PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : M430 oder TomTom ?



Lars_s
23.06.2017, 19:00
Hallo,

fange gerade wieder mit dem Laufen an und Trainiere momentan viel nach meinem Puls.

Als Pulsuhr hab ich eine TomTom erster Generation. In letzter Zeit hab ich beim Laufen immer wieder das Problem das der Puls für eine gewisse Zeit nicht richtig angezeigt wird. Statt ca. 150 bpm werden hier dann 80 bpm angezeigt, was niemals so sein kann :-)


Jetzt spiele ich mit den Gedanken mir eine neue Uhr zu kaufen.
Ein zwingendes Muss ist die Handgelenkmessung, ich mag es überhaupt nicht mit einem Brustgurt zu laufen. Und darum geht es mir auch bei meiner Frage, welche Uhr misst zuverlässig am Handgelenk den Puls ....

TomTom Runner 3 oder die neue M430 von Polar...... ?

Wie sind die Messungen der neuen TomTom Uhren ?
Von Polar kann es ja noch nicht wirklich ein Erfahrungsbericht geben, oder ....

Danke für eure Meinungen

Gruß Lars

ruca
23.06.2017, 19:15
Die ersten Eindrücke der M430 sehen gut aus:

https://the5krunner.com/2017/06/19/polar-m430-initial-thoughts-on-accuracy/

Aber insgesamt gibt es bisher am Markt noch keine Uhr mit Handgelenksmessung, die bei jedem zuverlässig in jeder Situation funktioniert.

Bonno
23.06.2017, 20:02
Von Polar kann es ja noch nicht wirklich ein Erfahrungsbericht geben, oder ....



Bei Amazon gibt es Erfahrungsberichte (allerdings bisher "nur" 9).. Danach scheint die Herzfrequenzmessung nicht voll zufriedenstellend zu sein.

TomBuilder
23.06.2017, 23:00
Aber insgesamt gibt es bisher am Markt noch keine Uhr mit Handgelenksmessung, die bei jedem zuverlässig in jeder Situation funktioniert.

Was aufgrund der Messmethode auch nicht einheitlich funktionieren kann. Bei der optischen Messung gibt es einfach zu viele Störgrößen.
Wenn du du ein heller Hauttyp bist, wenig behaart an der Messstelle, bzw. dort keine Unebenheiten aufweist, dort wenig schwitzt bzw. die Gegebenheiten sich nicht verändern, der Sensor gut aufsitzt und sich nicht bewegen kann, die Temperaturen sich nicht stark ändern, und...

dann sollte der Sensor reproduzierbare Werte liefern.

Lars_s
25.06.2017, 19:54
Wenn du du ein heller Hauttyp bist, wenig behaart an der Messstelle, bzw. dort keine Unebenheiten aufweist, dort wenig schwitzt bzw. die Gegebenheiten sich nicht verändern, der Sensor gut aufsitzt und sich nicht bewegen kann, die Temperaturen sich nicht stark ändern, und...

dann sollte der Sensor reproduzierbare Werte liefern.

Ja von der Seite aus müsste auch die alte TomTom reproduzierbare Werte liefern. :haeh:
Jemand der beide Uhren hat, wird es jetzt wahrscheinlich noch nicht geben, was......

spricht den irgendwas gegen die Runner3 ???

Gruß Lars

ruca
25.06.2017, 20:16
spricht den irgendwas gegen die Runner3 ???


Dass die Konkurrenz (Sprich Polar und Garmin) mehrere Datenseiten mit bis zu 4 frei konfigurierbaren Feldern bietet und nicht so ein starres System wie Tomtom (2 feste Felder, der Rest Durchscrollen durch alle Möglichkeiten).

Lars_s
28.06.2017, 00:09
Hallo,


hab mich jetzt für die garmin forerunner 235 entschieden. Letzten Endes wegen des Designs, das der neuen Polar ist nicht so meins.......