PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Odlo-Shirt Ceramicool



b_kannter
28.03.2017, 18:23
Ich teste seit rund einer Woche das Modell "Ceramicool" von Odlo.
Der Hersteller bezeichnet es als Baselayer, und genau so habe ich es witterungsbedingt auch in den vergangenen Tagen getragen (dazu ein weiteres Shirt).

Meine bisherigen Eindrücke (Auspacken und Testläufe von 8 km bis 33 km):
• wertige Verarbeitung
• Material fühlt sich anders an als die meisten Funktionsshirts
• Das Material hat verschiedene Strukturen eingearbeitet
• Die Farben sind angenehm frisch
• Auch bei langen Läufen gibt es kein unangenehmes Scheuern oder Drücken
• Schweiß wird effizient abgeführt
• Das Temperaturempfinden hat sich subjektiv nicht wirklich verändert, evtl. gibt es bei den nun stetig steigenden Temperaturen dazu noch andere Erkenntnisse

Michael84
29.03.2017, 19:41
Hallo zusammen,

ich teste das Shirt ebenfalls :-)

ich bin sehr zufrieden mit dem Shirt. Getragen habe ich es ebenfalls unter einem Shirt.
Qualitativ finde ich es super. Die Verarbeitung ist gut, es ist super leicht und hinten ist ein Mesh eingearbeitet was die Luft sehr gut durchlässt.

Ich bin bisher ca 7 km mitgelaufen und hierbei hat es nicht gerieben oder gescheuert.
Der Schweiß würde sehr gut von dem Shirt aufgenommen, obwohl ich sehr stark schwitze war dies kein Problem.
Auf der Webseite des Herstellers ist das Shirt mit schmaler Passform angegeben, dies ist das einzige was ich nicht bestätigen würde es fällt ganz normal aus (man muss es nicht eine Nummer Größer bestellen).

Ob es jetzt die Köpertemperatur um 1 Grad senkt kann ich leider nicht beurteilen vielleicht merkt man einen Unterschied an den richtig heißen Tagen.
Das Aussehen finde ich super gelungen.
Im Moment bin ich positiv von dem Shirt überrascht und kann es nur weiterempfehlen.

Vielen Dank, dass ich das Shirt testen darf.

hpf
30.03.2017, 11:00
Das Shirt war am Mittwoch, den 22.03. da.
Blau, Größe L, mit eingearbeiteten Strukrturen.
Im Allgemeinen kann ichb_kannter und Michael84 nur zustimmen.
Ergänzend dazu meine persönlichen Erfahrungen:
Nach dem Auspacken hatte das Shirt einen kaum wahrnehmbaren Konservierungsgeruch.
Vor dem Tragen habe ich es mit der Hand und einem Reisewaschmittel ausgewaschen. Es fühlte sich im Wasserbad anders an - weich und fast wie ein Mikrofasertuch. Danach trat beim Auswringen kein Wasser aus, da es sich nicht vollgesogen hatte. Es tropfte auch nicht, als ich es zum Trocknen aufhängte. Dieser erste Eindruck war sehr positiv, da ich schon anderes erlebt habe.
Diese positive Erfahrung mit Feuchtigkeit setzte sich beim Schwitzen fort - der Schweiß wir effektiv weitertransportiert und abgegeben.
Ich trug das Shirt bisher bei folgenden Gelegenheiten:
- 3 mal beim Walken am frühen Morgen, mit Temperaturen um den Gefrierpunkt; am vergangenen Samstag auch bei böigem, eisigem Wind. Dabei benutzte ich es als Unterhemd, darüber einen leichten Rollkragenpullover und eine Jacke. Mein Eindruck war absolut positiv, und ich empfand es sogar so, daß das Shirt wärmte.
- 3 mal beim Joggen, jeweils ca. eine Stunde. Zweimal am späten Nachmittag - einmal im Wald (unter einem anderen Shirt), einmal in der Sonne bei 16 Grad. Das dritte Mal heute Morgen um 6 Uhr bei drei Grad unter einer Joggingjacke. Auch da war mein Eindruck absolut positiv.
- Ein weiteres Mal trug ich das Shirt eine Stunde auf der Rudermaschine. Kein Scheuern, kein Drücken in den Achselhöhlen.
Wie weiter oben geschrieben - ich kann mich meinen beiden vorausgehenden Kommentatoren nur anschließen, und die ausgezeichnete Feuchtigkeitsabführung nur noch einmal ausdrücklich betonen.
Das Shirt lässt sich sowohl trocken als auch feucht (denn nass wird es nicht) sehr leicht anziehen und sitzt wie eine zweite Haut.
Über eine Körpertemperatur senkende Funktion kann ich bei den aktuellen Temperaturen nichts sagen, bzw, schreiben.
Der Hersteller erwähnt auch noch einen permanenten UV-Schutz 30+, ohne zusätzliche Chemie, nach australischem Standard.
Ich werde das Shirt morgen noch einmal tragen, und es dann zum zweiten Mal waschen.
Das Waschen hatte ich bis jetzt unterlassen, da ich wissen wollte, wie lange ich das Shirt ungewaschen bei gleichzeitiger Benutzung tragen kann.
Bis jetzt hat sich die Funktionalität des Shirt's nicht geändert.
Ich hänge es zum Trocknen und Lüften auf den Balkon, und das funktioniert sehr gut.
Das Shirt riecht nicht, lässt sich gut an- und ausziehen, führt den Schweiß ab, scheuert nicht.
Persönlich kann ich es nur empfehlen, und werde mir ein weiteres zulegen.

murphy105
03.04.2017, 20:40
Hallo
ich teste das Shirt ebenfalls seit ca. 2Wochen in der Damenversion in Größe L.
Grundsätzlich kann ich mich den anderen nur anschliessen. Es ist angenehm zu tragen, schnürt nicht ein. Auch nach zwei Stunden scheuert es nicht auf der Haut. Ich habe es bisher unter einer Laufjacke getragen, unter einem Thermoshirt und unter einem sehr dünnen Laufshirt. Um es alleine zu tragen ist es mir persönlich zu eng, also zu eng anliegend und somit sieht man sehr viele Röllchen.
Über einer etwas rauheren Thermohose gab es keine Probleme, leider aber mit einer normalen Laufhose. Da scheint die Oberfläche glatter zu sein. Das Shirt fängt dann leider an nach oben zu rutschen beim Laufen. Ich kann nicht genau sagen woran es liegt. Unter der Jacke und dem anderen Shirt ist es nicht gerutscht. Ich werde es morgen noch einmal mit einer anderen Hose testen.
Seit der ersten Handwäsche sieht das Bündchen am Halsausschnitt etwas ausgeleiert aus.
Ausserdem sind in Hüfthöhe kleine Knötchen entstanden. Muss an der Reibung der Innennähte von der Laufjacke liegen.
Ob das Shirt tatsächlich den Körper kühlt, kann ich nicht beurteilen. Bei den ersten Läufen waren es nur 3-7 Grad Aussentemperatur und bei 12-20 Grad war es recht windig. Vielleicht schaffe ich es diese Woche noch auf das Laufband.
Zweiter Teil des Testberichtes folgt zeitnah.

Michael84
06.04.2017, 21:42
Ich habe das Shirt nun ein paar Mal angehabt und bin immer noch sehr glücklich mit dem Shirt.
Ich hatte es im Studio zum Rudern auf der Maschine an und kann nur sagen das es nirgends gerieben hat oder gerutscht ist.
Was ich sehr gut finde ist, dass es den Schweiß super abtransportiert und nach dem trocken wirklich kaum einen unangenehmen Schweißgeruch aufweist.

Susanna.S14
09.04.2017, 12:40
Auch ich habe das Shirt test dürfen, in der Damenversion in Größe S. Ich habe es mehrmals beim Laufen getestet bei unterschiedlichen Temperaturbereichen (7-20°C), bei kühleren Temperature als Unterhemd und ansonsten solo.

Und ich muss sagen ich war von Anfang an begeistert. Schon beim Auspacken merkt man, dass sich der Stoff anders anfühlt als bei anderen Funktionsshirts und er fühlt sich noch viel besser auf der Haut an. Der feine, leichte außergewöhnlich weiche Stoff sowie die gute Feuchtigkeitsverarbeitung machen es zu einem guten Trainings- und Wettkampfbegleiter für meinen Geschmack allerdings nur für Temperaturen bis max. 20°C. Ich habe es bei Läufen von 12-30km betragen, neben dem Stoff ich auch die qualitativ gute die nahtlose Verarbeitung ein weitere Pluspunkt. Das Shirt sitzt in meiner gewöhnten Größe sehr gut, rutscht und kratzt auch nicht irgendwo. Auch nach mehrmaligen waschen (Hand- und Maschinenwäsche) bleibt der angenehme Stoff und die gute Passform erhalten.

Zusammengefasst ob es die geworbenen "Active Cooling" Technologie wirklich besitzt oder nicht weiß ich nicht aber es ist ein wirklich anehnehmes Shirt und ich werde mir wohl auch noch ein zweites zulegen.

Razorback
10.04.2017, 19:42
Hallo zusammen,


bei mir kam das ODLO Herren-Shirt – Größe L in black/safety yellow - am 22.03 an.


Schon beim Auspacken fühlt man sofort die verschiedenen Strukturen des äußerst weichen und sehr angenehmen Materials, die sich vorwiegend im Rückenbereich befinden. Dezent das Firmenlogo oberhalb der Brust, Ceramicool Schriftzug am oberen Rücken und eine zusätzliche umlaufende Beschriftung im hinteren Rundkraken. Überrascht war ich beim ersten Anprobieren, wie einige andere auch, vor allem davon, dass es im Gegensatz zu anderen Funktionsshirts nicht diesen extrem engen Sitz hat, als würde man sich eine zweite, aber viel zu enge Haut überziehen.


Es fühlt sich absolut leicht an, ist keinesfalls beengend, sitzt perfekt und fühlt sich dennoch extrem locker an, da es doch von der Materialstärke sehr dünn ist. Weder der Rundkragen, noch die Bündchen an den Armen stören. Bei den ganzen folgenden Aktivitäten – hauptsächlich Laufen und Kraft-/Mobilisationstraining – gab es weder ein Scheuern noch ein Kratzen. Auch ist man auch nicht ständig damit beschäftigt, das Shirt immer wieder in die richtige Position zu ziehen – sei es an den Armen, am Rücken oder am Bauch.


Beim Laufen von insgesamt 60km im Testzeitraum in Temperaturbereichen zwischen 5 bis 22°C – anfangs mit einer leichten Laufjacke und am Ende immer solo - bin ich absolut überrascht vom Abtransport des Schweißes von der Haut nach außen. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl im eigenen Saft unterwegs sein – selbst bei intensivem Training. Die Haut ist dabei fast trocken geblieben und selbst das Shirt fühlt sich die ganze Zeit über recht trocken an. Das Einzige was mir bisher aufgefallen ist, dass der Rundkragen, wahrscheinlich einfach dadurch, da das Material an der Stelle viel dicker ist, immer etwas feucht ist – merkt man aber erst wirklich beim Ausziehen. Apropos ausziehen – völlig unproblematisch, wie auch das anziehen – drüberziehen und sitzt – kein verdrehen an den Ärmeln, kein hin- und herziehen bis es sitzt.


Nach einer längeren Einheit habe ich das Shirt einmal nicht gewaschen und am nächsten Tag nochmal übergezogen. Der Geruch hielt sich in Grenzen, muss allerdings zugeben, dass ich nach dem Training die Kleidung eigentlich immer in der Maschine wasche, oder zumindest einer Handwäsche unterziehe. Somit auch gleich der Härtetest nach einigen Waschvorgängen – Farben und Passform wie am Anfang nach dem Auspacken, auch sie Materialoberfläche hat sich seither nicht verändert. Sehr praktisch von der Materialzusammensetzung ist das schnelle Abtrocknen des Shirts, so dass einer mehrfachen Benutzung in einem kurzen Zeitraum absolut nichts im Wege steht.


Schwierig ist etwas über die beworbene Kühlungs-Eigenschaften zu berichten. Subjektiv betrachtet kann ich nur sagen, dass beim heutigen Lauf mit 2 x 7.5km bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten 24°C, ich zu keiner Zeit das Gefühl hatte zu „überhitzen“, wie ich es bei anderen Shirts schon hin und wieder hatte. Da kann es dann schon passieren, dass ich es beim Lauf ausziehe.


Ich bin von dem ODLO-Shirt positiv überrascht und würde es mir jederzeit wieder zulegen