PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : User-Bewertung des Laufschuhs Brooks Cascadia 10



autopost
22.11.2016, 12:52
Die folgende Diskussion bezieht sich auf den Artikel:
Brooks Cascadia 10 (RUNNER'S-WORLD-Laufschuh-Datenbank) (http://www.runnersworld.de/laufschuhe/brooks-cascadia-10.347082.htm)

Carsten Haupts
22.11.2016, 12:52
Zu Beginn war der Cascadia 10 toll. Wäre er vielleicht auch geblieben, wenn sich die Produktentwickler von Brooks auch mal ein paar Gedanken zur Haltbarkeit dieses - angeblich mit Scott Jurek entwickelten - Trailrunning-Schuhs gemacht hätten. Aber mal ganz ehrlich: Wenn Jurek damit auch nur einen Ultra gelaufen wäre, dann wären die Sollbruchstellen der Konstruktion bereits offensichtlich geworden. Nach etwas mehr als 4 Monaten Benutzung hat sich der Schuh auf der Oberseite in der Knickstelle zwischen dem Übergang von Zehen zu Mittelfuß bereits aufgelöst. Ich habe mir den Schuh aufgrund einer etwas empfindlichen Achillessehne (vom Barfusslaufen) zugelegt und Sitz, Komfort, Grip, Leichtigkeit lassen definitiv nicht zu wünschen übrig. Aber bei einem reduzierten Laufpensum (2-3 wöchentlich zwischen 5-10 km in nicht allzu schwierigen Geländeformen) kann es nicht sein, dass sich der Schuh derart zerfasert. Wie erwähnt: der Schuh sitzt toll und ich wäre ihn auch gerne weiter gelaufen. Aber so, liebe Leute von Brooks, verarscht Ihr wirklich jeden Käufer. On top kriege ich dann bei der Reklamation auch noch zu hören, dass der Cascadia 10 ja nun wirklich nicht für Trailrunning geeignet sei und ich mich für eine stabilere Variante hätte einscheiden sollen. Ernsthaft? Dem schließe ich mich inzwischen guten Gewissens an. Entscheidet Euch für einen stabileren Schuh. Am Brooks Cascadia 10 werdet Ihr nämlich nicht sehr lange Freude haben...