PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barfuß für Nichtbarfüßer



sunday
18.07.2016, 20:24
Hier mal ein (Leit-)Faden zu Fußerlebnisinfrastruktur für diejenigen, die normalerweise nicht barfuß gehen und/oder laufen.

#1 Barfußpfade.

Anlass für diesen Faden ist ein aktueller Bericht aus Bad Orb: "wir haben den längsten :P"

Barfußpfad Bad Orb: Über Scherben gehen | Ferien zu Hause*- Frankfurter Rundschau (http://www.fr-online.de/ferien-zu-hause/barfusspfad-bad-orb-ueber-scherben-gehen,4388976,34514276.html)

sunday
18.07.2016, 20:28
#2 Wassertreten.

Kneippbecken zum Wassertreten (https://de.wikipedia.org/wiki/Wassertreten) gehen auf Kur-Urvater Sebastian Kneipp zurück.

bones
18.07.2016, 22:07
Restaurant barfuss Nordhausen mit Bar, Café und Lounge. (http://www.barfuss-nordhausen.de/)

Ralle7
19.07.2016, 07:38
Ich verstehe diesen „Barfuß-Hype“ nicht. Jedes Jahr trage ich von Mai bis August keine Schuhe.
Sei es in der Arbeit, Einkaufen, Freizeit etc.
Auch jetzt habe ich keine Schuhe an ;)
Warum braucht man dann einen Barfußpfad? Mein Barfußpfad ist mein Alltag :)

barefooter
19.07.2016, 09:18
Ich verstehe diesen „Barfuß-Hype“ nicht.

Hypes sind Phänomene und selten zu verstehen.

crsieben
19.07.2016, 09:57
@Ralle7

Sieh es mal so: Was für dich normal ist, muss nicht für die Mehrheit der Menschen normal sein.

Wenn ich nur barfuß auf der Laufbahn auslaufe, schauen einige, als liefe ich da ganz nackt her. Barfuß im Supermarkt, im Eiscafé, draußen vor der Pizzeria: mach ich alles, ist aber eben keineswegs weit verbreitet.

Wenn Barfuß-Angebote wie z.B. Barfuß-Pfade dann ein paar mehr Menschen in einem absicherten Raum ohne Ängste das Barfußlaufen erlebbar machen, was soll daran schlecht sein? Ich find's gut, und Barfußpfade mag ich auch, wenn sie gut gemacht und gepflegt sind.

Ralle7
19.07.2016, 10:59
Soll ja auch nicht bedeuten, dass dies etwas schlechtes ist.

Ich finde es jedoch lustig, dass manche dafür sogar bezahlen :D Als wäre es etwas "besonderes" barfuß irgendwo zu laufen, als würde dies zuhause unmöglich sein.

Schlaks
19.07.2016, 11:58
Hallo Ralle,

zu Hause geht da natürlich auch.. Aber der Barfußpfad ist "sauber". Dann passiert sowas nicht: http://forum.runnersworld.de/forum/barfuss-laufen-minimalistisches-schuhwerk/110635-splitter.html#post2220863

Ralle7
19.07.2016, 12:06
Ist mir auch schon passiert.

emmilein
15.06.2017, 09:50
Mein Nachbar bzw. der junge Mann zwei Etagen unter mir sehe ich draußen total oft Barfuß gehen... in der Großstadt mitten in Hamburg! Ist das normal? Letztens habe ich ihn an unserer U-Bahn-Station gesehen und gleich auf seine Füße geschaut, aber dieses Mal hatte er Schuhe an, obwohl ich mir vorstellen könnte ihn dort auch mal Barfuß zu begegnen.... nichts gegen Barfußläufer, aber in der Großstadt wo überall Glassplitter lauern?

hardlooper
15.06.2017, 10:00
nichts gegen Barfußläufer, aber in der Großstadt wo überall Glassplitter lauern?

Hi Emmilein,

kennste nicht "Hallödele Herr Nachbar, ich habe da mal 'ne Frage"?

Knippi

aghamemnun
15.06.2017, 11:50
Na und? Neulich habe ich mal eine Bekannte besucht. Die wollte dann gern einen längeren Spaziergang durch Stadt, Wald und Wiese machen. Ich war mit dem Rennrad da...

Gueng
15.06.2017, 21:29
nichts gegen Barfußläufer, aber in der Großstadt wo überall Glassplitter lauern?
Bisher lief ich ich vier Großstädten barfuß: Berlin, Dresden, München und Padua. In keinem Fall fühlte ich mich durch Glassplitter bedroht.
Von Personen, die keine eigenen (Langzeit-)Erfahrungen im Barfußlaufen haben, wird die Gefahr meist um mehrere Größenordnungen überschätzt, denn:

Den meisten Scherben weicht man aus, da man sie rechtzeitig gesehen hat.
Die meisten Scherben, die man überläuft, da man sie nicht gesehen hat, dringen nicht in die Haut ein, da ihre spitze Seite nicht nach oben weist.
Die wenigen Scherben, die tatsächlich eindringen (bei urbanen Läufern wie mir vielleicht eine pro 500 bis 1000 km) sind so klein, dass sie kaum zu einem Blutverlust von mehr als einem Tropfen (0,05 ml) führen.

Titania_1987
15.06.2017, 21:45
Und der zweite "Erste-Post-Account", der sich für das Thema interessiert...

aghamemnun
16.06.2017, 05:55
Den meisten Scherben weicht man aus, da man sie rechtzeitig gesehen hat.
Genau! Ging mir beim Barfußlaufen in Cairns und Mackay auch so. Bloß halt nicht mit Scherben, sondern mit Krokodilen. Ist aber nicht wirklich ein großer Unterschied. Alles machbar.

Und überhaupt: Ich will auch endlich meinen eigenen Barfußlaufthread!

MikeStar
16.06.2017, 20:34
Zum Schutz vor Scherben beim Barfußlaufen, google mal nach "Plasti Dip"... ausreichend Schichten auf die Fußsohle aufsprühen, dann passt das.

Gueng
16.06.2017, 23:17
Zum Schutz vor Scherben beim Barfußlaufen, google mal nach "Plasti Dip"... ausreichend Schichten auf die Fußsohle aufsprühen, dann passt das.
Nur Geduld - dann entstehen die Schichten von innen.