PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Test Brooks Glycerin 15



zimbo0570
12.08.2017, 16:10
Hallo zusammen,

auch ich habe das Glück, den neuen Brooks Glycerin 15 zu testen.

Gestern kam das Paket an und ich habe es natürlich sofort geöffnet.

Als erstes den Schuh auf die Waage um es mit meinem bisherigen Laufgerät zu vergleichen. Hier die Gewichte bei Gr. US 12.5:

Brooks Glycerin 15 376 gr.
Brooks Aduro 4 344 gr.
Brooks Ghost 8 340 gr.

Die Dämpfung wiegt etwas! :wink:

Danach den Schuh in der Wohnung angezogen und..... Er fühlt sich gut an, fast wie ein Hausschuh.

Heute dann der erste Lauf. Von der Hohemark auf den Feldberg (Taunus) und wieder zurück. 20 km bei Regen auf Wald- und Schotterwegen. Ich bin diesen Lauf schon jeweils mit meinen beiden bisherigen Brooks gelaufen und kann als ersten Eindruck sagen, das der Aduro und Ghost mehr Stabilität bieten. Ich hatte auf den Schotterwegen nie das Gefühl eines sicheren Tritts und das hat mich schon etwas enttäuscht. Die Dämpfung hingegen ist ein Traum, zumal ich momentan mit einem Fersensporn zu kämpfen habe. Eine Wohltat. :D

Werde also in der kommenden Woche den Glycerin bei meinen kürzeren Läufen auf Frankfurt's Straßen testen und Euch davon berichten.

LG und einen schönen Sonntag

zimbo0570
20.08.2017, 11:20
Hallo Runner,

eine Woche ist vergangen und ich habe den Glycerin weiter getestet.

Am Montag eine 10er Runde in 55 Min. am Mainufer in Frankfurt. Hier hat der Schuh seine Stärken, nämlich die Dämpfung ausgespielt. Man hat eigentlich nie das Gefühl auf Teer zu laufen, eher auf einem weichen Waldboden.

Mittwoch dann eine Runde an der Kinzig, größtenteils geteerte Wege, aber auch ein Stück Trail. Hier haben sich wieder die Erfahrungen der letzten Woche bestätigt, das der Glycerin im Gelände nichts verloren hat.

Am Donnerstag das erste Belastungstraining (Intervalle). Hier hatte ich wieder ein gutes Gefühl, selbst bei einen schnellen Tempo. Einzig negativ empfand ich, das die Belüftung der Füße nicht wirklich gut ist. Ich habe ordentlich geschwitzt und bin von den Ghost und Aduro anderes gewohnt.

Samstag stand nun eine Wanderung im Hintertaunus an, was ich natürlich als Test genutzt habe. Die Dämpfung war wieder super, zumal mich mein Fersensporn mal wieder geärgert hat. Trotzdem konnte ich bequem und relativ schmerzfrei mitlaufen. Im Schneckentempo waren diesmal auch Wege im Gelände angenehm und gut zu bewältigen, womit ich aber nicht sagen will, das der Glycerin ein guter Wanderschuh wäre.

Heute wollte ich wieder einen langen Lauf auf den Feldberg machen, aber dank des Fersensporn musste ich diesen leider abblasen. Vielleicht hole ich ihn in der kommenden Woche nach.

Also Lauffreunde, wir hören uns nach dem nächsten Wochenende mit weiteren Erfahrungen.

zimbo0570
30.08.2017, 16:47
So, der nächste Wochenbericht, wenn auch verspätet!

Am Montag bin ich eine 12er Runde hier in Hainburg auf Teer-, Schotter- und Waldwegen gelaufen. Da der Untergrund schön eben war, konnte ich mich über den Glycerin nicht beschweren. Er hat mir den Lauf durch seine Dämpfung sehr angenehm gemcht.

Am Mittwoch habe ich dann den am letzten Sonntag abgeblasenen Feldberglauf nachgeholt, knapp 27 km über Waldwege und Schotter. Hier bin ich dann leider nach ca. 14 km umgeknickt (lag wohl mit an der fehlenden Stabilität des Schuhes und dem meinem Fersensporn geschuldeten komischen Laufstil). Habe mich dann noch 13 km "gequält" und den Lauf beendet.

Seitdem bin ich leider nicht mehr gelaufen. Habe am Freitag einen Termin beim Orthopäden und hoffe, das dieser mir etwas mit meinem Fersensporn helfen kann.

Werde Euch dann weiter berichten, sobald ich wieder lauffähig bin.

Euch bis dahin alles Gute