PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was meint Ihr? Kurs Angebot Marathon Vorbereitung in Frankfurt a.M.



Dreamscape
17.10.2017, 09:49
Hallo zusammen,

ich bin gerade mit einem Verein und einer Trainerin in Gesprächen einen Marathon Vorbereitungskurs in Frankfurt am Main für einen Frühjahrsmarathon aufzubauen.

Wir fragen uns, wie groß das Interesse sein könnte?
Unsere Überlegungen gehen in Richtung 10-15 Teilnehmer (bei mehr bräuchten wir weitere Trainer) und einer Mindest-Teilnehmerzahl von 8.

Welchen Preis würdet Ihr für so ein Angebot zahlen? Oder gibt es Vergleichsangebote aus anderen Städten?

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

SimonT
17.10.2017, 10:04
Danke für die ausführlichen Infos... ;-)
Gegenfrage: ich habe ein Auto, das blau ist. Wieviel ist das wert?

Kaufleute seid ihr schonmal nicht, ansonsten würdet ihr hier ja nicht fragen.
Wie schaut denn eure eigene Marktanalyse aus?
Kostenkalkulation vorhanden?

Bevor ich mir hier nen Wolf schreibe, warte ich mal auf mehr Input.

bones
17.10.2017, 10:23
In Hannover gibt es unter der Leitung von Markus Pingpank von der örtlichen Tageszeitung eine Vorbereitungsgruppe auf den Frühjahrsmarathon. Teilnehmerzahl ist so um die 100. Bei den Kosten muß ich raten - 200 EUR?

Googel mal HAZ Marathonvorbereitungsgruppe.

PS. Der Kurs geht über mehrere Monate!

Rauchzeichen
17.10.2017, 10:29
Hi,

vom Kassel-Marathon gibt es so ein Programm mit Stützpunkten in der Region, aber das scheint umsonst zu sein. So richtig schlau werde ich aus der ganzen Sache nicht.

Hier ein paar lLnks:
Wo es Stützpunkte gibt und was die HNA über den Stützpunkt in FKB schreibt.

Kassel Marathon (http://www.kassel-marathon.de/de/Gesund-Fit/Stuetzpunkte)

https://www.hna.de/sport/kassel-marathon-ere248249/kick-off-marathon-stuetzpunkt-frankenberg-startet-8314043.html

https://www.hna.de/sport/kassel-marathon-ere248249/frankenberger-marathon-stuetzpunkt-will-freude-laufen-foerdern-6350221.html

kobold
17.10.2017, 10:32
In Trier gibt es hauptsächlich zwei regionale Anbieter für Lauftrainingskurse, die auf Veranstaltungen (10er, H;, M, Tria) vorbereiten, eine private Sportschule und ein Sportgeschäft. Die Kosten liegen bei beiden zwischen 12 und 15 Euro pro 90-Minuten-Termin, also z.B. 150 Euro für einen 10 km-Schnelligkeitskurs über 10 Wochen. Ggf. mal nach getfit Trier oder citysport Trier googeln.

lexy
17.10.2017, 11:36
In Hannover gibt es unter der Leitung von Markus Pingpank von der örtlichen Tageszeitung eine Vorbereitungsgruppe auf den Frühjahrsmarathon. Teilnehmerzahl ist so um die 100. Bei den Kosten muß ich raten - 200 EUR?

Googel mal HAZ Marathonvorbereitungsgruppe.

PS. Der Kurs geht über mehrere Monate!

Markus Pingpank!? Ist das dieser absolute Wetklassetrainer? :D

bones
17.10.2017, 11:39
Ja, isser.

lexy
17.10.2017, 11:57
Ps: @ Dreamscape ich finde dein Engagement super. Jetzt nicht unbedingt die Frage nach den Kosten, aber die Sachen die du anleierst um was für Läufer und fürs laufen zu tun.

Biene77
17.10.2017, 12:36
In Heidelberg gibt es die Triathlonakademie die für den Heidelberger HM einen Kurs anbietet. Kosten 165€ siehe hier (http://www.triathlonakademie.de/index.php?id=228)

Da wo ich wohne gibt es jedes Jahr einen Kurs von 0 auf 10 Zeitraum ca. 12 Wochen 2x wöchentlich Kosten ca. 60 Euro.

Dreamscape
17.10.2017, 17:09
Kaufleute seid ihr schonmal nicht, ansonsten würdet ihr hier ja nicht fragen.
Wie schaut denn eure eigene Marktanalyse aus?
Kostenkalkulation vorhanden?

Irrtum! Ich bin Kaufmann und will wissen, was die Leute bereit sind zu zahlen. Mit der "Fielmann Methode" (zum Null-Tarif) braucht mir keiner kommen. Auch der Frankfurter Laufshop hat seinen "kostenlosen" Lauftreff nicht ohne Grund. :D

Marktpreise auch an anderen Orten sind daher hilfreich. Ich kenne natürlich den Preis, den Motion Events für den Frankfurt Marathon nimmt.

Im Frühjahr gibt es meines Wissens nix. (Evtl. vereinsinterne Angebote ohne Öffentlichkeitswirkung). Eine Kalkulation setzen wir natürlich auch auf, aber es fehlen noch einige Input Faktoren wie Hallenkosten, da der Verein, für den ich das mache, keine eigene Halle hat. Trainer, die das aus reinem Idealismus machen gibt es auch kaum noch. :)

Also kann das Ganze nur dann funktionieren, wenn die Kosten über die Teilnehmerbeiträge zumindest gedeckt sind. Eine Risikoprämie würde ich als Unternehmer natürlich auch einbeziehen. Gemeinnützige Vereine müssen kostendeckend arbeiten und können nicht auf Kosten sitzen bleiben.

Daher vielen Dank für Eure Anregungen und Hinweise.

@lexy: Danke für die Anerkennung meiner Arbeit. :daumen: Das was ich bei meinem alten Verein im letzten halben Jahr erleben musste, hat mich schon an der Welt zweifeln lassen. :tocktock:

MikeStar
17.10.2017, 19:58
Dreamscape: Wenn ich solch ein Angebot in Anspruch nehmen würde, hinge die die Höhe des Preises, den ich bereit wäre zu zahlen natürlich vom Umfang des Angebots ab.

Beispielsweise würde ich für einen reinen Lauftreff mit Trainer, der sagen wir 3-4x pro Woche nach 08/15 Plan trainiert, egal ob man dabei ist oder nicht, recht wenig zahlen bzw. würde ich mich gar nicht dafür interessieren.

Für einen Kurs, der meine individuellen Anforderungen berücksichtigt, Infrastruktur (z.B. Kraftraum, Hallennutzung im Winter, Laufbahn im Sommer) zur freien Verfügung auch außerhalb des Kurses bereitstellt, dazu vielleicht noch Rabatte bei lokalen Laufshops gewährt, würde ich als potentieller Kunde durchaus auch mal tiefer in die Tasche greifen, sofern mich das Angebot anspricht.

Als Kaufmann dürfte dir doch aber auch klar sein, dass der Preis vom konkreten Inhalt des Angebot abhängt, bzw. der Nachfrage die dein Angebot erzeugt.

Gib bitte mal noch ein paar mehr Infos über dein geplantes Angebot. Momentan fühle ich mich hier wie bei der Frage "Was seid ihr bereit für ein Auto zu bezahlen?" Ich könnte es dir nicht sinnvoll beantworten.

barefooter
17.10.2017, 19:58
ich bin gerade mit einem Verein und einer Trainerin in Gesprächen einen Marathon Vorbereitungskurs in Frankfurt am Main für einen Frühjahrsmarathon aufzubauen. Wir fragen uns, wie groß das Interesse sein könnte? Unsere Überlegungen gehen in Richtung 10-15 Teilnehmer (bei mehr bräuchten wir weitere Trainer) und einer Mindest-Teilnehmerzahl von 8.

Bei nur einer Gruppe frage ich mich, an wen das Angebot gerichtet ist, welche Voraussetzungen mitzubringen sind. Ist der Kurs für Neulinge, die von der Hälfte aufstocken wollen oder auch Fortgeschrittene, die mithilfe eines Kurses ein besseres Ergebnis erzielen möchten?


Welchen Preis würdet Ihr für so ein Angebot zahlen? Oder gibt es Vergleichsangebote aus anderen Städten?

Was wird denn geboten?
In meinem Umfeld kann ich ein systematisches mehrmonatiges Training zweimal jährlich wahrnehmen, jeweils für einen Frühjahrs- und Herbst-Marathon. Je nach anvisierter Zielzeit gibt es verschiedene Leistungsgruppen mit einem Schrittmacher, der dann auch beim eigentlichen Event zur Stelle ist und sich himmlisch freut, wenn alle Schützlinge gut durchgekommen sind. All das ist für Vereinsmitglieder frei, bei ganz besonderen langen Läufen mit ausgearbeiteter Strecke und Verpflegung wird ein kleiner Obolus entrichtet.


...aber es fehlen noch einige Input Faktoren wie Hallenkosten, da der Verein, für den ich das mache, keine eigene Halle hat

Wofür könnte denn beim Training für einen Straßen-Marathon eine Halle gebraucht werden?


Eine Risikoprämie würde ich als Unternehmer natürlich auch einbeziehen. Gemeinnützige Vereine müssen kostendeckend arbeiten und können nicht auf Kosten sitzen bleiben.

Welches Risiko? Vereine müssen wie alle anderen insgesamt wirtschaftlich arbeiten, einzelne Positionen wie zum Beispiel nach außen angebotene Kurse - insbesondere für Anfänger/Einsteiger - können bisweilen aus anderen Töpfen - letztlich auch Mitgliedsbeiträgen - bezuschusst werden.

Rauchzeichen
17.10.2017, 20:13
...

Im Frühjahr gibt es meines Wissens nix. (Evtl. vereinsinterne Angebote ohne Öffentlichkeitswirkung). ..

Welchen größeren Frühjahrsmarathon hättet ihr den als Ziel anvisiert? Mannheim?

SimonT
17.10.2017, 23:41
Ein Trainer für 10-15 Teilnehmer?
Da hätte ich persönlich schonmal wenig Bock drauf.
Mal laut gedacht: meine Vorstellung bei o.g. Anzahl wäre:
Ein Training pro Woche in kleineren Gruppen, z.B. 2x5 Teilnehmer oder 3x4 Teilnehmer oder 3x5 Teilnehmer. In der Einheit macht man dann z.B. Lauf ABC, Intervalltraining, Technikkorrektur. Individuell auf die jeweiligen Leute abgestimmt.
Preis pro Teilnehmer pro Monat: 34,90 Euro.

Zusätzlich buchbar (falls Nachfrage seitens der Teilnehmer besteht): weitere Trainingseinheiten in der gesamten Gruppe. Je wöchentliche Einheit: 14,90 pro Monat zusätzlich.

Individueller Trainingsplan: 79,90 für vier Monate.


Edit:
Was auch noch denkbar wäre: du teilst wie oben in 2x5/3x4/3x5 auf und bestellst die Gruppen im 30 oder 44 Minuten Takt. Dann hast du 30/45 Minuten etwas individueller Zeit und schickst die Gruppe laufen (IV, TDL etc).
Dann 2 x pro Woche Training für 49,90 Euro. Wenn das kostentechnisch geht...
Ist aber vonner Organisation ggf etwas heikel/problemanfällig.

bones
18.10.2017, 07:30
"Die HAZ-Vorbereitungsgruppe bereitet sich mit regelmäßigen Lauftrainings intensiv auf den Start beim Hannover-Marathon vor. Sie ist sowohl etwas für Einsteiger als auch für Ambitionierte, denn trainiert wird in verschiedenen Leistungsgruppen.

Die Mindestvoraussetzung ist, zehn Kilometer in 70 Minuten laufen zu können.

Zum Paket gehören zehn gemeinsame Läufe, jeweils an einem Sonnabendvormittag zusammen mit erfahrenen Aktiven. Los geht es am 28. Oktober mit einem kurzen Dauerlauf und einer Einführung in das Lauf-ABC. Im Paketpreis von 219 Euro (Marathon) beziehungsweise 199 Euro (Halbmarathon) sind unter anderem auch die Startgebühren für den HAJ Hannover Marathon sowie den Silvesterlauf und den Springe-Deister-Marathon enthalten. Die Läufer dürfen sich zudem auf ein exklusives Shirt freuen.

Alle Leistungen in der Übersicht:
•Warm-Up
•Ein Leistungstest zur Ermittlung des individuellen Trainingstempos
•10 gemeinsame Trainingsläufe inkl. Erfrischungsgetränke nach dem Lauf
•Meldegebühren für den HAJ Hannover Marathon/ Halbmarathon 2018
•Meldegebühren für den Silvesterlauf 2017 & Springe-Deister-Marathon
•Mietchip bei allen Veranstaltungen (zzgl. 10 € Mietgebühren)
– eine Teilnahme ohne Chip ist nicht möglich –
•Atmungsaktives, exklusives Laufshirt
•Trainingsstruktur für Halbmarathon- und Marathonstrecke
•Nutzung von Toiletten, Duschen und Umkleideräumlichkeiten"

HAZ-Laufgruppe: Vorbereitung auf den Marathon beginnt (http://laufblog.haz.de/2017/09/haz-laufgruppe-vorbereitung-auf-den-marathon-beginnt/)

http://laufblog.haz.de/files/2017/09/HAZ_Vorbereitungstraining_2017-2018.pdf

ruca
18.10.2017, 07:59
In Hamburg gibt es zwei Laufläden mit eigenen Vereinen, die so ein Training machen:

Laufwerk Hamburg: Marathontraining (http://www.laufwerk-hamburg.de/index.php?id=391)
Aus deren Reihen kommen meist die Pacemaker.
90€ für 8 Termine

Marathonvorbereitung » Hamburger Laufladen (http://www.hamburger-laufladen.de/wordpress/marathon/)
49€/Monat, bis zu 15 Personen
Der Verein, der zum Laden gehört ist recht ambitioniert, in den ersten Reihen fast jeden Laufs in und um hamburg findet man sehr viel blaue Trikots und es werden viele Siege und gute Platzierungen abgeräumt.
Inzwischen ist dieses Trainingsangebot nicht nur spezifisch für HH sondern für jeden Lauf.

Dreamscape
19.10.2017, 08:54
Vielen Dank für Eure Kommentare!

Ich habe gerade den ersten Entwurf des Trainingskonzepts von unserer Trainerin bekommen:

Trainingskonzept
- Regelmäßige Athletik Einheiten
- Warm Up: Lauf ABC; Koordination
- Hauptteil: laufspezifisches Krafttraining in Form von Zirkeltraining; Stabilisationsübungen (u.a. in Form von Tierbewegungen)
- Schlussteil: Stretching/Dehnung der laufspezifischen Muskulatur; Ausgleich von Dysbalancen; Selbstmassage u.a. mit Tennisbällen und der Black Roll

Wie ihr seht, legen wir den Fokus weniger aufs gemeinsame Laufen, sondern mehr auf die Trainingsaspekte, die die meisten Läufer (einschließlich mir) eher vernachlässigen. Ob wir für jeden einen individuellen Trainingsplan schreiben oder nur für bestimmte Zielzeit-Gruppen diskutieren wir gerade, ebenso die Aufnahme einer Laufstil-Analyse. Für Einsteiger sicherlich relevanter als für alte Hasen.

Des Weiteren würde ich gerne über einen Partner eine vorherige Leistungsdiagnostik anbieten. Und da wir in Frankfurt keinen Frühjahrsmarathon haben, evtl. noch über einen Partner Unterstützung bei der Organisation eines Marathon-Trips (z.B. Hamburg, Dresden, Hannover, Düsseldorf oder andere) ins Angebot aufnehmen. Falls sich ein Händler findet, der eine Produktberatung anbieten mag, ist das auch willkommen.

SimonT
19.10.2017, 09:11
Das ist ein guter Ansatz!
Euer Angebot richtet sich demnach dann wahrscheinlich eher nicht an komplette Anfänger sondern Leute, die zumindest schon ein bisschen selber gelaufen sind und jetzt eine Stufe weiter kommen möchten.
(mangels Wissen über die Bedeutung von Stabitraining etc. werden Anfänger wohl auch eh eher nicht ein solches Angebot wahrnehmen)

Die Vermarktung des Angebotes stelle ich mir jedoch recht "ambitioniert" vor. Durch Stabi-Training wird man ja nicht von heute auf morgen besser und das müsste man den Teilnehmern "positiv" erklären ;-)

Ich persönlich würde empfehlen zumindest einmal pro Woche ein zusätzliches Lauftraining anzubieten, was optional hinzubuchbar wäre.
Durch ein regelmäßiges Training wird sich ein Großteil der Teilnehmer schon deswegen verbessern, da sie halt regelmäßig (dann zumindest) 2 mal pro Woche trainieren. Und am erfolg der Teilnehmer beim Marathon werdet ihr letztendlich ja dann auch gemessen.

ruca
19.10.2017, 09:31
Euer Angebot richtet sich demnach dann wahrscheinlich eher nicht an komplette Anfänger sondern Leute, die zumindest schon ein bisschen selber gelaufen sind und jetzt eine Stufe weiter kommen möchten.

Was auch sonst sinnvollerweise?

Kurse "von Null auf Marathon" mag es zwar geben, sinnvoll sind sie aber nicht.


Ich persönlich würde empfehlen zumindest einmal pro Woche ein zusätzliches Lauftraining anzubieten, was optional hinzubuchbar wäre.

Bei 10-15 Teilnehmern? In wieviele Gruppen willst Du die denn einteilen? Und auch da wirst Du Kompromisse bei der Pace eingehen. Und für ein einsames "Jetzt 12km in 5:42er Pace, da vorne lang und dann rechts, wir sehen uns hier um 18:31" braucht man keinen Trainer.

Ich finde den Ansatz großartig. Das, was man alleine kann, gibt es als "Hausaufgabe", beim Rest hat man die nötige Unterstützung/Anleitung.

SimonT
19.10.2017, 10:12
Ja latünich kann man auch alleine genau so gut laufen.
Hintergrund sind aber die Motivationsgründe der potentiellen Teilnehmer. Meine Einschätzung ist, dass Leute, die Interesse an solchen Kursen haben, es eher als motivierend ansehen in Gruppen zu trainieren und dementsprechend zu laufen.

Latürnich sollen jetzt nicht 15 Leute zusammen eine Runde drehen. Hierbei würde es mir eher um Intervalltraining o.ä. gehen. Entweder auf einer Bahn oder auf einer Strecke, wo die Teilnehmer öfters am Trainer vorbeikommen um evtl. Korrekturen/Verbesserungen zu erhalten.

Die Zielgruppe "trainiere gerne in einer Gruppe" wird durch ein solches zusätzliches Angebot mMn noch besser angesprochen. Und alle Eigenbrödler könne ja alleine trainieren, daher "optional".

Dreamscape
22.10.2017, 08:29
Wenn es mit der zweiten Trainerin klappt - in den nächsten Tagen sollte ich Bescheid bekommen - können wir die Teilnehmer-Zahl erhöhen und Wochenendläufe anbieten.
Geplant ist, daß wir die Rebstock Turnhalle (im Westen Frankfurts gut über das Westkreuz und den Katharinenkreisel zu erreichen) mittwochs von 20:30 bis 22 Uhr haben. Dann würden Wochenend-Läufe gut dazu passen. Starten soll das Angebot am 17. Januar 2018 und bis Mitte / Ende April laufen.

Die Vermarktung ist sicherlich auch noch ein Thema. Bei der limitierten Teilnehmerzahl brauchen wir keine Anzeige schalten. Flyer sind warscheinlich auch rausgeschmissenes Geld. Ich überlege über Online Medien wie nebenan.de oder die Xing Gruppe "Frankfurt läuft" auszuschreiben. Im Forum darf ich keine Werbung machen, soweit ich weiß. Vielleicht finden wir auch jemand, der das bei Facebook einstellt? Ich habe damit nix am Hut.

SimonT
22.10.2017, 10:22
Mit den Beiträgen hier hast du ja schon gut Werbung gemacht, aber das muss ich dir ja nicht sagen ;-)

Finde das aber eine gute Idee und hoffe, dass ihr damit Erfolg haben werdet! :-)

Dreamscape
23.10.2017, 11:17
Wenn das so ist, reiche ich doch mal die Informationen Verein ESV Blau-Gold Frankfurt e.V. und Trainerin Christina "Chrissi" Göpfert nach. Chrissi hat beim Oberelbe-Marathon 2016 den 2. Platz belegt. Auch beim diesjährigen Regensburg Marathon landete sie auf der Platzierung.
Mit einer weiteren Trainerin treffen wir uns demnächst. Dann sollten wir auch eine größere Gruppe betreuen können und Laufeinheiten wie von Euch angeregt einbauen können.

Die von Euch genannten Vorbereitungskurs Angebote habe ich zwischenzeitlich gesichtet. Meistens steht das Laufen im Vordergrund. Die anderen Aspekte kommen da meiner Meinung nach zu kurz. Es bleibt also spannend wie unsere Angebot dann angenommen wird.

Dreamscape
27.10.2017, 08:29
Mit Carla haben wir jetzt noch eine zweite Trainerin an Bord, die physiotherapeutische Kompetenz mitbringt. Somit können wir 20-25 Teilnehmer betreuen. Aktuell überlegen wir eine zweite Trainingseinheit pro Woche oder im 2-Wochen Rhythmus aufzunehmen. Hier können Laufeinheiten wie Intervalle unter Betreuung absolviert werden.

Das Programm soll ausserdem sowohl für Halbmarathon-Läufer als auch Marathonis angeboten werden. Mittlerweile hat sich eine Preisvorstellung von 400€ für den Kurs vom 17.1. bis Ende April (evtl. eine Woche mehr wegen Gutenberg-Marathon in Mainz) herausgebildet. Mit der Halle klappt das wohl auch.

Dreamscape
04.11.2017, 09:06
Die Facebook Seite für "Athletics for Runners" ist jetzt online: https://www.facebook.com/AthleticsForRunnersFFM/

bones
08.11.2017, 08:24
Na endlich, da isser ja wieder - einer meiner Lieblingsfäden. :liebe:

Hier werden wir sicherlich Sanierungserlass ein Höschen an seinen athletischen Körper anpassen können, mit und ohne Schlüppi. :D

Frau Isse scheint mir etwas orientierungslos und durch den Wind zu sein.:D

Isse
08.11.2017, 08:27
Frau Isse scheint mir etwas orientierungslos und durch den Wind zu sein.:D

Mist, ich dachte echt, ich bin noch schnell genug mit der Löscherei. Hui, bin ich aufgeregt. :D

Laufralle
08.11.2017, 09:11
Ich hätte noch nicht mal Lust nach einem Plan zu arbeiten den ich mir selber einteilen kann.
Ich weiß was in den Plänen drin steht und das baue ich in meine Einheiten nach Tagesform und Lust ein.
Aber wie sagt man hier im Rheinland : Jeder Jeck ist anders :zwinker2:
Ich weiß auch das ich mit der Einstellung keine Weltrekorde hole, aber das steht bei mir auch nicht auf dem Plan:hihi: