PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Typisches Anfänger-Thema... Bitte um Tipps für "Lauf-/Fitness-Uhr".



Frank-Ol
06.01.2017, 08:33
Moin! Hoffentlich mache ich es mir nicht zu leicht... aber die Informationsflut ist einfach zu riesig.
Vielleicht kann mir jemand helfen, meine Suche einzugrenzen.
Zuvor eine kleine Vorstellung unsererseits. Meine Frau und ich sind beide Mitte 50 und seit über 10 Jahren täglich dabei etwas für unsere Fitness zu tun. Dazu nehmen wir uns täglich mind. 1 Std. Zeit und stellen teilweise unseren Tagesablauf darauf ein. Wir machen das nicht wettkampforientiert, sondern legen Wert auf Ausdauer und vor allem Kontinuität. Meine Frau läuft 5 x , ich 1-2 x die Woche ca. 10.000 Meter draussen (10 km = +/- 50 Min), an den anderen Tagen sind unterwegs Schwimmen oder Mountainbiken dran. Bei schlechtem Wetter zuhause drinnen Ergometer, Crosstrainer oder Laufband (ebenfalls mind 1 Std.).
Ich zeichne meine Aktivitäten so gut es geht mit dem iPhone und der App Sportstracker auf (GPS für Strecken, HF mit Bluetooth-Brustgurt). Meine Frau hatte bislang kein Interesse an derartigen Aufzeichnungen. Das sie OP-bedingt ihre sportlichen Aktivitäten einschränken musste, besorgte sie sich ein Fitbit-Aktivitätsarmband, um wenigstens etwas Übersicht zu behalten. Jetzt hat sie Spass daran gefunden, die Auswertungen zu analysieren (synchronisiert regelmässig mit Macbook) und ich möchte ihr nun eine Fitnessuhr schenken.
So, jetzt wisst ihr wie wir ticken.
Was könnt ihr empfehlen?
- Uhr mit eingebautem Pulsmesser (nicht über Brustgurt)
- mit GPS (um Strecken hinterher nachzuvollziehen, z.B. Laufen / Mountainbiken in fremder Umgebung)
- möglichst auch beim Schwimmen verwendet werden können
- soll auch Indoor-Aktivitäten (s.o.) aufzeichnen

- muß folgendes nicht können: Musik abspielen, Telefonanrufe etc. annehmen, komplizierte Profile, Rundenzeiten etc. programmieren.
Vielen Dank

hardlooper
06.01.2017, 09:35
die Informationsflut ist einfach zu riesig.


Hi Frank :winken:,

da sagst Du was Wahres - das geht 99,9% der User hier so.
Mir fällt dann immer dieser Mr. Rainmaker (https://www.dcrainmaker.com/) ein - der scheint sein Ohr stets am Puls der Zeit zu haben.

Knippi

M.E.D.
06.01.2017, 09:52
......
Was könnt ihr empfehlen?
- Uhr mit eingebautem Pulsmesser (nicht über Brustgurt)
- mit GPS (um Strecken hinterher nachzuvollziehen, z.B. Laufen / Mountainbiken in fremder Umgebung)
- möglichst auch beim Schwimmen verwendet werden können
- soll auch Indoor-Aktivitäten (s.o.) aufzeichnen

- muß folgendes nicht können: Musik abspielen, Telefonanrufe etc. annehmen, komplizierte Profile, Rundenzeiten etc. programmieren.
Vielen Dank
Also die eierlegende Wollmilchsau.

Deine Anforderungen widersprechen sich:
GPS-Signale werden von Satelliten aus dem Orbit gesendet. In einer Halle (Indor) kann GPS nicht zuverlässig funktionieren.
Im Wasser (schwimmen) wird kein Pulsmess-Verfahren zuverlässig funktionieren. Bedenke, beim Schwimmen sind die Arme ständig in Bewegung. Wie soll da ein System (ohne Brustgurt) zuverlässig den schwachen Puls an der Handschlagader messen, wenn die Hand ständig durch das Wasser "pflügt"?

Laufschlaffi
06.01.2017, 10:19
Fenix 3 HR, mit Pulsmesser am Handgelenk (inoffiziell Fenix 4) ist preislich im Fall, wegen der Fenix 5.

Könnte interessant fuer Dich sein. Einen Brustgurt benötigst Du IMHO trotzdem, sonst kannst Du nicht alle Funktionen nutzen, bei Kälte funzt der Handgelenkspulser z.B. schlecht.

Ja, der vom guten @Hardlooper (Feinde nennen ihn Knippi) genannte Link Rainmaker ist gut!

Raducanu
06.01.2017, 10:32
Wenn du Schwimmen streichst, hast du ein breites Spektrum unterschiedlicher Hersteller.
Hier ist auch etwas die Frage was du ausgeben willst und was du an Features (Farbdisplay etc) willst.
Evtl schaust du mal hier vorbei:
https://www.dcrainmaker.com/2016/11/winter-sports-recommendations.html
Mit Schwimmen (Bahnerkennung ist noch ok, aber bei Freiwasser wird die Auswahl schon kleiner).
Im Vergleichstool https://www.dcrainmaker.com/product-comparison-calculator gibt es einen super Überblick.

Frank-Ol
06.01.2017, 11:29
"Deine Anforderungen widersprechen sich:


GPS-Signale werden von Satelliten aus dem Orbit gesendet. In einer Halle (Indor) kann GPS nicht zuverlässig funktionieren.
Im Wasser (schwimmen) wird kein Pulsmess-Verfahren zuverlässig funktionieren. Bedenke, beim Schwimmen sind die Arme ständig in Bewegung. Wie soll da ein System (ohne Brustgurt) zuverlässig den schwachen Puls an der Handschlagader messen, wenn die Hand ständig durch das Wasser "pflügt"?"


Moin!

haha... nein, so war das nicht gemeint. Die "Uhr" soll nicht alles unter allen Bedingungen gleichzeitig können. Das sehe ich auch jetzt schon mit iPhone-Sportstracker. 1 Std. Laufband oder Crosstrainer "auf der Stelle" sehen in der Map-Ansicht sehr originell aus. Aber wäre schön, wenn dann wenigstens die Schritte gezählt und HF aufgezeichnet würden. Beim Schwimmen könnte über ein (wasserdichtes) GPS die Strecke oder ein Bewegungssensor die Schwimmzüge darstellen. Es geht nicht um irgendwelche Highend-Analysen.

U_d_o
06.01.2017, 13:15
Hallo Frank-OI,

ich bin sicher der Letzte, der hinsichtlich "electronical equipment" als Ratgeber infragekommt, da ich mich in dieser Hinsicht nur insoweit auf dem Laufenden halte, als ich es für meinen persönlichen, sehr eingeschränkten Nutzen brauche. Daher halte ich mich da raus. Ich möchte nur für dich, für andere entsprechenden Rat Suchenden und im Interesse aller Einsteiger anmerken, dass dein Post/Thema im falschen Unterforum gelandet ist.

Erstens bist du/seid ihr kein/keine Einsteiger. Ihr lauft schon länger und habt eure Erfahrungen. Da ist sozusagen "alles fixfertig am Laufen". Neue Zielstellungen, die euch spezifisch zum Einsteiger werden lassen, kann ich auch nicht ausmachen. Und zweitens gehören Ausrüstungsfragen in das entsprechende Unterforum, wo Spezialisten nur darauf warten dir jeden Pieps exakt zu erklären.

Alles Gute für euch und allzeit genug Gesundheit zum Laufen :daumen:

Gruß Udo

FrauFlott
07.01.2017, 09:11
Hallo Frank-OL

ich laufe über ein Jahr mit der TomTom Runner Cardio. Das Modell war beim Kauf nicht mehr das Neueste und so preislich erträglich.
Strecken- und Tempomessung sind auf kurzen Strecken nicht ganz genau, gemittelt sind die Ergebnisse aber korrekt.
In über einem Jahr Tragezeit versagte der Pulsmesser zweimal. Einmal war es relativ kalt und das andere Mal lief ich über eine Stunde im Dauerregen.
Die Aufzeichnungen beim Schwimmen sind einfach nur kurios. In freiem Gewässer wird auch ein GPS Signal nicht erkannt. Allerdings zählt das Teil die Schwimmzüge zuverlässig.
Persönlich würde ich beim nächsten Kauf darauf achten, ob die Uhr einen Nachtmodus (dauerhafte Beleuchtung bei Dunkelheit) hat und wie lange der Akku damit hält. Mit der Cardio laufe ich bei voller Beleuchtung knapp zwei Stunden. Das könnte länger sein.
Ein weiterer Kritikpunkt aus meiner Sicht ist die fehlende Pulsmessung ohne eine Aktivität zu aktivieren.

Interessant ist aber m.E. nicht nur die Uhr an sich, sondern auch das dazugehörige Auswertungsprogramm. Die sind oft nur sehr spartanisch ausgestattet.

ruca
07.01.2017, 10:39
Interessant ist aber m.E. nicht nur die Uhr an sich, sondern auch das dazugehörige Auswertungsprogramm. Die sind oft nur sehr spartanisch ausgestattet.

Solange man die Trainingseinheiten exportieren kann, ist das meiner Meinung nach recht egal. Verwaltung und Auswertung der Daten übernimmt bei mir das kostenlose Runalyze. Den meisten Herstellertools weit überlegen, zudem kann man jederzeit den Hersteller wechseln ohne wieder bei Null anfangen zu müssen....

jawiedenn
07.01.2017, 10:56
Vielleicht sollte man der Transparenz halber noch anmerken, dass es in diesem Forum eine Fraktion gibt, die einen Teil ihrer Aktivitäten mit einer Excel-Tabelle (http://forum.runnersworld.de/forum/tagebuecher-blogs-rund-ums-laufen/114631-challenge-2017-die-36-000-bleibt.html) aufzeichnen. Nur so zum Thema "am Puls der Zeit"...