PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garmin Forerunner 230 startet nicht mehr (Überspannung?)



OecherLaeufer
06.04.2017, 09:43
Liebe Läufergemeinde,

ich habe meine Forerunner 230 zum Laden vermeintlich an die falsche USB-Buchse angeschlossen. Das Gerät ist ein Lenovo ThinkPad T440p. Der USB-Port scheint ein USB 3.0 mit Stromanschluss zu sein.

Die Uhr ist ausgegangen und ich kann sie nicht mehr einschalten.

Kennt jemand das Problem?

Ich freue mich über hilfreiche Hinweise!

Danke,
Philip

hardlooper
06.04.2017, 09:47
Hat das Gerät eine "hardware-reset"-Funktion?

Knippi

OecherLaeufer
06.04.2017, 09:49
Theoretisch durch 15 sec Drücken der An/Aus-Taste. Aber die Uhr reagiert nicht drauf.

hardlooper
06.04.2017, 09:54
Theoretisch durch 15 sec Drücken der An/Aus-Taste. Aber die Uhr reagiert nicht drauf.

Praktisch wird häufig erwartet, dass zwei Tasten zugleich bedient werden (15 Sek. müssten ausreichend sein :nick: ).

Knippi

ruca
06.04.2017, 13:43
Liebe Läufergemeinde,

ich habe meine Forerunner 230 zum Laden vermeintlich an die falsche USB-Buchse angeschlossen. Das Gerät ist ein Lenovo ThinkPad T440p. Der USB-Port scheint ein USB 3.0 mit Stromanschluss zu sein.

Solange Dein Notebook da nicht kompletten Mist liefert, hast Du keine Schuld.

USB von 1.0 bis 3.0 hat die mechanisch passenden Stecker und liefert immer nur 5V, egal ob powered USB oder nicht. Erst mit USB 3.1 geht deutlich mehr, dafür müssen sich aber beide Geräte einig sein. Hier kann es mit schlechten Kabeln aber schon mal kritisch werden.

Hat die Uhr noch Garantie?

VquadratdurchR
06.04.2017, 14:01
Was passiert, wenn du ein Laden an nem älteren USB Anschluss probierst?

Etojok
07.04.2017, 12:33
Wie oben schon beschrieben, glaube ich auch nicht, dass es an dem USB 3.0-Anschluss liegt. Ich habe meine FR110 auch schon problemlos über 3.0-Buchsen geladen.

Allerdings war meine 110er auch schon einmal plötzlich "tot" und ließ sich nicht mehr einschalten. Was bei mir half: Ich hatte sie dann an das "reguläre" Garmin-Ladekabel+Netzteil gehangen, und nach ca. einer halben Stunde ist sie dann einfach wieder "aufgewacht". Ich vermutete damals sowas wie eine Tiefenentladung als Ursache.