), um eben diese 37:xxmin zu schaffen. Deshalb werde ich wieder auf das Bahntraining setzen plus einen langen Lauf über 16 (-20)km bei 60km Wochenumfang, das dürfte reichen. Diesen Einsatz bin ich meiner Mannschaft und meinem Sponsor schuldig.

Lemmy66
03.07.2016, 13:06
Jetzt habe ich viel Zeit, mir für die nächste Saison Gedanken zu machen. Das 1500m-Training ist eine Kombination aus Sprinttraining und 5000m-Training, habe ich gelesen. Ich werde weiterhin die Komponenten Kraftausdauer, Kurzintervalle, Langintervalle, aber auch lange Läufe über 16km trainieren. Eine schnelle 1500m-Zeit hinzulegen, ist eine Sache, aber kann man sich so auch verbessern? Die Messlatte liegt bei 4:54:86min. Bei der Kürze der Distanz wäre eine Verbesserung um 10 bis 15 Sekunden schon ein Quantensprung.

Ich stehe noch ganz am Anfang. Mir ist klar, dass mein Training kein spezifisches 1500m-Training ist, es enthält aber wahrscheinlich Anteile davon. Meine Verletzungsanfälligkeit wird aus Altersgründen wohl eher zunehmen, auch diesen Umstand sollte ich bei meinem Training berücksichtigen. Vielleicht reicht es in Zukunft aus, statt 2 x Intervalle, 1 x Tempo, 1 x Tempo am Berg (schnelles GA1-Tempo in der Nähe des Marathontempos) nur 1 x Tempo, 1 x Tempo am Berg und 1 x Intervalle (aufgrund der Verletzungsgefahr beginnend mit 200m-Intervallen) zu trainieren.

Aber auch 10km und Cross möchte ich 2017 noch laufen. Und jetzt heißt es erst einmal: Fit werden. Und Marathon? Kein Interesse, das Training ist mir zu langweilig, da helfen nicht einmal meine



Selbstmitleidshymnen

Vielleicht 2021, wenn ich die AK M55 aufmische!

Rolli
03.07.2016, 15:16
Mein Ziel M50 in D aufzumischen kommt immer näher. Noch 6 Monate! Also trainiere vernünftig, sonst wird da nichts draus und Du bleibst hinter mir. Ziel 800m bis 10km.

Lemmy66
03.07.2016, 17:42
Mein Ziel M50 in D aufzumischen kommt immer näher. Noch 6 Monate! Also trainiere vernünftig, sonst wird da nichts draus und Du bleibst hinter mir. Ziel 800m bis 10km.

Noch ist es nicht so weit. Natürlich konzentriere ich mich schon jetzt auf 2021, wenn ich der AK M55 angehöre!

Bekommst Du auch eine starke M50 - Mannschaft zusammen, die Phil, Eddie und mir Paroli bieten kann? Und ich bin der lahmste aus meiner Mannschaft.

Rolli
03.07.2016, 17:56
Nein. Aber Mannschaft hat bei mir keinen Prioritätstatus.

Lemmy66
03.07.2016, 18:21
Nein. Aber Mannschaft hat bei mir keinen Prioritätstatus.

Dann wird man Dich bei verschiedenen deutschen Meisterschaften ganz vorne sehen! Ich dagegen komme "nur" in den Bereich der Top-10. Anders könnte es dann in der AK M60 aussehen. Die Zeit arbeitet für mich!:hihi:

Rolli
03.07.2016, 18:26
Dann wird man Dich bei verschiedenen deutschen Meisterschaften ganz vorne sehen! Ich dagegen komme "nur" in den Bereich der Top-10. Anders könnte es dann in der AK M60 aussehen. Die Zeit arbeitet für mich!:hihi:

Andere trainieren auch...

Lemmy66
03.07.2016, 18:31
Andere trainieren auch...

Genau! Auch Du hast Konkurrenz, da gibt es einige...Aber es ist ein überschaubarer Kreis.

Lemmy66
04.07.2016, 17:43
Es ist einfach nur grausam. Mir fehlen die Endocannabinoide/Endorphine, mein Körper ist auf Entzug, aber ich darf nicht trainieren. Sonst könnte etwas kaputt gehen. Seit dem 17. Mai kein strukturiertes Training (166km im Mai, 82km im Juni), seit 3 Tagen überhaupt kein Training mehr. Meine Form schwindet dahin...

Grausam.

Watstiefel
04.07.2016, 22:55
Die erste ernsthafte Verletzung ist wohl oft die schwerste zum verkraften, da trennt sich die Spreu vom Weizen. Auch der König der Tiere kann da schon mal zum lamentierenden Lemming werden.

Aber haste denn schon mal ein wenich Ursachenforschung betrieben? Vielleicht gabs ja ne gröbere Trainingsumstellung die welche dich über die Kante geschubbst hat? Wär doch maln Ansatzpunkt oder?

Ansonsten gute Besserung, und du wirst stärker zurückkommen!

Lemmy66
05.07.2016, 06:25
Die erste ernsthafte Verletzung ist wohl oft die schwerste zum verkraften, da trennt sich die Spreu vom Weizen. Auch der König der Tiere kann da schon mal zum lamentierenden Lemming werden.

Aber haste denn schon mal ein wenich Ursachenforschung betrieben? Vielleicht gabs ja ne gröbere Trainingsumstellung die welche dich über die Kante geschubbst hat? Wär doch maln Ansatzpunkt oder?

Ansonsten gute Besserung, und du wirst stärker zurückkommen!

Danke, für das Gejammer bitte ich um Verständnis und Nachsicht!

Ich wollte nach 5 erfolgreichen Jahren den nächsten Schritt gehen und habe mit neuem Trainer anders und deutlich härter trainiert: mit höherem Tempo, kürzeren und häufigeren Einheiten bei gleichen Trainingsumfängen, Bergaufläufen, usw. Die Konsequenz: neue Bestzeiten, aber nach der Saison war ich stärker erschöpft als sonst und ich befürchte, dass sich mein Körper jetzt die Ruhephase holt, die er benötigt.

Es ist möglicherweise eine etwas langwierigere, aber harmlose Verletzung irgendeiner Sehne oder eines Muskels im Bereich der Hüfte/des Bauchraums oder die Blockade eines Wirbels. Die Ruhetage scheinen mir gut zu tun, gestern fühlte ich mich beschwerdefrei, natürlich halte ich noch bis Freitag die Füße still, wenn ich die erste Sitzung bei meinem Physio habe.

Da ich an meinen Trainer glaube, werde ich weiter mit ihm trainieren, aber etwas an Intensität rausnehmen. Ein alter Sack ist kein D-Zug!

Ich glaube auch an die Idee, dass man auf den längeren Distanzen schneller wird, wenn man sich auf den Kürzeren verbessert. Irgendein deutscher Weltklasse-Marathonläufer, mir fällt sein Name nicht ein, kommt von der 5000m-Distanz.

Ganz habe ich diese Saison noch nicht abgeschrieben, wenn ich auch glaube, dass ich am 11. September keine Topleistung bringen kann. Rolli, Ende Oktober in Gütersloh bin ich wieder da!

DerMaschine
05.07.2016, 14:41
Schon mal an einen Chirotherapeuten gedacht?

Lemmy66
07.07.2016, 20:27
Es sieht gut aus. Nur noch ein ganz leichtes Ziehen im Bauchraum und im linken hinteren Oberschenkel beim heutigen Krafttraining. Morgen wird der Physio die letzte Verspannung/Blockade beheben, da bin ich mir sicher, und dann werde ich versuchen, langsam und behutsam eine möglichst gute Form zu erreichen. Eine 37:50min schaffe ich auch fast ohne Training bei einer Vorbereitungszeit von 8 Wochen.

10 km Straße, Mannschaftswertung M50, Zeiten der siegreichen Mannschaften

Deutscher Rekord
1:43:05h, 23. September 2001, Troisdorf, TuS Köln rrh.
Winfried Schmidt 33:56min
Orthen 34:27min
F.-J. Schmidt 34:42min

Deutsche Meisterschaften über 10km Straße 2014
1:47:45h, 7. September 2014, Stadtwerke Kö-Lauf Düsseldorf, LG Stadtwerke München
Jürgen Sonneck 34:46min
Jörg Fichtner 36:21min
Thomas Marohn 36:38min

Deutsche Meisterschaften über 10km Straße 2015
1:45:59h, 6.September.2015 Bad Liebenzell, LG Stadtwerke München
Jürgen Habel, 34:38min
Jürgen Sonneck 34:44min
Dr. Jörg Fichtner 36:37min

Deutsche Meisterschaften über 10km Straße 2016
1:46:20h, 11.09.2016 Hamburg, Wacken Racing Team
Phil 33:45min
Eddie 34:45min
Lemmy 37:50min

Noch einmal: Phil und Eddie sind in Topform, das haben sie kürzlich nachgewiesen. Lemmy ist etwas müde, aber mit einer 37:50min sollte etwas möglich sein in Hamburg (ein Platz auf dem Podium). Lemmys Bestzeit liegt bei 36:25min! Er sollte nur gesund bleiben...und natürlich vernünftig trainieren.

Wer deutscher Meister werden will, muss das Wacken Racing Team schlagen!

Was wäre möglich, wenn alle in Topform wären? Das Leben ist kein Ponyhof und kein Wunschkonzert!

Ich werde wieder euphorisch, das ist ein gutes Zeichen!!!

Lemmy66
08.07.2016, 15:38
Der Physiotherapeut mit osteopathischem Hintergrundwissen hat nach der heutigen Sitzung mit manueller Therapie eine erste Zwischendiagnose gestellt.

Ich hätte eine fasziale Störung durch Verklebung einzelner Muskelfasern, eine Continuum Distorsion, die unter Beteiligung des Musculus piriformis meine Beschwerden im linken hinteren Oberschenkel und im Gesäß, sowie im Bauchbereich verursacht haben könnte, der Grund: jahrelanges falsches, rein konzentrisches Krafttraining der Bauchmuskulatur. Guter Mann, die erste manuelle Therapie brachte eine deutliche Linderung der Symptome und eine Entspannung der Muskulatur.

Jetzt steige ich behutsam ins Training ein und sehe, was bis September möglich ist.

Eins scheint sicher: Hätte ich so weitergemacht, hätte ich mich vielleicht selber für ein Jahr abgeschossen. Glück gehabt!

Lemmy66
09.07.2016, 11:46
...ganz behutsam.


Montag
04.07.2016








verletzt






Dienstag
05.07.2016








verletzt






Mittwoch
06.07.2016








verletzt






Donnerstag
07.07.2016








verletzt
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Freitag
08.07.2016
7
00:33:38
GA1 kurz, 3 Stl


4:48min/km






Samstag
09.07.2016
10
00:50:30
GA1 mittel, 3 Stl


5:03min/km






Sonntag
10.07.2016








Pause






Summe


17
1:24:08






0:50:00




10km am Stück gehen bereits wieder. Die Schmerzen im linken hinteren Oberschenkel beginnen immer erst nach dem Training, wenn der Piriformis meckert. Interessanterweise habe ich heute nach dem Training kaum noch Schmerzen, gestern sah das noch anders aus.

Am Montag dann mein erster Lauf am Berg im MRT, das zur Zeit etwa bei 4:30min/km liegen dürfte. Auf Intervalltraining verzichte ich vorerst noch. Am Dienstag folgt die nächste manuelle Therapie. Und mit mir wird es weiter aufwärts gehen.

Es liegt allein an mir, welche Platzierung das Wacken Racing Team bei der DM erreichen wird, Platz 1, 2 oder 3. Das motiviert! Was das Training angeht: Ich werde improvisieren müssen. Für einen normalen Formaufbau dürfte die Zeit zu knapp werden. Meine langen Läufe werde ich bis 20km ausdehnen, Intervalle bis 10km-Renntempo, mit 3:35 bis 3:40min/km in der Spitze, das dürfte reichen. Tempo werde ich mir auch noch einmal am 31.08. bei einem Wettkampf über 10000m holen. Ihr werdet Lemmy kämpfen sehen!

Unsere Nachwuchshoffnung Brian, der nächstes Jahr 50 Jahre alt wird, scharrt schon ungeduldig mit den Hufen. Phil, Eddie und Brian sind amtierende Inhaber des Deutschen Rekords über die 10km in einer anderen Altersklasse. Mit Brian in einer Mannschaft ohne Lemmy, könnte der deutsche Rekord in der M50 bald fallen...Das Wacken Racing Team ohne Lemmy? Never!

Ich blödel wieder rum, es geht also aufwärts und Ihr werdet mich, liebe Fories weiter auf meinem Weg zur DM begleiten können.

Sportliche Grüße

Lemmy66
09.07.2016, 19:51
Damit nicht vergessen wird, worum es in diesem Thread nebenbei gehen soll, ein möglicher Trainingszyklus:

Mo

8x200 m 33(5x), 34(2x) letzter 32sec, Pause 70sec




Di


10 km DL 4:30 min/km (45 min)




Mi


---




Do


40 min Aufw. 2x400 m 66,83(32/34) und 66,00(33/33) sec. Pause 4-5 min




Fr


9 km 5:15 min




Sa


40 min Aufw. 2x300m bergauf 62 sec (Pause 2 min zurücktraben),1x30m Sprint bergauf, 10 km Rad locker




So


3 km Finnenbahn 5:30-6 min/km




Mo


40 min Aufw. 600 m: 1:39 min Zwischenzeiten 200/400 (31/33)




Di


11 km DL 5:10 min/km 2x100 Sprint bergauf




Mi


9 km locker, 2x 250 Sprint bergauf




Do


30 min Aufwärmen, 5x100 m 15-17 sec fliegend, 8x50 7/8 sec




Fr


---




Sa


10 min Joggen, 4x25m Sprint leicht bergauf (Krafteinsatz: 95%), 1 km zurück




So 23.06.


800-m-Wettkampf



Zielzeit für die 800m: 2:15min, wenn ich wieder gesund bin, ist dieses Ziel durchaus realistisch, auch für mich alten Sack!

So zu trainieren macht bestimmt Laune. Ich frage mich nur, wann wäre ein guter Zeitpunkt für ein derartiges Training? Ist der Plan gut? Ich finde ihn relativ ausgewogen, würde aber noch einen langen Lauf zwischen 16 und 20km Länge einbauen.

Ethan
09.07.2016, 19:59
So zu trainieren macht bestimmt Laune. Ich frage mich nur, wann wäre ein guter Zeitpunkt für ein derartiges Training?

Wenn man gesundheitlich voll auf der Höhe ist.

Lemmy66
10.07.2016, 08:56
Kaum einer nimmt Notiz von diesem Ereignis - warum eigentlich nicht?

https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/petra-herrmann-ueberbietet-eigene-deutsche-bestleistung/

Für mich sind es die wahren Athletinnen und Athleten, die sich mit ihren Leistungen vor niemandem zu verstecken brauchen!
Die Leistung eines Peter Conrad (Altersklasse M50) über die 1500m ist genauso zu würdigen wie die Leistung des deutschen 1500-m-Läufers Homiyu Tesfaye (Frankfurt) bei der Leichtathletik- EM in Amsterdam. Conrad lief eine 4:25:64min, er ist 50 und dennoch ein Topathlet!

http://www.leichtathletik.de/termine/top-events/dm-senioren-2016-live/

Und ich selbst? Aufgrund meiner eigentlich harmlosen, aber langwierigen Verletzung bin nur knapp im ersten Versuch an der DM-Norm gescheitert. Die DM-Norm werde ich aber souverän schaffen, wenn ich erste Wettkampferfahrung auf meiner neuen Lieblingsstrecke gesammelt habe und wenn ich wieder vollständig gesund und in Form bin.

Im Herzen bin ich bei den Athleten in Leinefelde-Worbis, heute ist der letzte Tag!

Watstiefel
10.07.2016, 10:45
Kaum einer nimmt Notiz von diesem Ereignis - warum eigentlich nicht?
Bei den meisten Masters steht halt die Freude am Sport im Vordergrund. Kannste nich vergleichen mit zb Triathlon, wo die AKs als zahlungskräftige Kunden erkannt wurden, und nach Strich und Faden gemolken werden, dafür bekommen sie ein riesen "Event" mit jeder Menge Präsenz in den sozialen Medien. Und unzählige Fotos die dann an die eigenen "Followers" "geshared" werden können. Natürlich nur gegen extra Bezahlung, die Eventfotoindustrie muss ja auch von was leben.

Alles gut und schön, aber LA ist halt was anderes. Nur der Gummigeruch, die Stoppuhr und du, an einem heißen Trainingstag auf der Bahn.

Antracis
10.07.2016, 12:05
Bei den meisten Masters steht halt die Freude am Sport im Vordergrund. Kannste nich vergleichen mit zb Triathlon, wo die AKs als zahlungskräftige Kunden erkannt wurden...

Und die haben keinen Spaß an ihrem Sport ?

Rolli
10.07.2016, 19:21
Bei den meisten Masters steht halt die Freude am Sport im Vordergrund. Kannste nich vergleichen mit zb Triathlon, wo die AKs als zahlungskräftige Kunden erkannt wurden, und nach Strich und Faden gemolken werden, dafür bekommen sie ein riesen "Event" mit jeder Menge Präsenz in den sozialen Medien. Und unzählige Fotos die dann an die eigenen "Followers" "geshared" werden können. Natürlich nur gegen extra Bezahlung, die Eventfotoindustrie muss ja auch von was leben.

Alles gut und schön, aber LA ist halt was anderes. Nur der Gummigeruch, die Stoppuhr und du, an einem heißen Trainingstag auf der Bahn.

Und bei den Mastern nicht? Laufen sie nur aus Spaß auf der Bahn? Trainieren sie nicht schwer genug? Sehen sie was anderes als nur Tartanbahn, eine Stoppuhr und den Scheiß bei dem was sie tun?

Im Gegensatz zu Lemmy verlange ich nicht nach Anerkennung der Messen (ist auch mal schön, aber nicht der Antrieb) und verstehe schon, dass man Leistung nicht nach Alter sondern nur nach nackten Zahlen bewerten will und .... soll!!!

bones
10.07.2016, 19:51
Bei den meisten Masters steht halt die Freude am Sport im Vordergrund. Kannste nich vergleichen mit zb Triathlon, wo die AKs als zahlungskräftige Kunden erkannt wurden, und nach Strich und Faden gemolken werden, dafür bekommen sie ein riesen "Event" mit jeder Menge Präsenz in den sozialen Medien. Und unzählige Fotos die dann an die eigenen "Followers" "geshared" werden können. Natürlich nur gegen extra Bezahlung, die Eventfotoindustrie muss ja auch von was leben.

Alles gut und schön, aber LA ist halt was anderes. Nur der Gummigeruch, die Stoppuhr und du, an einem heißen Trainingstag auf der Bahn.

Frag mal die Teilnehmer bei Seniorenwelt- oder Europameisterschaften, was die an Geld investieren müssen. Vom Training ganz abgesehen.

Lemmy66
10.07.2016, 21:07
Und bei den Mastern nicht? Laufen sie nur aus Spaß auf der Bahn? Trainieren sie nicht schwer genug? Sehen sie was anderes als nur Tartanbahn, eine Stoppuhr und den Scheiß bei dem was sie tun?

Im Gegensatz zu Lemmy verlange ich nicht nach Anerkennung der Messen (ist auch mal schön, aber nicht der Antrieb) und verstehe schon, dass man Leistung nicht nach Alter sondern nur nach nackten Zahlen bewerten will und .... soll!!!

@Rolli: mir geht es um die Anerkennung der Leistung der Masters bei den Meisterschaften der Senioren in Leinefelde-Worbis. Die Leistung dieser Athleten wird in der öffentlichen Wahrnehmung unterschätzt und eben nicht angemessen gewürdigt.

Es gibt sehr viele in diesem Forum, die stolz ihre Leistungen posten und Bestätigung haben wollen, darum geht es mir aber im Augenblick nicht.

Aber vielleicht habe ich Dich falsch verstanden?

Sonst: volle Zustimmung!

Watstiefel
10.07.2016, 21:25
Und bei den Mastern nicht? Laufen sie nur aus Spaß auf der Bahn? Trainieren sie nicht schwer genug? Sehen sie was anderes als nur Tartanbahn, eine Stoppuhr und den Scheiß bei dem was sie tun?

Im Gegensatz zu Lemmy verlange ich nicht nach Anerkennung der Messen (ist auch mal schön, aber nicht der Antrieb) und verstehe schon, dass man Leistung nicht nach Alter sondern nur nach nackten Zahlen bewerten will und .... soll!!!

Mein ich ja! "Spaß" war zu salopp gesagt, aber die Motivation muß eben aus der Sache kommen, weil Bahnbewerbe halt keine Breitenwirkung und damit wenig Anerkennung haben. Der Aufwand für Spitzenleistungen natürlich trotzdem enorm.

Triathlon, Marathon und auch Ultra immer mehr sind da was anderes. Wer auf Anerkennung aus ist, ist dort besser aufgehoben. Das sag ich auch gar nicht abwertend. Der Eventsausecharakter bringt wahrscheinlich viele Leute zum Sport, die sonst nichts machen würden. Und Sport ist immer besser als kein Sport.

Lemmy66
11.07.2016, 07:54
...dass man Leistung nicht nach Alter sondern nur nach nackten Zahlen bewerten will und .... soll!!!

Meines Erachtens spielt das Alter schon eine gewisse Rolle, wir müssen härter für eine vergleichbare Zeit trainieren, als ein Dreissigjähriger und wir sind einfach benachteiligt, aus biologischen Gründen, das finde ich aber nicht schlimm. Ich finde es legitim, Leistung auch nach Alter zu bewerten. Natürlich ist es schön, wenn man in unserem Alter nicht nur gut mithalten kann...Insofern stimme ich Dir zu!

Rolli
11.07.2016, 16:12
Meines Erachtens spielt das Alter schon eine gewisse Rolle, wir müssen härter für eine vergleichbare Zeit trainieren, als ein Dreissigjähriger und wir sind einfach benachteiligt, aus biologischen Gründen, das finde ich aber nicht schlimm. Ich finde es legitim, Leistung auch nach Alter zu bewerten. Natürlich ist es schön, wenn man in unserem Alter nicht nur gut mithalten kann...Insofern stimme ich Dir zu!

Natürlich spielt Alter eine sehr wichtige, sogar die entschiedene Rolle. Trotzdem kann man nicht verlangen, das das Publikum das honoriert. Für sie zählen nur nackte Zahlen. Und das ist auch gut so. Nur der, der als Erster durch die Linie kommt ist ein Sieger. Ohne Altersbonus, ohne Gewichtsbonus, ohne überhaut einen Bonus... Der Erster ist der Erste. Sport eben.

Und wir, die Alten, kennen das schon einschätzen und würdigen. Eben etwas stiller und etwas dezenter...

SKTönsberg
11.07.2016, 18:43
Für mich sind es die wahren Athletinnen und Athleten, die sich mit ihren Leistungen vor niemandem zu verstecken brauchen!
Die Leistung eines Peter Conrad (Altersklasse M50) über die 1500m ist genauso zu würdigen wie die Leistung des deutschen 1500-m-Läufers Homiyu Tesfaye (Frankfurt) bei der Leichtathletik- EM in Amsterdam. Conrad lief eine 4:25:64min, er ist 50 und dennoch ein Topathlet!



Mensch Rolli, Lemmy verlangt, dass du die selbe mediale Aufmerksamkeit wie ein Teafaye bekommst (du bist ja mit 47 oder 48 deine 4:22 gelaufen und das ist ja etwa vergleichbar mit 4:25 mit 50), und du möchtest mal wieder deine Leistungen runterspielen? :winken:

DrProf
11.07.2016, 19:45
Warte erst mal wenn Simba hier aufschlägt, der kann dir sicher Tipps geben.:nick:

Lemmy66
11.07.2016, 20:45
Natürlich spielt Alter eine sehr wichtige, sogar die entschiedene Rolle. Trotzdem kann man nicht verlangen, das das Publikum das honoriert. Für sie zählen nur nackte Zahlen. Und das ist auch gut so. Nur der, der als Erster durch die Linie kommt ist ein Sieger. Ohne Altersbonus, ohne Gewichtsbonus, ohne überhaut einen Bonus... Der Erster ist der Erste. Sport eben.

Und wir, die Alten, kennen das schon einschätzen und würdigen. Eben etwas stiller und etwas dezenter...

Bei dem Thema kann man unterschiedlicher Meinung sein, Rolli, aber Deine 4:22min sind aller Ehren wert!

Und jetzt gehe ich laufen!

Rolli
11.07.2016, 21:10
Mensch Rolli, Lemmy verlangt, dass du die selbe mediale Aufmerksamkeit wie ein Teafaye bekommst (du bist ja mit 47 oder 48 deine 4:22 gelaufen und das ist ja etwa vergleichbar mit 4:25 mit 50), und du möchtest mal wieder deine Leistungen runterspielen? :winken:

Hast Du schon mediale Aufmerksamkeit "genossen"? Auch die negative? Oder die mediale Erwartungen?
Ich schon...
So was ist psychisch nicht so einfach, wie sich so manche Außenstehende das vorstellt... Also... ich verlange nicht danach. Es ist nicht immer nett.
Ich kenne einige, die daran zerbrachen und mit dem Sport aufgehört haben.

Lemmy66
12.07.2016, 06:49
Mensch Rolli, Lemmy verlangt, dass du die selbe mediale Aufmerksamkeit wie ein Teafaye bekommst (du bist ja mit 47 oder 48 deine 4:22 gelaufen und das ist ja etwa vergleichbar mit 4:25 mit 50), und du möchtest mal wieder deine Leistungen runterspielen? :winken:

Wenn Rolli nächstes Jahr die 4:25min über 1500m unterbieten sollte, dann würde er sich fast auf dem Level ehemaliger Leistungssportler bewegen, die heute noch aktiv sind. Entweder, weil er selbst jahrzehntelang als Topläufer aktiv war, oder früher einer anderen Sportart auf hohem Niveau nachgegangen ist. Bei deutschen Meisterschaften wird er dann ganz vorne zu finden sein. Natürlich ziehe ich den Hut davor!

Den meisten Normalos, die vielleicht erst seit 6 Jahren aktiv sind, ist es unmöglich, jemals auch nur in die Nähe dieses Niveaus zu kommen, aber das ist auch wurscht. Uns alle eint die Freude, die eigenen Grenzen auszutesten und sie im Wettkampf zu überwinden. Was für Rolli die 4:25min oder eine 4:15min ist, ist für einen anderen die 4:51min, eine Zeit, die zur Teilnahme an deutschen Meisterschaften berechtigt, nach dem Motto getreu dem olympischen Gedanken "dabei sein ist alles".

Auch die Leistungen eines Peter Conrad oder eines Guido Müller (der aktuelle Weltrekordhalter über 400m, im Alter von 75 Jahren ist er eine 1:02:xxmin gelaufen), sind top!

Und hier sind die Ergebnisse der Deutschen Seniorenmeisterschaften 2016.

DM Senioren 2016 live | Das Leichtathletik-Portal (http://www.leichtathletik.de/termine/top-events/dm-senioren-2016-live/)

Und hier ist noch ein abschließender Bericht.

Deutsche Senioren-Meisterschaften 2016 | Leinfelde-Worbis | 8. - 10. Juli

(http://www.dsm-2016.de/)

SKTönsberg
12.07.2016, 14:33
Den meisten Normalos, die vielleicht erst seit 6 Jahren aktiv sind, ist es unmöglich, jemals auch nur in die Nähe dieses Niveaus zu kommen,
(http://www.dsm-2016.de/)

Das ist doch quatsch, die meisten AK-Weltrekordler sind Späteinsteiger, wenn man vorher nicht seinen Körper vernachlässigt hat (rauchen, trinken, Übergewicht) kann man im Laufsport innerhalb weniger Jahre ein sehr hohes Niveau erreichen.

Ich hab mal den Greifrechner benutzt für Rolli (ich weoß du magst das nicht):

800m 2:11 = 1:55
1500m 4:29 = 3:52
3000m 9:43 = 8:34

Ich finde den Rechner tendenziell etwas zu optimistisch, denn bei mir sagt der Rechner bei einer 9:43 als 18-jähriger eine 9:24 für einen Mitte-20er, wo sollen denn die 19 s herkommen, ich bin doch im besten Alter?
Aber Sub 2, Sub 4 und Sub 8:50 dürfte das schon sein.

Lemmy66
12.07.2016, 15:56
Mein gesundheitliches Problem wird nicht vom Laufen verursacht, deshalb steige ich wieder ins Training ein. Die Physiotherapie heute brachte eine weitere Linderung.

Gestern lief ich meine erste schnelle Einheit am Berg in 4:40min/km (ein unterirdisches Niveau), heute 10km locker, morgen 4-6 x 1000m in 4:00min, am Sonntag ein langer Lauf über 16km.

Nächste Woche geht es dann etwas intensiver weiter auf meinem Weg nach Hamburg.

Lemmy66
15.07.2016, 19:33
Der erste Versuch, wieder Intervalle zu laufen, gar nicht so schlecht für den Anfang:

3:50/3:53/3:54/3:57min, 2min Stehpause

Das nennt man wohl degressives Intervalltraining!

Lemmy66
23.07.2016, 07:30
Lemmy ist verletzt und macht Pause.

Er wird wieder, stärker als jemals zuvor, zurückkommen. Der alte Kämpfer gibt nicht auf!

Lemmy66
24.07.2016, 08:58
Das Piriformis Syndrom: Starke Schmerzen in Gesäß, Beinen und Rücken | Sportverletzung (http://www.trainingsworld.com/sportmedizin/sportverletzung-sti110551/piriformis-syndrom-starke-schermzen-im-gesaess-beinen-und-ruecken-1280165.html)

dkf
24.07.2016, 18:02
da sach ich doch mal;

:streichl: willkommen in Susis Welt &:besserng:

Lemmy66
27.07.2016, 12:47
Lemmy ist verzweifelt, Lemmy ist depressiv, Lemmy soll sich schonen, Lemmys Körper giert nach Dope! Was macht ein alterndes Rennpony, das in einen engen Stall eingesperrt ist, sich schonen soll und plötzlich öffnet sich die Tür einen Spalt breit?

Richtiiiiig! Es haut ab!

Lemmy hatte das erste Mal seit Wochen überhaupt keine Schmerzen am Morgen. Beim ersten Lostraben spürte er nur einen leichten Phantomschmerz im Mittelbauch wie zu Beginn seiner ihm endlos erscheinenden Leidensgeschichte am 17. Mai.

Regenerationslauf über 8km in 4:43min/km mit 3 Steigerungsläufen :pokal:

Und was geschah nach dem Lauf? Nichts! keine Schmerzen! Lemmy hat keine Schmerzen! :party4:

Und für die Rock ´n´ Roller hat Lemmy eine nette Selbstmitleidshymne parat:

https://www.youtube.com/watch?v=uCEeAn6_QJo

Aber wie soll Lemmy es schaffen, bis zum 11.09. die 38 über 10 zu knacken? Nur so würde er seiner Mannschaft weiterhelfen.

Ein ausgefeiltes sportliches Wiedereingliederungskonzept ist gefragt! Lemmy ist ratlos!

Lemmy66
27.07.2016, 12:52
So hat Lemmy zuletzt trainiert:


Montag
11.07.2016
10
00:49:49
GA1 mittel, 3 Stl


4:59min/km






Dienstag
12.07.2016
10
00:52:02
GA1 mittel, 3 Stl


5:12min/km






Mittwoch
13.07.2016
















Donnerstag
14.07.2016
















Freitag
15.07.2016
10
00:47:42
Einlaufen, Lauf-ABC, 4x1000m, Auslaufen


3:50/3:53/3:54/3:57min, 2min Stehpause






Samstag
16.07.2016
















Sonntag
17.07.2016
16
01:20:09
GA1 lang, 3 Stl


5:01min/km






Summe


46
3:49:42






0:00:00






30
















Montag
18.07.2016








Pause






Dienstag
19.07.2016








Pause






Mittwoch
20.07.2016








Pause






Donnerstag
21.07.2016








Pause






Freitag
22.07.2016








Pause






Samstag
23.07.2016








Pause






Sonntag
24.07.2016








Pause









Montag
25.07.2016








Pause






Dienstag
26.07.2016








Pause






Mittwoch
27.07.2016
8
00:37:40
GA1 kurz, 3 Stl


4:43min/km






Donnerstag
28.07.2016
















Freitag
29.07.2016
















Samstag
30.07.2016
















Sonntag
31.07.2016
















Summe


8
0:37:40






0:00:00

DerMaschine
27.07.2016, 21:17
Hast du schon einmal in Erwägung gezogen, Crosstraining zu machen? Es gibt eine Menge weiterer toller Möglichkeiten sich zu quälen, wenn man verletzt ist.

Und PS: Redest du von dir jetzt auch schon in der dritten Person? Wir glauben, wir sollten ab sofort von uns im pluralis maiestatis sprechen.

Lemmy66
28.07.2016, 06:34
Die Schmerzen kamen etwas später wieder und zwar in Lemmys linkem hinteren Oberschenkel, aber heute morgen sind sie wieder weg! Der Trend Richtung Besserung ist zu erkennen, Lemmy dankt Dir, Physio!

Zusätzlich hat Lemmy nette Dehnübungen und ein entzündungshemmendes homöopathisches Medikament (Traumeel), es wird langsam, ganz langsam! Ruhig, Brauner!

Drei effektive Dehnübungen gegen das Piriformis Syndrom | Sportverletzung (http://www.trainingsworld.com/sportmedizin/sportverletzung-sti110551/dehnuebungen-gegen-piriformis-syndrom-1502137.html)

Kleine Notiz am Rande: Patienten mit Piriformis-Syndrom werden gerne (erfolglos) an der Bandscheibe operiert. :klatsch: Angehende Operateure müssen eine bestimmte Anzahl an Operationen nachweisen, um ihre Facharztprüfung ablegen zu können. Lemmy wird die Bandscheiben-OP zum Glück erspart. :hurra:

Morgen steigt Lemmy für eine Stunde auf das Fahrradergometer, um wenigstens einen Teil seiner Form zu konservieren. Wie kann das nur ertragen werden? Eine Stunde auf dem Ergometer - ein Alptraum! Lemmy wird bei 250 bis 300 Watt trainieren, wenn das geht! Laufen ist Lemmy nicht gänzlich verboten, aber langsam, wie grausam!


Hast du schon einmal in Erwägung gezogen, Crosstraining zu machen? Es gibt eine Menge weiterer toller Möglichkeiten sich zu quälen, wenn man verletzt ist.

Und PS: Redest du von dir jetzt auch schon in der dritten Person? Wir glauben, wir sollten ab sofort von uns im pluralis maiestatis sprechen.

:hihi::hihi::hihi:

Es ist die Erzählperspektive! :hihi:Lemmy ist eine Kunstfigur: verkifft, verquarzt, hyperaktiv, selbstverliebt und ein Rocker, wer hätte das gedacht? :hihi:Pluralis majestatis wäre dann doch übertrieben. Lemmy ist ein Mann aus dem Volk!

Wie soll das gehen, Crossübungen ohne Fahrrad, Lemmy hat nur das Fahrradergometer und Wasser ist nicht sein Element!

Lemmy hat nun viele Stunden auf dem Fahrradergometer vor sich, nur aufgelockert durch Laufübungen im 5er-Schnitt! :klatsch:

Da helfen nur Selbstmitleidshymnen! :klatsch:

Für die Rocker unter uns (CR7 und Andere)

https://www.youtube.com/watch?v=S1KPqet74EI

Am schnellsten werden die 1500m wieder funktionieren, Lemmys Perspektive! Hoffentlich! Oder sollte Lemmy doch auf die Ultra-Distanz umsteigen? Aus Altersgründen? :hihi:

Bullshit! Lemmy wird einen sanften Einstieg über die 800m-Distanz wagen, die 2:20min ist noch zu knacken!

Spaß muss sein!

Lemmy66
31.07.2016, 17:44
Jaaaaa!

Auch wenn die Schmerzen immer Stunden nach dem Laufen beginnen, es scheint zu klappen: Intensität runter, Kilometerzahl runter = weniger Schmerzen. Es spielt keine Rolle, ob ich laufe oder mit dem Fahrradergometer unterwegs bin. Dann laufe ich lieber in 5:14/km und schmeiße das Fahrradergometer in die Ecke. Nicht zu laufen, ist auch keine Lösung!

Jetzt kann mein Ziel nur lauten, nicht völlig rauszukommen und allmählich Intensität und Umfang wieder zu steigern. Vielleicht kann ich ab Dezember wieder Fahrt aufnehmen.

Meine Woche:
Mi: 8km in 4:43min/km - mittelgroßes Aua
Fr: 50min auf dem Fahrradergometer, Stufe 10, 33km/h - mittelgroßes Aua
So: 6km in 5:14min/km - kein Aua

Nur die Waden zwicken etwas, aber das ist eher Zeichen eines schlechten Trainingszustands. Sollte es wirklich aufwärts gehen?

Hamburg ist jedenfalls gestrichen! Schade!

Rolli
31.07.2016, 18:21
Versuche nur an einer Schraube zu drehen... Umfang. Erst wenn das abgesichert ist, das Tempo.

Lemmy66
31.07.2016, 18:54
Versuche nur an einer Schraube zu drehen... Umfang. Erst wenn das abgesichert ist, das Tempo.

Danke für den wertvollen Tipp, ich wäre bestimmt in 2 Wochen wieder losgerannt wie ein durchgeknalltes Rennpony.

Diese Woche war ich bei 16km plus 50min Fahrradergometer. In welcher Zeit und in welcher Höhe würdest Du die Umfänge steigern? Mein normales Trainingspensum liegt bei 60 bis 80km pro Woche.

Rolli
31.07.2016, 19:10
Danke für den wertvollen Tipp, ich wäre bestimmt in 2 Wochen wieder losgerannt wie ein durchgeknalltes Rennpony.

Diese Woche war ich bei 16km plus 50min Fahrradergometer. In welcher Zeit und in welcher Höhe würdest Du die Umfänge steigern? Mein normales Trainingspensum liegt bei 60 bis 80km pro Woche.

Normalerweise brauchst Du nur 3 Wochen um wieder da zu sein, wo Du früher warst. Schmerzlosigkeit vorausgesetzt... besser gesagt abklingende Schmerzen. So völlig Schmerzfrei sind wir in unserem Alter nie. :zwinker5:

Lemmy66
31.07.2016, 19:29
Normalerweise brauchst Du nur 3 Wochen um wieder da zu sein, wo Du früher warst. Schmerzlosigkeit vorausgesetzt... besser gesagt abklingende Schmerzen. So völlig Schmerzfrei sind wir in unserem Alter nie. :zwinker5:

Also in etwa so:
KW31: 30km in 5:00/km
KW32: 40km in 5:00/km
KW33: 50km in 5:00/km
KW34: 60km in 5:00/km plus erste Tempoeinheit: 4 x 1000m in 4:10/km
KW35: 60km mit erstem Lauf am Berg (6km) in 4:30/km, 4 x 1000m in 3:55/km
KW36 (Wettkampfwoche): Dienstag, 6.9.: 6x400m in 1:22min, Sonntag, 11.9. Hamburger Alsterlauf (10km) in 38min +/-, eine sehr gewagte Prognose, aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

Meine Bestzeit über 10km 2016: 36:48min

gecko
02.08.2016, 12:02
Junge! 36:48
Ihr seid echt schnell für Euer Alter, mein Alter :geil:

Rolli
02.08.2016, 12:53
Also in etwa so:
KW31: 30km in 5:00/km
KW32: 40km in 5:00/km
KW33: 50km in 5:00/km
KW34: 60km in 5:00/km plus erste Tempoeinheit: 4 x 1000m in 4:10/km
KW35: 60km mit erstem Lauf am Berg (6km) in 4:30/km, 4 x 1000m in 3:55/km
KW36 (Wettkampfwoche): Dienstag, 6.9.: 6x400m in 1:22min, Sonntag, 11.9. Hamburger Alsterlauf (10km) in 38min +/-, eine sehr gewagte Prognose, aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

Meine Bestzeit über 10km 2016: 36:48min

Plane von Anfang an 1-2x Woche ein par schnelle, kurze MD-Einheiten. Alles locker aber schnell und kurz. Es können Diagonale oder Steigerungsläufe oder auch Bergansprints sein.

Lemmy66
02.08.2016, 13:16
Danke Rolli für den Tipp.

Nächste Woche also 8×200m Bergaufsprints in 55sek am Dienstag und am Sonntag 8×200m-Intervalke in 40 sek bei 40km Wochenumfang in 5 Einheiten. Korrigiere mich bitte, wenn es falsch ist.

Jeder Laut ohne Schmerzen danach ist ein Etappensieg. Heute waren es 8km in 4:51/km, schmerzfrei!

Crosstraining auf dem Fahrradergometer ist keine Alternative, denn um einen Trainingseffekt zu erzielen, und einen Puls von 140 zu erreichen, muss Lemmy so intensiv in die Pedale treten, dass er Schmerzen hat.

Lemmys Physio hat tolle Arbeit geleistet.

Lemmy66
02.08.2016, 14:50
Junge! 36:48
Ihr seid echt schnell für Euer Alter, mein Alter :geil:
Für unser Alter sind wir ganz schön rüstig, gell?
:hihi:

Lemmy66
02.08.2016, 16:40
Es sind noch 51/2 Wochen Zeit, die Umfänge müssen hoch und dann auch die Intensitäten. Lemmys Kumpels Phil und Eddy sind gut drauf und ausgerechnet Lemmy, der alte Haudegen, schwächelt. Aber heute ist etwas passiert: Lemmy hat den Glauben an sich wiedergefunden. Das Trio Infernale, das Wacken Racing Team, wird Hamburg aufmischen! Auch mit einem formschwachen Lemmy!

Lemmy wird das beste aus sich rausholen, das ist versprochen!

Lemmy66
06.08.2016, 06:58
Wie soll Lemmy trainieren?

Die Woche bisher war durchwachsen:

Di: 8km in 4:51/km ohne Probleme

Am Donnerstag nach einem ruhigen schmerzfreien Lauf der erste Versuch, die 200m anzutesten, wie vom Trainer Rolli empfohlen. Es wurden 2x200m in schlappen 43sek plus 1 Steigerungslauf, kurz danach heftige Schmerzen, die sich am nächsten Tag wieder legten.:haarrauf:

Fr: 6km in 4:54/km mit 4x100m submaximal ohne Probleme.

So: 10km

Der Versuch am Donnerstag kam wohl noch zu früh. Nächste Woche sind es 40km mit 6x200m am Freitag, so schnell es geht, vielleicht 40sek. Mehr hat Lemmy zur Zeit nicht drauf.

Die Frage aller Fragen: Wie soll Lemmy in ganz kurzer Zeit in Form kommen? Ziel: die 37:59min am 11.9., normalerweise eine schlappe Zeit für Lemmy, zur Zeit aber eine große Hürde. Lemmy ist etwas ratlos. Der Forumstrainer hat empfohlen, erst die Umfänge hochzufahren und dann die Intensitäten zu steigern, ein paar MD-Läufe zwischendurch sind nicht verboten, so soll es sein!

Instinktiv läuft Lemmy ausschließlich auf dem Vorfuß beim kräftigem Abdruck, der Ischiasnerv wird so weniger belastet, Lemmy hat so weniger Schmerzen.

Der Weg nach Hamburg ist steinig und schmerzhaft! Lemmy machts fürs Wacken Racing Team!

Und hier ist ein Trailer aus Wacken:

Wacken Open Air - W:O:A 2016 Trailer - Finale Version (http://www.wacken.com/de/news/news/news-detail/woa-2016-trailer-finale-version/)

Wacken - Live vom 05.08.16 | ARTE Concert (http://concert.arte.tv/de/wacken-live-050816)

Lemmy66
08.08.2016, 07:05
Die Woche lief bis auf einen kleinen Rückfall am Donnerstag nach Plan, Lemmy hatte keine Schmerzen. Lemmy geht zwar die nächsten Wochen ins Risiko, den Plan für seine Kumpels Phil und Eddy hat er aber notgedrungen deutlich entschärft und sämtliche Vorbereitungswettkämpfe gestrichen. Das könnte ein Manko für Hamburg sein!

Der Plan:




32
















Montag
08.08.2016
8


GA1 kurz bergig, 3 Stl










Dienstag
09.08.2016
10


GA1mittel, 3 Stl




00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
10.08.2016
















Donnerstag
11.08.2016
10


GA1 mittel, 3 Stl










Freitag
12.08.2016
8


GA1 mittel mit 6x200m in 40sek, 3 Stl










Samstag
13.08.2016
















Sonntag
14.08.2016
14


GA1 mittel, 3 Stl










Summe


50
0:00:00






0:50:00






33
















Montag
15.08.2016
10


GA1 kurz bergig, 3 Stl










Dienstag
16.08.2016
10


Crescendolauf, GA1 lang, mittel, kurz, 3 Stl, Auslaufen




00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
17.08.2016
12


GA 1 mittel, 3 Stl










Donnerstag
18.08.2016
8


Risikoeinheit: 8x600m in 2:00min, alternativ: 8x400m in 1:20min











Freitag
19.08.2016
10


GA 1 mittel, 3 Stl










Samstag
20.08.2016
















Sonntag
21.08.2016
16


GA 1 lang, 3 Stl










Summe


66
0:00:00






0:50:00









34
















Montag
22.08.2016
10


GA1 kurz bergig, 3 Stl










Dienstag
23.08.2016
10


Crescendolauf, GA1 lang, mittel, kurz, 3 Stl, Auslaufen




00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
24.08.2016
12


GA 1 mittel, 3 Stl










Donnerstag
25.08.2016
10


Risikoeinheit: 8x800m in 2:50min, alternativ: 8x600m in 2:00min










Freitag
26.08.2016
10


GA 1 mittel, 3 Stl










Samstag
27.08.2016
















Sonntag
28.08.2016
18


GA 1 lang, 3 Stl










Summe


70
0:00:00






0:50:00






35
















Montag
29.08.2016
10


GA1 kurz bergig, 3 Stl










Dienstag
30.08.2016
8


Rekom, 3 Stl




00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
31.08.2016
12


Risikoeinheit: 16 bis 20x300m in 1:00min











Donnerstag
01.09.2016
8


Rekom plus Diagonale










Freitag
02.09.2016
10


Risikoeinheit: 3x1600m in 5:35 bis 5:40min











Samstag
03.09.2016
















Sonntag
04.09.2016
14


GA 1 lang, 3 Stl










Summe


62
0:00:00






0:50:00






36
















Montag
05.09.2016
10


GA1 kurz bergig, 3 Stl










Dienstag
06.09.2016










00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
07.09.2016
8


12x200m in 35sek










Donnerstag
08.09.2016
8


Rekom plus Diagonale










Freitag
09.09.2016
















Samstag
10.09.2016
3


Anschwitzen










Sonntag
11.09.2016
14


DM 10 km in Hamburg










Summe


43
0:00:00






0:50:00





Das könnte klappen!

Lemmy66
12.08.2016, 19:36
Nach seinen 15 km am Mittwoch in 5:13/km flog Lemmy heute förmlich über die Tartanbahn - fast schwerelos wie früher:

6 x 200m in 35,1/36,1/34,2/34,2/36,9/36,6sek

Die Ausdauer stimmt schon wieder, das Tempo kommt auch. Und die Schmerzen? Noch da, aber weniger stark als noch vor 2 Wochen bei Lemmys kläglich gescheiterten Versuch mit 2 x 200m in 43sek. Es ist nur noch ein "leichter" stechender Schmerz im linken Oberschenkel, der aber morgen abgeklungen sein dürfte. Morgen macht Lemmy Pause.

Nächste Woche folgt die Woche der Wahrheit...

Lemmy66
14.08.2016, 10:46
Die 32. Kalenderwoche war die umfangsstärkste Woche seit Beginn der Verletzungspause am 17. Mai. 53 km in langsamen Tempo mit etwas Intensität machen Mut für die kommenden Wochen.

Lemmy hält sich genau an Trainer Rollis Marschroute. Die nächste Woche wird die härteste Woche seit Mitte Mai, Lemmy wird aber Dampf rausnehmen, sollte es wieder zwicken...





32
















Montag
08.08.2016
10
00:48:33
Einlaufen, 6km GA1-kurz, bergig in 4:29min/km, Auslaufen, 3 Stl


4:51min/km






Dienstag
09.08.2016
6
00:33:29
Rekom, 3 Stl


5:35min/km
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
10.08.2016
15
01:18:17
GA1 lang, 3 Stl


5:13min/km






Donnerstag
11.08.2016
















Freitag
12.08.2016
10
01:00:04
Einlaufen, Lauf-ABC, 6x200m, Auslaufen



35,1/36,1/34,2/ 34,2/36,9/ 36,6sek






Samstag
13.08.2016
















Sonntag
14.08.2016
12
01:01:39
GA1 mittel, 3 Stl


5:08min/km






Summe


53
4:42:02






0:50:00

Ethan
14.08.2016, 20:25
OT(?): Heute, 23:15 Uhr, Lemmy-Doku auf arte.

Lemmy66
14.08.2016, 20:59
https://www.youtube.com/watch?v=2K8_jgiNqUc

Lemmy66
14.08.2016, 21:12
OT(?): Heute, 23:15 Uhr, Lemmy-Doku auf arte.

Jaaaaaa!

https://www.youtube.com/watch?v=hF9Gr5waAJg

(https://www.youtube.com/watch?v=hF9Gr5waAJg)https://www.youtube.com/watch?v=8tT8RV8PlJY

Lemmy66
15.08.2016, 06:20
OT(?): Heute, 23:15 Uhr, Lemmy-Doku auf arte.

Der öffentlich-rechtliche Kultursender Arte zeigte am 14.8.2016 zu Ehren des an Krebs verstorbenen Motörhead-Frontmannes Lemmy Kilmister noch einmal die Dokumentation 'Lemmy'. Groß!

http://www.arte.tv/guide/de/047833-000-A/lemmy

http://www.metal-hammer.de/trauerfeier-fuer-lemmy-bewegende-momente-im-video-570345/ (https://www.youtube.com/watch?v=iMDVjDct0d0)

Lemmy66
15.08.2016, 15:54
...das grandiose Trio Infernale, Lemmy und seine Kumpels Phil und Eddy, ist komplett. Das ist der verdiente Lohn für Lemmys lange Zeit voller Höllenqualen. Die furiosen Drei werden in Hamburg den Asphalt zum Glühen bringen.

Nur noch 4 Wochen bis zum Tag x!

DrProf
16.08.2016, 08:10
Komisch.
Muss gerade an den "Löwen" denken der hier mit unter 3 Stunden "rumkrebste.":zwinker2:

Mein Lauf -Seefreund, den ich schon 20 Jahren morgens am See getroffen habe, kam mir immer entgegen, habe ich jetzt das erste mal gesprochen, .."Ich bin 2:45 den M gelaufen".:zwinker4:

Oder am Sonntag, beim Lauftreff," Ich brauche2:30 für den M":zwinker4:

Gibt also auch Läufer.:nick:

Aber Wettkämpfe ohne Uhr laufen hat sicher auch was.

Lemmy66
16.08.2016, 08:55
Komisch.
Muss gerade an den "Löwen" denken der hier mit unter 3 Stunden "rumkrebste.":zwinker2:

Mein Lauf -Seefreund, den ich schon 20 Jahren morgens am See getroffen habe, kam mir immer entgegen, habe ich jetzt das erste mal gesprochen, .."Ich bin 2:45 den M gelaufen".:zwinker4:

Oder am Sonntag, beim Lauftreff," Ich brauche2:30 für den M":zwinker4:

Gibt also auch Läufer.:nick:

Aber Wettkämpfe ohne Uhr laufen hat sicher auch was.

Lemmy war gerade im Fersehen, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=iMDVjDct0d0

Rock 'n' Roll is Lemmy, Lemmy is Rock 'n' Roll!

Das furiose Trio Infernale: Lemmy, Fast Eddy, Phil, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=y3hyJq-QMmo

Du meinst sicherlich die 3min auf 1000m, an der sich Lemmy die Zähne ausbeißt.

:hihi:

Lemmy66
16.08.2016, 14:57
Diese beiden Einheiten wurden gut vertragen, die 6km am Berg am Montag (3km bergauf, 3km bergab) ging es bergauf in Topspeed, bergab im Joggingtempo. Der Crescendolauf am Tag danach war kernig, dennoch: keine Schmerzen.

Trainiert Lemmy zu lasch und geht doch mehr als die 38:00min in Hamburg?

Bullshit! Es wäre ein unkalkulierbares Risiko, jetzt wieder vollzu trainieren und Lemmy wird in Hamburg mit 3:48/km beginnen.





33
















Montag
15.08.2016
10
00:50:12
Einlaufen, 6km GA1-kurz, bergig in 4:44min/km, Auslaufen, 3 Stl










Dienstag
16.08.2016
12
00:57:42
Crescendolauf, 3km in 4:53/3km in 4:33/3km in 4:20min/km, Auslaufen


4:49min/km

00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh

Lemmy66
18.08.2016, 21:06
Fast Eddy, dieser Teufelskerl, trainiert tatsächlich auf eine 33, Phil ist auch nicht viel langsamer und so reicht Lame Duck Lemmy eine U40, damit das Infernale Trio als Team eine Bronzemedaille in Hamburg holt! Eine U40 schafft Lemmy im Rückwärtsgang auf einem Bein!

Lemmy macht eine einfache Rechnung auf: wenn eine U40 für eine Bronzemedaille langt, dann ist es bei einer U39 vielleicht Silber und bei einer U38...

Und so liegt es wieder mal an Lemmy, die Karre aus dem Dreck zu ziehen. Lemmy will die U38!

Und sonst: Heute 6 x 600m in 2:03/2:08/2:07/ 2:10/2:14/ 2:14min, 200m Geh- und Trabpause. Es zwickt wieder etwas, deshalb hat Lemmy sein erstes richtiges Intervalltraining nach 3 Monaten nach 6 Versuchen abgebrochen, eine reine Vorsichtsmaßnahme!

Lemmy ist gut drauf!

Lemmy66
18.08.2016, 23:33
:hihi::hihi::hihi:

Lemmy weiß es schon lange!

Früher Sport für ein langes Leben (http://www.hdsports.at/gesundheit/11270-frueher-sport-fuer-ein-langes-leben)

Lemmy66
19.08.2016, 07:38
Lemmy hat sein erstes Athletensponsoring! Von einem großen Sportartikelhersteller! Für den Anfang nicht sooo schlecht! Jetzt muß eine Homepage her!

Lemmy ist ratlos! Lemmy ist nicht nur ratlos, er hat überhaupt keinen Plan!

:confused:

Lame Duck Lemmy hat einen Sponsor!

Lemmy freut sich und irgendwie ist das auch verdient!!!!

Lemmy66
20.08.2016, 07:46
Lemmy durchlebt Höhen und Tiefen. In seinem augenblicklichen Leistungsloch hat er auch schon an sein Karriereende gedacht, weil seine Verletzung eine hohe Rezidivneigung besitzt und ihm immer wieder Schmerzen bereitet, hinzu kommt ein leichtes Ziehen in der Achillessehne.

Sein Trainer vor 2 Tagen: Überfordere Dich nicht, verletzt nützt Du uns nichts. Recht hat er!

Die 10km in 5:26/km gestern nach dem Intervalltraining am Tag davor waren keine Offenbarung. Lemmy war erschöpft, hinzu kamen sommerliche Temperaturen.

An manchen Tagen fühlt sich Lemmy wie ein alter Mann. Es kommen auch wieder bessere Zeiten, so eine Phase macht jeder Athlet mal durch, das gilt besonders für Sportler jenseits der 50. Es passiert gerade so viel Positives! Lemmy kämpft weiter!

Für die 38 muß noch etwas passieren!

Lemmy66
20.08.2016, 22:44
Neymar da Silva Santos Júnior gegen ein Team der Nobodies - das gefällt Lemmy!

8:16min und der haushohe blaugelbe Favorit ist schon stark unter Druck!.

Lemmys Tipp: 1 : 7!

Gleich ein Lattenknaller, ein Schreckmoment für Brasilien, es ist totenstill im Stadion! Brasilien hat Ballbesitz, Deutschland ist Brandtgefährlich! Eine Chance für Brasilien - nichts passiert!

1 : 0 für Brasilien, Deutschland ist voll im Soll! Jetzt noch schnell 7 Treffer draufgepackt...

Fast das 1 : 1!

Wer ist dieser Serge Gnabry?

Noch ein Lattenknaller von Sven Bender - Brasilien ist stark unter Druck!

Wer ist dieser Wallace und wo ist Gromit? :hihi::hihi::hihi:

Neymar läßt sich gerade feiern, deshalb ist Zeit für ein Interview:

https://www.youtube.com/watch?v=aAffqWyE8io

Klostermann hat gerade Neymar vernascht - wer ist dieser Lukas Klostermann?

Halbzeit 0 : 1 - Deutschland ist im Spiel und hat viel Pech gehabt - das wird!

(...)

Lemmy66
20.08.2016, 23:32
(...)

Lemmy vergißt gerade, dass es sich um ein Läuferforum handelt, hoffentlich fliegt Lemmy jetzt nicht aus dem Forum...die wirklich wichtigen Dinge passieren gerade in Rio. Wen interessiert eigentlich moderner Fünfkampf?

Nächste Woche folgt Lemmys nächste Risikoeinheit: 8x800m in 2:50min, alternativ: 8x600m in 2:10min

Ach, wen interessiert der Sch...?

Das 1 : 7 ist noch möglich, Brasilien überzeugt nicht wirklich bisher und Neymar ist mehr damit beschäftigt, seine Frisur zu ordnen, als sich auf das Spiel zu konzentrieren!

Klostermann von Neymar gelegt und Freistoß aus aussichtsreicher Position...daneben!

Lemmy kann wegen seiner Verletzung nicht eingreifen, die Bender-Zwillinge müssen es richten.

Brasilien ist stark, aber Deutschland hält dagegen und kämpft - ganz in Lemmys Sinne...

1 : 1 ist das geil!!!

Schnell einen durchgezogen und weiter gehts!

Das 1 : 1 ist nach 3 Aluminiumtreffern sowas von verdient!

Lemmys Tipp: 1 : 7!

Lars Bender machts wie Lemmy, er läuft unrund, so ein Pech! Muß Lemmy doch noch eingreifen? Lars Bender wird gegen Grischa Prömel ausgewechselt. Wer ist eigentlich dieser Grischa Prömel?

72. Minute, es wird eine Zitterpartie, Horn rettet bravourös!

Petersen wird eingewechselt, noch schnell 6 Treffer in 15 Minuten!

Schon wieder rettet Klostermann!

Ein Klasse-Finale bisher! Lassen bei unseren Helden langsam die Kräfte nach?

Fehler von Wallace und Gromit, ein Konter, fast das 1 : 2!

Blankes Entsetzen im Publikum, die Brasilianer haben Angst! Jetzt passiert nichts mehr bis zur Verlängerung, ein Schüsschen von Wallace und Gromit, 3 Minuten Nachspielzeit!

Letzte Ecke für Brasilien, daneben!

Verlängerung, aber unsere Helden sind müde!

(...)

Lemmy66
21.08.2016, 00:34
(...)

Weiter gehts, Brasilien bleibt am Drücker, aber Süle klärt souverän!

Deutschland kommt gut in die Partie und Brasilien hat die nächste Chance in diesem intensiven Spiel.

Fast das 1 :2 von Julian Brandt, nach tollem Pass von Petersen!

Die Brasilianer wirken müde und wissen sich nur durch Fouls zu helfen. Gibt es ein Elfmeterschießen?

Die erste Hälfte der Verlängerung ist vorbei.

Ein toller Schiedsrichter.

Weiter gehts, gleich eine Glanzparade von Timo Horn nach einem Schuss von Anderson nach Zuckerpass von Neymar. Glück gehabt!

Kommt Jungs, kämpfen!

Jetzt sind unsere Jungs am Drücker, Neymar hat Schwierigkeiten und Brasilien hat Respekt vor unseren Bubis!

Lemmy zieht seinen Hut vor unseren Jungs! Die letzte Minute läuft...Brasilien greift noch einmal an.

120 Minuten sind vorbei, es gibt Elfmeterschießen um die Goldmedaille!

An dieser Stelle beendet Lemmy seine Reportage, sein Herzschrittmacher schwächelt!

Lemmy66
21.08.2016, 14:25
Die Woche lief deutlich besser als befürchtet, objektiv betrachtet. Lemmys Knochen müssen an die höheren Intensitäten erst noch gewöhnt, sein alter Körper überlistet werden. Der Weg zur Galaform ist noch lang, aber es wird langsam.

Das lahmende Rennpony braucht noch Geduld!


Montag
15.08.2016
10
00:50:12
Einlaufen, 6km GA1-kurz, bergig in 4:44min/km, Auslaufen, 3 Stl


5:01min/km







Dienstag
16.08.2016
12
00:57:42
Crescendolauf, 3km in 4:53/3km in 4:33/3km in 4:20min/km, Auslaufen


4:49min/km
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
17.08.2016
















Donnerstag
18.08.2016
10
00:48:52
Einlaufen, Lauf-ABC, 6x600m in 2:00min, Auslaufen


2:03/2:08/2:07/ 2:10/2:14/ 2:14min






Freitag
19.08.2016
10
00:54:16
GA 1 mittel


5:26min/km






Samstag
20.08.2016
















Sonntag
21.08.2016
19
01:40:44
GA 1 lang, 3 Stl


5:18min/km






Summe


61
5:11:46






0:50:00

Lemmy66
23.08.2016, 05:44
Lemmys Tagebuch ist ein Versuchsballon, Lemmy ist eine fiktive Figur. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und realen Handlungen sind rein zufällig.

Lemmy stammt aus Stoke-on-Trent, Staffordshire, England. In seinem ersten Lebensabschnitt war Lemmy ein kiffender, saufender, quarzender Chaot mit einer Vorliebe für Rock 'n' Roll. Lemmy hat nie etwas anbrennen lassen.

In seinem zweiten Lebensabschnitt wurde er geläutert und hat den Laufsport für sich entdeckt. Praktisch aus dem Nichts wurde er erfolgreicher Athlet und fast englischer Meister.

Lemmy macht gerne Späße, Lemmy ist sarkastisch, Lemmy ist (manchmal) böse, Lemmy ist (manchmal) gemein, Lemmy ist peinlich, Lemmy hört Death Metal aber Lemmy trainiert wie ein Besessener.

Und noch etwas: Lemmy nimmt sich selbst nicht so ernst! Spaß muss sein!

Wer sich mit Lemmy über Themen des Laufsports austauschen möchte, kann dies tun, auf eine ernsthafte Frage gibt es auch eine ernsthafte Antwort. Lemmy wird von Fast Eddy, dem besten Trainer der Welt trainiert, es gibt viel zu diskutieren.

Lemmy hat noch große Pläne, Lemmys Tagebuch ist ein Versuchsballon, der alte Mann bedankt sich für die Klicks.

Jetzt geht Lemmy laufen.

Hanny
23.08.2016, 07:35
Hey Lemmy,
Deine Kunstfigur ist genial.
Ich freue mich sehr darüber, wenn du etwas Neues schreibst.
Ich drücke die Daumen für Bronze :)
Mach weiter so :)

Liebe Grüße

Lemmy66
24.08.2016, 21:31
Lemmy hat heute richtig gut trainiert - bei 33°C.

Der Schmerz hat sich mittlerweile vom linken zum rechten Oberschenkel verlagert, Lemmy ist es egal, wofür gibt es Ibuprofen?

Lemmy hat keine Alternative - sein Drogendealer aus früheren Zeiten wurde gerade verhaftet, also muss Lemmy notgedrungen laufen. Aber im Ernst: Wäre ein Rückfall in frühere Zeiten wirklich eine Alternative? Lemmy sagt nein! Lemmy ist geläutert, Lemmy bleibt clean!

10 x 400m in
1:17/1:19/1:20/1:21/1:21/1:22/1:22/
1:24/1:22/1:22min.

Bei kühleren Temperaturen wäre Lemmy bestimmt noch schneller unterwegs gewesen.

Lemmy66
25.08.2016, 07:52
Gestern hat Lemmy 2 Ibuprofen eingeschmissen und so hart wie in den letzten 3 Monaten nicht mehr trainiert. Heute hat er, oh Wunder, keine Schmerzen, auch ohne Ibus nicht.

Sind es die heilenden Hände seines Physios, der in 10 Sitzungen bisher Lemmys Allerwertesten massiv bearbeitet hat, oder sind die Schmerzen reine Kopfsache? Wahrscheinlich beides ein bisschen.:zwinker2:

Vor den englischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf hat Lemmy noch 2 Risikoeinheiten vor sich, die er irgendwie überstehen wird, notfalls mit Hilfe seiner Ibus.

Was für eine Woche!

leviathan
25.08.2016, 11:32
Vor den englischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf hat Lemmy noch 2 Risikoeinheiten vor sich, die er irgendwie überstehen wird, notfalls mit Hilfe seiner Ibus.


:tocktock:

Rolli
25.08.2016, 11:39
Die 600er sind auch sehr weit von Soll weg.

Bharti
25.08.2016, 12:06
:tocktock:

Da tickt halt jeder anders. Ich würde auch kein Ibu nehmen, weil es mir nicht hilft. Ich greife zu Paracetamol.

Watstiefel
25.08.2016, 13:20
Vielleicht hat sich Lemmy etwas übernommen als er mit den Jungs von der Petrol Station eine Band gegründet hat. Falls Lemmy nicht mit der Chemieverträglichkeit eines Keith Richards gesegnet ist, wäre es möglicherweise besser die Tournee mal kurz zu unterbrechen? Auch wenn Lemmy es vielleicht seinen Rockerkollegen gleichtun würde, und ein läuferisch bombastisches letztes "Burn Out" einem "Fade Away" in die höheren Mastersklassen vorzieht, wir würden ihn doch vermissen.

Lemmy66
25.08.2016, 13:36
:tocktock:
:hihi:

Lemmy66
25.08.2016, 13:51
Vielleicht hat sich Lemmy etwas übernommen als er mit den Jungs von der Petrol Station eine Band gegründet hat. Falls Lemmy nicht mit der Chemieverträglichkeit eines Keith Richards gesegnet ist, wäre es möglicherweise besser die Tournee mal kurz zu unterbrechen? Auch wenn Lemmy es vielleicht seinen Rockerkollegen gleichtun würde, und ein läuferisch bombastisches letztes "Burn Out" einem "Fade Away" in die höheren Mastersklassen vorzieht, wir würden ihn doch vermissen.

Lemmy hat selten so gelacht! Das ist ein dickes Kompliment!

Lemmy bevorzugt den moderaten Blow Out, um sich gemeinsam mit seinen Kumpels Fast Eddy und Phil in seinem Ruhm zu sonnen. Danach geht er in Rente, denn er hat schon jetzt mehr erreicht, als er sich je erträumt hat. Lemmy möchte dann aufhören, wenn es am schönsten ist.

Was Lemmys Genesungsprozess angeht, es geht 2 Schritte vor und einen zurück. Nach der härtesten Trainingseinheit der vergangenen 3 Monate geht es ihm heute sehr gut, auch ohne Ibuprofen. Lemmys Beine sind bald wieder so gut wie früher, nur ein winzig kleiner Muskel im Gesäßbereich plagt ihn, aber Lemmy lässt sich nicht beirren.

Lemmy freut sich über gigantische 8358 Klicks in nur 9 Wochen!

taeve
25.08.2016, 15:05
Lemmy freut sich über gigantische 8358 Klicks in nur 9 Wochen!

Jou, nachdem Du den Thread-Titel (übrigens sehr vorteilhaft) geändert hast, bin ich neugierig geworden, hab alles nachgelesen und bin nun ständiger Stalker hier.
Auch wenn ich es nich so mit der Mittelstrecke hab, kann ich mich hier in vielem wiederfinden, vor allem was die Musike sowie das 2-Schritte-vor-einen-zurück nach Verletzungspause und das Dagegenangehen betrifft.
Allerdings würd ich nie auf die Idee kommen, mir deswegen Ibus oder anderes Zeuchs reinzupfeifen, um laufen zu können. Wenn der Schmerz so wird, dass es nich geht, dann geht´s eben nich. Und wenn ich was dagegen reinpfeife, unterdrücke ich die Symptome und laufe womöglich in ne noch schlümmere Verletzung rein.
Schreibt ein frischer M55er, der sich anderswo hier im Forum laufend Vorhaltungen wegen Übereifer und zu geringer Regeneration gefallen lassen muss…:D


Wacken!!! :daumen:

Lemmy66
25.08.2016, 15:16
Jou, nachdem Du den Thread-Titel (übrigens sehr vorteilhaft) geändert hast, bin ich neugierig geworden, hab alles nachgelesen und bin nun ständiger Stalker hier.
Auch wenn ich es nich so mit der Mittelstrecke hab, kann ich mich hier in vielem wiederfinden, vor allem was die Musike sowie das 2-Schritte-vor-einen-zurück nach Verletzungspause und das Dagegenangehen betrifft.
Allerdings würd ich nie auf die Idee kommen, mir deswegen Ibus oder anderes Zeuchs reinzupfeifen, um laufen zu können. Wenn der Schmerz so wird, dass es nich geht, dann geht´s eben nich. Und wenn ich was dagegen reinpfeife, unterdrücke ich die Symptome und laufe womöglich in ne noch schlümmere Verletzung rein.
Schreibt ein frischer M55er, der sich anderswo hier im Forum laufend Vorhaltungen wegen Übereifer und zu geringer Regeneration gefallen lassen muss…:D


Wacken!!! :daumen:



Es geht doch um die englischen Meisterschaften im 10 km-Straßenlauf am 11.9. in Muffintown. Außerdem kann Lemmy nicht sein Team im Stich lassen, die "Furious 3"!

taeve
25.08.2016, 15:20
Ich musste dies Jahr auch schon den Five-Seas-Run in my Hometown sausen lassen, und glaub mir, es is mir ums Verrecken nich leichtgefallen, aber was nich geht, geht nich.

Lemmy66
25.08.2016, 15:38
Ich musste dies Jahr auch schon den Five-Seas-Run in my Hometown sausen lassen, und glaub mir, es is mir ums Verrecken nich leichtgefallen, aber was nich geht, geht nich.



Lemmys Team stammt aus 3 Nationen und 3 Kontinenten, aus Südafrika, aus Deutschland und aus Großbritannien, da drückt man sich nicht, sondern kneift die Arschbacken zusammen und kämpft!

Bharti
25.08.2016, 18:14
Lemmys Team stammt aus 3 Nationen und 3 Kontinenten, ...

Ich dachte, mind. einer ist nicht (mehr) von dieser Welt!

Lemmy66
25.08.2016, 19:10
Ich dachte, mind. einer ist nicht (mehr) von dieser Welt!

Deshalb hört Lemmy Schmidt Death Metal, Lemmys Playlist (wird laufend aktualisiert):

https://www.youtube.com/watch?v=hF9Gr5waAJg

https://www.youtube.com/watch?v=AyZ626jPurs

https://www.youtube.com/watch?v=LhqijfqecvA

https://www.youtube.com/watch?v=S1KPqet74EI

https://www.youtube.com/watch?v=NgyxzCLEP50

https://www.youtube.com/watch?v=Cj9HqwGbpE4

https://www.youtube.com/watch?v=SssjYujaPCg

https://www.youtube.com/watch?v=uCEeAn6_QJo

https://www.youtube.com/watch?v=btI0AiJAC70

Lemmy hat nur eine Bitte, geht trainieren und kommt nicht auf dumme Gedanken! :wink:

Lemmy66
25.08.2016, 19:29
Die 600er sind auch sehr weit von Soll weg.
Die 600er Ibuprofen? Was werfen Sportler denn so ein? :confused:

Spaß beiseite, am Montag macht Lemmy den berühmten 10min-Leistungstest seines Trainers Fast Eddy. Die in 10min mit Vollgas zuückgelegte Strecke gibt Aufschluß über sein realistisches Wettkampftempo beim Rennen in Muffintown.

Es geht einfach nicht ohne Laufen, auch ein lahmendes Rennpony dreht durch, wenn es in einen Stall eingesperrt wird und nicht auf die Weide darf! Lemmy wird depressiv, wenn er nicht auf die Tartanbahn darf. Wenn Lemmy nicht mehr laufen kann, hat er ein Problem!

D.edoC
25.08.2016, 21:59
Schmerztabletten und Sport passen überhaupt nicht zusammen. Schmerztabletten und auskurieren lassen ist ja ok, denn niemand soll leiden - erst Recht bei schwerwiegenden Verletzungen (Ich erinnere mich an meinem Bruch zurück...)

Man darf ja nicht vergessen, das Schmerztabletten nur dafür sorgen, das der Schmerz kurzfristig gelindert wird.. Das Problem - die Verletzung an Sich wird dadurch aber nicht geheilt. Wenn man nun mit Schmerztabletten die Grenze nach oben verschiebt, das der Schmerz unterdrückt wird, dann kann es sein (da man kein richtiges normales Körpergefühl mehr hat), das die Verletzung an sich noch schlimmer wird.

Lemmy66
25.08.2016, 23:46
Schmerztabletten und Sport passen überhaupt nicht zusammen. Schmerztabletten und auskurieren lassen ist ja ok, denn niemand soll leiden - erst Recht bei schwerwiegenden Verletzungen (Ich erinnere mich an meinem Bruch zurück...)

Man darf ja nicht vergessen, das Schmerztabletten nur dafür sorgen, das der Schmerz kurzfristig gelindert wird.. Das Problem - die Verletzung an Sich wird dadurch aber nicht geheilt. Wenn man nun mit Schmerztabletten die Grenze nach oben verschiebt, das der Schmerz unterdrückt wird, dann kann es sein (da man kein richtiges normales Körpergefühl mehr hat), das die Verletzung an sich noch schlimmer wird.

Alles richtig!

Aber Schmerztabletten wie Ibuprofen wirken entzündungshemmend und hier liegt ein Fall vor, in dem Laufen gar nicht ärztlich verboten ist, und nicht klar ist, ob die Verletzung ursächlich vom Laufen herrührt. Betroffen ist ein Muskel, der den Ischiasnerv reizen kann, wenn er entzündet ist. Mit Hilfe manueller Therapie eines osteopathisch geschulten Physiotherapeuten ist die Verletzung dabei, unabhängig von der Intensität des Trainings, abzuklingen. Tägliches Dehnen des Muskels gehört zum Pflichtprogramm. Ein zusätzliches Problem sind Verspannungen, die durch den Schmerz und Schonhaltung verursacht werden könnten. Auch hier hilft die manuelle Therapie. Die Symptome haben deutlich nachgelassen und die Aussichten, den Wettkampf am 11.9. zu bestreiten, sehen gut aus. Lemmy ist aber gehalten, vorsichtig zu sein und auf seinen Körper zu hören, ein Training ggf. abzubrechen, wenn die Schmerzen zu stark werden.

Beste Grüße
Lemmys Erzähler

Lemmy66
26.08.2016, 07:01
Kann es funktionieren? Ein langsames Grundtempo von 5:00 bis 5:20/km mit einzelnen Tempospitzen und Bergaufläufen? Ziel ist nicht die persönliche Bestzeit, sondern eine Zeit zwischen 38 und 40 min über 10km.

Ende nächster Woche reist Lemmy für 4 Tage in die Toskana auf der Suche nach Erleuchtung. Er hätte noch einmal die Möglichkeit für ein Höhentraining in Abetone in den Appenninen.

Soll er auf Höhen zwischen 1400 und 2000m über NN Bergaufsprints oder einen Tempodauerlauf bergauf hinlegen? :confused: Je höher es geht, desto mehr wird die Strecke in einem Naturpark zum Trail, das Gelände und die Vegetation haben alpinen Charakter. In der Höhe ist es nur 16°C warm. Am Schluß geht es auf einem schmalen Pfad über Stock und Stein, Laufen ist kaum noch möglich, auch wegen der dünner werdenden Luft.
Oder soll Lemmy in den Weinbergen im Flachland bei 30°C trainieren und wenn ja, wie? Etwas Schnelles steht noch aus, aber wie geht das bei Anstiegen von 15 bis 20%? :confused:

Es geht um den letzten Schliff vor dem finalen Wettkampf eine Woche später.

Gestern hatte Lemmy einen schmerzfreien Rekomlauf nach dem harten Training am Tage zuvor. Es ging ohne Schmerzmittel. Das ist ein weiterer Lichtblick! Larry Wallis, Lemmys Physio, hat ganze Arbeit geleistet!

https://www.youtube.com/watch?v=pWB5JZRGl0U
(https://www.youtube.com/watch?v=pWB5JZRGl0U)https://www.youtube.com/watch?v=y0sik4yZHY8
(https://www.youtube.com/watch?v=y0sik4yZHY8)https://www.youtube.com/watch?v=0JaY1KCZBZo

(https://www.youtube.com/watch?v=y0sik4yZHY8)



35
















Montag
29.08.2016
10


Einlaufen, Lauf-ABC, 10min-Leistungstest, Auslaufen










Dienstag
30.08.2016
8


Rekom, 3 Stl




00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
31.08.2016
12


10 bis 15x300m in 1:00min










Donnerstag
01.09.2016
















Freitag
02.09.2016
10


Sekt oder Selters, Abetone oder Pistoia? Etwas Schnelles bergauf?










Samstag
03.09.2016
12


Sekt oder Selters, Abetone oder Pistoia? Etwas Schnelles bergauf?










Sonntag
04.09.2016
14


GA 1 lang in den Weinbergen im Umland von Pistoia, 3 Stl










Summe


66
0:00:00






0:50:00




(https://www.youtube.com/watch?v=y0sik4yZHY8)

taeve
26.08.2016, 07:42
Zitat Lemmy: „Sekt oder Selters, Abetone oder Pistoia? Etwas Schnelles bergauf?“


Is schwierig. Mich persönlich hat das Höhentraining immer ´n Stück weiter gebracht. Aber ich bin ein alter lahmer Langstreckendiesel und Du ein immer noch schneller Porsche-Oldie. Hinzu kommt, dass, wie Du schreibst, mit zunehmender Höhe die Wege immer schlechter werden. Da is die Sturz- bzw. Verletzungsgefahr immens höher als im Flachen. Und im Flachen, also Pistoia, kannst Du auch viel besser Tempo bolzen, was Deinen Plänen eher entgegenkommt. Also – Pistoia, nebenbei bemerkt, auch tolle Gegend, also eher Sekt!

Lemmy66
26.08.2016, 08:01
Zitat Lemmy: „Sekt oder Selters, Abetone oder Pistoia? Etwas Schnelles bergauf?“


Is schwierig. Mich persönlich hat das Höhentraining immer ´n Stück weiter gebracht. Aber ich bin ein alter lahmer Langstreckendiesel und Du ein immer noch schneller Porsche-Oldie. Hinzu kommt, dass, wie Du schreibst, mit zunehmender Höhe die Wege immer schlechter werden. Da is die Sturz- bzw. Verletzungsgefahr immens höher als im Flachen. Und im Flachen, also Pistoia, kannst Du auch viel besser Tempo bolzen, was Deinen Plänen eher entgegenkommt. Also – Pistoia, nebenbei bemerkt, auch tolle Gegend, also eher Sekt!




Mal sehen, was die Trainer sagen, auch in diesem Forum.

Eine Idee: in Abetone im unteren Streckenabschnitt auf 1400 bis 1600m, wenn die Wege noch breit und gemütlich sind, Tempo, um den Effekt der Höhe mitzunehmen, danach hoch auf 2000m, um die einmalige Landschaft zu genießen.

Eine andere Idee: Einen gemütlichen Trail in Abetone und am nächsten Tag Tempo bergauf in der Gegend um Pistoia zwischen Montecatini Terme und Montecatini Alto.

Man ist allerdings nicht auf Läufer eingerichtet, mehr auf Radrennfahrer (Giro d'Italia). Rücksicht wird nicht genommen, das laufen in Italien ist nicht ohne Risiko möglich!

https://www.youtube.com/watch?v=VJuXKeiM4_0

taeve
26.08.2016, 08:04
am nächsten Tag Tempo bergauf in der Gegend um Pistoia zwischen Montecatini Terme und Montecatini Alto.
Jou, den Weg bergauf neben der Zahnradbahn in Montecatini Terme!

Lemmy66
26.08.2016, 08:07
Jou, den Weg bergauf neben der Zahnradbahn in Montecatini Terme!


Lemmy läuft lieber durch die Olivenplantagen und über schmale Pfade durch Steineichen- und Edelkastanienwälder nach Montecatini Alto, dort ist wenig Verkehr.

farhadsun
26.08.2016, 09:32
So jetzt bin ich auch wieder da und drücke die Daumen für den 11.09. :nick:. Den Piriformis sollte man mit den von dir benannten Maßnahmen an sich zügiger in den Griff bekommen. Ich habe das gleiche Problem auch mal gehabt und mache seitdem immer, auch bei völiger Beschwerdefreiheit meine Piriformisübungen. Auch ich bin der meinung, dass der kurzzeitige Einsatz von Schmerzmittel wie Ibuprofen sinnvoll sein kann, da man dadurch Fehl- und Schonhaltungen vermeiden und zur schnelleren Genesung beitragen kann. Im Falle von Piriformis ist die Devise, je mehr (Dehnung, Massage, Blackroll, Ball, etc.) desto besser. Jede freie Minute würde ich nutzen.

Lemmy66
26.08.2016, 11:57
Lemmy stellt sich gerade die Frage: Wer sind die Gegner der "Furious 3"?

Zu beachten ist das Team um Ozzy mit seinen Kumpels Geezer und Bill. Ozzys Team geht aber stark geschwächt an den Start, da Taktgeber Tony schwer erkrankt ist und ausfällt.

Auch das Team um Iggy Starlight mit seinen "Stooges" ist zu beachten.

Es wird ein heißes Rennen und Lemmy wird für sein Team kämpfen, versprochen!

Lemmy66
26.08.2016, 18:23
Lemmy versucht alles! Ein renommierter Leichtathletiktrainer aus Hitown hat ihm den Tipp gegeben, die Höhenluft würde ihm den letzten Schliff verpassen, um wirklich das letzte aus sich rausholen zu können für den finalen Blow Out.

Lemmys Training heute war super, aber wegen der Wärme (36°C) verkürzt:

EL, Crescendolauf: 1,8km in 4:46min/km, 2,2km in 4:30min/km, 2km in 4:13min/km, AL

Ansonsten wünscht sich Lemmy, dass ihn seine Groupies bei den englischen Meisterschaften nicht im Stich lassen und zwar vor, während und nach dem Wettkampf nicht.

Lemmy66
26.08.2016, 20:43
Hier ist noch ein dreckiger Song von Iggys Kumpel Ziggy Stardust, guckstduda:

https://www.youtube.com/watch?v=BJIqnXTqg8I

Der Song ist neu in Lemmys Playlist! Und guckstduda: Ein bisschen kitschig, aber irgendwie geil!

https://www.youtube.com/watch?v=hLhN__oEHaw

Lemmy66
27.08.2016, 05:51
Was macht der Rocker, wenn er in einer heißen Nacht nichts anbrennen lassen will? Er geht morgens laufen!

5:47Uhr: 6km in 33:06min

https://www.youtube.com/watch?v=-KTsXHXMkJA
https://www.youtube.com/watch?v=eIqESwzCGg4 (https://www.youtube.com/watch?v=-KTsXHXMkJA)

Der Sänger ist ein echter Hingucker!


(https://www.youtube.com/watch?v=-KTsXHXMkJA)

Lemmy66
27.08.2016, 07:28
Lemmy stürzt sich in die Schlacht, guckstdu:

300 Music Video - Opeth Funeral Portrait | RedCafe.net (http://www.redcafe.net/threads/300-music-video-opeth-funeral-portrait.209614/)

Lemmys Gegner die "Stooges" en détail:

1. Iggy Starlight
2. Ziggy Stardust
3. David "Station to Station" Muller

Fast Eddy wird sich ein heißes Rennen mit Iggy Starlight um den Einzeltitel liefern, soviel ist sicher. Phil ist schneller als Ziggy Stardust, Ziggy ist dem Koks verfallen, Lemmys Motto: Keine Macht den Drogen! Und Lemmy? Er wird ein Schneckenrennen mit David ausfechten und hoffentlich gewinnen. Lemmys Groupies sind auch weniger geworden, deshalb muß der alternde Rocker es alleine schaffen, oder doch nicht?

Ozzys Team wird mit der Vergabe des Titels nichts zu tun haben, Leader Tony hat Lymphdrüsenkrebs, guckstdu:

Tony Iommi: Gesundheitliche Zukunft ungewiss - Metal Hammer (http://www.metal-hammer.de/tony-iommi-gesundheitliche-zukunft-ungewiss-418168/)

Lemmy verneigt sich!

Und sonst:

6km Rekom in 29:35min

Lemmy66
27.08.2016, 07:50
Ihm liegen krebskranke Kinder am Herzen, guckstdu:

Spenden - Verein für krebskranke Kinder Hannover e. V. (http://www.verein-fuer-krebskranke-kinder-hannover.de/spenden/)

In seinem ersten Spenden-Marathon vor 2 Jahren konnte Lemmy über 3000 britische Pfund Spenden einsammeln.

Lemmy weiß, dass die meisten Läufer geizig sind, obwohl sie in der Regel nicht, wie Lemmy, aus ärmlichen Verhältnissen stammen.

Doch er gibt die Hoffnung nicht auf und wird über den Erfolg seiner Aktivitäten in seinem Tagebuch berichten.

Bitte vergeßt bei Spenden das Kennwort Spenden-Marathon nicht, damit Einzelspenden zuordenbar sind, es gibt eine Spendenquittung, Lemmy sorgt dafür.

100 Pfund Sterling pro Leser sollten doch locker sitzen, oder?

Lemmy66
28.08.2016, 06:55
:confused:
Hier ist Lemmys Fitrechner, guckstdu:

FITRECHNER.de - interaktiver Kalorienrechner (http://www.fitrechner.de/cgi-bin/kalorienrechner.pl?t=tembaske&userid=9527206912907&change=1&G_MODE=&G_ALTER=50&G_GROESSE=192&G_GEWICHT=78&G_ART=Mann)

Bei 2h aktivem Sex käme Lemmy auf 218 kcal.

Allerdings wird eingeräumt, dass der Energieverbrauch von zahlreichen Faktoren abhängt, die in einem Online-Rechner unmöglich berücksichtigt werden können. Die berechneten Werte sind höchstens dazu geeignet, einen ungefähren Eindruck darüber zu vermitteln, wieviel Energie bei bestimmten Sportarten verbraucht wird.

Lemmy behauptet, er verbraucht mehr Energie beim Sex. Dennoch macht er lieber keine Experimente.

Sex wird überschätzt, Lemmy geht lieber laufen - und zwar bevor die Hitze zu groß wird! :D

Lemmy66
28.08.2016, 11:20
Rolli, Du bist Lemmys Halbgott, Du hast prophezeit: Lemmy, in 3 Wochen bist Du wieder der Alte!

Ganz so weit ist es noch nicht, Lemmy ist noch nicht bei 100%, heute hat er aber an seiner größten Schwäche gearbeitet, seiner Anfälligkeit bei großer Hitze. Noch im Mai bei den Englischen Meisterschaften über 10000m im Londoner Wembley Stadion war er bei 30°C weit unter Normalform geblieben und konnte nicht einmal die 38 Minuten unterbieten, was für eine Schmach!

Den letzten Schliff holt sich Lemmy beim 10min V02max-Leistungstest am morgigen Tag, sowie im Höhentrainingslager von Abetone in der Toskana am kommenden Samstag bei einem Tempoberglauf im Naturpark von Abetone auf Höhen zwischen 1400 und 1800m über NN.

Die zu erwartende Hitzeschlacht am 11.09. bei den Englischen Meisterschaften ist nur vergleichbar mit der epischen Schlacht bei den Thermopylen, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=bzJBuDiGpLI

Spartans, what is your profession?

Lemmy wird den Boden von Muffintown in rote Farbe tauchen! Dafür hat sich Lemmy etwas besonderes ausgedacht: er verzichtet in den verbleibenden 2 Wochen komplett auf Sex, Drugs and Rock 'n' Roll.

Sein Gegner David "Station to Station" Muller ist ein Großmaul und Lemmy im Normalfall nicht gewachsen. Lemmy wird sich keine Blöße geben!

Hier ist Lemmys Woche, guckstdu:




34
















Montag
22.08.2016
10
00:52:35
Einlaufen, 6km GA1-kurz, bergig in 4:59min/km, Auslaufen


5:16min/km






Dienstag
23.08.2016
10
00:53:33
GA 1 mittel, 3 Stl


5:21min/km






Mittwoch
24.08.2016
10
00:50:34
Einlaufen, 10 x 400m, Auslaufen


1:17/1:19/1:20/ 1:21/1:21/1:22/ 1:22/1:24/1:22/ 1:22min, 30°C






Donnerstag
25.08.2016
7
00:39:03
Rekom, 3 Stl


5:35min/km
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Freitag
26.08.2016
8
00:37:40
EL, Crescendolauf: 1,8km in 4:46min/km, 2,2km in 4:30min/km, 2km in 4:13min/km, AL


36°C






Samstag
27.08.2016
6
00:29:35
Rekom, 3 Stl


4:56min/km






Sonntag
28.08.2016
19
01:37:41
GA 1 lang mit Berg, 3 Stl


5:08min/km, 26°C






Summe


70
6:00:41






0:50:00

Lemmy66
29.08.2016, 00:12
Ein Traum, guckstdu!

https://www.google.de/maps/place/51021+Abetone+Pistoia,+Italien/@44.1547432,10.7092553,3a,75y,215.76h,21 .13t/data=!3m8!1e1!3m6!1s-LRhyDYqS9iA%2FVbvclHUYN3I%2FAAAAAAAADN0% 2FDEJkGOq7UJUsbreDuZsQ0iIN3w2HzQZYgCLIB! 2e4!3e11!6s%2F%2Flh6.googleusercontent.c om%2F-LRhyDYqS9iA%2FVbvclHUYN3I%2FAAAAAAAADN0% 2FDEJkGOq7UJUsbreDuZsQ0iIN3w2HzQZYgCLIB% 2Fw172-h86-n-k-no%2F!7i10240!8i5120!4m5!3m4!1s0x132a9e5 feed8cfc5:0x7dd83ab20a78d597!8m2!3d44.14 46894!4d10.6636579!6m1!1e1

Lemmy66
29.08.2016, 09:41
Lemmy ist endlich schmerzfrei!

taeve
29.08.2016, 10:39
Lemmy ist endlich schmerzfrei!

Mit oder ohne Ibu? :wink:

Lemmy66
29.08.2016, 12:25
Mit oder ohne Ibu? :wink:


Schmerzfrei! Auch ohne Drogen und das nach der bisher härtesten Woche seit dem 17.Mai!

Lemmy is back!

Lemmy66
29.08.2016, 19:31
:hihi::hihi::hihi:

Lemmy startet gleich zu seiner Schlüssel-Trainingseinheit, zu seinem Leistungstest. Sein Trainer Fast Eddy wird das Ergebnis analysieren, mit Lemmy die Zielzeit festlegen und die Renntaktik für Muffintown besprechen.

Jetzt geht es los!

Lemmy66
29.08.2016, 21:14
Lemmy hat 2610 Frauen abgeschleppt, Lemmy hat 2610 Schlachten geschlagen, Lemmy hat 2610m geschafft!

:kruecke:
Was für eine Niederlage! Lemmy wird Fast Eddy einfach berichten, es wären 2790m. In besseren Zeiten schafft Lemmy locker 2850m und mehr in 10 Minuten. Fast Eddy wird Lemmys Flunkerei gar nicht bemerken.

2790m!

Und die Zeit in Tinseltown? Tagesformabhängig!

Das Höhentrainingslager von Abetone muß jetzt den entscheidenden Trainingsimpuls setzen.

https://www.google.de/maps/place/51021+Abetone+Pistoia,+Italien/@44.1547432,10.7092553,3a,75y,215.76h,21 .13t/data=!3m8!1e1!3m6!1s-LRhyDYqS9iA%2FVbvclHUYN3I%2FAAAAAAAADN0% 2FDEJkGOq7UJUsbreDuZsQ0iIN3w2HzQZYgCLIB! 2e4!3e11!6s%2F%2Flh6.googleusercontent.c om%2F-LRhyDYqS9iA%2FVbvclHUYN3I%2FAAAAAAAADN0% 2FDEJkGOq7UJUsbreDuZsQ0iIN3w2HzQZYgCLIB% 2Fw172-h86-n-k-no%2F!7i10240!8i5120!4m5!3m4!1s0x132a9e5 feed8cfc5:0x7dd83ab20a78d597!8m2!3d44.14 46894!4d10.6636579!6m1!1e1

Lemmy66
29.08.2016, 23:40
(...) Lemmy hat 2610 Frauen abgeschleppt, Lemmy hat 2610m geschafft!

:kruecke:


Vielleicht sollte Lemmy doch mit neuen Varianten des Cross-Trainings experimentieren? :confused:

Lemmy66
30.08.2016, 08:16
Wir befinden uns in der 35. Kalenderwoche. Erst in der 31. Kalenderwoche hat Lemmy vorsichtig sein Training nach langer Verletzungspause wieder aufgenommen. Ins intervalltraining, das den Namen auch verdient, ist Lemmy erst in der 33. Kalenderwoche eingestiegen.

Die 35. Woche wird noch einmal sehr hart, bevor sich Lemmy in der 36. Kalenderwoche ausruht und die Kräfte bündelt für die englischen Meisterschaften in Tinseltown.

Die 2610m beim Leistungstest sind ein ordentliches Resultat, mehr war nicht zu erwarten, sonst würde sich Lemmy selbst belügen.

Sein Plan für den finalen Blow Out: Er startet das Rennen in 3:50/km und zündet dann in der 2. Hälfte den Turbo in seinem Schneckenrennen gegen David "Station to Station" Muller von den "Stooges"

Lemmy ist vorsichtig optimistisch!

Und hier ist noch einmal ein frühes Stück von Ziggy Stargate von den "Stooges", der gegnerischen Mannschaft von Lemmys "Famous 3".

https://www.youtube.com/watch?v=_WITZ4J5kmM

Irgendwie abgefahren! Das Growling des Sängers und Schlagzeugers Ziggy Stargate ist noch verbesserungswürdig!

Und hier ist Lemmys Schlachtgesang aus Lemmys Playlist für Tinseltown!

https://www.youtube.com/watch?v=sdWB7-uL3fE

leviathan
30.08.2016, 09:25
Lemmy hat 2610m geschafft!
In besseren Zeiten schafft Lemmy locker 2850m und mehr in 10 Minuten.

Da steht eine 3:50/km vs. 3:31 zu guten Zeiten. Das entspricht auf dem 10er einer Differenz von 3min. So ist es halt. Du hast den Testlauf benötigt, um die Form zu überprüfen. Auch wenn Dir die Antwort nicht gefällt, hat sie doch Deine Frage beantwortet. Du musst jetzt damit umgehen.


Sein Plan für den finalen Blow Out: Er startet das Rennen in 3:50/km und zündet dann in der 2. Hälfte den Turbo in seinem Schneckenrennen gegen David "Station to Station" Muller von den "Stooges"


Ich kenne jetzt nicht Dein Ziel. Wenn Du unterwegs den Heldentod sterben willst, um Dich dann selbst zu feiern, ist das genau die richtige Strategie. Wenn Du Deiner Mannschaft helfen willst, ist sie das wohl sicher nicht.


Das Höhentrainingslager von Abetone muß jetzt den entscheidenden Trainingsimpuls setzen.


Das ist ein nettes Event. Genieß es als solches. Es wäre schade, wenn Du Dir den Urlaub versaust, weil Du einen nicht erfüllbare Erwartungshaltung aufbaust.


Lemmy ist vorsichtig optimistisch!


Lemmy hat weder gelabert noch lamentiert. Lemmy hat einfach gemacht...

Edit: Auch wenn der Unterschied zur Bestzeit groß scheint, hat der Testlauf doch einer soliden Erwartung gut stand halten können. Das hätte auch weit ernüchternder ausfallen können. Wenn Dir die Mannschaft wirklich am Herzen liegen sollte, solltest Du Dein Rennen auf der Basis Deines aktuellen Niveaus ausrichten.

Lemmy66
30.08.2016, 10:11
..."dann ist dies deine aktuelle Form und du solltest eine 39 Minuten Zeit in Tinseltown anpeilen."

Yeahhhh!!!! Ob die "Famous 3" den "Stooges" gefährlich werden können, sei dahingestellt, es könnte für Silber reichen, immerhin geht Lemmy mit einem großen Vorsprung auf David "Station to Station" Muller ins Rennen! Fast Eddy und Phil werden es schon richten.


Edit: Auch wenn der Unterschied zur Bestzeit groß scheint, hat der Testlauf doch einer soliden Erwartung gut stand halten können. Das hätte auch weit ernüchternder ausfallen können. Wenn Dir die Mannschaft wirklich am Herzen liegen sollte, solltest Du Dein Rennen auf der Basis Deines aktuellen Niveaus ausrichten.

Lemmys Strategie: Teamgeist steht im Vordergrund, auch wenn Lemmy sich gerne feiern ließe, hinterher ist immer noch Gelegenheit dazu. Deshalb läuft er gleichmäßig in 3:54/km. Wenn er hinten raus noch Luft hat, umso besser!

39 Minuten! Es ist lange her, dass Lemmy so langsam war, zuletzt 2012 im 2. Jahr nach Lemmys Wiedergeburt. Lemmy wird die Schmach ertragen und sich der Marschroute seines Trainers Fast Eddy unterordnen. Lemmy kämpft!

Lemmy muss sich auf seine Groupies verlassen können - vor, während und nach dem Rennen!

Und hier ist noch ein Song von Lemmys Gegner in Tinseltown Ozzy Quicksilver:

https://www.youtube.com/watch?v=cen1SvpTsYk

Ein seltenes Bild: der ehemalige Mannschaftskollege von Ozzys Team, Tony Mortensen, der an Lymphdrüsenkrebs erkrankt und in Tinseltown nicht dabei ist, spielt den Bass.

Lemmy verneigt sich!

Lemmy66
30.08.2016, 11:15
Das ist gigantisch! Lemmy bedankt sich bei seinen Fans! Gestern 19:31 Uhr waren es noch 9678 Klicks und die 10000 werden heute noch voll!

Bitte spendet fleißig an den Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V., der passende Link ist in der Signatur zu finden, bitte vergeßt das Kennwort Spenden-Marathon nicht!

Lemmy66
30.08.2016, 11:53
Hier sind noch einmal die favorisierten Mannschaften beim finalen Showdown bei den Englischen Meisterschaften im 10 km-Straßenlauf von Tinseltown am 11.09.2016, 10:30Uhr:

Ozzys Team:

1. Ozzy Quicksilver
2. Geezer Horizon
3. Billy "The Kid" Anderson

Die "Stooges":

1. Iggy Starlight
2. Ziggy Stargate
3. David "Station to Station" Muller

"The Famous 3":

1. Fast Eddy
2. Phil
3. Lemmy

Bitte unterstützt Lemmys Team, Lemmy ist im Auftrag des Herrn unterwegs!

leviathan
30.08.2016, 14:11
Ist der Start erst 10:30 Uhr? Ich dachte 10 Uhr. Vielleicht habe ich die Ausschreibung auch falsch gelesen :peinlich:

Lemmy66
30.08.2016, 15:17
Ist der Start erst 10:30 Uhr? Ich dachte 10 Uhr. Vielleicht habe ich die Ausschreibung auch falsch gelesen :peinlich:

Es sind die Englischen Meisterschaften in Tinseltown, die Deutschen Meisterschaften in Hamburg beginnen in der Tat um 10:00 Uhr!

leviathan
30.08.2016, 15:38
Es sind die Englischen Meisterschaften in Tinseltown, die Deutschen Meisterschaften in Hamburg beginnen in der Tat um 10:00 Uhr!

Dann habe ich ja die richtige Zeit, aber die falsche Ausschreibung :zwinker5:
Wird bei Euch eigentlich links gelaufen?

Lemmy66
30.08.2016, 23:12
Noch ein Song aus Lemmys Playlist zur Einstimmung in die morgige Schlacht!

https://www.youtube.com/watch?v=L0vxVeGjTgo

Lemmy66
31.08.2016, 06:07
...und sucht den Pfad der Erleuchtung!

"Wir alle sind trickreiche Wesen, wenn es darum geht, das Ego zu stärken und Schmerz zu vermeiden. Ob im heiligen Gewand, als Yogi oder „friedvoller Krieger“: Scheinbar suchen wir nach der Wahrheit und merken nicht, dass wir auch auf dem spirituellen Weg einfach nur high werden wollen."

Das läßt Lemmy mal so stehen!

Lemmy66
31.08.2016, 19:48
16 x 300m:

62.5/63,5/63,5/63,9/65,3/65,1/63,7/ 64,6/62,9/63,1/61,2/63/64/63,1/64,1/63,2sek

1 Minute Geh- und Trabpause

Es sieht so aus, als könnte Lemmy trotz einer miserablen Vorbereitung in Tinseltown das letzte Quentchen Power aus sich herauskitzeln. Vielleicht ist Lemmy für eine positive Überraschung gut.

Lemmy ist bereit für den großen Showdown gegen Ozzy Quicksilver, Ziggy Stargate und Co.

Lemmy66
01.09.2016, 07:33
Große Kontrolle beim Check In, wie jedes Mal bei einem Check In wird Lemmy zur Seite gebeten. Es nervt. Lemmy führt keine Waffen und keine Drogen mit sich. Lemmy fühlt sich diskriminiert...

Lemmy66
01.09.2016, 11:26
Eine kleine Episode vom Flughafen München:

Lemmy wartet vor dem startbereiten Flieger nach Pisa in einem überfüllten Zubringerbus, damit ein Promipärchen, das in einem Wagen mit Stern vorfährt, als erste in de startbereite Maschine einsteigen kann.

Lemmy verzichtet auf seinen VIP-Status, Lemmy ist ein Mann aus dem Volk.

Lemmy66
03.09.2016, 04:08
Lemmy ist im Auftrag des Herrn unterwegs!

Lemmy sammelt Spenden für krebskranke Kinder. Im weiteren Verlauf wird Lemmy die Arbeit des Vereins für krebskranke Kinder Hannover e.V. vorstellen und erklären, warum die Arbeit der überwiegend ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder des Vereins so wichtig ist. Einen ganz großen Kostenfaktor stellen die Elternwohnungen dar, die den Eltern der kranken Kinder, die teilweise mehrere 100km von der Kinderkrensstation der Medizinischen Hochschule Hannover entfernt wohnen, kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Für die kleinen Patienten ist es von enormer Bedeutung, dass ihre Eltern bei ihnen sind, damit sie schnell wieder gesund werden oder in den Armen ihrer Eltern sterben können. Eine kleine Träne rollt über Lemmys Wangen.

Gerade hat Lemmy erfahren, dass die bisher größte Einzelspende aufgrund Lemmys Engagement gegeben wurde: 1000€! Der Unternehmer, der gespendet hat, ist ein Rockstar! Er bekommt einen Stern auf dem Walk of Fame, dafür sorgt Lemmy.

Die Einzelspende kommt von einem Unternehmer aus Pistoia in der Toskana. Großzügigkeit kennt keine Grenzen.

Lemmy66
03.09.2016, 19:32
Nur 30m vor dem Ziel, auf 1907m über NN, 30m unterhalb des Gipfels des Monte Libro Aperto, unweit des Monte Maiori, mußte Lemmy aufgeben. Ihm hat die Kletterausrüstung gefehlt. Der Trail der Erleuchtung war längst zum Klettersteig der Erleuchtung geworden. Lemmy wollte, nur mit Shorts, T-Shirt und Rennsemmeln bekleidet, in luftiger Höhe nichts riskieren. Er wird noch gebraucht auf dieser Welt und er möchte englischer Meister werden. Photos einer eindrucksvollen Landschaft werden nachgereicht.

Ansonsten: 15km GA1 bergig, Fahrtspiel, Trail, alpine Klettertour in 2:12:24h, 8:40min/km, 519m Höhendifferenz.

Lemmy66
05.09.2016, 22:43
Der Aufstieg beginnt.
50509
An der Baumgrenze
50511
begegnet Lemmy himself
50491
Calluna und Carlina.
50493
Lemmy nimmt die beiden Mädels mit auf seine Reise. Doch plötzlich wird der Wanderweg zum Trail.
50495
Auf schmalen Pfaden
50523
geht es im Laufschritt zum Klettersteig der Erleuchtung.
50515
Vorbei an gefährlichen Abgründen
50519
zum Monte Libro Aperto,
50517
um dort einen Hinweis auf das Buch der Wahrheit am Monte Cimone zu finden.
50521
Doch plötzlich findet Lemmys Reise ein jähes Ende
50507
auf 1907m nur 30m unterhalb des Gipfels, nur 30m vor dem Ziel! Lemmys Suche nach dem Weg zum Pfad der Erleuchtung geht weiter und er wird noch manches Abenteuer erleben und manche Hürde überwinden müssen.

Lemmy66
06.09.2016, 08:53
Neben der bemerkenswerten Landschaft des Apennin durfte Lemmy die einzigartige Vegetation oberhalb der Baumgrenze bestaunen.

Die Vegetation bestand überwiegend aus Calluna vulgaris, Carlina acaulis, Vaccinium myrtillus und verschiedenen Gräsern, die Lemmy aber nicht bestimmt hat. Auch einen Enzian (Gentiana ssp.) hat Lemmy entdeckt.

Temperatuen auf Meereshöhe: 33°C, auf 1900m maximal 16°C.

Die Bilder sind haften geblieben. Nächstes Jahr wird Lemmy einen weiteren Versuch unternehmen, das Buch der Wahrheit zu finden und den Monte Cimone (2165m über NN) erklimmen.

Lemmy66
06.09.2016, 11:07
Lemmys Abenteuer ist vorbei, die Tage der Einkehr sind Geschichte, jetzt hat Lemmy sein Training wieder aufgenommen, guckstdu:

10 x 200m mit 1:30min Geh- und Trabpause:

39,4/40,2/41,1/41,1/41,7/40,7/41,0/40,6/42,1/35,5sek

Wettkampftempo plus 10% war die Vorgabe, Lemmy war etwas schneller. Jetzt kann sich Lemmy noch ein paar Tage bis zum großen Finale schonen.

Iggy von den Stooges rasselt schon mit dem Säbel, die Famous 3 würden in Ihrem Blut schwimmen. Iggy Starlight war schon immer ein Großmaul. Lemmy ist die Rolle des Underdogs sehr recht, er mag es, wenn er unterschätzt wird.

Noch eine Bitte: Lemmy braucht die Unterstützung seiner Groupies und Fans! Start in Tinseltown ist am Sonntag, den 11.09.in der Mönckeberg Road um 10:00 Uhr, bitte kommt alle!

Lemmy66
06.09.2016, 14:57
35
















Montag
29.08.2016
8
00:41:19
EL, Lauf-ABC, 10min-V02max-Leistungstest, AL


2610m






Dienstag
30.08.2016
10
00:49:41
GA 1 mittel, 3 Stl


4:58min/km
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
31.08.2016
10,4
00:58:37
EL, Lauf-ABC, 16x300m in 1:04min, 1min Geh- und Trabpause, AL


62.5/63,5/63,5/ 63,9/65,3/65,1/ 63,7/64,6/62,9/ 63,1/61,2/63/64/63,1/64,1/ 63,2sek






Donnerstag
01.09.2016
















Freitag
02.09.2016
10
01:09:46
10km GA1 bergig (15-20% Steigung), 300m Höhendifferenz



6:59min/km






Samstag
03.09.2016
15
02:12:24
15km GA1 bergig, Fahrtspiel, Trail, alpine Klettertour auf 1907m, 519m Höhendifferenz



8:50min/km






Sonntag
04.09.2016
















Summe


53,4
5:51:47






0:50:00






36
















Montag
05.09.2016
10
00:48:08
GA1 mittel, 3 Stl


4:49min/km






Dienstag
06.09.2016
10
00:55:34
El, Lauf-ABC, 10 x 200m, Al


39,4/40,2/41,1/41,1/41,7/40,7/41,0/40,6/42,1/35,5sek






Mittwoch
07.09.2016










00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Donnerstag
08.09.2016
8


Rekom plus Diagonale










Freitag
09.09.2016
















Samstag
10.09.2016
3


Anschwitzen










Sonntag
11.09.2016
14


EM 10 km










Summe


45
1:43:42






0:50:00

Lemmy66
08.09.2016, 08:00
Lemmy hart einen Nebeneffekt des Laufsports noch gar nicht beleuchtet. Der Körper eines Sportlers produziert besonders viel Testosteron. Das Hormon hält den Körper in Form und das Gesicht faltenfrei. Aber wie soll Mann mit den Nebenwirkungen umgehen? Natürlich trainieren! Und hier schließt sich der Kreis.

Lemmy66
08.09.2016, 21:05
Heute stand noch einmal vor Lemmys finalem Blow Out ein Regenerationslauf über 8 km an.

Ab heute gilt es, Lemmy justiert jetzt seinen Herzschrittmacher und rasiert sich die Beine, um wirklich nichts dem Zufall zu überlassen. Die Bedingungen: eher suboptimal, es wird warm. Das letzte Mal heißt es: Attacke!

Lemmy66
09.09.2016, 07:28
Lemmy hat die Teilnehmerliste für die Englischen Meisterschaften durchgesehen. Sollte Lemmy wirklich eine 38 plus x schaffen, könnte vielleicht unter ganz besonderen Umständen eventuell Gold für sein Team drin sein. Lemmy ist motiviert!

Groupies und Fans, laßt die Famous 3 bitte nicht hängen!

farhadsun
09.09.2016, 21:01
Ich werde am Sonntag in Tinseltown sein und euch bewundern.

Lemmy66
10.09.2016, 06:16
Lemmy hat sich eine einfache Strategie zurechtgelegt. Er versucht einfach seine direkten Gegner zu kontrollieren:

Billy "The Kid" Anderson von Ozzys Team
David "Station to Station" Muller von den "Stooges"

Dann brauchen nur noch Fast Eddy und Phil einen guten Job zu erledigen und der Sieg gehört den Famous 3.

Noch einmal für Groupies und Fans der Famous 3:

Start ist am Sonntag, den 11.9., 10:00 Uhr in der Mönckeberg Road

Lemmy66
10.09.2016, 07:52
Lemmy hat keine Chance, er wird sie nutzen.

Die Bedingungen: eher suboptimal, es wird warm, Lemmy hat gestern 3 Liter Flüssigkeit plus 2 Hefeweizen zu sich genommen, heute ist Alkohol tabu, dafür trinkt Lemmy nochmals 3 Liter Apfelschorle-Wasser-Gemisch.

Was für eine Zeit ist möglich? So langsam wie derzeit war Lemmy das letzte Mal anno 2012. Wenn es optimal läuft, ist eine 39:00min möglich, gut wäre eine Zeit unter 40min. Von einer 38:xxmin kann Lemmy nur träumen, das wäre eine sichere Goldmedaille, so wird es eine Zitterpartie im Ausscheidungsrennen gegen Billy "The Kid" Anderson und David "Station to Station" Muller.

geebee
10.09.2016, 08:04
Hallo Lemmy,

beim Lesen Deines Threads geht es mir ein bisschen wie einst bei der Lektüre von Umberto Ecos "Das Foucaultsche Pendel". Wirklichkeit und Fiktion sind so ineinander verzahnt, dass der Leser, wenn er nicht Kenner der Materie ist, etwas verunsichert ist, was er denn nun für bare Münze nehmen soll und was der Fantasie des Autors entsprungen ist.

Dennoch: Alles Gute für Sonntag !!!

Gee

farhadsun
10.09.2016, 08:11
Für die kurzen 39😆 Minuten braucht Lemmy dich nicht so viel Flüssigkeit, je leichter desto besser.

Lemmy66
10.09.2016, 08:53
Lemmy möchte noch einmal an Tony Mortensen von Ozzys Team erinnern, der an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist. Tony weiß nichr, ob er das Jahr 2017 noch erleben wird. Tony ist ein bärenstarker Athlet.

Es ist in seinem Sinne, dass Lemmy noch einmal zu Spenden für seinen Spenden-Marathon zugunsten des Vereins für krebskranke Kinder Hannover e.V. aufruft.

Fans und Groupies, bitte seid sportlich fair und feuert in Tinseltown auch Ozzys Team an.

Lemmy66
10.09.2016, 12:28
Für Späteinsteiger:

Hier sind noch einmal die favorisierten Mannschaften beim finalen Showdown bei den Englischen Meisterschaften im 10 km-Straßenlauf von Tinseltown am 11.09.2016, 10:00Uhr. Der Start ist nicht wie sonst üblich in der Stone Alley, sondern in der Mönckeberg Road.

Ozzys Team:

1. Ozzy Quicksilver
2. Geezer Horizon
3. Billy "The Kid" Anderson

Die "Stooges":

1. Iggy Starlight
2. Ziggy Stargate
3. David "Station to Station" Muller

"The Famous 3":

1. Fast Eddy
2. Phil
3. Lemmy

Lemmy scharrt mit den Hufen und zählt schon die Stunden.

Lemmy66
10.09.2016, 19:33
Lemmy meint nicht Angela Merkel.

Morgen und nur morgen wird es in Tinseltown maximal 22°C warm. Das sind zwar immer noch suboptimale, aber annehmbare Bedingungen.

Lemmy freut sich!

Rolli
10.09.2016, 19:36
Schicke mal Link zu der Veranstaltung.

Lemmy66
11.09.2016, 00:26
Schicke mal Link zu der Veranstaltung.

Guckstdu:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tinseltown

Lemmy66
11.09.2016, 04:58
In Kürze steigt Lemmy in den Flieger nach Tinseltown, Lemmys Anspannung steigt.

Lemmy freut sich auf die den großen Kampf gegen die Teams von Iggy Starlight und Ozzy Quicksilver.

emel
11.09.2016, 08:26
Schicke mal Link zu der Veranstaltung.

Alsterlauf Hamburg...

Lemmy66
11.09.2016, 11:13
Lemmys Bruttozeit: 38:57min.

Lemmy hat großartig gekämpft und seinen Teil zum Teamergebnis beigetragen. Und er hat am Ende fast noch David "Station to Station" Muller von den "Stooges" eingesammelt. Jetzt beginnt das große Zittern!

Die Famous 3 haben eine Medaille, so viel ist sicher, nur welche?

Gleich ist Siegerehrung!

farhadsun
11.09.2016, 11:17
Super Zeit Lemmy. Meine Prognose war perfekt ☺

Lemmy66
11.09.2016, 18:37
Das Team der Stooges ist verdient englischer Meister vor den Famous 3 geworden, dahinter abgeschlagen auf dem 3. Platz: Ozzys Team.

Das Ergebnis war deutlicher, als es der Rückstand von ca 1 Minute vermuten ließ. Fast Eddy hat in Iggy Starlight seinen Meister gefunden, Phil in Ziggy Stargate und Lemmy in David "Station to Station" Muller. Auch wenn es bei Lemmys Gegenspieler nur 2 Sekunden waren, gewonnen ist gewonnen, verdient ist verdient.

Auch klar: Mit einem Lemmy in Normalform wären die Stooges heute chancenlos gewesen, das stimmt Lemmy optimistisch für die Zukunft.

Noch eine Bemerkung am Rande: Das M35-Nachwuchsteam der Stooges war 1 Minute langsamer als die Famous 3, darüber lacht Lemmy!

Ein großartiger Tag geht zuende!

Ab heute greift Lemmy wieder an. Lemmy geht noch nicht in Rente.

Lemmy66
11.09.2016, 20:02
3:49/3:48/3:48/3:55/3:57/3:58/3:58/ 4:02/3:58/3:47min.

Nur 3 Wochen Vorbereitungszeit haben ausgereicht, Lemmys Verletzung ist Geschichte.

Fast Eddy Prognose: 39:xxmin hoch

Fahrhads Prognose: 39:00min

Lemmys Nettozeit: 38:45min

Lemmy konnte mal wieder positiv überraschen.

leviathan
11.09.2016, 22:51
Toll zurück gekämpft in den letzten Wochen :daumen:
Und Du hast einen notwendigen Beitrag für den 2. Platz geleistet. Das war vor ein paar Wochen nicht unbedingt zu erwarten. Das war wirklich klasse.

Alderamin
11.09.2016, 23:06
@Lemmy
Wow! Und das in dem Alter! Einfach nur: Wow! :headbang:
Du rockst! :party4:

leviathan
12.09.2016, 15:02
War mir übrigens ebenfalls eine Freude Lemmy kennengelernt zu haben. Der hat so authentisch glücklich ausgesehen. Das passt so überhaupt nicht zu Tinseltown :)

farhadsun
12.09.2016, 17:29
War mir übrigens ebenfalls eine Freude Lemmy kennengelernt zu haben. Der hat so authentisch glücklich ausgesehen. Das passt so überhaupt nicht zu Tinseltown :)

+1, auch das habe ich festgehalten.

Lemmy66
13.09.2016, 05:37
Lemmy ist in Tinseltown eins seiner besten Rennen dieses Jahres gelaufen. Nicht in Bezug auf die Zeit, sie wäre keine Erwähnung wert gewesen.

3:49/3:48/3:48/3:55/3:57/3:58/3:58/ 4:02/3:58/3:47min.

Natürlich ist Lemmy auf Sieg gelaufen, Lemmy läuft immer auf Sieg. Und hätte er das Tempo auf den ersten 3 Kilometern durchgehalten, dann wären die Famous 3 englischer Meister und nicht die Stooges. Iggy Starlight von den Stooges hat den Mund vor dem großen Rennen zwar sehr voll genommen, aber er hat Wort gehaiten. Respekt!

Die Umstände waren es, weshalb sich Lemmy als zweiter Sieger fühlt und glücklich ist. Lemmy hatte 3 Monate lang starke Schmerzen, besonders kurz nach dem Training und Angst überhaupt laufen zu gehen, weil sich der Piriformis eventuell wieder melden könnte. Erst in der letzten Juliwoche hat Lemmy Schmerzen Schmerzen sein lassen und ganz behutsam mit seinem Training angefangen mit 14 Kilometer Wochenumfang, verteilt auf 2 Einheiten. Vor Tinseltown konnte er nur 3 Wochen einigermaßen vernünftig trainieren - mit Erfolg! Deshalb sind die erreichten 38:45min gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Nur zum Vergleich: Bei den englischen Meisterschaften über 10000m in diesem Jahr im Londoner Wembley Stadion lief Lemmy in ordentlicher Form, aber etwas abgekämpft von einer langen und erfolgreichen Saison eine 38:38min.

Das läßt Lemmy jetzt mal so stehen.

Die Famous 3 sind bereit zu neuen Heldentaten und die erste Goldmedaille wird nicht lange auf sich warten lassen, wenn alle gesund bleiben. Die Krebserkrankung von Tony Mortensen von Ozzys Team, Tony ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt, macht Lemmy demütig und dankbar, denn Gesundheit ist keine Selbstverständlichkeit, besonders in Lemmys Alter nicht.

Zum Abschluß noch ein böser Song aus Lemmys Playlist, vom frühen Iggy Pop, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=hadyNXrAOLw

Lemmy66
13.09.2016, 19:53
Am 6. November 2016 findet in Lemmys Heimatstadt Stoke- on- Trent der jählich ausgetragene Halbmarathon statt. Das Rennen ist sehr schnell, der Streckenrekord liegt bei 1:02:47h, aufgestellt durch den Kenyaner Titus Kirwa Komen im Jahre 2014. Diesen Streckenrekord wird Lemmy nicht angreifen können, er möchte aber ein gutes Resultat erzielen.

Die Frage aller Fragen: Was ist dieses Jahr noch möglich?

Lemmy66
14.09.2016, 06:56
2016:

6. November: 10 km oder HM Stoke- on- Trent, noch irgendein 10er in der Zeit davor, danach Pause
Dezember: Wiedereinstieg ins Training

2017:

Winter: Bahntraining für 800m, 1500m, 3000m, wenn sinnvoll
Winter: EM Cross Wolverhampton
9. April: Halbmarathon Brighton Marathon
Juni: Bahntraining für 800m, 1500m, 3000m, wenn sinnvoll
Herbst: Marathon

bahnlauf
15.09.2016, 12:16
Echt interessant geschriebene Beiträge. Danke an Buzz und Lemmy

Lemmy66
15.09.2016, 23:24
Lemmy muß sich irgendwo in der Welt jemanden zum Feind gemacht haben. Es mehren sich Versuche, Lemmy zu hacken. Folgende Mail bekam er von Runner´s World!

"Hallo Lemmy66,

jemand hat mindestens fünfmal versucht, sich mit Ihrem Benutzerkonto bei RUNNER'S WORLD anzumelden. Dabei wurde jedes Mal ein falsches Kennwort benutzt. Die nächsten 15 Minuten kann die Person keine weiteren Anmeldeversuche vornehmen.

Die Person, die versucht hat, sich mit Ihrem Benutzernamen anzumelden, hatte folgende IP-Adresse: ..."

Hat sich Lemmy mit der Drogenmafia angelegt?

Lemmy gruselt sich!

Lemmy66
16.09.2016, 07:37
Lemmy läuft mit angezogener Handbremse! 5:00min/km, eigendlich Lemmys Rekomtempo, fühlen sich an wie ein mittelschneller bis schneller Dauerlauf, liegt das an der Wärme?

Soll sich Lemmy das Tempo bei diversen Wettkämpfen holen, oder 400m-Intervalle laufen? Lemmy ist ratlos!

Vielleicht braucht Lemmy einfach nur Geduld, im Augenblick liegen die 1:21h und die 36:00min in weiter Ferne!

farhadsun
16.09.2016, 08:34
Lemmy muß sich irgendwo in der Welt jemanden zum Feind gemacht haben. Es mehren sich Versuche, Lemmy zu hacken. Folgende Mail bekam er von Runner´s World!

"Hallo Lemmy66,

jemand hat mindestens fünfmal versucht, sich mit Ihrem Benutzerkonto bei RUNNER'S WORLD anzumelden. Dabei wurde jedes Mal ein falsches Kennwort benutzt. Die nächsten 15 Minuten kann die Person keine weiteren Anmeldeversuche vornehmen.

Die Person, die versucht hat, sich mit Ihrem Benutzernamen anzumelden, hatte folgende IP-Adresse: ..."

Hat sich Lemmy mit der Drogenmafia angelegt?

Lemmy gruselt sich!

Das wundert mich, dass du eine solche Meldung erst jetzt bekommen hast, bei mir ist es schon länger her.

bones
16.09.2016, 10:25
Lemmy muß sich irgendwo in der Welt jemanden zum Feind gemacht haben. Es mehren sich Versuche, Lemmy zu hacken. Folgende Mail bekam er von Runner´s World!

"Hallo Lemmy66,

jemand hat mindestens fünfmal versucht, sich mit Ihrem Benutzerkonto bei RUNNER'S WORLD anzumelden. Dabei wurde jedes Mal ein falsches Kennwort benutzt. Die nächsten 15 Minuten kann die Person keine weiteren Anmeldeversuche vornehmen.

Die Person, die versucht hat, sich mit Ihrem Benutzernamen anzumelden, hatte folgende IP-Adresse:

Hat sich Lemmy mit der Drogenmafia angelegt?

Lemmy gruselt sich!

Der Gröspaz ist nicht alleine damit!

http://forum.runnersworld.de/forum/organisatorisches-feedback/99655-benachrichtigung-ueber-fehlgeschlagene-anmeldeversuche.html

Lemmy66
16.09.2016, 19:59
Habt Ihr es schon mal versucht? Lemmy hat es getan! Es wird mal wieder deutlich, dass Lemmy, das Universaltalent, in fast jeder Sportart zu Hause ist. Lemmys großartige Einzelleistungen:

2 km Einlaufen

1. 3000 m: in 11:35 min (Gold)
2. 50 m Sprint: 8,7 sek (Gold)
3. Standweitsprung: 1,67 m (Silber)
4. Hochsprung: 1,10 m (Bronze)

3 km Auslaufen

Lemmy geht am Stock, es zwickt überall, besonders nach dem Standweitsprung und dem Hochsprung. Lemmy hat mal wieder eine weitere Grenzerfahrung gesammelt! :kruecke:

Lemmys weitere Planung:

Am kommenden Sonntag (18.9.) findet in Belfast, Nordirland, der Deep RiverRock Belfast City Half Marathon statt. Lemmy ist natürlich dabei, weil sein Herz heimlich für die Nordiren schlägt. Und er kann weiter an seiner Temposchraube drehen.

Lemmy66
17.09.2016, 07:10
...und in einem vereinten Europa an deutschen Meisterschaften teilnehmen, schließlich hat er die doppelte Staatsbürgerschaft!

Welche Qualifikationsleistungen muß er in der AK M50 erbringen für 800m, 3000m, 5000m? Für die 1500m braucht er eine 4:51min, mehr weiß Lemmy nicht!

Lemmy findet keinen Hinweis im Netz, Lemmy ist ratlos! :confused:

Lemmy66
17.09.2016, 12:02
Mindestleistungen (M 50) zur Qualifikation für die DM:

800m: 2:21,0min
1500m: 4:51min
3000m: 10:25min
5000m: 17:40min
10000m: Lemmy Schmidt ist qualifiziert

Das alles, mit Ausnahme der 800m-Zeit, kann Lemmy schaffen, wenn er wieder in Form kommt.

Lemmy66
17.09.2016, 16:34
Am 14.10. unternimmt Lemmy den ersten Versuch, die Quali für die 3000m zu packen. Die Meßlatte liegt bei 10:25min.

Das wird eine Riesengaudi!

Lemmy66
18.09.2016, 00:04
https://www.youtube.com/watch?v=V3d4tf83Cro
https://www.facebook.com/Deep-RiverRock-Belfast-City-Marathon-122910854423029/
Welcome To The Deep River Rock Belfast City Marathon | Belfast City Marathon (http://www.belfastcitymarathon.com/)

In ein paar Stunden ist es soweit, Lemmy ist total aufgeregt und kann gar nicht schlafen. Es geht um nix, Lemmy wird ein paar Kilometer im 10k-Wettkampftempo laufen und sonst trödeln und auf Sightseeingtour durch Belfast gehen. Nein, Lemmy gibt immer alles!

Eine Zeit unter 1:30h wäre schön...

Lemmy66
18.09.2016, 12:39
Lemmy hat schlechte Laune!

Lemmys Zeit in Belfast: 1:33:17h. Lemmys Kraft reicht zur Zeit für 11 schnelle Kilometer, mehr nicht. Lemmy hat noch viel Arbeit vor sich.

farhadsun
18.09.2016, 15:29
Für einen HM hattest du einfach zu wenig Km in den Beinen nach der Verletzung. Sub 1:30 waere ein Wunder gewesen, schön erstaunlich, dass du die 21 km so gut hinbekommen hast mit so wenig Training.

Lemmy66
18.09.2016, 16:15
Für einen HM hattest du einfach zu wenig Km in den Beinen nach der Verletzung. Sub 1:30 waere ein Wunder gewesen, schön erstaunlich, dass du die 21 km so gut hinbekommen hast mit so wenig Training.

Ein HM ist eine andere Hausnummer, als ein 10er! Fast ohne Grundlagentraining während des Sommers einen schnellen HM zu packen, ist unmöglich, wie man sieht. Mit 50 ist es viel mühsamer, sich nach einer Verletzung wieder ranzukämpfen, als mit 35. Ganz abgesehen davon, dass die englischen Meisterschaften von Tinseltown vom letzten Sonntag noch in Lemmys Beinen steckten: Der Lauf heute war ein schönes Tempotraining und als solches wird er auch verbucht.

Die Kilometer-Zeiten von Belfast für Lemmy Schmidt:

5km in 4:16/km
6km in 4:18/km
4km in 4:36/km
5km in 4:37/km
1,1km in 4:21/km

Am 6.11. in Stoke- on- Trent wird Lemmy den 10er laufen, vielleicht in einer hohen 37, davor noch ein oder zwei kurze schnelle Sachen, dann folgt eine kurze Pause vor dem Neuaufbau! Ab März ist Lemmy wieder der Alte oder sogar stärker als jemals zuvor, versprochen!

Eine Frage an Doc Farhad:

Lemmy hat zwei simple, aber effiziente Übungen im Programm, um den Piriformis zu besänftigen:

1. In der Liegeposition mit aufgestellten Beinen eine Blackroll zwischen den Knien zusammenpressen
2. In der gleichen Position die mit einem Theraband umwickelten Knie auseinanderziehen

Gibt es noch andere Übungen?

farhadsun
18.09.2016, 16:22
Oh ja, da ich immer noch nicht zu Fotos gekommen bin schicke ich dir Morgen die Beschreibungen, die ich fix und fertig im Praxisrechner habe.

Lemmy66
18.09.2016, 16:44
37












Montag
12.09.2016












Dienstag
13.09.2016
10
00:54:35
Rekom


5:28min/km


Mittwoch
14.09.2016
10
00:51:40
GA1 mittel, 3 Stl


5:10min/km


Donnerstag
15.09.2016
10
00:49:50
GA 1 mittel


4:59min/km


Freitag
16.09.2016
8
00:37:11
El, 3 Stl, 3000m im HMRT, Al


3000m in 11:35min


Samstag
17.09.2016












Sonntag
18.09.2016
22,6
01:42:06
EL, 3 Stl, Deep RiverRock Belfast City Half Marathon in 1:33:17h


4:25min/km




60,6

04:55:22

Lemmy66
19.09.2016, 07:09
Lemmy hat einen lustigen Pulsrechner im RW-Forum entdeckt, guckstdu:


Der beste Pulsrechner:

Puls-Rechner: Der optimale Trainingspuls | Apotheken Umschau (http://www.apotheken-umschau.de/Sport/Puls-Rechner-Der-optimale-Trainingspuls-151577.html)

So sieht es bei einem 50jährigen aus:

Maximalpuls: 170
Trainingspuls je nach Ehrgeiz: 102 bis 136

Trainiert Lemmy falsch? Lemmys Maximalpuls: 184
Trainingspuls: 145 bis 165 (2015)

Hat Lemmy jetzt massive Herzprobleme und sollte zum Kardiologen gehen? Gibt es einen alternativen Pulsrechner, mit dem Lemmy seine Hfmax von 184 berechnen kann?

2016 hat Lemmy seinen Brustgurt in die Ecke geschmissen und trainiert nur noch oben ohne! Und zwar nach Tempo!

Lemmy66
19.09.2016, 20:05
Hallo zusammen,

ich bin ambitionierter Läufer und kommen aus dem wunderschönen Thale im Harz. Neben Laufen gehören Crossfit und Calisthenic zu meinen Sportarten. Je nach dem wie die Motivation, oder das Projekt gerade aussieht, überwiegt das eine mal mehr als das andere. Da ich rundherum Berge habe, ist Traillaufen für mich aber mein Favorit :nick:

Laufen muss für mich abwechslungsreich sein. Von Stein zu Stein springen, wechselnder Untergrund, hoch, runter, das ist genau mein Ding. Schnelligkeit interessiert mich mittlerweile weniger. Für mich geht es um die Herausforderung eine Strecke, einen Berg o.ä. zu bezwingen. Daher krieche ich auch gerne mal durch Schlamm und Matsch wie beim "Getting Tough" oder "Braveheartbattle"

Seit 2 Jahren stelle ich meine Läufe unter einen Guten Zweck und sammele Spenden für krebskranke Kinder. Vor kurzem haben wir uns nun dazu entschlossen einen Verein zu gründen "running for kids", da wir gerne "MEHR" machen wollen und befinden uns gerade noch in der Genehmigungsphase beim Amtsgericht/ Finanzamt.

Leider gab es bzgl. der Internetseite von dem ein oder anderen Nutzer Stirn runzeln da diese noch mit meiner gewerblichen verknüpft ist. Nein, ich zweckentfremde keine Spendengelder die für krebskranke, benachteiligte oder bedürftige Kinder gedacht sind für wirtschaftliche eigennützige Zwecke:nono:
Ich hab von Webdesign so wenig Ahnung wie von Quantenphysik und mein Webdesigner macht das kostenlos für uns als Verein, damit wir zukünftig auch online ein transparentes Spendenformular, News etc. anbieten können. So etwas geht mit einer Facebookseite nicht.

Ich freue mich jeden falls auf regen Austausch und auf neue verrückte, komische, wilde Leute:D:D:D

Läuferische Grüße

Martin

Lemmy meint dazu:

Tolles Projekt, Martin!

Lemmy66
22.09.2016, 07:45
Lemmys Training gestern (10km in 48:07min)

EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 27:28min (4:35/km), Al, 3 Stl

Das Training war hart gestern, der Berg steil, aber Lemmy wird wieder schneller, am Freitag folgen Intervalle: 10 x 400m in 1:18 bis 1:20min.

Lemmy möchte bei der Neuauflage der englischen Meisterschaften im Crosslauf in Wolverhampton 2017 seinen Teil dazu beitragen, dass die Famous 3 diesmal gegen die Iggy Starlights Stooges gewinnen. Die letzten Rennen waren denkbar knapp! Lemmy möchte nicht als ewiger Zweiter in die Geschichte des Laufsports eingehen! Lemmy möchte immer gewinnen!

Lemmy66
23.09.2016, 07:18
Guckstdu:

Breakdown Of Sanity - Coexistence Review • metal.de (http://www.metal.de/reviews/breakdown-of-sanity-coexistence-192115/)

Und hier ist ein Song dieser geilen Band, es werden keine Gefangenen gemacht, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=bQcNWq9mYYM

Lemmy66
23.09.2016, 20:02
Wie kann es gelingen, bis zum 6. November, beim vorletzten Wettkampf dieses Jahres, Fahrt aufzunehmen? Die Woche lief bisher gut, das Training war angenehm hart, aber das Tempo bei den heutigen Intervallen war eher suboptimal.

8 x 400m in 1:17,4/1:21,4/1:18,1/1:21,4/1:19,5/1:20,3/1:22,5/1:20,7min

Für einen 10er in 37:xxmin dürfte das Tempo reichen. Ein Trainer gab Lemmy den Tipp, eher Kurzintervalle, etwa 15 x 150m zu laufen, längere Intervalle machten langsam und langsam ist Lemmy schon!

farhadsun
23.09.2016, 20:48
Die 400-er sind schon beachtlich, es scheint wieder zu laufen bei dir.

Lemmy66
23.09.2016, 20:54
Die 400-er sind schon beachtlich, es scheint wieder zu laufen bei dir.10 x 400m in 1:16 bis 1:18min waren früher kein Problem! Kommt Zeit, kommt Rat, kommt..., die Form kommt schon wieder, früher oder später!

farhadsun
23.09.2016, 20:58
Nach so einer langen Verletzungen sind die 400-er sehr gut, du musst nur heil bleiben und das wird schon.

Lemmy66
24.09.2016, 08:04
Lemmy ist verwirrt, sein Lebenswandel ist sehr milchsäurelastig! Leidet er an Azidose? Und ist Azidose gar Ursache seiner langwierigen und komplizierten Muskelverletzung?

Bei der Suche im Darknet ist er auf diesen Artikel gestoßen, guckstdu:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/azidose.html

Muss er jetzt verstärkt Kräutertees, Grüntee, Mineralwasser ohne Kohlensäure, Gemüse, Salate, Obst und Sprossen zu sich nehmen? Obst ist der Reaktion sauer. wie kann Obst ein Basenlieferant sein? Ist Sport nicht mehr erlaubt? Wie sieht es mit Weizenbier aus? Und Drogen aller Art (Nikotin, Koffein)? Sex? Fragen über Fragen!

Zum Glück hat Lemmy noch einen anderen Artikel gefunden. guckstdu:

"Der manchmal in der Alternativmedizin bzw. Komplementärmedizin angenommenen ernährungsbedingten Übersäuerung des Körpers (siehe basische Ernährung) liegt keine Azidose zugrunde."

https://de.wikipedia.org/wiki/Azidose

Alles Bullshit! Glück gehabt!

Sonst hätte Lemmy nur einen Ausweg gehabt, guckstdu:


Kein Problem. Such dir ne Klippe oder was Ähnliches :teufel:

Musikalisch passend dazu: Musik aus dem Darknet, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=nIeOmtMv5UQ&index=37&list=PLGVVNt9xEc3ZE2Sp6vKsfsQSp-FRr11yg

Lemmy66
25.09.2016, 08:13
Diebe bereuen ihre Tat zutiefst: Sie wussten nicht, welche traurige Geschichter hinter ihrem Diebesgut steckt. (http://rtlnext.rtl.de/cms/diebe-bereuen-ihre-tat-zutiefst-sie-wussten-nicht-welche-traurige-geschichte-hinter-ihrem-diebesgut-steckt-4005262.html)

Lemmy66
25.09.2016, 11:57
Es war eine erfolgreiche Woche direkt nach dem Trainingshalbmarathon (Deep RiverRock Belfast City Half Marathon) in 1:33h vom vergangenen Sonntag mit einem langen Lauf als Abschluss. Das Wohlfühltempo steigt an und auch die Intervalle werden langsam wieder schneller.

25.09.2016, 17 km in 1h:23m:19s, 12,2 km/h, Langer Dl, 3 Stl
24.09.2016, 8 km in 41m:06s, 11,7 km/h, Rekom, 3 Stl
23.09.2016, 10,5 km in 1h:01m:14s, 10,3 km/h, 8 x 400m
in 1:17,4/1:21,4/1:18,1/1:21,4/1:19,5/1:20,3/1:22,5/1:20,7min
22.09.2016, 10 km in 47m:52s, 12,5 km/h, GA1 mittel, 3 Stl
21.09.2016, 10 km in 48m:07s, 12,5 km/h, GA1 kurz am Berg: 6km in 27:28min (4:35/km), 3 Stl
20.09.2016, 10 km in 47m:58s, 12,5 km/h, GA1 mittel, 3 Stl
50min Krafttraining: Kraftausdauer

Lemmy nimmt Fahrt auf!


(https://www.endomondo.com/users/1005288/workouts/809410208)

Lemmy66
26.09.2016, 06:25
Das neue Album "Sorceress" von Opeth ist raus!

"Eine Mischung aus Psychodelic – und Jazzrock mit einer Portion Progressiv Rock verfeinert. Das ist die neue von Opeth. Das neue Album „Sorceress“ hat nur mehr entfernt mit den allerersten Alben von Opeth zu tun. Es schließt vom Stil her eher an das letzte Album an. Sorceress ist ruhig, sanftmütig, fast ein wenig meditativ. Auf jeden Fall aber ist es sehr gelungen und absolut hörenswert." (Metalogy.de)

Metal Hammer:

"Unterm Strich bewegen sich Opeth also vorsichtig einen Schritt zurück, ohne sich dabei zu verleugnen. Ist SORCERESS deshalb ein Meisterwerk? Nein! Aber ein gutklassiges Album einer außergewöhnlichen Band."

Ein weiterer Kommentar von der Seite stormbringer.at:

OPETH - Sorceress | Review bei Stormbringer (http://www.stormbringer.at/reviews/13160/opeth-sorceress.html)

Lemmy freut sich, das Album ist auch etwas für echte Weicheier! Hier ist ein geiler Song aus dem neuen Album, guckstdu!

https://www.youtube.com/watch?v=O9vA6dJJX-8

Lemmy66
27.09.2016, 07:48
Lemmy ist bereit für neue Heldentaten! Er möchte bei den englischen Marathonmeisterschaften Ende Oktober 2017 in Dartmoor starten.

Kann er seine Weggefährten aus alten Zeiten, Fast Eddy und Phil, kann er die Famous 3 noch einmal reaktivieren, damit sie noch einmal gegen die Stooges von Iggy Starlight, Ziggy Stargate und Co. antreten? Diesmal werden die Famous 3 auf einen weiteren besonders ernst zu nehmenden Gegner treffen, die Brothers in Arms mit den Brüdern Mark und Jimmy Knopf, sowie Michael "The End" Morrison als dritten Mann. Die Stooges werden diesmal, anders als bei den englischen Crosslaufmeisterschaften 2016 in Wolverhampton und den englischen Meisterschaften 2016 im 10km-Straßenlauf von Tinseltown, chancenlos sein. Auf langen Distanzen geht ihnen regelmäßig die Puste aus. Die Brothers in Arms dagegen sind gefährlich und unberechenbar, sie sind wie Dieseltraktoren. Sie beginnen ein Rennen extrem langsam, kommen dann aber mit unglaublich viel Power aus dem Drehzahlkeller. Ihr Gegner fühlt sich nicht selten schon wie der sichere Sieger, doch im Schlussdrittel eines Rennens drehen die Brothers in Arms richtig auf und reißen den Sieg häufig im letzten Moment an sich. Es wird ein ganz besonderes Duell auf Augenhöhe werden: Eine Horde wilder Araberhengste trifft auf tiefer gelegte Dieseltraktoren. Weitere Details folgen später

Lemmy nimmt die Herausforderung an und trennt sich von Wein, Weib und Gesang, er überläßt nichts dem Zufall. Nach Lemmys grandioser Saison mit zwei Vize-Meistertiteln wird er sich im November eine kurze Erholungspause gönnen und dann schon im Dezember 2016 mit der Vorbereitung auf Dartmoor beginnen.

Der Mann aus Eisen möchte endlich englischer Meister werden!

Der Schlachtgesang aus dem Darknet, guckstdu:

The End - The Doors (https://www.youtube.com/watch?v=gYHrseZrUvY)

Lemmy66
27.09.2016, 16:34
Iron-Lemmy ist wieder fast der Alte. Sein eisenhartes Training heute:

EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 26:17min (4:23/km), Al, 3 Stl

Der Berg war steil, Lemmy fing schwach an und ließ dann stark nach. Es war mal wieder eine bärenstarke Leistung am heutigen Tage, Abklatschen einer ganzen Schulklasse im Laufen gehörte auch zum Training. Lemmy hat viele Fans in aller Welt, auch in seiner Heimatstadt Stoke- on- Trent!

Lemmy fällt ein ganzer Steinbruch vom Herzen, dass er wieder vernünftig trainieren kann - ohne Schmerzen als ständiger Begleiter - und dass er langsam wieder zu seiner alten Form zurückfindet.

bahnlauf
29.09.2016, 10:26
wielange waren die pausen bei den 8x400m?

gehen oder traben?

und ansonsten immer schön fm4-house.of.pain hören. sind paar gute Tips dabei....manchmal:D

Lemmy66
29.09.2016, 17:38
wielange waren die pausen bei den 8x400m?

gehen oder traben?

und ansonsten immer schön fm4-house.of.pain hören. sind paar gute Tips dabei....manchmal:D

Ich habe letzte Woche noch die softe Variante mit 3 min Geh-/Trabpause gewählt. Die Einheit heute oder morgen wird härter:
10 x 400m mit 2min Stehpause.

Man sollte mal einen Faden für laufende Death - Metal - Fans eröffnen und es krachen lassen!

Lemmy66
29.09.2016, 20:23
Kräftiger Wind - die Frisur sitzt!

10 x 400m in 1:20,3/1:22/1:21,2/1:20,8/1:22,4/1:21/1:21,2/1:19,2/1:21,3/1:20,3
2min Stehpause

Passt!

Lemmy66
01.10.2016, 07:09
Die Leichtigkeit ist wieder da! Morgen noch ein langer Lauf und es sind fast 70 km in dieser Woche, fast ohne Schmerzen. Die Ruhezeit in der Verletzungsphase scheint nötig gewesen zu sein.

Es gibt eine Planänderung: Lemmy läuft den 10er am 6.11. nicht in seinem Heimatort Stoke- on- Trent, sondern er weicht auf einen Wettkampf in Epsom, in der Nähe von London am selben Tage aus, den Ronhill Surrey Classic 3 Stage Race - Stage 2. Die Strecke ist schneller und landschaftlich reizvoller, Lemmy wird es noch einmal krachen lassen! Vielleicht ist eine 37er-Zeit drin!

Lemmy66
03.10.2016, 12:03
Lemmy ist nicht nur hart wie Krupp-Stahl, er hat auch Nerven wie Drahtseile. Eigentlich ist Lemmy nicht schwindelfrei, aber auf dem Kindergeburtstag im hochalpinen Klettersteig durfte er sich keine Blöße geben. Vor den Kids wollte er sich nicht blamieren. Und so stürzte er sich todesmutig in den Pacour. Am Ende des Pacours ging es an den Abstieg im freien Fall. Lemmy nahm sein Herz in beide Hände und sprang.

Lemmy hat sich wacker geschlagen und er zeigte mal wieder eine grandiose sportliche Leistung!

Lemmy66
03.10.2016, 15:53
Lemmy in luftiger Höhe.

51579

Lemmy66
03.10.2016, 18:58
Eine perfekte Woche!





40
















Montag
26.09.2016
10
00:53:00
GA1 mittel, 3 Stl


5:18min/km






Dienstag
27.09.2016
10
00:47:08
EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 26:17min (4:23/km), Al, 3 Stl


4:43min/km






Mittwoch
28.09.2016
11,5
00:57:17
GA1 mittel, 3 Stl


4:59min/km
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Donnerstag
29.09.2016
10,2
01:00:21
El, Lauf-ABC, 10x400m, 2min Stehpause, Al


1:20,3/1:22/1:21,2/1:20,8/1:22,4/1:21/1:21,2/1:19,2/1:21,3/1:20,3min






Freitag
30.09.2016
10
00:51:22
GA1 mittel, 3 Stl


5:08min/km






Samstag
01.10.2016
















Sonntag
02.10.2016
20
01:41:12
GA1 lang, 3 Stl


5:04min/km






Summe


71,7
6:10:20






0:50:00

Lemmy66
04.10.2016, 07:58
Zur Zeit bekomme ich bei meinen langen Läufen über 10km Länge nur die 5:00min/km hin, das wurmt mich. Bis zum 6. November habe ich noch Zeit, mein Grundtempo auf ein höheres Niveau zu bringen.

Ich habe noch die Worte des Jugendtrainers meines Sohnes im Kopf, der mir empfahl: Wenn Du schnell werden willst, laufe 150m-Intervalle. 800m-Intervalle machen langsam. Und so soll es sein. Mein Intervalltraining (bei 1min Stehpause):

KW 41: 12 x 300m
KW 42: 15 x 200m plus 10min-Leistungstest
KW 43: 20 x 150m

Hinzu kommen die Einheiten GA1 kurz an meinem Hausberg: 6 km in 4:15min/km plus Ein- und Auslaufen. Es geht 3 km bergauf und 3 km bergab.

Das habe ich mir so ausgedacht. Zweimal pro Woche Intervalle zu laufen, ist aufgrund meiner noch nicht vollständig abgeklungenen Verletzung keine Option in diesem Herbst. Ist das sinnvoll so? Ich werde es am 6. November sehen. Aufschlußreich ist auch der Leistungstest in der KW 42. Die 2600m beim letzten Test werde ich sicher toppen, 2850m wie Ende 2015 werde ich wohl noch nicht schaffen.

bahnlauf
04.10.2016, 09:36
200er machen wirklich schnell

400er gehen zu sehr auf die pumpe

150 auch nicht schlecht oder gleich nur 100 und keine kurve auf der bahn anlaufen. immer diese kurven

Lemmy66
04.10.2016, 12:29
Die Einheit heute:

EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 25:46min (4:18/km), Al, 3 Stl

Mein Tempo am Berg konnte ich im Vergleich zur Vorwoche noch einmal um ein paar Sekunden steigern - auf derselben Strecke. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen! Diese Woche gibt es sonst nur Läufe in regenerativem Tempo.

Lemmy66
05.10.2016, 08:19
http://forum.runnersworld.de/forum/tagebuecher-blogs-rund-ums-laufen/94407-wenn-ich-laufe-laeuft-meine-nase-auch-mein-unendliches-tagebuch-102.html#post2263151

Es gibt verschiedene Läufertypen. Für jemanden wie mich ist ein Wettkampf immer etwas besonderes. Schon 3 Stunden vor dem Startschuss fange ich in der Regel an, hypernervös zu werden, ich werde fahrig und in mich gekehrt, nur den Wettkampf im Kopf habend. Meine innere Unruhe steigert sich bis eine Stunde vor dem Wettkampf. Zu dem Zeitpunkt bin ich schon voll auf das Rennen fokussiert, laufe mich warm, absolviere meine Technikübungen und mustere meine Gegner, die mir gefährlich werden könnten. Noch 10 Minuten bis zum Start, ich gehe das 5. Mal auf die Toilette, damit im Rennen nichts schiefgeht, und stelle mich endlich an die Startlinie. (Mittlerweile bin ich schnell genug, um mich ganz vorne hinzustellen. Beim Köln-Marathon 2015 startete ich nur 3m hinter den Kenianern und platzierte mich unter den ersten 100 in der Gesamtwertung, der Unterschied zwischen Brutto- und Nettozeit betrug gerade einmal 3 Sekunden). Unruhig scharre ich mit den Hufen. Wenn endlich der Startschuss gefallen ist, muss ich meine gesamte Willensstärke einsetzen, nicht mit einem Tempo von 3:20min/km loszustürmen. Das gelingt mir mal besser, mal schlechter. Meine besten Rennen bin ich immer dann gelaufen, wenn ich mich selbst im Griff hatte. Auch in der Anfangsphase eines Rennens muss ich mich häufig dazu zwingen, Tempo rauszunehmen, um das Rennen nicht zu verdaddeln. In einem Rennen heißt es für mich nur: Vollgas!

Es ist aus meiner Sicht schwer verständlich, wie man bewußt, und nur einer fixen Idee folgend, in Schuhen laufen kann, die langsam machen. Es gibt eben verschiedene Läufertypen. Mein Beitrag ist jetzt nicht als Seitenhieb oder spöttisch gemeint. Das Laufen in Sandalen mag seine Berechtigung haben, aber doch nicht in einem Wettkampf! Die Frage kann ich mir nicht verkneifen: Ist es nicht sinnvoll, zusätzlich zu den Sandalen Socken zu tragen, als Schutz vor Verletzungen?

Catch-22
05.10.2016, 09:20
Es gibt eben verschiedene Läufertypen.

Eben :D
Man muss auch nicht immer jeden Wettkampf so ernst nehmen. Gecko ist doch auch schlau genug, für auf Anschlag gelaufene Wettkämpfe auch die richtigen Schuhe auszuwählen. Da ist er dann sicher auch nicht weniger nervös als du. Bei einem Genußlauf als Saisonabschluss hat er nur die Schlappen genommen, die ihm diese Saison am meisten imponiert haben. Passt doch :D Da ist es auch nicht tragisch, wenn die Zeit darunter leidet, war doch so oder so nicht auf Anschlag gelaufen.
Alles eine Frage der Sichtweise. Wie würdest du laufen, wenn es dir mal nicht um die Zeit ginge sondern um den Spaß?

Lemmy66
05.10.2016, 10:10
Eben :D
Man muss auch nicht immer jeden Wettkampf so ernst nehmen. Gecko ist doch auch schlau genug, für auf Anschlag gelaufene Wettkämpfe auch die richtigen Schuhe auszuwählen. Da ist er dann sicher auch nicht weniger nervös als du. Bei einem Genußlauf als Saisonabschluss hat er nur die Schlappen genommen, die ihm diese Saison am meisten imponiert haben. Passt doch :D Da ist es auch nicht tragisch, wenn die Zeit darunter leidet, war doch so oder so nicht auf Anschlag gelaufen.
Alles eine Frage der Sichtweise. Wie würdest du laufen, wenn es dir mal nicht um die Zeit ginge sondern um den Spaß?


Es ist eben auch ein bisschen Show dabei, die Show, irgendwie anders zu sein. Es liegt mir fern, diese kleine Eitelkeit zu kritisieren, schließlich lasse ich mich selber gerne bewundern. :D

Auch ich habe Trainingswettkämpfe, zum Beispiel laufe ich gerne in der Marathonvorbereitung einen Halbmarathon, wenn ein langer Lauf über 35km ansteht. Dieser lange Lauf fällt dann schnell aus, obwohl ich den Halbmarathon in einem solchen Fall bei weitem nicht voll laufe. Ich bin eben ein Wettkampftyp und habe Spaß am schnellen Laufen.

Noch etwas zu den Sandalen: bestimmt würde auch ich prinzipiell und problemlos in Sandalen oder auch barfuß laufen können, aber ich fühle mich schon in meinen Minimalschuhen nicht wohl. Ich kann gar nicht erklären, warum das bei mir so ist. Ein bisschem Gummi unter der Fußsohle gefällt mir einfach mit einer Absatzhöhe zwischen 4 und 10mm, das Gummi muss aber dünn sein und der Schuh angenehm hart.

Lemmy66
05.10.2016, 11:57
10km in 4:48min/km, 3 Steigerungsläufe (oder soll ich strides schreiben?) zum Abschluß

In der Vergangenheit wurde ich desöfteren gefragt, ob ich mit Lenny Simpsons verwandt wäre. Die Frage wundert mich sehr, die Antwort lautet nein! Zwischen Lenny Simpsons und mir besteht keinerlei Ähnlichkeit.

Das ist Lenny Simpsons:
51619

Das ist Lemmy:
51617

Verwechslungen sind ausgeschlossen! Wer mir nicht glaubt, der befrage diese beiden Experten:
51621

McAwesome
05.10.2016, 14:44
Das ist Lenny Leonard.

Lemmy66
06.10.2016, 10:11
EMACS 2017 - you are never too old! (http://www.emacs2017.com/)

Kommentar meines Trainers auf meine Frage, für wen in meinem Verein die Senioren-EM eine Option wäre und welche Qualifikationsleistungen man für die einzelnen Disziplinen erbringen müsste:

"Es sind keine Qualifizierungsleistungen nötig. Aber mit deinem Leistungsvermögen wäre eine Teilnahme für dich ok."

Mein Herz macht einen Sprung! Für mich zählt nur der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles!

Die Frage ist, welche Disziplin ich laufen sollte? Cross ist meine zur Zeit stärkste Disziplin, ein Cross-Wettkampf findet aber wohl nicht statt. Eventuell interessant wären auch die 10 km. Oder sollte ich in Anbetracht des Termins vom 27. Juli bis zum 6. August, es könnte warm werden, doch lieber auf kürzere Distanzen wie 3000m oder 5000m ausweichen? Bei großer Wärme habe ich über 10km bisher immer schwache Leistungen gezeigt. 78 kg Lebendgewicht sind eine große Masse, die ich vor mir herschleppen muss. Es wird mit Sicherheit wärmer als 13° bis 17°C werden, meine Wohlfühltemperatur. Bei kurzen Distanzen bis 5000m habe ich dagegen, auch bei großer Wärme, kaum Leistungseinbußen!

Jetzt bin ich voll motiviert, schnell wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Wenn ich bei meinem 10er am 6. November eine 37er Zeit laufen kann, dann bin ich spätestens im Frühjahr in Topform. Regenerationsphasen sind natürlich eingeplant.

In den vergangenen Jahren habe ich extrem viel bis an die Grenze des Machbaren investiert und auch riskiert, um zu meiner Form zu finden, die Teilnahme an einer EM wäre der verdiente Lohn, egal, welche Zeiten ich laufe. Lemmy hat es einfach verdient!

Lemmy freut sich! Das ist Rock 'n' Roll pur!

https://www.youtube.com/watch?v=x4Hfw5X4XjY

Vielleicht sind auch Mr. Lemmys Famous 3 wieder am Start. Die Fragen aller Fragen: Gehört England bis dahin überhaupt noch zu Europa?

Laufschlaffi
06.10.2016, 13:23
England: Europa, Euro und EU sind völlig unterschiedliche Dinge.

Musiktipp fürs Training:
Motörhead: Clean Your Clock

🎧

Lemmy66
06.10.2016, 20:01
Musiktipp fürs Training:
Motörhead: Clean Your Clock



\m/

Jetzt kenne ich schon wenigstens 2 echte Rock 'n' Roller im RW-Forum, das ist der Hammer!

D.edoC
06.10.2016, 22:15
KW 41: 12 x 300m
KW 42: 15 x 200m plus 10min-Leistungstest
KW 43: 20 x 150m

200er würde ich bei der Anzahl an Wiederholungen im 800m Tempo empfehlen. Warum willst du um schneller zu werden eigentlich so viele Wiederholungen laufen? Das mit den 200er wäre nur Schnelligkeitsausdauer. 8x150m submax mit langen Pausen würden doch auch genügen? Um die reine Schnelligkeit zu trainieren genügen eigentlich auch 30-50m max. Mit langen Pausen.

Lemmy66
07.10.2016, 01:43
200er würde ich bei der Anzahl an Wiederholungen im 800m Tempo empfehlen. Warum willst du um schneller zu werden eigentlich so viele Wiederholungen laufen? Das mit den 200er wäre nur Schnelligkeitsausdauer. 8x150m submax mit langen Pausen würden doch auch genügen? Um die reine Schnelligkeit zu trainieren genügen eigentlich auch 30-50m max. Mit langen Pausen.

Die Anzahl der Wiederholungen kann man bestimmt diskutieren. Der Tipp mit den 150m-Intervallen stammt von einem Trainer. Jetzt bin ich etwas unsicher. Auf diese Art Intervalle spreche ich immer sehr gut an, warum das bei mir so ist, kann ich nicht erklären. Mein ursprünglich geplantes Tempo:

300m-Intervalle: 1:05min
200m-Intervalke: 33 bis 36sek
150m-Intervalle: 25sek

Meine Maximalform kann ich in der Kürze der Zeit nicht erreichen, wohl aber eine Tempospitze setzen.

Lemmy66
07.10.2016, 07:06
Lemmy hat sich nach langer Zeit mal wieder ein Paar echter Stabilschuhe gegönnt, der Preis bei einem unbekannten Dealer: 65€. Hoffentlich ist der Stoff gut und nicht gestreckt.

In den Wintermonaten wird Lemmy seine neue Errungenschaft ausgiebig testen, auf Schotter, Asphalt und auf Waldwegen, nur Flüsse werden nicht durchquert.

Lemmy wird keine Rücksicht auf irgendwelche Empfindlichkeiten nehmen, gnadenlos ehrlich wird er sein Statement abgeben, nach 200, 500,800 und 1000km!

Zur Farbe: ein scheußliches grün-schwarz, aber wenigstens fällt man damit auf. Abstriche muss man bei 65€ eben machen.

Fortsetzung folgt...

Lemmy66
09.10.2016, 20:14
Langweilig und unspektakulär, nur die Einheit am Dienstag war klasse, guckstdu:





41
















Montag
03.10.2016
















Dienstag
04.10.2016
10
00:45:45
EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 25:46min (4:18/km), Al, 3 Stl


4:35min/km






Mittwoch
05.10.2016
10
00:48:03
GA1 mittel, 3 Stl


4:48min/km






Donnerstag
06.10.2016










00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Freitag
07.10.2016
18
01:41:48
GA1 lang


5:39min/km






Samstag
08.10.2016
















Sonntag
09.10.2016
11,5
01:02:19
GA1 mittel, 3 Stl


5:25min/km






Summe


49,5
4:17:55






0:50:00

Lemmy66
11.10.2016, 10:49
8x150m submax mit langen Pausen würden doch auch genügen? Um die reine Schnelligkeit zu trainieren genügen eigentlich auch 30-50m max. Mit langen Pausen.

Okay, ich werde es versuchen, der Trainer meines Sohnes hat mir ebenfalls vor dem Hintergrund meines Wettkampfzieles, einen möglichst schnellen 10er bei suboptimaler Vorbereitung zu laufen, 150m-Intervalle empfohlen.

Die nächsten 3 Wochen werde ich submaximale 150m-Intervalle laufen, in 25 Sekunden bei 3 bis 4 Minuten Geh-/Trabpause.

Lemmy66
12.10.2016, 19:48
Mein Programm heute: Einlaufen, Lauf-ABC, 3 x 30m-Sprints mit Fallstart, 2 Serien mit 5 x 150m submaximal, 2min Geh- und Trabpause, 5min Serienpause, Auslaufen.

Kurz, trocken und besch....langsam
27,4/27,1/27,4/27,9/27,5min
27,6/28,7/27,9/27,6/27,6min

Die Einheit hat weh getan und ich mache brav, was Doc Farhad mit geraten hat: mit der Blackroll die lädierten Muskeln massieren und dehnen, dehnen, dehnen.

Die Kurzintervalle waren vielleicht nicht so gut, aber nach dem Dehnprogramm ist der Schmerz wieder weg. Am Freitag wage ich einen Tempolauf über 6km in 3:50/km.

No risk, no fun!

farhadsun
12.10.2016, 22:49
Seitdem das Dehn-Massage-Blackroll-Programm bei mir zur Routine geworden ist, habe ich viele Wehwehchen, die ich häufig hatte nicht mehr, und traue mich immer mehr ans Tempo, sogar an 200-er, was für mich, wie di dich erinnerst, früher undenkbar war, wobei ich mich dennoch an eine solche Serie 150-er nicht heran wagen würde:peinlich:. Das, was die jungen Leute problemlos durchstehen, kann bei Senioren:hihi:, doch problematsich sein. Also was der Trainer deines Juniors sagt ist wahrscheinlich nicht optimal für den Senior:teufel:.

Lemmy66
13.10.2016, 06:19
Seitdem das Dehn-Massage-Blackroll-Programm bei mir zur Routine geworden ist, habe ich viele Wehwehchen, die ich häufig hatte nicht mehr, und traue mich immer mehr ans Tempo, sogar an 200-er, was für mich, wie di dich erinnerst, früher undenkbar war, wobei ich mich dennoch an eine solche Serie 150-er nicht heran wagen würde:peinlich:. Das, was die jungen Leute problemlos durchstehen, kann bei Senioren:hihi:, doch problematsich sein. Also was der Trainer deines Juniors sagt ist wahrscheinlich nicht optimal für den Senior:teufel:.

Die 150er laufe ich prinzipiell nicht schneller als die 200er, bei mir ist bei dem Tempo eine biologische Grenze erreicht.
Es ist schon seltsam mit den Wehwehchen, jetzt kommen noch die Adduktoren dazu :confused:, die sich nachts melden und nur nachts, nicht beim Training. Komische Geschichte, das Ganze.

Gestern bin ich in voller Montur und ohne Spikes mit stehendem Start gelaufen, warum ich zur Zeit keine schnellen 150er in 25sek hinbekomme, weiß ich dennoch nicht.

Ich trainiere einfach weiter und werde versuchen, noch einen halbwegs schnellen 10er in diesem Jahr zu laufen.

farhadsun
13.10.2016, 10:43
Die 150er laufe ich prinzipiell nicht schneller als die 200er, bei mir ist bei dem Tempo eine biologische Grenze erreicht.
Es ist schon seltsam mit den Wehwehchen, jetzt kommen noch die Adduktoren dazu :confused:, die sich nachts melden und nur nachts, nicht beim Training. Komische Geschichte, das Ganze.

Gestern bin ich in voller Montur und ohne Spikes mit stehendem Start gelaufen, warum ich zur Zeit keine schnellen 150er in 25sek hinbekomme, weiß ich dennoch nicht.

Ich trainiere einfach weiter und werde versuchen, noch einen halbwegs schnellen 10er in diesem Jahr zu laufen.

Das werde ich auch tun, auch wenn etwas langsamer als du. Übrigens finde ich deine 150-er vom Stand aus sehr ordentlich aber für einen 10-er irrelevant.

Lemmy66
13.10.2016, 12:55
Das werde ich auch tun, auch wenn etwas langsamer als du. Übrigens finde ich deine 150-er vom Stand aus sehr ordentlich aber für einen 10-er irrelevant.

Man kann auch mal einen unkonventionellen Weg gehen. Langsamer wird man durch 150m-Intervalle bestimmt nicht, besonders auch dann nicht, wenn sie mit Tempoläufen kombiniert werden.

-Auftrags-Griller-
13.10.2016, 13:12
Das werde ich auch tun, auch wenn etwas langsamer als du. Übrigens finde ich deine 150-er vom Stand aus sehr ordentlich aber für einen 10-er irrelevant.
Naja, wenn man sich etwas auf Peter Greifs Seite umsieht, schwört er auf der LD auch auf 200er. Da bin ich auch grad dabei, das das eine und andere Mal einzubauen. Mein Problem liegt nämlich darin, auf den Unterdistanzen relativ flott (5k PB Sub 17) aber im Vergleich dazu auf den Langen (HM PB 1:21:xx, Ziel 1:19:xx) bescheiden unterwegs zu sein. Da ich mit meinem Latein am Ende bin, wie ich das außer langen, langsamen Läufen, Tempo Dauerläufen und jede Menge Kilometer abspulen sonst noch hinkriegen könnte, muss ich das mal so angehen.

farhadsun
13.10.2016, 15:17
Naja, wenn man sich etwas auf Peter Greifs Seite umsieht, schwört er auf der LD auch auf 200er. Da bin ich auch grad dabei, das das eine und andere Mal einzubauen. Mein Problem liegt nämlich darin, auf den Unterdistanzen relativ flott (5k PB Sub 17) aber im Vergleich dazu auf den Langen (HM PB 1:21:xx, Ziel 1:19:xx) bescheiden unterwegs zu sein. Da ich mit meinem Latein am Ende bin, wie ich das außer langen, langsamen Läufen, Tempo Dauerläufen und jede Menge Kilometer abspulen sonst noch hinkriegen könnte, muss ich das mal so angehen.

Ich vermute mal dass du recht jung bist, und da gibt es sicher viel mehr an Trainingsmöglichkeiten außer was du geschrieben hast. Ein guter Trainer kann sicher einiges bewirken. Man muss viel variieren und dadurch neue Reize setzen. Im Forum gibt es eiinige Threads, die für dich ein sehr interessantes Input sein können, einfach stöbern.

Lemmy66
13.10.2016, 16:28
Meine 150m-Intervalle 2013 und 2016

12.10.2016:
27,4/27,1/27,4/27,9/27,5min
27,6/28,7/27,9/27,6/27,6min
25.06.2013:
25s/24.5s/25.5s/24.9s/26.1s/25.9s/24.7s/24.9s

Vielleicht wird die Aussagekraft dieser Intervalle einfach überschätzt, denn zur Zeit dürfte ich in etwa gleich schnell sein wie im Juni 2013, als ich in der Vorbereitung für meinen 2. Marathon nach meiner langen Laufpause gesteckt habe. Meine Zeit damals: 3:01:21h.

Dennoch läuft es noch nicht so richtig rund nach meiner Verletzung, mein Laufstil ist verkrampft und wenig flüssig und das macht sich eben auch in den Intervallzeiten bemerkbar. Die Spritzigkeit wird schon wiederkommen. Geduld, Brauner!

Und jetzt gehe ich laufen, meine soeben eingetroffenen Stabilschuhe das erste Mal testen, die Mizuno Wave Sayonara 3.

Ein Bericht folgt.

Lemmy66
13.10.2016, 21:02
Fortsetzung

Der erste Eindruck:

Die Optik hat mich positiv überrascht, die Grundfarbe ist schwarz, die Seiten gelb abgesetzt, die Zwischensohle ist hellgrün eingefärbt. Der Schuh sieht spacig aus. Natürlich möchte ich nicht über rauhe Pfade zu den Sternen gelangen, „per aspera ad astra“, wie der Franzose zu sagen pflegt. Den Schuh habe ich mir als praxistauglichen Trainingsschuh für mein tägliches Training im normalen Gelände auf verschiedenen Untergründen (Asphalt, Schotter, Schnee) gekauft. Die Fersenkappe ist fest, das empfinde ich aber nicht als störend. Die Verarbeitung ist gut, so mein erster Eindruck.

Ein Unterschied zum Vorgängermodell Wave Sayonara 2 fällt sofort auf: man hat mehr Gummi unter dem Fuß. Für Trainingsläufe im langsamen Tempo und auf langen Strecken mag das okay sein. Für den Wettkampf ist das viele Gummi ein No Go. Ganz anders das Vorgängermodell: dünne Sohle, hart wie ein Brett und direkt.

Der erste Praxistest:

Beim Laufen war ich angenehm überrascht, die Dämpfung ist weich, aber nicht schwammig. Die Sprengung von 10mm fand ich nicht störend. Die Flexibilität ist mäßig. Um Druck zu machen schien mir der Schuh zu stark gedämpft und es fehlte das Gefühl der Dynamik und die Direktheit des Modells Wave Hitogami 2 oder auch des Vorgängers Wave Sayonara 2 vom selben Hersteller. Für meinen heutigen gemütlichen Lauf in 4:50min/km war es aber okay. Bei meinem morgigen Tempolauf werde ich meine Neuerwerbung nicht tragen.

Ein erstes Fazit:

Aus dem wettkampftauglichen schnellen Trainingsschuh Mizuno Wave Sayonara 2 ist ein durchschnittlicher, neutraler, gut gedämpfter Trainingsschuh für die breite Masse geworden. Von dieser Sorte gibt es etliche auf dem Markt. Man mag es bedauern, aber der Hersteller möchte verständlicherweise Geld verdienen. Wer mit dem Wave Sayonara 2 gut klar gekommen ist, dem empfehle ich den Wave Hitogami, den es mittlerweile in der 3. Auflage gibt und der deutlich wettkampftauglicher ist, auch für die Marathondistanz, vorausgesetzt, man ist gut trainiert.

Fortsetzung folgt

Lemmy66
14.10.2016, 06:30
Micky, Du sprichst Lemmy aus der Seele!

Micky Beisenherz über Jogger: Laufen und Fresse halten! | STERN.de (http://www.stern.de/kultur/micky-beisenherz/micky-beisenherz-ueber-jogger--laufen-und-fresse-halten--7034522.html)

ferbpen
14.10.2016, 08:30
Danke für den Sayonara Test!

Habe den 1er und den 2er und wollte schon wieder zuschlagen. Werde das mal überdenken und wohl lieber weiter meinen Fastwitch quälen. Der hat auch wenigstens guten Grip auf feuchten Herbstwegen. So wie die alten Sayonaras mit diesen Ministollen auch...

Catch-22
14.10.2016, 10:16
...
Ganz anders das Vorgängermodell: dünne Sohle, hart wie ein Brett und direkt.
...
Aus dem wettkampftauglichen schnellen Trainingsschuh Mizuno Wave Sayonara 2 ist ein durchschnittlicher, neutraler, gut gedämpfter Trainingsschuh für die breite Masse geworden. Von dieser Sorte gibt es etliche auf dem Markt. Man mag es bedauern, aber der Hersteller möchte verständlicherweise Geld verdienen. Wer mit dem Wave Sayonara 2 gut klar gekommen ist, dem empfehle ich den Wave Hitogami, den es mittlerweile in der 3. Auflage gibt und der deutlich wettkampftauglicher ist, auch für die Marathondistanz, vorausgesetzt, man ist gut trainiert.

Den Sayonara 2 habe ich geliebt, war einer meiner Einstiegsschuhe. Den Sayonara 3 fand ich schon bei der Anprobe sehr enttäuschend und bin daher auf den Hitogami 2 ausgewichen. Sehr guter Ersatz, hat jedoch eine etwas spitzere Zehenbox, die ich nicht so mag.

Lemmy66
14.10.2016, 16:41
Habe den 1er und den 2er und wollte schon wieder zuschlagen. Werde das mal überdenken und wohl lieber weiter meinen Fastwitch quälen.

Der Mizuno Wave Hitogami 2 wäre eine Alternative, er gefällt mir besser als der Saucony Fastwitch 6, den ich ebenfalls laufe. Die Schuhe habe ich bei einem Crosslauf, bei einem Marathon und im Training bei schnellen Einheiten und sogar bei langen Läufen über 30km Länge getragen, ohne Ermüdungserscheinungen. Allerdings zeigen die Schuhe jetzt nach über 1,5 Jahren intensiver Nutzung (geschätzte 800 bis 1000km) Auflöungserscheinungen. Die Zwischensohle zerbröselt.

Sobald ich das Nachfolgemodell, den Hitogami 3 oder 4 besitze, werde ich wieder von meinen Erfahrungen berichten.

Lemmy66
14.10.2016, 19:19
Einlaufen, 3 Steigerungsläufe, 3km in 11:48min, 3min Stehpause, 3km in 12:12min, Auslaufen.

Diesmal hat es kaum gezwickt. Das macht Mut. Die 150m-Intervalle vor 2 Tagen waren wohl noch etwas zu starker Stoff. Das wird schon - hoffentlich!

Lemmy66
16.10.2016, 11:40
41
















Montag
10.10.2016
10
00:49:36
EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 28:29min (4:45/km), Al, 3 Stl


4:58min/km






Dienstag
11.10.2016
10
00:46:11
GA1 mittel mit Berg, 3 Stl


4:37min/km
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Mittwoch
12.10.2016
9
00:56:01
EL, Lauf-ABC, 3 x 30m-Sprints mit Fallstart, 2 Serien mit 5 x 150m submaximal, 2min Geh- und Trabpause, 5min Serienpause, AL


27,4/27,1/27,4/ 27,9/27,5min 27,6/28,7/27,9/ 27,6/27,6min






Donnerstag
13.10.2016
10
00:48:25
GA1 mittel, 3 Stl










Freitag
14.10.2016
10
00:47:38
Einlaufen, 3 Stl, 3km in 11:48min, 3min Stehpause, 3km in 12:12min, Auslaufen










Samstag
15.10.2016
















Sonntag
16.10.2016
16
01:59:50
GA1 lang, 3 Stl


4:59min/km






Summe


65
6:07:41






0:50:00





Die Tachonadel steigt wieder, ebenso die Form!

Lemmy66
17.10.2016, 08:43
Lemmy hat gerade eine seltene Perle im Darknet entdeckt, Subterranean Masquerade eine Band, bestehend aus nicht gänzlich unbekannten Musikern aus den Staaten. Die Musik: total abgefahren und eine wilde Mischung aus Jazzrock-Progmetal- und Ethno-Elementen, sogar auf den Einsatz von Death-Growls wird nicht verzichtet. Guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=6a1v5dhpe8I

In sportlicher Hinsicht legt Lemmy diese Woche noch einmal eine ordentliche Schippe drauf. Heute: GA1 kurz am Berg, die 150-m Intervalle (Dienstag) werden beibehalten, sie haben sich bewährt. Am Donnerstag folgt der 10min-Leistungstest. Mal sehen, wie nah ich an meine 2850m vom Dezember 2015 heranlaufen kann.

Headbangende Grüße!
Lemmy

Lemmy66
18.10.2016, 11:10
Heute plane ich eventuell eine Doppeleinheit: gleich 10 x 150m-Intervalle und heute Abend 10km GA1.

Mit den Intervallen habe ich ein Kopfproblem: ich habe Angst loszulaufen, weil eventuell die Schmerzen wiederkommen würden. Es nutzt nix, jetzt gehe ich laufen...

Lemmy66
18.10.2016, 13:22
Lemmy: Du, Schatz, ich möchte 150m-Intervalle mit Dir haben.

M.P.: Nein, bitte jetzt nicht, ich bin nicht in Stimmung, außerdem habe ich Migräne.

Lemmy: Ach bitte, Schatz, ich beeile mich auch, es dauert nur 7 Minuten.

Lemmy zu seinen Fans: 7 Minuten pro Durchgang, aber bitte verratet es nicht meinem Schatz, pssst!

M.P.: Na gut, aber nur dieses eine Mal!

Lemmy hat geflunkert, die ganze Nummer hat gut eine Stunde gedauert (insgesamt 10km):

Präludium, Lauf-ABC, je ein 30m,-40m-,50m-Sprint mit Fallstart, 2 Serien mit 5 x 150m submaximal, 2min Geh- und Trabpause, 5min Serienpause, Postludium

25,7/26,1/25,5/25,8/27,1sek
140m in 24,1sek - C. interruptus
26,4/27/26,7/26,5sek

Lemmys Fazit: 150m-Intervalle belasten zur Zeit (noch) die Orthopädie, aber nur noch ganz leicht!

Heute Abend, wenn die Schmerzen etwas nachgelassen haben, folgen 10km GA1.

Zum Abschluß ein sensationeller Song aus Lemmys Playlist von Lemmys altem Kumpel Iggy Starlight, nein vertan, Iggy Pop heißt er!

https://www.youtube.com/watch?v=OnzzvoEWlzg

farhadsun
18.10.2016, 13:29
Der Pririformis will einfach liebevoll gehegt und gepflegt werden, und zwar in jeder freien Minute des Tages oder des Abends, ist auch etwas mosochistisch veranlagt, der Piriformis, auch wenn es ihm wehtut, will er die Streicheleinheiten trotzdem haben, um irgendwann tatsächlich voll zufrieden komplett Ruhe zu geben.

Roardrunner
18.10.2016, 19:40
Hi,

Lemmy langsam aber sicher wirst du mir immer sympatischer.
Wie sagt der Kölner,du bist jeck.

Gutes gelingen,und nicht übertreiben,immer schön durch die Hose atmen. :D:D:D

Gib alles.

Liebe grüße aus Köln.

Miguel

Lemmy66
18.10.2016, 19:53
Es sollte ein Experiment sein, besonders im Hinblick auf die Frühjahrssaison 2017. Doppeleinheiten eignen sich, um Kilometer zu sammeln. Wer die 36 über 10 knacken möchte, muß fleißig sein. Ob die Kombination von heute auch für die kommende Saison optimal ist, weiß ich nicht.

Morgens: 10km mit 10x150min in 26-27sek
Abends: 10,7km Rekom in 5:22min/km

Mehr als eine müde Rekomeinheit heute abend habe ich nicht hinbekommen. Es war dennoch okay, denn nach einem sehr langsamen Beginn bin ich die meiste Zeit im 5er-Schnitt gelaufen. Fordernd war die Einheit auch. Das kann man vielleicht noch optimieren. Eine 2. harte Einheit wäre jedenfalls nicht drin gewesen.

Und noch ein netter Song aus Portugal zum mitschunkeln, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=m6pKES-R2lI

Lemmy66
18.10.2016, 19:59
du bist jeck.


Das ist ja wohl das größte Kompliment, dass man aus Kölle bekommen kann, ich bin ganz gerührt und glaube, ich muss jetzt weinen!

Grüße aus dem hohen Norden!

Lemmy66
20.10.2016, 19:42
Lemmy ist zurück, endlich! 2017 wird Lemmys stärkstes Jahr.

Lemmy66
20.10.2016, 20:54
24.11.2015: 2800m
10.12.2015: 2850m
29.08.2016: 2610m
20.10.2016: 2800m

Die Talsohle ist durchschritten, soviel ist klar, bei 100% bin ich nicht, in 8 Wochen nach 3 Monaten Pause kann ich keine Wunderdinge erwarten, aber ein neues Plateau ist erreicht. Das ist eine gute Basis für die kommende Saison.

Lemmy66
23.10.2016, 17:36
Eine Klasse-Woche!





42
















Montag
17.10.2016
















Dienstag
18.10.2016
10
01:00:31
El, Lauf-ABC, je ein 30m,-40m-,50m-Sprint mit Fallstart, 2 Serien mit 5 x 150m submaximal, 2min Geh- und Trabpause, 5min Serienpause, Al


25,7/26,1/25,5/25,8/27,1sek 140m in 24,1sek 26,4/27/26,7/26,5sek






Dienstag
19.10.2016
10,7
00:57:21
Rekom


5:22min/km






Mittwoch
19.10.2016
7
00:35:00
Rekom, Laufband


5:00min/km
00:50:00
Krafttraining, Kraftausdauer, 12 Übungen, 2 Sätze, 15Wdh


Donnerstag
20.10.2016
9
00:55:46
El, 10min-Leistungstest, Al


2790m






Freitag
21.10.2016
12,7
01:04:10
EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 27:39min (4:37/km), Al, 3 Stl










Samstag
22.10.2016
















Sonntag
23.10.2016
19,5
01:42:02
GA1 lang, 3 Stl


5:14min/km






Summe


68,9
6:14:50






0:50:00

Lemmy66
23.10.2016, 18:01
100%
Rekom
(bis 10km)
= 70%
GA 1 lang
(16 bis
36km) = 75%
GA 1 mittel
(10 bis 15km)
= 80%
GA 1 kurz
(6 bis 10km)
= 85%
GA 2
(3 bis 21km)
= 90%
WSA
(5 bis 10km)
= 95%


3:34/km
>5:06/km
4:45 -
5:06/km
4:27 - 4:45/km
4:12 -
4:27/km
3:57 - 4:12/km
3:45 -
3:57/km



Eine 3:45/km bei meinem 10km-Wettkampf am 6.11. scheint bei guter Tagesform möglich, also werde ich mit 3:45/km angehen, in der Endabrechnung wäre das eine 37:30min, ein Topresultat bei meiner augenblicklichen Verfassung! Mehr kann ich nicht erwarten.

Mit 2610m beim letzten Leistungstest im September sprang eine 38:45min über 10km raus, jetzt sind es 2800m und eine angepeilte 37:30min. Ich freue mich auf den Wettkampf.

Lemmy66
25.10.2016, 19:13
Lemmy: Schatz, es ist Dienstag, es wäre mal wieder so weit, hast Du Lust auf 150m-Intervalle?

M.P.: :weinen:

Lemmy: Bin ich so schlecht? Was ist los?

M.P.: :weinen: Ich habe Migräne!

Lemmy: Es nützt nichts, ich bin ein Mann! Ich bin ganz vorsichtig! Und es dauert nicht lange.

Und so kam es, wie es kommen musste...

El, Lauf-ABC, je ein 30m,-40m-,50m-Sprint mit Fallstart, 2 Serien mit 5 x 150m submaximal, 2min Geh- und Trabpause, 5min Serienpause, Al

25,5/26,2/26,5/ 26,3/26,4sek
26,3/26,9/27,5/ 26,4/27,2sek

Hammerharte Einheit, schon deutlich schneller als vor 2 Wochen. Kaum Schmerzen danach, der 10km-Wettkampf am 6. November in Epsom, der Ronhill Surrey Classic 3 Stage Race - Stage 2 kann kommen. Eine 37:30min wäre ein krönender Abschluß einer Saison mit Hindernissen.

Lemmy66
25.10.2016, 19:30
25.10.2016

Mittlerweile bin ich einige Kilometer mit meinen neuen Laufschuhen gelaufen. Überwiegend nutze ich sie für normale Trainingsläufe. Aber auch bei 150m-Sprintintervallen und über 2 x 3000m habe ich meine Neuerwerbung schon getestet. Für diesen Zweck sind sie durchaus brauchbar, auch wenn ich andere Schuhe bevorzuge.

Die Mizunos gehören mittlerweile zu meinen Lieblingsschuhen, die ich für mein tägliches Training nutze, das hätte ich nach meinen ersten Eindrücken nicht erwartet. Die relativ softe Dämpfung stört im täglichen Einsatz nur wenig. Natürlich sind die Schuhe etwas weniger direkt als meine Rennsemmeln und ich mag es auch, wenn ich die Steine des Untergrunds durch die Sohle ertasten kann. Als Wettkampfschuhe sind die Wave Sayonara 3 auch nicht konzipiert, sondern als neutraler Trainingsschuh für das tägliche Training.

Interessant wäre der Gesichtspunkt Langlebigkeit. Für eine belastbare Einschätzung ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch zu früh.

DrProf
26.10.2016, 07:52
Die Mutter ist sicher ganz stolz?, oder?

leviathan
26.10.2016, 15:40
Die Mutter ist sicher ganz stolz?, oder?

Wenn Dir der Faden nicht gefällt, darfst Du ihn gern meiden. Niemand wird sich darüber grämen. Also keine Sorge...

Fred128
26.10.2016, 16:05
Lemmy: Schatz, es ist Dienstag, es wäre mal wieder so weit, hast Du Lust ...?
...
M.P.: :weinen: Ich habe Migräne!

Lemmy: Es ... dauert nicht lange.

Und so kam es, wie es kommen musste...

El, Lauf-ABC, je ein 30m,-40m-,50m-Sprint mit Fallstart, 2 Serien mit 5 x 150m submaximal ... Al ...

Hammerharte Einheit ... ein krönender Abschluß ...


Haha, klasse ... Al steht für Auslaufen, oder? :D ... Ach ja, die Zigratte danach fehlt noch. :daumen:

Lemmy66
27.10.2016, 20:04
Manche User im Forum sind der Meinung, Lemmy hätte in seiner Zeit als Rocker zu viele Joints geraucht und zu viel gekifft. Das kann ich nicht bestätigen. Andere User behaupten, Lemmy sei total durchgeknallt, das kann ich bestätigen.

Denn Lemmy hat es getan: 5 Bergaufsprints maximal in 8 - 13 sek. nach dem Vorbild von Brad Hudson.

Die Zigarette danach war Ehrensache!

Vielen Dank für die wertvollen Hinweise aus diesem Faden, guckstdu:

http://forum.runnersworld.de/forum/trainingsplanung-fuer-sonstige-distanzen/79091-training-fuer-10-km-und-hm-nach-matt-fitzgerald-und-oder-brad-hudson-56.html

Diese Einheit macht süchtig und sie wird Lemmy noch stärker machen.

leviathan
28.10.2016, 09:06
Denn Lemmy hat es getan: [B]5 Bergaufsprints maximal in 8 - 13 sek. nach dem Vorbild von Brad Hudson.


Sehr gut! Aber bleibe erstmal bei 8s. Damit machst Du jetzt genauso viele Fortschritte und hast noch etwas in der Hinterhand. Wäre doch blöd, wenn in einem Monat jegliche Progession vorbei ist. Das kann man sich auch nicht schönrauchen :zwinker5:

Lemmy66
28.10.2016, 11:37
Sehr gut! Aber bleibe erstmal bei 8s. Damit machst Du jetzt genauso viele Fortschritte und hast noch etwas in der Hinterhand. Wäre doch blöd, wenn in einem Monat jegliche Progession vorbei ist. Das kann man sich auch nicht schönrauchen :zwinker5:

Gestern bin ich bei Dunkelheit gelaufen. Es fällt mir schwer, die 8 sek zu treffen. Meine Augen sind zu schlecht, bzw die Arme zu kurz, um die Ziffern meiner Uhr ablesen zu können. Das sind Schwierigkeiten von Senioren. Ausserdem stehe ich beim Bergaufsprint unter Dampf.

leviathan
28.10.2016, 11:56
Meine Augen sind zu schlecht, bzw die Arme zu kurz, um die Ziffern meiner Uhr ablesen zu können. Das sind Schwierigkeiten von Senioren.

Ersteres kann ich nur zu gut nachvollziehen. Aber mit den kurzen Armen... wir standen in Hamburg nebeneinander und Deine Arme sind fast doppelt so lang. Dann siehst Du ja noch viel schlechter als ich. Und das wünsche ich keinem :D

Schön, wenn´s Laune gemacht hat :)

Lemmy66
28.10.2016, 16:09
Ersteres kann ich nur zu gut nachvollziehen. Aber mit den kurzen Armen... wir standen in Hamburg nebeneinander und Deine Arme sind fast doppelt so lang. Dann siehst Du ja noch viel schlechter als ich. Und das wünsche ich keinem :D

Schön, wenn´s Laune gemacht hat :)

Mit Lesebrille zu laufen hülfe vielleicht, man bräuchte aber eine Sport - Lesebrille.

Soso, da habe ich also in Hamburg direkt neben Dir gestanden. Normalerweise stelle ich mich immer in die 2. Reihe, weil ich ein bescheidener Mensch bin. Wegen meiner damaligen Formschwäche habe ich mich weiter hinten eingeordnet. Natürlich konnte ich Dich nicht erkennen.

Beste Grüße
Lemmy

Catch-22
28.10.2016, 18:16
Du hast doch auch den Pearl Izumi N0. Wie findest du den?

Lemmy66
28.10.2016, 19:18
Du hast doch auch den Pearl Izumi N0. Wie findest du den?

Ganz ehrlich? Die Schuhe besitze ich seit Mai 2015, aber sie sind noch in einem neuwertigen Zustand. Noch Fragen? :D

Catch-22
28.10.2016, 19:23
Ach was? Ich hab sie heute bekommen und gleich auch angehabt. Ließen sich mir recht gut laufen, fühlte mich gleich sehr wohl in ihnen, aber auch als Freizeitschuhe kann ich sie mir gut vorstellen und bin nun also in einem Dilemma.
Ich war heute jedoch ehr langsam unterwegs. Bei den Steigerungen am Schluss haben sie mir am besten gefallen.

Lemmy66
28.10.2016, 20:37
Ach was? Ich hab sie heute bekommen und gleich auch angehabt. Ließen sich mir recht gut laufen, fühlte mich gleich sehr wohl in ihnen, aber auch als Freizeitschuhe kann ich sie mir gut vorstellen und bin nun also in einem Dilemma.
Ich war heute jedoch ehr langsam unterwegs. Bei den Steigerungen am Schluss haben sie mir am besten gefallen.

Mir ist es einfach zu wenig Schuh. Viel Gummi unter der Fußsohle benötige ich nicht, aber doch etwas mehr, als die Pearl Izumi Road N0 zu bieten haben. Demnächst werde ich sie aber für einen Wettkampf über 10km einsetzen, dafür sind sie gut geeignet.

Catch-22
28.10.2016, 20:52
Ich war auch verwundert, das Gummi sieht nach mehr aus als es sich anfühlt. In diesen (http://www.runnersworld.de/laufschuhe/merrell-road-glove-dash-3.321484.htm) laufe ich meine Intervalle, an ihnen ist auch sichtbar weniger dran jedoch haben sich die N0 nicht viel anders angefühlt.

Dann freue ich mich schon auf deinen Bericht über den 10er. :)

Lemmy66
29.10.2016, 07:17
Die 2 x 3000m gestern waren keine Glanzleistung, ich tat mich schwer. 11:55min und 12:04min wurden es, allerdings mit GPS gemessen, nach Uhr bin ich jeweils 3,08km gelaufen, um die Ungenauigkeit meiner Uhr auszugleichen. Wie dem auch sei: Mehr als 2 x 3000m waren gestern nicht drin. Morgen folgt ein langer Lauf über 16km und in der darauf folgenden Erholungswoche habe ich noch einmal Gelegenheit, meine Batterien wieder aufzuladen für meinen letzten 10km-Wettkampf in diesem Jahr (neben dem Silvesterlauf).

Allzu hohe Erwartungen an den 10er habe ich nicht, aber ich möchte noch einmal die Pferde laufen lassen, um meine Form zu überprüfen. Eine Chance, meine 36:48min von diesem Jahr zu toppen, besteht nicht. Es ist nur ein Zwischenschritt auf meinem mühsamen Weg, meine alte Form wiederzuerlangen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwer werden würde.

PS: Vielleicht sollte ich den 5er laufen, weil meine 5km-Zeit wahrscheinlich im Verhältnis besser ausfallen würde, als meine 10km-Zeit. ich überlege noch.

totti1604
29.10.2016, 22:33
lauf die 5km. Ein positives Ergebnis ist immer gut als Einstieg für die nächste Saison!

Lemmy66
30.10.2016, 10:18
Die Woche war fordernd, jetzt kann ich mich ein paar Tage erholen, bevor ich noch einmal einen raushaue (so gut es geht).

Noch ein paar Worte zu den Bergsprints nach Brad Hudson. Die Bergsprints sind natürlich anstrengend, aber ich hätte mir mehr davon versprochen. Vielleicht reichen 6-10% Steigung nicht aus, oder ich sollte die Sprints auf 100m ausdehnen. Eine mögliche Begründung, warum mir die Bergsprints so leicht fallen, könnte lauten, dass ich seit einem Jahr kontinuierlich am Berg im Übergangsbereich GA1/GA2 trainiere. Dennoch: die Bergsprints werden in Zukunft fester Bestandteil meines Trainings werden, irgendein Effekt wird sich schon einstellen.





43












Montag
24.10.2016
10
00:52:45
EL, GA1 kurz am Berg: 6km in 28:02min (4:40/km), Al, 3 Stl






Dienstag
25.10.2016
11,5
01:05:31
El, Lauf-ABC, je ein 30m,-40m-,50m-Sprint mit Fallstart, 2 Serien mit 5 x 150m submaximal, 2min Geh- und Trabpause, 5min Serienpause, Al


25,5/26,2/26,5/ 26,3/26,4sek 26,3/26,9/27,5/ 26,4/27,2sek


Mittwoch
26.10.2016
8
00:46:11
Rekom


5:46min/km


Donnerstag
27.10.2016
10
00:54:14
GA1 mittel am Berg mit 5 Bergaufsprints maximal in 8 - 13 sek


5:25min/km


Freitag
28.10.2016
13,7
01:07:51
2km El, 2x3000m in 11:55 und 12:04min, 5,7km Al


4:57min/km


Samstag
29.10.2016












Sonntag
30.10.2016
16
01:20:43
GA1 lang mit 5 Bergaufsprints maximal in 8 - 13 sek, 3 Stl


5:03min/km


Summe


69,2
6:07:15

Lemmy66
31.10.2016, 21:56
Man hört düstere Musik, um die trübe Novemberstimmung zu vertreiben und träumt von Bergsprints an einem trüben Novembermorgen. Guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=LI1Ik44pOp4

Lemmy66
01.11.2016, 08:15
Nach der Saison ist vor der Saison, meine Planung für 2017 beginnt. Im folgenden Winter/Frühjahr gibt es 2 Highlights:

1. die englischen Meisterschaften im Crosslauf in Wolverhampton am 11. März
2. die englischen Meisterschaften im Halbmarathon in Brighton am 9. April

Bei diesen Wettkämpfen werde ich hoffentlich wieder stark genug sein, mein Team, die Famous 3 zu unterstützen. Bei den diesjährigen englischen Meisterschaften im Crosslauf war ich sogar die Nummer 2 meines Teams, knapp vor Phil und deutlich hinter Fast Eddy, meinen Teamkollegen. Mit Sicherheit werden die Famous 3 wieder auf die Stooges treffen. Gibt es ein erstes Kräftemessen der Famous 3 mit den neuen Stars der englischen Läuferszene, den Brothers in Arms (der Gebrüder Mark und Jimmy Knopf, sowie Michael "The End" Anderson)?

https://www.youtube.com/watch?v=NfPxU88Qqkg
https://www.youtube.com/watch?v=LCIY41hopq4

Der Crosslauf ist mittlerweile meine stärkste Disziplin, vorteilhaft sind meine großen Kraftreserven, für diese Disziplin scheine ich gute Voraussetzungen mitzubringen. Im Winter stehen mehrere Cross-Wettkämpfe auf dem Programm, nach Wolverhampton werde ich umswitchen und so gut es geht versuchen, auch Tempo auf die Straße zu bringen und den Asphalt aufzureißen. Dieses Jahr hat es ganz gut mit einer neuen persönlichen Bestzeit im Halbmarathon geklappt. Mein Ziel: die 1:21:xxh tief. Alle anderen Träumereien sind unrealistisch, eine neue Bestzeit soll es aber doch werden. Lemmy wird zwar alt, aber er brennt immer noch vor Ehrgeiz.

Mit dem Cross-Training läuft mein Turbodiesel ohne Kompressor, die Topspeed fehlt etwas. Vermutlich deshalb habe ich es 2016 nicht geschafft, die 36:25min über 10km aus dem Jahr 2015 noch einmal zu erreichen, 2016 war "nur" eine 36:48min drin, immer noch schnell genug, um mich für die englischen Meisterschaften über 10000m zu qualifizieren.

Mal sehen, ob es mir wieder gelingt, den alten Turbodiesel in Gang zu bringen an diesem trüben Novembermorgen, während ich düstere Musik höre, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=DsWdoyNmIIA

Bevor die Gedanken anfangen, in düstere Gefilde abzugleiten, gehe ich laufen. So eine schnelle Einheit am Berg nahe GA2 ist einfach nur großartig.

Depressive Grüße
Lemmy K.

Lemmy66
01.11.2016, 10:55
Lemmy hat mal wieder einen rausgehauen, was für eine Einheit, Lemmy wird stärker und schneller!

1.11.: Einlaufen, GA1/GA2 am Berg: 6km in 25:29min (4:15/km), Auslaufen, 3 Strides

Die Vergleichszeiten früherer Einheiten auf derselben Strecke, 3km bergauf, 3km dieselbe Strecke bergab:

07.03.: 25:29min (4:15min/km), in Topform!

22.08.: 29:54min (4:59min/km)
21.09.: 27:28min (4:35min/km)
27.09.: 26:17min (4:23min/km)
04.10.: 25:46min (4:18min/km)
10.10.: 28:29min (4:45min/km), bei Dunkelheit gelaufen, mir fehlte wahrscheinlich etwas die Orientierung.
01.11.: 25:29min (4:15min/km)

Die Entscheidung, ob ich beim Ronhill Surrey Classic 3 Stage Race - Stage 2 in Epsom am kommenden Sonntag über die 5 km oder die 10km starten werde, ist nach der heutigen Einheit gefallen, ich laufe die 10km. Die Gründe:

1. Es wäre eine echte Standortbestimmung im Vergleich zu meiner schwachen Zeit bei den englischen Meisterschaften von Tinseltown über 10km Straße (38:45min).
2. Die 10km-Strecke ist tauglich für die englische Bestenliste.
3. Ich bin wieder in guter Form, wenn auch nicht in Topform.
4. Meine erreichten 2800m beim 10min-Leistungstest am 20.10.

Jetzt darf ich mich 5 Tage ausruhen und freue mich auf Sonntag!

Lemmy66
04.11.2016, 12:17
Ich kann es kaum abwarten, die Form ist da und ich bin ausgeruht. Beginnen werde ich in 3:45min/km, wenn nicht wieder die Pferde mit mir durchgehen, könnte es ein guter Jahresabschluss in 37:00min plus x werden.

Sportliche Grüße!

Fred128
04.11.2016, 12:53
Hau rein ... wir erwarten ein negatives x. :daumen:

Lemmy66
06.11.2016, 19:51
Die Zwischenzeiten: 3:44/3.46/3:53/3:58/4:02/4:02/3:54/3:54/4:04/3:57min/km

Es herrschten gute Bedingungen, 7°C, kein Wind. Lemmy ist sein schwächstes Rennen in den vergangenen 5 Jahren gelaufen. Ich hatte keinen Druck, der Adrenalinspiegel war niedrig, dennoch habe ich in der Renneinteilung nichts falsch gemacht (mit 4er-Schnitt ein Rennen zu beginnen macht keinen Spaß!). Ich war einfach nicht in Form.

Deshalb: Kurz ärgern, Mund abwischen und ein Häkchen dran machen, fertig! Nach der Saison ist vor der Saison. Damit es wieder etwas wird mit der Form, werde ich nach einer kurzen Saisonpause akribisch an meinen Grundlagen arbeiten und ab Januar wieder richtig Gas geben.

Die erste positive Erkenntnis: Lemmy Schmidt Junior ist der kommende neue Stern am Läuferhimmel! Aus der kalten Hose als 10jähriger eine 7:18.5min über 1500m zu laufen, hat mich als Papa begeistert. Zu sehen, welchen Spaß Junior hatte, hat mich heute glücklich gemacht! Der kleine Stratege ist die erste Hälfte ruhig angegangen und hat dann nach 750m richtig Gas gegeben wie ein alter Fuchs. Die letzten 200m schwanden dann etwas die Kräfte, aber Junior hat noch einmal alles aus sich rausgeholt und gekämpft, ganz der Papa (der heute wohl nicht alles aus sich rausgeholt hat) und Papa ist so etwas von stolz!!!

Die zweite positive Erkenntnis: Ich bin endlich schmerzfrei, es war richtig, in den vergangenen Monaten auf ein Intervalltraining verzichtet zu haben, das den Namen auch verdient. Immerhin: Dank der 150m-Intervalle habe ich beim 10min-Leistungstest wieder 2800m geschafft und auf der Mittelstrecke sollte ich schon jetzt wieder einiges reißen können. Für eine passable Zeit über 10km fehlen mir noch die Grundlagen. Das kommt aber, versprochen!

Was für ein Tag!

Beste Grüße
Lemmy

Und noch ein grandioser Song aus Lemmys Playlist, guckstdu:

https://www.youtube.com/watch?v=s88r_q7oufE

farhadsun
06.11.2016, 23:01
Herzlichen Glückwunsch an Lemmy und Lemmy Junior👍.

Lemmy66
07.11.2016, 07:44
Herzlichen Glückwunsch an Lemmy und Lemmy Junior.

Die Glückwünsche für Lemmy Junior nehme ich gerne entgegen! :daumen:

Catch-22
07.11.2016, 09:23
Die Glückwünsche für Lemmy Junior nehme ich gerne entgegen! :daumen:
Dann versuche ich es mal so:

Glückwunsch an Lemmy Junior und Glückwunsch an Lemmy zur Schmerzfreiheit, dazu gehörte sehr viel Geduld, was nicht jeder aufbringen kann/will!

Lemmy66
08.11.2016, 12:26
Das Tempo ist weg...dachte ich!

Das ist aber nicht so. In den vergangenen 5 Monaten habe ich zwar kaum Tempo trainiert, dafür aber seit September meine Umfänge auf 65 bis 70km hochgefahren und an meiner Kraftausdauer gearbeitet. Darüber hinaus ist mein Grundtempo heute deutlich höher, als vor 2 Monaten.

Meine heutige Einheit, nur 2 Tage nach meinem Tempodauerlauf über 10km in 39:15min: 10km locker in 45min. Die Einheit heute fiel mir total leicht. Vor 2 Monaten wäre das undenkbar gewesen.

Und das Wichtigste: Der Piriformis meckert nicht mehr. Beim heutigen Krafttraining hatte ich bei meiner "Lieblingsübung", den Ausfallschritten, keine Probleme, kein Ziehen im Oberschenkel, gar nichts!

Jetzt fehlt nur noch eine vernünftige Vorbereitung und im Frühjahr ist Lemmy wieder voll da.

Beste Grüße!

Lemmy66
08.11.2016, 14:30
Anne Will lässt Vollverschleierte für Kriegseinsatz werben.

Eine beeindruckende Sendung mit einer schwachen Anne Will.

Bosbach empört: Anne Will lässt Vollverschleierte für Kriegseinsatz werben | WAZ.de (http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/anne-will-laesst-endlich-einmal-muslime-ueber-den-islam-reden-id12336508.html)

Die Sendung in der ARD-Mediathek:

Mein Leben für Allah - Warum radikalisieren sich immer mehr junge Menschen? | Das Erste - Anne Will (http://daserste.ndr.de/annewill/Mein-Leben-fuer-Allah-Warum-radikalisieren-,annewill4954.html)

Beste Grüße!
Lemmy