PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jabra Elite Sport



HeinerStark
21.04.2017, 21:59
Hallo!
Heute die Kopfhörer erhalten.
Erster Eindruck: Die Art der Verpackung deutet schon den Unterschied zu günstigeren Produkten an. Sehr aufwendig und sehr sicher verpackt, alle Komponenten in der Packung geordnet,die da wären: 2 Ohrhörer, Ladecase, Kabel, 6 Paar Aufsätze, 3 Paar Halteringe.
Bedienungsanleitung allerdings sehr reduziert gehalten, könnte zur Herausforderung werden.
Jetzt erst mal laden, und wenn der Rest meiner Erkältung abgeklungen ist, geht's sofort in den Praxistest.
Kurz zu meiner Person :
48 Jahre, laufe seit zwei Jahren, derzeit 2-4x pro Woche, zwischen 5 und 30 km. Laufe meistens allein, fast immer mit Musik, daher ist die Suche nach dem besten Kopfhörer ein Dauerthema.
Bis dann!

volda
22.04.2017, 15:10
Hi!
Habe die Kopfhörer auch gerade geliefert bekommen, und natürlich gleich ausgepackt. das mitgelieferte Zubehör ist reichlich, und nach ein bisschen ausprobieren habe ich eine Angenehme Größe für meine (offensichtlich eher kleinen) Ohren gefunden :)
Die Bedienungsanleitung finde ich ausreichend um es schnell bis zum Musikhören und telefonieren zu schaffen. Das geht sehr unkompliziert, aufgeladen sind die Teile schon, und der erste Klangeindruck ist auch zufriedenstellend.
Um die dazugehörige Fitness-App in den Griff zu bekommen könnte es länger dauern... Die habe ich auch gleich installiert und eingerichtet.
Freue mich auf den ersten Lauf damit!

Piddy
24.04.2017, 09:53
Moin zusammen,

ich habe die Kopfhörer auch erhalten. Der erste Eindruck ist, dass sie sehr hochwertig verarbeitet sind. Die Verpackung ist sehr aufwendig...Verpackungsmüll...für so kleine Geräte.
Ich freue mich auf meinen ersten Lauf und den direkten Praxistest.
Zu Mir: 36 Jahre, 3-4 Läufe pro Woche, 40 - 50 Km, Gern ohne Kopfhörer - gern auch mal mit. Je nach Lust und Laune und Strecke.

MaGoe
24.04.2017, 15:00
Hallo zusammen,

auch ich habe die Kopfhörer heute erhalten. Zunächst verwunderte in der Tat das große Paket, die Verwunderung blieb auch beim ersten Blick auf die Box bestehen. Sehr aufwendig im schicken Design gehalten. Viel zum ausziehen und aufklappen. Sieht edel aus, stellt aber natürlich auch viel Müll da. Leider ist die Anleitung nur sehr minimalistisch gehalten. Zum "Review Guide" gesellt sich ein "Quick Stat Guide", der immerhin einige Seiten auf deutsch bietet. Auch auf der Homepage gibt es das "User Manual" nur auf englisch. Die Bilder sind dann aber auch selbsterklärend und für jemanden, der der englischen Sprache mächtig ist, stellt dies kein Problem da. Etwas komplizierter wurde dann schon das einsetzen und ein Gespür dafür zu bekommen, welcher Rahmen und Gummipropfen nun für einen persönlich am besten geeignet ist. Die Verbindung zum Smartphone klappte sofort und die erste Hörprobe begeistert. Ich bin sehr gespannt auf den Klang unterwegs und ob das Modell eine Konkurrenz zu meinen wasserdichten und kabellosen MP3-Player aus dem Hause Sony darstellen wird. Denn noch wird es für mich eine Umstellung sein, zu jedem Lauf mein Handy mitnehmen zu müssen. Auch bin ich gespannt darauf, wie er sich im Straßenverkehr verhält, da mir hier

Zu meiner Person: 35 Jahre, 4-5 Läufe pro Woche, 40-70 km, gerne mit Musik.

HeinerStark
24.04.2017, 18:58
2. Testphase, wegen Erkältung immer noch Trockenübung!
Habe mir bei Jabra die ausführlichere Anleitung in Deutsch runter geladen, sehr hilfreich, alleine um die jeweilige Bedeutung der verschiedenfarbigen LED 's zu verstehen.
Pairing mit den Quellengeräten funktioniert tadellos, vor allem die problemlose Verbindung mit meinem schon etwas in die Jahre gekommenen Laufhandy, Sony Xperia, hat mich zu spontanem Jubel animiert.
Wermutstropfen hier nur, dass man bei Gerätewechsel jedesmal zurücksetzen und neu pairen muss, wobei man die Reset-Funktion auch nur in der langen Anleitung findet.
Dafür entschädigt aber sehr guter Ton bei der Musik, ausreichend Lautstärke und wirklich kinderleichtes Handling während dem Betrieb.
Große Qualitätsunterschiede mit verschiedenen Aufsätzen konnte ich nicht ausmachen, die entscheiden eher über den besten Sitz der Hörer, bei mir die kleinsten, Ringe ohne Nippel.
Telefonieren dito, allerdings nicht möglich, wenigsten einen Anruf auszulösen. Oder ich hab's noch nicht gefunden.
Im allgemeinen bin ich bis jetzt relativ begeistert, aber morgen wird's dann ernst: Es wird endlich wieder gelaufen!
Ihr hört von mir.....

MaGoe
25.04.2017, 10:15
Ich habe die Kopfhörer dann gestern bei einem ersten lockeren Lauf in ihren Grundfunktionen zu testen: Wie ist der Halt im Ohr, wie gut ist die Musikübertragung und wie der Klang. Nach gut einstündiger Nutzung kann ich wirklich nichts negatives berichten. Die Kopfhörer sitzen bequem im Ohr, stören nicht, im Gegenteil ich hatte eher das Gefühl sie gar nicht mehr zu spüren. Während billige In-Ear-Kopfhörer schon einmal bei mir dazu neigten, bei stärkerem Schwitzen herauszurutschen, sitzen die Jabra wirklich perfekt. Die Musikübertragung via Bluetooth funktionierte ebenfalls reibungslos. Lediglich einzelne kurze "Stocker" von wenigen Millisekunden in der Musik hatte ich mal, was dem Musikgenuss aber keinen Abbruch tat. Auch der Klang konnte überzeugen...

Als nächstes werde ich das Telefonieren während des Laufens einmal testen (obwohl mir persönlich nicht wichtig) und die zum Produkt gehörende App nutzen. Auf dem ersten Blick liefert sie nämlich einige interessante Features wie Trainingskontrolle und Trainingsmodi. In diesem Zusammenhang werde ich auch berichten, wie zuverlässig die Pulsmessung über die Kopfhörer funktioniert.

Maren88
25.04.2017, 21:51
Ich habe es nun auch geschafft mich mit den Kopfhörern zu befassen! War sehr beeindruckt von der Verpackung, aber habe vergeblich nach einer ausführlichen Bedienungsanleitung gesucht... nach ein bisschen herumprobieren hat es dann doch geklappt das gröbste einzustellen. Mit den verschiedenen Größen hatte ich allerdings meine Probleme... konnte keine so wirklich zufrieden stellende Größe finden...
Habe sie dann heute mal beim Laufeb getestet und einen in der App empfohlenen Fitnesstest zu machen. Das erste Mal ging schon schief, weil die App geöffnet bleiben muss. Beim zweiten Mal hat es dann reibungslos geklappt. Bin noch einer bisschen weiter gelaufen um die Musik und die Gemütlichkeit mal zu testen. Aufgrund des Windes heute hatte ich Earbags auf. Ich weiß nicht, ob es an denen lag ,
- auf jeden Fall nach einer Stunde haben die Kopfhörer doch ordentlich gedrückt und das verstellen der Lautstärke tat schon weh. Der Klang war vollkommen in Ordnung und ich bin begeistert von der HearThrough Funktion( auch wenn es dann etwas rauscht, das bleibt ja nicht aus)
Die nächsten Tage werde ich die Kopfhörer auch mal im Fitnessstudio testen und bei längeren Läufen (und mal ein bisschen mit der App spielen)
Zu mir-28 jahre alt, 30-40km die Woche, 2 mal die Woche Fitnessstudio. Alles immer mit Musik

volda
25.04.2017, 22:13
Habe die Kopfhörer heute auch mal beim Laufen testen können, ein lockerer Dauerlauf stand am Programm.
Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass sie rausfallen (wie ich es von meinen JBL leider gewohnt bin, obwohl "Ironman" drauf steht... ) sind sie aber nicht! ganz im Gegenteil, sie sitzen gut und stören nicht. Auch der Klang ist ausgezeichnet. beim nächsten Versuch werde ich vielleicht die "earwings" testen um noch ein sichereres Gefühl zu haben.

Ich habe beim LAuf auch die App getestet. Diese flüstert einem zwischendurch (selbst wählbare) Daten wie Puls, zurückgelegte Strecke, Geschwindigkeit...

Parallel dazu habe ich meine Suunto Ambit3 mit Pulsgurt im Einsatz gehabt und die Werte verglichen. Strecke und Geschwindigkeit waren nahezu ident. Die Pulswerte waren bei den Kopfhörern allerdings konstant um ca. 30 Schläge höher als bei der Pulsuhr, was natürlich eine enorme Abweichung darstellt.
beim in der App integrierten Ruhepulsversuch lag die Messung gestern exakt bei den Werten der Uhr mit Pulsgurt.

Noch kurz zur Bedienung der Kopfhörer: die Druckknöpfe sind natürlich sehr klein, funktionieren aber sehr gut. man muss sich nur trauen, sich selbst fest ins Ohr zu drücken, was zu beginn etwas unangenehm ist.

Ich freue mich auf weitere Läufe damit.

MGoingFit
26.04.2017, 08:26
Hallo zusammen,

auch ich konnte gestern endlich die Jabra Elite Sport Kopfhörer abholen, nachdem der UPS Mensch nur einen Zettel im Briefkasten hinterlassen hatte.:rolleyes2
Voller Erwartungen habe ich mich durch die vielen Verpackungsboxen gekämpft. Der rechte "Master"-Kopfhörer hatte auch genug Saft, sodass man den ersten Test sofort machen konnte. Das koppeln mit meinem Samsung S4 hat erstmal ganz gut geklappt, aber zwischendurch ist die Verbindung immer wieder verloren gegangen. Mag aber auch an meinem alten Smartphone liegen.
Leider konnte ich die Kopfhörer dann auch nicht mehr mit anderen Geräten (Smartphone und Tablet) koppeln, weil die die Kopfhörer auch nach mehrmaligen Versuchen nicht gefunden haben. Wahrscheinlich muss ich die Kopfhörer zurücksetzen und neu pairen, wie HeinerStark schreibt. Das probier ich nachher mal aus.

Das Installieren der APP verlief reibungslos. Nachdem die APP die Kopfhörer erkannt hatte, wurde mir angeboten ein FirmwareUpdate der Kopfhörer durchführen. Hab ich auch brav gemacht. Kopfhörer in die Ladebox gelegt an Strom angeschlossen und "Firmware installieren" in der APP gedrückt.Sobald die vorderen LEDs der Box lila leuchten, wird das Update installiert. Hab die beiden Kopfhörer dann erstmal installieren und laden lassen.
Nach ein paar Stunden leuchtete die seitliche LED der Box grün und ich freute mich schon endlich ein wenig Musik mit beiden Kopfhörern zu hören, bis dahin hatte ich nämlich nur den rechten Kopfhörer benutzt.
Also beide Kopfhörer rein, Spotify an und....rechts kam Musik, links hörte ich nichts:noidea: Kopfhörer an, wieder aus. Bluetooth an, aus, neu koppeln. Nichts von dem was ich ausprobiert habe, brauchte den linken Kopfhörer dazu auch nur einen Ton von sich zu geben :frown:
Ich hab die ganze Jabra Support Seite durchwühlt, alle FAQs gelesen, und rumgegooglet, aber bis jetzt habe ich keine Lösung für mein Problem gefunden.
So kann ich die Kopfhörer leider nicht nutzen.
Werde wohl den Jabra Support anschreiben, hoffentlich können die mir helfen.
Das ist wirklich sehr schade, dass ein so teures Produkt nicht so funktioniert wie man es sich vorstellt. Hätte ich die Kopfhörer gekauft, hätte ich mich sehr geärgert. Aber ich warte erstmal ab, vielleicht kann mir ja noch geholfen werden. Ich halte euch auf dem Laufendem :zwinker2:

Kurz zu mir: 33 Jahre alt, 10-20 km und 2-3 HIIT/Kraft-Training + 1 x Yoga pro Woche

HeinerStark
26.04.2017, 17:35
Hi.
FYI: Reset zum pairen von anderem Gerät geht mit Start- und App-Button gleichzeitig bis lila LED blinkt.

MGoingFit
27.04.2017, 08:45
@HeinerStark: Danke für den Hinweis.
Reset hab ich gestern ausprobiert, das hat auch funktioniert. Aber auch mit einem anderen Handy gibt der linke Kopfhörer keinen Mucks von sich :-(
Bin mit meinem Latein am Ende und hab den Jabra Support angeschrieben, auf den im Brief hingewiesen wurde. Ich warte mal ab was die sagen.
Dabei hätte ich beim gestrigen Lauf so gerne die Kopfhörer ausprobiert :weinen:

MGoingFit
27.04.2017, 10:36
Update: Hab eine schnelle Antwort inkl. eines Retourscheins von TeamLewis (die kümmern sich wohl um den Support für diese Testprodukte von Jabra) bekommen. Die Kopfhörer gehen noch heute zurück.
Hoffe nun, dass ich schnellstmöglich ein funktionierendes Paar zugeschickt bekomme.

JEhlers
30.04.2017, 19:48
Hallo zusammen,
habe meine Kopfhörer am 21. April geliefert bekommen. Wie schon von anderen geschrieben machte die Verpackung beim Unboxing eines sehr wertigen Eindruck. Allerdings bleiben die Fragen, warum sie so groß sein muss und warum es bei dem Aufwand nicht für eine anständige deutsche Anleitung gereicht hat.

Die Kopfhörer ließen sich direkt in Betrieb nehmen, Musik hören und telefonieren klappte mit einem iPhone ohne weiteres. Die Klangqualität ist wie von Jabra Produkten gewohnt überdurchschnittlich gut.
Das Anpassen der Kopfhörer auf die eigenen Ohren ist etwas fummelig, jedoch lohnt sich der Aufwand. Sie setzen gut und stabil im Ohr.

Der erste Blick auf die App war vielversprechend, da sie neben reiner Trainingsaufzeichnung für die üblichen Sportarten Laufen und Radfahren noch einige anderen Sportarten wie beispielsweise Skaten anbietet. Weiterhin hat sie verschiedene Zirkel im Programm, bei denen die Übungen vorgegeben und gezählt werden. Die Einführung in dieses Übungen erfolgt über kleine Videos, die einen guten Einstieg geben.

Da für mich am 23.04. HH Marathon anstand, waren bis zum letzten Mittwoch nur Trockenübungen angesagt: Telefonieren, Siri benutzen, Herzfrequenz messen und einen Ruhepulstest durchführen.
Einige Funktionen erschlossen sich mir erst nachdem ich von der Jabra Website weitere Doku heruntergeladen hatte. Diese ist gut. Auch die HF Messung konnte ich an die hauseigenen Apple App Health weitergeben, nachdem ich die Kopfhörer als Jabra Elite Smart zusätzlich gepairt hatte.

Am Mittwoch dann im Kollegenkreis der erste Lauf mit Knop im Ohr. Da wir Gruppe unterwegs waren hatte ich nur den rechten Kopfhörer mit der HF Messung eingesetzt, um mich weiter gut unterhalten zu können. Parallel ließ ich meine Garmin Uhr mitlaufen, um Strecke und HF Messung zu vergleichen.
Der Kopfhörer saß stabil im Ohr, allerdings meldete die App Pulswerte, die knapp an die 200 Schläge heranreichten, obwohl ich ganz entspannt lief. Nachdem ich den Sitz korrigiert hatte, normalisierte sich die Anzeige und deckte sich mit den Messwerten meines Garmin Brustgurtes.

Bei der Messung der gelaufenen Strecke übertrieb die App deutlich. Knapp sieben Garmin Kilometern standen 7,5 Jabra Kilometer gegenüber. Auch die Uhren der Kollegen zeigten Werte an, die mindestens 250 Meter unter denen der Jabra App lagen.
Mal schauen, ob beim zweiten Lauf anders wird.

Zur meiner Person: Ich bin 49 Jahre und laufe in der Regel ohne Musik.

JEhlers
30.04.2017, 20:02
Heute stand der zweite Lauf auf dem Programm. Ich hatte unseren Hund mitgenommen und wollte das Telefonieren während des Laufens ausprobieren und die Hear Through Funktion testen.
Ich startete mit beiden Kopfhörern und Hear Through, was sich gut aktivieren ließ. Anschließend rief ich meine Frau an, mit der ich mich gut unterhalten konnte. Klar war das Laufen zu hören, aber sie meinte die Gesprächsqualität sei gut. Beim Wechsel von Festnetz auf Mobilfunk wurde sie noch deutlich besser.
Zur Annahme des eingehenden Anrufes musste ich doch zum Handy greifen, da ich die Bedienung noch nicht verinnerlicht hatte.

Die App kann während des Trainings über Statistiken und Messwerte informieren. Die Herzfrequenz stimmte bis auf wenige Schläge zwischen Garmin und Jabra überein. Ziemlicher Blödsinn waren die von der App gemeldeten aktuellen Pace Werte, die bei ziemlich konstant 6:20 in den einzelnen Ansagen zwischen 4:28 und 8:45 schwankten.
Insgesamt scheint die GPS Messung nicht die Stärke der App zu sein. Auch heute war die gemessene Distanz auf 7.5 Kilometer wieder knapp 300 Meter zu lang. Andere IPhone Apps sind da besser.

MaGoe
30.04.2017, 22:48
Auch ich habe die Kopfhörer in weiteren Trainingsläufen weiter auf Herz und Nieren getestet. Nach dem ersten Gefriemel mit dem Einsetzen ins Ohr, bin ich von der Passform der Kopfhörer wirklich begeistert. Sie sitzen fest, drücken nicht und selbst Schweiß kann an ihren nichts an haben. Die App würde ich mit Runtastic vergleichen. Jeden Kilometer und alle 5 Minuten gibt die App aktuelle Statistiken zu Pace, Distanz, Gesamtdauer, Puls und Schrittfrequenz wieder. Dies ist interessant, aber auf Dauer etwas nervig, wenn man in etwa auch im 5:00er Pace unterwegs ist und in kurzen Intervallen die selben Werte genannt bekommt. Ich gebe JEhlers recht, auch mich haben die Pace-Angaben etwas irritiert, hier müsste ich noch einmal nachsehen, was genau die App mir mit den schwankenden Pace-Angaben sagen möchte, oder was sie da genau misst. Die GPS-Messung der App war auch bei mir etwas länger als über die Garmin, da gebe ich aber weniger der App die Schuld, als das GPS des Smartphones. Auch weiterhin ist der Klang wirklich schön und es macht Spaß Musik über die Kopfhörer zu hören, allerdings sind Außengeräusche kaum noch wahrnehmbar (Vorsicht im Straßenverkehr!). Die Bluetooth-Verbindung funktionierte auch in den weiteren Läufen zuverlässig, nur im Stadtjungel in Menschentrauben hatte ich häufiger mal ein Stocken. Vielleicht bringen die Bluetooth-Wellen der anderen Smartphones den Kopfhörer etwas durcheinander. Insgesamt bin ich wirklich sehr froh drüber, die Kopfhörer testen zu dürfen, denn letztlich bleiben für mich nur zwei Kritikpunkte. Der Preis wird für viele sicher abschreckend wirken und man ist gezwungen das Handy mit auf die Trainingsstrecke zu nehmen.

HeinerStark
01.05.2017, 12:40
Moin. Hat dann doch etwas länger gedauert, aber endlich gelaufen mit den Jabra's. 90 Minuten gediegener Dauerlauf (6:15er Schnitt) bei Nieselregen.
Einwandfreier Halt trotz Feuchtigkeit von innen und außen .
Topp-Klang bei Musik und telefonieren.
Tadellose Verbindung zum Handy.
Keine nervigen Kabel oder Bügel oder sonstwas - mega!
Fazit: Alle Erwartungen voll erfüllt.
Auf der Rückfahrt dann noch solo als Headset im Auto ausprobiert.
Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Test im langen Lauf hinsichtlich der Akku-Laufzeit.
Und die App. Ja, die App. Hab mal so bisschen reingetestet, viele Features, aber auch vieles, was man schon auf anderen Apps hat. Ich z. B. nutze sporadisch noch Runtastic als Trainingstagebuch, alles andere hab ich durch meine Uhr über Polar. Da tut man sich mit anderen schwer, da das Beherrschen der wichtigsten Funktionen einer Fitness-App länger dauert als ein Medizinstudium.
Aber ich hänge mich nochmal rein - in die App - versprochen!
Schönen Tag der Arbeit!

LaufRolfLauf
01.05.2017, 17:39
Hallo zusammen,

leider hat es bei mir ein wenig länger gedauert mit dem Test aufgrund Arbeit und Verletzung.
Die Verpackung war beim erhalt schon sehr ansprechend, die ersten Momente mit dem Produkt waren auch sehr positiv.

Verbindung mit Smartphone (HTC m9 Android 7.0) liefen auch ohne probleme. Passform und weitere Einstellung verliefen auch ohne Probleme. Soweit so gut.

Beim Training dann leider die ernüchterung, Bluetooth an - Kopfhörer verbunden - Musik läuft - App findet die Kopfhörer nicht, somit keine Messung etc. möglich. Nach 15min. und mehrmaligen Handy Neu-Starten ging es dann doch alles und das Training konnte beginnen.

Wie gesagt, die Passform ist bei den Kopfhörer perfekt und stören weder beim langen Dauerlauf noch beim Krafttraining. Leider hat die Musik öfters leichte aussetzer beim Wiedergeben. Die GPS Messung funktionierte beim Laufen auch recht gut und die Angaben der Herzfrequenzmessung etc wurden mit einer Garmin 920XT verglichen und stimmten fast immer überein.

Soweit meine erste Einschätzung zum Produkt, weitere Test folgen die Woche ... gerade im bezug auf das App!

JEhlers
06.05.2017, 18:05
Nach dem Laufen habe ich mal einen Zirkel ausprobiert. Die Einführung der Übungen waren gut, das Zählen der Wiederholungen durch Kopfhörer klappte wie beschrieben.
Fazit: Eine gute Option mal Anregungen oder einen Kick für ein Zirkel zu bekommen.

Am Freitag wollte ich das Thema Messgenauigkeit der App noch mal näher untersuchen: Neben der Jabra App und meiner Garmin habe ich parallel auch noch Runtastik auf demselben iPhone gestartet, mir eine schöne Playlist ausgesucht und bin anderthalb Stunden durch Nieselregen und Sturm an der Ostsee gelaufen. Der Sound war sauber auch Regen und Sturm konnten den Genuss nicht trüben. Die Krönung war mit "Hamburg meine Perle" auf der Steilküste am Brodtener Ufer gegen gefühlt 7 Windstärken anzulaufen.
Wieder zurück waren alle drei Messungen auf 15 km gerade mal 200 Meter auseinander. Der Unterschied zu den ersten Läufen war, dass der Lauf relativ viele gerade Abschnitte enthielt.

HeinerStark
07.05.2017, 10:11
Nach erneutem Test bei einem Lauf über knapp 2 Stunden, immer noch mit der ersten Akku-Box-Ladung, bleibt mein Fazit des Gleiche: alles bestens! Nicht ganz sicher bin ich mir über die hear-through-Funktion. Kann trotz mehrmaligem Zu- und Ausschalten den Unterschied, z.B. bei überholenden Radfahrern, nicht wirklich erkennen. Vielleicht liegts aber auch an mir😉
Eben dann nochmal die App unter die Lupe genommen.
Pulsmessung hat sofort funktioniert, Ruhepuls war nahezu identisch mit der von Hand gemessenen Referenz.
Danach 30 min Spinning mit paralleler Messung mit Polar-Brustgurt und entsprechender App. Auch hier waren alle Werte quasi identisch, sowohl während des Trainings, wie auch in der Zusammenfassung.
Sehr gute Funktion ist die Ansage der momentanen Daten per Knopfdruck, spart den Blick aufs Handy bei Outdoor-Aktivitäten.
Auch ansonsten ist die App recht übersichtlich als Trainingstagebuch zu nutzen, wie bereits erwähnt, bleibt es hier wohl "Geschmackssache" des jeweiligen Nutzers, ob sich ein Wechsel lohnt.
So long!

Piddy
07.05.2017, 14:34
Moin,

hier mein Fazit. Das Produkt ist sehr hochwertig mit Sitz der Kopfhörer, Auswahl der Größen und Klangqualität bin ich sehr zufrieden. Negativ finde ich den Verpackungsmüll. Was mir durch den Kopf spukte ist der Verlust eines Ohrsteckers beim Laufen. Ich vermute einmal, dass so ein Teil so schnell nicht mehr aufzufinden wäre. Ich selbst würde es daher eher im Fitnessstudio favorisieren. Die Verbindung mit dem Handy klappte ohne Probleme - auch die Bedienung an den Kopfhörern fand ich recht einfach. Die App habe ich jetzt nicht so intensiv getestet - da ich mit meinem bisherigen System (GPS Uhr) sehr zufrieden bin.
Ob man beim Laufen angerufen werden möchte muss jeder selbst finden. Ich finde das System zum Abspielen von Musik/ Hörbüchern sehr geeignet und sehr hochwertig.

JEhlers
07.05.2017, 15:11
Da ich seit vielen Jahren meine Trainings offline unter Sporttracks sammle, suche ich nach einem Weg das auch mit den Daten der Jabra App zu tun. Da ich außer dem Teilen über Social Media keinen Export fand, schrieb ich am 1.5. das Jabra-Team@Lewis an. Bislang konnten sie mir noch nicht helfen, gaben jedoch eine Rückmeldung, dass sie noch in der Klärung mit Jabra sind.

Heute habe ich den Rennrad Test gemacht. Um die Außenwelt weiterhin gut zu hören, habe ich nur den rechten Kopfhörer mit Pulsmessung eingesetzt. Die moderate mitlaufende Musik war gut zu hören, die Statistikinformationen der App klar und deutlich. Wen die stark schwankenden aktuellen Geschwindigkeitswerte irritieren, sollte stattdessen die Split-Werte verwenden. Die geben brauchbare Werte.
Zwischendurch verrutschte einmal der Ohrhörer, was sich in einem extrem niedrigen gemessenen Puls äußerte. Nachdem ich korrigiert hatte, lieferte die App wieder saubere Werte, die in HF und Distanz in Deckung mit Garmin waren.
Das Siri mich bei rund 25 Km/h aufgrund der Windgeräusche nicht mehr verstand, kann man den Kopfhörern wohl nicht wirklich anlasten.

Mein Fazit:
Klasse Technik mit guter Qualität. Wer beim Sport viel Musik hört und sein Smartphone dabei hat, für den sind die Kopfhörer eine klare Kaufempfehlung. Bei der Weiterentwicklung des Produktes wünsche ich mir On-Board Speicher, um die Messwerte ohne Smartphone zu erfassen und idealerweise auch Musik hören zu können.
Zur Trainingsaufzeichnung bleibt bei mir Garmin die erste Wahl. Zum Musikhören beim Sport möchte ich nichts anderes mehr nutzen.

volda
07.05.2017, 21:21
War heute auch nochmal eine lockere Runde mit den Jabras laufen. diesmal mit earwings um einen (noch) besseren Sitz zu haben.
Soweit alles wieder bestens, Sitz, Klang, Bedienung, nur nicht die Pulsmessung! Die Pulsfrequenz lag wieder (konstant 20 Schläge) höher als im Vergleich zur Messung mit Pulsgurt und Uhr. Ist zwar auch irgendwie eine Kalibrierung, sollte aber doch ordentlich funktionieren...
Beim Ruhepulstest und orthostatischen Test der App passt es immer nahezu ident überein. Vielleicht muss ich da noch den Sitz im Ohr verbessern? Werde nicht aufgeben weil ich sonst sehr angetan bin...

MGoingFit
08.05.2017, 08:36
Nachdem ich mein erstes Modell, das wohl ein Montagsprodukt war, zurückgeschickt habe, konnte ich am Samstag endlich ein funktionierendes Paar Kopfhörer in meinen Händen halten. Somit konnte aber bis jetzt nur ein Lauf machen. Und was soll ich sagen: Es lief bestens :wink: (bis auf ein paar Aussetzer, wahrscheinlich auf Grund von Interferenzen).
Die App finde ich sehr gut, die bietet einem sehr viele Auswertungen an: Puls, Tempo, Trittfrequenz, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch und noch ein paar mehr. So kann man seine Läufe und seine Fitness noch weiter ausbauen/optimieren.
Den Kalorienverbrauch fand ich allerdings ein wenig übertrieben hoch. Denke nicht, dass ich wirklich so viel verbraucht habe.
Aber meine Testphase beginnt ja quasi jetzt erst. Bis jetzt bin ich aber schon mal begeistert. Kein störendes Kabel, wie bisher bei meinen Läufen und ich kann nicht nur die Lautstärke durch antippen des linken Kopfhörers verstellen, sondern auch Lieder überspringen. Das find ich genial, so muss ich nicht immer mein Handy rausfummeln :daumen:

HeinerStark
08.05.2017, 19:32
Ich schon wieder!
Heute zum Thema: Jabra Elite Sport beim Mountainbiken.
Und, wenig überraschend, Test bestanden!
Eine gute Stunde über Stock, Stein, Wald und Straße mit einem Hörer. Super Sitz, Verlust-Paranoia waren völlig unbegründet. Musik im Hintergrund ist möglich, taugt mir beim biken allerdings nicht so wirklich. Statistikangaben der App gut zu verstehen, je nach Tempo oder Wind halt etwas undeutlicher. Ach ja, die App. Erneut nahezu identische Werte zur Laufuhr, einwandfreie GPS-Funktion und -aufzeichnung. Für alle, die keine Trainingsapp über eine Uhr oder das Smartphone sowieso dabei haben, finde ich die Jabra-Variante echt empfehlenswert, auch wegen der übersichtlichen Dokumentation.
Ach ja- telefonieren während dem Radfahren klappt auch vorzüglich - wer's braucht.
Abschließend muss ich sagen: Ich weiß nicht, ob ich jemals 250 EU für Sportkopfhörer ausgegeben hätte oder werde, aber wenn, dann für die Jabra Elite Sport.
Keep on Running!

Jabra17
12.05.2017, 12:34
Aufgrund von Urlaub,Arbeit und Erkältung bin ich leider erst später dazu gekommen, mich mit den neuen Ohrhörern von Jabra zu befassen. Ich laufe ca. 3-5 die Woche insgesamt ca. 30-50 km, in der Regel eher ohne Musik und mit einer Garmin Uhr.
Meine ersten Eindrücke teile ich mit den meisten meiner Vorredner.
Ein edles Produkt, aufwendig verpackt, die Anleitung leider etwas knapp, insbesondere was die Funktionen der App angeht- .
Nachdem ich die Hörer geladen habe, ging es an die Inbetriebnahme. Ds Koppeln und Musik hören funktioniert sofort problemlos.
Der Klang ist sehr gut und die Druckpunkte der Bedienelemente reagieren wunschgemäß.
Leider habe ich ein sehr großes Handy, das ich bisher nicht so oft mit zum Joggen genommen habe.
Somit kommt ein bisschen Gewicht dazu.
Die Ohrhörer halten nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Ausprobieren gut und mit der mittleren Größe der Aufsätze komme
ich gut zurecht (Ein Plus des Lieferumfangs, wie ich finde – bei 3 Größen ist eigentlich für jeden die richtige dabei).
Was den Lieferumfang ansonsten angeht, wäre m.E. ein Netzstecker noch wünschenswert gewesen, aber glücklicherweise hält
der Akku ja recht lang und lässt sich schnell aufladen.
Pulsmessung und Telfonieren haben gut geklappt, mit den anderen Funktionen der App werde ich mich in den nächsten Tagen noch intensiver auseinander setzen.

Heather_87
02.06.2017, 13:39
Hallo allerseits,

ich bin jetzt - leider reichlich spät - auch dazu gekommen, meine Kopfhörer zu testen und hier einen kleinen Bericht dazu zu schreiben.

Unboxing:
Auch mir ging es so, dass ich im ersten Moment positiv überrascht war und die Verpackung sehr hochwertig fand. Andererseits ist sie eben auch sehr groß und entsprechend unnötig viel Müll. Sehr gut finde ich die kleine Box, in der die Kopfhörer nicht nur schadensfrei aufbewahrt, sondern auch noch geladen werden können. Das hat mich sehr beeindruckt.

Da ich ein sehr großes Phablet habe, das ich zum Laufen nicht mitnehme, konnte ich die Kopfhörer bisher nur beim Radfahren testen. Ich hatte gehofft, dass die Kopfhörer mit meiner Pulsuhr und Smartwatch (Polar 600) kompatibel sind, das ist aber icht der Fall.
Wenn ich Phablet und Kopfhörer gepaired habe, kann ich über die Smartwatch die Titelauswahl und Lautstärke steuern - ohne Phablet findet die Smartwatch die Kopfhörer aber nicht und kann entsprechend nicht pairen.

Das finde ich schade - denn so kann ich die Kopfhörer beim Laufen nicht nutzen. Mein Telefon ist einfach zu groß, das möchte ich nicht mit mir herum schleppen.

Beim Radfahren und auch bei Fußmärschen nehme ich mein Telefon mit und probiere die Jabra fleißig aus - es läuft alles ohne Probleme, der Sitz ist komfortabel, auch wenn ich vor der ersten Benutzung eine Weile probieren musste, bis ich die richtige Größe gefunden habe, dafür gibt es seitdem nichts zu beanstanden.

Die App habe ich bisher noch nicht wirklich ausgiebig benutzt, kann dazu leider nicht viel sagen.

Im nächsten Monat werde ich mir ein kleineres Telefon zulegen (müssen), dann werde ich mich noch intensiver mit den Kopfhörern auseinander setzen und auch die Pulsmessfunktion nutzen.