PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polar Brustgurt wírd immer seltener erkannt



Running-Gag
23.06.2016, 18:48
Hallo,
ich habe eine alte Polar FT4 mit Brustgurt und H1 Sensor. Mir passiert es nun in letzter Zeit immer häufiger, das vor oder v.a. während dem Laufen meine Uhr auf einmal keine Hf mehr findet und anzeigt. Erst, wenn ich während dem Laufen den Sensor vom Gurt löse und wieder aufstecke, funktioniert es manchmal wieder. Die Uhr ist nun etwa 2 Jahre alt, Batterien sind nicht alle.
Hat jemand ähnliche Probleme mit Polar?
Würde mir nämlich gerne die M400 bald anlegen, doch wenn das Problem an Polar liegt, doch davon absehen und eventuell die Forerunner 25 ins Auge fassen...
LG

ruca
23.06.2016, 20:00
Die M400 nutzt Bluetooth Smart und den H7 (oder einen anderen Bluetooth-Smart-Gurt). Komplett andere Technik und keine derartigen Standardprobleme.

Mit welchen Sensoren und welchem Zubehör ist mein Polar Trainingscomputer kompatibel? | Polar Deutschland (http://support.polar.com/de/support/compatibility_with_my_Polar)

Rauchzeichen
23.06.2016, 20:15
Die M400 nutzt Bluetooth Smart und den H7 (oder einen anderen Bluetooth-Smart-Gurt). Komplett andere Technik und keine derartigen Standardprobleme...

Hmm, mein Sensor für die M400 zickt im Moment auch rum - bei mir sind es aber vermutlich die Batterien. Können die Kontakte zwischen Gurt und Sensor korrodieren?

Running-Gag
23.06.2016, 22:43
Die M400 nutzt Bluetooth Smart und den H7 (oder einen anderen Bluetooth-Smart-Gurt). Komplett andere Technik und keine derartigen Standardprobleme.


Woher weißt du denn, dass es diese Standardprobleme nicht bei der m400 gibt? Ich weiß nicht, woran es liegt, korrodiert ist absolut nichts, es glänzt wie am ersten Tag, manchmal läuft er 10 Trainings ohne Prolbleme und manchmal fällt er bei jedem training aus. Es ist schon ziemlich ärgerlich

jsb317
23.06.2016, 22:56
Ich weiß nicht, woran es liegt, korrodiert ist absolut nichts, es glänzt wie am ersten Tag, manchmal läuft er 10 Trainings ohne Prolbleme und manchmal fällt er bei jedem training aus.

Das hatte ich beim Pulsgurt der alten Polar auch. Nach ca. 3 Jahren war einfach ein neuer fällig. Ich hatte ein Modell mit einem Metallgewebe (sah zumindest so aus) an den Hautkontakten. Vermutlich hat das irgendwann nicht mehr richtig funktioniert. War wohl der Schweiß, obwohl ich den Gurt jedesmal ausgespühlt hatte.

Ich hatte aber sowohl bei der Polar als auch bei der Suunto diese Probleme, wenn die Batterie zu schwach wurde (die hatte aber noch Spannung). Tausch mal die Knopfzelle im Sender am Gurt.

Running-Gag
23.06.2016, 23:27
Das hatte ich beim Pulsgurt der alten Polar auch. Nach ca. 3 Jahren war einfach ein neuer fällig. Ich hatte ein Modell mit einem Metallgewebe (sah zumindest so aus) an den Hautkontakten. Vermutlich hat das irgendwann nicht mehr richtig funktioniert. War wohl der Schweiß, obwohl ich den Gurt jedesmal ausgespühlt hatte.

Ich hatte aber sowohl bei der Polar als auch bei der Suunto diese Probleme, wenn die Batterie zu schwach wurde (die hatte aber noch Spannung). Tausch mal die Knopfzelle im Sender am Gurt.

Die Batterien sind noch nich so lange drin, vielleicht ein halbes Jahr, die anderen hielten 18 monate... und wenn zeigt die uhr es ja auch an...
wenn du meinst, dass es eventuell an den metallkontakten liegt. hat die m400 diese doch auch oder? weil ruca oben meinte, dass es da anders funktioniert!?

ruca
24.06.2016, 07:32
Woher weißt du denn, dass es diese Standardprobleme nicht bei der m400 gibt?

Weil es schlichtweg kein einziges Bauteil geben dürfte, dass bei den beiden Modellen identisch ist.

Aber eines darfst Du nicht erwarten: Einen Textilgurt (also den reinen Gurt ohne Sender), der viele Jahre hält. Die Dinger sind (genau wie Kleidung) Verschleißteile, deshalb bekommt man sie von guten Herstellern auch einzeln nach.

Wenn er etliche Jahre hält, hat man schlichweg Glück gehabt, wenn er nach 2 Jahren verschlissen ist und es Kontaktproleme gibt, dann ist es durchaus angebracht mal den Gurt zu tauschen...

Running-Gag
24.06.2016, 07:55
Naja er sieht noch wie neu aus. Die Kontakte glänzen wie am ersten tag, keine Kratzer keine Spuren. Woher weiß ich dass es daran liegt?
Werde im August wohl eh auf ein neues Modell umsteigen. Wohl die m400 und dann eh einen neuen gurt kaufen ;)

ruca
24.06.2016, 08:08
Es geht nicht nur um die Kontakte. Es kann z.B. auch der Übergang von den Kontakten zum "Leitgummi" (oder wie man das auch immer nennen mag) ein wenig Spiel bekommen haben oder das Gummi im nicht sichtbaren Bereich Risse bekommen haben.

Du kannst ja mal mit einem Multimeter eine Widerstandsprüfung vom Kontaktknopf zum äußersten Ende der Kontaktflächen machen. Dieser Widerstand müsste immer konstant bleiben, egal wie doll Du den Gurt verformst...

Rauchzeichen
24.06.2016, 09:17
...Du kannst ja mal mit einem Multimeter eine Widerstandsprüfung vom Kontaktknopf zum äußersten Ende der Kontaktflächen machen. Dieser Widerstand müsste immer konstant bleiben, egal wie doll Du den Gurt verformst...

Gute Idee!

sylviapiek
01.10.2016, 12:11
Brustgurt ist immer noch die verlässlichste Methode zur Nessung.

Hat jemand Erfahrung mit der Apple Watch und wie sie beim Sport misst?
Habe kleine lust mehr auf die engen Gurte...

Hier habe ich auch einen Test (applewatch - armband-test.de) gefunden der mich echt überlegen lässt ob ich switchen soll, wäre ja auch super alltagstauglich:)

MiGu_15
03.03.2017, 23:27
Hallo,
ich habe eine alte Polar FT4 mit Brustgurt und H1 Sensor. Mir passiert es nun in letzter Zeit immer häufiger, das vor oder v.a. während dem Laufen meine Uhr auf einmal keine Hf mehr findet und anzeigt. Erst, wenn ich während dem Laufen den Sensor vom Gurt löse und wieder aufstecke, funktioniert es manchmal wieder. Die Uhr ist nun etwa 2 Jahre alt, Batterien sind nicht alle.
Hat jemand ähnliche Probleme mit Polar?
LG

Der Ursprungsbeitrag ist zwar schon etwas betagt, dennoch möchte ich kurz meine Erafhrung teilen:
Ich hatte seinerzeit auch diese Kombination und hatte dieselben Probleme!
Hinzu kamen völlig irrsinnige Messwerte von weit über 200 Schlägen / Minute beim Antraben oder auch zwischendurch öfter.
Nach Neubeschaffung eines Gurtes waren die Probleme dann vorübergehend behoben, kamen aber so schnell zurück, dass ich mich von POLAR getrennt habe, denn der laufende Neukauf war mir zu ärgerlich !
Habe dann vorübergehend auf ein ganz einfaches Modell mit Kunststoff-Brustgurt zurückgegriffen, dass ich noch aus VOR-POLAR-Tagen liegen hatte...und ´siehe da: mit frischer Batterie lief das Ding zuverlässig.

Kurz danach habe ich durch GLÜCKliche Umstände eine SIGMA MOVE in die Finger bekommen.
Der Brustgurt ähnelt dem POLAR-Gurt sehr....und er entwickelte ebenfalls bald diese Ausfallserscheinungen sowie "phantastische" Messwerte bei "30" und bei "200" bei gleichbleibender Lauf-Intensität.
Hier dasselbe Vorgehen: Gurt getauscht...nach wenigen Monaten dasselbe ärgerliche Bild.

Beide Produkte (es mag an diesem Textilgurt liegen) kann ich daher nicht empfehlen.
Seit heute habe ich eine neue Uhr wieder mit Kunststoff-Brustgurt....darüber berichte ich dann gerne mal wenn ich die Langzeit-Erfahrung damit habe.