PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sensation 2 von 361° - Erster Laufeindruck



stefanrasche
01.06.2017, 13:47
Die ersten 2 Laeufe sind absolviert - grundsaetzlich positiv.
Der vermittelt das Gefuehl von Stabilitaet und gutem Halt, ist dabei aber aeusserst bequem. Besonders der stabile Fersenbereich ist dabei sehr unauffaellig.
Die Daempfung ist gut, wengleich beim ersten Lauf die Fersendaempfung schwaecher wirkte als fuer den Vorderfuss - im Vergleich zum Adidas Boost, den ich derzeit meist laufe ist der Schuh insgesamt etwas haerter.
Ist aber auch eine Frage der Gewoehnung, wie Lauf No. 2 zeigte.

Design: schoene Frabgebung (gruen + blau), griffweiche Schnuerbaender, Reflexelmente an Spitze und Ferse.

angykiel
01.06.2017, 20:30
Bin gestern 11 km mit den Neuen gelaufen und eigentlich zufrieden. Allerdings hatte ich nach dem Ausziehen eine verkrampfte Unterfußmuskulatur. Ich vermute, dass ich zu eng geschnürt hatte, um zu verhindern, dass der Schuh scheuert, weil er, wie in meinem ersten Beitrag bereits beschrieben, etwas zu groß ist. Heute habe ich die Schuhe auch beim Trainieren einer Schülerlaufgruppe getragen, bin allerdings relativ wenig damit gelaufen. Ich fühle mich grundsätzlich wohl in den Schuhen, muss mich aber doch an sie gewöhnen, weil sie vorne sehr leicht wirken und eben meinen Füßen recht viel Platz lassen, hinten dagegen finde ich sie sehr stabil und gut gedämpft. Da das Obermaterial im Vorderfußbereich eher netzartig ist, sind sie gerade jetzt in den Sommermonaten sehr angenehm luftig.
Zur Farbkombi des Frauenschuhs (neongelb-lila-dunkelblau) möchte ich noch anmerken, dass sogar die Jugendlichen in meiner Laufgruppe diese Zusammenstellung eher als etwas schrill aber ok finden.:zwinker4:

Runningroli
02.06.2017, 16:54
So, jetzt bin ich auch eine 10 km-Rundegelaufen und war sehr positiv überrascht. Der Schuh hat eine gute Dämpfung undgute Passgenauigkeit.
Obwohl der Schuh beim Betrachten und Hin-und Herbiegen mit der Hand relativ steif wirkte, wirken sich die Kerben beim Laufendann doch sehr positiv im Abrollverhalten aus.
Da ich Überpronierer bin, finde ich zudem diesenSchuh mit der leichten Pronationsstütze im mittleren Bereich eine gute Alternativezu reinen Stabilitätsschuhen. Diese Stütze verringert das Einknicken bei mirdoch recht deutlich.
Mal sehen, wie sich der Schuh bei einemlängeren Lauf verhält. Das werde ich als nächstes Testen.

K.Brigitte
05.06.2017, 15:32
Auch ich darf den 361°Sensation 2 testen .habe einen schmalen Fuß bei Gr.39,5.Neugierig ausgepackt,angezogen und sofort wohlgefühlt.
Bin total begeistert,der Schuh passt und sitzt perfekt.Der erste Testlauf bestätigt das Wohlgefühl.Gutes Abrollverhalten rund ,leise und leicht der Schritt KM zu KM,aus geplanten 5KM bin ich 11KM gelaufen.Man will einfach weiterlaufen .Mal sehen,wie er sich auf den schnelleren und längeren Läufen verhält.

K.Brigitte
08.06.2017, 13:41
Gestern den 361° Sensation2 auf der Bahn getestet.Aber für Einheiten auf der Bahn,ist er eher ungeeignet,da die Dämpfung zu weich ist und der Fuß bequem wie auf Wolken im Schuh sitzt.Aber für Tempo Ausdauer führt er den Fuß flexibel und dynamisch

K.Brigitte
11.06.2017, 19:24
Heute wieder eine flotte Einheit von 12 KM gelaufen.Bin immer noch begeistert von dem 361° Sensation.Er ist schon fast der Favorit unter meinen Laufschuhen

angykiel
12.06.2017, 15:13
So, nachdem ich das 10-Meilen-Rennen am Pfingstsonntag doch lieber in meinen altbewährten Brooks Launch gelaufen bin, habe ich mich an diesem Sonntag nach 2 weiteren kurzen Testläufen in der Woche getraut, den Sensation auch für einen längeren Lauf (15km) zu tragen. Ich bin wirklich positiv überrascht, denn je öfter ich diesen Schuh trage, desto angenehmer wird er.Meine anfängliche Skepsis schwindet immer mehr, denn der Schuh wirkt leicht, hat aber eine gute Dämpfung und ausreichend Profil für leicht feuchte Feldwege. Er ist gut durchlüftet durch das netzartige Obermaterial am Vorderfuß und ist farblich ein echter Kracher, also für den Sommer absolut passend. Zu bemängeln habe ich einen recht großen Zehenraum (vielleicht ist er einfach ne halbe Nummer zu groß), denn bei längerer Strecke hatte ich den Eindruck, dass die Zehen zu sehr rutschen und dadurch scheuern. Der zweite Kritikpunkt betrifft die Schnürung, die ich als "schwergängig" bezeichnen würde, sie ist dadurch nur umständlich nachjustierbar; zudem ist die Zunge unter den Schnürsenkeln recht kurz und dünn und bietet deshalb wenig Polsterung. Aber das sind Kleinigkeiten, die durch den sonstigen hohen Tragekomfort überdeckt werden. Dennoch werde ich die Sensation 2 von 361° vorwiegend für eher kürzere Läufe bis 10 km tragen und für lange Läufe lieber meine altbewährten Schuhe tragen.

stefanrasche
18.06.2017, 18:10
Nahcdem die letzten Läufe eher kurze Runden von 5-7 km waren, davon 50% auf Waldwegen, kam heute der Einsatz beim Brussels Urban Trail.
11 km, dabei viel Kopfsteinpflaster, treppauf, treppab - und der Schuh hat sich vollauf bewährt!
Sehr bequem, gerade auf hartem Untergrund eine gute Dämpfung. Unebenes Kopfsteinpflaster: kein Thema dank hoher Stabilität.
Und dank guter Polsterung (auch die Lasche) fühlt man den Schuh nicht.
Nachdem sich Fuss und Schuh zunächst aneinander gewöhnen mussten, scheinen sie nun beste Freunde geworden zu sein.,

K.Brigitte
25.06.2017, 19:42
Heute 17KM mit dem 361° Sensation 2 gelaufen und auch da macht er eine gute Figur.Zuverlässig,dynamisch stabil .Laufe schon über 30Jahre,in vielen Laufschuhen verschiedener Hersteller und Modellen.Darunter auch Favoriten die sogenannten Lieblingschuhe,denen man nachtrauert,wenn man sie ausrangiert.So ein Lieblingsschuh ist der Sensation 2 für mich geworden.Bin so begeistert,dass ich meinen Mann angesteckt habe.Er will unbedingt auch so einen Wohlfühlschuh.Aber leider war seine Suche in den regionalen Laufsportgeschäften erfolglos.

Amrei_berlin
28.06.2017, 08:30
Hi, ich teste den Sensations 2 nun schon seit drei Wochen. Angefangen habe ich auf kurzen Strecken von 10 bis 15 km und bin nun auch schon einen langen Lauf über 30 km damit gelaufen. Positiv ist mir die Lasche aufgefallen. Die liegt sehr angenahm an und der Schuh umschließt den Fuß sehr angenehm. Hatte schon Schuhe, die an der Schnürung sehr gedrückt haben, egal wie locker oder fest man sie gebunden hat. Beim Sensations hatte ich aber auch nach zwei/drei Stunden keine Beschwerden. Ich bin damit sowohl auf Asphalt, Pflastersteinen und Waldwegen sehr angenehm gelaufen. Auf den kurzen Einheiten konnte ich ein ordentliches Tempo rausholen. Hier zeigt sich, dass dieser leichte und flexible Schuh wirklich einen guten Mix aus Dämpfung und Dynamik bietet. Für Vorfuß- und Mittelfußläufer mit normalem Gewicht ist der Schuh sehr gut geeignet. Bei meiner leichten Überpronation reichte die kleine Stütze in der Mittelsohle vollkommen aus, um auch den Long Jog ohne Beschwerden zu laufen. Der Schuh ist recht breit im Vorfuß und fällt nach meinem Gevühl ein wenig größer aus. Ich laufe sonst Asics und hätte den Sensations 2 im Laden vielleicht eine halbe Nummer kleiner gewählt. So ist er für mich aber ein guter Schuh für Ultradistanzen.