PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schulrekord: 800m oder 2000m machbar in einem Jahr



Susa_H
13.07.2016, 23:47
Hallo liebe Forumsmitglieder,


unsere Tochter, 11 Jahre alt, ist sehr begabt in Leichtathletik, insbesondere in Mittelstreckeläufen, und hat dieses Jahr zum ersten Mal an den Kreismeisterschaften teilgenommen. Ich bin natürlich sehr stolz auf sie und würde sie gerne weiter fördern.

Ihre aktuellen Zeiten auf 800 Metern sind 2:55 und auf 2000 Metern 9:30, wobei sie 2000 Metern noch nicht viel trainiert haben.

Im örtlichen Leichtathletikverein trainiert sie 2 mal die Woche, allerdings werden dort aller Disziplinen und nicht speziell Mittelstrecke geübt. Ich wollte mit ihr deshalb an einem dritten Tag die Woche zum Trainieren gehen.

Was würdet ihr meiner 11 jährigen Tochter zusätzlich für ein Training/Trainingsplan empfehlen, um auf 800m bzw. 2000m bei der nächsten Kreismeisterschaft besser abzuschneiden oder sogar den Schulrekord zu brechen?

Der Schulrekord auf 800 Metern liegt für W12 bei 2:32 und für 2000 bei 7:54. Ist das schaffbar in einem Jahr?


Mit freundlichen Grüßen

Susa

SKTönsberg
14.07.2016, 01:39
Gibt es keine Möglichkeit sie in einer Mittelstreckengruppe für ältere Mädchen mittrainieren zu lassen (U14 oder U16) ?

Was die 2:32 angeht, ich habe gerade mal geschaut was die 3. und 4.-platzierte der olympischen Jugendspiele in Peking, die beide aus meiner Region kommen früher gelaufen sind (beide haben mit 11 ihre ersten Wettkämpfe gemacht).

Da habe ich in der W12 jeweils 2:33, bzw. 2:39.

Eine 2:32 ist schon eine absolute Ausnahmeleitung uín der W12, würde mich interessieren, wer das gelaufen ist und was sie heute macht?

Würde das Ziel erstmal außer acht lassen, sonst ist nur die Enttäuschung hinterher groß und auch der Druck.
2000m finde ich schon recht lang für 11 Jahre, kann man ruhig laufen, auch ein 5km-Volkslauf ist kein Problem, aber würde das Training eher Richtung 200-400-800m orientieren.

Und es sollte ein Trainer draufschauen.

Letzendlich sollte es aber deiner Tochter vorallem Spaß machen, sonst bringt das beste Training nichts.
Austoben ist eine gute Sache in dem Alter, am besten vielseitig.

kobold
14.07.2016, 06:03
Am Trainer/Leichtathletikverein vorbei würde ich keinesfalls trainieren, nur in Absprache. Es hat ja gute Gründe, dass in der Kinder-Leichtathletik ein breitgefächertes Training praktiziert wird, das alle motorischen Grundfunktionen anspricht, statt einseitig Schnelligkeit bzw. Ausdauer zu fördern. Wenn du also nicht - als Typ "überehrgeizige Eislaufmami" - deine Tochter einseitig zu Rekorden pushen, sondern ihr eine gesunde Entwicklung ermöglichen willst, klär bitte alles, was du mit ihr machst, mit ihrem Trainer ab. Und achte mit ihm gemeinsam drauf, dass deine Tochtert den Spaß an der Sache behält - und der erwächst auch, aber keinesfalls nur aus Rekorden und Platzierungen auf dem obersten Treppchen.

_Wiesel_
14.07.2016, 08:59
Hallo Susa,

auch wenn wir natürlich alle wahnsinnig stolz auf die Leistungen unserer Kinder sind - welchen Wert hat denn ein Rekord für deine Tochter?
Soll sie in einigen Jahren stolz auf einen Schulrekord zurückblicken? Ich persönlich finde das absolut unwichtig und würde langfristig den Spaß und die sportliche Entwicklung fördern und begleiten.
Dazu gehört in den Alter bis 14 Jahren ein breites Bewegungs- und Disziplinenspektrum und eben kein zielgerichtetes Mittelstreckentraining!
Alles was im Verein trainiert wird und alles worauf man in der Freizeit Lust hat ist klasse, aber bitte ohne Trainingsplan ausgerichtet an Schulrekorden, ansonsten ist der Spaß am Sport schon bald dahin...

bones
14.07.2016, 10:35
http://forum.runnersworld.de/forum/anfaenger-unter-sich/110307-7-jaehriger-junge-begeisterter-und-talentierter-laeufer-papa-kein-laeufer-tipps.html

Ex_Sprinter
14.07.2016, 13:52
ich schliesse mich den Vorrednern an - mit 11 Jahren steht Spass und Vielseitigkeit im Vordergrund. Dazu gehören dann auch Sprünge, Würfe etc. .

OT@SKT: mir fällt gerade auf, dass du hier einem Forumsneuling gegenüber genau die Rolle einnimmst, die Rolli früher dir gegenüber vertreten hat - so dreht sich das Rad weiter ... sehr schön :-)

Runninggirl2003
19.09.2016, 13:00
Hallo,

seit mit wann läuft denn deine Tochter? und läuft sie gerne denn mit 12 eine 2:32 ist schon eine Hausnummer

Runninggirl2003
19.09.2016, 13:06
Hab jetzt nochmal nachgesehen deine Tochter würde bei den 800 m auf der Deutschen Bestenliste auf Platz ca. 300 und bei den 2000 ca. Platz 80 stehen die Schnellsten sind bei 2.30 und 7.35 die trainieren aber dann schon ordentlich gut

ruca
19.09.2016, 13:15
Bevor Du weiter Selbstgespräche führst:

Susa_H (http://forum.runnersworld.de/forum/147581-susa_h.html)
Im Forum dabei seit 13.07.2016
Beiträge 1
Letzte Aktivität 13.07.2016 23:58