PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuling sucht Laufuhr



feuerland
16.02.2017, 20:12
Hallo, habe vor ein paar Tagen mit dem Laufen angefangen und drehe jeden morgen meine Runden ... 3 min laufen, 3 min gehen, usw. :nick:
Da ich massiv übergewicht habe, brauche ich meine Zeit um reinzukommen, bin aber guter Hoffnung.

Würde gerne meinen Puls im Auge behalten, obwohl das jetzt am Anfang nicht so wild ist, da mein Puls nach 3 min. unterm Himmel ist :geil:

Hatte vor Jahrzenten mal ne Polaruhr mit Brustgurt zum Schwimmen, aber der Brustgurt hat mich immer eingeengt.

Gibt es denn Pulsuhren die nur am Handgelenk messen? Und wie gut / zuverlässig sind die?

Hab auf Amazon geguckt und da schreiben viele, dass wenn sie eine Pulsuhr am Handgelenk haben und gleichzeitig eine Pulsuhr mit Brustgurt betreiben, die Werte der Handgelenkuhr totaler Mist sind und extrem Sprunghaft.

Ich suche nur einen Pulsmesser. Brauche sonst keinen Schnickschnack wie GPS, Musik, sms benachrichtigung etc. etc.

Ich möchte auch nix mit dem Handy verbinden, etc. Beim Laufen habe ich nur schlüssel und mp3 player dabei. Handy bleibt zu hause.

Was habt ihr für Geräte am Laufen? Danke für Tipps :)

Georg61
16.02.2017, 20:54
Steht doch schon alles geschrieben, les dich doch mal ein wenig durch das Forum.

divy2
16.02.2017, 21:52
Ambit 3 mit Brustgurt. Zum Schwimmen gibt's nix mit ohne Gurt..

ruca
17.02.2017, 05:52
Pulsmesser ist Schnickschnack. Zuverlässige Distanz- und Zeitmessung ist wichtig.

Puls am Handgelenk funktioniert bei manchem Leuten richtig gut, bei anderen richtig schlecht, kommt vermutlich stark auf die Hautbeschaffenheit an. Ich gehöre zu denen, bei denen es in 90% der Fälle brauchbar funktioniert, aber genau die restlichen 10% nerven mich so, dass ich bei Brustgurt bin, der in gefühlten 99,9% stimmt.

ruca
17.02.2017, 06:55
Achja, noch eine Ergänzung: Die heutigen Textil-Brustgurte sind deutlich bequemer als die Plastikdinger, die es vor Jahrzehnten gab.

jenshb
17.02.2017, 08:12
Hallo Feuerland,

da ich auch noch Anfänger bin und es nicht so lange her ist, daß ich auf dem Weg zu den ersten 30min Durchlaufen war, kann ich Dir aus frischer Erfahrung sagen, daß der Puls in dieser Phase wirklich herzlich egal ist. Worüber ich mich aber freue, ist, daß ich auch meine frühen Runden mit GPS-Uhr aufgezeichnet und in runalyze eingepflegt habe. Hat damals schon eine Befriedigung gebracht, den Fortschritt auch am Rechner zu sehen. Wenn Du Dir noch keine GPS-Uhr kaufen willst und Deinen Puls trotzdem checken, dann fühle einfach mit dem Finger Deinen Puls und schau, was in z.B. 12s rum kommt und rechne das hoch. Du hast eh keinen vernünftigen Bezugspunkt und bist auch noch nicht in der Lage, einen zu ermitteln. Was ich auch kritisch sehe ist, daß Du täglich läufst. Gerade mit Übergewicht, wie ich es damals auch hatte. Du solltest Dir auf jeden Fall einen Ruhetag dazwischen gönnen! Die braucht der Körper, um das Training umzusetzen und gerade die Gelenke und Sehnen brauchen ihre Zeit. Ich hab momentan leider selber auch wieder eine Phase, in der mich meine Knie für übertriebenen Ergeiz strafen ...

Viele Grüße,
Jens

IamTheDj
17.02.2017, 08:51
Hallo,

eines vorab: Vergiss die Pulsmessung, als Laufanfänger noch mehr als ein bereits erfahrener Läufer. Lies dich hierzu mal im Forum etwas ein, hier gibt es Zahlreiche Themen zur Pulsmessung.

Solltest du dich trotzdem für einen Pulsmesser entscheiden, der Kaffeeröster hat immer wieder welche im Angebot, vorallem jetzt wenn es warm wird.

Liebe Grüße

Phenix
17.02.2017, 10:45
Hallo,

Ich bin eigentlich auch der Meinung das man zum Einstieg eigentlich keine Pulsuhr braucht.
Aber bei meinem Einstieg wollte ich natürlich auch unbedingt eine haben ;)

Habe mir von Sigma die PC3.11 geholt, kostet um die 30 €, ist einfach zu bedienen, gut abzulesen und an den Gut gewöhnt man sich auch.

Gruß,

Phenix

bones
17.02.2017, 13:54
Was habt ihr für Geräte am Laufen?

https://www.amazon.de/Casio-Collection-Herren-Armbanduhr-Digital-WS-110H-1AVHEF/dp/B000NM0LQS

Trackpot
17.02.2017, 16:59
Was habt ihr für Geräte am Laufen? Danke für Tipps :)

Ich hab ne TomTom Multisport 1. Generation
(https://www.amazon.de/TomTom-Sportuhr-Multisport-Dark-1RS0-001-00/dp/B00D7LN7PO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487347019&sr=8-1&keywords=tomtom+multisport)
und stimme den anderen voll und ganz zu... GPS macht viel mehr Spass als die Pulsaufzeichnung allein! Da kannste viel besser deinn Trainingsfortschritt sehen, wenn die Runden grösser werden oder du schneller ;-)

Fred128
05.03.2017, 23:05
2% von 150 sind immerhin 3 Schläge pro Minute, bei 1 h Laufzeit sind das 180 Schläge, das ist schon nahe an Hf,max dran, je nach Alter, nach Standardformel gerechnet!? Oder mache ich da einen Denkfehler?

Durchbeißerin
06.03.2017, 06:47
https://www.amazon.de/Casio-F91W-Digital-Sports-Watch/dp/B000GAWSDG/ref=sr_1_26?s=watch&ie=UTF8&qid=1488779136&sr=1-26&keywords=casio

Leicht - zuverlässig - zeitlos.:daumen:

dere
09.03.2017, 11:48
Hallo feuerland

Also ich sehe das ein wenig anders.
Ich finde auch für Lauf-Anfänger sollte die Herzfrequenz ein wichtigeres Thema sein als GPS oder Geschwindigkeit.

Er schreibt doch er will seine HF messen. Vielleicht ist das auch seine Motivation um am Ball zu bleiben!
Und nachdem viele Lauf-Anfänger den Fehler machen das sie die ersten male viel zu schnell laufen und dann die
Motivation verlieren, kann er so mit der HF seine Tagesform uns sein Tempo bestimmen...

Ich kann nur sagen ich habe ca. 10 Pulsuhren die letzten Jahre getestet. Bei mir ist die Pulsmessung am Handgelenk zu 95 % einwandfrei.

Ich laufe momentan mit dem Forerunner 235.

Gut finde ich aber auch die Polar M200. Mit Polar Pulsuhren kannst du einen schönen Fitness Test machen. Hat mich früher immer stark motiviert. Besonders wenn man anfangs sehr unfit ist, und du dann Woche für Woche sehen kannst das du fitter wirst.

Wenn du mehr auf TomTom stehst dann reicht dir auch die TomTom Runner 1 oder 2 aus. Sind bequem günstig und ohne viel Schnick/Schack.

ruca
09.03.2017, 12:02
Und nachdem viele Lauf-Anfänger den Fehler machen das sie die ersten male viel zu schnell laufen und dann die
Motivation verlieren, kann er so mit der HF seine Tagesform uns sein Tempo bestimmen...

Viel mehr Lauf-Anfänger machen den Fehler, dass sie ihre "Soll-Pulsfrequenz" nach irgendwelchen Formeln ausrechnen, dann auf die Pulsuhr schauen, einen großen Schreck bekommen, weil das ja "viel zu hoch" ist und dann entweder durch die Gegend schlurfen oder ganz die Lust auf das Laufen verlieren, weil sie das schlichtweg so nicht hinbekommen.

Ohne Kenntnis der echten MaxHF macht pulsgesteuertes Training schlichtweg keinen Sinn und gerade Anfänger sind nicht in der Lage, diese zu bestimmen. Wenn eine der Formeln halbwegs passt, haben sie schlichtweg Glück.

bones
09.03.2017, 12:38
Und nachdem viele Lauf-Anfänger den Fehler machen das sie die ersten male viel zu schnell laufen und dann die
Motivation verlieren, kann er so mit der HF seine Tagesform uns sein Tempo bestimmen...



Statt einer Pulsuhr kann man auch sein Gehirn einschalten, sich seine Ausgangsposition bewußt machen und sich entsprechend verhalten. Um sein Fortbewegungstempo zu bestimmen, braucht man keine externen Geräte. Organe und Muskeln senden laufend Signale ans Gehirn. Auf die gilt es zu reagieren.

RunnersMax
10.03.2017, 10:21
Feuerland,

ich kann dir keine Pulsuhr empfehlen, möchte dir aber allgemein zu dem Thema was sagen. Hier im Forum sehen es einige Auserwählte als ihre Pflicht an, herzfrequentsgesteuertes Ausdauertraining als unsinnig abzutun. Lass dich davon nicht beirren, meist werden hier nur Themen vermischt und die angesprochenen Protagonisten schalten auf eine binäre Denkweise um.

Kurz zwei Dinge dazu:

1.) ich würde es ebenfalls besser finden, wenn du als Anfänger einfach nur auf deinen Körper hörst. Sollte dir eine Pulsuhr Spaß machen und dich motivieren, leg dir eine zu. WICHTIG -> höre trotzdem auf deinen Körper und verwende die Pulsuhr wenn dann als Motivationshilfe, aber nicht zur Steuerung deines Trainings.

2.) grundsätzlich kann pulsgesteuertes Ausdauertraining natürlich sinnvoll und effektiv sein. Voraussgesetzt, man macht es richtig.

Viel Spass und bleib dran.

bones
10.03.2017, 12:49
Hier im Forum sehen es einige Auserwählte als ihre Pflicht an, herzfrequentsgesteuertes Ausdauertraining als unsinnig abzutun.



Ich bin schon lange hier zugange, aber mir ist noch niemand aufgefallen, der das generell tut.




2.) grundsätzlich kann pulsgesteuertes Ausdauertraining natürlich sinnvoll und effektiv sein. Voraussgesetzt, man macht es richtig.



So ist es. Aber nicht bei Anfängern, denen irgendwelcher pauschaler Blödsinn suggeriert wird.

RunnersMax
10.03.2017, 13:58
So ist es. Aber nicht bei Anfängern, denen irgendwelcher pauschaler Blödsinn suggeriert wird.
Dann sind wir diesbezüglich ja einer Meinung. Wobei es ja auch für Anfänger gar nicht so schwer wäre..die max. HF ausrechnen bringt wohl jeder hin (220-Lebensalter) oder zb. einfach mit 130 Puls rennen um Fett zu verbrennen (ja ich weiß, mind. 30 Minuten lang) sollte auch für Anfänger machbar sein. So schwierig wie man immer sagt ist das auch nicht.:P

ruca
10.03.2017, 14:03
die max. HF ausrechnen bringt wohl jeder hin (220-Lebensalter) oder zb. einfach mit 130 Puls rennen um Fett zu verbrennen (ja ich weiß, mind. 30 Minuten lang) sollte auch für Anfänger machbar sein.

Du meinst, ein Smiley dahinter markiert ausreichend, dass das was Du schreibst pauschaler Unsinn ist?

Hätte ich mich an diese einfach Anweisung gehalten, wäre ich bis heute nicht übers Walken hinausgekommen.

bones
10.03.2017, 14:16
Dann sind wir diesbezüglich ja einer Meinung. Wobei es ja auch für Anfänger gar nicht so schwer wäre..die max. HF ausrechnen bringt wohl jeder hin (220-Lebensalter) oder zb. einfach mit 130 Puls rennen um Fett zu verbrennen (ja ich weiß, mind. 30 Minuten lang) sollte auch für Anfänger machbar sein. So schwierig wie man immer sagt ist das auch nicht.:P

Du bist schon wieder bei einer Grundvoraussetzung, die nach meiner Erfahrung kein Anfänger braucht - eine Pulsuhr und den Versuch, sie irgendwie zu nutzen.:D

RunnersMax
10.03.2017, 16:44
@ruca,
ja, das glaube (hoffe?) ich...wobei, man sagt ja, egal wie tief man die Messlatte legt, es kommt immer einer und läuft aufrecht unten durch...

RunnersMax
10.03.2017, 16:48
Du bist schon wieder bei einer Grundvoraussetzung, die nach meiner Erfahrung kein Anfänger braucht - eine Pulsuhr und den Versuch, sie irgendwie zu nutzen.:D
Da hast du auch wieder Recht

barefooter
18.03.2017, 08:45
... allerdings hast du schon recht, dass es oftmals ungenau ist. Laut ... soll die ... das ganze aber relativ gut machen, auch am Handgelenk wie du schon meintest. ...

Wieder mal so eine SPAM Heuschrecke!